Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

404 Beiträge, Schlüsselwörter: Bibel, Lehrer, Vortrag, +, Predigt

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 01:39
@Optimist
Also nehmen wir mal an Babylon ist ein geistiger zustand.
Warum fängst du hier wieder mit dem Geistigen an?
Es geht hier doch um das AT und NICHT ums NT, wo es dann eben wirklich geistig gemeint ist.
Meine Liebe, es dauert halt immer ein wenig, bis etwas geistiges materialisiert/realisiert wird.
Wenn also etwas zerstört wird, ist es geistig noch immer vorhanden.
Und das kann man immer wieder aufs neue Re-Produzieren, immer indem man alles so macht,
wie es be/ge-schrieben steht. Oder eben alles so zutrifft.
Optimist schrieb:Ja. Und du siehst es halt anders. Deshalb bringt es auch nichts, wenn wir jetzt darüber noch weiter diskutieren.
War mir natürlich klar.
Optimist schrieb:Mir geht es ja nur um die Frage welche zwischen mir und Therion aufgekommen ist, nämlich ob Jesaja Vor oder nach der Zerstörung der buchstäblichen Stadt Babylon geschrieben worden war.
Und es ist nun mal geschichtlich erwiesen, dass es eine buchstäbliche Stadt Babylon gab.
Ich habe nie abgestritten, das es eine Stadt namens Babylon gegeben hat,
nur ob die Schrift genau NUR auf diese EINE Stadt zutrifft, das Bezweifle ich.
Du sagst ich vermische AT und NT..
Wenn das geistige umgesetzt wird, wird es nun mal Materiell.
Ist nicht immer erst die geistige Idee da?
Was wäre das NT ohne das AT?
Diese beiden bleiben bestehen, zu jeder Zeit.


melden
Anzeige
whiplash
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 07:02
BibleIsTruth schrieb:Es heißt ja nicht "Todesstoß für die Atheisten" sondern "Todesstoß für den Atheismus" @whiplash, daran ist nichts unchristliches wenn einer Weltanschauung der Boden entzogen wird auf der sie steht.
Alleine dieser martialische reißerischer Titel, ist schon unchristlich.
Und hinter dem Atheismus stehen immer Menschen !
Also soll jedem Atheisten ein Todesstoß verpasst werden.....
Und den Boden entziehen sich die gesammten Religionen von ganz alleine.
BibleIsTruth schrieb:Wie erklärt hat dieser Vortrag diesen Untertitel, da durch die in dem Vortrag erbrachte Nachweisung der erfüllten Prophetien, dem atheistischen Gedanken das es keinen Gott gäbe die Substanz entzogen wird.
Erstens wird dort überhaupt nichts nachgewiesen.
Und zweitens lasst doch einfach die Leute in Ruhe......
Es brauchen nicht alle Menschen eine religiöse Krücke.


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 08:02
@Optimist
Also demnach Therion. Denn sie hatte behauptet, Babylon sei schon ca. 500 vor Chr zerstört worden.
DARUM geht es doch die ganze Zeit.
Babylon wurde ein paar mal zerstört nicht nur einmal aber lies selbst was dazu geschrieben wird ...... und am ende von seit 273 /280 steht deutlich, dass die zeilen/texte in den jesajabüchern immer wieder ergänzt bzw. an tatsächliche Ereignisse angepasst wurden

ab seite 331 solltes du auch lesen ..... alles wäre natürlich noch besser wenn du WIRKLICH Informationen möchtest

https://books.google.at/books?id=EPbjZRdEZhgC&pg=PA272&lpg=PA272&dq=babylon++prophezeiung&source=bl&ots=7i_0HIihd2&sig=_...


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 10:22
@-Therion-

Da hast du mir aber eine sehr schwere Kost vorgesetzt :)
Aber ich habe mich trotzdem mal tapfer auf deinen angegebenen Seiten durchgewühlt.

Stellte dann jedoch fest:
Für mein Empfinden ist da kein so richtiger roter Faden zu erkennen, bzw. sehr viele Nebenschauplätze werden beleuchtet.

Es geht z.B. um die Trunkenheit ...
... ich weiß wie das gemeint ist, es geht NICHT NUR um buchstäbliche Trunkenheit usw, "denn alle angesprochenen Wirkungen des Alkohols werden auch im metaphorischem benutzt ".

Desweiteren scheint es mehr um Jeremia an sich und über Prophetie zu gehen und über die Rhetorik des Jeremia-Textes im Allgemeinen (vielleicht ist DARIN der rote Faden zu sehen?).

Wie auch immer, ich sehe in diesem Textwust nicht so richtig durch, das muss ich ehrlich zugeben. Es ist ja auch ein dermaßen umfassendes Werk was wie gesagt so VIELES beleuchtet (und es wird oft hin uund her gesprungen gedanklich).

Da dann das Relevante zu finden, wonach man eigentlich suchte ist sehr schwer.
Kann mir vorstellen, was Du jetzt evtl. denkst oder sagst - vonwegen dass ich immer nicht das Gesamte sehe.... :)
Nein, ich habe - auch wenn ich etwas Bestimmtes gesucht habe - dennoch so ungefähr rauslesen können, worum es im GESAMTzusammenhang wohl gehen sollte (auch wenn ich da keinen so richtigen roten Faden erkennen kann).

Aber selbst wenn ich diesbezüglich eine Schwäche haben mag (sieh mir das bitte nach :) ), konnte ich nun dennoch nichts darüber finden, dass die Stadt Babylon vernichtet wird (es geht um eine VOLSTÄNDIGE Vernichtung).
Nicht mal dass sie teilweise zerstört worden war, konnte ich finden (nur die Prophezeiungen darüber konnte ich finden).

Es ging auch hauptsächlich um die Eroberung des LANDES Babylon und es wurde diesbezüglich auch von Zerstörung gesprochen.
Jedoch explizit über eine Zerstörung der STADT Babylon konnte ich nichts entdecken.
Auf S. 351 und 374 geht es um Zeiten, aber da sehe ich auch nicht so richtig durch.

Vielleicht habe ich auch nur was übersehen.
Und 355 und 336 wurden bei mir nicht angezeigt, nun weiß ich nicht, ob es vielleicht DORT steht?
Dann kam auch die Meldung "Sie haben eine Seite erreicht die nicht angezeigt werden kann oder die Anzeigebeschränkung für dieses Buch erreicht".


Bitte kopiere mir mal die relevanten Stellen für Deine Aussage:
-Therion- schrieb:Babylon wurde ein paar mal zerstört
und auch WANN das war. Wie gesagt, mir geht es um die Stadt, NICHT um das Land. Und wenn ein Land zerstört wurde, ist damit noch nicht ausgesagt, dass auch eine bestimmte Stadt mit zerstört worden war....
Im 2. Weltkrieg konnte man z.B. auch sagen, D. wurde zerstört, aber viele Städte blieben dennoch unversehrt (so meinte ich das jetzt).

Hilf mir da mal bitte auf die Sprünge, denn entweder habe ich Tomaten auf den Augen oder bin nicht fähig das richtig zu kapieren (bitte jetzt nicht über mich schimpfen :) ).


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 11:08
@Optimist

ich hab keine ahung was ich dazu noch sagen soll ... ....... oder besser gesagt ich sage lieber nichts dazu .... ausser:

versuch bitte einfach nur dieses buch zu lesen - und zwar ALLES ! - und such nicht nur nach Stichworten (so würde ich auch nichts verstehen) sondern fang von oben an und lies dich durch bis zum ende ..... nimm dir zeit dafür und lies auch quer ectr. - und ja es ist arbeit, niemand hat gesagt dass die Bibel eine leichte kost ist. wer sie wirklich verstehen will der muss sich schon intensiv beschäftigen damit VORALLEM AUSSERCHRISTLICH !

------> daher sage ich auch immer ohne dem hinterfragen von AUSSERCHRISTLICHER/Geschichtlicher Quellen und ohne Hintergrundwissen von Politik, Kultur, Sprache, Zeitgeschehen wird man die Bibel niemals richtig deuten können !

-----> und vergiss nicht DU wolltest eine vernünftige quelle von mir haben - hier ist sie - also beschäftige dich damit bitte oder such selbst nach einer andern AUSSERCHRISTLICHEN quelle die dir mehr zusagt und dir eine antwort liefert auf deine fragen. ....... du wirst nicht drumrum kommen dich in das Thema einzulesen wenn du antworten willst und dabei nicht auf die aussagen/quellen anderer vertraust.


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 11:23
@-Therion-
-Therion- schrieb:sondern fang von oben an
abgesehen davon dass ich dann um die 300 Seiten noch zusätzlich lesen müsste zu denen die ich nun schon gelesen habe ...
... wenn dieser Text nicht so ein "Wirrwar" wäre (zumindest in meinen Augen), dann würde ich das sogar machen, aber so ... (das packe ich einfach nicht, da dreh ich durch).
-Therion- schrieb:und ja es ist arbeit, niemand hat gesagt dass die Bibel eine leichte kost ist.
dieser Text deines Linkes ist für mich weitaus kompliziertere Kost als die Bibel selbst.
Und ich habe auch schon einige andere Exegenesen gelesen, aber die waren leichter verständlich als diese hier. :)
-Therion- schrieb:versuch bitte einfach nur dieses buch zu lesen - und zwar ALLES ! - und such nicht nur nach Stichworten (so würde ich auch nichts verstehen)
Du hast mich offensichlich falsch verstanden. Ich habe nicht nur nach Stichworten gesucht, sondern schon den gesamten jeweiligen Text einer Seite gelesen.
Nur habe ich zu meinem Thema nichts gefunden (ist doch klar, dass ich dann darauf besonders geachtet hatte).

Ich kann mir nun nicht vorstellen, dass ausgerechnet auf den Seiten davor, welche ich noch nicht gelesen hatte, geschrieben wird, dass und wann die STADT Babylon zerstört worden ist.
-Therion- schrieb:-----> und vergiss nicht DU wolltest eine vernünftige quelle von mir haben - hier ist sie -
Das weiß ich auch zu schätzen, nur nützt mir das nichts, wenn ich damit nicht klar komme.
Deshalb bat ich Dich um Hilfe, mir mal das Relevante (bezüglich DEINER Aussage bzw. Behauptung) zu kopieren.
-Therion- schrieb:du wirst nicht drumrum kommen dich in das Thema einzulesen wenn du antworten willst
Es geht mir - außer um Antworten für mich persönlich - auch um den Beleg Deiner Behauptung.
Wenn Du mir das nur mit einer Quelle belegen willst (bei dieser ich nicht so richtig durchsehe), ohne relevante Textstellen mit zu kopieren, ist es dann in meinen Augen weiterhin nur eine blose Behauptung Deinerseits.

Wie gesagt, es geht mir um den Beleg, dass die Stadt zerstört wurde (um ca. 500 vor Chr) und NICHT das LAND). Und es geht nicht nur um meine Klarheit darüber, sondern um eine Behauptung (von Dir) welche in meinen Augen bis jetzt noch nicht belegt worden ist.
Denn wenn in einem Link über alles Mögliche geschrieben wird und man vor lauter Wald dann nicht den Baum findet, der belegt werden sollte, dann ist das eben in meinen Augen kein wirklicher Beleg.

Tut mir leid, wenn ich das jetzt so sagen muss und mir vermutlich Deinen großen Unwillen zuziehe deswegen (obwohl wir uns ja anderweitig immer sehr gut verstanden hatten... - fänd ich wirklich schade, wenn wir nun deswegen aneinander geraten würden).

Aber gut, wenn Du mir halt die relevanten Stellen nicht kopieren möchtest, dann muss ich das akzeptieren und dann lassen wir das jetzt halt, bringt ja nichts.


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 11:41
-Therion- schrieb:

-----> und vergiss nicht DU wolltest eine vernünftige quelle von mir haben - hier ist sie -
Das weiß ich auch zu schätzen, nur nützt mir das nichts, wenn ich damit nicht klar komme.
Deshalb bat ich Dich um Hilfe, mir mal das Relevante (bezüglich DEINER Aussage bzw. Behauptung) zu kopieren.
auf diesen seiten kann man nicht kopieren sonst hätte ich es schon längst getan !
Optimist schrieb:Es geht mir - außer um Antworten für mich persönlich - auch um den Beleg Deiner Behauptung.
Wenn Du mir das nur mit einer Quelle belegen willst (bei dieser ich nicht so richtig durchsehe), ohne relevante Textstellen mit zu kopieren, ist es dann in meinen Augen weiterhin nur eine blose Behauptung Deinerseits.
sorry, aber jetzt komme ich mir aber schon STARK verarscht vor muss ich dir ehrlich sagen !
- ich muss mich doch vor dir nicht rechtfertigen und erst recht nicht dir die Sachen nachtragen um dich in deiner Bequemlichkeit zu unterstützen - nicht mit mir !

such dir gefälligst selbst deine antworten heraus schließlich handelt es sich nicht nur um Behauptungen meinerseits sondern um Fakten also wenn dir meine quelle nicht passt aus welchen gründen auch immer ist das nicht mein Problem !

du versuchst dich wirklich aus allem herauszureden und wenden das ist unglaublich !
Optimist schrieb:Aber gut, wenn Du mir halt die relevanten Stellen nicht kopieren möchtest, dann muss ich das akzeptieren und dann lassen wir das jetzt halt, bringt ja nichts.
aja jetzt bin ich die böse und du fein aus der Sache raus ..... soll mir recht sein !


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 13:42
@-Therion-
Mir ist heute Nacht auch der Kragen geplatzt :)


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 16:22
@FrankD
tja, ich nun wiederum z.B. halte sowas aus (selbst wenn mich Verhaltensweisen oder Äußerungen von jemanden noch so nerven) ohne dass mir verbal der Kragen platzt.

... so unterschiedlich sind halt die Menschen. :)


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 22:14
Hallo @whiplash
whiplash schrieb:Alleine dieser martialische reißerischer Titel, ist schon unchristlich.
Und hinter dem Atheismus stehen immer Menschen !
Also soll jedem Atheisten ein Todesstoß verpasst werden.....
Ok, bitte entschuldige, das ist nicht als Angriff gegen Atheisten gedacht worden sondern Dr.Liebi betrachtet den Atheismus als widerlegt, aufgrund seiner Darlegung der Prophezeiungen im Buch Daniel, deshalb dieser Untertitel aber Du hast Recht, nach einiger Überlegung finde ich diesen auch etwas unglücklich gewählt.
whiplash schrieb:Erstens wird dort überhaupt nichts nachgewiesen.
Hast Du ihn Dir angehört?
whiplash schrieb:Und zweitens lasst doch einfach die Leute in Ruhe......
Es brauchen nicht alle Menschen eine religiöse Krücke.
Entschuldige mal bitte, Du bist in einem Mystery-Forum und dort in einer Sparte die "Religion & Spiritualität" als Titel hat, bist Du sicher das Du hier richtig bist wenn Du das Gedankengut von religiösen Menschen nicht lesen möchtest?


Hallo @-Therion-, guck mal bitte, ist doch gar nicht so schwer. Die Prophezeiung sagt voraus das die Stadt Babylon zerstört und niemals wieder von Menschen bewohnt werden wird, nur noch Tiere werden dort leben und genau das ist es was mit Babylon heute ist. Du sagst selbst die älteste vollständige Abschrift der Jesajabuches wird auf 250 vor Christus datiert und wir wissen das diese Stadt frühestens 115 nach Christus oder noch später zerstört wurde. Eine glasklares und einfaches Beispiel für eine erfüllte Prophezeiung, warum sollen den nun Menschen wie meine Glaubensschwester Optimist einen über 300 Seiten Wälzer durchackern, wenn diese Frage mit einer Bibel und einem Wikipedia-Link Wikipedia: Babylon#Geschichte (außerchristliche Quelle) schon erledigt ist?


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 22:44
@BibleIsTruth
BibleIsTruth schrieb:Die Prophezeiung sagt voraus das die Stadt Babylon zerstört und niemals wieder von Menschen bewohnt werden wird, nur noch Tiere werden dort leben und genau das ist es was mit Babylon heute ist.
Es gab in Babylon aber immer mal wieder Lager in denen Menschen für einige Zeit wohnten. Die waren zwar immer nur für einige Zeit dort, aber dass Babylon für immer von Menschen komplett verlassen sei stimmt so nicht. Da Tiere auch keinen festen Wohnsitz haben kann man da den gleichen Maßstab ansetzen.

Jesaja schreibt:
Nie mehr wird es bewohnt sein, und es bleibt unbesiedelt von Generation zu Generation. Und der Araber wird dort nicht zelten, und Hirten werden ihre Herden dort nicht lagern lassen. Aber Wüstentiere werden dort lagern, und voller Eulen werden ihre Häuser sein. Strauße werden dort wohnen und Bocks-Dämonen dort tanzen. Wilde Hunde werden heulen in seinen Palästen und Schakale in den Lustschlössern, und seine Zeit steht nahe bevor, und seine Tage werden nicht verlängert werden.
Und das stimmt einfach so nicht.Es wird erwähnt, dass dort nie mehr Araber zelten werden. Zelten bedeutet aber schon kurzzeitig z.B. eine Nacht oder für ein paar Tage / Wochen vor Ort verbringen. Wüstentiere würden aber vor Ort lagern sagt er. Wüstentiere haben keinen festen Wohnsitz und bleiben nur kurzzeitig an einem Ort. Das bedeutet, dass für Jesaja kein Mensch auch nur kurzzeitig sein Lager dort errichten wird. Da aber immer wieder Menschen dort für einige Zeit ihr Lager aufschlagen z.B. Archäologen, Soldaten etc. hat sich die Prophezeiung streng genommen auch bis heute nicht erfüllt. Und tanzende Bocks-Dämonen hat dort auch noch niemand gesehen.


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 23:10
Wenn Menschen sich irgendwo ansiedeln, dann wird es in der Bibel manchmal mit dem Begriff Zelten gebraucht weil der Bau eines Hauses (oder Dorf/Stadt) seine Zeit braucht. Noch öfter war das Zelt eines Menschen zu biblischer Zeit sein fester Wohnsitz, prüf es nach indem Du mal in der Online-Konkordanz nachschlägst http://www.bibleserver.com/search/SLT/zelt/1 es gibt deutlich weniger Fälle wo man es mit dem uns bekannten Campen assoziieren kann, als Fälle wo es als Wohnsitz gebraucht wird, der Kontext in Jesaja läßt auch tendenziell zum Wohnsitz schließen @Labor-Ratte Die Bocks-Dämonen sind gewöhnliche Wüstentiere:

Ähnlich wie im Alten Orient gehört im Alten Testament zur Beschreibung von Trümmerstätten die Nennung der unheimlichen Tiere, die in den Ruinen und der Verwüstung hausen (Riede, 2000, bes. 377-390). Zu den Tieren, die die Wüste zum lebensgefährlichen Ort machen gehören u.a. → Gazellen, → Ziegenböcke → Wildesel, verschiedene → Vögel (→ Eule), heulende Tiere (→ Dämonen), → Strauß, → Schakal, → Löwe oder → Schlange und → Skorpion. Die ausführlichsten Beschreibungen solcher Szenerien finden sich im Fluch über Babylon in Jes 13,21f. sowie über Edom in Jes 34,11-15.

Häufig lassen sich die genannten Tiere im naturwissenschaftlich zoologischen Sinn nicht eindeutig bestimmen. Das hat wohl zwei Gründe: Erstens entziehen sich die biblisch-hebräischen Tiernamen dem exakten System gegenwärtiger Naturwissenschaft. Sie wollen kein solches System darstellen bzw. ist ein solches nicht mehr zu erschließen (vgl. Müller, 1991, 185-205). Zweitens erscheint die Funktion der genannten Wesen und Tiere in den Texten des Alten Testaments viel wichtiger als ihre exakte zoologische Einordnung. Ruinen, Wüste und Sumpf werden durch die Tiere, die als „typische Exponenten einer gegenmenschlichen, menschenbedrohenden Welt“ (Riede, 2003, 292; vgl. Janowski / Neumann-Gorsolke, 1993, 217: „Dämonische[ ], dem Menschen und seiner Lebenswelt feindlich gesonnene[ ] Mächte[ ]“) gelten, zu „Bereichen der Antiordnung“ (Riede, 2003, 294). Wenn die Wesen und Tiere nicht eindeutig zu identifizieren sind, werden sie noch unheimlicher und weniger fassbar.
Quelle: http://www.bibelwissenschaft.de/wibilex/das-bibellexikon/lexikon/sachwort/anzeigen/details/wuestentiere/ch/5a16374605850...

Gute Nacht-Gruß mit Johannes 9,4, die Gnade des Herrn Jesus Christus sei mit euch allen!


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

23.07.2015 um 23:27
@whiplash
whiplash schrieb:Alleine dieser martialische reißerischer Titel, ist schon unchristlich.
Und hinter dem Atheismus stehen immer Menschen !
Also soll jedem Atheisten ein Todesstoß verpasst werden.....
Und den Boden entziehen sich die gesammten Religionen von ganz alleine.
da ist was dran....

Früher wie auch heute sind viele glaubigen davon überzeugt allein in besitzt der Wahrheit zu sein und so das handel und verhalten bis zu Irrsinn korrumpieren kann ,so wie auch bei @BibleIsTruth.

Vergib ihm einfach, denn er weiß nicht, was er tut. ;)


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

24.07.2015 um 05:42
BibleIsTruth schrieb:und wir wissen das diese Stadt frühestens 115 nach Christus oder noch später zerstört wurde
das stimmt nicht denn als um 333 alexander der große dort eintraf um die Stadt einzunehmen war die stadt schon zum größten teil zerstört ! es gelang ihm noch die Stadt teilweise aufzubauen, starb aber wärendessen ..... von da an zerviel die Stadt ....


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

16.08.2015 um 14:26
Walter Veith spricht in diesem Vortrag in ungefähr 3/4 der Zeit über Indizien in der Ägyptologie für des Auszuges Israels aus Ägypten, im letzten Viertel schneidet er eine ganze Reihe anderer Prophetien der Bibel in Verbindung mit der Archäologie an. Wirklich interessant, sollte man wenigstens einmal gehört haben.

Youtube: Archäologie und die Glaubwürdigkeit der Bibel - Prof. Dr. Walter Veith

Die Gnade sei mit euch allen!


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

16.08.2015 um 15:37
soviel zu deiner quelle:


Walter Julius Veith (* 1949) ist ein südafrikanischer Zoologe. Nach seinem Beitritt zur Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten verwarf er die Evolutionstheorie zu Gunsten eines Kreationismus und musste den Lehrstuhl für Zoologie an der Universität Kapstadt aufgeben. In Vorträgen, Videos und Büchern stellt er weltweit kreationistische und adventistische Überzeugungen sowie Verschwörungstheorien dar. Dazu gehören ein evangelikales Bibelverständnis mit massivem Eintreten für den Textus Receptus, ein Werben für eine vegane Ernährung und der Glaube an die baldige Erfüllung biblischer Endzeit-Prophetie mit der Wiederkunft Jesu Christi.



Kritik adventistischer Theologen an Veiths Bibelverständnis

Aufgrund eines Vortrages mit dem Titel „Krieg der Bibeln“ wurde am 26. April 2004 Walter Veith die Befugnis entzogen, in adventistischen Gemeinderäumlichkeiten in Deutschland Vorträge zu halten, da sich die adventistische Kirchenleitung mit den Inhalten dieses Vortrages nicht einverstanden zeigte. [12]

Das adventistische Biblical Research Institute kritisierte Veiths Verteidigung des Textus receptus in seinem Vortrag Krieg der Bibeln als „falsch“, „einseitig und ungenau“.[13] Noch deutlicher wird Johannes Kovar, adventistischer Dozent für Neues Testament. Er wirft Veith bei diesem Thema mangelnde Kompetenz und Seriosität, Verantwortungslosigkeit und Populismus vor.[14]

Die Führung der Siebenten-Tags-Adventisten empfahl Veith zur Thematik „Bibelübersetzungen und Textus Receptus“,„entweder künftige Ausführungen zu dieser Thematik völlig neu zu überarbeiten und sie ausgewogen, fair und seriös darzubringen oder ganz auf sie zu verzichten“ [/B]

– Johannes Kovar: AdventEcho


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

16.08.2015 um 17:54
@whiplash
Nicolaus schrieb am 16.03.2015:Text
BibleIsTruth schrieb:
Es heißt ja nicht "Todesstoß für die Atheisten" sondern "Todesstoß für den Atheismus" @whiplash, daran ist nichts unchristliches wenn einer Weltanschauung der Boden entzogen wird auf der sie steht.

Alleine dieser martialische reißerischer Titel, ist schon unchristlich.
Und hinter dem Atheismus stehen immer Menschen !
Also soll jedem Atheisten ein Todesstoß verpasst werden.....
Und den Boden entziehen sich die gesammten Religionen von ganz alleine.

Wenn dem Atheismus win Todesstoß versetzt wird heißt das doch nicht, dass Atheisten dabei ermordet werden! Es heißt nur, dass eben der Atheismus ausgelöscht wird, wodurch auch immer (könnte ja auch die "Bekehrung" der Atheisten sein).


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

16.08.2015 um 18:23
@-Therion-
-Therion- schrieb am 23.07.2015:such dir gefälligst selbst deine antworten heraus schließlich handelt es sich nicht nur um Behauptungen meinerseits sondern um Fakten also wenn dir meine quelle nicht passt aus welchen gründen auch immer ist das nicht mein Problem !

du versuchst dich wirklich aus allem herauszureden und wenden das ist unglaublich !
;) :)


melden

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

16.08.2015 um 19:07
@BibleIsTruth

meine quelle war seriös/wissenschaftlich nur wurde sie INHALTLICH nicht verstanden also das ist ein großer unterschied zu deiner quelle die offensichtlich NICHT seriös ist wenn sogar personen aus den "eigenen reihen" gegen die FALSCHaussagen dieses herrn Veith protestieren !


melden
Anzeige

Predigten, Bibellehren, Vorträge und dergleichen

16.08.2015 um 21:36
Hallo @all auf Allmy, ich habe schon länger den Gedanke ein Thema zu eröffnen, wo man christliche Predigten, Bibellehren, Vorträge und ähnliches posten kann, um dies anderen zu zeigen die sich dafür interessieren.
Danke, für das Thema. Hier sollten die "Lästerer" einmal die Klappe halten und den Interessierten nicht das Lesen erschweren. Danke.

Ich habe die letzten Monate und Jahre enorm von den deutschen Übersetzungen der Bücher von Andrew Wommack profitiert. Jetzt ist mir erst klar geworden, womit Gott uns ausgestattet hat und wie wir das anwenden. Die in deutsch vorgelesenen Bücher findet Ihr hier ( http://neu.awme.de/medien-online/ ).

LG


melden
293 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt