Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Warum die USA die Welt führen sollten

595 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: USA, Führen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 02:17
Ich denke, Europa könnte viel besser geeignet sein - wenn sich denn mal ein geeinigtes Europa nach Art einer USA entwickelte. So eine Art USE. Wir haben eine viel längere Geschichte, da die europäischen Länder schon viel länger existieren. Und auch stärkere Kulturunterschiede, denke ich mal. Es gehören bzw. wollen ja auch Länder in die EU, die auch zum Teil zu Asien gezählt werden und die Massen an Kontinent wird ja auch Eurasien bezeichnet. Könnte sich dann von Europa ausgehend noch ausweiten und dann diese Länder auch erreichen. Da ist die USA dagegen viel uninteressanter. Die sind nur momentan durch ihre Militärmacht halt ziemlich stark und weil sie sehr groß sind und alle ihre Bundestaaten in ihre vereint und nicht eher etwas offeneres als die EU zur Zeit.

Ich bin dafür, dass die EU die Führung übernehmen sollte... irgendwann mal in der Zukunft. Muss sich natürlich alles entwickeln. Und gerade Deutschland, dass viel aus vergangenen Fehlern gelernt hat und sich besonders viele Restriktionen auferlegt, da man sehr vorsichtig sein will, um bestimmte Fehler nicht zu wiederholen, sehe ich da in einer führenden Rolle. Mag wahnsinnig klingen, aber die eine News, die ich letzens gelesen habe(so eine Umfrage von BBC in ein paar verschiednen Ländern), nach der Deutschland international ein beliebtes Land sein soll, lässt mich doch hoffen.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 13:26
@libertarian
Eine Demokratie hat es so an sich, dass sie verschiedene Regierungen vorbringt. Ich glaube, du weisst aber, dass führende Neokonservative schon damals wie später die US-Regierung aufforderten Saddam zu beseitigen.
Aber vorher machen diese Neokonservativen noch fette Geschaefte mit ihnen, wa? Halliburton hat gesprochen, hoho.


@Schandtat
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb:Und? Hättest du deshalb lieber gesehen das Saddam weiter über das Land regiert?
Am liebsten sehe ich mich auf dem Herrschaftsthron.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb:Und woher willst du wissen das es den Amerikanern scheissegal war? Woher willst du wissen ob die langsame Reaktion auf das Massaker nicht aus anderen Gründen so langsam war?
Oh Gott, schau Dir doch mal die Geschichte an. Die wussten GENAU was dort abgeht und haben es relativiert! Weil Saddam ein US-Treu war.
Nur wenn sie nicht spuren, dann schlaegt die Stimmung ganz schnell um und man packt die alten Dinger aus.
Aber naja, wir wollen mal nicht zu sehr auf den USA rumhacken, immerhin kam das meiste Giftgas aus Good Old Germany, peinlichpeinlich, wenn man denkt, daß es auch auf Israel abgefeuert werden sollte.

http://www.arbeiterfotografie.com/galerie/kein-krieg/hintergrund/index-irak-halabja-0001.html
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb:Tut mir leid, ich kenn mich da nicht so aus. Wen genau meinst du?
http://www.bpb.de/publikationen/GU621A,1,0,Pax_Americana_und_gewaltsame_Demokratisierung.html#art1

Hier ist zu achten auf:

Das Project for a New American Century (PNAC)
Mitglieder des PNAC sind unter anderem Vizepräsident Dick Cheney und dessen National Security Assistent I. Lewis Libby, Verteidigungsminister Donald Rumsfeld und sein Stellvertreter Paul Wolfowitz, Richard Perle (er war Mitglied der Reagan-Administration und Vorsitzender des Defense Policy Board unter G.W. Bush), Jeb Bush (G. W. Bush's Bruder und Gouverneur von Florida) und James Woolsey, Jr. (ehemals CIA-Direktor, gehört auch CSP und CLI an), ebenso wie Elliott Abrams (Special Assistant to the President for National Security Affairs for Democracy, Mitglied des National Security Advisers Council [NSAC] des CSP), Frank Gaffney, Gary Schmitt (geschäftsführender Direktor des PNAC und Mitglied des CLI), Norman Podhoretz und William Kristol.
Die PNAC waren Vertreter (die haben sich unter einem anderen Namen neu gegruendet) der perversen Pax Americana Ideologie - Eine Ideologie die nichts anderes ist als Neokolonialismus und Imperialismus in reinster Form. Verpackt unter dem Deckmantel der Demokratie und Freiheit, daß man sich darum nicht wirklich scherte, hat man ja erlebt.

Wikipedia: Pax Americana
Wikipedia: Project for the New American Century


Naja, zum Glueck hatten die Versager kein Erfolg und die USA nur noch schneller in den Ruin gefuehrt.


1x zitiert1x verlinktmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 15:28
@krijgsdans
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Am liebsten sehe ich mich auf dem Herrschaftsthron.
Das war nicht die Frage. Wenn du dich nicht in der Lage siehst sie zu beantworten, dann sag das gleich und verschwende meine Zeit nicht mit billige Ausweichmanövern
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Oh Gott, schau Dir doch mal die Geschichte an. Die wussten GENAU was dort abgeht und haben es relativiert! Weil Saddam ein US-Treu war.
Ah, deine Argumentation ist also mehr so die Richtung "das weiß man doch!" oder was? Das hat mein Großonkel auch immer gesagt wenn er von den Kinderopferungen der Juden gesprochen hat, von daher bitte ich dich zu verstehen das mir solche Argumentationsweisen nicht ausreichen. Fakt ist, dass die Tatsache, dass Saddam lange Zeit mit den USA kooperiert hat noch lange nicht bedeutet, dass er ihnen seine Gasangriffe genau geschildert hat. Mir ist klar, dass einem, wenn man Amerika sowieso nicht leiden kann ALLES schon klar ist, aber ich bin so nicht und deshalb hätte ich gerne so etwas wie Beweise für solche Behauptungen.
Zitat von krijgsdanskrijgsdans schrieb:Eine Ideologie die nichts anderes ist als Neokolonialismus und Imperialismus in reinster Form. Verpackt unter dem Deckmantel der Demokratie und Freiheit, daß man sich darum nicht wirklich scherte, hat man ja erlebt.
Ja, gut abgeschrieben...und zwar vor allem von Staaten für die laut deinem Link folgendes gilt: "Die Gleichberechtigung von Frau und Mann, die Menschenrechte, die Trennung von Staat und Kirche, die Freiheit der Wissenschaft werden in verschiedenen Ländern unterschiedlich aufgefasst und umgesetzt bzw. nicht umgesetzt"
Mir scheint du hast entweder den Artikel nicht gelesen oder hast diesen Part absichtlich weggelassen. Das was hier beschrieben wird ist nämlich ungefähr das Gegenteil von Demokratie und Freiheit. Also das was du den USA vorwirfst. Ich hoffe du merkst etwas...


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 20:55
Die letzten Jahrzehnte haben gezeigt WARUM die USA eben NICHT die Welt führen sollten!
Hier sollen niemandem A-Waffen zugesprochen werden, ich bin strikt gegen Atombomben, aber es gibt kein Recht das es einem "Besitzer" erlaubt, selbigen Besitz Anderen zu verbieten. Das ist pure Logik aber schon klar, daß dir sowas fremd ist.
Bin auch deiner Meinung, leider geht es in manche Köpfe nicht rein, obwohl da viel Platz sein dürfte.^^

z.b. Israel:

Ich frage mich wieso keiner im Westen Krieg gegen Israel führen will, die haben doch schon Atomwaffen und zudem Menschen die in der Regierung sitzen die auch Bereit sie diese auf ein ganzes Volk zu schmeisen.

"Es sei ein Verbrechen solche Massenvernichtungswaffen zu verwenden. Erdogan kann nicht verstehen, wieso der Iran für seinen Besitz von Atomwaffen von allen Seiten kritisiert werde und Israel nicht. Israel hat bisher nie den Besitz von Atomwaffen bestätigt, dies aber auch nicht dementiert."

http://www.deutsch-tuerkische-nachrichten.de/2011/10/209031/

Israel möchte dass Iran keine Atomwaffen baut, wieso haben sie dann selber welcher ? und verheimlichen das auch noch. ?


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:14
@Schandtat


Zu Saddam: Natürlich hängt der Irakkrieg mit dem 11. September zusammen, der Einmarsch wurde erst durch die Lüge von Rumsfeld, welche nur durch 9/11 installiert werden konnte, machbar.

Doch der Krieg gegen den Irak kann gar nicht Krieg genannt werden, da er nichts weiter als ein stinkgewöhnlicher Raubüberfall war, so in etwa, wie ein jugendlicher Junkie einer alten Oma die Handtasche wegreißt, nur daß dieser Jugendliche noch zusätzlich mit einem Baseballschläger und einem M esser bewaffnet ist, weil es ja sein könnte, daß die brutale Oma sich zu wehren versucht und ihm die Handtasche auf den Kopf haut, was ja auch schon vorgekommen sein soll (woraufhin der Jugendliche sich unverrichteter dinge verpieselt hat).

Ich will Saddam auf keinen Fall verharmlosen, aber das Bild was wir eingetrichtert bekommen haben kann auch nicht der Realität entsprechen, denn was hätte er anstellen können, angesichts der Flugverbotszonen? Und was hat er davor angstellt? Massenvernichtungswaffen hat er jedenfalls keine herstellen oder einsetzen lassen.
Globalpolitisch gesehen er war er eher ein dummer Junge, der sich von den Amerikanern, welche ihm ja erst zur Macht verholfen hatten, zum Krieg gegen den Iran anstiften ließ, denn der Iran bedeutete für die USA wie gesagt eine weitaus größere Gefahr, als irgendein arabisches Land .

Da der Iran wie gesagt die islamische neuzeitliche Bewegung ins Leben gerufen hatte, mußten die USA ihn im Westen verunglimpfen, und gleichzeitig gelang es ihnen auch noch, Saddam gegen den Iran aufzustacheln und ihm mit entsprechenden Machtaussichten und Waffenlieferungen den Angriff schmackhaft zu machen.
Der Iran war entsetzt über soviel Dummheit, aber es gelang ihnen nicht, Saddam davon zu überzeugen, daß er nur als Marionette für die USA fungierte, also mußten sie sich auf einen 8jährigen Krieg einlassen, der natürlich beide erheblich schwächte. Und nun rate, wer sich darüber kräftig die Hände gerieben hat.
Als die USA ihre Versprechen im Nachhinein nicht einlösten, fühlte sich Saddam betrogen, und er begann wiederum seinerseits, einen Hass auf die USA zu entwickeln. Allerdings war er zu stolz um dem Iran gegenüber seinen dümmlichen Fehler einzugestehen, und konnte so nicht mehr mit dessen Hilfe rechnen.

Nun kommt der Überfall auf Kuweit.
DIe USA hatten seinerzeit zwar schon die Saudis, nicht aber so recht Kuweit unter ihrer Kontrolle. Zusammen mit den Saudis aber ist Kuweit das größte Erdölvorkommen der Welt.
Wie stellt man es also am besten an?
Ganz einfach, man braucht nur einen einfältigen und größenwansinnigen Typen wie Saddam anzustiften, und schon kann man sich als angebliche Schutzmacht Macht und Einfluß verschaffen.
Ich weiß natürlich nicht, was genau die Amerikaner Saddam erzählt, aber was ich weiß ist, daß Kuweit aufgrund einer nicht abgesprochenen Erdölförderung dem Irak schaden zufügte.
Der protestierte zunächst und drohte auch, aber die Kuweitis müssen sich damals schon sehr sicher gefühlt haben, sonst hätten sie dem Saddam nicht den Mittelfinger gezeigt...

Wie aber sollte sich so ein kleines Landohne irgendwelchen nennenswerten militärischen Hintergrund so verhalten können, hätte ihnen nicht ein mächtiges Land, von dem sie wußten, daß es mächtiger als der Irak war, Rückendeckung versprochen. Nun brauchte das waffenstarke Land hinterrücks nur noch Saddam beizupflichten, was für ein Unding es war, was die Kuweitis da veranstaltet hatten, und schon rannte der wilde Typ wieder los und .... die Falle schnappte zu.

Saddam wurde als der alleinige Bösewicht deklariert und schwer für sein Vorgehen gegen Kuweit "gerügt". Wie konnte er nur... die haben Irak und Kuweit einfach gegeneinander ausgespielt. Somit gab es wieder einen Grund, für ein armes unterdrücktes Volk in den Krieg zu ziehen um es vom finsteren Saddam zu befreien. Nicht, daß Saddam es nicht verdient hätte, abgewatscht zu werden, die Frage ist bis heute nur die, womit haben die Menschen im Irak es verdient, angegriffen zu werden? Beginnend mitten in der Nacht mit Bombadierung von Zivilisten (Bagdad)?
Das irakische Volk hat heute nur noch ein zerstörtes Land.

Nachdem sie also den Irak eingenommen hatten, stand dieser, inklusive der Flugverbotszonen und dem europäischen Alibi der USA (Britannien) als geographische und militärische Grenze zwischen dem Iran und der arabischen Welt. Und mit der moslemischen Bewegung die Weltambitionen hatte wurde nichts.

Da sich die USA in den letzten Jahren aber wieder vermehrt auf den Iran konzentrieren darf man noch "gespannt" sein, was für ein Löwe dort schläft.


Rein strategisch gesehen sind die Amerikaner wirklich gut... aber ihre Überheblichkeit läßt sie glauben, daß sich ihnen tatsächlich niemand entgegenstellen kann und wird .... und wenn sie's begreifen wird es zu spät sein.
Hätte der Westen die moslemische Welt nicht über Jahrzehnte hinweg so gedemütigt, bzw. hätten sich die europäischen Länder vor allem England, Frankreich, Deutschland nicht so saudämlich gut mit den Amerikanern gestellt, so hätten wir heute ein ganz anderes Weltklima der Toleranz, so aber haben wir uns die Bedrohung selber geschaffen und zeigen doch immer noch mit dem Finger auf die Anderen.


Das soll's jetzt erstmal gewesen sein.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:17
Zitat von nurunalanurnurunalanur schrieb:Israel möchte dass Iran keine Atomwaffen baut, wieso haben sie dann selber welcher ? und verheimlichen das auch noch. ?
Es ist ein Unterschied, was für Regime Atom-Waffen besitzen. Und auch ist die Frage vorhanden, wieso man heute noch unbedingt aufrüsten will, wo doch alle anderen abrüsten.

Eine Atomwaffe für den Iran könnte einen neuen Holocaust bedeuten.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:21
Die Ausweitung der Atomwaffen zu verhindern ist ja nichts schlechtes. Auch wenn die USA dabei auch eigene Interessen verfolgen.

Je weniger Länder Atomwaffen haben, desto besser. Vor allem wenn es Länder wie der Iran sein sollen. Man muss sich darüber im Klaren sein, dass eine Aufrüstung eines Golfstaates zu einer Atommacht ein Wettrüsten in der Golfregion sehr wahrscheinlich macht.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:23
jedes land sollte genügend atomwaffen besitzen,
denn dann waere endlich mal ruhe auf der welt....


1x zitiertmelden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:25
@nurunalanur


Du verstehst das nicht, die Guten dürfen Atomwaffen besitzen, nur die pösen Schurkenstaaten nicht! :D





@farkas1
Zitat von farkas1farkas1 schrieb:jedes land sollte genügend atomwaffen besitzen,
denn dann waere endlich mal ruhe auf der welt....
Das wäre kein Frieden ... das wäre eine Totenstarre. Und deine Schlußfolgerung ist falsch, da es immer einen Fanatiker geben wird, der die erste Bombe zündet.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:38
Wir haben einen"Kohlenstoffkapitalismus"
und genau darum dreht sich die Welt-um Kohlenstoff-und das kann man ruhig wörtlich übertragen...
Aber es ist auch genau der Grund, weshalb es ausgleichende Gewichigkeiten geben muß
Und warum die Eingangsfrage mit "Nein" beantwortet werden muß-die Kohlenstoffe dieser Erde "gehören" nicht einer Nation...um Machtambitionen ausüben zu können...
Sie gehören in verantwortliche Hände aller Nationen-wir reden schließlich über Ressourcen...


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:41
Stimmt. Israel sind die Juden. Die wurden früher stark unterdrückt. Also sind sie die Guten, weil wer früher stark unterdrückt wurde, der kann ja nicht böse sein, da ja dann andere schon die Bösen sind. Also folgt daraus, dass Israel alles darf. Und niemand darf was dagegen sagen und man hält sich überall zurück und Kritik wird immer sehr höflich umschrieben, dass es schon fast wie Zustimmung wirkt.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:43
@Luthan
Was fürn schnöder geistiger Dünnschiß-da is mir die Zeit zu schade-gut N8


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 21:44
@Luthan

Ich möchte dir nichts unterstellen, aber dein Beitrag hat einen unangenehmen Unterton.
Israel ist nicht "DIE Juden". Zionismus ist NICHT Judentum.
Viele Juden leiden selber unter den Ambitionen der Mächtigen und sind strikt dagegen.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

08.10.2011 um 22:03
Aber so wird es doch gerne gesehen und die nutzen es gerne als Rechtfertigung bzw. verbieten Israel-Kritikern damit die Kritik.


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

10.10.2011 um 03:06
Youtube: Hillary Clinton Admits the U.S. Government Created al-Qaeda (subtitles in all languages)
Hillary Clinton Admits the U.S. Government Created al-Qaeda (subtitles in all languages)


Das muss man wohl nicht kommentieren...


melden

Warum die USA die Welt führen sollten

14.10.2011 um 04:33
@Schandtat
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb am 08.10.2011:Das war nicht die Frage.
Doch, war es.
Du hast nur das Implizit nicht verstanden.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb am 08.10.2011:verschwende meine Zeit nicht mit billige Ausweichmanövern
Ich verschwende gerne die Lebenszeit anderer Menschen.
Vorallem gerne mit ausschweifenden Schwurbel, der nichts und doch alles sagt, manche verstehen es bloß nicht immer.
Schau, ich habe Dir wieder Lebenszeit genommen, wenn auch nur ein paar wenige Sekunden.
Ich bin echt gut darin.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb am 08.10.2011:Ah, deine Argumentation ist also mehr so die Richtung "das weiß man doch!" oder was?
Deine langweiligen Familiengeschichten tangieren mich nicht.
Außerdem hab ich Dir eine legitime Quelle geliefert - keinen Kopp oder Achse des Guten Schund, aber die hast Du ignoriert... Das bin ich von verblendeten Sturkoepfen gewohnt. und dann fordert man noch immer Beweise... Ein Schelm wer... Naja, den Spruch kennt wohl jeder.
Wuerdest Du Republikaner waehlen? Wahrscheinlich wuerdest Du.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb am 08.10.2011:Ja, gut abgeschrieben...
Was heißt abgeschrieben? Das sind die Fakten und die absolut treffenden Worte.
Zitat von SchandtatSchandtat schrieb am 08.10.2011:Mir scheint du hast entweder den Artikel nicht gelesen oder hast diesen Part absichtlich weggelassen.
Ich habe die Artikel gelesen und wenn ich nicht gewollt haette, daß man den ganzen Link liest, haette ich nur die mir genehmen Teile zitiert. Die schwachen Manoever kommen doch wohl eher von Dir.
Denn die Kritik am Pax Americana kommt auch von wohl gesellschaftlich/politisch sehr viel weiter entwickelten und freieren Laendern als den USA, aber hey... daß sind ja eigentlich fast alle europaeischen Staaten.
Besonders in der „Dritten Welt“ aber auch in westlichen Gesellschaften sind nicht alle Menschen mit der so empfundenen Amerikanisierung der Welt einverstanden: mit der Dominanz amerikanischer Kultur, dem Vorziehen des Eigennutzes und dem damit verbundenen Rückgang von sozialer Solidarität, der Fokussierung auf das diesseitige Glück in der Welt gemäß dem Utilitarismus des Pursuit of Happiness und des American Way of Life. Auch in den christlichen Kirchen zumindest außerhalb der USA, ganz prominent in der katholischen, stößt dieser materialistisch und machtpolitisch gründende Entwurf einer globalen Gesellschafts- und Friedensordnung auf starke Vorbehalte.
Ich hab hier noch immer keinen vernuenftigen Grund finden koennen, warum grade die USA die Welt fuehren sollten.
Moralisch und auch wirtschaftlich koennen sie es laengst nicht mehr, sie haben in der "westlichen Welt" wohl die groeßten innenpolitisch/gesellschaftlichen Verwerfungen.

Hey, ich will hier mal eine Stadt nennen...
New Orleans


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Ein sicheres Europa mit den USA oder mit Russland?
Politik, 2.313 Beiträge, am 14.06.2021 von frivol
sadbeaver am 07.10.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 114 115 116 117
2.313
am 14.06.2021 »
von frivol
Politik: Der nächste Krieg der USA wird gegen den Iran sein
Politik, 25.512 Beiträge, am 20.09.2021 von kurzschluss
lecko1 am 20.07.2007, Seite: 1 2 3 4 ... 1289 1290 1291 1292
25.512
am 20.09.2021 »
Politik: Donald Trump: 45. Präsident der USA
Politik, 35.799 Beiträge, am 25.09.2021 von Laura_Maelle
neptuna am 21.08.2015, Seite: 1 2 3 4 ... 1821 1822 1823 1824
35.799
am 25.09.2021 »
Politik: Präsidentschaftswahl in den USA 2020
Politik, 7.213 Beiträge, am 27.03.2021 von Africanus
Johnny_T am 17.01.2019, Seite: 1 2 3 4 ... 370 371 372 373
7.213
am 27.03.2021 »
Politik: Investigation: Steckt wer hinter dem Sturm aufs Kapitol, wenn wer?
Politik, 354 Beiträge, am 07.08.2021 von Milosz
nocheinPoet am 11.01.2021, Seite: 1 2 3 4 ... 15 16 17 18
354
am 07.08.2021 »
von Milosz