weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

307 Beiträge, Schlüsselwörter: Matrix, Sein, Utopia
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 16:06
@dedux

Was nach dem Zusammenbruch einer Matrix übrig bleibt, ist Derjenige, der ihren Zusammenbruch bezeugt. Ohne ein solches Bezeugen gibt es keinen Zusammenbruch.

Der Beobachter einer Matrix ist etwas anderes als eine beobachtbare Matrix.


melden
Anzeige
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 17:05
@oneisenough

Was du sagst ist im Grunde genommen dies: Wenn im Wald ein Baum umfällt und es ist keiner da, der dies bemerkt hat, dann ist da auch kein Baum umgekippt. - Und das kannst du gar nicht wissen!


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 17:06
@oneisenough
Es gibt einen Bereich "neben" der herkömmlichen Logik. Aus der Dualität wird eine Trinität. Die Trinität ist instabil und so setzt die duale Logik wieder ein. Es geht um die Kunst, das Chaos auszuhalten.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 18:15
@domitian
domitian schrieb:Wenn im Wald ein Baum umfällt und es ist keiner da, der dies bemerkt hat, dann ist da auch kein Baum umgekippt.
Korrekt.

Wenn du wissen willst, ob da ein Baum umgekippt ist, musst du nachschauen gehen. Ansonsten kannst du dir lediglich vorstellen, dass ein Baum umgefallen sein könnte. So einfach ist das.


@dedux
dedux schrieb:Es gibt einen Bereich "neben" der herkömmlichen Logik.
Stimmt, das ist der Bereich, in dem alle Irrtümer sich tummeln und wohlfühlen, und den es unbedingt geben muss, denn sonst könntest du niemals einen Irrtum als solchen entlarven. Mit Dualität hat das nix zu tun.

Hast du verstanden, warum beim Zusammenbrechen einer Matrix zwingend jemand übrigbleiben muss?


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 18:20
@oneisenough
Ich hab das schon verstanden, allerdings ist das für mich eine Nichtinformation, da mir logisches Denken nicht fremd ist. Es geht mir um den Zwischenbereich, der mit normaler Logik nicht zu entschlüsseln ist.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 18:28
@dedux

Logik ist Vereinbarung und von ausschließlich jener Qualität, die die geistigen Fähigkeiten hergeben. Jede andere Logik wirst du gar nicht bemerken können. Dein erwähnter "Zwischenbereich" gehört offensichtlich zu deinem Erfahrungsbereich, den deine geistigen Fähigkeiten imstande sind bemerken zu können. Daher ist er nichts Besonderes.

Was soll das also für ein Zwischenbereich sein, von dem du da redest?


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 18:43
Um dir den Bereich beschreiben zu können muss ich einen geistigen Handstand machen, in einem bestimmten Zustand sein und dann noch versuchen das ganze in 2D zu uebersetzen.
@oneisenough


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 19:38
@oneisenough schrieb:
domitian schrieb:
Wenn im Wald ein Baum umfällt und es ist keiner da, der dies bemerkt hat, dann ist da auch kein Baum umgekippt.
Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Denn ich schrieb volständig:
domitian schrieb:Was du sagst ist im Grunde genommen dies: Wenn im Wald ein Baum umfällt und es ist keiner da, der dies bemerkt hat, dann ist da auch kein Baum umgekippt. - Und das kannst du gar nicht wissen!
Und das ist:
oneisenough schrieb:Korrekt.
Es kann trotzdem im Wald ein Baum umgekippt sein. Nur kannst du es erst dann wissen, wenn du es bemerkt hast. Das heißt aber nicht, wenn ich es nicht bemerke, ist da auch kein Baum umgefallen.


So einfach ist das :D


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 19:50
@oneisenough
Zusatz:
Wenn man den "Zwischenbereich" ausarbeitet, wird die normale Logik beobachtbar aus einer anderen Perspektive. Die Katze beisst sich dann nicht ständig in den eigenen Schwanz.


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 20:19
Matrix ?

Höhlengleichnis von Platon !


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 20:31
@dedux
Du glaubst also, dass wir in einer Matrix leben?

In der Natur steht zwar alles in Relation zueinander, aber unser Universum besteht dennoch aus sehr vielen einzelnen Teilen und die alle untereinander zufällig mit einander kollidieren.
Eine Matrix ist ein determiniertes System, in dem es keine Zufälle gibt. So schaut unsere Welt nun aber wirklich nicht aus.
Auch unser Bewusstsein besteht aus nichts anderem, als aus den Informationen unserer Sinne.
Genau-genommen aus deren Erinnerung. Wir selber sind aber nur Teile eines dynamischen sich ständig verändernden Universums und deswegen gibt es auch in unserem Bewusstsein keine Matrix.
Einfach weil wir selbst ständig mit Informationen kollidieren und wechselwirken und sich somit dieses unser Bewusstsein ebenso wie das Universum ständig neu strukturiert.


melden
saba_key
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 20:49
Interessant ist natürlich das Wort Matrix selbst.

Ich habe heute jemand gefragt, welches Wort in Materie stecken könnte.
Ich denke da selbst an "mater" lat., was lauttechnisch dasselbe ist wie "mother" und auch sinntechnisch.

Matrix ist also eine Variation von mater. Das x ist auch nicht unbedingt unweiblich, da z. B.
xx=weiblich und xy=männlich, man denke auch an die x-Beine, an xxx und so.

Bei Wikipedia liest man Matrix=Stammmutter und Gebärmutter
Das Wort selbst ist ebenfalls natürlich feminin.

Was will uns das sagen. Vielleicht nichts, da es zum Beispiel im Englischen nur das männliche Geschlecht gibt und solche Überlegungen damit keine universelle Gültigkeit haben können.

Ich nenn mal ein paar Beispiele, wo sich das Böse versteckt:

"Die Schlange", "die Hure Babylon", die...äh...Deutschen, die Matrix, das Scientology, nein, die Scientology-Sekte.

Generell macht es mir nichts aus, wenn man meine Überlegungen nicht nachvollzieht.

Die Identität von Matrix sehe ich am stärksten zu Babylon.
Wir haben es also mit etwas Materiellem zu tun, was die Materie hervorbringt und auch liebt, und
was die Materie anzieht, ansammelt, so eine Art schwarzes Loch.
Loch ist jetzt mal ausnahmsweise Neutrum.

Wir sind eine durch und durch materiell geprägte Gesellschaft, trotz dass wir uns einreden, wir würden darüber stehen und das Wassermannzeitalter würde ausbrechen. So ist es nicht.
Oder wie kann ich mir die Menschen erklären, die morgens vor dem Apple-Store erscheinen, um als erste mit dem neuen Iphone zu telefonieren, gehören sie nicht zu den 100% der Menschen, die sagen, wir beuten unsere Natur aus und "Ich möchte natürlicher leben?".

Was wäre also natürlicher?
Eine Welt ohne Gebärmutter, ohne Matrix.

Der nächste Fallstrick lauert, denn im Wort Natur versteckt sich ebenfalls gebären.


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 21:16
@schrägDenker
Eine Matrix muss nicht determiniert sein, es kommt auf die Perspektive an.
Was das Bewusstsein angeht, so folgt es gewissen Mustern, aber diese Muster sind ebenfalls nicht terminiert.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 21:28
@domitian
domitian schrieb:Es kann trotzdem im Wald ein Baum umgekippt sein. Nur kannst du es erst dann wissen, wenn du es bemerkt hast. Das heißt aber nicht, wenn ich es nicht bemerke, ist da auch kein Baum umgefallen.
Doch, genau das heißt es.

Was du hier versuchst ist, das Beispiel beliebig auszulegen in der Hoffnung, ich würde es nicht bemerken.

Du kannst die Bedingung und die Bedeutung von ...
domitian schrieb:und es ist keiner da, der dies bemerkt hat,
... nicht beliebig abändern und sagen, es könnte aber doch jemand da sein, der den umgefallenden Baum bemerkt haben könnte. Nein! Das könnte nicht der Fall sein!

Das Beispiel erlaubt eine solche Variante nicht. Da gibts nichts mehr zu diskutieren. Das Beispiel ist eindeutig, unmissverständlich und erlaubt keine "naja, es könnte auch aber so sein"-Varianten.


melden
oneisenough
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 21:40
@dedux
dedux schrieb:Um dir den Bereich beschreiben zu können muss ich einen geistigen Handstand machen, in einem bestimmten Zustand sein und dann noch versuchen das ganze in 2D zu uebersetzen.
Von mir aus kannst du dir auch noch eine rote Pappnase aufsetzen, wenn es dir eine weitere Hilfe ist, meiner Bitte um Beschreibung dessen nachzukommen, was du unter einem "Zwischenbereich" verstehst. :)


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 22:18
@oneisenough

Ich schrieb:

Es kann trotzdem im Wald ein Baum umgekippt sein. Nur kannst du es erst dann wissen, wenn du es bemerkt hast. Das heißt aber nicht, wenn ich es nicht bemerke, ist da auch kein Baum umgefallen.

Darauf Du:
oneisenough schrieb:Doch, genau das heißt es.
Das lässt sich dummerweise nur nicht beweisen. Aber meinetwegen, dann glaubs halt, wenn deine Seligkeit davon abhängt. Ich glaub das nicht!


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 22:20
@oneisenough

Es gibt einfach Dinge, die man nicht so einfach verstehen kann, wenn einem die Erfahrung fehlt. Ich habe auch letztendlich nicht das Interesse das jetzt für dich auseinanderzunehmen, weil ich sonst Gefahr laufe, dieses Erklaerungskonstrukt selbst zum Teil zu übernehmen, was einen Rückschritt für mich bedeuten würde.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 22:38
schrägDenker schrieb:Eine Matrix ist ein determiniertes System, in dem es keine Zufälle gibt. So schaut unsere Welt nun aber wirklich nicht aus.
Eine einfache Simulation. Denk an die Computerspiele mit Zufallsdesign. Sie sind zufällig, aber dahinter befindet sich ein durchdachtes Konzept. Ein sehr cleveres Konzept was wohl auch schon seeehr lange durchdacht wurde. ^^


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 22:42
dedux schrieb:Es gibt einfach Dinge, die man nicht so einfach verstehen kann, wenn einem die Erfahrung fehlt. Ich habe auch letztendlich nicht das Interesse das jetzt für dich auseinanderzunehmen, weil ich sonst Gefahr laufe, dieses Erklaerungskonstrukt selbst zum Teil zu übernehmen, was einen Rückschritt für mich bedeuten würde.
Magst du das mal näher ausführen? Denn deine Sichtweise hast du noch nicht sooo ausführlich rübergebracht. Ich bin mir noch nicht so ganz sicher, was der Thread insgesamt bezwecken soll.
Zwischenbereich = Astralwelten?


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 23:13
@Dawnclaude
In meinem Erfahrungsbereich ist alles sehr durchmischt und das was ich so schreibe ist eher abstrakt. Was ist deine Erfahrung, in wie weit man den Astralbereich als Zwischenbereich beschreiben könnte?


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 23:23
dedux schrieb:Was ist deine Erfahrung, in wie weit man den Astralbereich als Zwischenbereich beschreiben könnte?
Für mich ist sie deshalb eine Zwischenebene, weil sie immer noch gestaltet wird.
Als Beispiel ne Bekannte, die regelmäßig auf einem anderen Planeten Aufgaben erfüllte und Abenteuer erlebte, das sehr oft, fast jede Nacht.
Okay, also erlebt man diese Abenteuer und kann diese Dinge ähnlich real empfinden, wie diese Realität.
Nun ist der Planet und alle enthaltenden Personen und Handlungen dennoch ja gestaltet von etwas anderem, das außerhalb dieser Zwischenebene ist. Es existiert quasi ein Drehbuch. Letztendlich kenn ich das "außerhalb der Matrix" als "lichtebene", wo dann quasi die Quelle dieser Konzepte herkommen und das vielleicht der Ursprung ist. Ich denke aber, dass die Ebenen auch nicht so völlig unterschiedlich sein können, vielleicht mit dem Unterschied, dass dort bekannt ist, wie viele Dinge erzeugt und erschaffen werden, damit man mit seinem eingeschränkten Bewusstein es gleichzeitig hier erleben kann.
Also wesentlich flexibler und freier.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

21.09.2013 um 23:56
@dedux
Theorethisch könnte es ja auch so sein, dass nach dem Tod aus dieser Welt in einer anderen Welt erwachst und dir wird gesagt "Also du warst geraed in einer simulierten Welt, aber das ist hier die Realität" Und dann wiederum könntest du erfahren, dass die auch simuliert ist usw. :D

dazu passend der Klassiker Film "Die welt am Draht"

Naja irgendwann wirst du wahrscheinlich bei der Schöpfung rauskommen, aber da du ja nicht nur schöpfen willst, sondern auch erleben, bleibste da halt nicht nur. Dazu dann noch die Theorie, dass du überall gleichzeitig bist und fertig ist der Salat. ;)


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

22.09.2013 um 00:07
@dedux
dedux schrieb:Mein "Ruheraum" ist die Konzeptlosigkeit, meine Schwelle ist wo Ursache und Wirkung ihre Richtung verkehren. Ich habe viele Möglichkeiten gesehen aber ich habe mich nicht festgelegt. Ich fahre quasi auf Sicht. Ich sammele die "Fehler" in der Matrix zur weiteren Verwendung.
Wo Ursache ihre Wirkung verkehren ist, wo Existenz sich in Nicht-Existenz verkehrt. Kosmische Schubumkehr... von Alles ins Nichts. :)

Ich habe gesehen alle Möglichkeiten in ihren Rohzustand, und sie haben sich entfernt. Denkst du dass die Matrix Fehler in sich hat, so wie Stoff in seinem gewebe Fehler in de Produktion hat, oder dass Fehler gar keine Fehler sind, sondern mit Absicht eingebaut wurden, so dass jene, die Fehler bemerken, beginnen sich zu fragen. Wie wir eben. :) Und dann geschieht es, dass das Gewebe reisst, und ein schwarzes Loch entsteht, welches den "Blick des Auges der Wahrnehmung freigibt, auf das, was "dahinter ist. Worauf die 4 Säulen der Welt gebaut sind, und das Fundament beginnt zu brechen, und somit der gesamte Tempel ins Nichts fällt.

Was ist für dich ein Fehler in der matrix. Könntest du dir vorstellen, dass du möglicherweise selbst, die Fehler unbewusst (oder aus Alienebene) einbaust, um sie dann bewusst zu erkennen?


dedux schrieb:Es gibt einen Bereich "neben" der herkömmlichen Logik. Aus der Dualität wird eine Trinität. Die Trinität ist instabil und so setzt die duale Logik wieder ein. Es geht um die Kunst, das Chaos auszuhalten.
Die dritte Persepktive schliesst die anderen in sich ein. meinst du das?
Chaos ist für mich Absolute Nichtexistenz. Minus negativ Null. Nichts/ inverse Existenz, Paradoxum.
dedux schrieb:Um dir den Bereich beschreiben zu können muss ich einen geistigen Handstand machen, in einem bestimmten Zustand sein und dann noch versuchen das ganze in 2D zu uebersetzen.
Genau in 2-D. Das habe ich auch gesehen. damit überwinden wir Lichtgeschwindigkeit mit quasi "einem Schritt". :alien:


melden

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

22.09.2013 um 09:17
Der entscheidende Punkt beim -ich sag jetzt mal Querdenken- ist, dass der "Nullpunkt" von Ursache und Wirkung beliebig gesetzt werden kann. Das wieder spricht der Alltagslogik fundamental :P Das ist dann Chaosmanagement und erfordert viel Disziplin und ein Bewusstsein der vielen kleinen Hebel und Schalter. Es ist die pure Dynamik ohne Netz und doppelten Boden ;)


melden
Anzeige

Existenz nach dem Zusammenbruch der Matrix

22.09.2013 um 09:30
Es soll "widerspricht" heissen. Ich muss irgendwie diese daemliche Autokorrektur deaktivieren.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden