Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

572 Beiträge, Schlüsselwörter: Politik, Berlin, Kriminalität, Korruption, Großfamilie, Familienclan

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 14:34
weißichnixvon schrieb:Kriminalität gab es also auch schon vorher innerhalb von Parallelgesellschaften. Kirche ist ja nicht das einzige Beispiel, nur das Prominenteste. Wir hätten noch die Biker, die Luden, Verschiedene Banden, usw.
Dabei gilt es jedoch die verschiedenen Backgrounds von Parallelgesellschaften zu beachten. Die sizilianische und auch arabische Mafia sind beispielsweise das Ergebnis einer verquickung vormoderner mit modernen Sozialstrukturen. Die Kirche hingegen ist eine quasi überhistorische Konstante, die sich mal mehr und mal weniger als Parallelgesellschaft etablieren konnte. Daher gibt es auch kein Patentrezept gegen "Rackets".


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 14:35
Geisonik schrieb:Das ist nicht auf der Straße passiert und nicht Organisatorisch gewollt.
Es geht ja auch nicht um die kleinen Unterschiede, sondern um die großen Gemeinsamkeiten. Beides Parallelgesellschaften, beide decken sie schlimmste Verbrechen, an beide ist schlecht ran zu kommen.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 14:37
weißichnixvon schrieb:Es geht ja auch nicht um die kleinen Unterschiede
Die kleinen Unterschiede sehe ich aber doch als große Unterschiede an - groß genug um das nicht vergleichen zu wollen.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 14:41
Geisonik schrieb:Die kleinen Unterschiede sehe ich aber doch als große Unterschiede an - groß genug um das nicht vergleichen zu wollen.
Mache ich anders, denn genau wie bei dem Mafiaclan kann man gar nicht wirklich wissen, was sich die Kirche wirklich alles leistet. Sie verprassen Unmengen an Geld, fahren Lambos und schlafen in Seide, fliegen um die Welt und Lügen allen die Hucke voll. Ein beträchtlicher Anteil neigt auch nachweislich zu kriminellem Verhalten. Das ist nur das, was man direkt sieht. Den Rest kann man sich denken. Oder auch nicht.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 14:44
Klarer Beweis. Sofort alle Konten sperren. ;)

41407275 403


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 14:51
weißichnixvon schrieb:Klarer Beweis. Sofort alle Konten sperren
Das es nicht ernst gemeint ist, ist mir bewusst, aber ich denke die Kirche kann auch ohne (aktuelle) kriminelle Energie einen Lambo kaufen ohne danach Betteln zu müssen :P:


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

06.02.2019 um 16:19
@Geisonik
Das ist ja das perfide und schwierige an der ganzen Sache. Du kannst nicht wirklich unterscheiden wo die Mafia noch legale Geschäfte macht, und wo sie illegal wird. Sie verwachsen wie ein zusätzliches Organ mit der Stadt, und keiner könnte diese störende Struktur einfach so wie einen Pickel ausdrücken, ohne auch noch gesunde Zellen (Unbescholtene Bürger, und wichtige Infrastruktur) zu zerstören.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

07.02.2019 um 09:45
@weißichnixvon

Das Problem wäre einigermaßen lösbar. Wenn legale und illegale Geschäfte ineinander übergehen, muss derjenige Geschäftspartner, der auch illegale Geschäfte tätigt, sich von allen geschäftsfeldern trennen.

Wer zB ein Bordell mit Zwangsprostitution betreibt, aber auch 2 Würstchenbuden ohne Zwang sollte für Geschäftsfeld 1 entsprechend bestraft werden, wenn es sich um OK handelt, sollte eben noch eine gesonderte Haftstrafe für Beteiligung an OK nicht unter 10 Jahren dazukommen, aber er sollte auch dauerhaft keine legalen Geschäfte betreiben dürfen. Das gesamte Vermögen, das nicht erwiesen aus legalen Quellen stammt, sollte eingezogen werden und das legal erworbene Vermögen würde dann wohl für Entschädigungsleistungen der gezwungenen Prostituierten draufgehen. So wird ein Schuh draus.

Wenn so unsere Gesetzeslage aussähe, wäre OK allenfalls noch ein Ermittlungsproblem.

Weiterhin wäre es sinnvoll, Mitglieder jeder Form von OK wenigstens so weit wie möglich vom Tätigkeitsort in Haft zu bringen, um eine weitere Betätigung aus dem Knast zu erschweren. Wer also in Freiburg als OK Mitglied kriminell wird, sollte seine Haftstrafe für seine Tat +10 Jahre für OK in Mecklenburg-Vorpommern absitzen und umgekehrt.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

07.02.2019 um 23:53
weißichnixvon schrieb:@realrealo
Wikipedia: Ideengeschichte
jo eh, alles klar! Wir sind hier in einem Allmystery-Forum, im Beibereich Politik: Ich glaube nicht, dass diejenigen hier, die meinen, andere hier ständig vorführen zu müssen, nicht in der Lage sind, selbst erklären zu können, was sie mit gewissen Begrifflichkeiten meinen oder aussagen zu wollen. Da musst du mir nicht mit einem Wiki-Link kommen. Echt jetzt.
@weißichnixvon


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.02.2019 um 00:06
realrealo schrieb:Deiner Aussage kann ich absolut zustimmen, bis auf den Zusammenhang mit 'ideengeschichtliche'. Ganz ehrlich: Was meinst du mit dem Begriff 'ideengeschichtlich'? Habe ich noch nie gehört und weiß auch nicht, was der Begriff in dem Zusammenhang bedeuten soll, und wie du ihn in dem obengenannten Zusammenhang meinst.
Vielleicht aber ist es nur ein Füllwort...
Du weißt nicht, was es bedeutet, man verlinkt Dir die Bedeutung. Echt jetzt.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

08.02.2019 um 20:40
gentoo schrieb am 05.02.2019:Die meisten "Nachtwächter" reiben sich doch an deren Dominanz und sexistischen Realität, die sie selbst gerne ausleben würden die Eichel wund und die zionistische "BRD GMBH", welche sie von vorne bis hinten bescheißt und auslöschen will, tut nichts dagegen.
DAS ist einfach köstlich :) Satire ist am besten, wenn ein Brocken Wahrheit drinnen steckt :)


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

gestern um 15:05
Ich weiß überhaupt nicht, wo überhaupt diese ganze Wut vieler Araber herkommt.
Seit über 10 Jahren wohne ich jetzt in meiner Wohnung in Berlin-Tempelhof und es gab hier die ganze Zeit über keine größeren Probleme aber kaum sind in unserer Straße mehrere arabische Familien eingezogen, gibt es hier und da massive Probleme, so dass schon mehrmals die Polizei anrücken musste.
Neulich erst gab es schon wieder eine große lautstarke Auseinandersetzung, an deren Ende einer der Araber seinem gegenüber(keine Ahnung, ob es sich hier wieder um eine Auseinandersetzung zwischen den Araberfamilien gehandelt hat) entgegengeschrien hat, dass er die ganze Familie/jeden umbringen und "ficken" will bzw. wird. Einfach so unglaublichh primitiv und aggressiv rausgebrüllt, als wenn es die ganze Welt hören müsste. Es ist wirklich frustrierend.
Über 10 Jahre war hier Ruhe aber auf einmal gibt es hier Schägereien und lautstarke Morddrohungen. Genau wegen so einem Mist bin ich doch erst aus Neukölln weggezogen.
Ich habe schon immer in Berlin gelebt, weiß also nicht, ob es in Hamburg, München oder Köln anders ist aber leider gibt es hier in Berlin kaum Araber, die mir in guter Erinnerung geblieben sind.
Bei den Türken beispielsweise sieht das vollkommen anders aus.
Liegt das an Berlin? Unterschiedlichen Lebenseinstellungen im allgemeinen, also auch zwischen türkischen und arabischen Familien?
Oder ist es einfach nur Pech, dass ich in Berlin noch keinem netten und gebildeten Araber begegnet bin?
Soviel Wut und Frust aber woher kommt das?
Es ist zum verzweifeln und ich weiß echt nicht, was so viele Menschen in diese Stadt zieht...
Berlin: Arm und unsexy. Schlimm, dass ich das über meine Heimatstadt sagen muss aber wenn nunmal keine Besserung in Sicht ist...


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

gestern um 15:39
Ich sehe es eher so!
Klar hat der Staat viel zu lange weggesehen.
Und auch nicht begriffen!
Gilt doch das Protzen mit Statussymbolen gleichzeitig als Indiz für Fleiß.
Während in Griechenland Arme die Zeche zahlen mussten, haben beispielsweise reiche Griechen ihr Geld zB. in Berlin in Sicherheit gebracht.
https://www.swr.de/report/um-ihr-geld-in-sicherheit-zu-bringen-investieren-griechen-in-deutsche-immobilien-athen-kauft-b...

Investition und Investition auseinanderzuhalten dauert eben! 11.10.2011 !


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

gestern um 16:00
@eckhart
Die zusätzliche Lehre sollte sein: übertreibt es dieser Staat, gehen auch die einheimischen Reichen woanders hin.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

gestern um 17:59
eckhart schrieb:Gilt doch das Protzen mit Statussymbolen gleichzeitig als Indiz für Fleiß.Während in Griechenland Arme die Zeche zahlen mussten, haben beispielsweise reiche Griechen ihr Geld zB. in Berlin in Sicherheit gebracht
was hat das jetzt aber damit zu tun? (keine rhetorische Frage, ich verstehe es echt nicht):
Redan schrieb:Es ist wirklich frustrierend.
Über 10 Jahre war hier Ruhe aber auf einmal gibt es hier Schägereien und lautstarke Morddrohungen. Genau wegen so einem Mist bin ich doch erst aus Neukölln weggezogen. Ich habe schon immer in Berlin gelebt, weiß also nicht, ob es in Hamburg, München oder Köln anders ist aber leider gibt es hier in Berlin kaum Araber, die mir in guter Erinnerung geblieben sind.
Bei den Türken beispielsweise sieht das vollkommen anders aus.Liegt das an Berlin? Unterschiedlichen Lebenseinstellungen im allgemeinen, also auch zwischen türkischen und arabischen Familien?
... Soviel Wut und Frust aber woher kommt das?
Es ist zum verzweifeln und ich weiß echt nicht, was so viele Menschen in diese Stadt zieht...


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

heute um 11:49
@Redan

Aber, aber, das ist einfach kulturelle Bereicherung, der man als Bundesbürger mit offenen Armen gegenüber zu stehen hat. Dadurch wird Berlin doch bunter. Individuell wird es ja auch dadurch bunter, dass man im Prinzip den Kampf gegen Drogenhandel eingestellt hat und Drogenhändlern lieber Ausstellungen widmet. Nicht dass Du am Ende ein Wutbürger wirst, hm.

Ich sehe ein ähnliches Phänomen auch in vielen Rurhgebietstädten und hatte auch noch nie den Eindruck, dass mich das in irgendeiner Weise bereichert hätte. Nur die Clans, die haben sich ordentlich bereichert.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

heute um 12:12
Optimist schrieb:(keine rhetorische Frage, ich verstehe es echt nicht):
@corky
hat es verstanden!
Oder fallen kriminelle Mitglieder arabischer Clans nicht durch Protzen mit Statussymbolen auf?Die sie sich eigentlich nicht leisten können dürften.
Wenn Du es sagst dann eben nicht!
Dann eben durch Schlägereien und Morddrohungen, wenn Du meinst.
Ja das sind eben kleinkriminelle...


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

heute um 13:26
sacredheart schrieb:Aber, aber, das ist einfach kulturelle Bereicherung, der man als Bundesbürger mit offenen Armen gegenüber zu stehen hat. Dadurch wird Berlin doch bunter. Individuell wird es ja auch dadurch bunter, dass man im Prinzip den Kampf gegen Drogenhandel eingestellt hat und Drogenhändlern lieber Ausstellungen widmet. Nicht dass Du am Ende ein Wutbürger wirst, hm.
Wenn ich davon erzähle, dass ich als Kind von einem älteren Jungen(Araber oder Türke) mit einem Messer bedroht wurde, weil er wollte, dass ich von der Schaukel steige, damit er selber auf die Schaukel kann, hat das nichts mit "Wutbürger" zu tun, obwohl einen solche Erlebnisse natürlich prägen.
Das Problem ist, dass viele Menschen immer nur eine Seite kennen(schlechter Bezirk-guter Bezirk, ungebildete Türken-gebildete Türken etc.) und dementsprechend über Menschen urteilen, die gegenteilige Erfahrungen gemacht haben.
Bevor ich aus Neukölln weggezogen bin, konnte ich mir nicht vorstellen, dass es tatsächlich anständige, gebildete und weltoffene Türken gibt und dementsprechend habe ich später einen regelrechten Kulturschock erlebt.
Es ist wirklich sehr, sehr, sehr stark vom Bezirk abhängig, meiner Meinung nach, vor allem in Berlin.
Aber wie gesagt, kann ich das gleiche leider nicht von Arabern sagen. Ich kann mich diesbezüglich wirklich an keine einzige positive Begegnung erinnern. Und das verstehe ich eben nicht. Wenn man nur will, kann man in Deutschand sein Abitur machen, studieren oder eine Ausbildung machen und sein Leben in den Griff bekommen.
Wenn sich Leute dennoch für eine kriminelle Karriere entscheiden, kann man das wirklich nicht mehr auf die deutsche Regierung schieben, denn Integration muss auf beiden Seiten angegangen werden.
Ich sehe ein ähnliches Phänomen auch in vielen Rurhgebietstädten und hatte auch noch nie den Eindruck, dass mich das in irgendeiner Weise bereichert hätte. Nur die Clans, die haben sich ordentlich bereichert.
In Norddeutschland, im speziellen Hamburg-Mitte, soll es wohl auch ganz schlimm sein. Wo kann man überhaupt noch hinziehen?

Und immer wieder diese primitive Gewalt...



melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

heute um 13:30
Redan schrieb:Wo kann man überhaupt noch hinziehen?
Nirgends hin! Denn selbst in der kleinsten Kleinstadt rät die Polizei, die Handtasche dicht am Körper zu tragen.


melden

Kapituliert der dt. Rechtsstaat vor einem Berliner Familienclan?

heute um 13:32
eckhart schrieb:Nirgends hin! Denn selbst in der kleinsten Kleinstadt rät die Polizei, die Handtasche dicht am Körper zu tragen.
Österreich? Schweiz? Kanada?


melden
374 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt