weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Paradoxon von Cannabis

254 Beiträge, Schlüsselwörter: Cannabis, Paradoxon
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 09:54
@rudi555

Dann erklähr mir bitte in welcher Zeile, in Deinem Beitrag, es um das Paradoxon zu Cannabis geht.


melden
Anzeige
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 09:55
@Bewusst

Nö. :)
Alles hängt mit allem zusammen.


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:03
@rudi555
Hauptsache dagegen wa?
rudi555 schrieb:Jeder erwachsene Mensch ist für sich selbst verantwortlich und sollte wissen was und warum er es tut und immer wieder sein Tun hinterfragen und neu bewerten.
ja, aber in diesem Land ist man eben nicht selbst verantwortlich... die Leute werden bevormundet und man sagt Ihnen welche "Drogen" sie zu sich nehmen sollen, nämliche solche, die dem Staat in dem Kram passt.

Wer unter Einfluss von Drogen Auto fährt ist klar selbst Schuld wenn man ihn erwischt... das ist hier aber nicht die Thematik.
Vorallem verstehe ich nicht, was das "Vater" sein hierbei für eine Rolle spielt... Konsum egal welcher Natur, sollte ob Vater oder nicht immer verantwortungsvoll stattfinden.
Also hör auf hier mit dem Zeigefinger zu schwingen und Leute in irgendeine Schublade zu stecken, nur weil du in bestimmten Schematas denkst.
Objektiv urteilen ist nämlich anders....


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:14
@NeoDeus
NeoDeus schrieb:Hauptsache dagegen wa?
Nö. Ich stelle nur fest, dass man sich als erwachsener Mensch darüber bewußt ist, dass man eine Verantwortung sich selbst und anderen gegenüber hat.
Ausserdem sind wir nicht in Berlin ("wa").
NeoDeus schrieb:ja, aber in diesem Land ist man eben nicht selbst verantwortlich... die Leute werden bevormundet und man sagt Ihnen welche "Drogen" sie zu sich nehmen sollen, nämliche solche, die dem Staat in dem Kram passt.
So ein Unsinn. Bloß weil du bestraft werden kannst wenn du deine Dinger rauchst und dann beim Autofahren erwischt wirst, "bevormundet" der Staat nicht. Er schützt die Menschen im Strassenverkehr vor drogenbenebelten Autofahrern.

Und zum ersten Satz:
Man ist IMMER für sich selbst verantwortlich. Hör auf, alles auf den Staat zu schieben, das ist komplett unreif so ein Denken. Wenn man in einem Land lebt, hat man auch die Regeln, die dort herrschen einzuhalten. Ganz einfach. Du kannst immer noch auswandern wenn es dir hier nicht passt, das liegt alles in deiner eigenen Verantwortlichkeit, du kannst dir immer noch ganz alleine aussuchen, wo du leben willst, da schreibt dir der "Staat" gar nix vor.
NeoDeus schrieb:Konsum egal welcher Natur, sollte ob Vater oder nicht immer verantwortungsvoll stattfinden.
Richtig. Und Drogen sind schon mal tabu als Vater.
Stell dir mal vor, du bist abends bei nem Freund, hast dir die Birne weggekifft und wirst dann angerufen, weil dein Sohn ins Krankenhaus muss und ihn niemand anderer ausser dir ihn dort hinfahren kann?
Hm. Scheisse, so ne Verantwortung als Vater, gell?


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:19
rudi555 schrieb:Richtig. Und Drogen sind schon mal tabu als Vater.
Stell dir mal vor, du bist abends bei nem Freund, hast dir die Birne weggekifft und wirst dann angerufen, weil dein Sohn ins Krankenhaus muss und ihn niemand anderer ausser dir ihn dort hinfahren kann?
Dann aber auch Finger weg vom Alkohol! Bist Du selbst Vater? Wenn ja, verzichtest Du hoffentlich gänzlich auf Alkohol. Ansonsten würdest Du hier Wasser predigen ....


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:21
@Bewusst

Ja, dann auch Finger weg vom Alkohol.

Ich trinke und rauche nicht.
Und Drogen schon mal gar nicht.


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:21
Stell dir mal vor, du bist abends bei nem Freund, hast dir die Birne weggekifft und wirst dann angerufen, weil dein Sohn ins Krankenhaus muss und das niemand anderer ausser dir ihn dort hinfahren kann?
Hm. Scheisse, so ne Verantwortung als Vater, gell?
Was hat das mit kiffen zu tun? Das gleiche kann einem Vater passiern, der mit seinen Kumpels in die Kneipe gegangen ist und sich 4-5 Bier eingefahren hat... und ich rede hier nich von lepischen Kölsch...
rudi555 schrieb: Er schützt die Menschen im Strassenverkehr vor drogenbenebelten Autofahrern.
Ja das tut er bei Alkohol auch...nur beim Alkohol zieht er seinen nutzen draus, er hat ihn legalisiert obwohl er bewiesenermaßen schädlich für den Menschen ist. Das gleich gilt für Zigeratten... ;)
rudi555 schrieb:Hör auf, alles auf den Staat zu schieben, das ist komplett unreif so ein Denken
Das hat nichts mit unreif zu tun...
rudi555 schrieb:Wenn man in einem Land lebt, hat man auch die Regeln, die dort herrschen einzuhalten.
Schön dass du das sagst, aber das ist ja das paradoxe an der Sache, die Leute die diese Regeln aufstellen, halten sich selbst nicht dran, wollen aber dem Fußvolk eins reinwürgen um sich daran zu bereichern. Merkst was...
rudi555 schrieb:Du kannst immer noch auswandern wenn es dir hier nicht passt, das liegt alles in deiner eigenen Verantwortlichkeit, du kannst dir immer noch ganz alleine aussuchen, wo du leben willst, da schreibt dir der "Staat" gar nix vor.
Wenn das so einfach wäre, würden hier weitaus weniger Menschen leben...


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:22
rudi555 schrieb:Ich trinke und rauche nicht.
vorbildlich..

Hast du Frau und Kind?


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:25
@NeoDeus
NeoDeus schrieb:die Leute die diese Regeln aufstellen, halten sich selbst nicht dran
Ach ja?
Bring mal ne Quelle für diese Behauptung bitte, sonst kann ich sie leider nicht ernst nehmen.
NeoDeus schrieb:Wenn das so einfach wäre, würden hier weitaus weniger Menschen leben...
Das ist sogar sehr einfach.
Ich kenne dutzende Menschen, die das erfolgreich getan haben.
Es ist wirklich einfach - SOFERN man sich die Mühe macht, sich richtig darauf vorzubereiten.
Das wollen aber die wenigsten und bleiben deswegen im Land aus Faulheit und jammern dann noch rum und baden im Selbstmitleid obwohl sie ganz allein daran schuld sind, weil sie aus Faulheit nichts an dieser Situation ändern wollen.
Ich werde das übrigens auch Ende des Jahres tun :)

Ich habe einen Sohn, ja.

Allgemein: Ich "verdamme" ;) hier nicht nur Cannabis, sondern auch Tabak und Alkohol übrigens.
Mein Hauptpunkt ist die VERANTWORTUNG.


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:27
rudi555 schrieb:Ach ja?
Bring mal ne Quelle für diese Behauptung bitte, sonst kann ich sie leider nicht ernst nehmen.
Das Gleiche könnte man zu
rudi555 schrieb:Ich trinke und rauche nicht.
Und Drogen schon mal gar nicht.
sagen.

Hast Du wirklich so eine Rosarote Brille auf?


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:28
@Bewusst
Bewusst schrieb:Hast Du wirklich so eine Rosarote Brille auf?
Nö. Ich nehme keine Drogen :)

Ist mir völlig wumpe, ob du mir irgendwas hier glaubst ehrlich gesagt :)
Ich habe nicht mit dir geredet. DU laberst mich die ganze Zeit an von der Seite.


melden
Bewusst
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:32
rudi555 schrieb:Nö. Ich nehme keine Drogen
Du hast mich da falsch verstanden, deswegen mach ich es extra für Dich, einfacher und verständlicher:

Bist Du wirklich so leichtgläubig?


melden
25h.nox
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:34
rudi555 schrieb:Man ist IMMER für sich selbst verantwortlich. Hör auf, alles auf den Staat zu schieben, das ist komplett unreif so ein Denken. Wenn man in einem Land lebt, hat man auch die Regeln, die dort herrschen einzuhalten
das geht auf sokrates zurück und ist in diesem kontext falsch verwendet...


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:37
@Bewusst
Bewusst schrieb:Bist Du wirklich so leichtgläubig?
Nein. Ich bin einfach nur ein konsequenter Mensch. Ich habe die Nase voll von diesem Land, aus ähnlichen Gründen, aber nicht denselben.
Deswegen wandere ich auch am Ende des Jahres aus :)

@25h.nox

Oh toll dass du Sokrates auswendig kannst. Bravo.
Und ob ich da etwas "falsch" verwende (obwohl ich ein Zitat von dem Kerl überhaupt nicht gemeint habe geschweige denn zitieren wollte) liegt nicht an dir, zu beurteilen. Sorry.


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:38
@Kc
Kc schrieb:Es ist (in Deutschland) nicht verboten, Cannabis-Samen zu besitzen, soweit ich weiss.
Wichtig: Zur rechtlichen Klärung kurz :
"Anbau, Herstellung, Handel, Einfuhr, Ausfuhr, Abgabe, Veräußerung, sonstige Inverkehrbringung, Erwerb und Besitz von allen Pflanzenteilen und Saatgut von Hanf ist strafbar bzw. genehmigungspflichtig!"
Das heißt es ist verboten Hanfsamen zu besitzen, zum Keimen zu bringen usw...

Link zu einer übersichtlichen Rechtslage:
http://www.traumspiel.de/entheo/btmg/btmg_4.html


Utensilien zum "Growen" sind generell erlaubt, in Smart -und Headshops wird aber nicht offen gesprochen (meines Wissens nach) es wird vom Indoor-Anbau von zum Beispiel Tomaten gesprochen.

Industrieller (rein männlicher, nicht zwitterungsfähiger) Hanf muss angemeldet werden!

Zum Thema der Vorderseite:
Social-cannabisclubs würde ich persönlich unterstützen.
Ich bin gegen eine komplette Legalisierung, wenn dann stimme ich für eine Entkriminalisierung im Zusammenhang nur mit den Clubs.

Für Ausländer ist der Zutritt zu Coffee-Shosp in den Niederlanden verboten! Es wird ein sogenannter "Weed-Pass" benötigt, der ausländischen Besuchern nicht ausgestellt wird!
In Grenznahen Städten wird das Verbot auch durchgezogen. Amsterdam, Rotterdam, Haarlem, Leeuwarden, Utrecht und Amersfoort dürften dagegen kein Problem sein.
Von Maastricht und Venlo sollte man sich fernhalten, zudem es bestätigte Vorfälle von Brix-verseuchtem Stoff in ansässigen Shops gibt.

Grüße an alle,
Flaky


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:38
rudi555 schrieb:Bring mal ne Quelle für diese Behauptung bitte, sonst kann ich sie leider nicht ernst nehmen.
Dafür gibt es keine Quellen... es ist ein offenes Geheimnis dass auch die Jungs und Mädels im Bundestag Kokain schnupfen. Oder warum denkst du gibt es keine Nachforschungen mehr zum dem Fall... von 22 Proben auf Toiletten vom Parlamentsgebäude... war vor ein paar Jahren in den Medien.

Wenn du wirklich glaubst dass die da oben keine Drogen nehmen, dann ist das wirklich Wunschdenken. Bei dem Geld was die verdienen, gibts da nur Koks und Champus.


melden
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:38
@NeoDeus

Das glaube ich dir sogar :)
Mir ist das wumpe, da ich bald hier weg bin.
Da können die schnupfen was sie wollen und noch so rumheucheln :)


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:39
Flaky schrieb:Für Ausländer ist der Zutritt zu Coffee-Shosp in den Niederlanden verboten! Es wird ein sogenannter "Weed-Pass" benötigt, der ausländischen Besuchern nicht ausgestellt wird!
Das war mal, das Gesetz wurde gekippt, weil der Illegale Handel wieder zugenommen hat :)


melden

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:42
rudi555 schrieb:Das glaube ich dir sogar :)
dann sind wir uns ja hier wenigstens einig.

Ich würde auch gerne Auswandern, aber meine Frau ist dagegen... ein schönes Häuschen an einem Fjord in Norwegen oder Schweden, das wäre meins...
Und nein das ist nicht so einfach...


melden
Anzeige
rudi555
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Paradoxon von Cannabis

14.02.2013 um 10:43
@NeoDeus


Oje...die Frauen wieder ;)
Dann musst du es ihr irgendwie schmackhaft machen (ich denke mir, das hast du shcon oft genug probiert.. ;) )...Skandinavien ist ne tolle Wahl übrigens!
Und wenn du dich mal unverbindlich mal nach nem Job dort umschaust via Internet?
Vielleicht findste ja ne Bombe und kannst sie mit sowas überzeugen?
Oder malst ihr ein Elchbild oder oder.. :)


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden