Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Philosophie Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung +

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

170 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, Spratly Inseln, Südchinesisches Meer, Philippinen, Malaysia, Welthandel, Indien, Vietnam, Taiwan, Weltfrieden, Öl, China, Fisch, USA, Brunei

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:06
Die Chinesen könnten damit leben weniger zu verkaufen aber die USA nicht damit keine Waren mehr zu erhalten. Zumal China dann auch die Dollarreserven auf den Markt schmeißen würde, was einen sofortigen starken Anstieg der Inflation zur Folge hätte.
Wirklich, wirtschaftlich hat China die besseren Karten aber militärisch eben nicht
t
mmh in den 80er malte man in den USA das Schreckgespenst das die Japaner alles Kaufen und behrrschen würden.

China würde wenig davon Haben die Dollarreserven auf dem Markt zu werfen? Vor allem würden sie wahrscheinilch einfach in anderen Reserven landen oder gegen Waren und Dienstleistungen getauscht.

China kann es sich nicht leisten Exportpartner Nr1 zu vergretzen. Konkurrenz in sachen Werkbank der Welt gibt es reichlich, Vietnam, Indien und co.


melden
Anzeige
Seacucumber
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:08
@Fedaykin

China hat (noch) kein Interesse daran und wahrscheinlich wird es so bleiben. Ich zeichnete nur das Bild, was möglich sein würde im Falle einer kriegerischen Augestaltung.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:09
@Niselprim
Niselprim schrieb:Was geschah, als die Amis 'Angst vor der deutschen Gefahr' hatten?
Mal abgesehen davon, daß Deutschland tatsaechlich eine Gefahr war und kaum wirtschaftlich relevante Verflechtungen mit den USA besaß, welche einen Krieg mit den USA uninteressant machte und man in Nibelungenidiotie zu einer Nation stand, die hinterhaeltig Territorium und Streitkraefte der USA angriff?


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:09
@krijgsdans
krijgsdans schrieb: Aufgrund meiner unkontrollierbaren Zerstoerungsausbrueche meide ich generell zerbrechliche Glassware.
Aber zumindest der Spruch war gut. :D *zugeb* :D


melden
Seacucumber
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:10
@Fedaykin

Außenpolitisch sind die USA kaum angreifbar aufgrund ihrer militärischen Übermacht, aber innerpolitisch tun sich verheerende Punkte auf. Das ist alles, worauf ich aufmerksam machen wollte.


melden
Seacucumber
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:11
@krijgsdans
krijgsdans schrieb:die hinterhaeltig Territorium und Streitkraefte der USA angriff?
Deutschland griff Territorium der USA an? Das wäre mir aber neu


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:11
@Seacucumber
Japan - und Deutschland hing an ihnen in Nibelungenidiotie.


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:12
krijgsdans schrieb:Mal abgesehen davon, daß Deutschland tatsaechlich eine Gefahr war und kaum wirtschaftlich relevante Verflechtungen mit den USA besaß, welche einen Krieg mit den USA uninteressant machte und man in Nibelungenidiotie zu einer Nation stand, die hinterhaeltig Territorium und Streitkraefte der USA angriff?
Wen interessieren die wirtschaftlichen Kontakte im Kriegsfall? @krijgsdans
Wenn China eine Weltherrschaft anstrebt oder es nur so aussieht, dann wird Amerika in jedem Fall etwas dagegen tun wollen - das haben sie schon immer getan ;)


melden
Seacucumber
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:13
@krijgsdans

Ach so, Japan. Ja, da hast du recht. Und ich weiß nicht ob Deutschland an Japan hing oder Japan an Deutschland


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:13
@Niselprim
Ja, bei einem sind die Juden, bei dem anderen die deutschen Psychater und beim anderen die Amerikaner.

@Seacucumber
Naja, Hitler in seinen verqueren Ansichten stand mehr oder weniger treu zu seinen verbuendeten, sofern sie nicht grade die Seiten wechseln wollten, weil die Rote Armee an die Tuer klopfte. Nur war die Achse Berlin-Rom-Tokio der reinste Witz. Italien muss man ja nichts sagen zu gemeinsamen militaerischen Operationen und strategischen Planungen war man irgendwo nicht in der Lage und gewillt. Vorallem mit Blick auf die Sowjets. Da haette sich Hitler lieber Chiang Kai Shek als Partner sichern sollen.


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:15
krijgsdans schrieb:Ja, bei einem sind die Juden, bei dem anderen die deutschen Psychater und beim anderen die Amerikaner.
Was tut jetzt diese Antwort zur Sache? @krijgsdans

Nach dem Dritten Reich war es der Kalte Krieg und nun ist China an der Reihe?


melden
Wolfshaag
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:16
@krijgsdans
Nun ganz Unrecht hat @Niselprim nicht. Wahrscheinlich ist China nicht sonderlich an der Weltherrschaft interessiert, aber im Rennen um lebenswichtige Ressourcen, hat es, besonders in Afrika, die Nase vorn. Das wird früher oder später so manchem Republikaner sauer aufstossen und Stellvertreterkriege, haben die USA ja schon das eine oder andere Mal geführt. ;) :D


melden
brucelee
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:16
Was könnten wohl Konfliktpunkte sein die das Pulverfass zünden?
Taiwan Konflikt
Die beiden Koreas
Mögliches Öl im Süd Chinesischen Meer

Alle Punkte können Militärisch Augehandelt werden. Dabei werden sich die Großen auf Ihre Souveränität und ihre Warnungen von früher berufen. Die kleinen werden sich im Unrecht sehen und die Usa holen die ja Zugesagt hat bei Problemen. Muss nicht die WW3 annehmen.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied


Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:23
@Niselprim
@Wolfshaag

Deutschland war aber fuer die USA kein Hinderniss zur Erringung des Ziels der Weltherrschaft. Man hat sich zwar nicht grade immer und ueberall wie ein harmloser Zwergenstaat praesentiert, aber man betrachtete sich Ende der 30er / anfang der 40er nicht grade als Supermacht, die USA bzw. die Bevoelkerung war ueberwiegend isolationistisch eingestellt.
Der Verweis auf Deutschland fuer gewisse Motivationen im hoechsten Maße laecherlich, der Verweis auf die Wirkung des Kriegsendes natuerlich nicht.


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

11.08.2012 um 22:29
Ach ja? Warum die Verbündung mit den Alliierten? @krijgsdans


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

12.08.2012 um 16:46
China verstoesst gegen internationales Seerecht also gegen UNCLOS mit seinem Anspruch auf Territorien die innerhalb der 200 Seemeilen ausschliesslichen Wirtschaftszone oder EEZ anderer Staaten. So z.B. Scarborough Shoal in der EEZ der Philippinen, das die Chinesen wie man hier sehen kann faktisch besetzt halten:

;feature=plcp

Ein eindeutiger Verstoss gegen UNCLOS, welches eben auch die VR China 1996 ratifiziert hat. Jetzt hab ich mir den Vertrag nochmal genau angesehen und siehe da 2006 haben die Chinesen einen Vorbehalt hinterhergezogen mit Bezug auf Art. 298, was kurz heisst, dass die Chinesen die Rechssprechung oder Schlichtungsfunktionen des Internationalen Seegerichtshofes bei Territorialdisputen nicht akzeptieren.
( http://www.un.org/Depts/los/convention_agreement/convention_declarations.htm#China%20after%20ratification )
Die Philippinen etc. sind also quasi machtlos, wenn sie sich allein auf internationales Recht berufen wollen.

China wird wohl zukuenftig Suedostasien genauso als seinen Hinterhof behandeln, wie die USA das einst mit Lateinamerika gemacht haben. Und auf den Philippinen empfindet man deren Verhalten als beleidigend, China sieht man als Grossmacht die auf kleineren schwaecheren Staaten herumtrampelt. Man wird sich da schon wieder auf die US-Philippinische "Partnerschaft" berufen und fordert zumindest aus Manila wieder eine aktivere Rolle der USA in der Region, den US-Philippinischen Verteidigungsvertrag hat die Clinton ja letztes Jahr erneuern lassen.

Im Uebrigen heisst das "suedchinesische Meer" in den Philippinischen Medien auf einmal "westphilippinisches Meer". ;)

http://www.inquirer.net/west-philippine-sea


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

12.08.2012 um 16:53
@kulam
Bin ja neugierig wie lange es sich die Philippinen sich das von den Chinesen gefallen lassen, aber sie können ohne die Unterstützung der USA nicht viel machen oder?


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

12.08.2012 um 17:10
@oiwoodyoi

Auf den Philippinen hat man sich beschwert, dass die USA bei ihrer militaerische Hilfe aus dem Foreign Military Financing die Philippinen in den vergangenen Jahren vernachlaessigt haben. Dieses Jahr allerdings wollen die Amerikaner ihre Hilfe verdreifachen.

http://www.reuters.com/article/2012/05/03/us-philippines-usa-idUSBRE8420IU20120503

Ohne die USA sind die Philippinen militaerisch gesehen ein Nichts in der Region, das philippinische Militaer gilt allerdings als das erfahrenste bezueglich counterinsurgency weil es seit ueber 60 Jahren Krieg gegen islamistische Seoaratisten im Sueden und gegen kommunistische Guerillas fuehrt. In einem See-Konflikt gegen andere Nationen sind sie aber massloss ueberfordert.

Inzwischen macht sich unter Filipinos Unmut breit, im Mai gab es weltweite Proteste der philippinischen Diaspora vor chinesischen Botschaften und Konsulaten im Ausland. Sogar bei meiner Familie macht sich so langsam anti-chinesische Stimmung breit, das kommt wohl u.a. auch durch die Medien und so Aktionen wie die South-China Sea in West-Philippine Sea umzubennenen. :D

 60162096 014720203-1

r


melden

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

12.08.2012 um 17:15
@kulam
DAs mit dem Meer umbenennen halte ich für blöde, aber sonst haben deine Mitbürger recht, man sollte sich nichts gefallen lassen von den Chinesen.


melden
Anzeige

Gefahr für den Weltfrieden im südchinesischem Meer?

12.08.2012 um 17:18
@oiwoodyoi

Das ist schon wahr, aber auch von US-Seite haette man sich mehr Hilfe erwuenscht. Die militaerische Hilfe die die Philippinen nun empfangen umfassen lediglich 30 Millionen USD, der Verteididgungsminister und der Senatspraesident haben das als Beleidigung empfunden. "Wir sind zwar arm, aber wir sind keine Bettler", hiess es da mal meine ich.

http://www.gmanetwork.com/news/story/257318/news/nation/enrile-30m-us-aid-for-phl-defense-an-insult


melden

111.234 Mitglieder
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden