weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Allgemeine Führungsebene-Quoten

21 Beiträge, Schlüsselwörter: Gleichberechtigung, Frauenquote, Quote
Seite 1 von 1

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:30
Es wird ja zur Zeit viel über die Frauenquote disskutiert, auch hier im Forum.
Ich will jetzt mal ein stückchen weiterdenken: angenommen diese würde durchgesetzt werden, könnten dann nicht auch andere Teile der Bevölkerung auf eine ähnliche Quote bestehen?

Wie wäre es z.B. mit einer Homo- und Transsexuellen Quote? Oder eine menschen-mit-migrationshintergrund-, muslimen-, behinderten- und Linkshänderquote?

Je nach den Kriterien, in die ich die Bevölkerung unterteile, findet man viele gruppen, die in der Führungsebene garnicht oder kaum präsent sind.


Wo und für welche Gruppe wäre eine solche vom Staat vorgegebene Quote für euch denkbar?
Würden solche Regelungen für mehr Gerechtigkeit sorgen, oder ist das absoluter Schwachsinn?


melden
Anzeige

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:34
@nahtern
behindertenquote
Es gibt eine Behindertenquote, die meiner Meinung nach auch ihre Daseinsberechtigung hat.

Wikipedia: Ausgleichsabgabe

Abgesehen davon sind deine Gruppen nicht miteinander Vergleichbar. Oder was hat ein Linkshänder mit einem Behinderten oder mit Muslimen zu tun?


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:35
@nahtern
Linkshänder werden in der Regel nicht benachteiligt, weil sie Linkshänder sind. Bei Frauen sieht das anders aus.

Dennoch bin ich auch da nicht für eine erzwungene Quote.


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:36
@aseria23
müssen auch Behinderte im Aufsichtsrat sitzen? Bei der ganzen Quoten geschichte geht es ja weniger um die niederen Arbeiter, sondern die hohen Führungspositionen
aseria23 schrieb:Abgesehen davon sind deine Gruppen nicht miteinander Vergleichbar. Oder was hat ein Linkshänder mit einem Behinderten oder mit Muslimen zu tun?
Es gibt menschen in deutschland, die sind behindert, ebenso wie es muslime und linkshänder in deutschand gibt. Schaut man sich die aufsichtsräte mancher firmen an, könnte man zu dem schluss kommen, das diese gruppen dort nicht ausreichend vertreten werden.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:50
@nahtern

Nein müssen sie nicht. Aber ab einer gewissen Anzahl AN muss es einen behinderten AN geben oder eine Ausgleichsabgabe gezahlt werden.

In Aufsichtsräten sieht das schon anders aus. Die haben eben eine repräsentative Funktion die manche Behinderungen einfach mal ausschließt. Tourette ist da einfach nicht nagebracht. Körperliche Behinderungen dagegen sind kein Thema, siehe Schäuble.

Muslimenquote? Dann brauchts auch ne Christen-, Buddhisten- oder Hinduistenquote.

Am Ende hat der Unternehmen nur Quotenkräfte und keinen den er eigentlich einstellen wollte.

Quoten sind Müll. Demjenigen, dem das Geld gehört über das da entschieden wird, soll auch bestimmen wer darüber entscheidet. Erlegt man sich die Quoten selber auf ist das durch entscheidung der Anteilseigner geschehen so wie es auch soll. Gesetzlich ist das Müll.

Auch bei behinderten ist das eigentlich Quatsch. Wenn ich im Reinraum teuren Kram produziere kann ich mir keine Angestellten mit Handycaps leisten. Im Büro sieht das schon anders aus, aber auch dort ist Down zum Beispiel eher hinderlich. Die meisten Unternehmen zahlen die Ausgleichsabgabe womit den Behinderten auch nicht zur Akzeptanz geholfen ist.


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:54
@kleinundgrün
Bis vor einigen Jahrzehnten gab es auch eine Linkshänder disskriminierung, heute ist dass zum Glück nicht mehr so der fall
Aber wer legt überhaupt fest, ab wann und für was man disskriminiert wird?
Ich meine ja den frauen wird offiziel nicht gesagt, das sie aufgrund ihrer Weiblichkeit nicht eingestellt wurden, dass wird aus statistiken, erfahrungsberichten, beobachtungen usw. herrausgelesen.
def schrieb:Muslimenquote? Dann brauchts auch ne Christen-, Buddhisten- oder Hinduistenquote.
Buddisthen und Hinduquote vielleicht, aber eine Christenquote bräuchte man wohl nicht, immerhin steht auch nirgens die Männerquote als gegenstück der frauenquote zur Disskussion.
def schrieb:Am Ende hat der Unternehmen nur Quotenkräfte und keinen den er eigentlich einstellen wollte.
das wäre gut möglich


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:56
Buddisthen und Hinduquote vielleicht, aber eine Christenquote bräuchte man wohl nicht, immerhin steht auch nirgens die Männerquote als gegenstück zur frauenquote zur Disskussion.
Bräuchte es doch aber in dem Fall:
def schrieb:
Am Ende hat der Unternehmen nur Quotenkräfte und keinen den er eigentlich einstellen wollte.

das wäre gut möglich
Oder ist es halb so wild wenn dann Männer diskriminiert werden?


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 17:59
def schrieb:Oder ist es halb so wild wenn dann Männer diskriminiert werden?
scheinbar, sonst würde sich doch irgendeine dieser Gleichstellungs-parteien, mit all ihren experten für eine Männerquote aussprechen. Aber für soetwas scheint in deutschland kein bedarf zu sein


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:01
def schrieb:Körperliche Behinderungen dagegen sind kein Thema, siehe Schäuble
Ich könnte jetzt merkel und all die anderen Ministerinen aufzählen, und sagen Frau sein ist auch kein Problem. Trotzdem wird eine entsprechende Quote gefordert


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:01
@nahtern

Im Moment nicht. Sollte man aber für alles un jeden eine Quote einführen, und darüber gehts doch hier im Thread oder nicht, müsste man ebenso konsequent auch eine Männerquote einführen.


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:02
nahtern schrieb:Ich könnte jetzt merkel und all die anderen Ministerinen aufzählen, und sagen Frau sein ist auch kein Problem. Trotzdem wird eine entsprechende Quote gefordert
Es ist auch kein Problem. Das bringt doch aber die, die immer fordern nicht dazu nicht zu fordern...


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:09
def schrieb:Sollte man aber für alles un jeden eine Quote einführen, und darüber gehts doch hier im Thread oder nicht
ja, darum geht es hier
def schrieb:Das bringt doch aber die, die immer fordern nicht dazu nicht zu fordern...
Wenn man nun auf einer Gruppe dieser Forderer eingeht, mit welchem recht kann man dann einer anderen Gruppe eine gleicheoder zumindest ähniche Behandung verweigern?
Du bist jetzt ein bekennender Quotengegner, mich würde jetzt eigentlich mehr die Antwort eines Quotenbefürworters zu dieser Frage interressieren.


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:18
nahtern schrieb:Wo und für welche Gruppe wäre eine solche vom Staat vorgegebene Quote für euch denkbar?
Gar keine! Für mich ist die Qualifikation in dem Gebiet wichtig, da ist es mir egal zu welcher Quote er/sie hingehört.
Es bringt gar nichts, wenn die Quote erfüllt wird und der Führungsstil aber darunter leidet.


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:37
@nahtern

Im Prinzip könnte das jede Interessengruppe, denke ich. Das stimmt.

Es kommt halt auf den Zeitgeist und die Lobby an, ob das durchgesetzt werden kann.

Zu unserem heutigen Zeitgeit gehört es (und dafür wird auch viel Lobby betrieben) in den so genannten ,,westlichen Ländern" verstärkt dazu, Frauenquoten durchzusetzen.

Weil man davon ausgeht, dass Frauen mindestens genauso gut in einem Job sind, wie Männer, aber benachteiligt werden, weil in allen wichtigen Führungspositionen Männer wären und diese auch lieber Männer einstellen würden.


Man könnte sich auch zum Beispiel in einem Unternehmen dazu entschließen, dass auf der und der Ebene mindestens 3 Leute ,,Migrationshintergrund" haben müssen, also eine Migrantenquote einführen.


Ich muss aber sagen:

Ich persönlich halte von diesem Quotenkram nichts.
Denn sie beinhalten auch immer eine Diskriminierung.

Dann ist es der einzige Fehler eines Bewerbers, dass er ein Mann ist. Oder nicht-behindert. Oder kein Migrant. Oder nicht Schwarz. Oder nicht verheiratet ist.

Das alles finde ich schlecht.


Ich propagiere eindeutig, dass Menschen wegen ihrer Fähigkeiten, wegen ihrer Qualifikationen in einen Beruf gelangen sollten. Nicht aufgrund irgendwelcher Quoten.


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 18:39
Es ist mir beispielsweise vollkommen gleichgültig, ob mein Vorgesetzter oder Kollege nun ein Mann ist oder eine Frau.

Ein deutscher Staatsbürger oder ein nigerianischer Staatsbürger.

Ob er schwedische oder türkische Wurzeln hat.

Groß oder klein ist, schlank oder dick


In beruflicher Hinsicht ist für mich ausschließlich entscheidend:,,Ist er/sie kompetent für den Beruf, der ausgeübt werden soll? Passen wir menschlich zusammen?"


melden
def
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 19:06
nahtern schrieb:Wenn man nun auf einer Gruppe dieser Forderer eingeht, mit welchem recht kann man dann einer anderen Gruppe eine gleicheoder zumindest ähniche Behandung verweigern?
Deshalb geht man ja nicht wirlich darauf ein...


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 19:10
Die Arbeiterkinderquote...0,2% bei gleicher Qualifikation sprechen eine klare Sprache


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 19:16
Ich bin für eine Kompetenzquote.
Ich möchte einen Mindesanteil von Menschen die aufgrund ihrer Qualifikation eingestellt werden. Und nicht aufgrund ihres Geschlechtes ihrer Hautfarbe oder weil sie der Schwager des chefes sind.


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 19:19
@JPhys2
Meistens handelt es sich um ganze Seilschaften die sich schon in den diversen Nobelinternaten gebildet haben


melden

Allgemeine Führungsebene-Quoten

02.09.2013 um 19:22
@Warhead
Ja
Darum bin ich für die Kompetenzquote


melden
Anzeige

Allgemeine Führungsebene-Quoten

04.09.2013 um 17:36
Der Staat soll im öffentlichen Dienst verstärkt Menschen mit Migrationshintergrund einstellen.
http://www.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013/PositionsvergleichBundestagswahl2013.pdf (23. Position)
alle "großen" Parteien stimmen diesen Punkt zu. Wird das die Migrationshintergrund-Quote ?


melden


An dieser Diskussion können nur angemeldete Mitglieder teilnehmen.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!

Tipp: Lade dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:



Diese Diskussion per E-Mail abonnieren:

Ähnliche Diskussionen

164 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden