Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

CDU/CSU

6.206 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Skandal, CSU, DemokratiemÖrder ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

CDU/CSU

21.03.2024 um 20:00
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Und zu Mützenich; Er hat sich unglücklich ausgedrückt, aber grundsätzlich nicht das Verkehrteste nach wie vor auch an den Verhandlungstisch zu appellieren und sich auch für humanitäre Waffenruhen im Ukraine-Krieg für beide Seiten auszusprechen. Davon würde vor allem auch die ukrainische Zivilbevölkerung von profitieren.
Der hat sich unglücklich ausgedrückt, der will die Ukraine an Russland verschachern.

Er war gegen die Modernisierung und Aufrüstung der Bundeswehr.
Er war gegen die von den Grünen angeregte Waffenlieferungen bevor der Krieg überhaupt begann.
Er war gegen die ersten umfassenden Waffenlieferungen als Russland seinen Angriffskrieg startete.
Er war gegen die Panzerlieferungen Deutschlands und anderer Staaten.
Jetzt will er Teile der südlichen und östlichen Ukraine einem genozidalen Terrorregime opfern und wiederholt dabei immer wieder gerne lautstark russische Propaganda.

Wer dann noch was von einer "humanitären" Waffenruhe faselt, der hat wohl echt nicht mehr den Schuss gehört und ganz offensichtlich die letzten 15 1/2 Jahre verpennt.

Georgien?
Syrien?
Ukraine?
Sudan?


Wieviel brauchen weltfremde Pazifisten noch um zu sehen, was mit Russland abgeht?

Es gibt nur eines durch das die ukrainische Zivilbevölkerung echten Frieden erlangen kann und das ist der Ukraine alle Mittel zur Verfügung zu stellen, mit der sie möglichst viele russische Soldaten möglichst schnell übern Jordan jagen kann.
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb:Würdest du rückblickend auch Merkel so bezeichnen, die selbst nach der Übernahme der Krim noch geil auf eine Geschäftsbeziehung mit Russland gewesen ist - die Ukraine aber strikt aus der Nato raushaben wollte.

Wäre die Ukraine Nato-Mitglied geworden, hätte es höchstwahrscheinlich erst gar keinen Angriff auf sie seitens Russlands im Jahre 2022 gegeben.
Ich sehe, auch der gemeine SPDler hat gut vom putinschen whataboutism gelernt.
Erinnere mich doch bitte einmal nochmal, wer denn zu dieser Zeit Koalitionspartner mit Merkel war und deutlich mit stolzen Selbstbewusstsein die dortige Politik mitgetragen hat?
Da war doch z.B. sowas wie die... Steinreiher... Steinleier... Achja - Die Steinmeier Formel. Zu welcher Partei gehörte der gleich nochmal?


2x zitiertmelden

CDU/CSU

21.03.2024 um 22:32
Zitat von VisigothVisigoth schrieb:Er war gegen die Modernisierung und Aufrüstung der Bundeswehr.
Er war gegen die von den Grünen angeregte Waffenlieferungen bevor der Krieg überhaupt begann.
Er war gegen die ersten umfassenden Waffenlieferungen als Russland seinen Angriffskrieg startete.
Er war gegen die Panzerlieferungen Deutschlands und anderer Staaten.
Jetzt will er Teile der südlichen und östlichen Ukraine einem genozidalen Terrorregime opfern und wiederholt dabei immer wieder gerne lautstark russische Propaganda.
Kannst Du das auch belegen?


melden

CDU/CSU

22.03.2024 um 11:32
Für mich steht fest, dass eine CDU, was den Umgang mit Russland angeht, jetzt nur als Oppo so leicht Reden hat und um natürlich gegen die Ampel wettern zu können.

Die CDU in Regierungsverantwortung sehe das mit Sicherheit anders aus und sie würden zwar nicht ängstlich aber zumindest auch wie Scholz besonnen/mit Bedacht vorgehen, was den Umgang mit Russland und die Hilfe für die Ukraine angeht.

Wenigstens sind sich SPD und CDU aber dahingehend einig, was zukünftige Wirtschaftsbeziehungen mit Russland angeht: Beide Parteien wollen sich nicht mehr von Russland abhängig machen und das allein schon nur aus Prinzip nicht mehr, weil man mit Kriegsverbrechern keine Geschäfte macht - wirtschaftliche Vorteile für Deutschland hin oder her.

Das unterscheidet CDU und SPD auch nach wie vor von der AfD. Diese, also die AfD, wollen auch wieder wirtschaftliche Beziehungen mit Russland führen, um bspw. wieder billige Energie zu erhalten/zu beziehen.



Kommen wir nun wieder zur neoliberalen Agenda und auch zu den radikalen Einsparungsideen der CDU zurück, die sie für ihre nächste Legislaturperiode ab 2025 planen.

Je nachdem würde das ja auch nicht nur Arbeitslose treffen/betreffen.

Ps.
Zitat von VisigothVisigoth schrieb:Er war gegen die Modernisierung und Aufrüstung der Bundeswehr.
Da haben sich Teile der CDU in der Vergangenheit auch nicht mit Ruhm bekleckert.

Ebenso waren auch viele in der CDU einschließlich Merkel ganz geil darauf mit Russland Deals einzugehen - auch nach dem Angriff auf die Krim noch.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

25.03.2024 um 09:11
Die CDU glaubt wohl, dass ihr eigener Opportunismus von Grünen ausgebügelt werden kann?
Mitnichten! meine ich!
Er sagte im Deutschlandfunk, man werde dafür sorgen, dass sich so etwas in Zukunft nicht wiederhole. Es gelte der Beschluss, auf keiner Ebene mit der AfD zusammenzuarbeiten. Ähnlich hatte sich zuvor auch der Parteivorsitzende Merz geäußert. CDU, FDP und Freie Wähler hatten vergangene Woche im Dresdner Stadtrat für einen Antrag der AfD zur Einführung einer Bezahlkarte für Asylbewerber gestimmt.
In diesem Zusammenhang forderte Frei die Grünen auf, einer Gesetzesänderung zur bundesweiten Regelung einer solchen Bezahlkarte zuzustimmen. Alle anderen Parteien hätten die Notwendigkeit einer Gesetzesänderung anerkannt. Während die Grünen im Kabinett einer bundesweiten Regelung zugestimmt hatten, hält die grüne Bundestagsfraktion eine Gesetzesänderung für nicht notwendig.
Diese Nachricht wurde am 25.03.2024 im Programm Deutschlandfunk gesendet.
Quelle: https://www.deutschlandfunk.de/frei-kritisiert-zusammenarbeit-mit-der-afd-im-dresdner-stadtrat-102.html

Die CDU hat wohl vergessen, wer angeblich der größte Feind der CDU sei?


melden

CDU/CSU

25.03.2024 um 13:13
Zitat von rhapsody3004rhapsody3004 schrieb am 22.03.2024:Wenigstens sind sich SPD und CDU aber dahingehend einig, was zukünftige Wirtschaftsbeziehungen mit Russland angeht: Beide Parteien wollen sich nicht mehr von Russland abhängig machen und das allein schon nur aus Prinzip nicht mehr, weil man mit Kriegsverbrechern keine Geschäfte macht - wirtschaftliche Vorteile für Deutschland hin oder her.
Wenn ich das mal glauben könnte.... Aber ich werde die Überzeugung nicht los, dass es plötzlich alles vergessen ist, wenn man wieder gute Geschäfte machen und billige Energie beziehen kann. Und da wird die CDU schon irgendwie verkünden "dass sonst der Wirtschaftsstandort Deutschland gefährdet ist" und die SPD wird dann eben feststellen, dass sonst "die Rentnerin und die alleinerziehende Mutter ihre Heizungsrechnung nicht bezahlen können". Irgendwelche Argumente passend zur jeweiligen Linie der Partei kann man sich immer zurechtdrehen.

Natürlich wird das nicht passieren solange Putin noch an der Macht ist und der Krieg in der Ukraine noch läuft, das wäre dann doch zu offensichtlich, aber wenn er den Stab an den nächsten seines Kalibers abgibt, bei dem man sich dann einreden kann, dass er natürlich "ganz anders ist" und "man den Wandel in Russland unterstützen muss" werden die ersten Geschäftemacher schon in den Starlöchern stehen.


melden

CDU/CSU

28.03.2024 um 17:38
Ich hab gar nicht gewusst, dass Söder die Parole kennt: Von der Sowjetunion lernen, heißt Siegen lernen.
Ich denke immer noch, die zeiten seien vorbei.
Die bayerische Landesregierung hat zum 1. April für Schulen, Hochschulen und Behörden ein sogenanntes „Gender-Verbot“ erlassen. Das Gendern mit Sonderzeichen ist für Staatsbedienstete dann ausdrücklich untersagt. Im „Talk“ der „Bild“-Zeitung erklärte Söder nun, an wen sich Eltern künftig mit entsprechenden Beschwerden richten sollen, sollten Lehrkräfte das Verbot missachten.

Es gebe „unterschiedliche Möglichkeiten“, sagte Söder wörtlich auf die Frage, wo sich Eltern beschweren könnten, wenn sie „einen Brief bekommen aus einer Schule und dann doch ein Lehrer gendert“. Der Ministerpräsident führte aus: „In der Schule, beim Schulleiter, beim Klassenleiter selbst oder auch beim Schulforum. Und wenn gar nichts geht, dann einfach eine E-Mail ans Kultusministerium schreiben, die sind rund um die Uhr im Einsatz und regeln die Probleme.“
Quelle: https://www.news4teachers.de/2024/03/soeder-fordert-eltern-via-bild-auf-gendernde-lehrkraefte-dem-kultusministerium-zu-melden-gew-massiv-abstossend/


melden

CDU/CSU

28.03.2024 um 18:17
Hauptsache er hat was gemacht mit dem er sich wieder schmücken kann.
An die wichtigen Sachen traut er sich nicht ran oder blockiert diese.
Ähnlich wie das Chemtrail-Verbot in Tennessee.
Chemtrailverbot

Und was der Söder kann kann Hessen auch:

https://www.fr.de/politik/rhein-soeder-hessen-bayern-gender-verbot-schule-verwaltung-gruene-kritik-92919326.html


melden

CDU/CSU

28.03.2024 um 18:36
Dieser Gender-Scheiß gehört wirklich verboten. ⅔ lehnen es weiterhin ab.

https://www.infratest-dimap.de/umfragen-analysen/bundesweit/umfragen/aktuell/weiter-vorbehalte-gegen-gendergerechte-sprache/

Gibt Wichtigeres als diesen Käse, wo man Ohrenkrebs bekommt.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

29.03.2024 um 21:17
Zitat von SomertonManSomertonMan schrieb:Gibt Wichtigeres als diesen Käse, wo man Ohrenkrebs bekommt.
Ja, genau, und weil es so unwichtig ist, muss man es sofort und unbedingt verbieten....

(Ich finde gendern übrigens auch überflüssig, aber mich stört vor allem der Kulturkampf, der von beiden Seiten drum gemacht wird. Weil nämlich beide Seiten sich um wichtigere Probleme kümmern sollten.)


1x zitiertmelden

CDU/CSU

29.03.2024 um 21:26
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb:Ja, genau, und weil es so unwichtig ist, muss man es sofort und unbedingt verbieten....
Wie lange gibt's die Deutsche Sprache und ihre Dialekte? Ich nehme an, paar (Zehn)Tausend Jahre. Und niemanden hats gejuckt. Man kam locker ohne Gendern aus. Jetzt fangen die mit diesem Scheiß an. Und sei dir sicher, es hat keine sprachlichen Gründe, sondern ideologische — besser gesagt: idiotische!


melden

CDU/CSU

29.03.2024 um 21:55
@SomertonMan

Ideologiegetriebene Politik, nichts besser passt zur Verbotespartei, der CDSU.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

30.03.2024 um 09:05
Zitat von Bone02943Bone02943 schrieb:Ideologiegetriebene Politik,
Habe ich in die Suche der Konrad-Adenauer Stiftung eingegeben.
Die Suche suchte ratlos um mir dann progressive Suchergebnisse anzubieten.
Das Konservativste war:
Sei a Mensch!
von
Sebastian Weise
Fotografien aus Israel nach dem 7. Oktober 2023
Am 21. März 2024 wurde die beeindruckende Ausstellung "Sei a Mensch" der Fotografin Halina Hildebrand eröffnet.
22. März 2024
Quelle: https://www.kas.de/de/veranstaltungsberichte/detail/-/content/sei-a-mensch-1

Ich hoffe inständig,Söder kommt noch drauf!


2x zitiertmelden

CDU/CSU

31.03.2024 um 11:58
Zitat von eckharteckhart schrieb:Ich hoffe inständig,Söder kommt noch drauf!
Hört sich wirr an.
Wo genau ist Söder gegen Israel.
Schließlich bewirbst du hier eine Veranstaltung die zeigen soll wie Israel leidet.
Also wo soll Söder im bezug auf Israel auf irgendwas kommen.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

31.03.2024 um 12:42
Zitat von BerrylBerryl schrieb:Also wo soll Söder im bezug auf Israel auf irgendwas kommen.
Um zu antworten müsste ich Dir die Konrad-Adenauer-Stiftung und deren Reichweite beschreiben.
Ich setze dieses Wissen voraus.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

31.03.2024 um 12:45
Zitat von eckharteckhart schrieb:Um zu antworten müsste ich Dir die Konrad-Adenauer-Stiftung und deren Reichweite beschreiben.
Ich setze dieses Wissen voraus.
Dies beantwortet nicht meine Frage....
Also.
Was soll Söder hinsichtlich Antisemitismus und Israelfeindlichkeit getan haben um sich an solchen Texten, die mehr oder weniger gegen diese zwei Dinge aufgestellt sind, orientieren zu müssen.


1x zitiertmelden

CDU/CSU

31.03.2024 um 13:59
Zitat von BerrylBerryl schrieb:Also.
Was soll Söder hinsichtlich Antisemitismus und Israelfeindlichkeit getan haben um sich an solchen Texten, die mehr oder weniger gegen diese zwei Dinge aufgestellt sind, orientieren zu müssen.
Nichts!
Kein Deutscher braucht sich an
Zitat von eckharteckhart schrieb:Sei a Mensch!
orientieren!
Was hat Sei a Mensch mit Antisemitismus und Israelfeindlichkeit zu tun. @Berryl Du hast völlig recht!


melden

CDU/CSU

09.04.2024 um 19:40
https://www.zeit.de/politik/2024-04/schwangerschaftsabbruch-union-friedrich-merz-218

Fritze will Abbrüche bis zur 12.Woche illegal belassen.
Er befürchtet, daß sonst ein "gesellschaftlicher Großkonflikt" in die Gesellschaft getragen wird.

Was zum Frägg hat dieser Kerl eigentlich für Probleme?

Die Union segelt zurück in die Fünfziger und Merz steht auf der Brücke.

Was für ein Armutszeugnis.


3x zitiertmelden

CDU/CSU

09.04.2024 um 21:33
Zitat von StirnsängerStirnsänger schrieb:Was zum Frägg hat dieser Kerl eigentlich für Probleme?
Stimmen bei denen abgreifen, die entweder fromm sind und andächtig auf das Wort des geistlichen Herrn lauschen, der ihnen jeden Sonntag in der Messe erklärt wie sie sich zu verhalten haben, oder eben diejenigen die tatsächlich in die 50er zurückwollen, evtl. identisch mit dieser Gruppe.

Und, bei diesem speziellen Thema, auch die, die den Volkstod befürchten und das Mutterkreuz wieder einführen wollen. Nur für deutsche Frauen, versteht sich.

Dass es Merz wirklich um die Frage der Abwägung zwischen dem Recht der schwangeren Frau und dem Kind geht glaube ich nicht.

Und die Diskussion um den § will er vor allem deshalb verhindern, weil er genau weiß, dass seine Position, anders als vor 30 Jahren, heute wahrscheinlich gesellschaftlich eben nicht mehr mehrheitsfähig ist.

(Ich möchte übrigens zu der Sache selbst hier gar keine Stellung nehmen, es geht mir nur um den Mechanismus, der dahintersteckt warum Merz sich so äußert).


1x zitiertmelden

CDU/CSU

18.05.2024 um 14:38
Zitat von StirnsängerStirnsänger schrieb am 09.04.2024:Die Union segelt zurück in die Fünfziger und Merz steht auf der Brücke.

Was für ein Armutszeugnis.
@Stirnsänger
Wenn es möglich wäre, würde ich Daniel Günther(CDU (MPSchleswigHolstein) wählen
Ministerpräsident Daniel Günther (CDU) ist der Auffassung, dass es ist nicht allein Aufgabe der Union sei, Bollwerk gegen die AfD zu sein. „Nach meiner festen Überzeugung müssen sich alle demokratischen Parteien gegenüber der AfD deutlich abgrenzen. Es ist nicht allein Aufgabe der Union, Bollwerk zu sein“, sagte er der „Augsburger Allgemeinen“.
Quelle: https://www.welt.de/politik/deutschland/article251584016/Daniel-Guenther-Nicht-allein-Aufgabe-der-Union-Bollwerk-gegen-die-AfD-zu-sein.html
Der Rest der Union kann mir gestohlen bleiben!


1x zitiertmelden

CDU/CSU

19.05.2024 um 01:11
Zitat von StirnsängerStirnsänger schrieb am 09.04.2024:Die Union segelt zurück in die Fünfziger und Merz steht auf der Brücke.
Bei ausbleibenden Veränderungen an der Gesetzeslage kann von „zurück“ keine Rede sein.
Zitat von brigittschebrigittsche schrieb am 09.04.2024:Und die Diskussion um den § will er vor allem deshalb verhindern, weil er genau weiß, dass seine Position, anders als vor 30 Jahren, heute wahrscheinlich gesellschaftlich eben nicht mehr mehrheitsfähig ist.
Was nicht heißt, dass eine Liberalisierung nicht zu Konflikten führt. Die aktuelle Regelung ist tatsächlich ein Kompromiss. Formal gesehen ist es illegal, was den Gegnern wichtig ist. Mir wäre allerdings nicht bekannt, dass Frauen von der aktuellen Regelung abgeschreckt werden. Und kennst du Fälle, in denen Frauen dafür durch Gerichte verurteilt wurden?

Grundsätzlich denke ich, dass eine weitere Liberalisierung gut wäre. Ohne das weiter auszuführen, denn das ist nicht das Thema hier. Dieses Bashing ist allerdings nicht angebracht. Es geht hier eben auch um Überzeugungen. Und soweit es darum geht, die eigene Klientel zu bedienen: Breaking News - das machen alle Parteien.


1x zitiertmelden