Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Glaubt ihr an die Astrologie

1.179 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Betrug, Lügen, Sternzeichen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 21:49
@Idu


Beispiel für die Sterndeutung in der Bibel;

Die Weisen aus dem Morgenland suchten nach einem der Zeichen in den
Himmeln, von denen Gott in
1.Mose 1:14
gesagt hatte, dass wir dan
ach
Ausschau halten sollten. Das war kein Gebrauch der Astrologie, weil es nicht
um Wahrsagerei ging. Nur Gott allein kontrolliert das Leben eines Gläubigen.
1.Mose 1:14
sagt uns auch, dass die Sterne dazu da sind, Zeiten zu
bestimmen, also festgesetzte Z
eitpunkte. Somit fungieren die Sterne am
Himmel wie ein riesiger Kalender, der uns an die Festtage erinnert, die Gott
festgelegt hat. Sie sagen uns, wann Gott etwas Besonderes wirken wird oder
wenn wir nach einem besonderen Ereignis Ausschau halten sollen.
Sie
zeigen uns ebenfalls Gottes Erlösungsplan mit der Menschheit auf.
Ein weiteres Zeichen, nachdem wir in den Himmeln Ausschau halten sollten,
ist das Zeichen einer Frau, die mit der Sonne bekleidet ist und den Mond
unter ihren Füßen hat. Dabei handelt
es sich höchstwahrscheinlich um das
Tierkreiszeichen Jungfrau. Der Tierkreis ist der Gürtel oder das
Sternkonstellationsband, welches die Sonne, der Mond und die Planeten in
unserer Galaxie durchlaufen. Die alten Astronomen hatten diese
Konstellationen en
tdeckt und ihnen eine bestimmte Bedeutung gegeben. Im
Lauf der Zeit entwickelten sie ein System mit den zwölf Tierkreiszeichen.
Jesaja Kapitel 40, Vers 26

Hebt eure Augen auf zur Höhe und seht: Wer hat diese erschaffen? ER, der
ihr Heer abgezählt heraus
führt, Er ruft sie alle mit Namen. So groß ist Seine
Macht und so stark ist Er, dass nicht eines vermisst wird.“
Psalm 147, Vers 4
ER zählt die Zahl der Sterne und nennt sie alle mit Namen.


1.Mose Kapitel 3, Vers 1
5

Und ICH will Feindschaft setzen zwischen dir und der Frau, zwischen
deinem Samen und ihrem Samen: ER wird dir den Kopf zertreten, und du
wirst Ihn in die Ferse stechen.“
Schütze
Es ist das älteste Bild im Tierkreis und symbolisiert einen Cherub. Dieses
Zeichen befindet sich im unteren Drittel des Zodiak. Zu früheren Zeiten wurde
es als löwenartiger Stier mit Adlerflügeln und dem Kopf einer Frau dargestellt.
Der Schütze steht für die Fleischwerdung Gottes und des Menschen. Die
Tiere symbolisieren die vie
r Enden der Himmel und die Aspekte des
göttlichen Erlösungswerks für diese Erde. Er richtet seinen Pfeil auf das Herz
des Skorpions. Unterhalb dieses Sternzeichens befindet sich das Kreuz des
Südens.
Steinbock
Der Bock hat einen Fischschwanz. Für die Hebr
äer war der Bock ein Opfer
für die Sünden. Der Steinbock wird mit einem eingeknickten Fuß und
gesenktem Kopf dargestellt, so als würde er sich dem Tod hingeben. Die
zweite Hälfte dieses Sternzeichens ist der Schwanz eines Fisches, die
produktivste Kreatur
in der Natur. Der Fisch lebt im Wasser, was ein Symbol
des Lebens ist und für den Geist Gottes. Aus dem Tod des Sohnes Gottes
kommt das ewige Leben.
Wassermann
Der Wasserträger, der Eine, der Leben spendendes Wasser ausgießt, was
symbolisch für den Geist
Gottes steht, welcher durch den Mund des Fisches
zutage tritt.


http://endzeit-reporter.org/web/wp-content/uploads/2012/12/Alte-Mythen-und-die-Bibel-Teil-8.pdf

Es geht in der Bibel also offensichtlich um das Weltgeschehen und nicht um die Deutung der menschlichen Charaktere im Einzelnen. Deshalb halte ich persönliche die Mundanastrologie auch für die bessere Wahl.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 22:01
@Kayla

Hab mir das pdf dann mal runtergeladen, weil es mir doch recht viele neue Infos zu enthalten scheint.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Es geht in der Bibel also offensichtlich um das Weltgeschehen und nicht um die Deutung der menschlichen Charaktere im Einzelnen.
Ich denke mal es geht da eher um beides.
Zum einen um das allgemeine Weltgeschehen und zum anderen um das Schicksal eines jeden einzelnen von uns.

Als Beispiel :
Zitat von KaylaKayla schrieb: nachdem wir in den Himmeln Ausschau halten sollten,
ist das Zeichen einer Frau, die mit der Sonne bekleidet ist und den Mond
unter ihren Füßen hat. D
die Frau kann jeder Einzelne von uns sein, der sein Herz voller Liebe zu Gott und den Nächsten hat und seine weltlichen Begierden und Triebe besiegt hat und die Kunst der Selbstverleugnung gelernt hat.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 22:13
@Idu
Zitat von IduIdu schrieb:Ich denke mal es geht da eher um beides.
Zum einen um das allgemeine Weltgeschehen und zum anderen um das Schicksal eines jeden einzelnen von uns.
Ich bin mir da nicht so sicher. Denn nach der antiken und klassischen Astrologie ist das Thema mundi Horoskop ausschlaggebend, wonach sich jeder einzelne Mensch am Weltschicksal orientieren soll. Du musst bedenken, wenn jeder Einzelne seine Sterne gedeutet bekommt, dann will er meistens seinen eigenen Vorteil dadurch erkennen, aber sich nicht an am eigenen Gewissen orientieren. Die Zeichen am Himmel sind meiner Meinung nach für jede Gesellschaft und die Welt zu deuten, wonach sich diese dann richten sollte, was sie aber im Großen und Ganzen nicht tut. Wir haben unseren Lebensplan in uns, an dem können wir uns ausrichten und nach unserem Gewissen, wenn das Jeder machen würde, dann müsste sich Niemand vor den Zeichen am Himmel fürchten.

Die Thema Mundi (Welt-Horoskop, weibl.) war ein mythisch-symbolisches Horoskop in der klassischen Astrologie samt den Positionen der sieben sichtbaren Planeten (einschließlich Sonne und Mond), welches die Grundlage des Menschheits- oder Weltschicksals sein sollte.

http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Thema_mundi

Es geht dabei also um die gesamte Menschheit und nicht um einen einzelnen Menschen. Und vor Allem ging es dabei nicht darum Geld mit Astrologie zu machen.

Es wird bei Firmicus Maternus in der Matheseos libri octo[2] vorgestellt, der es von den legendären Nechepso-Petosiris (pseudonyme Autoren des 3./ 2. Jh. v.Chr.) übernommen haben will; letztlich wird das Thema Mundi von Maternus auf den ebenso mythischen Hermes Trismegistos zurück geführt. Bereits Thrasyllos (gest. 36 n.Chr.) erwähnt es in seinem verloren gegangenen Werk Pinax.[3], mit identischen Planeten-Positionen und gleicher Aszendenten-Position[4], so dass man von einem in der Spätantike tradierten bekannten Horoskop ausgehen kann.

Hier kann man sehr gut erkennen, das mundane Astrologie schon vor Christus angewandt wurde und bei den Bibelschreibern sicher so auch bekannt gewesen sein muss.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 22:25
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb:Hier kann man sehr gut erkennen, das mundane Astrologie schon vor Christus angewandt wurde und bei den Bibelschreibern sicher so auch bekannt gewesen sein muss.
Den Bibelschreibern war sie sicherlich sehr gut bekannt, zumal der Moses da noch einiges hinterlassen hat, was aber schon nach kurzer Zeit von den Priestern verfälscht wurde.

Nach dem Zitat
Firmicus Maternus weiter: Man sagt, dieses alles (die Aspektverhältnisse, siehe folgende Abschnitte) müsse auch bei den Genituren der Menschen berücksichtigt werden, da man den Sinn des Schicksals der Menschen nicht ergründen könne, wenn man diese Aspektverhältnisse nicht scharf durchdacht hat. Weiterhin notiert er zum Thema Mundi, dass es kein Geburtsbild der Welt abbilde, und die Erde etwa alle 300.000 Jahre eine Wiedergeburt durch Feuer- oder Wasserkräfte erfahre[5]. Und er betont, dass das Thema Mundi nach kluger Überlegung göttlicher Männer als Horoskop des Weltalls für die Erstellung der Geburtshoroskope der Menschen als Vorlage diene[6].
http://wiki.astro.com/astrowiki/de/Thema_mundi

läßt sich das für mich aber auch auf beides anwenden.
Sowohl global als auch persönlich.
Die vielen Unterscheidungen, die wir heute in der Astrologie, insbesondee in der Horoskopastrologie kennen, scheint es in der ursprünglichen Form so nicht gegeben zu haben.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 22:33
@Idu
Zitat von IduIdu schrieb:läßt sich das für mich aber auch auf beides anwenden.
Sowohl global als auch persönlich.
Da stellt sich mir die Frage, wenn es denn persönlich gedeutet werden kann, was darf man dem Menschen dann überhaupt dazu mitteilen ? Menschen sollen lernen selbstverantwortlich zu handeln und sich nicht vom Horoskop leiten lassen. Wie Kuragin schon schrieb, das Horoskop passte seiner Meinung nach zu 80%, aber was damit anzufangen ist bleibt unklar. Was um alles in der Welt wollen Menschen denn überhaupt damit anfangen, wenn sie die Botschaft nicht verstehen und nur das hören wollen, was sie sich wünschen ?
Zitat von IduIdu schrieb:Die vielen Unterscheidungen, die wir heute in der Astrologie, insbesondee in der Horoskopastrologie kennen, scheint es in der ursprünglichen Form so nicht gegeben zu haben.
Nein, damals gab es nur die eine, klassische Verfahrensweise und dabei hätte man auch bleiben sollen und lediglich die heliozentrische Deutung mehr ausbauen und weiter verfolgen sollen.


2x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 22:39
@Kayla
Zitat von KaylaKayla schrieb: Was um alles in der Welt wollen Menschen denn überhaupt damit anfangen, wenn sie die Botschaft nicht verstehen und nur das hören wollen, was sie sich wünschen ?
Das ist eine gute Frage, deshalb sollte auch jedem, der ein Horoskop erstellt haben möchte, die Frage gestellt werden, was er damit anfangen möchte.

Für mich habe ich die Erfahrung gemacht, das es besser ist, sich entweder selber mit dem Thema zu beschäftigen, oder aber, es von vorneherein bleiben zu lassen.


2x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

10.10.2014 um 22:42
@Idu
Zitat von IduIdu schrieb:Für mich habe ich die Erfahrung gemacht, das es besser ist, sich entweder selber mit dem Thema zu beschäftigen, oder aber, es von vorneherein bleiben zu lassen.
Das ist auch besser so, denn ich möchte nicht dafür garantieren, das mit Horoskoperstellungen immer sachgemäß umgegangen wird und genau deshalb ist Astrologie ja auch in Verruf geraten, sie wurde zum Selbstzweck mißbraucht.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

11.10.2014 um 04:06
Etwas zum Schmunzeln für euch Glaubenden,.. äh sorry, für euch Wissenden:
Astrologin verklagt NASA weil Kometen-Crash ihr Horoskop verzerrt habe

Wie MosNews bereits im April berichtete, wollte die russische Astrologin Marina Bai, das NASA-Weltraumexperiment "Deep Impact", bei dem am 4. Juli 2005 ein Impaktor in den Kometen Tempel-1 einschlug, verbieten lassen, weil solche Aktionen der NASA ihrer Ansicht nach das natürliche Gleichgewicht im Universum stören.
Jetzt hat Bai die NASA auf 300 Millionen US-Dollar Schadensersatz verklagt, weil der Einschlag, die Umlaufbahn des Kometen um die Sonne verändert habe. Die Ephemeriden - Tabellen in denen die Positionen der Gestirne verzeichnet werden, würden nach dem Impakt nicht mehr stimmen. "Das stört meine astrologische Arbeit und verzerrt mein Horoskop", so Bai.

Warum nicht Jupiter verklagen?

Tatsächlich wird sich die Geschwindigkeit des Kometen durch den Einschlag um etwa 0,0001 mm/Sekunde verändern. Dadurch wird Tempel 1 der Sonne um etwa 10 m näher kommen. Die Umlaufzeit des Kometen (derzeit 5,5 Jahre) wird sich letztlich um weniger als eine Sekunde verkürzen. ➤ (The Orbital History of Comet 9P/Tempel 1, JPL/NASA) Das bedeutet, dass durch den Impakt auch keine Gefahr für die Erde besteht, da die Bahnänderung durch den Einschlag viel zu gering ist.

Der Riesenplanet Jupiter, wird im Vergleich dazu im Jahr 2024 den sonnennächsten Bahnpunkt des Kometen um ganze 34 Mio km verschieben. Seit seiner Entdeckung im Jahr 1867 hat sich seine Bahn schon dreimal geändert. Seine Umlaufzeiten schwanken zwischen 5,5 und 6,5 Jahren (1881-1941).
Schuld daran ist Jupiter. Ständig müssen wegen seiner dauernden Bahnstörungen irgendwelche Ephemeriden korrigiert werden und dann beschert er uns auch noch jede Menge Erdbahnkreuzer.
Wir sollten uns das wirklich nicht länger gefallen lassen!
6. Juli 2005

Update: Klage wurde abgewiesen. Anwalt der Klägerin will den Fall nun an den europäischen Gerichtshof für Menschenrechte bringen.





Inder heiratete Hündin

Dem Rat eines Dorf-Astrologen folgend, hat nun ein 33-Jähriger eine Hündin geheiratet, um wieder gesund zu werden. Der Mann hatte vor 15 Jahren zwei Hunde getötet und war danach zeitweise gelähmt. Jetzt hofft er, mit der Heirat seine Tat wiedergutmachen zu können und zu genesen.





Vierjährige Inderin heiratet Straßenköter

Ein vierjähriges Mädchen hat in Indien einen streuenden Hund geheiratet, damit böser Einfluss von ihr abfällt.
Ihr Vater, ein Astrologe, hat ihr zur Hochzeit geraten. Das Mädchen hatte in der Vergangenheit unter mehreren Krankheiten und an Verletzungen gelitten. Der Vater glaube, dass seine Tochter Anju durch den Bund mit dem Hund teuflischen Einflüssen entzogen werde, weil sie dann nicht länger als menschliches Wesen gelte.
Die Trauung fand während einer traditionellen Hindu-Feier statt. Priester vermählten das Mädchen und den Hund im Beisein der Bewohner des Dorfes Mohanpor nördlich von Kalkutta. Die örtlichen Behörden erklärten, für sie sei die "Ehe" nicht gültig, da das Mädchen bei seinen Eltern bleiben würde.
Quellen findet ihr hier: http://diesterne.at/index.php


melden

Glaubt ihr an die Astrologie

11.10.2014 um 15:11
@haekki

Was du da gepostet hast ist keine Astrologie im klasssischen Sinn, sondern reiner Unfug.:)


melden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 07:45
@Kayla
Also doch Astrologie :D
Sorry ;)

@Kayla
@Idu
Zitat von KaylaKayla schrieb:Was um alles in der Welt wollen Menschen denn überhaupt damit anfangen, wenn sie die Botschaft nicht verstehen und nur das hören wollen, was sie sich wünschen ?
Zitat von IduIdu schrieb:Das ist eine gute Frage, deshalb sollte auch jedem, der ein Horoskop erstellt haben möchte, die Frage gestellt werden, was er damit anfangen möchte.

Für mich habe ich die Erfahrung gemacht, das es besser ist, sich entweder selber mit dem Thema zu beschäftigen, oder aber, es von vorneherein bleiben zu lassen.
Zitat von KaylaKayla schrieb:Das ist auch besser so, denn ich möchte nicht dafür garantieren, das mit Horoskoperstellungen immer sachgemäß umgegangen wird und genau deshalb ist Astrologie ja auch in Verruf geraten, sie wurde zum Selbstzweck mißbraucht.
Aber wenn es richtig erstellt wird, uneigennützig, unabhängig und von einem echt professionell Arbeitendem Astrologen, dann kann man danach leben?
Dann kann man auch dessen vorhersagen bzw Tipps annehmen und umsetzen?
Oder bezweifelt ihr das auch?


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 08:33
@Geisonik
Mit den Eseleien der Astrologie und der Astrologen lassen sich Bücher füllen und täglich kommen neue Dummheiten hinzu.
Auf der anderen Seite habe die ganzen Fans dieses Humbugs noch nicht ein Blättchen mit mit tragfähigen Belegen für ihre Spekulationswillkür füllen können.

Nehmen wir mal Winfried Noè, laut Wahrsagercheck einer der bekanntesten deutschen Astrologen überhaupt, konnte in den Sternen nicht nur nicht erblicken, dass seine Frau ihn jahrelang betrog (mit Eso-Jürgen) sondern entblödete sich auch nicht folgendes Schmonzes abzusondern.
“Am schlimmsten ist offenbar die Jungfrau. Star-Astrologe Noé: „Sie will anfangs Liebe und Sex. Wenn sie es einmal geschafft hat, hüpft sie auch gerne in andere Betten. Ihr Geist und ihr Körper können nicht anders.

Größte Vorsicht sei auch bei der Krebs-Frau geboten. Winfried Noé: „Sie sucht wie Eva im Paradies die Versuchung. Dabei will sie auch immer wieder anderen Frauen den Partner ausspannen.”

Mit der Treue nimmt es offenbar auch die Skorpion-Frau nicht so genau. Winfried Noé: „Wenn sie einen Mann haben will, sticht sie mit ihrem giftigen Stachel zu. Egal ob sie in einer Beziehung ist oder nicht.”
Nachzulesen hier http://www.bild.de/unterhaltung/leute/astrologe/winfried-noe-sternzeichen-frauen-17289886.bild.html

Geht man mal für einen Moment (fälschlicherweise) davon aus, dass Noe weiss wovon erspricht, dann geht die Astrologie, davon aus, das ungefähr ein Viertel der Frauen völlig unfähig zu einer Beziehung sind und zwar ganz einfach weil sie in einem der drei von Noe vergewaltigten Tierkreiszeichen geboren wurden.

Nun werden die hier anwesenden Gläubigen bestimmt einwänden Noe, immerhin einer der bekanntesten Astrologen Deutschlands, wäre gar kein wahrer (oder richtiger) Astrologe.
OK.
Dann sollte es allerdings auch möglich sein einwandfrei aufzuzeigen, was die wahre von all den falschen Astrologierichtungen unterscheidet.
Man muss kein Astrologe sein um zu wissen, dass die Gläubigen auch diesmal wieder die Stange reissen werden. :D


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 08:41
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Größte Vorsicht sei auch bei der Krebs-Frau geboten. Winfried Noé: „Sie sucht wie Eva im Paradies die Versuchung. Dabei will sie auch immer wieder anderen Frauen den Partner ausspannen.”
Oh mist.
Ich glaub da mach ich lieber gleich mal Schluss, bevor ich der Dumme bin...


melden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 13:16
@Zyklotrop
@Geisonik
Das hatte ja auch FF schon beschrieben:

http://scienceblogs.de/astrodicticum-simplex/2011/08/06/wie-erkennt-man-einen-seriosen-astrologen/
es sind immer die anderen, die unseriös sind.



melden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 14:35
@Geisonik
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Aber wenn es richtig erstellt wird, uneigennützig, unabhängig und von einem echt professionell Arbeitendem Astrologen, dann kann man danach leben?
Dann kann man zumindest erkennen, in welchen Lebensbereichen eventuelle Risiken bestehen könnten.

Die umfangreichen Erfahrungen in der medizinischen Astrologie zeigen Wege auf.

Hier mal ein Zitat aus dem pdf von Johannes Vehlow

Zumindest mit ebensoviel Genauigkeit und Zuverlässigkeit
arbeitet die Astrologie. Wenn z. B. im Horoskop eines Menschen
ein schlecht aspektierter Saturn im Tierkreiszeichen
Krebs gefunden wird, so zeigt er eine Disposition zu
Magenstörungen und Verdauungsbeschwerden an. So lehrt die
Astrologie. Hierbei ist doch jedermann in der Lage, es nachzuprüfen.
Zeigt es sich, daß bei etwa 100 Horoskopen ein so
gestellter Saturn (natürlich ohne abschwächende Konstellationen)
vorgefunden wird, und man in allen Fällen Magenleiden
bei den Horoskopeignern feststellen kann, so ist das
doch wohl der exakteste Beweis für die Richtigkeit
astrologischer Behauptungen. Das ist weder Theorie noch
Hypothese, sondern uraltes, begründetes und kontrollierbares
Wissen! Es wurde hier nur als Beispiel inbezug auf die
Krankheitsdispositionen angeführt.

Bd. 1 Seite 132

dieses Wissen wird natürlich in den Bildzeitungsberichten nicht erwähnt, weil bei den Pseudoastrologen und Kritikern sehr gerne entweder übersehen, oder einfach ingnoriert.

Ein weiter Punkt ist auch noch folgender:

Der grobe Teil der Astrologie ist die Astronomie mit dem
Horoskopaufriß als graphischem Ausdruck der astronomischen
Berechnungen und Feststellungen.
Der feinere, subtilere Teil der Astrologie, der zugleich der
eigentlich belebende und beseelende ist, kann nicht ausschließlich
nur mit dem Verstande erfaßt werden, sondern
hierzu sind ebenso nötig: Intuition, Inspiration, Gottes- und
Naturerkenntnis, sowie ethische und moralische Vorbereitungen.

Bd. 1 Seite 134
Alle Bücher als pdf für den Interessierten sind hier zu finden:

http://www.astrologie-chirologie.com/astrologie_2.html

Wer also ohne ethische und moralische Vorbereitung mit der Astrologie in Verbindung treten will, der ist auf dem Holzweg.
Ganauso wie derjenige, der einen Fachbereich kritisiert ohne grundlegende Kenntnisse.
Der kommt einem Blinden gleich, der dem Maler die Farben erklären möchte; oder auch dem Tauben, der die Musik beschreiben will.


melden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 14:42
@Idu
Warum gibts denn keine Studien dazu?
Vehlow postuliert doch Genauigkeit und Zuverlässigkeit. Wieso konnte das bisher niemand untermauern?


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 14:44
Daran interessiert mich wer die befragten sind, glauben sie selbst oder nicht?
Und die nächste Frage wäre dann ob man sie gefragt hat ob sie Magenprobleme haben oder ob man sie gefragt hat ob sie irgendwelche Beschwerden haben und die dann gesagt haben das sie Magenprobleme haben.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 14:58
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Warum gibts denn keine Studien dazu?
Woher willst du den Wissen, das es da keine Studien gibt?
Er schreibt doch, das es nachprüfbar ist!

Wäre doch mal für die Kritiker eine Herausforderung.

@Geisonik
Zitat von GeisonikGeisonik schrieb:Daran interessiert mich wer die befragten sind, glauben sie selbst oder nicht?
Hier geht es nicht um Umfragen, sondern um Krankheitsbilder und die entsprechenden Aspekte in den jeweiligen Horoskopen derjenigen, die dieses Krankheitsbild aufweisen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 15:02
@Idu
Zitat von IduIdu schrieb:Woher willst du den Wissen, das es da keine Studien gibt?
Er schreibt doch, das es nachprüfbar ist!

Wäre doch mal für die Kritiker eine Herausforderung.
Wenn es welche gäben würde hätten du oder Kayla sie doch gewiss verlinkt.
Wir reden hier doch über den Gral der Astrologie, den Nachweis, dass eben doch nicht alles Humbug ist.
Falls dir also vernünftige Studien bekannt sind und du sie nur aus Bescheidenheit nicht so in den Vordergrund rücken wolltest, jetzt ist ein guter Zeitpunkt das nachzuholen.


1x zitiertmelden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 15:07
@Zyklotrop
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Falls dir also vernünftige Studien bekannt sind und du sie nur aus Bescheidenheit nicht so in den Vordergrund rücken wolltest, jetzt ist ein guter Zeitpunkt das nachzuholen.
Die entsprechenden Hinweise haben wir doch schon erwähnt.
Der Max Prantl, den ich dir zum lesen empfahl, berichtet auch darüber.

Mir persönlich sind da zur Zeit nur die Berichte bekannt, die wir schon hatten.

Aber die Herausforderung an die Kritiker ist ja nun mal gegeben.
Nur eigene Erfahrungen machen schlau.

Wäre doch sicher für dich als Mediziner ein leichtes, einmal die Krankheitsbilder von 100 Patienten mit den entsprechenden Aspekten in den Horoskopen zu vergleichen.


melden

Glaubt ihr an die Astrologie

13.10.2014 um 15:11
@Idu
Dazu müsste ja wenigstens mal ein Anhalt dafür vorhanden sein, dass Astrologie mehr ist als Humbug.
Soviel sollten tausende Astrologen in Jahrhunderten doch wohl auf die Beines stellen können.
Haben sie aber nicht geschafft.

Edit:
Andere Vorgehensweise:
Wenn ich dir die Geburtsdaten von 5 Personen gebe, kannst du mittels Astrologie herauszufinden wer an einem Nierenzellkarzinom verstorben ist?


1x zitiertmelden