weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

104 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Erde, Evolution, Dinosaurier, Asteroid, Inklusion
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

09.11.2013 um 11:00
Episteme01

bereits weiterentwickelte Lösungsskizze des Lebens dieses Planeten


melden
Anzeige
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

09.11.2013 um 11:45
220px-MAN Atlante fronte 1040572.JPG


noch weiter entwickelte Lösungsskizze des Lebens dieses Planeten mit dafür entwickeltem Auftragnehmer

Diese Entwicklung war erst nach mehrmaligem Laben von den Früchten des Baumes/der Bäume der Erkenntnis möglich.


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

09.11.2013 um 16:48
Seien Sie gegrüßt Eathnow,

bezüglich ihren Textabschnitt :
earthnow schrieb:Die Erdscheibe getragen von Elefanten, eine bereits weiterentwickelte Lösungsskizze zum Erhalt des Lebens dieses Planeten generiert von der Gemeinschaft des Lebens dieses Planeten ?
möchte ich folgendes anmerken :

Dies ist reine Interpretationssache und hängt natürlich auch von der eigenen Sichtweise ab.

Es kann genauso gut vorgetragen werden :

Ein Löffel, eine bereits weiterentwickelte Lösungsskizze zum Erhalt des Lebens dieses Planeten, generiert von der Gemeinschaft des Lebens dieses Planeten?

Genau wie in ihrer Aussage, kann in der von mir getroffenen viel hinein interpretiert werden.


Ein anderer Abschnitt Ihres Textes ist mir nicht sonderlich verständlich :
earthnow schrieb:Durch die Darstellung Erdscheibe getragen von Elefanten und der Merkwürdigkeit, dass sich keine Menschen ( in den meisten Erdscheibendarstellungen) auf der Erde befinden lies mich zu dem Gedanken kommen, dass es nicht ausgeschlossen ist, eher sogar wahrscheinlich, dass dieses Bild aus den Lebensformen dieses Planeten vor den Menschen generiert wurden sein könnte.
Es wäre freundlich von Ihnen, wenn Sie mir mitteilen könnten, auf welche Lebensformen Sie sich hierauf genau beziehen.

Zu der Telepathie Annahme bei Vögeln :

Dieses "tierische W-LAN", wie Sie es beschreiben, ist mir vollkommen unbekannt.
Ich werde mir jedoch diesbezüglich Informationen über diese Theorie einholen.
Auf den ersten Blick, ohne mir hierzu nähere Informationen organisiert zu haben, kann ich hierzu nur sagen, das diese Theorie jeglicher gegebener Logik entbehrt.
Sobald ich hierzu brachbare Informationen habe, werde ich diese Annahme wieder aufgreifen.


melden
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

09.11.2013 um 21:33
seid auch Ihr gegrüßt @Virgh

zum ersten Teil Ihres Beitrages möchte ich folgendes anmerken:

Ich nahm den Eingangspost und die gemeinsam erarbeiteten Essenzen aus dieser Diskussion als Basis und ließ diese sich mit der Auswertung des Bildes beschäftigen. Dazu gab ich der Basis zugriff auf mein Gesamtwissen. Das Bild suchte ich erst im Internet, nachdem mir die Frage in den Sinn kam, ob da eigentlich Menschen drauf abgebildet sind. (In der Vergangenheit hatte ich mal eins gesehen, leider fand ich nicht genau dieses, welches ich in Erinnerung hatte). Zur gegebenen Annahme kam ich, da die Erdscheibe nun mobil war und so sich von Elefanten getragen auf dem Schildkrötenpanzer in mehrerer Richtungen bewegen konnte. Zum Beispiel wegen einer Notwendigkeit eines drohenden Einschlags eines Asteroiden. Die Erkenntnis das die Erde rund sei, war den Lebensformen bis dahin noch nicht bekannt, vorstellbar, dass sich die Erdenscheibe in etwas oder auf etwas befinden musste, konnte es jedoch aufgrund der Gegebenheiten auf der Erde sein. Schließlich widerfuhr die Dreidimensionalität den Lebensformen von damals im täglichem Leben.

Die angeführte These kann jedoch nur durch wesentliche Faktoren Bestand haben, einer davon ist die zwischengeschöpfliche Telepathie. (könnte durch einen anderen Faktor ersetzt werden: Abspeicherung von Wissen und Erfahrungen in der Biomasse, die dann allerdings auch noch entweder a) durch Vermehrung (Arterhaltung) oder b) durchs Vereinnahmung und Auslesen von Biomasse(gefressen werden) weitergegeben wird)
Ein weiterer Faktor ist der, dass sich Hirnleistungspotenziale der damaligen Lebensformen mit der Strategieentwicklung zur Minderung bzw. Abwehr des Einschlages beschäftigten. Dieses muss wiederum nicht bewusst geschehen sein. Angst vor etwas zu haben oder auch durch etwas Leid erfahren haben, reicht meistens aus einen unbewussten Prozess auszulösen, der sich mit der Vermeidung und oder Verminderung des Leides beschäftigt.

Beide Faktoren lassen sich zum teil nur mit bereits weit entwickelten Individuen neutral debattieren, da es natürliche Umstände in Lebensphasen gibt, die Individuen dazu verleiten, eine negativierende Grundhaltung insbesondere zur Telepathie zu bewahren obwohl es auch für diese Individuen bereits bestätigte Erfahrungen in Sachen Telepathie gegeben hat.

Weiter möchte ich anmerken, dass es tatsächlich so ist, dass auch Löffel zum Erhalt vom Leben dieses Planeten entwickelt wurden, um das Leben dieses Planeten erhalten zu können. So gibt es zum Beispiel in der Medizin einige Löffel, die zum Ausschaben von Eiter, totem Gewebe etc. genutzt werden.

Von daher bitte ich um Verzeihung, da ich wieder den Fehler machte, besser zu verdeutlichen, dass ich den Erhalt des Lebens im Sinne der von aussen auf den Planeten wirkenden Gefahren meinte.


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

09.11.2013 um 22:56
Seien Sie gegrüßt @earthnow

ich versuche Ihre letzte Aussage, in Ihrer letzten Nachricht zu interpretieren.
Sie können mich gerne korrigieren, sollte ich mit dieser Interpretation grundlegend von dem eigentlichen Sinn Ihres Gedankengutes abweichen.

Das Vorhandensein von Lebewesen auf dem Bild der Erdscheibe symbolisiert, dass sich das Leben vielfältig auf dem Planeten gestaltet und das reine Leben an sich dazu fähig ist, die Gesamtheit der dargestellten Gegebenheiten auf der Welt unvorherbestimmt stets in neue Richtungen zu lenken.

Hieraus ergibt sich die Basis eines natürlichen Schutzes des Planeten, hier als Erdscheibe dargestellt, an sich, durch das Leben, das hierzu befähigt ist durch die neuen Richtungen, die stets eingeschlagen werden können, so das Leben an sich zu bewahren.

Die Größe der dargestellten symbolisierten Tierarten gibt hierbei an, dass ihre Größe nicht allein auf das Höhen Maß zu beziehen ist.
Vielmehr stellt dies eine geistige Größe sowie die Fähigkeit da ebend diese Geschicke auf der erde an sich neu zu gestalten.

Dies wäre nun meine Interpretation bezüglich dem erschaffenden Bild der getragenen Erdscheibe.

Zu Ihrer Telepathie Theorie :

Mit der neuen von Ihnen dargestellten Erklärung hierzu, wird verständlicher auf was genau Sie sich hierbei beziehen.
Von der Wissensvermehrung, wie sie es hier dargestellt haben ist der Wissenschaft durchaus deren Existenz bekannt und dies wurde in verschiedenen Test und Versuchen hinreichend bewiesen, das dies tatsächlich den Gegebenheiten entspricht.

Wissen kann daher auf den von Ihnen hier aufgeführten Wege durchaus an andere Lebewesen, ähnlich einer verbalen Kommunikation, weitergegeben werden.
Jedoch ist von direkter Telepathie bei diesen wissenschaftlichen Erkenntnissen keine Gegebenheit vorhanden.

Der Löffel :

Der Löffel war hier nur als kleines Beispiel aufgeführt um aus meiner Sicht näher zu verdeutlichen,
das jegliches vorhandenes Leben aber auch deren Erzeugnisse, sowie natürliche vorhandene Erzeugnisse der Natur an sich, bei einer gewissen Betrachtungsweise den gleichen Zweck erfüllen können wie die dargestellten Tiere auf dem Erdscheiben Bild.
Dies ist abhängig von der Sichtweise und deren einzelne Blickwinkel.

Äußere Gefahren :

Mir ist verständlich, dass in diesen von Ihnen erstellten Themenkomplex der Hauptaugenmerk auf eine Abwehr von äußeren schädlichen Einflüssen abzielt gegenüber einer inneren Abwehr.
Jedoch können auch innere zerstörerische Einflüsse sich zu zerstörerischen äußeren Einflüssen Wandeln.
Hier gehe ich nur auf das Vorhandensein von zerstörerischen Einflüssen ein, nicht auf deren Auswirkungen oder vorhandenen Abwehrmechanismen.


melden
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

09.11.2013 um 23:56
wenn die Menschen vor tausenden Jahren schon mehr Wörter gehabt hätten, hätten sie die Schlange, die sich selbst vom Schwanz her auffrisst sicher Evolution genannt und den Rauswurf aus dem Garten Eden mit

" Wir brauchen noch nen Garten weil wenn Sodom und Gomorra dann nichts mit Garten oder Schlange, also friss Mensch vom Baume der Erkenntnis und werde mein/unser Erlöser"

betitelt :) oder ähnlich :) :) :)

Dann noch den Zusatz : " Solange bekommst du alles was ich bin zum Opfer, denn ohne dich werde ich eines Tages nicht mehr sein können"

Dies soll keine Kritik an Sie ehrenwerter @Virgh sein, ich wollte damit noch einmal der schweren Kost, die wir hier beide auftischten, einen erfrischenden Salat beifügen :)


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 03:05
Seien Sie gegrüßt @earthnow

ich fass dies keineswegs als Kritik auf und freue mich schon auf Ihre nächsten fortführenden Ausführungen zu diesen Themenkomplex.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 03:07
@Virgh
@earthnow
Darf man fragen warum hier so förmlich diskutiert wird ?


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 03:14
Seien Sie gegrüßt @GiusAcc

für mich ist dies ein gegebenes normales Maß um mit anderen Personen zu Kommunizieren.

Jeder gestaltet dies seines Erachtens nach von den sozialen und kulturellen Umfang sowie deren Umfeld anders.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 03:20
Ja, Geehrter @Virgh ,
wie Sie wünschen.

Mit freundlichen Grüßen: giusacc


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 06:45
Hallo Earthnow,
ob nun der Mensch evolutionär dazu bestimmt ist, die uns bekannte Welt zu retten, oder nicht, finde ich unerheblich, angesichts der Tatsache, dass die Evolution ( oder was auch immer...) den Menschen mit Fähigkeiten ausgestattet hat, die aktive Weiterentwicklung ( wohin und wozu auch immer) ermöglichen. Also, was nun?


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 09:06
Hallo

Nun habe ich nicht den ganzen Thread durchgelesen. So möchte ich sagen das ich als Empath, ja es ist so, und bitte es ist so Sie (leider) nicht wissen von was Sie da reden. Was kaufen Sie? Welches Auto fahren Sie? Was für ein Haus haben Sie?
Irgendwer hat mit Gentechnik aus "affen" Affen gemacht PUNKT
So sind wir Heute PUNKT
Die Erde, unsere Mutter, deren Kinder wir trotz allem wir sind. Ein "Virus" wenn man so will.
So gibt Sie alle Möglichkeiten so Sie kann. Eine Mutter eben.
EINE GUTE MUTTER!
DIE MEISTEN TRETEN SIE!
Da Mami Mami ist hat Sie da schon was.
FRISS DEINE EIGENE SCHEISSE! MAHLZEIT!!

room10


melden
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 11:30
Hallo @room10 .

ich beglückwünsche Sie zur Befähigung der Empathie. Eine sehr weise und ehrbahre Einstellung seiner Mitgeschöpfe gegenüber.( geht nämlich mit Menschen UND Tieren :) )
room10 schrieb:und bitte es ist so Sie (leider) nicht wissen von was Sie da reden
In dem meisten Dingen weiß ich sehr wohl wovon ich rede, aufgrund dessen, dass ich auch Wissensdefizite habe, bin ich diesem Forum beigetreten, um in Teilbereichen noch besser zu wissen.
room10 schrieb: Was kaufen Sie? Welches Auto fahren Sie? Was für ein Haus haben Sie?
ich kaufe die Dinge die ich zur Deckung meiner Grundbedürfnisse brauche, Lern-und Lehrutensilien, unser Auto ist ein alter VW, zigfach repariert, mit Beulen und Roststellen, die ich abgeschliffen und grundiert habe. Ein Haus haben wir nicht, je nachdem wie es sich entwickelt, werden wir vielleicht ein etwas heruntergekommenes wieder herrichten.

Zum Rest Ihres Beitrages möchte ich anmerken, dass es gewiss auch die Zeit und Umstände wiederspiegelt in denen wir uns als Menschheit und Mitgeschöpf des Lebens dieses Planeten befinden. Dieses ist jedoch nur eine Perspektive und ich habe die eine oder andere, die eher Hoffnung gibt als das sie diese zerstört.

Von daher gebe ich Ihnen zu bedenken, dass Menschen mit ausschließlich hoffnungslosen Äußerungen und Prophezeiungen teil des von Ihnen beschriebenen Virus sind.

Richtig ist, dass wir noch zu großen Teilen recht schandhaft mit Natur und Lebensformen umgehen. Um Ihnen jedoch ein zwei hoffnungsvolle Perspektiven zu geben hier ein Auszug aus dem deutschen Tierschutzgesetz:

§ 1

Zweck dieses Gesetzes ist es, aus der Verantwortung des Menschen für das Tier als Mitgeschöpf dessen Leben und Wohlbefinden zu schützen. Niemand darf einem Tier ohne vernünftigen Grund Schmerzen, Leiden oder Schäden zufügen.

Auch weitere Paragraphen laden zur Vorfreude ein. Falls Sie sich dann noch in die Gesamtpsyche der Menschheit einfühlen, werden Sie sicherlich zur Erkenntnis kommen, dass die zufriedenstellende Umsetzung dieser Gesetzestexte noch Zeit braucht. Wie weit dieses am Ende umgesetzt werden könnte, lässt sich durch Betrachtung des folgenden Links vielleicht sogar von Vorfreude auf ein breites Grinsen steigern :) Umfrage: Stammzellenburger, welchen wollt IHR?

Zur Mutter Erde muss ich Ihnen noch mitteilen, dass ich die Evolution als meine Mutter ansehe, die Erde nur als ihr und damit auch mein Haus. Dieses Haus wird eines Tages aus einem Grund, den die Menschheit nicht zu vertreten hat, für nicht ein Lebewesen bewohnbar sein. Dieses liegt an der Brenndauer unserer Sonne, die bevor sie endgültig verstirbt, sich noch aufblähen wird, und das in dem Maße, dass sie so groß wird, dass sie sich dabei andere Planeten einverleibt.

Ob wir es bis dahin geschafft haben werden, andere Planeten mit dem Leben dieses Planeten zu infizieren und dann damit dem Leben dieses Planeten als Bewahrer des Lebens dieses Planeten gedient zu haben oder ob wir es mithilfe noch nicht entwickelter Technologien geschafft haben werden, die Erde mobil im Sinne von steuerbar gemacht zu haben, bleibt dahin gestellt.

Stets zu Ihren Diensten

earthnow


melden
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 11:39
GiusAcc schrieb:Darf man fragen warum hier so förmlich diskutiert wird ?
hilft dabei beim Thema zu bleiben.

Unhöflichkeit lenkt den Geist vom Thema ab. Es ist einfacher "Du Arschloch" zu sagen als "Sie Arschloch"

Ich benutze auch sehr gerne das Du, jedoch kann ich mit "Sie" die Person in Gesamtheit ansprechen, sozusagen alle Schaltkreise gleichzeitig :) :) :)


melden
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 12:13
Der Mensch ist zurzeit das einige Wesen, das sich über solche Fragen den Kopf zerbrechen kann.
So gesehen ist der Mensch dann auch das einzige Wesen das sein eigenes Schicksal selbst bestimmen kann.

Aber was wir daraus alle machen ist eine andere Geschichte.

Mehr Intelligenz, Wissen und Möglichkeiten führen nicht zwangsweise zu besseren Entscheidungen.

Hier zählt immer noch der Egoismus mehr als die Vernunft oder das Wohl Vieler.

Es ist daher eher wahrscheinlich dass der Mensch sein eigenes Ende selbst herbeiführen wird, als das die eine Naturkatastrophe verhindert wird.


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 13:49
@earthnow
earthnow schrieb:Unhöflichkeit lenkt den Geist vom Thema ab.
Das ist gut möglich, jedoch meinte das nicht.
Ich meinte eher, warum diskutiert man hier in der, Sie - Form ?
ErhardVobel schrieb:Mehr Intelligenz, Wissen und Möglichkeiten führen nicht zwangsweise zu besseren Entscheidungen.
Das ist richtig.
Jedoch sollten diese oben genannten Dinge, Weisheit hervor bringen.
Weisheit bedeutet nicht, ein alter Mann zu sein mit einen gewissen Gesichtsausdruck.
Sondern, die Intelligenz, Wissen und Möglichkeiten,
so zu verarbeiten, in sich selbst, das man nicht mehr nach richtig und falsch unterscheidet,
sondern nach sein eigenen,"Ich".


melden
earthnow
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 14:30
@GiusAcc
@ErhardVobel
@room10
@kuckl
@Virgh
@thomaszg2872
@PeterPotsmoker
@james1983
@greenkeeper


bin nun bis zum 18ten auf Seminar, werde von daher nur etwas spärlicher diskutieren und antworten können.

ich bitte um Nachsicht.

Ihr/Euer

Earthnow


melden
GiusAcc
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 14:35
@earthnow
Kein Problem.
Viel Spass und danke für die Info.


melden

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

10.11.2013 um 19:24
Ich wünsche Ihnen ein angenehmes Seminar Earthnow.


melden
Anzeige

Das Überleben des Leben durch den Menschen?

12.11.2013 um 11:43
Seien Sie gegrüßt,

@earthnow

Bezüglich Ihren hier erstellten Themenkomplexes möchte ich gerne zwei Fragen an Sie richten, dessen Beantwortung jedoch keinerlei zeitlich vorliegende Relevanz haben.

1. Zu welchen Zeitraum wäre es Ihrer Meinung möglich, das die von Ihnen angegebene Schutzfunktion tätig wird, beziehungsweise tätig werden kann.

2. Welche Hilfsmittel werden Ihrer Ansicht nach von der vorhandenen Schutzfunktion eingesetzt um diese Schutzfunktion in vollen Umfang ihrer Tätigkeit ausführen zu können?


melden
260 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden