weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

305 Beiträge, Schlüsselwörter: Linke, Konservative, Liberale
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 15:56
@NeoDeus
@collectivist
@Keltenhain
@eckhart
@omem
Also einige wichtige Grundsätze sollte man dabei schon haben, welche NICHT verhandelbar sind.
Zum Beispiel das Festhalten an der Trennung zwischen Staat und Religion und zwar egal welche Religion. Oder dem Abschwören von Ideologischen Denkmustern, auch egal, ob links oder rechts.
Das Beantworten von Problematiken anhand von Sachverhalten, statt anhand von Illusionen, politischer Korrektness, oder sonstiger Unvernunft. Sowie dem Bekennen zu einer demokratischen und freien Gesellschaftsstruktur. Regulierung der Finanzwirtschaft, besonders Bankstern und Spekulanten sollte man enge Fesseln anlegen.

Nebenbei finde ich den ganzen links-rechts Quatsch ziemlich anstrengend. Wenn jemand eine Lösung, oder ein Problem sieht sollte man doch erstmal gucken, aufgrund von was für einer Begründung er dahin kommt.


melden
Anzeige
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:00
@Wolfshaag
Du hast die extreme Mitte vergessen! Denkt nur nicht, die Mitte sei absolut neutral und das Nonplusultra der Menschlichkeit! Denn in der MItte lauern ebenfalls radikale Anschauungen wie Libertarismus und Neoliberalismus, sprich, radikale Kapitalisten und Kapitalismus kann sehr wohl radikal sein, impliziert Sozialdarwinismus, das Recht des Fähigeren bzw. Stärkeren und ist sehr antisozial.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:03
@collectivist
In Ordnung, Du hast Recht, radikale Kapitalisten, welche alles nur dem Markt unterordnen wollen, braucht auch kein Mensch. Hatten wir ja schon und hat sich, wie der Nationalsozialismus und der Kommunismus, als unbrauchbar erwiesen.


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:05
Wolfshaag schrieb:Nebenbei finde ich den ganzen links-rechts Quatsch ziemlich anstrengend. Wenn jemand eine Lösung, oder ein Problem sieht sollte man doch erstmal gucken, aufgrund von was für einer Begründung er dahin kommt.
Da gebe ich dir 100% recht .


Ja wenn man an eine Komplet Übernahme des Politischen Apparates denkt dann muss man
natürlich gewisse unveräußerliche Rechte garantieren aber daran Krankt es doch gar nicht so
sehr ich finde die Deutsche Verfassung im Grunde nicht schlecht , man kann vielleicht noch den einen oder andern Zusatz bringen , aber so weit wollte ich erst mal gar nicht gehen ich dachte eher
an ein Bewegung der Zivilbevölkerung die Druck auf die Politik ausübt und so die Politik dazu zwingt die Wirtschaft bzw. die Finanzsystem so umzumodeln das sie wieder für die Menschen arbeiten und nicht gegen die Menschen !!!


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:09
collectivist schrieb:sprich, radikale Kapitalisten und Kapitalismus kann sehr wohl radikal sein, impliziert Sozialdarwinismus, das Recht des Fähigeren bzw. Stärkeren und ist sehr antisozial.
Tja solche Welt Anschauungen sind wirklich zu einem echten Problem geworden nach dem
Zweiten Weltkrieg mag der Kapitalismus möglicherweise noch recht freundlich angemutet haben
aber dies quasi religiöse Weiterverfolgung dieses Systems hat uns zu einer menschenverachtenden Weltordnung gebracht die es jetzt zu bekämpfen gilt .


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:11
Jahrzehnte, ja Jahrhunderte galt für das Finanzsystem die langweilige Regel:

3 - 6 - 3

3 Prozent Zinsen zahlt die Bank auf Guthaben.
6 Prozent Zinsen verlangt die Bank für Kredite.
3 Uhr nachmittags ist der Banker auf dem Golfplatz.

Das war angeblich zu langweilig.


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:19
collectivist schrieb:
sprich, radikale Kapitalisten und Kapitalismus kann sehr wohl radikal sein, impliziert Sozialdarwinismus, das Recht des Fähigeren bzw. Stärkeren und ist sehr antisozial.
von diesem Denken sind unsere gloreichen (5) :D denke ich weit entfernt.
Ich denk der Großteil der hier debattierenden hat ähnliche Ansichten und läuft konform was das Hauptziel angeht.

1. Ausarbeitung eines nennen wir es "Planes"
2. Bildung einer kleinen "Exekutive" , das kann schon eine Person in seinem Stadtviertel sein
3. Aufmerksamkeit erregen sei es verbal oder mit Flugblättern.
das sollte man vielleicht eine zeitlang machen
während dessen könnte man sich über neue "Aktionen" drüber machen.
Videos auf Youtube, -> Verlinken auf VZ und FB etc...

dier Marktschreier Geschichte könnte man in Betracht ziehen, wenn sich so etwas wie eine Masse gebildet hat. Ich weiß das klingt alles wie Kindergarten für die meisten, aber der Anfang so einer Sache ist meistens simpel bis primitiv.


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:30
@omem
@Keltenhain
@Wolfshaag
@eckhart
ich habe vergessen euch zu Adden :D


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:41
@Wolfshaag
Ultraneoliberale, marktkranke Kapitalisten gibt es noch heute! Deutlich zu erkennen in den USA wie die TeaParty-Irren und andere stark kapitalistisch angehauchte Neokonservative!


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:45
@collectivist
die werden auch solange bestehen, bis das kapitalistische Schiff den Eisberg trifft und alle schreiend untergehen werden.


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:46
von diesem Denken sind unsere gloreichen (5) denke ich weit entfernt.
Denke ich auch.^^
@collectivist
collectivist schrieb: Ultraneoliberale, marktkranke Kapitalisten gibt es noch heute! Deutlich zu erkennen in den USA wie die TeaParty-Irren und andere stark kapitalistisch angehauchte Neokonservative!
Hat doch niemand bestritten, dass es sie gibt. Genauso wie es auch jede Menge hirnverbrannter Alt-Kommunisten und sonst was gibt. Nur geht es hier doch aber nicht darum, was es alles für verschiedene Strömungen gibt, welche Idiotie der Vernunft vorziehen, sondern darum sich gegen sie zu wehren.


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:50
@Wolfshaag
Naja, die Megabonzen sind eine Minderheit. Theoretisch wären sie jederzeit sturzbar, jedoch müssen die Unter- und Mittelschichten die Schnauze gestrichen voll haben, um eine Revolution zu starten. Aber was noch nicht ist, kann noch werden!


melden
collectivist
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:53
Wenn es um die Vergeltung an diese Neoliberalen geht, dann bevorzuge ich schon sehr radikale Vorgehensweisen! Mindestens lebenslänglich im Loch !!


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 16:59
@collectivist
collectivist schrieb:jedoch müssen die Unter- und Mittelschichten die Schnauze gestrichen voll haben, um eine Revolution zu starten
dem sollte man zuvor kommen :)


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 18:35
@NeoDeus
Genau !


melden

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 20:05
@NeoDeus
@collectivist
@Wolfshaag
@eckhart
@Keltenhain
@jimmybondy

Ich finde die angesprochene Flugblätteraktion toll. Vielleicht als Einleitung: "Bitte lese mich denn ICH bin DU!
Aber abgesehen davon, warum schließt ihr euch nicht der Bewegung, wie schon von euch angesprochen, "Echte Demokratie Jetzt" an?
Die Vertreten doch den selben Standpunkt wie ihr/wir, warum Kräfte splittern statt bündeln?

Ich selbst nehme die desillusionierte und depressiv machende Lethargie, in meinem erweiterten Freundeskreis, immer mehr wahr.
Sind alles Leute mit Jobs und regelmässigem Einkommen, halt einfach normale Personen aus der Mittelschicht und ich sage es so wie ich es mir denke, ich glaube die fangen an die ganze Scheiße um sich herum zu verstehen.

Denn bei all dem rasanten und immer schneller werdenden Wachstum - also bei der Wirtschaft und beim Geld - und der damit in Hand gehenden Umverteilung denkt die Elite (nicht VT bezogen), die Volksverdummung geht genauso schnell über die Bühne.

Unsere Generation die noch mit Werten und Tugenden aufgewachsen ist, da Mama noch zuhause bleiben konnte - weil Papas Geld ausreichte für eine Familie zum Leben - und erzog und nicht die Kita-tante, die gar nicht die Zeit und die Bindung dazu hat, bei 10-15 Kindern vernünftig zu erziehen, geht die Volksverdummung zu schnell, wir merken was für eine konzentrierte Scheiße den ganzen Tag im TV läuft und fangen nun an zu begreifen und zu durchschauen.

Aber auch die jüngeren, die Kinder der immer weiter abrutschenden Mittelschicht, lassen sich mit Bushido, Handyklingeltönen und dem anderen ganzen Müll nicht mehr lange ruhig stellen, da diese Ersatzbefriedigung nur solange funktioniert, solange sie leistbar ist.

Was der Kapitalismus erzwingt und was jetzt gerade stattfindet ist der Wechsel von den Schwellenländer (China, Indien...) und dem Westen.
D.h, unser Wohlstand sinkt und denen ihrer steigt, wir werden vom Konsumierer, zum Produzierer.
Eine Wechselwirkung, einer der billig schafft (Sklaverei zum Wohle der Hochfinanz, die uns aussaugt und die immer die gleiche bleibt) und einer der kauft.

Die Bevölkerung der Schwellenländer kennt nur Armut, daher haben sie auch den Mund gehalten. Aber wo es hagt: Wir hingegen kennen nur Wohlstand und werden daher nicht den Mund halten.

Ich denke es ist noch ein paar Jahre zu früh aber allzu lange wird es nicht mehr dauern bis die Mehrheit bereit ist, gegen diese ungerechte Entwicklung aufzustehen.
Ich meine jetzt mit ungerecht nicht, die Bevölkerung der Schwellenländer soll weiter arm bleiben und wir reich, sonder die Oberschicht bleibt immer oben und spielt uns in Wechselwirkung gegeneinander aus.
Deshalb fordern immer mehr Leute gerechte Ressourcenverteilung aber diese will die Oberschicht nicht zulassen, da es auf ihre "Kosten" gehen würde.

Politiker, Banker und Manager ziehen an den Fäden, lassen ihre Marionetten (Filmstars, Sportler und Lady Gaga's) tanzen und wir lassen uns von diesen Götzen verzaubern.

Schon bald wird sich unsere Stimme erheben!


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 20:51
@AdLibitum
AdLibitum schrieb: Aber abgesehen davon, warum schließt ihr euch nicht der Bewegung, wie schon von euch angesprochen, "Echte Demokratie Jetzt" an?
Ich kann natürlich nur für mich sprechen. Aber meiner Meinung nach ist "Demokratie Jetzt" nur eine weitere wohlmeinende Beruhigungspille.
Sie wollen ein System, was gleichzeitg einleuchtend und illusorisch ist. Sie wollen richtige Demokratie, sind aber nicht bereit, das notfalls auch mit Gewalt zu fordern, sondern glauben, dass lasse sich durch öffentlichen Druck erreichen. Ohne zumindest großflächigem zivilem Ungehorsam, passiert in Deutschland gar nichts in der Richtung. Vor persönlichen Repressalien haben aber alle von Demokratie Jetzt offenbar Furcht.
Ich habe auch lange Jahre an die Veränderbarkeit des Systems geglaubt. Leider zeigt die Geschichte, dass das nur ein Irrglaube ist, denn die Eliten (auch ohne VT) lassen sich nicht "wegwählen", sie machen ein paar Zugeständnisse und negieren sie dann hintenrum wieder. Sorry, aber für sowas ist der Pfilz schon zu groß, das System muss komplett "resetet" werden.
So ähnlich, wie nach 1945, nur ohne Weltkrieg vorher, bitte.^^ Und dann ohne Fehler, welche damals gemacht wurden.
Eine wirklich soziale Marktwirtschaft, welche staatlich kontrolliert wird, eine vernünftige Integrationspolitik, einen klaren Schwerpunkt auf Bildung und echter Demokratie, Forschung und Fortschritt zum Wohle aller und nicht nur einiger Wenige, eine streng reglementierte Finanzwirtschaft mit Rechenschaftspflicht der Handelden, usw.

Glaubst Du wirklich, dass ließe sich durch systemkonforme Praktiken erreichen, welche jeden kritischen Geist entweder korrumpiert, oder isoliert?

Aber natürlich unterstütze ich sonst, was Du sagst und unterstelle Dir lautere Motive. Wenn ich Unrecht hätte, würde ich mich sogar freuen. ;)


melden
Wolfshaag
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 21:18
Nur für die, die an eine wandlungsfähige Demokratie mit den "alten Köpfen und Zöpfen glauben".
http://www.zeit.de/digital/internet/2011-08/cameron-zensur-netzwerke

@omem
@AdLibitum
@eckhart
@NeoDeus
@collectivist
@Keltenhain
@jimmybondy


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 21:26
@Wolfshaag
Wolfshaag schrieb:radikale Kapitalisten, welche alles nur dem Markt unterordnen wollen, braucht auch kein Mensch. Hatten wir ja schon und hat sich, wie der Nationalsozialismus und der Kommunismus, als unbrauchbar erwiesen.
In welchem Staat hast du diesen radikalen Kapitalismus verordet?


melden
Anzeige

Linke, Liberale und Konservative gegen die Feinde der Zivilisation

11.08.2011 um 21:31
@Wolfshaag
na dann Prost, Mahlzeit. Anstatt Ursachenforschung, Beschneidung der Rechte.
Aber mal ehrlich haben wir etwas anderes erwartet?


melden
321 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden