weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Jesus, Propheten
Seite 1 von 1
mindmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:04
So folgendes Jesus wurde ca 33 oder?? plus minus 3

Hatte er eigentlich SEX und wenn ja gabs NACHWUCHS???

Was ist mit unsernen Muslimischen Feinden/Freunde
bei denen hieß er doch Mohammed oder ????
Hat der Nachkommen????

Noch was
Jesus und Mohammed sind das nicht irgendwie die gleich ID
oder waren die Moslems einfach nur sauer und wollten eine eigene Religion
machten aus Jesus Mohammed.

Seit wann gibt es eigentlich den ISLAM.

Und wieso haben die Christen Islamisten nur einen Gott.

Wieso sind die Beiden Religion die Arogantesten dies gibt???
Der Vogel aus Ö
ADOLF HITLER Schickelhuber
hatte der eigentlich Kinder???
Okay er war Größenwahnsinnig.
Aber allein das ist doch ein Grund Kinder zu machen.
Was ist mit den anderen Freaks.

WAS MICH SEHR BEWEGT
SADDAM HATTE DOCH DOPPEK GÄNGER
WAS WAR MIT ADI HATTE DER SOWAS STARB SEIN DOPPEL GÄNGER
UND BESTÄDTIGT HABEN JA SEIN TOT NUR SEINE FREUNDE (AUGENZEUGE)
UND DIE WÜRDEN DOCH ALLES SAGEN DAMIT MAN IHN IN RUHE LÄSST:
Naja und bitte keine Langen antworten wie es in anderen Reli Thread gibt

Leg dich mit dem besten an
und du stirbst wie alle dann


melden
Anzeige

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:11
>>Was ist mit unsernen Muslimischen Feinden/Freunde
bei denen hieß er doch Mohammed oder ????
Hat der Nachkommen???? <<

Ja er hatte nachkommen

>>Noch was
Jesus und Mohammed sind das nicht irgendwie die gleich ID
oder waren die Moslems einfach nur sauer und wollten eine eigene Religion
machten aus Jesus Mohammed. <<

Gewiss machten die muslime jesus zum Mohammed. Mohammed friede und segen gottes, ich ein anderer Mensch. Es sind nicht die seleben Personen. MOhamemd ist der Prophet des Islam(eigentlich aller Menschen). Und der Islam ist nicht aus wut entstanden wie du es vielleicht denkst, es ist die letzte Offenbarung Gottes, die nach dem Christentum kam! Islam ist die Jüngste monotisthische religion!

>>Und wieso haben die Christen Islamisten nur einen Gott. <<

Was für Islamisten!!?? MUslime kannst du sagen. Ganz einfach weil es nur einen GIBT! Jedes offenbarte buch erläutert dies auch!

>>Wieso sind die Beiden Religion die Arogantesten dies gibt??? <<

Arrogant? LOL gehts noch? Was ist das den für eine Unterstellung? Arroganz ist im Islam nicht erlaubt!

Abû Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat:
"Dieser Glaube ist gewiss einfach. Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren, was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt, sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allâhs Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht."


melden

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:13
>>Seit wann gibt es eigentlich den ISLAM. <<

Seit ungefähr dem jahr 570 , meine brüder sollen mich berichtigen wenn ich falsch liegen sollte...

Abû Huraira (r) überliefert, dass der Prophet (s) gesagt hat:
"Dieser Glaube ist gewiss einfach. Kein Mensch soll sich in Extremen verlieren, was die Angelegenheiten des Glaubens anbelangt, sonst wird ihn die Religion überwältigen. Darum übertreibt nicht und untertreibt nicht, und seid damit zufrieden und sucht Allâhs Hilfe im Gebet am Morgen und Abend und im letzten Teil der Nacht."


melden
flowers
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:16
@ MindMaster, Du scheinst ja selber auch viel zu wissen<...
" Mohammed, hat nix mit " Jesus " gemeinsam, kannst IHN (" Jesu ") auch selbst fragen....

Diesser, mein Leib - ist nicht mein wahres ICH...


melden
mindmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:18
Tötent auch nicht lol
Ne meine z.B
alle anderen Religionen sind heidisch.

Ausser das Christen tum.

@sauer meine nachmachen

@ es ist die letzte Offenbarung Gottes
KP was du meinst???

On islam Arrogant ist ??? Okay ich streiche es oben hab darüber kein Plan.

@Sonny-Black
Meinst du man muss in eine Kirche gehen um an GOTT zu glauben???


Was ist mit dem Rest des Universum hat das auch Gott gemacht und wenn ja
sind die Planeten unbewohnt oder????

Leg dich mit dem besten an
und du stirbst wie alle dann


melden

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:18
MindMaster@

>>>Was ist mit unsernen Muslimischen Feinden/Freunde
bei denen hieß er doch Mohammed oder ????
Hat der Nachkommen????<<<

- Ja hat er.

>>>Jesus und Mohammed sind das nicht irgendwie die gleich ID
oder waren die Moslems einfach nur sauer und wollten eine eigene Religion
machten aus Jesus Mohammed.<<<

- Waren die Christen (die Menschen damals die ja noch keine Christen waren weil es dne Christentum noch nicht gab) einfach nur sauer und wollten eine eigene Religion machten aus Moses Jesus?
Ganz sicher nicht, Jesus war ein echter Prophet sowie auch Mohammed. Schau in die Bibel und du siehst es gab sehr viele Propheten, dazu gehört eben auch Mohammed..

>>>Seit wann gibt es eigentlich den ISLAM.<<<

- Aus Wikipedia: "Mohammed (arabisch محمد: der vielgelobte), um 570 als Sohn eines Händlers in Mekka im heutigen Saudi-Arabien geboren. Nach der Überlieferung soll ihm 610 der Erzengel Gabriel erschienen sein, und ihm die ersten Verse (Ayāt) des Korans übermittelt haben, der ihm im Verlauf der folgenden 21 bis 22 Jahren Vers für Vers offenbart worden sein soll. Muslime sehen den Islam als Fortsetzung der göttlichen Offenbarungen des Judentums und des Christentums an, da auch diesen Religionen letztlich die Grundlehre des Islam – der Glaube an den einen Gott – offenbart wurde. Außerdem werden im Islam auch alle vorher von Gott gesandten Propheten, die in der Bibel genannt werden, akzeptiert."

>>>Und wieso haben die Christen Islamisten nur einen Gott.<<<

-1. Muslime sind keine Islamisten!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! mehr ausrufezeichen?
2. Weil es logischerweise nur einen Gott gibt.

>>>Wieso sind die Beiden Religion die Arogantesten dies gibt???<<<

- Nicht Arogant eher standhaft, das weil Gott mit ihnen ist und sie an die Wahrheit glauben.

Das sollte man wissen:
- Es gibt seid dem sturz des Osmanischen Reiches kein echtes islamisches Staat mehr.
- Der Islam sieht KEINE Zwangsheirat vor.
- Heute haben die Frauen im Islam nicht mehr die Rechte die der Islam für sie eigentlich vorsieht, aufklärung über Islam ist notwendig.


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:24
@Sonny-Black

>>>Seit ungefähr dem jahr 570 , meine brüder sollen mich berichtigen wenn ich falsch liegen sollte...<<<

Sonny kardes,

ca. 570 ist mohammed geboren. Etwa 610 kam die erste Offenbarung.


melden
mindmaster
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 16:35
@Lightstorm

Okay Islamisten sind nicht die gläubigen sondern die Terroristen.
Habs gecheckt. Moslems ist der Name

göttlichen Offenbarungen des Judentums und des Christentums an, da auch diesen Religionen letztlich die Grundlehre des Islam

mit anderen Worten GOTT
erst kam
Judentums
Christentums
Islam

(meinst du also???)
im prinzip sind alle drei das gleiche ???
aber wieso bekriegen sie sich???
KREUZÜGE meine ich.

Was ist mit den Mytholgien die hatten alle samt mehrere Götter???


@Weil es logischerweise nur einen Gott gibt.
Sicher ist das nicht einbischen Arogant??? Beweise und nur nicht weil Millionen an ihn Glauben das zählt nicht!!!
aber was ist mit der WISSENSCHAFT

Ein bsp die zahlen stimmen nicht
wenn die sagt das es die ersten Menschliche Funde vor z.B 70000 J gab aber die Religion sagt es gibt den Mensch erst seit 7000 J
wer hat recht

Kein man die Vernuft die Fakten der Wissenschaft ändern für den Glauben???
Sicher es würde schmerzen aber würde man sich nicht selber betrögen???

@Sonny-Black &. Lightstorm
Meint ihr das Mohammed und Jesus über die Leistung der Kirche Mosche zufrieden wären.
oder findet ihr das die Kirche Mosche nur ein Haus ist in dem Schwache menschen hingehen um zu betten.
Denn wo in der bibel steht man soll in einer Kirche gehen???

Spalte ein Stück Holz und ich bin da.
Heb ein Stein auf und ich bin darunter.
Das Reich Gottes ist in jedem.
Meine meinung zur Kirche

Leg dich mit dem besten an
und du stirbst wie alle dann


melden

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 17:34
@mindmaster

>>mit anderen Worten GOTT
erst kam
Judentums
Christentums
Islam

(meinst du also???)
im prinzip sind alle drei das gleiche ???
aber wieso bekriegen sie sich???
KREUZÜGE meine ich. <<

- Zu der ersten Aufzählung gebe ich dir Recht!
- Alle 3 Religionen ähneln sich...aber sind definitiv NICHT das gleiche!
Unterschiede z.B.:
Judentum: Juden sind bzw. meinen, sie wären DAS auserwählte Volk und es gibt NUR ihren Gott, den Gott Israels! Die Juden akzeptieren Jesus NICHT als einen Gesandten Gottes!
Christentum: Sie glauben an Gott und glauben an die Dreifaltigkeit! Jesus ist für viele Christen gleichgesetzt mit Gott! Jesus ist demzufolge für sie DER Messias!
Islam: Sie glauben ebenso wie die Christen an Jesus, aber nicht als Sohn Gottes bzw. als Gott selbst, er ist für sie ein Prophet! Für Muslime gibt es keine Dreifaltigkeit,wie im Christentum!

- Krieg gab es,seit dem sich die verschiedenen Religionen gebildet haben...damit begannen sich nämlich die oben genannten Unterschiede zwische Juden und Christen, dann auch zwischen Christen,Juden und Muslimen zu zeigen, die u.a. Grund für diese Kriege sind!




Wer kann seinen Glauben von seinen Handlungen trennen oder seine Überzeugung von dem, was er tut?
(Khalil Gibran)


melden

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 17:42
@mindmaster

>>wenn die sagt das es die ersten Menschliche Funde vor z.B 70000 J gab aber die Religion sagt es gibt den Mensch erst seit 7000 J
wer hat recht <<

- Welche Religion sagt das?

>>Kein man die Vernuft die Fakten der Wissenschaft ändern für den Glauben??? <<

- Welche Fakten genau? Die Wissenschaft kann viele Sachen berechnen und für einige Sachen Formeln aufstellen und doch kann die Wissenschaft NIEMALS das Leben erklären! In der Wissenschaft wird versucht logische Zusammenhänge und mögliche Erklärungen für die Phänomene unserer Erde zu finden,aber die Wissenschaft kann es nicht beweisen! Genauso wenig wie die Religion!

>>oder findet ihr das die Kirche Mosche nur ein Haus ist in dem Schwache menschen hingehen um zu betten.
Denn wo in der bibel steht man soll in einer Kirche gehen??? <<

- Nein,das ist Quatsch!
- Kirchen und Moscheen sind einfach zum beten bzw. zum beichten (Kirchen) da...nicht mehr und nicht weniger...die Menschen könnten dies genauso gut auch zu Hause machen...aber dort sind sie in Gemeinschaft/Gesellschaft!
- Die Kirche als Institution ist allerdings eher ein Konzern bzw. eigenständiges Unternehmen...Der Vatikan ist immerhin ein eigenständiger Staat und besitzt sogar eigene Euromützen...!!!

Wer kann seinen Glauben von seinen Handlungen trennen oder seine Überzeugung von dem, was er tut?
(Khalil Gibran)


melden

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 17:47
MindMaster@

>>>im prinzip sind alle drei das gleiche ???<<<

- Sie haben viele gemeinsamkeite und viele unterschiede, aber sie kommen alle von der selben Quelle, nämlich von dem einen Gott.

>>>aber wieso bekriegen sie sich???<<<

- Wegen den vielen unterschieden zwischen den Religionen, wie gesagt sie haben viele gemeinsamkeiten aber auch viele unterschiede.

>>>Was ist mit den Mytholgien die hatten alle samt mehrere Götter???<<<

- Der Glaube an viele Götter ist ein menschliches Werk, das Gott sehr zornig gemacht hat. Viele viele Offenbarungen sind damit beschäftigt dem damals dummen Menschen klar zu machen, das z.B. ihre Götzen keine Götter sind.
Damals müssen die Menschen verdammt dumm oder irgendein großes problem gehabt haben. Ein beispiel von Abraham: Er arbeitete in dem Laden seines Vaters, dort verkauften sie Götzen die als Götter angebetet wurden, Abraham war aber anders, er glaubte nicht das diese Holzstatuen (götzen) irgendeine Macht haben. Er wurde eines Tages sehr zornig, weil er das ganze nicht mehr ausstehen konnte, er wütete in dem Laden seines Vaters rum und machte alle Götzen kaput, dann kamm sein Vater in den Laden und fragte Abraham was denn passiert sei. Da antwortete Abraham ironisch in etwa "Die Götzen haben sich gestritten und sind dabei kaput gegangen". Sein Vater glaubte dies natürlich nicht.
Nicht umsonst lautet das Glaubensbekenntnis beim Islam (und auch bei Christen ist es so in etwa) "Es gibt keinen Gott außer Allah". Wobei Allah arabisch ist und bedeutet "der eine Gott". Dem allmächtigen einzigen Gott ein anderen falschen Gott nebenzustellen und ihn anzubeten gehört zu den schlimmsten Sünden die ein Mensch machen kann, der Koran lehrt das Allah sehr bahrmherzig ist und dem Menschen vieles vergeben wird, aber dieser großen Sünde das neben ihm falsche Götter angebetet werden will er nicht vergeben, für denjenigen ist die Hölle bestimmt.

>>>Meint ihr das Mohammed und Jesus über die Leistung der Kirche Mosche zufrieden wären.
oder findet ihr das die Kirche Mosche nur ein Haus ist in dem Schwache menschen hingehen um zu betten.
Denn wo in der bibel steht man soll in einer Kirche gehen???<<<

- Ich weiß nicht genau wie das im Christentum ist aber im Islam ist das eindeutig, das Muslime Häuser bauen sollen wo sie in Gemeinschaften beten steht in der Sunna. Sunna ist der Koran und das Leben des Propheten, also die taten und Worte Mohammeds (s.a.v.), und als Mohammed von Mekka nach Medina ging erbaute er dort ein Haus, also eine Mosche zum beten. Und da im Koran steht das wir Allah (also dem Koran) und Mohammed (also seinen taten/worten) folgen sollen, dies bezeugen viele Verse und Mohammed (s.a.v.) hat es auch selber gesagt. Aus diesem Grund bauen wir Muslime Moschen zum beten.

Das sollte man wissen:
- Es gibt seid dem sturz des Osmanischen Reiches kein echtes islamisches Staat mehr.
- Der Islam sieht KEINE Zwangsheirat vor.
- Heute haben die Frauen im Islam nicht mehr die Rechte die der Islam für sie eigentlich vorsieht, aufklärung über Islam ist notwendig.


melden
psiball
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

13.12.2004 um 18:46
@mindmaster Was Wissenschaft betrifft rate ich dir(zumindest was Christentum speziell Bibel anbelangt) zum Buch ,,Abermals krähte der Hahn'' dort kann man schwarz auf weiß die Erkenntnisse der letzten zwei Jahrhunderte nachlesen.
Danach kringelt man sich nur noch vor Lachen.

,,Weil es logischerweise nur einen Gott gibt. ''
Wo ist bitte die LOGIK?

,, Der Glaube an viele Götter ist ein menschliches Werk, das Gott sehr zornig gemacht hat.''
Meinst du etwa dass der Glaube an einen Gott und Werke wie die Bibel und der Koran nicht menschliches Werk sind?
Übrigens sind meiner Meinung nach mehrere Götter wie in der griechischen Mythologie wesentlich besser fürs Verständnis
da sie die einzelnen Lebensbereiche schön wiederspiegeln.
In den monotheistischen Religionen muss halt ein Gott das Menschsein übernehmen.

,,>>>aber wieso bekriegen sie sich???<<<

- Wegen den vielen unterschieden zwischen den Religionen, wie gesagt sie haben viele gemeinsamkeiten aber auch viele unterschiede. ''

Die drei monotheistischen Religionen haben all eins gemeinsam: Intoleranz

Gebote wie ,,du sollst nicht töten'' verlieren ihre Gültigkeit sobald wir es mit ,,Heiden'' zutun haben, geniales Prinzip.

,,damals dummen Menschen''

Wenns nur damals wäre... :(


melden
spartacus_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

14.12.2004 um 01:07
HIer habt ihr einen Lebenslauf von Jesus. Hab ich im Netzt gefunden.


Das Leben Jesu
Einleitung:


Heute morgen möchte ich etwas tun, daß noch nicht zuvor gewagt habe. Nämlich ein Lebenslauf von Jesus aufzulisten. Sein Geburt, Kindheit, Dienstbeginn, Kreuzigung und Auferstehung.
Ich muß dabei eine bekennen, daß dieser Unternehmen viel großer ist als ich gedacht habe. Deshalb ist heute morgen nur Teil 1 von 2. Ich werde mich heute morgen auf die ersten ca. 32 Jahre des Lebens von Jesus. Nächste Woche werde ich dann das letzte Lebensjahr durchnehmen mit seine Kreuzigung und Auferstehung.

Ich habe versucht mit Hilfe von schlauen Bücher eine Reihenfolge der Ereignis zu erstellen. Ich behaupte hiermit nicht daß alles unbedingt in dieser Reihenfolgen geschah. Hier ist nur meine versuch aus den 4 Evangelien eine einzige Geschichte zu machen.

Ich habe heute morgen alles so aufgeteilt


Geburt und Kindheit
Beginn der Dienst
Jesu Dienst zwischen 1. und 2. Passah
Jesu Dienst zwischen 2. und 3. Passah
Pasch war damals für eine Jude für für uns Sylvester. Es war ein sehr wichtige Ereignis im Jahr.

Geburt und Kindheit
Zuerst findet man der Stammbaum vom Jesus in Mat 1 - beginnend mit Abraham und Lukas 3 von Jesus bis Adam.
Dann fänge die Geschichte mit Jesus, nicht mit Jesus an sondern mit Johannes der Täufer und die Ankündigen seines Geburt zu Zacharias, der es nicht glauben wollte und deshalb nicht mehr sprechen konnte - Lukas 1

Dann kommt die Ankündigen an Maria von der Geburt Jesu sechs Monate später durch Gabriele

Darauf hin besuchte Maria Elisabeth und dort hupfte der Baby Jesus in ihrem Bauch.

Johannes der Täufer wird geboren und seinem Vater der Zacharias kann wird reden und singt dem Herrn einem Psalm

Ein Engel erschien der Joseph um ihm zu beruhigen und um zu sagen nehme Maria als deine Frau

Dann wird Jesus in Bethlehem geboren

Die Engel verkündigen die Hirten die gute Botschaft

Jesus wird beschnitten und im Tempel gezeigt, genau 41 nach der Geburt. Dort sind Simon und Anna und segnen die Familie

Danach erste kommen die drei Weisen Mat 2,11 - sie kamen in das Haus - nicht mehr Krippe

Danach ist die Flucht in Ägypten - Mat 2

Herodes bringt alle jungs unter 2 Jahre um

Dann kehrt die Familie zurück nach Nazareth - nachdem Herodes tot war und Joseph einen Traum hatte

Jedes Jahr waren sie in Jerusalem bei der Passahfest

und als Jesus zwölf wurde sitzt er im Tempel und spricht mit den Gelernten

Danach 18 Jahre schweigen!!!


Beginn der Dienst Jesus


Johannes der Täufer predigte - er aß Honig und Heuschrecken und hatte eine einfache Gewand aus Kamelhaare und einen Gürtel als Leder
Johannes taufte viele Menschen und predigte - tut Buße, dann das Königreich ist nah gekommen

Jesus wird von Johannes getauft und der Heiliger Geist kommt auf ihm wie eine Taube

Der Geist treibt Jesus in der Wüste - 40 Tage ohne Essen und Trinken


Versuchung vom Satan -Steins ins Brot verwandeln usw
Dann gibt Johannes in Joh 1,15-34 eine deutliche Erklärung ab, daß Jesus der Messias ist

Ich bin es nicht würdig eine seine Schnürsenkel zu lösen

Andreas, ein Jünger von Johannes folgt jetzt Jesus und bringt seinem Bruder Simon mit - (Petrus) - Joh 1

Jesus geht zurück nach Galiläa und findet Phillipus als Jünger Phillipus bringt Nathanael mit

Jesus vollbringt seine erste Wunder auf der Hochzeit zur Kana - verwandelt Wasser in Wein

Jesu Dienst zwischen den 1. und 2. Passahfest

Jesus geht nach Jerusalem für das Passahfest und treibt die Geldwechseln aus der Tempel - Joh 2
Nikodemus bekehrte sich - Joh 3

Jesus verläßt Jerusalem und geht nach Judäa und seine Jünger taufen dort Menschen - ca 8 Monate lang

dort begegnet er wieder Johannes der Täufer und er bezeugt wieder von Jesus - ich muß abnehmen, er muß zunehmen Joh 3,23

Johannes der Täufer kommt ihm Gefängnis

Jesus geht durch Samaria und begegnet die Frau am Brunnen - Joh 4

Jesus diente eine Zeit lang in Galiläa, und sagte einen Prophet gilt nicht im eigene Lande

er geht wieder nach Kana und heilt einen jungen Mann- Joh 4

Jesus Dienst zwischen den 2.-3. Passahfest
Jesus kehrt wieder nach Jerusalem um Passah zu feiern
Er heilt einen Man am Teich vom Bethesda - Joh 5

und erst hier wollte die Juden ihm umbringen weil er sich ein stellte mit dem Vater

er kehrt zurück nach Galiläa und wird nicht so herzlich empfangen

Er geht deshalb nach Kapernaum und lehrte dort

Wunder der Fischfang - die ganze Nacht und gar nichts gefangen Luk 5

Berufung vom Simon, Andreas, Jakobus und Johannes

Jesus treibt einen Dämon aus

Er heilt die Schwieger-Mutter vom Petrus und andere Menschen

Er geht durch Galiläa mit seinen Jünger und predigten in den Synagogen

Er heilt einen Leper-kranke Menschen

Die Menschen Mengen wurden so groß - er fand keine Ruhe und zog sich zurück in der Wüste

Er kehrt zurück nach Kapernaum und dort heilte der Menschen der durch das Dach runtergelassen wurde. Jesus sagte - Deine Sünde sind Dir vergeben - du bist geheilt

Berufung von Levi - und das große Fest mit dem Zöllner - Luk 5,27

Jesus beantwortet Fragen - wieso seine Jüngern nicht fasten

Er kehrt mit den Jünger zurück nach Galiläa und die Jünger pflücken Getreide am Sabbat - Luk 6,6 - Sabbat für den Menschen, nicht der Mensch für den Sabbath

Er zieht sich zurück am Wasser und er heilt viele Menschen

Er verbringt eine ganze Nacht im Gebet

Danach erwählt er die zwölf Apostel - Luk 6,12

Die Bergpredigt kommt jetzt - Mat 5-8

dann heilt er den Sohn eines Hauptmannes - Luk 7,1

und weckte der Witwen Sohn, in Nain auf, aus dem Tod - Luk 7,11

Johannes der Täufer fragte Jesus aus dem Gefängnis, Bist Du wirklich der Messias

Eine Frau salbte die Füße von Jesus - Luk 7, 36

Jesus reiste kurz durch Galiläa und viele Frauen haben ihm unterstützt.

Er geht zurück nach Kapernaum und heilt einen Blinde, die Pharisäer sagen es war Beelzebub - Mark 3,22

Seine Verwandte kamen zu Jesus, aber könnte wegen die Menge nicht Jesus erreichen,

vom einem Boot aus spricht er 7 Gleichnisse beginnen mit der Sämann

Jesus schläft im Boot als der Sturm tobt - er steht auf und Befahl - Ruhe - Luk 8.22

Er heilt zwei besessener Männer - und die Geister fuhren in den Schweine

Er weckte die Tochter von Jairus von den Toten auf und der blutflüssigen Frau wurde geheilt - Luk 8,40

Er besuchte Nazareth nochmal und konnte keine Wunder tun, wegen der Unglaube der Menschen dort - Mark 6,1

Jesus sendet die Zwölf auf - nimmt nichts mit und verkündigt das Reicht Gottes und heilt die Kranke - Luk 9,1

Die Zwölf kehren zurück und erzählen alles - besser ist dein Name im Buch des Lebens zu haben als das die Dämonen dir gehorchen -

Die Speisung der 5000 - Luk 9,10

Jesus sendet die Jünger auf der andere Seite des Sees. er blieb um zu beten

Jesus läuft auf dem Wasser - und Petrus sinkt - Mt 14

Das Volk läuft Jesus nach bis Kapernaum - Lange Rede - Jesus das Brot des Lebens - Joh 6,22

Manche Jünger fanden hier die Worte von Jesus zu hart . ihr müßt von meinem Fleisch essen und vom meinem Blut trinken - Jesus fragte wollt ihr weg gehen? - Wohin, dann Du hast Worte des ewigen Lebens, sagte Petrus.


Schluß
Damit haben die erste ca 32 Jahre aus dem Leben vom Jesus betrachtet.
Ich möchte hier und heute Schluß machen.

Interessant ist es zu wissen, daß die geschrieben Geschichte von Jesus folgende Schwerpunkte hat.

1/3 - Jesus Leben bis 32. Lebensjahr
1/3 - Jesus letzte Lebensjahr
1/3 - das letzte Woche vor seine Kreuzigung und die Kreuzigung
Am nächsten Sonntag werde ich weiter machen mit dem Leben Jesus.


melden
spartacus_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

14.12.2004 um 01:13
Hier habe ich noch eine Biografie von Jesus.


Jesus von Nazareth

Seine Lehre veränderte die Welt.

Zwar sind nur wenige Daten aus dem Leben Jesu gesichert, doch ist die Wissenschaft von der Existenz des Menschen Jesus als historische Persönlichkeit überzeugt. Er wurde wohl um das Jahr 4 oder 3 vor unserer Zeitrechnung als (vermutlich) ältester Sohn des Zimmermanns oder Schreiners Joseph und der Maria wahrscheinlich im Dorf Nazareth in Galiläa geboren.

Nach einer verläßlichen Quelle schloß sich Jesus im Jahr 29, dem 15. Regierungsjahr des Kaisers Tiberius, dem Bußprediger und Täufer Johannes an, sammelte wohl erst nach dessen Hinrichtung durch Herodes Antipas einen Schülerkreis um sich. Danach predigte er als Wanderprediger zunächst in Galiläa, wobei er angeblich auch Kranke heilte und von Dämonen Besessene behandelte.

In den etwa drei Jahren, während derer Jesus öffentlich seine Lehre verbreitete, geriet er schon früh in Konflikt mit den Pharisäern, jener religiös-politischen Gruppierung, die der jüdischen Tradition verpflichtet war und dem Urchristentum nahestand. Sie wandte sich gegen den "Menschensohn" und seine Weigerung, die Allgemeingültigkeit der jüdischen Lehre anzuerkennen.

Als Jesus mit seinen Jüngern schließlich in Jerusalem einzog, wohl um in der Beziehung zu seinen Gegnern eine Entscheidung herbeizuführen, kam es zum offenen Konflikt. In dessen Verlauf wurde er durch den Hohepriester verhaftet, danach vor dem Synedrium, dem Hohen Rat der Juden, wegen Gotteslästerung angeklagt und schließlich zum Tode verurteilt.

Da der Verkünder der neuen Lehre jedoch inzwischen hohes Ansehen bei breiten Bevölkerungsschichten genoß, übergab man ihm der römischen Gerichtsbarkeit. So erfolgte seine Hinrichtung unter Pontius Pilatus, 26-36 Prokurator der Provinz Judäa, der ihn wegen Hochverrats nach vorheriger Geißelung wohl im Jahr 30 kreuzigen ließ.

Die Jesus- Forschung ist in erster Linie auf die Evangelien des Neuen Testamentes angewiesen, obwohl es auch (einige wenige) außerbiblische Quellen gibt, unter anderem Josephus, Flavius und Tacitus. Die Auferstehung Jesu ist zwar nicht faßbar, gehört aber dennoch zu seiner Geschichte, da erst der Glaube an die Verkündigung zur Auseinandersetzung mit dem irdischen Jesus geführt hat.

Im Mittelpunkt seiner Lehre steht das Kommen des Gottesreiches, das er noch selbst erwartete, dessen Zeitpunkt er jedoch offenließ. Er forderte innerliche Umkehr durch Buße, predigte Gottes- und Nächstenliebe, und zwar in radikaler Konsequenz bis hin zur Selbstaufgabe, sowie ein Leben der Wahrhaftigkeit und Sittlichkeit.

Das Christentum begreift ihn als Gottes Sohn, der die Menschheit erlöst hat und zu Gott führen soll. Während ihn die jüdische Lehre zögernd als Propheten anerkennt, wird er im Islam als Nachfolger Moses und Vorläufer Mohammeds gesehen.


melden

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

14.12.2004 um 01:25
Hätte jetzt nicht gedacht, daß Lightstorm und Sunny auf diesen Eingangs-Beitrag antworten würden.

Aber da steht ISLAM drin und das löst sowas wie einen Pawlowschen Reflex aus.

Werde mal einen Thread namens:

"Mrcksx-ISLAM-Wrzlmx"

eröffnen. Öbs dann auch klappt?

Welches Muster verbindet den Krebs mit dem Hummer und die Orchidee mit der Primel und diese vier mit mir? Und mich mit Ihnen? (Gregory Bateson)


melden
aznsoul
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

14.12.2004 um 01:43
>>>Aber da steht ISLAM drin und das löst sowas wie einen Pawlowschen Reflex aus.<<<

Ganz genau, das sind einfach psychische Reflexe, die sich so manche Moslems in laufe der Zeit antrainiert hat. ;)
Das ist zuweilen echt auffällig. Aber das ist wie'ne Gewissensdroge. Es gehört sehr viel Selbstdisziplin dazu, dagegen anzukämpfen und standhaft auch mal kritische Bemerkung zu akzeptieren und wenn auch nur um sie zu ignorieren..

Man sieht auch gewisse Paralellen zu Patrioten. Sie vollführen mehr als jede andere Fan-Gemeinschaft eine gefährliche Gradwanderung zwischen Legitimität und Fanatismus.

Der Krieg ist ein Massaker von Leuten, die sich nicht kennen, zum Nutzen von Leuten, die sich kennen, aber nicht massakrieren.
Das Leben besteht aus vielen Höhen und Tiefen man darf nur nicht im Tief steckenbleiben! Macht ist immer lieblos.
Liebe niemals machtlos.


melden
Fosolif
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

14.12.2004 um 07:44
"dem damals dummen Menschen"
...hahahahahahahahahaha - wie sind denn die menschen heutzutage??

noch eine kleine korrektur zum ersten beitrag:
religionen sind nicht arogant, religionen machen den menschen intolerant, engstirnig, borniert, doktrinär oder wie ihrs auch immer nennen wollt...
(...und hindern ihn dadurch an der geistigen evolution...)

Die Jahre machen zwar älter,
aber nicht unbedingt klüger...


melden
-defplayr-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

16.12.2004 um 18:34
wenn jesus oder mohammed oder wie auch immer, heute über die erde wandeln würden, wären sie die grösste lachnummer. jeder wisseschaftler würde sie ohne problemem auseinandernehmen. sie hatten für nichts einen beweis, sie haben nur behauptungen aufgestellt. die vielgötterei hat es weitaus länger gegeben als den eingottglauben. dann scheint gott ja ein grosser versager zu sein. jahrtausende lang leben die menschen ohne zu wissen dass es ihn überhaupt gibt, dann taucht er plötzlich auf und spricht davon dass er alles erschaffen hat. obwohl die menschen hundertausende von jahren keine ahnung von diesem gott, allah oder wie auch immer hatten, redet er aufeinmal davon dass er schon immer da war.

dann kommt er mit einer story von adam und eva, die die ersten menschen gewesen sein sollen. obwohl es heute zur genüge ausgrabungen gibt die beweisen dass die menschen damals ähnlich wie tiere lebten, erzählt er von adam und eva, die schon der sprache mächtig waren und sich relativ zivilisiert verhalten haben. es gibt viele ideen wie das leben auf der erde entstanden ist. wissenschaftler haben relativ einleuchtende erklärungen gefunden, aber das wird von gläubigen angezweifelt. denn es ist ja viel logischer dass die ersten menschen in einem paradies gelebt haben und auf die erde geschleudert wurden weil sie schlimm waren.

wenn nun jede religion von sich selbst behauptet die einzig wahre zu sein, sind relgionen nicht intolerant. wenn religionen dazu aufrufen ungläubige und anderesgläubige zu verfolgen und zu töten sind sie noch immer friedliebend. es ist vollkomen egal was in diesen schriften steht, es wird einfach immer das behauptet was einem im moment in den kram passt.

wenn sich die ganze menscheit wegen religionen ausgelöscht hätte und ein paar gläubige überlebt hätten. würden die noch immer behaupten dass relgionen der menschehit nur friede liebe eierkuchen bescherrt haben.


melden
no_name
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

16.12.2004 um 21:06
>>Fosolif

"dem damals dummen Menschen"
...hahahahahahahahahaha - wie sind denn die menschen heutzutage??

noch eine kleine korrektur zum ersten beitrag:
religionen sind nicht arogant, religionen machen den menschen intolerant, engstirnig, borniert, doktrinär oder wie ihrs auch immer nennen wollt...
(...und hindern ihn dadurch an der geistigen evolution...) <<

Religionen machen den Menschen intolerant????????? Da ist mal wieder ein Beitrag, ohne den Hirn zu benutzen, geschrieben worden.

Es gibt mindestens genau so viele Atheisten, die auch intolerant, engstirnig, borniert, doktrinär usw. sind.


melden
target
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

17.12.2004 um 23:46
@ Hi all

Jesus,"der Gesalbte" (Christos),übernahm seinen Beinamen von den orientalischen Erlöser-Göttern wie Adonis und Tammuz,geboren von der jungfräulichen Meeresgöttin Aphrodite-Maria (Myrrha) bzw. Ishtar-Mari (hebräisch:Mariamne).D. Evangelien stammen nicht aus seiner Zeit;ihre Autoren kannten ihn nicht persönlich.Die Namen der Apostel wurden fälschlicherweise mit den Evangelien in Zusammenhang gebracht, deren Entstehung in die Zeit nach der Kirchengründung (ca. 2 Jahrhundert n. Chr. oder noch später) fiel und dem Bedürfnis der Kirche nach traditioneller Verankerung entsprach. Die Mehrheit der BibelforscherInnen glaubt,das die früheste Schrift des Neuen Testaments der 1. Brief an die Thessalonicher war;er wurde wahrscheinlich im Jahre 51 n. Chr. geschrieben,und zwar von Paulus,der Jesus nie gesehen hatte und keine Detail- kenntnis von dessen Leben besaß.Die Einzelheiten wurden nachträglich aus den Mythen zusammengetragen,die sich zur Zeit des Römischen Reiches um alle Erlöser-Götter rankten.Wie Adonis war Jesus demnach von einer geweihten Tempel-Jungfrau in der heiligen Grotte von Bethlehem,dem "Haus des Brotes" geboren worden.Wie Adonis,Osiris und andere wurde er in Form von Brot rituell "gegessen".Er nannte sich "Brot Gottes" (Johannes 6,33).Wie die Anbeter von Osiris machten sich die ChristInnen Jesus im Abendmahlritus zu eigen,um an seiner Auferstehung teilzuhaben.Wie der phrygische Frühlings und Jünglingsgott Attis starb Jesus zur Tagundnachtgleiche im Frühling den Opfertod,aus dem er nach drei tagen wiederauferstand,zu Gott wurde und gen Himmel fuhr.Wie Orpheus und Herakles hat er "Höllenqualen erlitten",das Geheimnis des Lebens gelüftet und versprochen,alle Menschen zu sich in die Herrlichkeit zu holen (Johannes 12,32).Wie Mithra und alle anderen Sonnengötter feierte er seinen Geburtstag zur Wintersonnenwende.Von den älteren Göttern bezog Jesus nicht nur den Beinamen Christos,sondern auch alle anderen Titel.Osiris und Tammuz wurden jeweils auch "der gute Hirte" genannt.Serapis war König des Todes und Herr der Herr- lichkeit.Mithra und Herakles waren das Licht der Welt,Sonne der Gerechtigkeit. Helios war die aufgehende Sonne,Dionysos König der Könige,Gott aller Götter. Hermes war der Erleuchtete und der Logos.Mithra war Menschensohn und Messias. Adonis war Herr und Bräutigam.Mot Aleyin war das Lamm Gottes.Alle trugen auch den Beinamen "Erlöser" (Soter).Viel Platz wird in den Evangelien den Wundertaten Jesu eingeräumt, die seine göttliche Kraft beweisen sollen.Die Wunder in den Evangelien sind aber nicht einmal originell.Die Verwandlung von Wasser in Wein bei der Hochzeit von Kanaan ist einem dionysischen Ritual entliehen,das bei Sidon und an anderen Orten praktiziert wurde.In Alexandria wurde derselbe Zauber regelmäßig gläubigen Zuschauern vorgeführt,und zwar mit Hilfe eines ausgeklügelten Systems aus Gefäßen und Siphons,das von einem findigen Ingenieur namens Heron entwickelt worden war. Viele Jahrhunderte früher heilten Priesterinnen von Ninive Blinde mit Speichel; ähnliches wurde von etlichen Göttern und deren Inkarnationen berichtet.In ihrer Rolle als Erd und Meeres mutter vermehrte Demeter von Eleusis Brot und Fische.Heilungen, Totenerweckungen,das Beschwören giftiger Schlangen (Markus 16,18) all das war so alltäglich,daß sich Celsus über die "christlichen" Wunder entrüstete und sagte,sie seien "nichts anderes als die üblichen Werke jener Zauberer,die für ein paar Almosen mitten auf dem Forum größere Taten vollbringen".Wie eine Fata Morgana erscheint die Gestalt Jesu aus der Distanz klar erkennbar,bei näherem Hinsehen mangelt es ihr jedoch an Festigkeit. "Seine " Sprüche und Gleichnisse stammen aus anderen Quellen."Seine " Wunder sind nacherzählte Geschichten.Sogar das Vaterunser ist bloß eine Sammlung von Talmud Sprüchen,von denen einige aus alten ägyptischen Gebeten an Osiris entliehen sind.Die Bergpredigt,der vermeintliche Wesenskern des Christentums,enthält kein Originalmaterial,sondern besteht aus Fragmenten der Psalmen,der Prediger, Jesajas, der Geheimnisse Henochs und der Esrabücher.Außerdem war die Bergpredigt Markus,dem Autor des ältesten Evangeliums,unbekannt.Die Entdeckung,daß die Evangelien Jahrhunderte nach der Zeit ihrer Handlung gefälscht wurden,ist immer noch nicht allgemein bekannt,obwohl die katholische Enzyklopädie einräumt:"Die Vorstellung von einem vollständigen,klar umrissenen und von Anfang an existierenden Kanon des Neuen Testaments... ist geschichtlich unbegründet".Von den vorliegenden Manuskripten datiert keines auf die Zeit vor dem 4. Jahrhundert.Die meisten sind sogar noch später verfaßt worden.Die ältesten Texte wie auch der heutige Kanon der Synopsis widersprechen sich gegenseitig.Ihren Schriftenkanon verdankt die Kirche dem gnostischen Lehrer Marcion,der in der Mitte des 2. Jahrhunderts als erster die Paulusbriefe sammelte. Später wurde er als Häretiker exkommuniziert,weil er der Auffassung widersprach, daß die heilige Schrift aus mystischen Allegorien magischer Machtworte bestünde. Die von ihm zusammengetragenen Briefe waren,wenn sie denn tatsächlich von Paulus stammten,bereits über hundert Jahre alt,und ein Großteil des gesamten Textes bestand aus verfälschten Einfügungen.Der zynische Papst Leo X. rief aus:"Welchen Nutzen hat uns doch diese Fabel von Christus eingebracht!"


melden
Anzeige

Jesus Islam, Komischer Vogel aus Ö

18.12.2004 um 19:10
@ MindMaster

>So folgendes Jesus wurde ca 33 oder?? plus minus 3

>Hatte er eigentlich SEX und wenn ja gabs NACHWUCHS???


Jesus hatte nicht nur Sex, er war auch nachweislich verheiratet! Mit Maria Magdalena (der eigentlich rechtmäßigen nachfolgerin Jesu Christi), ihr gemeinsames Kind hieß Sara!!!!



Gruß

TvT

"Wer sagt hier herrscht Freiheit der lügt,denn Freiheit herrscht nicht!"

Non mortem timemus, sed cogitationem mortis... [Nicht den Tot fürchten wir, sondern seine Vorstellung]


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

173 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden