weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

128 Beiträge, Schlüsselwörter: Judentum, Prophezeiung, Moses
Saphira92
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 04:35
Hi leute,
Ich habe mal im Internet recherchiert an wenn und was juden glauben. Auf einer Internetseite habe ich

dann gelesen, das die juden an moses glauben, der jenige der sie aus der sklaverei der ägypter befreite und für sie angeblich den nil spaltete.

Unter anderem stand auf dieser seite, das moses den juden viel prophezeite, zum beispiel, das bald

ihr messias kommen würde (womit jesus gemeint war) und sie sich ihm dann anschließen sollten.

Also, nachdem dann jesus auferstand und die juden quasi sahen das er der messias ist,

hätten die juden sich theoretisch gesehen ja zum christentum "konvertieren" lassen müssen, oder nicht??

Also sollten dem zufolge doch jetzt alle juden christen oder zumindest judenchristen oder sowas sein, oder sehe ich das falsch?

Fals ja dann erläutert mir das bitte.

Liebe grüße
Saphira


melden
Anzeige
SnakeEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 04:55
Najoa, keine Ahnung, das Judentum war ja vor dem Christentum da, und zweiteres baut, soweit ich weiß, auf ersteres. Die Unterschiede liegen vielleicht in ihren Traditionen, und Traditionen legt ein Frommer Mensch nicht einfach so ab. Wenn man fest an etwas glaubt dann lässt sich dieser auch nur schwer entfernen. Juden warten auf den Messias, der für sie nicht Jesus war. Für sie, und frag mich nicht wer, ist es ein anderer oder etwas anderes.
Für das Christentum war der Messias schon da, das Judentum wartet noch.

Ist mal meine Vermutung, ich hab mit Weltreligionen nur wenig zu tun


melden
fabricius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 05:11
Juden erwarten einen weltlichen Messias, der Israel zu einem starken Staat macht. Von Gott wird der aber sicher nicht geschickt, wenn er kommt.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 06:43
Judentum:

Juden = auserwähltes Volk
trotz Verfolgung und Unterdrückung am Glauben an „Ihr“ Land (Israel) festgehalten
der Messias wird in unbestimmter Zukunft kommen

Christentum:

sehen sich als Erben und Fortsetzer des Volkes Israel
in Jesus Gestalt ist der Messias als Erlöser bereits erschienen
durch seinen Tod am Kreuz hat er die Menschheit gerettet
Jesus ist Gottes Sohn (bildet mit Vater und heiligen Geist die Trinität)

Unterschiede im Handeln und Organisation

Christentum hat sich im Rahmen einer kirchlichen Organisation entwickelt
es existierte eine Vielzahl von Konfessionsgruppen
Juden und Muslime besitzen keine kirchliche Organisation
sie haben Andersdenkende meist geduldet und eine Vielzahl von Meinungen erlaubt
Schrift- und Gesetzesgelehrte prägten die öffentliche Darstellung der
Religion (Rabbiner, Ulemas)

http://www.zum.de/Faecher/Eth/SA/stoff7/Unterschiede_Religionen.htm


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 10:32
Saphira92 schrieb:Unter anderem stand auf dieser seite, das moses den juden viel prophezeite, zum beispiel, das bald

ihr messias kommen würde (womit jesus gemeint war) und sie sich ihm dann anschließen sollten.
Wo soll denn das stehen? Hört sich für mich nach völligem Quatsch an.

Einen Messias, wie ihn die Christen kennen, gibt es im Judentum sowieso nicht:
"Im Tanach findet man entweder historische Personen, die Maschiach genannt wurden, an die man aber keine endzeitlichen Heilserwartungen knüpfte, oder endzeitliche Heilserwartungen an eine Retter- und Mittlergestalt, die nicht Maschiach genannt wird."
Wikipedia: Messias


melden
N8Alp
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 10:55
Warum sollten sie? Die Christen rekrutierten sich letztlich aus dem Judentum. Die Christenheit ist keineswegs einheitlich, unterscheiden sich doch schon die Katholiken deutlich von den Protestanten.
Die Dimmies werden so wenig zum (steuerpflichtigen) Christentum überlaufen, wie die Islamisten zum Daoismus.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 11:01
@Saphira92
Saphira92 schrieb: (womit jesus gemeint war)
Woher weisst du das?
lass mich raten die Bibel hat es dir gesagt...
Die Juden glauben nicht ans NT...
Zeig mir die stelle im AT auf die du dich berufst, und wir sehen wie überzeugend das ist...
Saphira92 schrieb:Also, nachdem dann jesus auferstand und die juden quasi sahen das er der messias ist,
Das haben sie aber nicht.
Ich denke nicht das Jesus auferstanden ist.
Aber sollte es doch geschenen sein besteht kein Zweifel dass nur eine Handvoll Personen ihn gesehen haben.
Lies es in der Bibel nach.

Selbst nach christlicher Überzeugung ist Jeus im Auferstandenen Mode
Nur ein paar christen in geschlossenen Veranstaltungen erschienen
Und keinesfalls über den Marktplatz gelaufen oder so...


melden
domitian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 14:35
@Saphira92

Ja genau, alle Juden sollten zum Christentum konvertieren. Ach was sag ich, alle Moslems gleich mit :D


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 14:37
Saphira92 schrieb:dann gelesen, das die juden an moses glauben, der jenige der sie aus der sklaverei der ägypter befreite und für sie angeblich den nil spaltete.
Das mit dem Nil, und Befreiung aus Ägypten stimmt einmal. Aber das mit dem Glauben schon mal nicht.
In den Gebeten werden Abraham, Isaak und Jakob erwähnt, der Moses kommt nur am Pessach vor.
Die Juden glauben immer noch an Gott, dem Allmächtigen.
Saphira92 schrieb:Unter anderem stand auf dieser seite, das moses den juden viel prophezeite, zum beispiel, das bald

ihr messias kommen würde (womit jesus gemeint war) und sie sich ihm dann anschließen sollten.
Soviel ich vom Tanach weiss, war das der Jesaja gewesen und nicht der Moses.

Die Juden warten noch immer auf den Messias, die Orthodoxen kann das ein Wesen sein. Bei den Liberalen kann es eine Zeit sein.

Warum die Juden, sowie Muslimen, den Jesus nicht als Messias anerkennen, ist ganz einfach.
Es passierte damals nichts auf der Welt, kein Frieden, kein ewiges Leben. Wenn es den prophezeiten Messias wäre, dann wäre ja auf dieser Welt, ja keinen Krieg mehr, kein Sterben mehr, keine Sünde mehr.
Es hiess ja, durch die Kreuzigung werden unsere Sünden vergeben.
Bei Adam und Eva, fing die Sünde an, dort hiess es, die Strafe für die Sünde ist der Tod.
Und das ist ja Heute noch so.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 14:41
Dr.AllmyLogo schrieb:Das mit dem Nil, und Befreiung aus Ägypten stimmt einmal.
Wie kommst du denn darauf? Historisch ist das sicherlich nicht^^.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 14:51
Cricetus schrieb:Wie kommst du denn darauf? Historisch ist das sicherlich nicht^^.
Ich glaube, er meint damit, dass diese Sachen in der Bibel stehen. Dass Moses einen Messias angekündigt hätte, steht meines Wissens nach nämlich nicht drin.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 14:53
@konstanz
Achso. Okay, dann habe ich es nur falsch verstanden.
konstanz schrieb:Dass Moses einen Messias angekündigt hätte, steht meines Wissens nach nämlich nicht drin.
Das wäre mir auch neu :D


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 14:59
Dr.AllmyLogo schrieb:Soviel ich vom Tanach weiss, war das der Jesaja gewesen und nicht der Moses.
Soweit ich weiß, wird ein Messias explizit nur in den Büchern Samuel, Daniel und Psalmen erwähnt.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:02
@konstanz
Jesaja
Jes 9,1–6
gilt als erste echte messianische Weissagung. Der Prophet Jesaja verkündet sie um 730 v. Chr. als Freudenbotschaft an das von den Assyrern unterdrückte Volk Israel. Er prophezeit ein baldiges Ende der Unterdrückung wie am Tage Midians (Ri 7), darüber hinaus von dem Ende aller Gewaltherrschaft (v.4)
„Jeder Stiefel, der mit Gedröhn einhergeht, und jeder durch Blut geschleifte Mantel wird verbrannt und vom Feuer verzehrt werden.“
und die Geburt eines Kindes, das Gott zum künftigen Herrscher auf Davids Thron bestimmt habe, voraus. Jesaja legt ihm Thronnamen bei, die in Israel nicht für irdische Könige üblich, sondern Gott selbst vorbehalten waren (v.5): der Wunderbares plant, mächtiger Gott, ewiger Vater, Friedefürst. Seine Herrschaft werde weit reichen und Frieden ohne Ende bringen; sie werde auf Recht und Gerechtigkeit - Befolgung der Tora - gegründet sein und deshalb von nun an bis in Ewigkeit andauern (v.6). Jesaja ist für die Methode bekannt, viele seiner Botschaften durch die Benutzung prophetischer Namen zu präsentieren (Jesaja 7:3; 7:14; 8:3). In den oben genannten Versen erläutert er seine Botschaft, indem er einen prophetischen Namen für König Hiskija († 697 v. Chr.) formuliert.[5]
Jes 11,1–10
führt die auf das Gottesrecht gestützte Regentschaft des Gottgesandten aus: Er werde aus dem Stumpf Isais hervorgehen (v.1). Da auf diesem „Spross" Gottes Geist ruhe, werde er alle Königstugenden wie Weisheit, Einsicht, Entschlusskraft, Erkenntnis und Gottesfurcht vereinen (v.2). Diese würden ihn befähigen, ohne Rücksicht auf Augenschein und Gerücht die Armen gerecht zu richten, die Gewalttäter aber zu schlagen: allein mit dem Stab (Zepter) seines Mundes, also mit dem Richtspruch selbst (v.4). Diese Gerechtigkeit werde die ganze Schöpfung verwandeln und den Fluch von Gen 3 aufheben: Wölfe und Schafe, Kinder und Giftschlangen leben einträchtig zusammen (v.6ff). Die ganze Erde werde Gott erkennen, so dass niemand mehr Unrecht tut (v.9). Der Regent werde als Zeichen dastehen, das die Völker bewege, nach Gott zu fragen (v.10).
Historische Herkunft und Anlass dieser Heilsverheißungen sind ungeklärt. Antike Vorbilder fehlen, da die orientalischen Großreiche gottähnliche Hoheitstitel sonst gerade zur Überhöhung und Absicherung eines bestehenden Königtums, nicht als unerwartete Zukunftshoffnung für ein ohnmächtiges, schutzloses Volk der Unterdrückten verkündeten. Auch eine Erklärung aus der Zusage ewiger Thronfolge an David (2 Sam 7,12ff) greift zu kurz: Jesajas „Friedefürst" ist weder ein neuer Eroberer und Großherrscher wie König David noch ein Gott. Denn er führt keinen Krieg mehr, sondern herrscht erst, nachdem Gott selbst die Kriegsgewalt beseitigt hat, indem er Gottes heilvolle Rechtsordnung ohne eigene Macht durchsetzt und bewahrt. Der Rückgriff auf Davids Vater Isai lässt Kritik an der Daviddynastie erkennen, die hier als abgehauener Baum erscheint, obwohl sie noch bestand.[6]
Wikipedia: Messias#Jesaja


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:05
@Cricetus

*Explizit* bedeutet *ausdrücklich*. Sorry, ich sollte mir angewöhnen verständlicher zu schreiben.


melden
Cricetus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:08
@konstanz
Also du meinst das Wort Messias? Oder was ist für dich ausdrücklich?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:10
Cricetus schrieb:Also du meinst das Wort Messias? Oder was ist für dich ausdrücklich?
Genau:

Beitrag von konstanz, Seite 1


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:20
Ich tät so gern mal nen Juden kennenlernen.Oder mal Youtube Videos mit ihrer Ansicht über das Zeitgeschehen, im Bezug auf NSA/Umwelt/Wirtschaft oder NWO sehen. Überwiegend werden in diesen, Bibel oder Koran Verse zitiert, um unseren jetzigen Zeitgeist zu beurteilen. So auf der Art mit Johannes Offenbarung und dem Vergleich zum RFI Chip, zum Beispiel.
Kennt einer von euch welche oder ist einer von euch Jude?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:21
@Lemniskate

Ja, allerdings *nur* konvertiert: @Dr.AllmyLogo


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:25
@konstanz

Was heisst da nur? Einer der den Gjiur macht, muss mehr lernen als ein geborenen Jude.
Ich habe über zehn Jahren mit dem Tenach befasst und der hebräischen Schrift und Sprache.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:27
Man kann zu Judentum konvertieren?
Das wusste ich nicht, ich dachte das sei nicht möglich. *...woher hab ich das bloß ?!....gruebel*


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:30
@Dr.AllmyLogo
Lemniskate schrieb:Ich tät so gern mal nen Juden kennenlernen.Oder mal Youtube Videos mit ihrer Ansicht über das Zeitgeschehen, im Bezug auf NSA/Umwelt/Wirtschaft oder NWO sehen. Überwiegend werden in diesen, Bibel oder Koran Verse zitiert, um unseren jetzigen Zeitgeist zu beurteilen. So auf der Art mit Johannes Offenbarung und dem Vergleich zum RFI Chip, zum Beispiel.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:32
Lemniskate schrieb:Man kann zu Judentum konvertieren?
Wenn man nur einen jüdischen Vater, aber keine jüdische Mutter hat, muss man das sogar, wenn man als Jude gelten will.

Im AT gibt es einige Beispiele, in denen Juden mit nichtjüdischen Frauen Kinder gezeugt haben. Ob die auch *konvertieren* mussten weiß ich jedoch nicht.

Wenn ich das noch richtig im Kopf habe, war Maria (die sog. *Mutter Gottes*) auch keine Jüdin.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:40
Gott hat ne Mutter?!?


melden
Anzeige

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

24.09.2013 um 15:40
@Saphira92
Wo hast du denn recherchiert, daß Moses den Nil spaltete?
Lies mal die Bibel.

@Dr.AllmyLogo
Das mit dem Nil, ....... stimmt einmal.
Auch an dich: den Nil?


melden
84 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden