Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum die USA die Welt führen sollten

595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Führen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum die USA die Welt führen sollten

05.10.2011 um 22:57
sie können nicht mahl sich selber regieren wie sollen sie die welt regieren können

aber mal davon abgesehen ein vielvölkerstaat kann nicht lange bestand haben das beweist zum beispile die K u. K. Monarchie Österreich Ungarn, das Osmanische Reich, Jugoslavien, Das alttürkische Imperium der Göktürken, leider nur die die ich kenne falls wer noch andere beispiele kennt wo ein Vielvölkerstaat scheirterte bitte gerne hinzufügen


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

05.10.2011 um 23:20
Ein Vielvölkerstaat kann auch Erfolg haben, sofern er es schafft, ein bindendes Element zu erstellen. Es muss etwas geschafften werden, dass diesen Leuten Identität gibt, ganz gleich ihrer ursprünglichen Kultur. Es braucht eben eine Leitkultur.

Das schafft man mit dem amerikanischen Patriotismus doch schon ganz nett. Der nicht zuletzt auf politischen Mythen, dem american dream und eben dem american exceptionalism aufbaut.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 18:49
ach komm schon du kannst doch von Leuten nicht verlangen sich zu assimilieren. integration ist schon schwer genug und du verlangst von Ihnen das sie sich selbst und ihre Vergangenheit vergessen das was Sie ausmacht Ihre Geschichte Sprache Religion KULTUR

PS: um einen Türken zu assimilieren braucht es schon eine Gehirnwäsche mal zur info

Selbst der Papst aus dem 11. Jh. sage einst: jeder der Mit dem Christentum in verbindung kam wurde irgendwann Christlich wenn schon nicht ganz dann aber ein bisschen. Nur die Türken wehren sich Dickköpfig dagegen Christen zu werden und deshalb müssen sie ausgerottet werden (ist nicht Wortwötlich aber so das was er damit sagen wollte. natürlich war seine Variante ausgeschmückt und so um ein Kreuzzug zugerechtvertigen Quasi Völkermord, Brandschatzung, Vergewaltigung, Schändigung und jeglicher Verstoß gegen die Menschenrechte)


2x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 19:15
Zitat von basbuga92basbuga92 schrieb:aber mal davon abgesehen ein vielvölkerstaat kann nicht lange bestand haben das beweist zum beispile die K u. K. Monarchie Österreich Ungarn, das Osmanische Reich, Jugoslavien, Das alttürkische Imperium der Göktürken, leider nur die die ich kenne falls wer noch andere beispiele kennt wo ein Vielvölkerstaat scheirterte bitte gerne hinzufügen
Das antike Griechenland war ebenso wie das Römische Reich ein Vielvölkerstaat,ein Gallier war ebenso wie Spanier auch Römer mit allen Rechten eines römischen Bürgers
Als Deutscher hast du neben der deutschen Staatsbürgerschaft auch die Staatsbürgerschaft der EU
Volk ist ohnehin eine Abstraktion,so wie völkisch-rassische Homogenität eine Illusion ist an die sich Nationalisten klammern
Zitat von basbuga92basbuga92 schrieb:ach komm schon du kannst doch von Leuten nicht verlangen sich zu assimilieren. integration ist schon schwer genug und du verlangst von Ihnen das sie sich selbst und ihre Vergangenheit vergessen das was Sie ausmacht Ihre Geschichte Sprache Religion KULTUR
Blablabla...im Ruhrgebiet hats an die hundert Jahre gebraucht um die Rosinskis,Scepans und Kuzorras zu integrieren.Das Musterbeispiel der Hugenotten taugt nicht,weil sie grösstenteils in die menschenleere und verödete Landschaft der Mark siedelten


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 19:36
Zitat von basbuga92basbuga92 schrieb:ach komm schon du kannst doch von Leuten nicht verlangen sich zu assimilieren. integration ist schon schwer genug und du verlangst von Ihnen das sie sich selbst und ihre Vergangenheit vergessen das was Sie ausmacht Ihre Geschichte Sprache Religion KULTUR
Die USA baut unter anderem darauf auf, dass die Leute ihre Vergangenheit nicht vergessen. Und dennoch sieht sich halt jeder als Amerikaner, egal woher er stammt. Das meinte ich. Ich meine mit Leitkultur einen verbindenden Konsens zwischen allen diesen verschiedenen Kulturen. Der unter anderem auf der Universalität gewisser Rechte aufbaut.

Oder anders gesagt: Man assimiliert sich nur zu einem guten Teil.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 21:23
Ich schlage einen neuen Thread vor: warum die USA gerade NICHT die Welt führen sollte.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 21:33
@magaziner


Iwo, das sind doch alles Verschwöööörungstheorien :)


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 21:40
@magaziner
Unnötig, darum gehts bis auf wenige Ausnahmen hier in jedem Thread der irgendwas mit Amerika zu tun hat. Ich bin nicht unbedingt der Meinung das Amerika die Welt führen sollte, aber ich denke auch, dass dadurch das es jetzt offenbar ein Zeichen von politischer Bildung ist immer schön gegen Amerika zu sein (egal ob begründet oder nicht- Hauptsache dagegen) muss es auch mal ein paar Leute geben die nicht dem Mainstream hinterherdackeln und versuchen sachlich zu bleiben.


2x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 21:45
@Schandtat
Um einem offensichtlichen Mißverständnis vorzubeugen: Ich bin weder pro noch contra Amerika (USA). Ich halte es lediglich für ein falsches Signal, einem Staat allein zuzusprechen, die Welt zu führen. Das haben schon andere versucht. Wir brauchen keine Weltpolizei, wir leben nicht in "Star-Wars"-Filmen. Die USA allein sind nicht der Heiland der Weltgeschichte. Das kann keiner. Es braucht jeden von uns.


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 22:01
Zitat von magazinermagaziner schrieb:Um einem offensichtlichen Mißverständnis vorzubeugen: Ich bin weder pro noch contra Amerika (USA)
Probiere es erst gar nicht.Schreib einfach du bist contra Amerika oder lass es so stehen und dann passt das schon, sonst drehste dich mit einigen wenigen in diesem Thread bei absolut jedem Thema um die USA im Kreis um diese Frage ob du pro oder contra bist.
Und noch was: Gewisse Kritik an mancher Politik an den USA hat nichts zu tun mit fehlender Sympathie oder "Hass" an sich mit den USA, ihrer Bevölkerung und ihrer Kultur.Aber das wird weithin so dargestellt.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb:dass dadurch das es jetzt offenbar ein Zeichen von politischer Bildung ist immer schön gegen Amerika zu sein
Also bei sowas fragt man sich echt, ob man mit bestimmten Leuten auf der gleichen Erde wohnt :o
Zitat von magazinermagaziner schrieb:Ich halte es lediglich für ein falsches Signal, einem Staat allein zuzusprechen, die Welt zu führen.
So ein Ergebnis kam auch schon ein paar Seiten in der Diskussion von mir und Rumpelstilzche heraus.Erste Zitat von Rumpel, zweite von mir.
Amerikanische Politik muss auch nicht immer kompatibel mit der Deutschen Politik sein .... und natürlich muss Amerika eigene Interessen in den Vordergrund stellen.
Eben drum...meiner Meinung nach hast du ein Argument dafür geliefert, warum die USA nicht die Welt führen sollten.Warum überhaupt kein Land auf der Erde die Welt (alleine) führen sollte.

Die eigenen Interessen in den Vordergrund zu stellen bedeutet doch (zwangsläufig), andere (abweichende) Interessen (notfalls?)nicht zu berücksichtigen, zu marginalisieren oder zu unterdrücken (mit Gewalt?).Aber das ist genau das, was nicht demokratisch, freiheitlich und moralisch ist, oder?
Ich stelle mir vor, dass die Versuchung ganz und gar eigene Interessen in den Vordergrund zu stellen immer größer wird, umso mehr Macht ein Land hat.In einer multipolar organisierten Welt ist der Druck gemeinsam agieren zu müssen sehr viel größer glaube ich.



melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 22:11
@kofi
Ich drehe mich gern und bin gerne bereit, das auszudikutieren. Man wird ja sogar für eine neutrale Haltung kritisiert. Und mit denen, die das tun, werde ich mich selbstverständlich gern unterhalten.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 22:17
@magaziner

Okay, dann hast du dir ja einiges vorgenommen.
Dann will ich mit meinem schreiben mit dir mal nich deinen Ruf als "neutraler" vorab schädigen, denn ich meinerseits bin von einigen wenigen schon festgenagelt auf "contraamerika" :D.Es wurden schon Worte gebraucht wie "Hass".Was mir übrigens "nahe ging". Ich "hasse" die USA doch nich, aber naja.

Good luck, sir.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 22:25
@kofi
Bleib locker. Ich werfe Dir nix vor. :)

Wir kennen uns ja gar nicht.

Ich reibe mich gern an der Meinung anderer Leute, setze mich damit auseinander, ich diskutiere gerne über Dinge, die sich lohnen, und dazu gehört aus meiner Sicht die Erörterung des Standpunktes "USA". Es wird viel geredet, wenig gesagt.

Many Thanks, Mr Kofi


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

06.10.2011 um 22:52
ach das ist doch müll niemand hat das recht über ander zu regieren ehal wer es ist
jeder hat ein recht auf ein selbstbestimmtes Leben und keiner wirklich keiner darf sich das recht ereignen über andere zu herschen

entweder das volk bestimmt den regenten oder niemand aus und ende

scheiß auf die rechtschreibung, die ist in Österreich eh egal

so und jezt reicht es mir mit diesen Thema ich geh raus


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

07.10.2011 um 12:39
Ich kennen keinen einizigen Grund, warum die USA die Welt führen sollte.

Die haben doch selber soviele Probleme in ihrem Land, wie wollen die dann bitteschön die ganze Welt führen. Und außerdem gibt es genug Länder denen die USA am A... vorbei geht.

Ich möchte echt nicht von denen geführt werden, dann wandere ich aus und zwar auf dem Mond oder sonst wo hin.

Es gibt genügend Gründe warum ich nicht unter deren Fittiche sein möchte:

- hohe Strafen für Verbrechen, die trotzdem keinen abhalten welche zu verüben, sonst wären deren Gefängnisse nicht so überfüllt.
- Todesstrafe, wenn bringt das was wenn ich einen hinrichte, der einen umgebracht hat oder so, der "Umgebrachte (Opfer)" wird dadurch doch auch nicht mehr lebendig.
- KKK und White Power-Bewegung nehmen stetig zu, nee mit denen möchte ich nix zu tun haben.
- Hire and Fire -Politik, ich weiß ja nicht wem es hier gefallen würde mal von heute auf morgen seine Job zu verlieren, ohne Kündigungsfrist.
- Mieses Sozialsystem, das nur für die da ist, die es sich leisten können.
- Land der (un)begrenzten Möglichkeiten, die Möglichkeiten sind nur für die unbegrenzt, die das nötige Kleingeld haben.

Da könnte man noch viel mehr aufzählen.

Das einzige positve für mich persönlich, ist der Indien Summer und deren superschöner neuer Camaro.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

07.10.2011 um 21:14
@Schandtat
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb:, aber ich denke auch, dass dadurch das es jetzt offenbar ein Zeichen von politischer Bildung ist immer schön gegen Amerika zu sein (egal ob begründet oder nicht- Hauptsache dagegen) muss es auch mal ein paar Leute geben die nicht dem Mainstream hinterherdackeln und versuchen sachlich zu bleiben.
Das stimmt nicht und ist eine Diskreditierung.
Der Mainstream ist doch amerika-pro ohne wenn und aber.
Die Tatsache, daß offenbar doch mehr Menschen beginnen, die Aktivitäten des "großen Bruders" kritisch zu betrachten, als lediglich aus einer puren Antihaltung heraus entstanden zu benennen, läßt die Sachlichkeit vermissen die du forderst.


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

07.10.2011 um 23:38
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:Der Mainstream ist doch amerika-pro ohne wenn und aber.
Die Tatsache, daß offenbar doch mehr Menschen beginnen, die Aktivitäten des "großen Bruders" kritisch zu betrachten, als lediglich aus einer puren Antihaltung heraus entstanden zu benennen, läßt die Sachlichkeit vermissen die du forderst.
Aah ohne wenn und aber...alles klar. Entschuldige aber jeder, der seit dem Irakkrieg ein wenig die Augen offen gehalten hat, hat auch mitgekriegt, dass Amerika in nahezu jedem Medium aufs härteste für jegliches Geschehen kritisiert wird. Das fängt bei Fernsehsendern an, die anlässlich des letzten 11. Septembers eine starke und unbestreitbar amerikakritische Sendung über Guantanamo (es war glaube ich ZDF) brachten, ebenso wie unzählige ebenfalls kritische Kommentare über den Irakkrieg und Afghanistan. Dasselbe gilt für die meisten Zeitungen wie den Spiegel, der zum Anlass der Wirtschaftskrise nicht mit Bemängelungen amerikanischer Konzerne (siehe die Ausgabe vom 22.08) gespart hat. Und erst recht gilt das nicht für Internetforen wie allmystery deren gesamte "Verschwörungsecke" die USA für eine vielzahl unglaublicher Verbrechen verantwortlich macht. Dasselbe gilt für viele weitere Threads, in denen die USA je nach Bedarf ein Land von arroganten, gewissenlosen Reichen oder halbtoten, von ihrem Verssicherungssystem verratenen Arbeitslosen ist.
In Anbetracht der Tatsache das man- insbesondere in der Rubrik "Verschwörungen"- die meisten Stimmen schon auf seiner Seite hat wenn man Amerika beschuldigt irgendetwas getan zu haben (so dünn die Beweislage auch sein mag) kann man, denke ich sehr wohl sagen, dass es offensichtlich ein Qualifikationsmerkmal für politische Bildung ist, gegen Amerika zu sein.

Ich würde dich daher bitten mir in Zukunft nicht so unüberlegt Diskreditierung oder Mangel an Sachlichkeit vorzuwerfen, das ist nämlich ehrlich gesagt verletzend. Wenn du trotzdem der Meinung bist zu solchen Mitteln greifen zu müssen um deine Botschaft zu vermitteln, dann überprüfe doch bitte vorher ob diese überhaupt stimmt und nenne Argumente, statt einfach NUR zu beleidigen. Fakt ist, nach allem was in der Öffentlichkeit zu Amerika gesagt wird, dass die kritische Betrachtung des "großen Bruders" nicht, wie du es sagst, beginnt, sondern im Gegenteil, überwiegt, und das schon seit langem.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

07.10.2011 um 23:44
@Schandtat

Es war keinesfalls als Beleidigung gemeint, aber ich kann nunmal in keinster Weise nachvollziehen, wie du zu einem so verzerrten Bild kommen kannst.
Zum Glück gibt es hie und da mal eine kritische Sendung, aber darauf kommt doch der ganze Tonus der Mainstreammedien der stets, sogar noch bei leichter Kritik, Pro ist.


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

07.10.2011 um 23:47
@Sidhe
Zitat von SidheSidhe schrieb:aber ich kann nunmal in keinster Weise nachvollziehen, wie du zu einem so verzerrten Bild kommen kannst.
Gut, deshalb habe ich es dir ja grade Geschildert. Allerdings frage ich mich, in Anbetracht der Tatsache das mir Beispiele für meine Sicht der Haltung gegenüber Amerika einfallen und dir nicht, warum du meine Sicht weiterhin als verzerrt bezeichnest.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

07.10.2011 um 23:53
@Schandtat


Weil ganz Europa und vor allem Deutschland immer mehr amerikanisiert wird. Da das zum Alltag und zur Normalität gehört, braucht es keine einzelnen Beispiele mehr, wenn doch alles, bzw. die tonangebenden Instanzen ausschließlich in dieser Oktave schwingen.


2x zitiertmelden