Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Eine frage an Gott...

280 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religionsfrage ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Eine frage an Gott...

11.11.2004 um 15:58
@indiona
Eben weil ich mein Verlangen nach Wissen nicht abschalten kann, kann ich auch nicht GLAUBEN.
Glauben ist Wissen was ich in mir Trage um es zu überprüfen.
Ich sehe das Geglaubte nicht als Wahrheit an,
für mich will Gott das wir seine Wahrheiten erfahren und nicht erhoffen.


melden

Eine frage an Gott...

12.11.2004 um 13:02
@ jeanne1

dir hätte ich dir frage auch nicht gestellt! ;)

gib dich nicht so ab- was du nicht bist! ;)

time to unlearn
suchst du gott, suche dich (ich)



melden

Eine frage an Gott...

12.11.2004 um 19:08
Ok, eine Frage:

Warum hast du nur zufällig solche Gefühle wie wir Menschen?!

Weil du eindeutig von sensiblen & primitivsten Menschen(-Verstand) erfunden wurdest. qed.

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach



melden

Eine frage an Gott...

12.11.2004 um 19:10
@seyda

>>gib dich nicht so ab- was du nicht bist!

Also ich grübel schon die ganze Zeit darüber nach, was das heißen soll .... :|

Folget dem Licht, denn vor ihm flieht die Dunkelheit


melden

Eine frage an Gott...

12.11.2004 um 19:19
@photon

>>Warum hast du nur zufällig solche Gefühle wie wir Menschen?!<<

wie kommst du darauf,daß gott solchje gefühle haben könnte ?
die sind ihm nur von dummen menschen angedichtet worden.
dieselben die auch das falsche bild von ihm entworfen und weitergegeben haben.

bleibt nicht immer nur an der oberfläche hängen...

religion wie man sie kennt, ist nicht = gott !


schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Eine frage an Gott...

12.11.2004 um 19:21
@seyda

>>gib dich nicht so ab- was du nicht bist! <<


das hat aber schon mal besser geklappt mit dem deutsch..... g*
was ist los hast du amnesie ? (gedächtnisschwund)

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Eine frage an Gott...

12.11.2004 um 19:47
@ taothustra1

>>>religion wie man sie kennt, ist nicht = gott ! <<<

Wollte genau das hören, thx.

Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit.
-Marie von Ebner-Eschenbach



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 14:30
@ jeanne1
@ tao

*lach* sorry- hey da habe ich aus versehen paar sätze gelöscht. *lach*
na ja, dann habt ihr zwei eine denkaufgabe. tut euch bestimmt mal gut! ;)

time to unlearn
suchst du gott, suche dich (ich)



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 14:46
@seyda

>>da habe ich aus versehen paar sätze gelöscht<<

und aus versehen dann noch den post abgeschickt.....hm...da kommen aber einige versehen zusammen g*

ein paar sätze aus versehen gelöscht ....tz tz tz

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 15:34
@seyda

Hast wohl eine zitternde Hand oder wie? ;)

Folget dem Licht, denn vor ihm flieht die Dunkelheit


melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 15:36
@midnightman

>>Eben weil ich mein Verlangen nach Wissen nicht abschalten kann, kann ich auch nicht GLAUBEN.
Glauben ist Wissen was ich in mir Trage um es zu überprüfen.
Ich sehe das Geglaubte nicht als Wahrheit an,
für mich will Gott das wir seine Wahrheiten erfahren und nicht erhoffen.<<


das ist die beste einstellung die man zu diesem thema haben kann !!

ein spitzenpost ;)



schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 20:28
Das gute ist, wir werden nie herausfinden wer nun Recht hat und die Jünger der einzelnen Religionen werden sich wohl ewig streiten.. oder sie werden einfach akzeptieren, dass es verschiedene Meinungen/Möglichkeiten gibt.

Was diese neue Situation von der Vergangenheit unterscheidet ist nur, dass Wissenschaft und Glaube sich nicht wirklich gegenseitig ausschließen, anders als die konventionellen Religionen untereinander.
Falls Gott die Menschen tatsächlich mit all ihren Schwächen geschaffen hat, dann kann er es ihnen ja auch nicht verübeln, nicht zu glauben, dann wäre jeder Glaube richtig. Denn das soziale Umfeld/der Zeitgeist prägt jeden Menschen und freier Wille ist zumindest hier ausgeschlossen.
Gott als Sadisten zu sehen finde ich auch sinnfrei. Falls er wirklich existiert hat er den Menschen das Geschenk des Lebens selbst gemacht und zudem hätten sie ihre Entwicklung selbst in der Hand. Wofür würde man leben wollen wenn alles perfekt wäre. Was gäbe es noch zu erreichen.



"Und selbst wenn es nur einen Kodex (=Ansammlung von Regeln) gibt, so ist es doch nur ein Kodex von Gleichungen. Was haucht ihnen Leben ein und liefert ihnen ein Universum, dessen Abläufe sie bestimmen können? (...) Auch wenn die Wissenschaft möglicherweise das Problem zu lösen vermag, wie das Universum begonnen hat, nicht beantworten kann sie die Frage: Warum macht sich das Universum die Mühe zu existieren? Ich kenne die Antwort nicht."
Stephen Hawking

Das wäre wohl meine Frage :) Wobei sie in o.g. Situation wohl schon beantwortet wäre.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 20:33
@xedion

>>Das gute ist, wir werden nie herausfinden wer nun Recht hat <<

du kannst nur für dich sprechen....nicht für andere....

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 20:47
Nun es war wohl etwas offen formuliert, du kannst natürlich herausfinden wer Recht hat, indem du es selbst erfährst. Jedoch kannst du es niemals mit hilfe der Wissenschaft beweisen. Niemals mit irgendwelchen "Gottesbeweisen".

Denn jeder Beweis öffnet eine weitere Tür, eine weitere Möglichkeit. Sicher wird man somit wissenschaftlich gesehen nie sein.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 20:53
@ all : Alles Spekulationen.

Die Fragen die ich gott stellen würde lauten : wo warst du als es noch keine mensche gab und bist du nur für unseren planeten zuständig oder auch für etwaige andere wasserplaneten mit atmosphere in unsrem universum und wenn das der fall wäre und es gäbe andere lebensformen und sie hätten keine ahnung von dir müsstest du nicht an deiner existenz zweifeln, müssten wir überhaupt noch an dich glauben nachdem bekannt wurde das es ein universum gibt, die erde sich um die sonne dreht, meere täler und berge teil eines evolutionsproßesses sind,das menschen sich aus dem affen geformt haben, das es menschen anderen glaubens gibt, müssen wir überhaupt noch an dich glauben wenn wir andere glauben neben uns akzeptieren und tolerieren ?

„Philosophen verstecken einen Stein hinter einem Baum und dann gehen sie ihn suchen“ Nietzsche


melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 21:06
jules_mcknight

Den 1. Teil finde ich gut :)

Im 2. Teil beghst du jedoch einen Denkfehler. Falls es einen Gott gibt, was spricht dagegen, dass er die Welt physikkonform geschaffen hat? Also durch die Evolution, durch die Naturgesetze.
Der Glaube an sich hat nicht die Bibel als Grundlage. Und selbst diese spricht in Bildern.

Der Horizont vieler Menschen ist ein Kreis mit Radius
Null - und das nennen sie ihren Standpunkt
(Einstein)



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 21:16
Die Bibel spricht wörtlich und in Gleichungen. Nur weil so viel nicht mehr sozialverträglich ist, wird in die Bibel Sachen reininterpretiert, weil sonst die logische Schlussfolgerung wäre das die Bibel n Lügenbuch ist.

Der Tag ist dunkel in meinem Herzen wenn die Nacht für immer stirbt.
Ich spüre unheilvolle Schmerzen wenn das Licht meine Haut berührt.
Meine Sinne werden schwach, wenn ich anfange zu leben,
mein Gehirn schaltet sich aus und der Rest, wird sich ergeben, wird sich ergeben.



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 21:19
@Xedion65 zu den Zitaten von "Einstein" in deinem Profil:

"Es ist selbstverständlich eine Lüge, was Sie über meine religiösen Überzeugungen lesen, eine Lüge, welche systematisch wiederholt wurde. Ich glaube nicht an einen persönlichen Gott und habe dies niemals bestritten, sondern es klar ausgedrückt. Wenn es etwas in mir gibt, was man als religiös bezeichnen kann, dann ist es meine ungeheure Bewunderung für die Struktur dieser Welt, soweit sie die Wissenschaft erforscht hat" - Albert Einstein in "The Human Side", editiert von Helen Dukas (Einsteins Sekretärin) und Banesh Hoffman, Princeton University Press.

Der Tag ist dunkel in meinem Herzen wenn die Nacht für immer stirbt.
Ich spüre unheilvolle Schmerzen wenn das Licht meine Haut berührt.
Meine Sinne werden schwach, wenn ich anfange zu leben,
mein Gehirn schaltet sich aus und der Rest, wird sich ergeben, wird sich ergeben.



melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 21:20
Na dann fragen wir mal Gott ob es schon vor dem Glauben an Gott einen Gott gab. Dann lass noch etwas erdenken dass keinen beweis seiner existenz liefert, und absolut nichts an dem auszurichten vermag was laut seiner lehre schändlich und schlecht ist. Wenn du dann noch bestätigst das die bibel die ja die 10 gebote predigt, unter anderem, nicht grundlage des glaubens ist sondern nur ein uterstützendes beiwerk, ist es das kuriosum an sich.

ich schreib ein buch und beruf mich damit auf jemanden der nicht existiert. Wenn aber derjenige nicht existiert hat, gäbe es kein kein Buch, Also muss es war sein..Ein Grund zu Glauben na super

„Philosophen verstecken einen Stein hinter einem Baum und dann gehen sie ihn suchen“ Nietzsche


melden

Eine frage an Gott...

13.11.2004 um 21:27
@xedion

>>Jedoch kannst du es niemals mit hilfe der Wissenschaft beweisen. <<

zumindest nicht mit der wissenschaft wie sie heute betrieben wird...

und wenn du dich davon abhängig machst und deine eigenen wahrnehmungsfähigkeiten dabei unterdrückst.....dann bist du auf die wissenschaft angewiesen.
und wirst nie einen beweis bekommen .

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden