weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Karma wirklich?

382 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Karma, TAT
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 19:51
indigodave schrieb:Was willst du hören genau ?
Eine einfache Antwort auf diese Frage würde mir reichen:
Silvanus schrieb:Geht wirklich von allen die gleiche Macht aus?
indigodave schrieb:Und nebenbei, kannst du in diese Personen blicken, wissen was sie Genau wollen Hier auf Erden,
Ja. Das gleiche was jeder Mensch will. Leben mit allen Grundbedürfnissen.
indigodave schrieb:dann erzehl mal und löse mich ab :)
Von was soll ich dich ablösen? Ohne böse zu klingen, ist deine Position ähnlich denen, deren Geist einer Pflanze verfallen sind...


melden
Anzeige
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 19:53
@RoseHunter

Ja. Das kann man manchmal , indem man forscht.. z.B. Orte und Zeiten in Kombination mit dem Erinnerten vergleichen. Also quasi Geschichte "studieren".. ;)

Damit kann man manchmal auf Dinge stoßen, die passen mit der Erinnerung, solange halt Geschichtliches dazu überliefert ist.

Genauso kann man an Orte hinfahren, an die man sich erinnert.
Dann kann man etwas wiedererkennen oder Wege "wissen", obwohl man in diesem Leben nie dagewesen ist.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 19:56
@Reflexion
Reflexion schrieb:Ja. Das kann man manchmal , indem man forscht.. z.B. Orte und Zeiten in Kombination mit dem Erinnerten vergleichen. Also quasi Geschichte "studieren".. ;)

Damit kann man manchmal auf Dinge stoßen, die passen mit der Erinnerung, solange halt Geschichtliches dazu überliefert ist.

Genauso kann man an Orte hinfahren, an die man sich erinnert.
Dann kann man etwas wiedererkennen oder Wege "wissen", obwohl man in diesem Leben nie dagewesen ist.
Wenn einem das gelingt (und andere Wege etwas wissen zu können, nach menschlichem Ermessen ausgeschlossen sind), ist das natürlich ein gutes Argument.
Ian Stevenson hat sowas ja in Serie abgeliefert.


melden
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 19:59
@RoseHunter


Desweiteren haben Erkenntnisse dieser Art eine Art "Aha-Wirkung", und man versteht..
Es ist somit auch mit Gefühlen verknüpft und nur man selbst kann das "von innen" verstehen.
Weil einem "Problem" geht ja auch eine dementsprechende Situation voraus.

Wenn jetzt diese Situation "gesehen/wieder erlebt" wird, und sie komplett logisch Sinn macht mit dem jetzigen "Problem" und einem dann klar wird, daß genau daraus das "Problem" entstanden ist, so braucht man nicht weiter oder anderweitig nach Ursachen suchen.

Denn man hat ja dann dieses "Problem" nicht mehr..


melden

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 21:27
@RoseHunter
@Reflexion


es gibt viele situation, vorahnungen oder andere phänomene die man auf karma/reinkarnation zurückführen könnte.
mein vater zb. WUSSTE von kinheit an, dass er keine 60 jahre alt werden und somit seine pension nicht erleben wird. genau dannach lebte er auch indem er nie irgendwo angestellt war sondern immer als selbständiger arbeitete und auch nie in die pensionskasse einzahlte so überzeugt war er davon.

was er allerdings tat war eine ablebensversicherung für meine mutter als begünstigte abzuschließen damit diese abgesichert ist nach seinem tod - das geld das in die pensionskasse gehen sollte zahlte er zeit seines lebens für diese versicherung ein. - er war sich also absolut sicher !

man mag es kaum glauben aber im alter von 59 jahren verstarb er wirklich.

bei meinem onkel war es nicht anders ..... wir sahen uns relativ selten und immer verabschiedeten wir uns wie man das halt so macht aber der letzte abschied war anderes ...... er sagte zu mir " nicht das es wieder 2 jahre dauert bis du mich besuchst, könnte sein dass ich dann nicht mehr lebe." - er grinste dabei und ich verstand es als spaß weil er auch kerngesund war.

- aber tatsächlich ich sah ihm nicht mehr denn er verstarb schon bald nach meinem besuch im alter von 48 jahren womit keiner gerechnet hatte.


gewisse dinge weiss mein einfach oder man spürt es - gewisse erfahrungen, kenntnisse fähigkeiten, talente dürften abgespeichert sein und sollen uns vermutlich helfen im jetzigen leben den bestmöglichsten start zu haben sodass man seine aufgabe worum man hier ist erfüllen und sich weiterentwickeln kann.

ich wusste zb. von kleinauf dass ich niemals kinder haben möchte. ich wusste, dass es nicht mein weg ist den ich zu gehen habe. vermutlich hatte ich diese erfahrung schon in vorigen reinkarnation erlebt und abgeschlossen mit der thematik.

ich scheine aber in punkte kinder & erziehung dennoch ein gutes "händchen" bzw. theoretisches wissen zu haben. so berate ich gerne mein umfeld in erziehungsfragen die meine tipps gerne annehmen. - ich hatte mich nie beschäftigt mit dem thema kinder und habe auch keinerlei interesse an kindern mein herz schlägt für tiere also von wo sollte ich den umgang mit ihnen gelernt haben wenn nicht in früheren leben --------> so meine vermutung.

ich glaube wenn jeder sich selbst refflektiert, sich und sein bisheriges leben hinterfragt wird man ein muster erkennen können das darauf hindeutet wo man noch an sich und seiner persönlichkeit arbeiten muss. wohin man sich entwickeln soll, welche dinge gelernt werden sollten bzw. welche richtung man im leben einschlagen sollte.

- dafür muss man aber selbstkritisch, offen und ehrlich zu sich selbst sein können und vorallem muss man sich selbst kennen, wertschätzen und konsequent seinen weg gehen --------> wohin/was will ich und wie setze ich es um = selbstverantwortung übernehmen !

kommt man mal ab von seinem weg kommen schicksalsschläge bzw. situationen die einen wieder auf den richtigen weg bringen sollen. - sie dienen dem wachrütteln, den bewusstmachen damit man seine aufgabe erfüllt weswegen man reinkarniert ist. - ist mal der richtig weg eingeschlagen wird man ein angenehmes leben führen können, dann wird man kaum mehr etwas negatives erleben.

genau diese erfahrungen habe ich gemacht und auch am leben anderer in meinem umfeld habe ich dies wahrgenommen daher ist es für mich persönlich eine tatsache das es karma/reinkarnation wirklich geben könnte.

ich sage immer dieses denken ist eine lebenseinstellung man kann es sich nicht aneigenen/erlernen oder einfach so annehmen und man kann/darf andere auch nicht überzeugen davon das würde absolut nichts bringen weil es wie ich denke eine entwicklungstufe ist. die meisten die daran glauben sind durch eigene erfahrungen/überzeugung dazu gekommen und haben sich erst im nachhinein mit dem thema wirklich auseinandergesetzt.


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 21:44
@Silvanus
indigodave schrieb:
Was willst du hören genau ?

Eine einfache Antwort auf diese Frage würde mir reichen:

Silvanus schrieb:
Geht wirklich von allen die gleiche Macht aus?
Dieses DA;
indigodave schrieb:Wie ich damit umgehe ? Sicher mal anderst als andere es tun = Bewusst.

Was willst du hören genau ? leicht ? schwer? krum gerade ? Mühvoll ? lustig ?
War auf deine erste Frage.

Das Hier;
indigodave schrieb:Wieso Wirklich ?

Wir sind alle Vorbilder! oder wie meinste de das mit der macht ?
War auf die macht frage.
Alle sind Gleichwertig,keiner ist besser Als der Andere.

Warum bist nun mit dem Weltbild gekommen ?
Silvanus schrieb:Ja. Das gleiche was jeder Mensch will. Leben mit allen Grundbedürfnissen.
Genau, du sagst es.Umfassen/abschliessend.
Silvanus schrieb:Von was soll ich dich ablösen? Ohne böse zu klingen, ist deine Position ähnlich denen, deren Geist einer Pflanze verfallen sind...
Von meinem gespräch mit Nicolaus.

Du darfst klingen wie du willst und sprich dich aus, welche Pflanze den ?
Ich Mag fast alle von: Abelia bis Zygopetalum (fällt mir gerade keine weitere hintere Pflanze/Pilze ein.) :D

Ausserdem wie schliesst du anhand eines Textes was der User konsummiert in seinem leben, verrate mir dein Trick ? Vorallem welche position, wie wird die benannt, nach welchen Kriterien und warum überhaupt fragst/Schreibts du mir sowas ?

Dann noch dies; Verfallen ? Wieso lese ich/fühle negativ mitzdrinne ?


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 23:08
@indigodave
indigodave schrieb:Schau du denkst zu materialistisch/Rational, du hast noch keine Weitsicht sozusagen
Schon wieder solche Unterstellungen... :D

Ja ne, iss klar, ich denke zu materialistisch, habe keine Weitsicht, im Gegensatz zu Dir natürlich...
indigodave schrieb:Wenn Menschen konsumieren wollen, es auch tuen, dann gehen sie Einkaufen oder? und sage mir jetzt, warum sind wir nicht verantwortlich für die entscheidung eines "einzelnen" ?
Oh Mann, du hast ALLE Menschen für den Krieg verantwortlich gemacht! Darum ging es mir. Und jetzt kommst du mir mit einkaufen.... looool
indigodave schrieb:Wenn du nicht Arbeiten gehst , nix tust, bist du ebenso verantwortlich dass es Krieg gibt, man ist immer ein Teil des ganzen!
Erkläre mir mal den Zusammenhang hierbei? Also alle Arbeitslosen sind dafür verantwortlich, dass es Krieg gibt? Ich glaub, du suchst Sündeböcke, kann das sein?
indigodave schrieb:Auch einer der keine Steuern zahlt ist Teil der Gesellschaft, für manche ein schnorrer, doch er gehört dazu.
Teil der Gesellschaft sind wir alle. Sind jetzt Steuersünder auch für Kriege verantwortlich, oder warum der Vergleich?
indigodave schrieb:Was genau ein Buschmädchen und der Reisbauer "dafür" kann, weiss ich doch nicht bis ins kleinste Detail :)
Ich bin nicht Reisbauer und auch kein Buschmädchen, doch auch Sie gehören zum ganzen. Ich bin Ich und wohne in Luxus pur, gehöre aber auch zum ganzen.
Ach interessant. Beim Arbeitslosen und beim Steuersünder weißt Du ganz genau, warum sie für den Krieg verantwortlich sind, beim Buschmädchen und Reisbauern aber nicht? Kapier ich nicht.

Ich gönne Dir auch deinen Luxus, keine Sorge. Mich regt nur auf, dass Du hier ALLE Menschen für den Krieg verantwortlich machst!
indigodave schrieb:Ich sage doch Schuld ist nicht schlimm.
Doch, Schuld ist was schlimmes!
indigodave schrieb:Der Bauer möchte überleben, hat er nicht gehorcht, wurde er beseitigt/gezwungen was weiss ich
indigodave schrieb:siehe doch das mit Amerika, mit den Polizisten 0 Rassismus...
indigodave schrieb:Indigene Völker;
Siehe wie Ihnen Land weggenommen wurde..Indianer..etc
indigodave schrieb:waht the fuck, Sinnlos, doch tiefer betrachtet.....Evolution/Gier/macht/bequemlichkeit.
Sortiere mal erst alle Deine Gedanken, bevor Du irgendwas zusammenhangloses daherschreibst. Was willst Du eigentlich damit sagen?


Und jetzt kommst Du schon wieder mit dem "wir sind alle eins"- Gedöns :D
Nein, sind wir nicht!
indigodave schrieb:Dann sage mir doch warum nicht ?

Anhand was siehst/erkennst du, dass wir nicht alle miteinanderverbunden sind ?
Weil ich nicht Du bin und Du nicht ich. Weil ich kein Baum bin und der Baum nicht ich und nicht Du. Weil ein Flugzeug keine Matratze ist und ein Brot kein Salatkopf usw...

Und das erkenne ich halt aufgrund meiner Wahrnehmung. Wäre alles eins, würde ich keinerlei Unterschiede zu alledem wahr nehmen können, alles wäre irgendein Einheitsbrei. Wenn Du die Welt so siehst, kann ich nichts dafür. Bei mir ist das jedenfalls anders.

Und nochmal: Ja alles ist mit allem verbunden, aber dennoch nicht eins! Verbunden sein und Eins sein ist nicht dasselbe!


Oh Mann, sowas liebe ich ja :D
Jemand stellt eine These auf, behauptet, es sei Fakt und alle die das nicht so sehen, sind dann eben Dumm, Faul, haben Angst oder können diese vermeintliche Wahrheit eben noch nicht erkennen, looool
indigodave schrieb:Von Dumm schrieb ich nichts, überhaupt nichts.
Ja auf diesem einen Wort reitest Du jetzt herum, aber alles andere ignorierst Du. Was ist mit Faul sein, Angst haben, die Wahrheit nicht erkennen? Dazu schweigst Du dich aus... lol
indigodave schrieb:Wenn ich lieber ficken gehe, mein Alohol runterschütte, das alles täglich!, meine manga/sport/coiffeurzeitschriften/Schlag den Raab/Formel eins
indigodave schrieb:Wenn in Peru unberührte (industrie) landstücke den einheimischen weggenommen wird, wegen Gold....
indigodave schrieb:Wenn du schneller/produktiver (Profit,nicht mit umweltdenkend) Arbeiten Willst, dann gehts mit öl besser....
Schon wieder lauter Zusammenhangloses Zeugs. Was willst Du eigentlich damit sagen?
Um sich auszukotzen wegen der Schlechtigkeit der Welt, da gibts hier andere Threads! Wir arbeiten am Thema "Karma" hier!

Und Du schreibst hier vom ficken, saufen, mangasport, Zeitschriften, TV-Sendungen, dem Land Peru, von Gold und weiß der Himmel....
indigodave schrieb:Anderes besipiel;

Littering !

Faulheit ? Oder jöööö kann passieren ?
Keine Ahnung, was Du jetzt schon wieder meinst. Ich weiß nicht was "Littering" ist. Muss man das wissen? Ist man sonst doof, oder was?
indigodave schrieb:Bei den "Faulen" (hätte es von anfang an so schrieben "müssen" bei dir) natürlich auch, sie sind nicht als getrennt zu betrachten von den "anderen", doch manche sind sich sehr bewusst wass Sie tun. verstehst du auf was ich hinauswill? kennst diese Schüler die gerne lieber ihres Ding tun anstatt, das was der lehrer sagt ? Alles seine gründe.
Das schreibst Du jetzt auch nur, weil ich irgendwann, irgendwo mal ganz nebenbei bemerkt hatte, ich sei ein fauler Hund. Und nein, ich verstehe nicht worauf Du da schon wieder hinaus willst. Ja ich kenne Schüler, die lieber was anderes tun als das was der Lehrer sagt. Ich war aber nicht so ein Schüler. Ich war zwar faul, aber nicht desinteressiert. Vielleicht hätte ich auch eher sagen sollen, ich bin lediglich bequem. Aber mich hat mal jemand gefragt, wo da der Unterschied sei. Für den war es dasselbe.
indigodave schrieb:Military freaks.....
indigodave schrieb:Waffen halt, action, oder bist du weichei mann ;) schwule,memme, etc.....
indigodave schrieb:tja da lache ich, auch wenns schmerzt
indigodave schrieb:Ich kann nicht den Lehrlingen sagen; JAJA, nächstes mal dann......
Oh Mann, sag mal kannst Du vielleicht erst mal deine Gedanken etwas ordnen, anstatt einfach so drauf los zu schreiben, was Dir gerade so in den Sinn kommt? Was willst Du mir damit eigentlich sagen? Was bitte hat das mit dem Thema zu tun?


Und damit willst Du einen Krieg verhindern?
indigodave schrieb:Damit will ich einfach mal sicherlich Denkanstösse geben ja! keine Angst ich will nicht die Welt verändern. Ich will einfach mein Weg zeigen
Danach habe ich Dich aber gar nicht gefragt!
indigodave schrieb:schon als 6/7jährges kind hab ich meine eltern gefragt; Warum bekämpfen/kriegen sich Menschen
indigodave schrieb:da gibt es seit tausenden Jahren krieg, immer und immer, wiederholung wiederholung.......
indigodave schrieb:HELLO ? WAKE UP PEOPLE !!!
Ich glaub, ich rede mit einer Wand, kann das sein? :D

Das hier war meine Frage:
Was tust Du denn konkret? Und wie viele Kriege hast Du damit denn schon verhindert?

Deine Antwort:
indigodave schrieb:keinen denke ich :) doch HEY ich tue was.
Danke, das war jetzt wirklich sehr aufschlussreich :D
indigodave schrieb:Ich zwinge niemand, schreibe lediglich das auf was ich gerne schreibe, wenn es um das "Thema" geht!
Ja, das merkt man, dass Du einfach nur drauf los schreibst, was Du gerne schreibst. Nur geht es dabei überhaupt nicht ums Thema!
indigodave schrieb:Und nun sage mir ist es Schlecht, wenn ich meine Ansicht wiedrgebe?
soll ich liebr den krieg unterstützen ?
Ja, das ist verdammt schlecht für die Diskussion hier, weil es nix mit dem Thema zutun hat!
Ich habe aber nicht gesagt, dass Du deswegen lieber Krieg unterstützen sollst! Hallo? Hast Du in deinem Leben wirklich nur diese beiden Möglichkeiten? Entweder hier Schmalz schreiben oder den Krieg unterstützen?


Das ist nur hier gar nicht das Thema :D
Ich musste aber drauf eingehen, weil Du hier alle Menschen genauso dafür verantwortlich machst, wenn einer von 7 milliarden Menschen einen Krieg beschließt.
indigodave schrieb:Sicher hat es mit Krieg zu tun!

Genauso es zusammenhängend ist mit der verbundeheit aller Wesen.
Ja, genauso wie ein Marmeladenbrötchen auch mit Karma zutun hat, oder ein Schnürsenkel, weil ja alles mit allem zusammenhängt, looool

Mit anderen Worten, du nimmst Dir hier die Freiheit, nach Lust und Laune zu schreiben worüber Du gerade willst und es hat ja immer etwas mit dem Thema zutun, weil ja alles Karma ist und alles mit allem zusammenhängt... nochmal: looool
indigodave schrieb:Es dreht sich bei jedem Thema immer ums gleiche, es geht immer um Sich Selbst erfahren! Yin Yang! gut Böse. Auf und ab. Gott teufel. Ein hin und ein her!
Ja bei Dir ist das vielleicht alles dasselbe, bei Dir ist alles ein hin und her. Für mich dreht es sich nicht bei jedem Thema ums gleiche. Warum haben wir wohl ein Unterscheidungsvermögen? Und warum gibt es hier auf Allmy wohl sooo viele verschiedene Themen? Könnte man ja auch alle zusammenfassen zu einem einzigen Thread :D

Auf diese Art habe ich im weiteren keine Lust mehr mit Dir zu diskutieren!


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 23:22
@Nicolaus

bist ja richtig angepisst huhui.....selten soviel loooooool gesehen, dachte das ist ausser mode geraten...

werde dir genau antworten, nächstens heute nicht mehr.
Nicolaus schrieb:Auf diese Art habe ich im weiteren keine Lust mehr mit Dir zu diskutieren!
auf welche art sol ich mit dir Diskutieren ?

bis morgen dann


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

07.12.2014 um 23:28
@indigodave

Spar Dir deine Antwort! Ich hab keine Lust mehr auf Diskussionen mit Dir.
indigodave schrieb:auf welche art sol ich mit dir Diskutieren ?
Am besten gar nicht mehr!


melden

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 08:16
Reflexion schrieb:Wenn aber die Ursache in einem vergangenen Leben liegt und man sich dessen erinnert (wie auch immer), dann kann es ja nicht aus diesem Leben sein, was automatisch für Reinkarnation spricht, allerdings nur für diejenigen, die solche Erinnerungen haben.
RoseHunter schrieb:Ja, in dem Fall selbstverständlich, man müsste nur nachweisen, dass die Ursachen wirklich dort liegen.
ich habe schon unzählige berichte gelesen wo menschen mit den diversesten schmerzen jahrzehntelang ärzte aufsuchten aber diese ihnen nicht helfen konnten weil entweder körperlich alles okay war oder die behandlungen nicht halfen.

auch hört man immer wieder von menschen die oft unter phopien/angstzustände leiden deren ursache aber nicht ergründbar ist.

in ihrer verzweiflung haben schon viele dieser personen rückführungen gemacht und meist die lösung/erklärung für ihr problem gefunden ...... ich las zb. von einer frau die an unerklärlichen genickschmerzen litt und wo keine therapie half. nach einer rückführung kam heraus, dass sie in einer ihrer früheren leben erhängt wurde. nachdem sie das wusste ging sie zu speziellen psychologen die gemeinsam mit ihr dieses "trauma" aufarbeiten und die schmerzen verschwanden.

man sagt auch, vor dem was man in diesem leben am meisten angst hat ist man vermutlich in einen der früheren leben gestorben. - ich habe zb. angst vor dem ersticken bzw. keine luft mehr zu bekommen. vermutlich wurde ich so ermordet oder vielleicht bin ich auch ertrunken, wer weiss.

ich denke daher, das viele probleme die menschen hier in diesem leben haben egal ob körperlich oder psychisch gesehen, dessen ursachen aus früheren reinkarnation stammen wenn sich keine rückschlüsse auf das jetztige leben ziehen lassen können.

dann gibt es noch das phänomen, wo man menschen begegnet denen man sich sofort verbunden fühlt wie zb. bei der "iebe auf den ersten blick". zu gewissen menschen hat man einfach einen draht wo man sagen kann man fühlt sich mit ihnen seelenverwandt.

laut reinkarnationstheorie reinkarnieren die seelen meist in gruppen, so kann es passieren, dass in einem leben die mutter, der freund, die schwester oder wer auch immer die rollen tauschen. was heisst man könnte theoretisch wenn man von "liebe auf den ersten blick" spricht seiner mutter, vater, bruder oder schwester aus einem anderen leben gegenüberstehen und deshalb eine gewisse verbundenheit verspüren.

oft ist es aber so, dass solche konstellationen sich relativ schnell wieder auflösen bzw. nur solange miteinander intensiv zu tun haben bis die richtige richtung wieder eingeschlagen wurde. wenn wir also auf solch einen menschen treffen dann zu dem zweck der gegenseitigen unterstützung sein lebensziel zu erreichen - meist trifft man auf solche personen wenn eine wichtige entscheidung ansteht, man nicht weiter weiss, oder irgendwie festgefahren ist in der momentanen lebensituation, einen falschen weg eingeschlagen hat, oder sich nicht traut einen bestimmten weg zu gehen ectr. - sie dienen also der unterstützung zur erreichung der lebensaufgabe - anschließen trennen sich meist die wege wieder - es sei denn man hat ein gemeinsames lebenziel/aufgabe zu lösen.

es gibt so vieles was auf reinkarnation/karma hindeutet, dass man wenn mal ein bewusstsein dafür entwickelt hat sich kaum von dieser sichtweise entziehen kann. mir würde jedenfalls nichts einfallen was GEGEN reinkarnation/karma spricht. - im gegenteil sogar, wenn man die existenz von allen aus dieser sichtweise betrachtet so greif ein "zahnrad" in das andere - wie kleine puzzeteile fügt sich alles zusammen es gab nie einen stillstand - alles fließt, alles ergänzt sich und alles entwickelt sich stätig weiter - es ist sozusagen ein entwicklungskreislauf.

selbst wenn wir uns die natur ansehen unterliegt alles einem kreislauf, es gibt nichts das nicht auf irgendeiine art und weise zusammenspielt. - sei es der regen der auf die erde fällt, versickert und verdunstet wieder aufsteigt und so wieder als regen vom himmel fällt .... oder die blume die verwelkt auf der wiese, den boden und die insekten nährt und wo wiederum eine neue blume entsteht alles unterliegt einem gewissen kreislauf aus leben, tod, und weiterentwicklung. - alles ist miteinander verbunden.

daraus erkennen wir, dass energie aus der auch der mensch besteht nicht verlorengehen sondern sich nur in eine andere form von energie umwandeln kann ----> energierhaltungsgesetz.


melden
Reflexion
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 09:00
@-Therion-

Gefällt mir, was du geschrieben hast...
-Therion- schrieb:
man sagt auch, vor dem was man in diesem leben am meisten angst hat ist man vermutlich in einen der früheren leben gestorben.
Interessante Info. Vielen Dank für diesen Ansatzpunkt.

Es gibt ja auch den Spruch: "Wo die Angst ist, ist der Weg." (finde keinen Autor dazu)


Wenn man jetzt (unbewusst) Angst hat, dieses wieder zu erleben (also den damaligen "Tod" bzw das Sterben), und das rein gefühlsmäßig (denn man weiß zu diesem Zeitpunkt ja nicht bewusst von diesem damaligen Sterben), dann hat man erstmal Angst vor etwas "Unbekanntem"..

Erinnert man sich und durchlebt dieses dann nochmal bewusst, so weiß man danch bewußt, daß man lebt und es nur eine Erinnerung war. Genauso weiß man dann auch, daß man Selbst somit nicht sterben kann..


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 09:23
@Reflexion
@-Therion-

Ich bin überzeugt davon, dass einige subjektive Empfindungen sich bewahrheiten und auch davon, dass man nicht jede Intuition die man hat begründen kann. Es könnte auch sein, dass Karma hier eine Erklärung ist, es könnte aber ebensogut sein, dass es "normale" Erklärungen gibt und das muss man prüfen.

Man muss da mehrere Dinge trennen. Den eigenen "Glauben", besser vielleicht, die eigenen Überzeugungen kann einem ohnehin so schnell niemand nehmen.

Die andere Frage ist, ob das, was für einen selbst stimmig und rund erscheint, schon ein Beleg ist und ob auch einer für Skeptiker wäre. Einem frommen Katholiken kann das Leben auch vollkommen folgerichtig im Rahmen seiner Interpretation erscheinen, ebenso einemm strengen Atheisten, der auch Karma für dummes Zeug hält.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 10:08
@-Therion-
-Therion- schrieb:in ihrer verzweiflung haben schon viele dieser personen rückführungen gemacht und meist die lösung/erklärung für ihr problem gefunden ...... ich las zb. von einer frau die an unerklärlichen genickschmerzen litt und wo keine therapie half. nach einer rückführung kam heraus, dass sie in einer ihrer früheren leben erhängt wurde. nachdem sie das wusste ging sie zu speziellen psychologen die gemeinsam mit ihr dieses "trauma" aufarbeiten und die schmerzen verschwanden.
Bitte Vorsicht mit der Idee, die Reinkarnationstherapie suche Ursachen in früheren Leben. In dem dir vielleicht bekannten Buch "Krankheit als Weg" im Taschenbuch (1990 Goldman TB, S.366 ), schrieben Dethlefsen und Dahlke:

„Aus dem theoretischen Teil unseres Buches sollte bereits klargeworden sein, was Reinkarnationstherapie unter anderem nicht ist: Wir suchen nicht nach irgendwelchen Ursachen eines Symptoms in früheren Leben. Reinkarnationstherapie ist nicht eine zeitliche verlängerte Psychoanalyse oder Urschreitherapie.“
-Therion- schrieb:man sagt auch, vor dem was man in diesem leben am meisten angst hat ist man vermutlich in einen der früheren leben gestorben. - ich habe zb. angst vor dem ersticken bzw. keine luft mehr zu bekommen. vermutlich wurde ich so ermordet oder vielleicht bin ich auch ertrunken, wer weiss.

ich denke daher, das viele probleme die menschen hier in diesem leben haben egal ob körperlich oder psychisch gesehen, dessen ursachen aus früheren reinkarnation stammen wenn sich keine rückschlüsse auf das jetztige leben ziehen lassen können.
Das stimmt so nicht.
Die Reinkarnationstherapie (RT) eine effektive Therapiemethode, das weiß ich. Es lassen sich allerdings immer auch andere Deutungen finden, auch z.B. für Erstickungsängste, etwa eine Enge im übertragenen Sinne. Es wäre traurig, wenn du dich nur auf eine Schiene einschießen würdest. Gut, wenn du die Möglichkeit nicht ausschließt, nicht so gut, wenn du nun alles auf frühere Leben abwälzt.

Sinn der RT ist das Muster zu finden, das vielleicht schon seit 100 Inkarnationen, vielleicht aber auch erst seit 20 Jahren ein Leben wie ein roter Faden durchzieht. Die RT ist ein großartiger Weg diese Muster zu erkennen, theoretisch muss dabei noch nicht mal Reinkarnation im Spiel sein.

Dieses Muster, diesen roten Faden kann man guten gewissens Karma nennen (in der Psychologie heißt er oft Wiederholungszwang) und es ist eigentlich egal, wie weit man dieses Karma zurückverfolgt. Ein Knoten in der Seele ist ja nicht wichtiger, nur weil er aus dem Mittelalter stammt. ;)
-Therion- schrieb:laut reinkarnationstheorie reinkarnieren die seelen meist in gruppen, so kann es passieren, dass in einem leben die mutter, der freund, die schwester oder wer auch immer die rollen tauschen. was heisst man könnte theoretisch wenn man von "liebe auf den ersten blick" spricht seiner mutter, vater, bruder oder schwester aus einem anderen leben gegenüberstehen und deshalb eine gewisse verbundenheit verspüren.
Da gibt es solche und solche Ansätze.
Die Seele wird da immer fröhlich vorausgesetzt, die ist in doppelter Hinsicht das Zünglein an der Waage. Zum einen weiß man nichts über ihren "Lebensraum", aber auch wenn man diese Seite konsequent ausblendet: Gar nicht mal so schlechte theoretische Ansätze besagen, dass die Seele eigentlich immer nur Weltseele sein kann, also genau eine Seele. Sie fällt dann mit dem zusammen, was man manchmal Zeuge oder Zeugenbewusstsein nennt.
Auch von der anderen Seite betrachtet, ist das Ziel seelischer Entwicklung ja Vollkommenheit, das heißt, die Seele hat alles erlebt. Diese Seele unterscheidet sich von anderen Seelen nicht mehr und man kann länger drüber diskutieren, ob eine individuelle Seele am Ende des Tages überhaupt Sinn macht, man geht in bei der Reinkarnationsidee auch davon aus, dass die individuellen Daten sozusagen in den großen Topf kommen und zusammengefasst werden.
-Therion- schrieb:es gibt so vieles was auf reinkarnation/karma hindeutet, dass man wenn mal ein bewusstsein dafür entwickelt hat sich kaum von dieser sichtweise entziehen kann. mir würde jedenfalls nichts einfallen was GEGEN reinkarnation/karma spricht. - im gegenteil sogar, wenn man die existenz von allen aus dieser sichtweise betrachtet so greif ein "zahnrad" in das andere - wie kleine puzzeteile fügt sich alles zusammen es gab nie einen stillstand - alles fließt, alles ergänzt sich und alles entwickelt sich stätig weiter - es ist sozusagen ein entwicklungskreislauf.
Ja, aber das ist auch verführerisch.
Es ist gut, wenn man eine Raum betreten, ihn aber auch wieder verlassen kann.
Auch aus spiritueller Sicht muss man da irgendwann man dran.
selbst wenn wir uns die natur ansehen unterliegt alles einem kreislauf, es gibt nichts das nicht auf irgendeiine art und weise zusammenspielt. ... - alles ist miteinander verbunden.
Gerade das kann man auch anders erklären, durch Anpassung.
Da bleibt dann nur das übrig, was lückenlos ineinander passt.
-Therion- schrieb:daraus erkennen wir, dass energie aus der auch der mensch besteht nicht verlorengehen sondern sich nur in eine andere form von energie umwandeln kann ----> energierhaltungsgesetz.
Das ist leider eine Unsitte auf Physik zurückzugriefen, die uns an der Stelle nicht helfen kann, denn die Energie bleibt auch erhalten, wenn die Informationen flöten gehen.
Aus physikalischer Sicht sind wir wärmeabstrahlende Festkörper, die die Energie abgeben, die sie vorher aufgenommen haben, spannend ist das nicht.

Viel besser ist zu schauen, wo die Physik (und auch die Biologie) ihre Erklärungslücken haben. Die haben sie nämlich. Oft genug kann man z.B. evolutionsbiologisch ein bestimmtes Verhalten genauso rechtfertigen, wie das exakte Gegenteil. Da geht so einiges nicht auf.

Die Strategie ist also nicht, wegzuschauen und die Ergebnisse hier zu ignorieren, sondern hinzuschauen und zwar genau: Was kann da wirklich erklärt werden, was nicht. Da staunt man mitunter und die Mühe lohnt sich.


melden

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 10:38
RoseHunter schrieb:Gar nicht mal so schlechte theoretische Ansätze besagen, dass die Seele eigentlich immer nur Weltseele sein kann, also genau eine Seele. Sie fällt dann mit dem zusammen, was man manchmal Zeuge oder Zeugenbewusstsein nennt
meiner ansicht nach gibt es nicht NUR eine weltseele sondern verschiedene ebenen/arten und formen von seelen und seelenenenergien.

da fällt mir der ausspruch ein "wie im großen so auch im kleinen" oder "wie unten so oben".

man kann sämtliches herunterbrechen von großen ins kleine daher denke ich dass die weltenseele nicht das einzigste ist was existiert - es ist ein großes ganzes, das kollektive bewusstsein der menschen das genauso eine aufgabe erfüllt wie kleine teile von menschengruppen über familien, paare bis hinunter zur jeder einzlenen person.

alle geschehnisse die im kleinen rahmen passieren haben natürlich auch auswirkungen auf diese weltenseele - mir fällt hierzu um das prinzip zu verdeutlichen die annahme ein, das der flügelschlag eines schmetterlings einen orkan auslösen kann weil alle aktionen so klein und unbedeutend sie auch sein mögen IMMER eine gegenreaktion auslösen. - wie ein stein den man ins wasser wirft und sich wellen ausbreiten die immer größere formen annehmen .......


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 10:48
@-Therion-
-Therion- schrieb: - wie ein stein den man ins wasser wirft und sich wellen ausbreiten die immer größere formen annehmen .......
Ein Effekt, der auch seine Grenzen hat.
Habe da letztens was gelesen, was ich einleuchtend fand:
http://www.psyheu.de/6930/priming/

Was die Seele oder Seelen angeht, so ist es zwar beeindruckend was für ein theoretisches Reich geschaffen wurde, um da alle möglichen Effekte zu erklären, aber solange man nicht erklären kann, wo das alles stattfinden soll, wird eine Übersetzung ins reale Leben schwierig bleiben.

Wir können aber bei dem ansetzen, was wir sicher wissen. Es gibt z.B. ohne Zweifel psychosomatische Effekte. An der Stelle zu prockeln ist sehr interessant und die deutschen Reinkarnationsvertreter kommen ja überwiegend auch aus dieser Ecke.


melden

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 11:08
RoseHunter schrieb:Was die Seele oder Seelen angeht, so ist es zwar beeindruckend was für ein theoretisches Reich geschaffen wurde, um da alle möglichen Effekte zu erklären, aber solange man nicht erklären kann, wo das alles stattfinden soll, wird eine Übersetzung ins reale Leben schwierig bleiben.
das ist bei den religionen nicht anders - wenn man beweise für gott hätte wäre es kein glaube mehr ..... im prinzip (er)schafft sich jeder selbst seine persönliche wahrheit/glauben je nach persönlichkeit und den gesammelten erfahrungen.
RoseHunter schrieb:Wir können aber bei dem ansetzen, was wir sicher wissen. Es gibt z.B. ohne Zweifel psychosomatische Effekte.
das ist vollkommen richtig - körper, seele und geist bilden eine einheit - stimmt etwas auf einer dieser ebenen nicht dann wirkt sich das auf die anderen ebenen aus wo es auch zu psychosomatischen beschwerden kommen kann.

kannst du damit soweit konform gehen oder siehst du das anders bzw. denkst du vielleicht in eine andere richtung ?


melden
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 11:29
@Nicolaus

Ich antworte trotzdem, lese es, oder nicht antworten willst ja nicht, das ist Ok.
Nicolaus schrieb:Schon wieder solche Unterstellungen... :D

Ja ne, iss klar, ich denke zu materialistisch, habe keine Weitsicht, im Gegensatz zu Dir natürlich...
War nicht beleidigend gemeint, argumentier doch dagegen....
Nicolaus schrieb:Oh Mann, du hast ALLE Menschen für den Krieg verantwortlich gemacht! Darum ging es mir. Und jetzt kommst du mir mit einkaufen.... looool
Wenn du Einkaufen gehst unterstützt du das System, ganz simpel und logisch.
Nicolaus schrieb:Erkläre mir mal den Zusammenhang hierbei? Also alle Arbeitslosen sind dafür verantwortlich, dass es Krieg gibt? Ich glaub, du suchst Sündeböcke, kann das sein?
Schau die verantwortung für den Krieg tragen wir alle, denn ob es einen gibt oder nicht, wird nicht ohne unsere entscheidung getroffen, Sie wird nicht von Teufel Gott ausgefochten IN PERSONA!
Yes „Sometime they'll give a war and nobody will come“ (übersetzt mit: „Stell dir vor, es ist Krieg und keiner geht hin“ ) bekannt. (Carl Sandburg/wiki)
Nicolaus schrieb:Teil der Gesellschaft sind wir alle. Sind jetzt Steuersünder auch für Kriege verantwortlich, oder warum der Vergleich?
Ich denke Schon das der Steuerseunder auch ein Mensch ist und entscheidung trefen kann....;)
Nicolaus schrieb:Ach interessant. Beim Arbeitslosen und beim Steuersünder weißt Du ganz genau, warum sie für den Krieg verantwortlich sind, beim Buschmädchen und Reisbauern aber nicht? Kapier ich nicht.
Mir ging es ehnder darum das ich nicht weiss was genau Sie hier wollen im detail, ein WITZ, wollte damit dir schreiben, dass ich nicht omnipotenter hellseher/alleswisser bin :), ausser eben wie schon mit @Silvanus geschrieben =
indigodave schrieb:
Und nebenbei, kannst du in diese Personen blicken, wissen was sie Genau wollen Hier auf Erden,

Ja. Das gleiche was jeder Mensch will. Leben mit allen Grundbedürfnissen.
Nicolaus schrieb:Ich gönne Dir auch deinen Luxus, keine Sorge. Mich regt nur auf, dass Du hier ALLE Menschen für den Krieg verantwortlich machst!
Habe keine Sorge :)
Ja klar regt es dich auf.

Hast du gedacht der Krieg passiert aus Zufall, weil es halt einfach so passiert.
Nicolaus schrieb:Doch, Schuld ist was schlimmes!
Ja wenn dus so siehst.

Ich sehe es nicht als schlimm. ich bin dankbar für alles.
Nicolaus schrieb:Sortiere mal erst alle Deine Gedanken, bevor Du irgendwas zusammenhangloses daherschreibst. Was willst Du eigentlich damit sagen?
Entwicklung/Erreignisse aus "vergangener" Geschichte der Menscheit aufzeigen.
Damit sieht man, wer sich Wehrt erreicht was. Doch mit Handeln/Tat/Auf jemand/Etwas einwirken wird wieder was in Bewegung gesetzt....
Und jetzt kommst Du schon wieder mit dem "wir sind alle eins"- Gedöns :D
Nein, sind wir nicht!

Weil ich nicht Du bin und Du nicht ich. Weil ich kein Baum bin und der Baum nicht ich und nicht Du. Weil ein Flugzeug keine Matratze ist und ein Brot kein Salatkopf usw...
Ja sicher ist das so, darum schrieb ich doch zu dir, das ist materialistisch denkend.
Glaube mir ich weiss auch dass der Salat nicht ein Brot ist ;)
Nicolaus schrieb:Und das erkenne ich halt aufgrund meiner Wahrnehmung. Wäre alles eins, würde ich keinerlei Unterschiede zu alledem wahr nehmen können, alles wäre irgendein Einheitsbrei. Wenn Du die Welt so siehst, kann ich nichts dafür. Bei mir ist das jedenfalls anders.
ohne unterschiede, wer wärst du dan...darum gehts Ja

DU erkennst dich als DU, DANK DEN ANDEREN! darum ist, wie man handelt ein Wichtiges "Thema".
Nicolaus schrieb:Und nochmal: Ja alles ist mit allem verbunden, aber dennoch nicht eins! Verbunden sein und Eins sein ist nicht dasselbe!
Heisst das zwei Welten ? sagte schonmal personhaftdenkend/Schizo = Siamesische zwillinge. sprech ich wirklich ausserirdisch ?
Nicolaus schrieb:Oh Mann, sowas liebe ich ja :D
Jemand stellt eine These auf, behauptet, es sei Fakt und alle die das nicht so sehen, sind dann eben Dumm, Faul, haben Angst oder können diese vermeintliche Wahrheit eben noch nicht erkennen, looool
Wo schrieb ich Dumm?
Nicolaus schrieb:Ja auf diesem einen Wort reitest Du jetzt herum, aber alles andere ignorierst Du. Was ist mit Faul sein, Angst haben, die Wahrheit nicht erkennen? Dazu schweigst Du dich aus... lol
"Faul" = Schrieb doch, hat immer gründe und ich meine nicht das es schlimm ist. "Musst" nur genau lesen.
Angst und Liebe, es dreht sich halt immer um das, was ist daran schlimm ?

Das mit der Wahrehit, was schreib ich immer (vieleicht hast du das nie gelesen) ich habe meinen Weg und meine Wahrehit, ein Ander Andere, sage doch immer, ANDERST NICHT BESSER!
Nicolaus schrieb:Schon wieder lauter Zusammenhangloses Zeugs. Was willst Du eigentlich damit sagen?
Um sich auszukotzen wegen der Schlechtigkeit der Welt, da gibts hier andere Threads! Wir arbeiten am Thema "Karma" hier!
Schreibe doch gibt nicht schlechtes und gutes es ist wies ist, wir Menschen werten einfach herzlich gern.
Ja genau Wir "arbeiten" hier am "Thema" Handeln/Tat/Wirken :) da gehört Krieg dazu, per ZUFALL!
Wer nicht handelt bewirkt halt auch dass es Krieg gibt so einfach. keine verschwörung dahinter ;)

Wieso zusammenhanglos ?

Wenn in Peru Gold abgetragen wird, denkst du es hat keine Auswirkungen ?
Denkst du der Krieg findet statt, nur weil der einte den anderen schräg angeschaut hat während einer politischen konferenz, oder wegen Recourcen, welche wichtig sind um die Allerwelts Kunden (Volk) zu bedienen/befriedigen.
Nicolaus schrieb:Und Du schreibst hier vom ficken, saufen, mangasport, Zeitschriften, TV-Sendungen, dem Land Peru, von Gold und weiß der Himmel....
Genau, gehört alles zur Welt und zu uns Menschen.
Nicolaus schrieb:Keine Ahnung, was Du jetzt schon wieder meinst. Ich weiß nicht was "Littering" ist. Muss man das wissen? Ist man sonst doof, oder was?
Das da ist Littering :( =

ocean-trash-challenge-01 78625 990x742

Glaube weiter muss ich/man nichts mehr sagen über littering, oder doch ?
Nicolaus schrieb:Das schreibst Du jetzt auch nur, weil ich irgendwann, irgendwo mal ganz nebenbei bemerkt hatte, ich sei ein fauler Hund. Und nein, ich verstehe nicht worauf Du da schon wieder hinaus willst. Ja ich kenne Schüler, die lieber was anderes tun als das was der Lehrer sagt. Ich war aber nicht so ein Schüler. Ich war zwar faul, aber nicht desinteressiert. Vielleicht hätte ich auch eher sagen sollen, ich bin lediglich bequem. Aber mich hat mal jemand gefragt, wo da der Unterschied sei. Für den war es dasselbe.
Hey Nicolaus ich bin kein Stalker man :)

Faul hab ich doch nicht wegen dir beschrieben, denkst du ich will dich Psychen oder so?

Bleiben wir bei der beispiel Schule.

Der schüler, sagen wir mal ICH war einfach FAUL und das ist Fakt!
Doch hat es gründe warum ich faul/desinterissert war.....

Darum Faul in "" weil es immer gründe hat für eine ursache. und Faul sein ist nicht schlimm, es ist gesünder.....beispiel, ich will einen schweren Stein heben, bin lieber faul und hole einen kameraden der mit hilft, ist gesünder für meinen Rücken. ;) Wer weiss, hätt ich zu schwer gehoben, hätte das auf ein anderes Leben ausgewirkt...(hehehe spässli gse)
Nicolaus schrieb:Oh Mann, sag mal kannst Du vielleicht erst mal deine Gedanken etwas ordnen, anstatt einfach so drauf los zu schreiben, was Dir gerade so in den Sinn kommt? Was willst Du mir damit eigentlich sagen? Was bitte hat das mit dem Thema zu tun?
Wieso ordnen, gibt doch Sinn.

Also ein militär fanatiker, frage ich, was findest du toll, wenn man bei einem verein mitmacht, wo es um Töten geht. ? Warum machst du da MIT ?

Das mit den lehrlingen soll zeigen = dass man wenn man die verantwortung hat, andere "etwas beizubringen/zeigen/"lehren", dass man hart aber fair sein muss um erfolge zu bekommen.

Wär "besser" gewesen, wenn ich Eltern als beispiel genommen hätte = Erzeihung. den irgendwo "lehrt" man/schaut man ab = Vorbilder. (Karma handeln Tat Wirken)
Nicolaus schrieb:Und damit willst Du einen Krieg verhindern?
Verhindern kann ich nicht, so wie man es sich Filmmässig ausdenkt. das wäre utopie. Die Welt lässt sich nicht verändern. Sich Selbst aber :)
Nicolaus schrieb:Danach habe ich Dich aber gar nicht gefragt!
Ich weiss, doch schreib ichs trotzdem, weil es massgebend ist, dies ist meine Absicht des Schreibens und nicht weil ich jemand psychen will oder ein Troll bin.
Nicolaus schrieb:Ich glaub, ich rede mit einer Wand, kann das sein? :D
Nein, mit David.
Das hier war meine Frage:
Was tust Du denn konkret? Und wie viele Kriege hast Du damit denn schon verhindert?

Deine Antwort:

indigodave schrieb:
keinen denke ich :) doch HEY ich tue was.


Danke, das war jetzt wirklich sehr aufschlussreich :D
Ja was willst du hören ?

Ich war in Afganistan/Iran/sonst noch In Afrikanische länder und habe zehn tage lang allein gegen die Regierung gekämpft, musst in untergrund leben etc ? :D

Ich kann schon lügen wenss dir lieber ist ;)
Nicolaus schrieb:Ja, das merkt man, dass Du einfach nur drauf los schreibst, was Du gerne schreibst. Nur geht es dabei überhaupt nicht ums Thema!
Aber sicher.
gehts ums "Thema".
Nicolaus schrieb:Ja, das ist verdammt schlecht für die Diskussion hier, weil es nix mit dem Thema zutun hat!
Ich habe aber nicht gesagt, dass Du deswegen lieber Krieg unterstützen sollst! Hallo? Hast Du in deinem Leben wirklich nur diese beiden Möglichkeiten? Entweder hier Schmalz schreiben oder den Krieg unterstützen?
Hallo :) es war keine ernste frage :)

Wieso nicht mit "Thema" ? Karma = handeln Tat Wirken.

Auf die letzt frage antworte ich nicht, denk mal selber darüber nach.....
Nicolaus schrieb:Das ist nur hier gar nicht das Thema :D
Ich musste aber drauf eingehen, weil Du hier alle Menschen genauso dafür verantwortlich machst, wenn einer von 7 milliarden Menschen einen Krieg beschließt.
Ich frage halt nochmal, wer soll sonst verantwortlich sein ?
Alles zufall bei dir...
Nicolaus schrieb:Ja, genauso wie ein Marmeladenbrötchen auch mit Karma zutun hat, oder ein Schnürsenkel, weil ja alles mit allem zusammenhängt, looool
Wieso ins lächerliche ziehn ?
Nicolaus schrieb:Mit anderen Worten, du nimmst Dir hier die Freiheit, nach Lust und Laune zu schreiben worüber Du gerade willst und es hat ja immer etwas mit dem Thema zutun, weil ja alles Karma ist und alles mit allem zusammenhängt... nochmal: looool
Muss ich jetzt zuerst dich fragen was ich schreiben soll ?
Mein Meister ?

Nun werd ich auch freundlich, ich kann nichts dafür, dass du es nicht siehst/sehen willst.
ab LOOOOLen kan ich auch ;)
Nicolaus schrieb:Ja bei Dir ist das vielleicht alles dasselbe, bei Dir ist alles ein hin und her. Für mich dreht es sich nicht bei jedem Thema ums gleiche. Warum haben wir wohl ein Unterscheidungsvermögen? Und warum gibt es hier auf Allmy wohl sooo viele verschiedene Themen? Könnte man ja auch alle zusammenfassen zu einem einzigen Thread :D
Ja das merke ich.
Du hast ein unterscheidungsvermögen um dich zu erkennen wer du bist.....zum unterhalten, sich austauschen, erfahren/kennenlernen. Freude am leben zu haben. Sich weiterzuentwickeln...

Es gibt so viele verschiedenen "Themen", weil es verschiedene7unterschiedlich Menschen gibt, der jeder seinen Weg geht.
Kannste ja machen, viel spass beim zusammentragen, das wird ne länger angelegenheit.
Nicolaus schrieb:Auf diese Art habe ich im weiteren keine Lust mehr mit Dir zu diskutieren!
Dann noch zudem.....

Du hast nur Lust wenn man dir recht gibt gell ?
Alles muss dir in den kragen passen, ist etwas was du nicht vertehst wimmelt man Ihn ab.
Wenn du hier in einem Forum bist, Dann Diskutiere auch, dazu gehört durchhaltevermögen.
natürlcih zwinge ich dich nicht, aber ich antworte einfach wenn jemand einen so vile Fragen hinterlässt.

also dann entweder auf weiteres oder lass es sein.

Liebe grüsse dir

indigo


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 11:32
@-Therion-
-Therion- schrieb:..... im prinzip (er)schafft sich jeder selbst seine persönliche wahrheit/glauben je nach persönlichkeit und den gesammelten erfahrungen.
Sehe ich auch so.
Einige denken jedoch, dies sei anders, sie seien nur an der Wahrheit und Fakten orientiert.
Lustig ist, dass dies eine recht hartnäckige Form tiefer Gläubigkeit ist, ohne dass das reflektiert wird.
-Therion- schrieb:das ist vollkommen richtig - körper, seele und geist bilden eine einheit - stimmt etwas auf einer dieser ebenen nicht dann wirkt sich das auf die anderen ebenen aus wo es auch zu psychosomatischen beschwerden kommen kann.

kannst du damit soweit konform gehen oder siehst du das anders bzw. denkst du vielleicht in eine andere richtung ?
Ich bin vollkommen deiner Meinung, die Frage ist nun, wie erklärt man diesen "Austausch".
Denn "die Psyche" hat ja dasselbe Problem, wie die Seele, es gibt die eigentlich nicht, jedenfalls nach den Vorstellungen weiter Teile der Naturwissenschaftler.

Nun gibt es die Idee, die Psyche, das sei doch nicht weiter als Hirnprozesse und daher auch in der Sprache dieser Hirnprozesse darzustellen, wenn nicht heute, so doch in 10, 50 oder 200 Jahren.

Alternativ dazu hat sich eine andere Sicht ausgeprägt, die Psychologie, mit einer ihrer Disziplinen, der Psychosomatik. Die schauen einfach dahin, was die Symptome denn u.U. sagen wollen, welche Botschaft sie transportieren, nicht wahllos, sondern nach bestimmten Regeln.

Daraus ist ein eigener riesieger Kosmos geworden, der - auch wenn man viel dazu sagen könnte - rein praktisch unterm Strich ungleich effektiver ist (damit meine ich die deutenden und psychodynamischen Ansätze), als die anderen Ansätze.


melden
Silvanus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 13:17
@indigodave
Wenn im Kindergarten, die Kindergärtnerin zu einem Ausflug ruft, so ist es ihrer Macht entsprechend, ihrer Verantwortung entsprechend, was geschehen wird. Ein durchschnittlich 4 Jähriger hat nicht die selbe Macht inne, wie ein durchschnittlicher 30 Jähriger.

Dasselbe Global. Menschen denen anderer Menschen folgen, weil es eben so ist wie es ist, obliegt auch somit mehr Verantwortung, als einem der mit seiner Macht nur nach einem Apfel am Baum greift.

Viel Macht geht mit viel Verantwortung einher. Wenig Macht, dementsprechend mit weniger Verantwortung.

Zu sagen, alle haben die selbe Schuld und Verantwortung, wenn es zum Krieg kommt, ist pures Wunschdenken dass auf ein denken basiert, alle Macht dieser Erde würde einem selbst obliegen. Welches Kraut sowas hervorrufen kann, überlasse ich deinem Intellekt.

Wenn ich auf eine Geburtstagsparty die Torte jemandem ins Gesicht drücke, und damit die Party "platzen" lasse, ist dies meine Schuld. Nicht all denjenigen die Anwesend sind...


melden
Anzeige
indigodave
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

08.12.2014 um 13:55
@Silvanus
Wenn im Kindergarten, die Kindergärtnerin zu einem Ausflug ruft, so ist es ihrer Macht entsprechend, ihrer Verantwortung entsprechend, was geschehen wird. Ein durchschnittlich 4 Jähriger hat nicht die selbe Macht inne, wie ein durchschnittlicher 30 Jähriger.
Ja, genau, Sie entscheidet.
Kennst auch diese Kinder welche sich dagegen trotzen, die haben auch entscheidungskraft, dann gibts noch jene die sich verletzen, liegt auch nicht in ihrer macht/verantwortung, doch können schon, Anbinden die Kinder und zusammenschimpfen;
"Ja nicht Spielen".
"Nebenbei" kann die 30 jährige den 4 jährigen vermitteln/Vorbild sein, wie man sich verhält. Handelt. So wie auch Sie vorher vorbilder gehabt hat.

Ein Super Beispiel von dir :)
Silvanus schrieb:Dasselbe Global. Menschen denen anderer Menschen folgen, weil es eben so ist wie es ist, obliegt auch somit mehr Verantwortung, als einem der mit seiner Macht nur nach einem Apfel am Baum greift.
Menschen die anderen Menschen folgen....

Klar ist es wies ist, doch hat es Gründe warum man jemanden seine entscheidung folgt ohne darüber nachzudenken.....und nicht seinen eigenen....

Ich wäre äusserst dankbar wenn du mir diesen Abschnitt nochmals anderst begreiflich machst, wie du das meinst und so? den ich versteh ihn wirlich nicht :) ?
Silvanus schrieb:Zu sagen, alle haben die selbe Schuld und Verantwortung, wenn es zum Krieg kommt, ist pures Wunschdenken dass auf ein denken basiert, alle Macht dieser Erde würde einem selbst obliegen. Welches Kraut sowas hervorrufen kann, überlasse ich deinem Intellekt.
Ah du überlässt es meinem Intellekt, danke dir für die Blumen,
Getraust dich nicht gell ? :)

Algemein keine lust auf alles andere zu antworten.... ;) würde schneller gehn um sich zu verstehen wie man so eine Absicht bekommt, dass man einfach so auf jemanden sowas schreibt.

Allgemein scheuen viele zu antworten......Angst nennt man das, oder Faulheit, oder zu beschäftigt, oberflächlich, keine lust etc. egal, einen grund hat es immer.
Silvanus schrieb:Wenn ich auf eine Geburtstagsparty die Torte jemandem ins Gesicht drücke, und damit die Party "platzen" lasse, ist dies meine Schuld. Nicht all denjenigen die Anwesend sind...
Ja ich habes auch nicht gesehen.

Doch hätte ich dich im "voraus"/geahnt/gesehen/absicht erkannt, hätte ich dich daran gehindert. :)

Erst gerade gestern, lief jemand über Rot, vor Kindern, da sagte ich ganz laut, auch wenn sie ignorrierend davon lief; Hey wir Sind VORBILDER!

Die gleiche Ausrede mit nicht sehen beim Krieg = Oh entschuldige habe nichts gesehn war zu beschäftigt mit dem System ;) haha. Danke für deine unterstützung.

Und du auch nicht verstanden, der meinung alles getrennt voneinander ? oder warum kommst du mit so ein Beispiel ?


melden
139 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Sein und Realität26 Beiträge
Anzeigen ausblenden