Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

6.316 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, USA, Mord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

04.07.2019 um 15:48
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:wer will kann was ändern. dafür gibt es die Zusatzartikel. und davon wurde durchaus, wie von den Gründungsvätern gewollt, Anpassungen vorgenommen werden.
Dann mal raus mit der Sprache. Belege mal das die kein Problem ist.
Denn es wurde hier schon mal aufgezeigt das dies eben nicht so ist.
Zitat von scarcrowscarcrow schrieb:Stimmt... die USA hat ja so super Gesetze die so sinnvoll sind, ich darf mit 18 im Stripclub Arbeiten - aber nicht als Gast rein gehen.
ich darf ein Bier erst mit 21 trinken aber ne AK47 mit 18 kaufen...

Wir machen uns in den USA also sorgen, das man stolpert weil man über Alkis stütz - wesentlich besorgniserregender als die knapp 15.000 Tote in 2018 durch Schusswaffen und die knapp 30.000 durch schusswaffen verletzten Menschen. Keine Rede von den 3.500 Kindern und Jugendlichen die verletzt oder getötet wurden.

Lord my Lord - die Wahrheit liegt im Alkohol
Ach wie viele andere unsinnige Gesetze es gibt auf der Welt. Aber darum geht es hier nicht .

Nachtrag. Die Altersgrenze sind nicht USA Einheitlich sondern unterschiedlich in den Bundesstaaten.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

04.07.2019 um 15:58
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Dann mal raus mit der Sprache. Belege mal das die kein Problem ist. Denn es wurde hier schon mal aufgezeigt das dies eben nicht so ist.
zum Textverständnis: Wer will kann - heißt nicht das es "keine Probleme" gibt.
Nicht unmöglich - heißt - es ist möglich.

das es Hürden gibt, ist selbstverständlich
Hürden kann man aber nehmen - wenn man will. hat immerhin 18 mal funktioniert in 200 Jahren - es ist also NICHT unmöglich.

Würden alle mal die Augen aufmachen, sich von den Fakten und Vernunft leiten lassen - wäre es möglich die Verfassung durch einen entsprechenden Zusatzartikel zu erweitern. Aber dafür müssten nun mal sämtlich an diesem Vorgang teilhabenden Parteien bemühen. und das, wenn du darauf hinaus willst - ist tatsächlich unwahrscheinlich in diesem Zeitalter. Unwahrscheinlich, utopisch, unrealistisch, träumerei jap - aber faktisch nun mal möglich.

Wikipedia: Verfassung der Vereinigten Staaten#Verfassungsänderungen


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

04.07.2019 um 16:09
@scarcrow
Nun ist das mal so das die politischen Lager unterschiedliche Meinungen haben .
Haben Demokratien so an sich.
Ob es dann auch was bringt ist die nächste frage. Wie viele verbote gibts es und was hat es genutzt.
Z.b Alkohol verbot am Steuer und trotzdem gibts genug Verkehrstode durch Alkohol.
Klar ist es nicht gut mit den Waffen nur die Problematik ist in den USA nun mal da .


2x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

04.07.2019 um 16:28
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Ob es dann auch was bringt ist die nächste frage. Wie viele verbote gibts es und was hat es genutzt.
das ist ja wirklich eine andere Frage. natürlich. Ein Anfang in meinen Augen wäre es, die Waffengesetze auf Bundesstaatenebende mal anzupassen und entsprechend zu verschärfen. Für mich ist es unglaublich schwer zu akzeptieren das an der Tankstelle ein Opa seinen Ausweis vorzeigen muss weil er ein Bier kaufen will - aber je nach Bundesstaat jeder von einer geringen Hürde bis hin zu keiner Hürde ein Sturmgewehr und sonstiges kaufen kann.

Wir in Deutschland sagen - Alkoholverbote? Kontrollieren an der Kasse? unmöglich
Wir in den USA sagen - jeder zeigt seinen Ausweis vor - funktioniert
Wir in Deutschland sagen - Begrenzung auf der Autobahn ist ein totale eingriff in meine Freiheit (Verkehrstote zählen nicht)
Wir in den USA sagen - wir fahren alle zwischen 70 und 85 und wie überall halten sich die meisten dran.

Wir in den Deutschland sagen es muss doch möglich sein Waffen strenger zu regulieren
Wir in den USA sagen - das grenzt unsere Freiheit ein

Gerade der Vergleich Höchstgeschwindkeit USA - Deutschland und Waffenrecht zeigt mir immer in welch perverser Welt wir leben....


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

04.07.2019 um 17:03
Zitat von born_in_th_usaborn_in_th_usa schrieb:Wie viele verbote gibts es und was hat es genutzt. Z.b Alkohol verbot am Steuer und trotzdem gibts genug Verkehrstode durch Alkohol.
btw. natürlich kann man damit ran gehen. Man müsste dann natürlich mal eine Statistik erheben wie viele Tote gäbe es wenn durch Alkohol am Steuer - ohne das Gesetz? Wird relativ schwer das zu erheben.
In Deutschland gibt es ein Waffengesetz und dennoch Tote. ist es deshalb jetzt ein schlechtes Verbot?
Klar man muss verbote auch durchsetzen können. das ist ein Punkt - das würde die US Justiz vor einem Mamutaufgabe stellen. auch keine Frage.

Das Demokratien unterschiedliche Meinungen vorbringen, ist auch nicht die Diskusion. Eine Demokratie zeichnet sich aber meines wissens auch dadurch aus, irgendwo, irgendwie einen Konsens zu finden. Hat man bei 18 Änderungen der Verfassung geschafft, hat man auf Bundesebende geschafft, man schafft Kompromisse in der NATO, im Kongress, usw.

Waffen sind aber ein Taboothema hängen ja viele Faktoren dran, an den Waffen, seis so. 15.000 Tote sind halt Opfer dieser Freiheit geworden (ja, natürlich gibt es auch die Illegalen Waffen, bei denen ein Gesetz relativ Sinnlos wäre auf kurz und mittel)...

so what, müssig darüber zu philosophieren.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

06.09.2019 um 07:24
San Francisco erklärt die NRA zur Terrororganisation.
Das hat es zuvor in der Geschichte der USA nicht gegeben: Die Stadt San Francisco hat die Waffenlobby-Organisation National Rifle Association (NRA) zur heimischen Terrororganisation erklärt. Der Beschluss der Stadtregierung fiel einstimmig.
https://www.stern.de/politik/san-francisco-erklaert-waffen-organisation-nra-zur-terror-organisation-8889238.html


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

13.09.2019 um 09:23
In Texas ist jetzt der todesschütze angeklagt worden, der in einem supermarkt 22 menschen, vor allem mexikaner, erschoß.

https://www.spiegel.de/politik/ausland/el-paso-anschlag-mutmasslicher-taeter-wegen-mordes-angeklagt-todesstrafe-droht-a-1286564.html

Und diese redewendung nach solchen anschlägen,

..."der anschlag heizte auch wieder die diskussion um die waffengesetze der usa an...",

wirkt auf mich inzwi. so dermaßen ausgelutscht, genau wie jene statements, die von einem pulk ernst drein schauender cops abgehalten werden wenn iwo mal wieder ein us-cop laut schreiend ein harmlose situation eskalieren ließ und unschuldige unbewaffnete erschoß,
das es mich beinahe schon ärgert wenn ich das gefühl habe, das solche floskeln die geradezu gebetsmühlenartig mißbraucht werden, mir ein gefühl der bagatellisierung solcher fälle dann vermitteln.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

25.12.2020 um 12:40
Zitat von MasterMarioMasterMario schrieb am 26.03.2012:@Tussinelda
Das war jetzt unnötig ;)
Wer nichts sehen will, der sieht auch nichts...da kann das Licht noch so helle sein ;)


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

26.12.2020 um 11:46
Also ich habe eine mittlerweile ganz beachtliche Sammlung an (legalen und registrierten) Waffen. Aber ein laxes gesetzt wie beim Ami, da wäre ich strickt dagegen.
Zum einen würde ich nicht mehr schlafen können wenn ich wüsste dass jeder honk eine Waffe tragen könnte nur weil er alt genug ist und 4 Wochen auf die Pistole gewartet hat. Zum zweiten, verschwimmt die Freund/Feind Erkennung für die Behörden.
Man stelle sich vor es findet ein Amoklauf statt. Ein Schütze, die Polizei weiß wen sie ausschalten muss. Und jetzt amerikanische Verhältnisse: ein Amokschütze und 17 Selbsternannte Sheriffs die in ganz normalen Zivil Klamotten rumlaufen. Wen nimmt man jetzt als Polizist aufs Korn?
Wenn allerdings der drecksack in Wien unter meinem Fenster rumgeballert hätte, wär der Spuk vorbei gewesen.
Aber jeder, überall mit Waffe? Nein danke!

Ich finde gut das unsere waffengesetze sind wie sie sind. Um an einen legale Waffe zu kommen muss man ganz schön was auf sich nehmen und um sie zu behalten muss die Weste absolut weiß sein. Sonst ist das geraffel schneller weg wie der Hund scheisst.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

26.12.2020 um 18:44
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Um an einen legale Waffe zu kommen muss man ganz schön was auf sich nehmen und um sie zu behalten muss die Weste absolut weiß sein. Sonst ist das geraffel schneller weg wie der Hund scheisst.
Leider wird nicht kontrolliert, wie der Waffenbesitzer die bei sich zu Hause lagert.
Mein Vater hatte auch viele Waffen, die er auch ordnungsgemäß in einem abschließbaren Schrank gelagert hat.
Kontrolliert wurde das meines Wissens aber nie.


3x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

26.12.2020 um 22:10
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Leider wird nicht kontrolliert, wie der Waffenbesitzer die bei sich zu Hause lagert.
Belege?
In unserem Landkreis steht einmal im Jahr ein Prüfling unangemeldet vor der Tür.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

26.12.2020 um 23:27
Zitat von GrouchoGroucho schrieb:Leider wird nicht kontrolliert, wie der Waffenbesitzer die bei sich zu Hause lagert.
Falsch. Es wird kontrolliert. In meinem Fall in 5 Jahren 3x. Ein Mal war ich beruflich im Ausland, da standen die Herren vor einem verschlossenen Tresor, weil niemand außer mir Zugriff hat.
Aber selbst wenn die Kontrollen (in Bayern 7 Beamte für 20.000 waffenbesitzer) sicher im Rahmen sind, sehe ich da kein Problem. Denn bis auf sehr sehr sehr wenige Ausnahmen wo die Waffen nicht korrekt gelagert wurden (ja jede ist eine zu viel, man kann sie aber an Fingern abzählen), ist das groß der waffenbesitzer wie vermutlich auch dein Vater vernünftig und weiß was davon abhängt.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 00:15
Die Kontrollen dienen auch dem Schutz einer möglichen Familie des Waffenbesitzers vor einer nichtsachgemäßen Aufbewahrung der Waffen. In den USA kommt es regelmäßig zu tödlichen Unfällen, wenn z.B Kinder an rumliegende Waffen herankommem.


melden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 00:48
@Zarastro
Nicht nur da. Das war auch in, ich meine winneden oder Erfurt so, als der brave Sohn die Waffe seines Vaters im nachtkasten gefunden hat. Da wurde ja nachgebessert was die Aufbewahrung betrifft (durfte da schon nicht im nachtkasten liegen). Ich verstehe nicht wie man so verantwortungslos sein kann. Ich bin jetzt 36. als mein Vater seine 1. Waffe gekauft hatte war ich 5. meine Mutter hat gesagt „wenn eine Waffe ins Haus kommt, lernt der kurze wie das ist, wie es funktioniert und wie man damit umgeht“. Bevor jetzt einer schnapp Atmung bekommt, schießen durfte ich da nicht.
Nein, ich lernte bei jeder Waffe die Sicherheitsüberprüfung, Ladezustand und Handhabung. Ohne auch nur einen schUss abzugeben. Im Gegenteil, wenn mein Vater jeden Sonntag vom Stand kam mit seinen Kumpels lag der ganze Tisch voller Knarren, und dann wurde geputzt.

Das hatte den Endeffekt, dass das für mich alles relativ langweilig war. Ja mein Papa hat knarren und weiter?
Zugriff hatte ich bis heute übrigens nie, weil jeder waffenbesitzer nur auf die Waffen zugreifen darf sie er auch besitzt.
Meinen ersten Schuss über Luftgewehr hab ich mit 12 abgegeben (damals war die Rechtslage noch etwas anders) mit Kleinkalibergewehr. Dann folgte .357 Magnum und dann irgendwann .45 ACP (alles natürlich unter Aufsicht). Wenn man selber schießen darf macht natürlich auch das reinigen mehr Spaß.
Mit 18 machte ich meine waffenerwerbsberechtigung (makelloses Führungszeugnis, waffensachkunde und in meinem Fall (weil großkaliber U21)psychologischer Test. Danach muss die Aufbewahrung nachgewiesen werden, Bedürfnis (regelmäßiges schießen in einem Verein 12x jeden Monat oder 18x übers Jahr regelmäßig verteilt) und zu guter letzt natürlich ein Haufen Schotter. (Das Bedürfnis kann übrigens jederzeit und ohne Ankündigung überprüft werden).

Nun bin och seit vielen Jahren Soldat und habe jeden Tag mit Waffen zu tun. Dennoch liebe ich es mich an einem Sonntag hinter mein Zielfernrohr zu legen und auf 800-1000m 5 Schuss in einen 15cm Radius zu lochen. Macht mich das jetzt zu einem schlechten Menschen oder zu einem potentiellen Amok Läufer? Ich denke nicht.
Schusswaffen töten keine Menschen. Menschen töten Menschen.
Und wenn jetzt kommt ohne Waffen gäbe es keine Kriege, der möge sich überlegen was zu erst da war, das Huhn oder das Ei.


4x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 01:34
@6.PzGren391
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:psychologischer Test
psychologischer Test klingt gut, aber wie schätzt du diesen Test ein?
Welche Kandidaten fallen durch?
Ist der Test ein Feigenblatt- oder ein wirklicher Test?
Fallen überhaupt Kandidaten durch?

Dieser Täter war Sportschütze und hatte eine Waffenbesitzkarte (Rot am See- Familiendrama mit sechs Toten)
Der 26-Jährige hatte dafür als Sportschütze eine Waffenbesitzkarte
Quelle: https://www.merkur.de/welt/rot-am-see-familie-tote-mord-sechsfachmoerder-einbruch-motiv-sek-schwaebisch-hall-baden-wuerttemberg-zr-13497146.html
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Bedürfnis
Das Wort Bedürfnis verstehe ich hier nicht.
Gemeint ist bestimmt nicht das "Bedürfnis des Schützen", sondern nachgewiesene Übungsstunden?
Ähnlich wie beim Fallschirmspringen oder dem Pilotenschein?
Ohne regelmäßige Praxis verfällt die Lizenz?


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 02:21
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:psychologischer Test klingt gut, aber wie schätzt du diesen Test ein?
Als absolut effektiv. Da wird man schon gut auseinander genommen. Für einen 18 jährigen ist das schon eine große Hürde. Als ich den gemacht habe lag die Durchfallquote bei 87%.

Zum Fall in Roth. Du musst mal gucken, da hat damals die Behörde/der Verein versagt. Der hätte gar keine Waffe haben dürfen. Wir sind uns denke ich einig, dass sowas absolut inakzeptabel ist. Wenn man aber jetzt mal sämtliche Straftaten mit (LEGALEN) Waffen nimmt ist es schon ziemlich unverschämt das auf alle waffenbesitzer umzulegen (nicht das du das tust).
Zitat von frauzimtfrauzimt schrieb:Das Wort Bedürfnis verstehe ich hier nicht.
Gemeint ist bestimmt nicht das "Bedürfnis des Schützen", sondern nachgewiesene Übungsstunden?
Ähnlich wie beim Fallschirmspringen oder dem Pilotenschein?
Ohne regelmäßige Praxis verfällt die Lizenz?
Genau. Man muss entweder 12x (1x im Monat) im Jahr schießen oder wenn das nicht möglich ist 18x übers Jahr verteilt. Das heißt aber nicht die letzten 18 Tage im Jahr jeden Tag. Regelmäßig.
Das kann und wird von der Behörde beim Verein ohne das Wissen des Schützen abgefragt. Kommt dann raus dass man seit Jahren nicht mehr da war ist der Krempel weg. Wer nicht schießt braucht keine Waffe. Was ich einerseits verstehe, andererseits kann ein Hobby ja mal auf Eis liegen aus diversen Gründen.

Für Jäger besteht eine nachweispflicjt übrigens nicht. Die dürfen alles an Waffen kaufen was nicht unter das kriegswaffenkontrollgesetz fällt (was ich persönlich cool finde). Bei uns ist alles vorgeschrieben. Lauflänge, Magazingrösse, keinen Schalldämpfer usw usw.


2x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 04:17
Ich denke da wird an der falschen Stelle gebuddelt.

Ich habe mal vor Jahren im Stern oder Spiegel gelesen.
Die bei Tötungsdelikten verwendeten Waffen kommen
zum überwiegenden Teil von Behörden.
Polizei, Bundespolizei oder Bundeswehr.
Danach erst illegale Waffen und am wenigstens werden
bei Gewaltverbrechen legale Jagd- oder Sportwaffen verwendet.


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 09:12
Zitat von telemanteleman schrieb:Die bei Tötungsdelikten verwendeten Waffen kommen
zum überwiegenden Teil von Behörden.
Polizei, Bundespolizei oder Bundeswehr.
Wenn du suizide meinst, dann hast du recht. Dass Anschläge, Überfälle usw mit P2000/P8 und G36 begangen wurden habe ich noch nicht mitbekommen. Und sonst kann ich dir beim Rest auch zustimmen


1x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 09:53
Zitat von DieGarneleDieGarnele schrieb:Belege?
Lies doch einfach meinen post nochmal durch....
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Falsch. Es wird kontrolliert.
Dann hat sich das entweder geändert, oder es wird von Stadt zu Stadt unterschiedlich ernst genommen.

Bei meinem Vater wurde das nie kontrolliert, aber das ist auch schon ein paar Jahrzehnte her.
Ist ja schön, wenn sich das geändert hat.


4x zitiertmelden

USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?

27.12.2020 um 10:01
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:„wenn eine Waffe ins Haus kommt, lernt der kurze wie das ist, wie es funktioniert und wie man damit umgeht“. Bevor jetzt einer schnapp Atmung bekommt, schießen durfte ich da nicht.
Ich schon.
Wir hatten einen kleinen Luftgewehr/-pistole Schießstand im Keller.
Da durfte ich als Junge auch mit schießen. Natürlich nur in Anwesenheit meines Vaters.
Natürlich nach umfangreichen Sicherheitsbelehrungen und Anweisungen.


melden