weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

128 Beiträge, Schlüsselwörter: Judentum, Prophezeiung, Moses

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:08
@Malthael
Doch, Juden sind auch Christen. Es würde ihner besser stehen, wenn sie das Christentum so interpretieren würden, wie Jesus es durch seine Botschaften verkündigt hätte. Fragezeichen?


melden
Anzeige

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:09
@AgathaChristo

... wenn für sie Jesus nicht Gottes Sohn etc. ist... wieso sollten sie sich nach einem Dahergelaufenen richten?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:18
@Thawra
Verstehe dich nicht. Aber ich mag keine Kriegstreiber, die im Namen Gottes töten, um sich wegen ihrer Religion rechtfertigen zu müssen.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:20
Jesus hat Gewalt verabscheut. Ich liebe seine Bergpredigt, mit der ich mich identifizieren kann.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:30
Na, keine Resonanz von Euch? Wenn man keine Gewalt in seinem Leben zulassen will, kann man nur zum Atheisten werden, was Religionen anbelangt.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:34
@AgathaChristo
also ich finde die Juden ganz Ok. denn sie sind auch nur Menschen.
Ich meine damit, das Menschlichkeit nicht davon abhängt, an welche Gottes-Überlieferung man
glaubt oder uberhaupt nicht glaubt. Bei Leuten die das Gegenteil behaupten, scheint es dann mit der eigenen Menschlichkeit nicht gar so gut bestellt zu sein.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:40
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Verstehe dich nicht.
Ich verstehe dich nicht.

Was haben die Juden mit Jesus zu tun? Sie akzeptieren ihn ja nicht als den Messias und Sohn Gottes etc. pp?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:42
@schrägDenker
du, es geht doch mehr um Religionsbesessenen, die machtvoll diese ihre, anderen aufdrücken wollen.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:51
@Thawra
Habe ich mich falsch informiert? Juden haben Jesus als Jude nicht vor seinem Kreuztod retten wollen bzw. können. Bist du anders informiert? Komme mir nicht mit der Bibel und den geflügelten Worte, die jeder anders individuell interpretieren könnte mit viel Fantasie.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 20:54
@AgathaChristo

Für die Juden ist Jesus keine besonders spezielle Person. So wie auch im Islam Jesus nur einer der Gesandten Gottes ist, aber eben nicht Gottes Sohn o.ä.

Also, was hat das dann mit 'den anderen' zu tun, die an Jesus als Gottes Sohn glauben?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 21:03
@Thawra
Ganz ehrlich! Alle Religionen, wie Juden, Islam usw. könnte ich akzeptieren, wenn sie "gewaltlos" ihren individuellen Glauben propangieren würden. Aussichtslos!


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 21:04
@AgathaChristo

Darum ging es mir grad nicht. Es ging nur darum, wieso Juden keine Christen sind.

Ich hab mit den ganzen Religionen persönlich sowieso nichts am Hut.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

28.09.2013 um 21:10
@AgathaChristo
Der Tod Jesus war sein eigener Wille und nicht die Schuld der Juden.
Das ganze war ein längst abgekartetes Spiel Gottes. Ein Theater wenn man so will.
Gott würde sich ja geirrt haben, wenn die Juden anders entschieden hätten .
Und ihm ist ja auch nichts passiert, denn nach schon drei Tagen ist er ausgeruht aufgestanden und
und abgehaut .


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 01:25
schrägDenker schrieb:Der Tod Jesus war sein eigener Wille
nein, nur insofern ,dass er seinen willen dem seines vaters unterordnete

(Lukas 22:41-44) . . .Und er selbst zog sich von ihnen etwa einen Steinwurf weit zurück und kniete nieder und begann zu beten, 42 indem er sprach: „Vater, wenn du willst, entferne diesen Becher von mir. Doch nicht mein Wille, sondern der deine geschehe.“ 43 Da erschien ihm ein Engel vom Himmel und stärkte ihn. 44 Als er jedoch in Todesangst geriet, fuhr er fort, noch inbrünstiger zu beten; und sein Schweiß wurde wie Blutstropfen, die zur Erde fielen.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 01:27
AgathaChristo schrieb:Ganz ehrlich! Alle Religionen, wie Juden, Islam usw. könnte ich akzeptieren, wenn sie "gewaltlos" ihren individuellen Glauben propangieren würden. Aussichtslos!
dann sieh dir mal die zeugen jehovas an und verrate mir mal wo sie zur gewalt gegriffen haetten.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 07:48
@pere_ubu
Auch wenn er seinen Willen dem seines Vaters unterwarf,
war das ganze ein abgekartetes Spiel und nicht die Schuld von irgend sonst wem.
Niemand kann sich gegen die allwissende Allmacht Gottes entscheiden, den sonst würde sich Gott
irren. Gott kann sich aber nicht irren und so wusste er schon vor Anbeginn der Zeit, dass er die Welt einst ersäufen und seinen Sohn kreuzigen lasen wird.
Hätten wir anders entschieden, wäre Gott nicht allwissende und damit auch nicht allmachtig.


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 10:23
Thawra schrieb:... wenn für sie Jesus nicht Gottes Sohn etc.
sind sie auch keine christen. so einfach ist das.


melden
pere_ubu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 11:16
@schrägDenker
schrägDenker schrieb:war das ganze ein abgekartetes Spiel
nein , das ganze nennt sich leben ,nicht spiel.
allerdings kann man sein leben auch verspielen .

abgekartet war es insofern , als dass mit jesus derjenige gesandt wurde ,der der "schlange" den garaus machen wird ,wie es schon in der ersten prophezeiung der bibel heisst:


(1. Mose 3:15) . . .Und ich werde Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau und zwischen deinem Samen und ihrem Samen. Er wird dir den Kopf zermalmen, und du wirst ihm die Ferse zermalmen.“
schrägDenker schrieb:Niemand kann sich gegen die allwissende Allmacht Gottes entscheiden, den sonst würde sich Gott
irren.
doch kannst du ,du hast einen freien willen gegeben bekommen und kannst damit dein leben nach herzenslust versauen.
schrägDenker schrieb: Gott kann sich aber nicht irren und so wusste er schon vor Anbeginn der Zeit, dass er die Welt einst ersäufen und seinen Sohn kreuzigen lasen wird.
alles notfallpläne . war ja nicht klar ,dass sich im freien willen soviele von ihm und seinen geboten abwenden.
schrägDenker schrieb:Hätten wir anders entschieden, wäre Gott nicht allwissende und damit auch nicht allmachtig.
du bringst da denk ich was durcheinander ,natürlich ist gott laut bibel allmächtig und allwissend. das bedeutet dass er sogar weiss wie wir uns im freien willen entscheiden.
nun kommt aber das entscheidende: unsere leben sind damit keineswegs vorherbestimmt , d. h. nicht determiniert von ihm. wir dürfen ihn und seinen geboten ( die niemanden schaden--im gegenteil) treu folgen oder uns der satanischen rebellion anschliessen und darauf pfeifen wobei alles jeweils natürlich seine konsequenzen hat.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 12:08
@pere_ubu
In einem Spiel das wir Leben nennen, sind die Entscheidungen die wir treffen müssen sehr davon
abhängig, dass wir nicht selber auf dem Teller landen.
Vielleicht kannst du ja auch erklären, ob das Opfer eines Diebes oder Mörders nach seinem Freien Willen handelt. Und warum Gott der ja alles weis, dem Dieb und dem Mörder seinen freien Wille lässt, dem Opfer nicht?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 12:21
Wiegt der "freie Wille" eines Adolf Hitler sechs Millionen ermordete Juden auf?


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

29.09.2013 um 14:56
@pere_ubu
Du hast recht. Die Zeugen agieren gewaltlos.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

01.10.2013 um 00:10
AgathaChristo schrieb:Habe ich mich falsch informiert? Juden haben Jesus als Jude nicht vor seinem Kreuztod retten wollen bzw. können. Bist du anders informiert? Komme mir nicht mit der Bibel und den geflügelten Worte, die jeder anders individuell interpretieren könnte mit viel Fantasie.
Sie haben ihn nicht gerettet wie die zich zehntausend anderen Juden die von den Römern gekreuzigt wurden. Waren die alle der Moshiach?


Darüber hinaus informiere er/sie sich darüber wie die Römer ihre eroberten Gebiete verwaltet haben.

Genauer über ein Gebiet namens Judäa und einen Römischen Verantwortlichen namens Pontius Pilatus. Aber bitte nicht aus dem Liebesbrief an die Römer äh ich meine das "NT".


melden
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

01.10.2013 um 08:55
Tyon schrieb:Genauer über ein Gebiet namens Judäa und einen Römischen Verantwortlichen namens Pontius Pilatus. Aber bitte nicht aus dem Liebesbrief an die Römer äh ich meine das "NT".
für die juden war jesus nur ein störenfried und ein ketzer.
von solchen selbsternannten messias gab es haufenweise in judäa, da war jesus nur einer von vielen.
die juden wäre lieber einem gefolgt, der sich gegen die unterdrückung mit gewalt gewehrt hätte.
was sie auch getan haben
Wikipedia: Masada
um den frieden in judea zu wahren, wurde jesus angeklagt und hingerichtet.


melden

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

01.10.2013 um 09:34
@Malthael
Malthael schrieb:für die juden war jesus nur ein störenfried und ein ketzer.
Aber nicht für alle. Den meisten war er wohl völlig egal. Seine Feinde unter den Juden waren die Tempelpriester, Pharisäer und allgemein die Parteigänger der Römer. Andererseits hatte Jesus seine Jünger und bestimmt noch eine Menge "Sympathisanten", siehe Bergpredigt und seinen Einzug in Jerusalem. Aber wie viele von den "Sympathisanten" haben sich bei seiner Kreuzigung von ihm abgewandt...? Wer an seine Auferstehung geglaubt hat ist Christ geworden, und wer nicht, ist Jude geblieben (sehr vereinfacht).
Die eigentliche Trennung zwischen Christen und Juden kam erst dann, als Paulus angefangen hat, auch Nichtjuden zum Christentum zu bekehren. Vorher war das einfach nur eine kleine jüdische Sekte (die Jesus halt für den Messias gehalten hat, im Gegensatz zum Rest der Juden).


melden
Anzeige
Malthael
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Sollten die Juden heutzutage nicht Christen sein?

01.10.2013 um 12:10
@Niralkides
den römern war er eigentlich egal, sie hatten nichts gegen ihn, im gegenteil.
er hat gewaltlosigkeit und nächstenliebe geprädigt, so lässt sich eine provinz leicht verwalten.


melden
257 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Das Sonntagsgesetz28 Beiträge
Anzeigen ausblenden