Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gibt es Karma wirklich?

382 Beiträge, Schlüsselwörter: Arbeit, Karma, TAT

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 20:46
@Nicolaus
Letzendlich wäre es auch egal, denn jeder Schatten, der da nicht hingehört, sollte behandelt werden!?


melden
Anzeige
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 20:49
@AgathaChristo

Na, so egal finde ich das nicht. Denn farbliche Röntgenbilder könnten "Schatten" sicherlich besser von "Schatten" unterscheiden und so eine viel sichere Diagnose stellen.


melden

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 20:55
@Nicolaus
farbige Schatten? Schwer zu glauben, aber durchaus möglich, wenn derjenige sein Fach versteht.


melden

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 20:55
Also für mich gibt es kein Karma oder sonstigen religiösen Schwachsinn, jeder ist für sein Tun selbst verantwortlich und muss nach seinem Tod dafür geradestehen, an Wiedergeburt oder sonstigen Blödsinn glaube ich natürlich nicht. Daher ist es mir auch ziemlich egal wie ich ins Jenseits eingehen werde, die Sache mit dem Karma stufe ich jedenfalls als Aberglaube ein und habe noch nie einen Nutzen darin gesehen.


melden

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 21:02
@Streckenläufer
Ist doch in Ordnung. Jeder darf das glauben, was er möchte.


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 21:13
Also ich persönlich vermute, dass Karma für Menschen bedeutung hat, deren Seelenfamilien Karma eine höhere Bedeutung zumessen. Das bedeutet, für die kann sehr wohl Karma einen größeren Einfluss haben und auch ihre Taten, das gilt aber nicht für alle Seelen. Ich für mein Teil z.b. glaube, dass ich mit Karma nichts zu tun habe, weil meine Seelenfamilie so wie es den Anschein hat eine andere Philosophie anstrebt.
Karma hat seine Vor und nachteile. Ich sehe nur dann einen Sinn drin, wenn man mit Rückführungen eine gewisse Chronologie aufbauen kann.
Außerdem find ich es fadenscheinig nur deshalb keine dunkle Taten durchzuziehen, weil man Angst hat, dass sich das Karmakonto erhöht. Ein Gewissen kann man auch anders entwickeln. ^^


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 21:47
@Streckenläufer

Man müsste erst mal klären, was Karma überhaupt sein soll?
Da versteht auch jeder was anderes drunter.


melden

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 22:01
Habe gerade mal gegoogelt, das Thema Karma lies mir keine Ruhe. Interessant ist, dass dieses nur im Buddhismus auftritt und Auswirkungen auf eine spätere Wiedergeburt hat.

Hier mal ein interessanter Artikel zum Thema Karma, an das ich aber bis heute nicht glaube:

http://ursache.at/spiritualitaet/ethik/359-was-ist-karma


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

28.11.2014 um 22:13
@Streckenläufer

Hab den Artikel mal überflogen, finde ich durchaus lesenswert.
An sich ist das mit den guten Taten und schlechten Taten, die jeweils dann auch wieder eine Auswirkung haben, ja nicht falsch. Das eine schlechte Tat gute Auswirkungen haben wird, ist ohnehin nicht anzunehmen und umgekehrt sicher auch nicht. Selbst in der Bibel steht, was man sät, wird man auch ernten. Was zum Gesetz von Ursache und Wirkung passt.

Wenn man allerdings Karma unbedingt mit Wiedergeburt verbinden muss, also dass man sein schlechtes Karma im nächsten Leben sozusagen wieder abarbeiten muss, da hab ich auch so meine Bedenken. An Reinkarnation glaube ich zwar schon, halte so etwas aber mehr für die Ausnahme und nicht die Regel.

Es schwappt so vieles aus dem fernöstlichen Bereich zu uns herüber, ich glaube, wir sind damit auch ein wenig überfordert, weil das alles mit unserer Kultur, religiösen Vorbildung, Geschichte und Entwicklung so gar nicht sonderlich viel zutun hat.


melden

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 07:15
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Wenn man allerdings Karma unbedingt mit Wiedergeburt verbinden muss, also dass man sein schlechtes Karma im nächsten Leben sozusagen wieder abarbeiten muss, da hab ich auch so meine Bedenken. An Reinkarnation glaube ich zwar schon, halte so etwas aber mehr für die Ausnahme und nicht die Regel.
Wie soll ich das denn verstehen.........halte es aber mehr für die Ausnahme und nicht die Regel?

Sollen nur bestimmte Menschen eine Reinkarnation erfahren? Wenn deiner Ansicht nach JA; welche Menschen dann?


melden

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 10:43
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Habe mal vor Jahren in einem Eso-Laden mich und mein Karma fotografieren lassen. Auf dem Foto waren dann verschiedene Farben, von Lila bis Orange usw. Was die Farben nun bedeuteten, wurde mir erklärt, kann mich aber nicht mehr erinnern.

Frage, glaubst du an sowas?
ich denke, das man mit der nötigen technik,
so ziemlich alles machen kann...

ob ich an die farben glaube,
keine ahnung:)

aber an das karma glaube ich...
wenn du jemanden immer schlecht behandelst,
dann wird er dir nichts gutes entgegenbringen...

es ist wie actio - reactio
wie ein bandenkrieg...

wird auf der einen seite jemand erschossen,
wird aus vergeltung auch auf der anderen seite jemand erschossen...

das karma ist die tat...
deswegen:
was du selbst nicht willst,
füge keinen anderen zu...


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 12:44
Das problematische an Karma ist einfach, dass es subjektiv bewertende Richter geben muss, die defiierne was eine gute und was eine schlechte Tat ist. Es gibt nun mal vieles, was irgendwo in der Grauzone liegt. Oder was manche als gut und andere als schlecht ansehen. Wenn das Universum richtet, kann es ja eigenltich nicht subjektiv sein.

Wie würden die Karma Befürworter das argumentieren?


melden

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 12:56
@Dawnclaude
Dawnclaude schrieb:Das problematische an Karma ist einfach, dass es subjektiv bewertende Richter geben muss, die defiierne was eine gute und was eine schlechte Tat ist.
sehe ich nicht so...
karma ist eher aus actio - reactio..
wenn du jemanden schlägst ist der schlag die tat ist...
ob gut oder schlecht ist egal, das karma dieses schlages ist vorhanden...

ob diese person nun zurück schlägt,
oder seine freunde schickt um dich zu schlagen,
oder ob man zur polizei geht und das gesetz zuschlägt,
oder diese person ist herr über sein karma und vergibt dir...

es sind alles mögliche wege dieses erzeugten karmas...


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 15:42
@morgenrot37
morgenrot37 schrieb:Wie soll ich das denn verstehen.........halte es aber mehr für die Ausnahme und nicht die Regel?

Sollen nur bestimmte Menschen eine Reinkarnation erfahren? Wenn deiner Ansicht nach JA; welche Menschen dann?
Von sollen kann schonmal gar nicht die Rede sein. Der Mensch soll eigentlich nur ein Leben haben. Im Christentum gibt es zwar die Wiedergeburt im Geiste, von einer fleischlichen Wiedergeburt ist da aber nicht die Rede.

Es kann aber sein, dass es Ausnahmen gibt. Entweder hat ein Mensch sein Leben so verwirkt, dass ihm nochmal eine zweite Chance gegeben wird, oder aber es wird ein Mensch für andere nochmal auf die Erde gesetzt, damit er ihnen ein Licht in der Finsternis sein kann.


melden

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 16:01
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Von sollen kann schonmal gar nicht die Rede sein. Der Mensch soll eigentlich nur ein Leben haben. Im Christentum gibt es zwar die Wiedergeburt im Geiste, von einer fleischlichen Wiedergeburt ist da aber nicht die Rede.
Ja, so lehrt es die Kirche, oder so hat man es in der Bibel festgelegt.
Aber sieh mal hier.




Reinkarnation in der Bibel !

Bei der Bibel handelt es sich im eigentlichen Sinne um eine ganz bestimmte Auswahl aus vielen frühen heiligen Schriften, die sich im Inhalt oftmals heftig widersprachen und unterscheiden. Der Kirchenlehrer Hieronymus (347-419) wurde beauftragt, die ihm wichtig scheinenden Schriften daraus zusammenzutragen. Im Jahr 383 brachte er die Vulgata, die Urform unserer Bibel heraus. Hieronymus jedoch bemängelte seine eigene Arbeit in einem Brief an Damasus, gab Fehler zu. Trotzdem ließ die Kirche im Konzil von Trient (1545-63) die Bibel als verbindlich und “fehlerlos” erklären. Das Thema Reinkarnation versuchte man zwar aus der Bibel umzuinterpretieren, aber das gelang nicht so ganz. Gewisse Verse wurden einfach falsch aus dem altgriechischen übersetzt (zB. um gegen den Reinkarnationsgedanken zu argumentieren).
Beispiel: "Und wie dem Menschen bestimmt ist, ein Mal zu sterben, worauf das Gericht folgt …" (Hebr. 9.27). Tatsächlich soll genau diese eine Bibelstelle bei Kritikern als Haupteinwand gegen den Reinkarnationsgedanken herhalten. Ein (einziges) Mal sterben, also auch nur ein (einziges) mal leben? Aber, was heißt hier "ein Mal"? Die griechischen Wörterbücher geben nämlich mehrere mögliche Übersetzungen vom hier im altgriechischen Urtext vorliegenden Wort “hapax” an, so zB. auch "wiederholte Male", "irgendein Mal", "noch ein Mal”, "ein oder ander Mal", "auf einmal". An den meisten anderen Stellen in der Bibel, wo im Urtext “hapax” vorkam, wurde interessanterweise im Sinne von “irgendwann einmal” oder “wieder einmal” übersetzt (ausführlich beschrieben dazu: hier und hier). Damit ist dieser Einwand unhaltbar und muss sogar als Hinweis auf die Möglichkeit der Wiederverkörperung verstanden werden.
Es gibt mehrere solcher Aussagen, von Bibel-Wissenschaftlern.

http://www.wwif-rueckfuehrung.de/Reinkarnation/Reinkarnation-in-der-Bibel/reinkarnation-in-der-bibel.html


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 16:20
@morgenrot37

Ganz ehrlich? Von jener Seite, die Du da verlinkt hast ^^ halte ich gar nichts! Da wird einfach alles so zurecht gebogen, wie es gerade passt.

Das Gespräch zwischen Jesus und Nikodemus zeigt sehr deutlich in seinem Gesamtzusammenhang, dass es da eben nicht um Reinkarnation geht! Nikodemus fragt nämlich, ob damit gemeint sei, wieder als Kind von einer Mutter neu geboren zu werden. Und Jesus spricht ganz eindeutig, dass damit ein durch Wasser und Geist neu geboren werden gemeint ist.

Bei der Sache, wo es um Johannes den Täufer geht, als Jesus andeutet, dass es Elias sei, haben wir eine solche Ausnahme einer fleischlichen Wiedergeburt. Elias war jene Licht, was zur Erleuchtung der Menschen eben nocheinmal auf die Welt gesetzt wurde, aber wohl kaum um sein Karma abzubauen.

Und was die Übersetzungen angeht, da gibt es so viele Auseinandersetzungen drüber, ob eine Stelle nun richtig oder falsch übersetzt worden ist. Entscheident ist wohl immer der Gesamtzusammenhang, um zu erkennen, worum es hier eigentlich geht. Und da passt einfach ein vielemale Sterben, oder ein wiederholtes Mal zu sterben eben nicht hin.

Natürlich ist die Bibel eine ganz bewusst getroffene Auswahl von frühen heiligen Schriften, die sich teils heftig wiedersprechen. Insofern kann man ja glauben, was man will. Den Schriften der Bibel oder eben den sogenannten Aprokryphen. Oder vielleicht auch beidem? :D

Nur, wenn sich einem Widersprüche eröffnen, steht man nunmal vor einer Entscheidung. Man kann schlecht beide Wahrheiten glauben :D


melden

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 16:28
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Ganz ehrlich? Von jener Seite, die Du da verlinkt hast ^^ halte ich gar nichts! Da wird einfach alles so zurecht gebogen, wie es gerade passt.
Naja, so ist das ja nun auch wieder nicht, denn genauso, habe ich es schon des Öfteren auf anderen Seiten gelesen. Mir ist diese Seite gerade zufällig ins Auge gekommen. Es war die Erste die ich fand, und hab sie deshalb genommen.
Aber wir sind hier im falschen Thread, können es hier nicht diskutieren, denn hier geht es ja ums Karma. :)


melden
Nicolaus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 16:33
@morgenrot37

Und Karma hat also gar nichts mit Reinkarnation zutun? :D


melden

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 16:33
@all

Die Aura ist scheinbar mittlerweile zu fotografieren.



Aura sehen
Die Aura eines Blattes, sichtbar durch Kirlian-Fotografie

Aura (griechisch "der Hauch, Lufthauch") ist der feinstoffliche Energiekörper jedes beseelten Lebewesens.
Neben Menschen und Tieren haben auch Pflanzen und Steine eine Aura und dehnen sich auf Energieebene über den grobstofflichen Körper hinaus aus.

Man kann die Aura inzwischen foto-technisch sichtbar machen und interpretieren auf Zustand, (Un-)gleichgewicht oder auch Löcher.

http://secret-wiki.de/wiki/Aura


melden
Anzeige

Gibt es Karma wirklich?

29.11.2014 um 16:35
@Nicolaus
Nicolaus schrieb:Und Karma hat also gar nichts mit Reinkarnation zutun? :D
Ja sorry, natürlich doch. :D


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden