Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Lösung unserer Finanzprobleme

242 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Wirtschaft, Schulden, Lösung Finanzprobleme ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:27
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Der eigentliche Schlüssel liegt darin kein Geld mehr von Banken zu leihen- das andere dient nur dazu das Geld im Umlauf zu halten.
Ahja...und woher soll dann das Geld für Investitionen kommen? :D


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:28
Zitat von BefenBefen schrieb:...das ist hoffentlich nicht dein Ernst.
Warum nicht?
Zitat von FipseFipse schrieb:Ahja...und woher soll dann das Geld für Investitionen kommen?
Du hast es dir also nicht mal durchgelesen.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:28
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Institutionen geben die Geld dem Geldmarkt entziehen einfach in dem sie es sparen um andere für sich arbeiten zu lassen (Denn Geld arbeitet nicht, es sind immer andere Menschen die die Zinsen für diese Geldanleger erarbeiten).
also Sparen entzieht dem Geld nicht dem Geldmarkt,


btw, es gab schon Nationen wo die Regierungen selbst das Geldrucken übernommen haben.

es endet meistens in Inflation und Ersatzwährungen.
tGeld ist nicht als Anlage gedacht, dafür gibt es andere Möglichkeiten (z.B. Edelmatelle).
??? Wo wäre der Unterschied? Geld wird ja nicht in Geld angelegt.
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Natürlich ist es in Ordnung etwas Geld für Anschaffungen ec zurückzulegen, aber alles was über 100.000 Euro geht ist einfach unsinnig
.
lol, bist nicht viel Rumgekommen in der Realwirtschaft was?
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Hat also jemand mehr auf dem Konto sollte dieser gezwungen werden das Geld zu investieren, z.B in Existenzgründungen. Tut er das nicht wird eben ein Teil des Geldes gepfändet und dem Staat zugeführt wo es hingehört.
Geld sofern es nicht auf dem Griokonto liegt, ist nicht Entzogen.

und warum sollte sowas Abstraktes wie der STaat, der sich letzendlich durch Politiker und BEamte definiert, dazu noch das Gewalt und GEsetzmonopol aufweist quasi Diebstahl betreiben.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:30
@wulfen


Deine Idee, Investitionen aus privatem Vermögen heraus zu finanzieren ist nichts anderes als Zwangsenteignung und hätte eine Kapitalflucht aus Deutschland zur Folge, wie man sie noch nicht gesehen hat.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:30
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Du hast es dir also nicht mal durchgelesen.
Du meinst diese 100.000 Euro? Du trollst doch :D


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:34
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:also Sparen entzieht dem Geld nicht dem Geldmarkt,
Natürlich tut es das, bringst du es auf dein Sparbuch kaufst du dir nichts davon, relativ logisch.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:es endet meistens in Inflation und Ersatzwährungen.
Inflation haben wir auch jetzt, und wenn es so weiter geht auch eine Ersatzwährung
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:??? Wo wäre der Unterschied? Geld wird ja nicht in Geld angelegt.
Wenn du dann dein Geld aufs Sparbuch gebracht hast wird es angelegt.
Das ist doch der Sinn der Sache?
Du willst ja Zinsen dafür bekommen.
Aber genau das ist NICHT Sinn des Geldes.
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:und warum sollte sowas Abstraktes wie der STaat, der sich letzendlich durch Politiker und BEamte definiert, dazu noch das Gewalt und GEsetzmonopol aufweist quasi Diebstahl betreiben.
Warum sollte so etwas Abstraktes wie der Staat mir monatlich Geld abpressen?
Er tut es einfach.
Deine Frage kannst du auf das heutige Steuersystem übertragen.


2x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:37
Zitat von BefenBefen schrieb:Deine Idee, Investitionen aus privatem Vermögen heraus zu finanzieren ist nichts anderes als Zwangsenteignung und hätte eine Kapitalflucht aus Deutschland zur Folge, wie man sie noch nicht gesehen hat.
Auch jetzt wird wie gesagt schon zwangsenteignet, du bist es nur gewohnt.
Nur diesmal wird es sinnvoll verwendet und verschwindet nicht in irgendeinem Moloch.
Kapitalflucht, nicht unbedingt, er kann ja dafür durchaus Zinsen erhalten.
Es geht ja eben nicht darum zu enteignen, sondern Geld zu investieren statt zu horten.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:37
@wulfen
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Die Bank schöpft das Geld das sie verleiht, (Giralgeld), erfindet es also.
Glaubst Du wirklich, die Dresdner Bank druckt Geld????
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Nun könnte man fragen warum der Staat das Geld nicht selbst schöpft
Tut er doch: Stichwort Bundesbank. Glaubst Du wirklich, die Dresdner Bank druckt Geld????

Es ist ja schön, wenn sich hier jemand Gedanken macht über die Sttatsverschuldung, aber so einfach, wie ihr es euch hier vorstellt, ist es leider nicht.

Wenn ihr aber so gar keine Ahnung habt, wie Banken funktionieren, kommt es hier über ein lustiges Klagen über die Reichen nicht hinaus.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:38
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Warum sollte so etwas Abstraktes wie der Staat mir monatlich Geld abpressen?
Um dafür Dinge bereit zu stellen, die Du nutzen darfst: Straßen, Krankenhäuser, Polizei ....


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:38
@Fipse
Tut mir leid für dich wenn du nicht lesen kannst, aber ich kann es nicht ändern.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:41
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Tut mir leid für dich wenn du nicht lesen kannst, aber ich kann es nicht ändern.
Du erklärst nicht woher Geld für große und kleine Investitionen kommen soll.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:42
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Glaubst Du wirklich, die Dresdner Bank druckt Geld????
Sie schöpft Geld

http://www.macroanalyst.de/afc-kasten-giralgeld.htm (Archiv-Version vom 23.10.2012)
Zitat von kurzschlusskurzschluss schrieb:Es ist ja schön, wenn sich hier jemand Gedanken macht über die Sttatsverschuldung, aber so einfach, wie ihr es euch hier vorstellt, ist es leider nicht.
Ist nicht so schlimm, kannst dich informieren, google erstmal Geldschöpfung, und oder Giralgeld, dann verstehst du es schon besser.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:42
@wulfen



...sorry aber ich habe noch nie gehört, dass jemand der mehr als 100 000 Euro am Konto hat, den Betrag darüber in öffentliche Hand abführen muß, dass damit Investitionen getätigt werden. Das hat nichts mehr mit Marktwirtschaft zu tun sondern erinnert eher an Planwirtschaft. Und dieser Versuch scheiterte ja wohl grandios. Er liegt glücklicherweise in der Geschichte begraben.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:42
@Fipse
Genau das habe ich eben doch erklärt


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:43
@Fipse



...doch er meint, dass dafür alles Geld, was über 100 000 Euro hinaus geht, aus privaten Händen abgeschöpft werden soll. So hab ichs jedenfalls verstanden.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:44
@Befen
Jedesmal wenn ein Haushalt verabschiedet wird ist das eigenlich Planwirtschaft.


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:44
Zitat von wulfenwulfen schrieb:Genau das habe ich eben doch erklärt
Du erklärst nicht woher Geld für die Investitionen kommen soll. Deiner Idee nach ist das Geld immer im Umlauf. Das bedeutet letztendlich dass es niemanden gibt an den man sich wenden kann der einem Geld leiht. DIe Banken dürfen es ja nicht haben ;)


melden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:45
@wulfen



...ich habe jetzt auch keine andere Antwort erwartet. Hätte sie selbst direkt drunter schreiben können.

...bei solchen Gesetzen würde ich mein Kapital aus Deutschland abziehen.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:47
@Fipse
Zitat von wulfenwulfen schrieb:aber die könnten sich ja mal auf ihr Kerngeschäft besinnen statt zu spekulieren)
Sie wären Vermittler des Kapitals, dürften es aber nicht mehr selbst schöpfen, also erfinden.


1x zitiertmelden

Die Lösung unserer Finanzprobleme

11.05.2012 um 14:48
Zitat von BefenBefen schrieb:...bei solchen Gesetzen würde ich mein Kapital aus Deutschland abziehen.
Macht nichts, bin sicher andere würde so etwas anziehen.


1x zitiertmelden