Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

1.311 Beiträge, Schlüsselwörter: Gleichberechtigung, Sexismus, Frauenquote

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 20:52
@FF
Nachdem Farbige für Jahrhunderte Sklavenarbeit für Weiße Feudalherren leisten mussten könnten wir doch jetzt auch mal für ne Weile den farbigen Mitbürger das Recht auf einen weißen Haussklaven einräumen oder? Wäre doch nur gerecht ;)


melden
Anzeige

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:01
Finde die Frauenquote auch nicht toll.
Denn es sollte nach Qualifikation eingestellt und befördert werden.


melden
krijgsdans
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:10
Penisneid.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:18
OUDTEN schrieb:Dafür können aber die heutigen Männer nichts!
Aber du behandelst anscheinend gerne Gleiches mit Gleichem!
Die Frauen können auch nichts dafür. Und es wäre wünschenswert, dass alle gleich behandelt werden.
Wenn Quotenregelungen dazu das Mittel sind, dann sei´s drum. Wenn sie sich als das falsche Mittel herausstellen, können wir immernoch lang und breit diskutieren.
Übrigends gehen gesellschaftliche Veränderungen meistens mit Ungerechtigkeiten einher.

Wirst Du um einen Aufsichtsratsposten bangen, wenn die Quotenregelung eingteführt wird?


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:20
@allmyboy
In den USA gibt es längst Quotenregelungen, für alle möglichen Minderheiten und auf allen möglichen Ebenen. Hier wird das wenig Sinn machen, denn hier gab es keine schwarzen Sklaven, soweit ich weiss.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:20
Ich finde das gesetzliche Frauenquote einen Bockmist!
Es kommt nicht darauf an, welches Geschlecht der/die Werbende hat, sondern was er/sie kann.
Das kommt nie gut raus, wenn dann unbedingt eine Frau eingestellt werden muss, wegen der Quote, und dann total überfordert ist, dann heisst es wieder typisch Frauen, sie wollten ja dies machen.

Es gibt Frauen die in solchen Positionen gut sind, aber genau diese Frauen wollen nicht.
Darum braucht es keine solche Quoten, sondern fähige Leute!


melden
OUDTEN
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:21
FF schrieb: Wirst Du um einen Aufsichtsratsposten bangen, wenn die Quotenregelung eingteführt wird?
Nein, aber ich werde es als eindeutige Diskriminierung von Männern ansehen.
Es ist nicht neu, dass die Männerbenachteiligung in dieser Gesellschaft stetig voranschreitet!


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:32
@FF
FF schrieb:Die Frauen können auch nichts dafür. Und es wäre wünschenswert, dass alle gleich behandelt werden.
Wenn du aber ein Geschlecht gesetzlich bevorzugst dann werden doch nicht alle gleich behandelt oder?
FF schrieb:Hier wird das wenig Sinn machen, denn hier gab es keine schwarzen Sklaven, soweit ich weiss.
Ich wollte ja auch nur ironisch verdeutlichen was du da sagst. Nur weil eine Bevölkerungsgruppe für lange Zeit unterdrückt worden ist, ist es doch jetzt nicht gerecht zu sagen sie dürfen jetzt sozusagen als Rache die andere Gruppe unterdrücken.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 21:54
Eine Frauenquote bei den Führungsebenen ist zwingend notwendig, weil die Fürungsebene bei den Vorständen Männerdomänen sind. Man muss mit Quoten den Frauenanteil ansteuern weil es das Einzigste ist was hilft und effizient ist, von alleine werden die Patriarche kenne Frauen dulden, wir regeln auch sonst alles mit Quoten, Wasserwerte, Medikamente, Bodenspuren, Nahrungsmittel usw.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:03
@individualist
Danke.

@OUDTEN
@allmyboy
Ihr verkennt, wie diese Quoten funktionieren: es muss eine Position nicht zwingend mit einer Frau besetzt werden. Nur bei gleicher Qualifikation u.s.w. muss die Frau bevorzugt werden, und es gibt eine Zielvorgabe in ein paar Jahren. Aber auch die muss nur erreicht werden, wenn nachweisbar ist, dass keine Frau mit entsprechender Qualifikation zu finden war.
Ich werde mal meinen Kumpel, der im Aufsichtsrat einer AG sitzt fragen, was er davon hält ...
Eine Kundin von mir ist schon lange in einem Aufsichtsrat. Sollte sie sich demnächst melden, frage ich sie gerne auch, wie sie dazu steht.
Ansonsten sind das Ebenen, auf denen keiner von uns jemals eine Ungleichbehandlung zu befürchten hat ... sonst hätten wir nicht die Zeit, hier zu diskutieren.
Ihr könntete euch also mal entspannen und die Wikipedia-Seite durchlesen.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:07
Also meinte ihr man muss alles tun um mehr Frauen in Führungspositionen zu bringen, sogar das Grundgesetz missachten und alle Männer gesetzlich benachteiligen?


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:16
@allmyboy
So wie es jetzt ist werden Frauen benachteiligt, vom diskriminierten Mann kann nicht die rede sein. Mich nervt allerdings die männliche Wehleidigkeit, das manche Männer alles auf's Brot geschmiert haben möchten, Männer haben keine hilfte stütze nötig, Frauen schon. 80% der VW und BWLer sind Frauen, es gibt auch mehr Bewerbungen in höheren Abteilungsebenen trotzdem lässt man sie nicht aufsteigen, das ist auch so bei den Lehrstühlen, mir ist keine weibliche Professorin in Deutschland aufgefallen ich hab nur männliche gesehen.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:20
@allmyboy
Wir können uns sicher sein, dass Quotenregelungen nicht dem Grundgesetz widersprechen. Denn wir haben keine diktatorische, sondern eine parlamentarische Demokratie, die ausdrücklich Minderheiten und Benachteiligte zu schützen hat.
Ansonsten stünde jedem der Weg zum Verfassungsgericht offen, und es gäbe gewiss genug Unterstützer.


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:33
solange viele frauen noch in der opferhaltung verharren ist sowas vlt notwendig, aber ändern wird das nichts, kriegen die frauen die heute schon in führungspositionen halt noch mehr posten.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:35
So wie es jetzt ist sind Frauen und Männer gesetzlich gleichgestellt. Eine Frauenquote bevorzugt ein Geschlecht und ist deshalb nicht mit dem Artikel 3 des Grundgesetzes vereinbar.

Eine Frauenquote ist feministisch, d.h. damit wird versucht Frauen mehr Rechte einzuräumen, aber keineswegs equilistisch also mit der Intention beiden Geschlechtern die selben Rechte einzuräumen.


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:42
@25h.nox
Es gibt kein "Verharren in einer Opferrolle", sondern eine permanente Entwicklung.
Mag sein, dass sie Dir momentan nicht gefällt, aber das ist der Entwicklung ziemlich egal.

@allmyboy
"equalistisch"? Naja, man muss dafür nicht extra Begriffe erfinden ...
"Feministisch" heisst übrigends nicht, den Frauen mehr Rechte einzuräumen.
Und nach wie vor gilt bei gleicher Qualifikation eine Frauenquote.
Und immernoch auf Ebenen, von denen wir wenig mitbekommen werden.
Oder bist Du auf dem Sprung, in einen Aufsichtsrat gewählt zu werden? Könnte Dir eine Frau den Job streitig machen?


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:42
frauen haben halt das leidige problem mit dem kinder kriegen.
wenn ich als chef einen posten zu vergeben habe und sich eine frau in einem gebärfähigen alter bewirbt,dann stellt sich mir die frage,ob ich das risiko eingehen kann,diese frau zu beschäftigen.
das mag meinetwegen sexistisch klingen,aber als arbeitgeber bin ich am erhalt der firma interessiert und auch an dessen verbesserung.
wenn sich da also eine frau und ein mann auf eine stelle bewerben,dann ist bei gleichen qualis die frage,wen ich mir als mitarbeiter lieber wünsche und was ich wirtschaftlich bewältigen kann.
eine frauenquote ist ne tolle sache,fördert aber nicht das zusammenarbeiten,da schon erwähnt wurde,das bei solchen quoten nicht die qualifikationen im vordergrund stehen oder zumindest im mitarbeiterkreis anders bewertet werden.


melden
KönigIsakim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:43
Frauquote enthält das Wort " Quote "

Quotenreglung enthält auch das Wort " Quote "

Quotenregelung ist wenn freiwillig nicht´s zustande gekommen ist.

Freiwillig = das Gegenteil von " Zwang "

" Zwang " bedeutet Gewalt.

Gewalt ist also Quotenregelung.

Quotenregelung herbeigeführt durch Gewalt = böse.

Böse = wenn Männer Frauen den Zugang zu Chefetage in Unternehmen verweigern.

Quotenregelung für Anteile von Frauen in Führungspositionen = Böse

Männer müssen Quotenregelung nun hinnehmen = -----------> Böse

" Böse " trifft auf " Böse ".

Das wird böse enden, für Männer, die mit Frauen in Führungspositionen zusammen arbeiten müssen.

Das wird böse enden, auch für Frauen die böse Zugang zu Führungspositionen erhalten haben.

Frauenquote = Böse

Ende !


melden

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:46
Wenn Feminismus für eine Gleichstellung beider Geschlechter stehen würde, warum beschäftigt es sich dann nie mit den Themen in denen Männer diskreminiert werden?


melden
Anzeige

Eine gesetzliche Frauenquote ist sexistisch gegenüber Frauen!

21.09.2012 um 22:46
@KönigIsakim
Irgendwie bist Du irgendwo falsch abgebogen.
Eine parlamentarische Demokratie hat in vielen Bereichen Minderheiten zu schützen, und es existieren Quoten auf vielen Ebenen sowieso.
Niemand nimmt die im Normalfall als Zwang war, oder als "böse".
Gäbe es sie nicht, dann wäre unsere Demokratie eine Diktatur der Mehrheit, und das wäre wirklich ziemlich böse.


melden
343 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt