Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Grund der Schöpfung

206 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Urknall, Schöpfung, Anfang

Grund der Schöpfung

28.04.2020 um 09:20
Vomü62
schrieb:
Der Mensch hat keinen "freien Willen", er wurde schon "sündhaft" erschaffen (wenn ich mal das Vokabular der Christen benutzen darf).
Falsch. Laut Christentum, oder eben der Bibel, war der Mensch anfangs Vollkommen. Die Erbsünde entstand erst durch seine eigene Entscheidung zu der er sich verführen ließ.
Und selbst mit dieser Sünde, kann der Mensch entscheiden wie er mit sich und seiner Umwelt zum Großteil umgehen möchte.


melden

Grund der Schöpfung

28.04.2020 um 09:47
Flitzschnitzel
schrieb:
Laut Christentum, oder eben der Bibel, war der Mensch anfangs Vollkommen.
Ja, laut Bibel. In der Realität siehts eben anders aus... Deswegen müssen sich ja Bibelgläubige die Realität so zurechtbiegen und -lügen, bis die Bibel mit der Realität irgendwie "übereinstimmt." Was natürlich nie zu schaffen ist, außer man ist totaler Realitätsverweigerer


melden

Grund der Schöpfung

28.04.2020 um 12:49
Flitzschnitzel
schrieb:
Falsch. Laut Christentum, oder eben der Bibel, war der Mensch anfangs Vollkommen. Die Erbsünde entstand erst durch seine eigene Entscheidung zu der er sich verführen ließ.
Und selbst mit dieser Sünde, kann der Mensch entscheiden wie er mit sich und seiner Umwelt zum Großteil umgehen möchte.
ja wir sind fehlerhafte wesen, die wissenschaft lehrt uns die enwicklung des lebens

und so wie sich lebensformen entwickeln so müssen auch wir uns entwickeln nur glaube ich das

die entwicklung die auf uns zu kommt eher eine intere als eine externe werden wird

der mensch hat an und für sich unglaubliche fähigkeiten aber in dem rahmen in denen sich die meisten

bewegen müssen sind wir nicht in der lage diese auszuleben grade das erzeug so glaube ich krankheiten wie

burnout etc. die entwicklung so denke ich wird eine interene sein weg von gier hass und ego

hin zu einem neuen zustand des bewusstsein über das selbst


melden

Grund der Schöpfung

28.04.2020 um 22:14
sarevok
schrieb:
nur glaube ich das

die entwicklung die auf uns zu kommt eher eine intere als eine externe werden wird
Naja beides bedingt sich. Innere Veränderung bringt immer auch äußerliche Veränderung mit sich. Als auch umgekehrt.
Zwar nicht immer wie man es sich vielleicht wünscht, aber frei von Kausalität ist weder das Innere noch das Äußere.
Spätestens, und davon scheinen wir nicht mehr allzu weit weg zu sein, wenn alle Menschen ausnahmslos unter der Umwelt leiden, wird es auch stärkere alternative Bewegungen in den Köpfen geben.

Aber mal davon ab, ich bin jetzt nicht grade ein Rechtschreibnazi und bin selbst nicht der Worteinstein, aber mit mehr Satzzeichen würden sich deine Sätze flüssiger und leichter lesen lassen. Andernfalls sind Missverständnisse fast schon vorprogrammiert.


melden

Grund der Schöpfung

29.04.2020 um 07:41
algadul
schrieb:
Das Blut ist das heilige Blut, das bei der Kreuzigung geflossen ist, dieses ermöglicht den Menschen, wenn er an das Blut glaubt, von der Sünde gereinigt zu werden.
Matthaeus 26:28
das ist mein Blut des neuen Testaments, welches vergossen wird für viele zur Vergebung der Sünden.

Lukas 22:20
Desgleichen auch den Kelch, nach dem Abendmahl, und sprach: Das ist der Kelch, das neue Testament in meinem Blut, das für euch vergossen wird.

Von der Bibel ausgehend stirbt Jesus nicht für uns, sondern weil der Plan von Judas nicht aufgegangen ist. Jesus sollte sich gegenüber den Obrigkeiten beweisen, Sie mit seiner Macht von seinem Wirken überzeugen. Irgendwie ging es dann vor Gericht, bei Pilatus und Herodes darum, dass Jesus dem Herodes seinen Titel streitig mache, bzw. den Anspruch stelle der König der Juden zu sein. Das wird ihm allerdings angehaftet, auch den Part wo er vor Gericht zugebe es so verlautet zu haben. Da Pilatus wie Herodes ihre Hände in Unschuld waschen, habe das Volk über sein Schicksal zu entscheiden. Wen lassen wir frei, für wen entscheidet ihr euch?


Wenn man es sich durch den Kopf gehen lässt ist das Ganze, stellt man sich Jesus als Person und nicht als Gesinnung einer Glaubensgemeinschaft vor, nicht stimmig. Da wird erst ein Schuh draus wenn der Kelch ein Gefäss stellt (Abendmahl) welches das Blut - die Essenz der Lehre Christi beinhalte, von dem man daran nippend in sich aufnehmend, es in sich manifestieren lässt im Bewusstsein, der Wahrnehmung, der Psyche bis hin zur Erkenntnis zum Verständnis der Dinge wie sie sind und wie man es zum Guten wenden könne.


melden

Grund der Schöpfung

11.07.2020 um 15:38
*Fred mal wieder reanimieren*

Also ich denke ,wenn es einen Schöpfer gibt, dann muss "Er" schon immer existiert haben oder sich irgendwann selbst aus dem Nichts heraus erschaffen haben. Aber wie kann etwas aus der absoluten Nichtexistenz heraus entstehen? Er muss mMn also schon immer existiert haben.^^ Das ist für mich als Mensch ziemlich schwierig zu begreifen.^^
Er kann nicht von irgendeinem Schöpferwesen selbst erschaffen wurden sein, sonst würde es eine unendliche Kette von Schöpferwesen auslösen.
Warum also hat der Schöpfer alles was wir kennen und vllt noch mehr erschaffen?
Hat er das überhaupt? Hat er vielleicht nur das Fundament/Universum erschaffen in dem sich dann alles selbstständig entwickelte?

Einige schrieben hier vllt hatte "Gott" Langeweile oder fühlte sich einsam,als er im Nichts durch die Ewigkeit schwebte.

Das glaube ich nicht...
Wie kann sich der Ursprung von allem einsam fühlen oder langweilen?
Wie kann er überhaupt Einsamkeit empfinden,dazu muss er doch erst Teilung gekannt haben.
Wie kann er Langeweile empfunden haben,wenn ihm Langeweile gar nicht bekannt sein konnte?
Wenn er einfach nur Bewusstsein war und ist? Bewusstsein welches sich in allen möglichen Formen selbst erfahren,beobachten wollte und den Dingen einfach ihren Lauf lies. (Das halte ich für am wahrscheinlichsten) Ein Trip ins Blaue, sozusagen.
So ähnlich wie ein künstlerisch begabter Mensch,der seinen Ausdruck finden will in verschiedenen Bereichen.
Und irgendwann sind dann u.a wir mit bei heraus gekommen. Ein Zufallsprodukt,mehr nicht.
Und wenn wir aussterben,dann kräht da auch kein Hahn nach ,dann enstehen eben neue Formen,durch die der Schöpfer sich erfahren und "austoben" kann. Unsere Seelen (wenn es die gibt) kehren dann einfach zur Urquelle zurück und finden neue Möglichkeiten zu inkarnieren um eine Tour zu machen und neue Infos mit nach Hause zu bringen. Das wäre für mich der Sinn,wenn das ganze einen Sinn hat....bzw. wenn es überhaupt einen Schöpfer gibt.


melden

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen
355 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt