weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Karma wirklich?

382 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Karma, TAT
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

09.12.2014 um 21:15
@-Therion-
-Therion- schrieb:danke, "rotwerd"

das leben selbst ist eben der beste lehrmeister, man muss nur hinsehen, sich seiner selbst und anderen bewusst werden und den WILLEN aufbringen an sich zu arbeiten. denn veränderungen passieren nur dann wenn man selbstkritisch sein kann und sich zuerstmal selbst ändert.

eigentlich so einfach aber doch so schwer :)
Brauchst nicht rot zu werden, Dein Ava ist es schon genug ;)

Ich stimme Dir zu, wenn man in sich selbst nicht die entscheidende Kraft entwickelt, seinen Willen
voll bewußt zu nutzen, wird man immer wieder scheinbar zufällige, meist negative, Erfahrungen machen müssen. Dies sind aber selbst herbei gerufene Antworten auf einen falsch eingeschlagenen Weg, die nicht als Schicksals"schläge", sondern als notwendige und stets hilfreiche Korrektur gesehen werden sollten.
Dies zu begreifen ist ein wichtiger Schritt.
Wer nicht selbst an sich arbeitet, an dem wird gearbeitet, es ist eigentlich wirklich so einfach, wie Du es sagst, aber der Mensch hat das Einfach-Sein völlig verlernt und hält daher alles konstruierte, komplizierte, unnatürliche für den richtigen Weg, während er sprichtwörtlich den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht.
Gott hat keine Stolpersteine in die Schöpfung gelegt sondern mannigfaltige Hilfen, es liegt am Menschen und an seiner Einsicht, ob er sie sieht oder es sich selbst unnötig schwer macht.

Wer erst einmal die volle Verantwortung für sein Leben übernommen hat, wird trotz Fehlschlägen immer frohen Mutes weiterschreiten können, statt sich als Opfer einer übermenschlichen Willkür zu sehen.
So wird man Meister über sein eigenes Leben :)


melden
Anzeige

Gibt es Karma wirklich?

09.12.2014 um 23:01
@Sidhe

Wow, sehr schöner Beitrag.
Sidhe schrieb:So wird man Meister über sein eigenes Leben
und bringt sein Karma sichtbar zum strahlen, wovon alle Menschen die einem begegnen profitieren können.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 01:18
Nein - karma kann man sich nur selber vermitteln.

Geben tut dies einem niemand.

---

Nur Männer haben die Kraft sich selbst Karma zu vermitteln.
Frauen fehlt jede Kraft zu Karma.


melden

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 07:58
Sidhe schrieb:Wer erst einmal die volle Verantwortung für sein Leben übernommen hat, wird trotz Fehlschlägen immer frohen Mutes weiterschreiten können, statt sich als Opfer einer übermenschlichen Willkür zu sehen.
So wird man Meister über sein eigenes Leben :)
du hast es auf den punkt gebracht - genau so ist es ! :)


melden

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 08:01
Charlytoni schrieb:
Nur Männer haben die Kraft sich selbst Karma zu vermitteln.
Frauen fehlt jede Kraft zu Karma.
was ist denn das für eine komische aussage :)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 10:27
@-Therion-
-Therion- schrieb:wenn du das meinst ist es ein spannendes thema das sehr viel an selbstrefflektion/selbskritik bedarf und wie du sagst nicht einfach umzusetzen ist.
Kann man so sagen, die Umsetzung ist das Problem.
-Therion- schrieb:ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein oberflächliches leben wirklich glücklich macht.
die auffallende zunahme an psychischen erkrankungen von depressionen bis hin zu bournout, drogenkonsum und schizophrenie bestätigen das. die personen die darunter leiden werden auch erschreckenderweise immer jünger. alleine wenn ich die beiträge hier im forum lese wie viele jugendliche mit ihrem leben nicht klarkommen das ist schon bedenklich.
Der Befund ist richtig, aber die Ursache muss ja nicht eine zu oberflächliches Leben sein.
-Therion- schrieb:das ist für mich als ob die seele solcher personen meine seele berühren würde
Genau, „als ob“.
Als Metapher okay, aber hier geht es darum ob und inwiefern es eine Seele wirklich gibt.
-Therion- schrieb:auch wenn ich in die augen meines hundes sehe kommt es mir vor als wenn ich seine seele spüren könnte.
Kann der eine oder andere sich nachvollziehen, aber, siehe oben.
-Therion- schrieb:ich würde solche empfindungen als austausch von seelenenergien bezeichnen.
Das ist alles metaphysische überladen.
Der Begriff „Seele“ wird genau dann legitim, wenn er Phänomene beschreibt, die sonst nicht zu beschreiben oder zu erklären wären.
Es gibt Menschen die erkennen in allem Gottes Schöpfung, andere erklären die Welt ohne diesen Zusatz und im Zweifel gewinnt das theoretisch schlankere Konstrukt.
-Therion- schrieb:vielleicht lassen sich diese zustände auch anders erklären mir persönlich gefällt jedoch der gedanke dass jegliche existenz eine seele hat und auf ebenen kommunizieren kann die eigentlich keinen beweis oder erklärung bedarf weil das empfinden einfach für sich spricht.
Nur kannst du damit niemanden überzeugen und das will man ja mindestens dann, wenn man diskutiert.


melden

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 14:25
-Therion- schrieb:
ich kann mir ehrlich gesagt nicht vorstellen, dass ein oberflächliches leben wirklich glücklich macht.
die auffallende zunahme an psychischen erkrankungen von depressionen bis hin zu bournout, drogenkonsum und schizophrenie bestätigen das. die personen die darunter leiden werden auch erschreckenderweise immer jünger. alleine wenn ich die beiträge hier im forum lese wie viele jugendliche mit ihrem leben nicht klarkommen das ist schon bedenklich.


Der Befund ist richtig, aber die Ursache muss ja nicht eine zu oberflächliches Leben sein.
sehe ich nicht so weil ich denke das wenn jemand ein bewusstes leben führt nicht in die oben genannten situationen kommen kann.
das ist für mich als ob die seele solcher personen meine seele berühren würde
Genau, „als ob“.
Als Metapher okay, aber hier geht es darum ob und inwiefern es eine Seele wirklich gibt.
was genau ist es was dich so zweifeln lässt ?
vielleicht lassen sich diese zustände auch anders erklären mir persönlich gefällt jedoch der gedanke dass jegliche existenz eine seele hat und auf ebenen kommunizieren kann die eigentlich keinen beweis oder erklärung bedarf weil das empfinden einfach für sich spricht.
Nur kannst du damit niemanden überzeugen und das will man ja mindestens dann, wenn man diskutiert.
diskussionen dienen dem reinen meinungsaustausch und nicht der überzeugung so sehe ich das jedenfalls :)

jemanden zu überzeugen macht meines erachtens sowieso keinen sinn weil beide seiten davon nichts haben - überzeugungen müssen immer aus einem selbst heraus enstehen damit sie der weiterentwicklung dienen.


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 15:04
@-Therion-
Als Metapher okay, aber hier geht es darum ob und inwiefern es eine Seele wirklich gibt.


was genau ist es was dich so zweifeln lässt ?
Es gibt keinen Beleg und keine brauchbare Definition, die heute noch Bestand hätte.
Seele, das ist wahlweise der göttliche Anteil in uns (aber gibt es Gott?), unser Gewissen (aber das kann man auch Gewissen oder Über-Ich nennen), der emotionale Anteil (aber auch den kann man Emotion oder Affekt nennen), manchmal sind Instinkt oder Intuition gemeint, aber auch die sind bereits begrifflich bestimmt.

Psyche für Seele kann man sagen, aber auch da gibt es gute Definitionen.


melden

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 16:22
@RoseHunter

also bist du vermutlich eher eine person die auf beweise mehr gibt/vertraut als auf die eigene intuition. bei mir ist es genau umgekehrt ich vertraue mehr auf meine gefühle diese heben mich noch nie falsch beraten. zudem denke ich, das selbst beweise nur solange ihre gültigkeit haben bis jemand kommt und den gegenbeweis erbringt.

die seele als göttlichen anteil zu sehen hmmm .... ich weiss nicht so recht denn wie du selbst sagst wissen wir nichtmal ob es gott gibt.

was hältst du von der annahme/gedanken das wir alle göttlich sind alleine schon auf grund unserer existenz ? ich meine wir erschaffen quasi unsere eigene realität und jeder hat seine persönlichen ansichten/wahrheiten, wir können neues leben zeugen also unsere art selbständig am leben erhalten, uns weiterentwickeln und unser denken und handeln beeinflussen ectr. also wenn das alleine schon nicht göttlich ist dann weiss ich auch nicht .....


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 20:46
@-Therion-

weil Frauen für schlechtes Karma entschuldigt sind;
aber andererseits - und gerade deswegen selbst kein Karma sammeln können.

Frauen stehen aufgrund ihrer körperlichen Unterlegenheit
unter der Macht der Männer und deren genbedingte, manische Herrschsucht.

Deshalb können Frauen kein eigenes Karma sammeln,
weil deren rein biologische Funktion zuviel Kolateralschäden in der Karma-Systematik hervorrufen würde.

So sind Frauen doch immer die Sklaven irgendwelcher männlichen Despoten,
und müssen den männlichen Gen-Code samt "männliches Partner-Karma" mit austragen und zur Welt bringen.

Wenn man sich nun die vielen Saubeutel von Männern ansieht,
die sich Familienvater nennen, dann sollte dies klar werden


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 21:34
@Charlytoni

Hiiiilllffeeee!!! :D

Manchmal denk ich wirklich, wenn ich mich hier auf Allmy einlogge, ich bin im Irrenhaus. Ist das ein Elend :D


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

10.12.2014 um 21:40
@Charlytoni

Und was ist mit den Männern, die wegen ihres schlechten Karmas dann zur Strafe als Frauen wiedergeboren werden? Da können die ja ihr schlechtes Karma nie abarbeiten...


melden

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 07:12
@Charlytoni
weil Frauen für schlechtes Karma entschuldigt sind;
aber andererseits - und gerade deswegen selbst kein Karma sammeln könnenFrauen stehen aufgrund ihrer körperlichen Unterlegenheit
unter der Macht der Männer und deren genbedingte, manische Herrschsucht

So sind Frauen doch immer die Sklaven irgendwelcher männlichen Despoten,
und müssen den männlichen Gen-Code samt "männliches Partner-Karma" mit austragen und zur Welt bringen.
wow .....ich weiss nicht wie du auf so etwas kommst bzw. ob du diese aussagen wirklich ernst meinst ..... auf jeden fall hast du ein eigenartiges bild vom mann/frau verhältnis.

dazu kann ich nur sagen dass karma nichts mit körperlichen/biologischen eigenschaften, gen-code oder vererbung zu tun hat und zu den anderen aussagen äußere ich mich besser nicht :)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 09:14
@-Therion-
-Therion- schrieb:also bist du vermutlich eher eine person die auf beweise mehr gibt/vertraut als auf die eigene intuition.
Nein.
Eigene Erfahrungen sind das, worauf ich am meisten vertraue.
-Therion- schrieb:was hältst du von der annahme/gedanken das wir alle göttlich sind alleine schon auf grund unserer existenz ?
Kommt drauf an, wie man das weiter interpretiert.
Ist erst mal nett, man kann sich aber nichts dafür kaufen. Wenn ich arm und hungrig bin, interessiert mich meine Göttlichkeit nur marginal.
-Therion- schrieb:ich meine wir erschaffen quasi unsere eigene realität und jeder hat seine persönlichen ansichten/wahrheiten, wir können neues leben zeugen also unsere art selbständig am leben erhalten, uns weiterentwickeln und unser denken und handeln beeinflussen ectr. also wenn das alleine schon nicht göttlich ist dann weiss ich auch nicht .....
Das mit der eigenen Realität ist kompliziert, es ist so wahr, wie es falsch ist.
Wahr ist, dass man immer nur in der eigenen Welt lebt.
Aber wahr ist auch, dass diese weit mehr sozial konstruiert ist (und damit durch andere), als man zunächst glaubt.
Aber wiederum ist es so, dass man nicht alle Vorgaben aus der Kindheit als unabänderlich hinnehmen muss, man hat sein Schicksal vermutlich mehr in der Hand, als man glaubt.


melden

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 09:57
RoseHunter schrieb:Aber wiederum ist es so, dass man nicht alle Vorgaben aus der Kindheit als unabänderlich hinnehmen muss, man hat sein Schicksal vermutlich mehr in der Hand, als man glaubt.
davon bin ich auch überzeugt weil ich selbst damit erfahrung habe.

hätte ich mich durch das umfeld und den erlebnissen in meiner kindheit zu den menschen entwickelt worauf ich geprägt wurde dann hätte das schlimme folgen gehabt bzw. ausmase angenommen.

ich sage mal wenn ich nicht so eine starke persönlichkeit gehabt hätte, angefangen hätte zu hinterfragen und zu analysieren, an mich und meiner persönlichkeit zu arbeiten dann wäre ich vermutlich nicht mehr am leben.

und da frage ich mich bis heute noch wer/was dahintersteckt warum einige menschen die kurve kriegen, trotz negativer umstände/ausgangsituation eine inner stärke /kraft entwickeln bzw. von wo diese kraft herkommt was ich mir bis heute nicht wirklich erklären kann und kämpfen aber andere sich fallen lassen, sich selbst aufgeben und vielleicht noch sich selbst bestrafen durch drogen, alkohol ectr. und sich damit noch weiter runterziehen.

also ich halte es für möglich, dass dahinter wirklich karma stecken könnte denn wenn es möglich ist sein leben alleine durch eine psoitive denkweise und selbstwertschätzung zu verändern wodurch man auch eine andere sichtweise/einstellung auf situation und sein leben bekommt dann muss einfach eine absicht dahinterstecken - es einen höheren sinn geben warum es so ist.

wie siehst denn du das ?


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 10:10
@-Therion-
-Therion- schrieb:also ich halte es für möglich, dass dahinter wirklich karma stecken könnte denn wenn es möglich ist sein leben alleine durch eine psoitive denkweise und selbstwertschätzung zu verändern wodurch man auch eine andere sichtweise/einstellung auf situation und sein leben bekommt dann muss einfach eine absicht dahinterstecken - es einen höheren sinn geben warum es so ist.

wie siehst denn du das ?
Kann Karma sein oder einfach Glück und Pech.
Teile der psychischen Disposition sind angeboren.
Wenn man mit der Idee Karma gut durchs Leben kommt, spricht m.E. nichts dagegen, die Welt so zu deuten, zumal die handelsübliche Deutung mMn oft so zynisch ist, wie man es Karmainterpreten manchmal unterstellt und auch nicht "satt" macht.

Menschen wollen Erklärungen. "Ist halt so, muss man eben mit klar kommen" ist da nicht die beste Antwort. Für ein paar Menschen ist es eine gute Antwort, für andere nicht.

Einige suchen händeringend nach Sinn, andere versuchen das Thema zu meiden, warum das so ist, weiß ich nicht.


melden

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 12:17
RoseHunter schrieb:Kann Karma sein oder einfach Glück und Pech
ja schon aber wenn man glück und pech hinterfragt stellt sich genauso die frage der zusammenhänge/entstehung/steuerung .... weist was ich meine, egal welche möglichkeit man statt karma einsetzt es ensteht daraus immer wieder eine unbekannte komponente die sich nicht weiter erfragen lässt. - jedenfalls nicht ausreichen oder beweisbar
RoseHunter schrieb:die handelsübliche Deutung mMn oft so zynisch ist, wie man es Karmainterpreten manchmal unterstellt und auch nicht "satt" macht.
naja ich würde mal sagen, das es darauf ankommt wie sehr man sich mit den thema beschäftigt und ob man es auch wirklich verstanden hat. wie ich schon erwähnte ist die karmatheorie nicht für jeden menschen geeignet weil es immer auch auf die persönlichkeit ankommt ob diese doch "schwere kost" bezüglich seiner selbstverantwortung auch angenommen werden kann.

nicht jeder fast karma positiv auf und daher werden menschen die sich dafür aussprechen auch sehr oft missverstanden und verurteilt. daher sage ich auch immer dass man niemanden von karma überzeugen sollte oder kann das wäre unsinnig - es ist und bleibt eine innere einstellung oder auch entwicklungsstufe die sich aus den eigenen efahrungen heraus gebildet hat.
RoseHunter schrieb:Menschen wollen Erklärungen. "Ist halt so, muss man eben mit klar kommen" ist da nicht die beste Antwort. Für ein paar Menschen ist es eine gute Antwort, für andere nicht.
dies zeugt von unkenntnis/falscher auffassung von karma wenn es zu solchen äußerungen kommt
- für mich persönlich ist karma eine chance sich weiterzuentwickeln - ich sehe also nicht dieses "muss man eben damit kalarkommen" sondern für mich steht die lösung im vordergrund bzw. die frage was steckt dahinter.

- ich sehe nämlich nicht auf das problem selbst, was vollkommen unwichtig ist sondern nimm es an als herausforderung und konzentriere mich ausschließlich auf dessen lösung. -----> also ein aha erlebnis sozusagen mit der analyse was mir diese situation sagen will und was ich daraus vermutlich lernen sollte/kann. = selbstrefflektion
RoseHunter schrieb:Einige suchen händeringend nach Sinn, andere versuchen das Thema zu meiden, warum das so ist, weiß ich nicht.
dazu kann ich nur sagen wer dem leben ansich und allem anderen was einen so widerfährt einen sinn gibt der muss nicht dannach suchen :)


melden
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 12:30
@-Therion-
-Therion- schrieb:ja schon aber wenn man glück und pech hinterfragt stellt sich genauso die frage der zusammenhänge/entstehung/steuerung .... weist was ich meine, egal welche möglichkeit man statt karma einsetzt es ensteht daraus immer wieder eine unbekannte komponente die sich nicht weiter erfragen lässt. - jedenfalls nicht ausreichen oder beweisbar
Ja, aber damit kann man sich ja abfinden.
-Therion- schrieb:wie ich schon erwähnte ist die karmatheorie nicht für jeden menschen geeignet weil es immer auch auf die persönlichkeit ankommt ob diese doch "schwere kost" bezüglich seiner selbstverantwortung auch angenommen werden kann.
Meine Erfahrung ist, dass sich oft eher seichte Gemüter von der Idee angezogen fühlen.
RoseHunter schrieb:
Menschen wollen Erklärungen. "Ist halt so, muss man eben mit klar kommen" ist da nicht die beste Antwort. Für ein paar Menschen ist es eine gute Antwort, für andere nicht.


dies zeugt von unkenntnis/falscher auffassung von karma wenn es zu solchen äußerungen kommt
- für mich persönlich ist karma eine chance sich weiterzuentwickeln - ich sehe also nicht dieses "muss man eben damit kalarkommen" sondern für mich steht die lösung im vordergrund bzw. die frage was steckt dahinter.
Dabei ging es mir um die Idee, dass Karma nicht existiert.
Man kann natürlich eine andere Einstellung haben und in allen Fällen kann man nach dem psychologischen Motiv dahinter fragen.
-Therion- schrieb:dazu kann ich nur sagen wer dem leben ansich und allem anderen was einen so widerfährt einen sinn gibt der muss nicht dannach suchen :)
Aber das kann eben nicht jeder und es zu können heißt zudem nicht, dass es auch stimmt.


melden

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 13:32
RoseHunter schrieb:Meine Erfahrung ist, dass sich oft eher seichte Gemüter von der Idee angezogen fühlen.
interessant weil ich genau gegenteilige erfahrungen gemacht habe ....
RoseHunter schrieb:Aber das kann eben nicht jeder und es zu können heißt zudem nicht, dass es auch stimmt.
natürlich nicht, auf nichts gibt es eine garantie von wahrheit oder richtigkeit aber wenn es so funktioniert spricht meines erachtens nichts gegen die methode der sinngebung.

laut deinem profilbild vermute ich, dass du gläubig bist - das gott existiert darauf gibt es auch keine garantie es ist aber trozdem ein weg den man einschlagen kann ohne gewährleistung das es wirklich der richtige ist.

glaube, ob nun karma, der glaube an sich selbst, an gott oder was auch immer ist daher auch eine sinngebung von der man geleitet wird und wenn diese überzeugung aus tiefsten herzen kommt dann kann es einfach nicht falsch sein.

das einzig wichtige wie ich meine ist, dass man am ende seiner tage zufrieden und mit ruhigen gewissen auf sein leben zurückblicken muss können, das es dann nichts gibt was man zu bereuen hätte , sich für nichts schuldig fühlen muss , nichts unausgesprochen blieb, bereut werden müsste oder versäumt wurde. - wenn man das kann, mit sich und anderen in einklang gelebt hat dann hat man mit sicherheit alles richtig gemacht und kann mit ruhigen gewissen aus dieser welt scheiden.

das ist zumindest mein motto und ziel dass ich mir immer wieder in erinnerung rufe.


melden
Anzeige
RoseHunter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

11.12.2014 um 16:25
@-Therion-
RoseHunter schrieb:
Meine Erfahrung ist, dass sich oft eher seichte Gemüter von der Idee angezogen fühlen.


interessant weil ich genau gegenteilige erfahrungen gemacht habe ....
Naja, ich sollte es so sagen.
Es gibt Leute die sich für all das gar nicht interessieren und da fühlt man als jemand der sich mit Sinnthemen abgibt, gleich als jemand, der mit großen Tiefgang ausgestattet ist.
Dann lernt man kleinere Brötchen zu backen.
-Therion- schrieb:laut deinem profilbild vermute ich, dass du gläubig bist
Nicht wirklich.
-Therion- schrieb:glaube, ob nun karma, der glaube an sich selbst, an gott oder was auch immer ist daher auch eine sinngebung von der man geleitet wird und wenn diese überzeugung aus tiefsten herzen kommt dann kann es einfach nicht falsch sein.
Ja, davon bin ich täglich etwas mehr überzeugt.
-Therion- schrieb:das einzig wichtige wie ich meine ist, dass man am ende seiner tage zufrieden und mit ruhigen gewissen auf sein leben zurückblicken muss können, das es dann nichts gibt was man zu bereuen hätte , sich für nichts schuldig fühlen muss , nichts unausgesprochen blieb, bereut werden müsste oder versäumt wurde. - wenn man das kann, mit sich und anderen in einklang gelebt hat dann hat man mit sicherheit alles richtig gemacht und kann mit ruhigen gewissen aus dieser welt scheiden.
Ich drück dir die Daumen, dass du das hinbekommst.


melden
190 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden