Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollte "PI-News" verboten werden?

3.997 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Islam, Nazis, Ausländer ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 17:29
@collectivist
Zitat von collectivistcollectivist schrieb:Linke verfolgen in der Regel meist hehre Ziele
Diese Behauptung macht sie nicht besser als Rechte, sie bestätigt lediglich ein hohes Maß an Selbstverliebtheit, das oft bis an Realitätsverweigerung heranreicht. Ich nenne es mal "Kim Jong Syndrom"


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 18:09
Diesen primitiven unreflektierten Schwachsinn lasse ich mal unkommentiert


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 18:31
@kofi
Zitat von kofikofi schrieb:Und als klar wurde, sie bleiben länger, hat das immer noch kein klares Eingliederungs-Integrationskonzept nach sich gezogen.
Wann wurde das den klar? Und was bitte ist das für eine Aussage?
Zitat von kofikofi schrieb:Erst die rot/grüne Bundesregierung hat Maßnahmen getroffen, wie die Einführung von Sprach und Integrationskursen, teilweise verpflichtend wie ich meine. Auch das Programm "soziale Stadt" zur schrittweisen Auflösung/Verhinderung/entproblematisierung von "Parallelgesellschaften" wurde von rot/grün gefördert bzw. in Gang gesetzt. Siehe auch wie es sie in meiner Stadt gibt, die "Quartiermanagements", die ein abdriften von Stadtteilen in eine Parallelwelt oder so verhindern soll.
Nach Jahrzehnten des Nichtstuns und der erstklassig unter den Tisch gekehrten Probleme, haben die nichts weiter geschafft als die Probleme zu verschlimmern.

Wäre es nationalsozialistisch / rassistisch / menschenfeindlich gewesen zu sagen das die Islamische Kultur nicht zu Deutschland passt und eine Rückführung in die Heimatländer sinnvoller wäre als eine wie heute schon allgegenwärtig gescheiterte Integration ?

Nicht alles hat ein Happy End, so sehr man sich das vielleicht auch wünscht.


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 19:30
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Nazis haben viele Schattierungen und Ausdrucksformen. So wenig, wie der heutige Nazi ein kahlgeschorener Springerstiefelträger ist, so wenig muss ein Nazi typischer Rassist sein. Komm mal runter von deinen Klischees!
Na dan können wir auf alles "Nazi"schimpfen die nicht unserer Meinung sind,oder?
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:'Die Linke' in Deutschland hat herzlich wenig mit dem zu tun, was du da aus deinem Wiki-Artikel zitierst.
Ok.dann gib mir ein Beispiel aus der Vergangenheit wo der Kommunismus oder Sozialismus,das alles umgesezt hat was dieser versprochen hat.


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 19:31
@GlobalEye
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Wann wurde das den klar? Und was bitte ist das für eine Aussage?
Eine sinnvolle. Du hast doch selbst geschrieben, dass sie nur zur Arbeitsaufnahme nach Deutschland kommen sollten, und wenn die Wirtschaftskraft nachlassen würde, sie dazu angehalten sind, wieder in ihr Heimatland zurückzukehren. Aber im Gegenteil. Sie sind geblieben, haben ihre Familien nachgeholt, und ihre Kinder in diesem Land aufziehen wollen. Und sicherlich spätestens Ende der 80er Jahre war definitiv klar, sie möchten dauerhaft in der Bundesrepublik leben.
Und da hätte es eben schon ein ausgefeiltes Eingliederungs-oder Integrationskonzept geben müssen. Verpflichtende Integrations- und Deutschkurse oder so, Hilfestellung, Beratungsangebote. Alle, die nicht mitmachen, hätten das Land wieder verlassen müssen.

Vor allem da Ende der 80er Jahre auch noch ein Boom an Asylsuchenden aus dem krisengeplagten Afrika, der sich auflösenden Sowjetunion und anderen Krisengebieten der Welt gegeben hat.

"Nach Jahrzehnten des Nichtstuns und der erstklassig unter den Tisch gekehrten Probleme, haben die nichts weiter geschafft als die Probleme zu verschlimmern."

Sehe ich nicht so. Im Vergleich zu Großbritannien und Frankreich hat Deutschland durchaus Erfolge in seiner bisherigen Integrationspolitik. Sieht man auch daran, dass Berlin eben doch im Gegensatz zu Paris oder London von größeren Krawallen bisher verschont wurde. Vor allem Migrantennachkommen, die in Deutschland geboren und aufgewachsen sind, stigmatisiert man nicht mehr per Gesetz als "Ausländer", sondern man lässt ihnen die Gelegenheit, Deutschland als ihre Heimat zu sehen. Der bürgerlich-konservative Gedanke eines "Reinheitsgebots für Deutsche" ist einfach nur abartig. Wieso ist man nur deutsch, wenn man zwei deutsche Eltern hat?

Es gibt übrigens keine "allgegenwärtige gescheiterte Integration", dass sehe ich jetzt mal als Polemik. Das würde nämlich Millionen (darunter Muslime!) von Steuern zahlenden, sich an die Gesetze haltenden, gut integrierten (sehr gut deutsch sprechenden) friedlichen Mitbürgerinnen und Mitbürger beleidigen. Aus was die Deutschen aber einen unnötigen Terz machen ist der Umgang mit dem etwas härteren Klientel. Das ist tatsächlich schleierhaft, warum die Schwarzen Schafe (wie Bushidos Abou Chaka Clan), nicht schon längst in ihrer Heimat sind. Da darf man dir wohl zu stimmen. Das hat aber nicht nur was mit bösen linken zu tun, sonst hätten die bürgerlich-konservativen ja schon energische Schritte gegen solche Subjekte gefordert. Der Innensenator von Berlin ist ja zum Beispiel derzeit von der CDU?


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 19:55
@GlobalEye

Nochmal was zu den "bösen linken": Es ist halt ein Unterschied, ob man über oder mit Menschen spricht. Und ob man jetzt einen Migrationshintergrund oder die Religion in den Vordergrund oder in den Hintergrund stellt. Ich persönlich kenne auch super gut integrierte, gut deutsch sprechende muslimische Mitbürgerinnen mit als auch ohne Kopftuch. Das sind ganz normale und auch oft liebe Wesen. Wenn Sigmar Gabriel sich für die Chance von Kopftuchträgerinnen als Nachrichtensprecherin stark macht, dann ist der erste Gedanke eben bei denen, mit denen man sich als letztes super unterhalten und verstanden hat. Oder eben dauerhaft in Freundschaft oder Kollegialität verbunden ist. Und nicht bei der erstbesten schlecht deutsch sprechenden Salafistenbraut oder so, die es sicherlich irgendwo gibt.

Es gibt auch zahlreiche Muslime, mit den du dich wunderbar unterhalten kannst, die eben nicht die Weltherrschaft oder die Scharia wollen. Wenn du 1 oder 2 Leute schon kennst, die dir positiv in den Kopf kommen, dann fällt es persönlich schwer, so scharf zu argumentieren wie du zum Beispiel.

Wir wissen, dass der Islam seine Probleme hat. Dass die Auslegung von Nationalität zu Nationalität unterschiedlich sein kann, und die verschiedenen Strömungen schwierig einzuordnen sind. Wir haben Furcht vor den Schwarzen Schafen. Ich auch. Es gibt intransparente Strukturen, und ich denke aus der strikten Rollenzuschreibung von Mann und Frau bzw. einer unter Umständen scharf ausgelegten Pascha und Machokultur auch ein anderes Verhältnis zu Gewalt. Aber dem können wir im Westen, in Deutschland sicherlich begegnen, wenn wir konsequent die schwarzen schafe versuchen irgendwie zu disziplinieren. Aber ohne alle gleich fertig zu machen. Sozusagen eine Trennung zwischen gut und böse.

Aber dazu müsste man erstmal anerkennen, dass es gut und böse gibt. Das das menschlich ist, und nicht mit Herkunft oder Religion zu tun hat, sondern mit dem Menschen an sich.


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 20:01
@kofi
Zitat von kofikofi schrieb:Der bürgerlich-konservative Gedanke eines "Reinheitsgebots für Deutsche" ist einfach nur abartig. Wieso ist man nur deutsch, wenn man zwei deutsche Eltern hat?
Du hast nichts verstanden.
Im Kern der Integration geht es nicht um die Frage ob nur Deutsche Deutsche sein können, sondern wie weit der Einfluss fremder Kulturen / Religionen (z.b Islam) / Lebensphilosophien in die angestammte Deutsche Gesellschaft / Kultur / Lebensphilosophie verträglich ist.


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 20:16
@kofi
Zitat von kofikofi schrieb:Aber dazu müsste man erstmal anerkennen, dass es gut und böse gibt. Das das menschlich ist, und nicht mit Herkunft oder Religion zu tun hat, sondern mit dem Menschen an sich.
Im Strang "USA - Waffen und das Waffengesetz. Wann hört das auf?" bist du es, der genau dies rigoros leugnet. Du gehst sogar soweit, dass der Begriff "Gangstertum" in Bezug auf die USA nicht angemessen ist, weil es sich bei den Morden in den Slums lediglich um "Mundraub" handelt.
Die ausufernde Kriminalität in Detroit, fürhst du auf den dortigen "Liberalismus" zurück...

Ok, ich will nicht OT werden, weil es ein anderer Strang ist. Aber du bist doch hier derselbe "Kofi" wie dort?


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 20:21
@GlobalEye

Oh doch mein lieber GlobalEye, dass ist die zentrale Frage überhaupt, ob nur Deutsche Deutsche sein können. "Der Einfluss fremder Kulturen / Religionen (z.b Islam) / Lebensphilosophien in die angestammte Deutsche Gesellschaft / Kultur / Lebensphilosophie" ist nämlich überhaupt kein Problem.

Jemand der sich vielleicht als deutsch fühlt, deutsch spricht, Deutschland als seine Heimat sieht bzw. überhaupt irgendwo angekommen ist in der deutschen Gesellschaft, wird wohl kaum seiner "Heimat" schaden wollen.

Also sprich: Das zentrale Problem ist nicht Religionsausübung etc. an sich, meine ich, sondern die Art der Verbundenheit zum Gast oder bei den Nachkommen zum Heimatland, dass Deutschland eben doch für viele ist. Wenn du Moscheen baust für Menschen, die Deutschland (emotional?) nicht verbunden sind, dann hat das was problematisches, stimmt. Aber für jene, die sich ordentlich verhalten, arbeiten gehen und Steuern zahlen, integrationsbereit sind, warum sollten man jene bestrafen mit Abneigung, Diskriminierung oder Verweigerung?

Du fährst schon ne Doppelmoral, wenn du nicht jeden Deutschen als Nazi betitelt haben willst, aber für Muslime pauschal die Schariakarte ziehst. Im Grunde genommen stellst du dann auch nur die Deutschen über andere Nationen, was am Ende dann doch wieder auf "Deutschland über alles" hinausläuft. In kaum einem deiner Beiträge hast du dem Islam auch nur den Hauch einer Chance gegeben, was soll das?


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 21:23
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Und warum? Ich bin selbst überzeugter Atheist, aber was soll ich denn gegen all die friedlichen Gläubigen in diesem Land haben?
Gegen all die friedlichen Gläubigen ist nichts einzuwenden.Es geht um die Unfähigkeit des Islams sich zu reformieren,so wie die verschiedenen Kirchen auf der Welt,die mehr oder minder sich der Zeit anpassen.Sogar in Ägypten sind mind. die Hälfte der Bevölkerung unzufrieden mit den Muslim-Brüdern ,die den Islam einfach durchdrücken möchten.Da würd ich mal fragen was ist das Basisproblem.


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 22:40
@bit

Mal zu Daniel in Kirchweyhe:

Ich denke schon, dass sich dieser Fall tatsächlich in integrationspolitische Peinlichkeiten einreiht.

Zu allererst gab es ein Opfer durch Gewalttat. Diese Gewalttat ist zu verurteilen. Aber ein wie auch immer passierter Kommunikationsfehler ließ das Opfer plötzlich in den Hintergrund rücken, und die Täter zu Opfern werden.

Nationalität sollte keine Rolle spielen, Opfer ist Opfer und Täter ist Täter. Da wo sich Menschen begegnen gibt es immer irgendwie wegen irgendwas Konflikte. Also sollte die Info "deutschstämmiges Opfer" und "türkischstämmige Täter" jetzt nicht gleich soviel bedeuten.

Wenn sich aber in den letzten Monaten Aufsehen erregende Peinlichkeiten im Zusammenhang mit türkischstämmigen Mitbürgern ergeben haben (Backnang etwa), dann ist es eigentlich strategisch sinnvoller gegen Rechts, denke ich, die Tat erstmal deutlich zu verurteilen. Das nimmt ein bisschen Luft raus, oder? Und dann das ein oder andere soziale Problem zugeben, und Maßnahmen in die Wege leiten. Maßnahmen in Form von integrationspolitischen Konsequenzen. Und nebenbei gegen die Instrumentalisierung des Falls durch das rechte Spektrum angehen.

Aber wenn man strategisch so ungeschickt agiert wie die Verantwortlichen in Kirchweyhe, dann ist doch klar, dass man dem rechten Sprektrum Angriffsfläche en masse bietet.
Man will doch nicht einerseits gegen rechts kämpfen, aber andererseits die Menschen in die Arme von rechts treiben.


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

08.08.2013 um 23:31
@orestias11
Ich sehe hier auch kaum radikale Muslime. Habe auch noch nie einen Salafisten getroffen und das obwohl ich in einer Ortschaft mit recht hohem Migranten Anteil lebe. Wie du selbst schon sagtest holt auch der Islam an manchen Stellen seine "Aufklärung" nach. Das wird zwar noch dauern, aber ist im Prozess.


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 01:49
Hahaha...wie geil! Grad auf PI News entdeckt - Der Typ ist zwar strunzdoof, aber er bringt mich zum lachen:
https://www.youtube.com/watch?v=anNv4446SCQ (Video: Moslem am Münchner Stachus: "Ihr seid die Mörder! Hier ist der Terrorismus!")
Hach, was wären die PI'ler bloß ohne die Cops...hehe


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 02:26
@GlobalEye
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Ohne den Islam in Deutschland würde es Pi wahrscheinlich gar nicht geben.
Ach, die würd's auch ohne Islam geben. Dann wären es halt die Osteuropäer, die im Visir stünden. Ansonsten böten sich auch noch Schwule an, "Südländer", Linke, Antifaten, Grüne, "Kommunisten", Sozialisten....
Weißt du... nimm einem Kind sein Spielzeug weg, dann findet es ein anderes. Denn tatsächlich geht's den meisten auf PI doch gar nicht um die anscheinlichen Dinge, sondern der dahinterstehende Geist ist die Triebfeder und der existiert auch ohne den Islam.
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Ich halte jede Form des Islams in Deutschland für falsch.
Der Islam ist in gemäßigter und aufgeklärter Form nicht schlechter, als auch das Christentum. "Den Islam" gibt es sowieso nicht.... er ist - wie jede Ideologie - immer davon abhängig, wer ihn wie lebt und wie zum Ausdruck bringt.
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Katastrophal, Unüberlegt, Naiv
Nein, ich meine, was sind diese Integrationshandlungen, von denen du sprichst?
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Deutsche die sich für Deutschland einsetzen sind schon Nazi.
Es wird gar nicht unterschieden.
Sehe ich nicht so. Es kommt schon drauf an, WIE und für WAS man sich einsetzt. Apropos unterscheiden: wenn vom Islam oder von Moslems pauschal gesprochen wird, wo bitte ist denn da die Unterscheidung?
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Wenn man in seinem Land aufwächst, und später merkt das es sich negativ verändert, so ist es durchaus Möglich das man damit nichts zutun haben will, und das Deutschland erhalten möchte welches man kennengelernt hat.
Das hat aber noch zu keiner Zeit funktioniert, weil Deutschland - wie auch der Rest der Welt - sich stetig verändert.
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Man erntet das was man sät.
Genau! Und deshalb brauchen sich die Rechten nicht zu wundern, dass sie keinen Boden gewinnen und verächtet sind.
Zitat von GlobalEyeGlobalEye schrieb:Die Linken schaden Deutschland. Eine Partei die sich zwar umbenannt hat aber immer im Kern die gleiche geblieben ist.
Womit schaden die Linken Deutschland konkret? Und was sind sie im Kern?


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 02:37
@orestias11
Zitat von orestias11orestias11 schrieb:Na dan können wir auf alles "Nazi"schimpfen die nicht unserer Meinung sind,oder?
nein, das sagte ich damit nicht aus - man muss da schon differenzieren... in beide Richtungen.
Zitat von orestias11orestias11 schrieb:Ok.dann gib mir ein Beispiel aus der Vergangenheit wo der Kommunismus oder Sozialismus,das alles umgesezt hat was dieser versprochen hat.
Wie gesagt... du kannst die Linke in unserem Lande nicht einfach mit x-beliebigem Kommunismus oder Sozialismus gleichsetzen. Das trifft auf die Linke schlichtweg nicht zu.
Und Gegenfrage: wo hat der Kapitalismus das alles umgesetzt, was er versprochen hat?

Das Optimum liegt - wie meist - in der goldenen Mitte. Ein kapitalistisches System mit kommunistischen und sozialistischen Zügen. Sobald sich - wie gegenwärtig in Deutschland, Europa und im Prinzip weltweit zu beobachten - die Gewichtung verschiebt, gibt's horrende Probleme.


2x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 02:48
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Ach, die würd's auch ohne Islam geben. Dann wären es halt die Osteuropäer, die im Visir stünden. Ansonsten böten sich auch noch Schwule an, "Südländer", Linke, Antifaten, Grüne, "Kommunisten", Sozialisten....
Weißt du... nimm einem Kind sein Spielzeug weg, dann findet es ein anderes. Denn tatsächlich geht's den meisten auf PI doch gar nicht um die anscheinlichen Dinge, sondern der dahinterstehende Geist ist die Triebfeder und der existiert auch ohne den Islam.
Das ist richtig, nur hat PI da kein Patent drauf.
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Der Islam ist in gemäßigter und aufgeklärter Form nicht schlechter, als auch das Christentum. "Den Islam" gibt es sowieso nicht.... er ist - wie jede Ideologie - immer davon abhängig, wer ihn wie lebt und wie zum Ausdruck bringt.
Ja, genauso wie der Nationalsozialismus.
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Sehe ich nicht so. Es kommt schon drauf an, WIE und für WAS man sich einsetzt.
Für Deutschland, hat er doch geschrieben.
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Das hat aber noch zu keiner Zeit funktioniert, weil Deutschland - wie auch der Rest der Welt - sich stetig verändert.
Das ist auch richtig. Nur ist eine Veränderung wertefrei, sie kann einen gefallen, oder nicht. Gefällt sie einen nicht, kämpft man gegen an und das ist auch schon immer so.
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Genau! Und deshalb brauchen sich die Rechten nicht zu wundern, dass sie keinen Boden gewinnen und verächtet sind.
Die Moslems auch nicht, wenn man sie pauschal für Terroristen hält, oder ihnen zutraut mit denen zu sympathisieren.


2x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 02:57
Zitat von FossFoss schrieb:Die Moslems auch nicht, wenn man sie pauschal für Terroristen hält, oder ihnen zutraut mit denen zu sympathisieren.
Selten so einen ignoranten und unglaublich dämlichen Quatsch gelesen.


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 03:05
Zitat von MarcandasMarcandas schrieb:Und Gegenfrage: wo hat der Kapitalismus das alles umgesetzt, was er versprochen hat?
Ho ho ho, ich pflege ja immer zu sagen: Der Kommunismus ist eine gute Idee, nur die Umsetzung ist Schrott. Beim Kapitalismus ist es genau umgekehrt. Die Idee ist Schrott, nur die Umsetzung ist gut.

Kapitalismus - so sagt einen das schon der Name - sie das in den Mittelpunkt setzen des Kapitals. Wann immer ein Arbeiter seine Arbeitsleistung gegen Geld zwangsläufig eintauschen muss, oder wann immer Du etwas mit Geld erwirbst, ist das ein gelungenes Beispiel des Kapitalismus.


2x zitiert1x verlinktmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 03:11
Zitat von paranomalparanomal schrieb:Selten so einen ignoranten und unglaublich dämlichen Quatsch gelesen.
Ach so. Was glaubst Du, warum die meisten Leute den Terrorismus mit dem Islam und den Islam mit dem Terrorismus in Verbindung bringen? Weil sie es aus der "Sendung mit der Maus" haben? Oder weil es momentan an der Tagesordnung ist, dass in den entsprechenden Ländern, Terroranschläge mit islamistischen Hintergrund gibt?


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 08:45
Zitat von kofikofi schrieb:Seit wann bin ich denn ein "vermutlich nordafrikanischer Moslem"?
@kofi
Für PI & Co sind fast alle dunkelhäutigen Menschen aus Nordafrika Moslems. Davor ist nicht einmal der amerikanische Präsident sicher. Der kümmerliche Rest sind Opfer des Islam.

Sei mir nicht böse, aber du bist mir spontan eingefallen als ich Stürzis Beschreibung gelesen habe. Wenn er wüßte das du noch bei den Jusos bist , dann wärst du für PI der Untergang des Abendlandes, der Antichrist höchstpersönlich und für alles Übel auf der Welt verantwortlich.

@collectivist
Den "dunkelhäutige, vermutlich nordafrikanischer Moslem" in deinem Video kann man nicht immer gut verstehen. Er könnte unter anderem gesagt haben:
"Ihr habt 6 Millionen Juden umgebracht!”.

Das Video ist aber kein Beleg für:
“Du bist der Bruder von Adolf Hitler!”

“Du bist Hitler!”

“Du Nazi!”

Was aber von Stürzi behauptet wurde. Auch konnte ich keinen Hitlergruß in dem Video erkennen. Und aus dem "Du Heuchler" was ganz klar im Video zu hören ist, wird bei Stürzi ganz schnell mal ein "Heil Hitler".

Das ist der bekannte Qualitätsjurnalismus a la Stürzi & PI.

WutImBauch

@WutImBauch
Reicht dir auch ein Screenshot aus einem Video?
Beitrag von bit (Seite 163)

Stürzis Adresse findest du im Telefonbuch. Obwohl ich mir nicht ganz sicher bin ob die gefakt ist. Nach eigenen Angaben wohnt er auf den Komoren. :D

Komoren

Nachdem Stürzi mit der Freiheit bei der nächsten Landtagswahl sein Waterloo erleben wird kann er sich meinetwegen gerne auf den Komoren niederlassen und dort hetzen gegen was er will.
Zitat von FossFoss schrieb:Was glaubst Du, warum die meisten Leute den Terrorismus mit dem Islam und den Islam mit dem Terrorismus in Verbindung bringen?
@Foss
Dabei werden die meisten Leute in Europa überhaupt nicht vom Islam bedroht. Die Separatisten in Frankreich und Spanien sind eine viel größere Gefahr. Aber erzähl das mal einem Islamophoben.

t58ad4f 56b483 TE-SAT 2012 islam02
Quelle: EUROPOL TE-SAT


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 13:49
@Foss
Zitat von FossFoss schrieb:Ja, genauso wie der Nationalsozialismus.
Ähmm..... den Nationalsozialismus mit dem Islam zu vergleichen zeugt aber schon von horrenden Bildungsdefiziten, findest du nicht auch?
Zitat von FossFoss schrieb:Für Deutschland, hat er doch geschrieben.
Aber nicht wie und mit welchen Mitteln.
Zitat von FossFoss schrieb:Die Moslems auch nicht, wenn man sie pauschal für Terroristen hält, oder ihnen zutraut mit denen zu sympathisieren.
Der normale Moslem kann so wenig für Extremisten seiner Glaubensrichtung, wie der normale Deutsche für irgendwelche Neonazis. Oder willst du gerne als Neonazi pauschal verurteilt werden, nur weil es deutsche Neonazis gibt?
Zitat von FossFoss schrieb:Beim Kapitalismus ist es genau umgekehrt. Die Idee ist Schrott, nur die Umsetzung ist gut.
Zeitarbeit, Niedrigstlöhne mit denen ohne staatliche Aufstockung keine Existenz mehr möglich ist, Ausbeutung von Natur und Arbeitnehmern bis hin zur Sklaverei, Lobbyismus, Wirtschaftsdikaturen, Monopolstellungen, die Preisdiktaturen ermöglichen, gnadenlose Verschwendung von natürlichen Ressourcen, minderwertigste Produkte wegen Gewinnmaximierung, Ruin ganzer Länder wegen Spekulation durch die Hochfinanz.... ja echt, du hast Recht.... gaaaaanz gut die Umsetzung :D


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 14:11
Der bayrische Verfassungsschutz hat sich in seinem Halbjahresbericht mal etwas genauer zu PI und der Freiheit geäußert.

Islamfeindlichkeit als verfassungsfeindliche Strömung
 Die Politically Incorrect Gruppe München (PI-München) und der
bayerische Landesverband der Partei DIE FREIHEIT schüren pauschale Ängste vor Muslimen
 Der Landesverband der Partei DIE FREIHEIT fordert Muslime auf,
einzelne islamische Glaubensgrundsätze aufzugeben

Verfassungsschutzrelevante Islamfeindlichkeit als neue Form des politischen Extremismus
[...]
Damit werden im Grundgesetz konkretisierte Menschenrechte, insbesondere die
Menschenwürde (Art. 1 GG), das Diskriminierungsverbot (Art. 3 GG) und die Religionsfreiheit (Art. 4 GG), verletzt.
Ziel ist es, die Geltung dieser Grundrechte für Muslime, die aktiv ihren Glauben leben wollen, außer Kraft zu setzen bzw. zu beseitigen.

http://www.verfassungsschutz.bayern.de/imperia/md/content/lfv_internet/islamfeindlichkeit_als_verfassungsfeindliche_str_mung.pdf (Archiv-Version vom 04.10.2013)

Wenn Stürzi schon nicht unser Grundgesetz begreifen kann, wie soll er dann den Koran richtig interpretieren können?


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 14:44
@Foss
Weil Leute wie du nicht in der Lage sind vernünftig zu differenzieren. Das wäre ja so als würde ich meinen, das man sich ja nicht wundern brauch wenn man alle Juden für raffgierige Parasiten hält, weil es einzelne im Finanzsektor agieren.


melden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 15:20
@paranomal
Ich behaupte nicht, dass alle Muslime Terroristen sind, oder damit sympathisieren, ich habe lediglich geschrieben, dass viele es so sehen. Für dich, als selbsternannter Krieger, scheint es ja auch nur Schwarz und Weiß zu geben. Denn für normale Menschen gibt es ein Unterschied zwischen dem erklären einer Ansicht und dem Fürsprechen dieser.

@bit
Zitat von bitbit schrieb:Ziel ist es, die Geltung dieser Grundrechte für Muslime, die aktiv ihren Glauben leben wollen, außer Kraft zu setzen bzw. zu beseitigen.
Und das kann nun wirklich nicht sein. Wenn religiösen Menschen ihren Kindern ein Stück vom Penis abschneiden wollen, dann darf man sie dabei gefälligst nicht behindern, oder dafür kritisieren. Denn Kritik und Diskriminierung sind für viele dasselbe. "Aktiv ihren Glauben leben" heißt ja nicht, dass sie irgendetwas glauben dürfen was sie wollen, nein, sie dürfen es selbstverständlich auch "aktiv" ausüben. Dann wird halt ein paar Leuten die Hand abgehakt, weil sie geklaut haben, Geschwister getötet, die die Familienehre verletzt haben, oder Ungläubige getötet. Das letztere steht schließlich im Koran, die heilige Anleitung für alle, die ihre Religion ernst nehmen.

Seit wann bestimmten Religionen wieder die Gesetzgebung? Es gibt Gesetze und an die hat sich jeder zu halten, egal was er glaubt, oder welcher Religion er angehört. Es gibt auch keine Sonderrechte für Leute, die einer bestimmten Religion angehören. Hier wird Extremismus mit Extremismus bekämpft. Da gibt es welche die gegen alle Muslime hetzen und dann gibt es die anderen, die gegen alle hetzen, die den Islam kritisieren.


1x zitiertmelden

Sollte "PI-News" verboten werden?

09.08.2013 um 15:55
Zitat von FossFoss schrieb:Hier wird Extremismus mit Extremismus bekämpft. Da gibt es welche die gegen alle Muslime hetzen und dann gibt es die anderen, die gegen alle hetzen, die den Islam kritisieren.
Nur ist es eben keine Hetze (!), Jene zu kritisieren,
die Moslems mit Islamisten in einen Topf werfen.

Auch Moslems können kritisiert werden,
aber eben nicht pauschal mit Islamisten in einen Topf geworfen werden.

Auffällig auch, dass oft Linke mit Islamisten in einem Atemzug genannt werden.
Auffällig auch, dass gleichzeitig kapitalistische Mechanismen hochgelobt werden.
Nachzulesen in den Posts vorher.


melden