Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Ego wird schlechtgeredet!

94 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Problem, Egoismus, EGO, Altruismus
Satansdrache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 00:47
Hallo Allmystery-Mitglieder,

Ist euch schon mal aufgefallen, dass fast alle Religionen mehr oder weniger sagen, das Ego bzw. das Selbst sei "falsch", "schlecht", mache uns "schwach" usw. und um Gott, den Göttern, der göttlichen Energie etc. näherkommen zu können und ein besserer, glücklicherer Mensch zu werden, müsse man altruistisch sein, auf die anderen schauen oder sogar "mit dem gesamten Universum eins werden".

Ich glaube, zu viel Egoismus oder Altruismus ist schädlich. Aber wieso stellen die meisten Religionen das Ego als "das Böse" dar und verherrlichen den Altruismus?

Ich kann das nicht so ganz verstehen und würde mich über Antworten von euch freuen.


melden
Anzeige
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 00:52
Wir können nicht "mit Allem Eins werden" da wir Menschen immer Sünden begehen. Keiner von uns kann en "perfekter Mensch" sein weil es einfach an unserer Natur liegt. Und deshalb glauben wir Gläubige dass Jesus unser Erlöser ist der uns zu dem Vater(Gott) bringt denn Jesus hat sich für unsere Sünden geopfert und somit kommen wir nur durch Jesus zum Gott. So sieht es bei uns Gläubigen aus.


melden

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:00
@Satansdrache

Bevor ich überhaupt kapiert habe was mit dieser ominösen Egoauflösung gemeint ist kam mir das genauso spanisch vor wie Dir, konnte überhaupt nichts damit anfangen.

Mittlerweile weiß ich ungefähr was damit gemeint ist, weil es mir selbst passiert ist.
Ego-Tod und Identitätsverlust
Psychologisch gesehen sind Erfahrungen im Zusammenhang mit dem sogenannten Ego-Tod, der in allen längeren spirituellen Entwicklungsprozessen eine Rolle spielt, besonders kritisch und angsterzeugend. Zu dieser Entwicklung, die eine Auflösung der Identifizierung mit den eigenen Ich-Struktu­ren bedeutet, schreibt der Psychologe und Transformationslehrer A.H. Almaas: Dieser Prozess "ist im Transformationspro­zess der Schwierigste, da er von uns verlangt, einen Teil der eigenen Identität los­zulassen, und dieses Aufgeben kann als Auflösung, als Desintegration, als Fragmen­tierung oder als Gefühl Auseinanderzufallen erlebt werden. Dieser Wendepunkt kann sehr schmerzhaft und beängstigend sein, weil das alte Identitätsgefühl zerbröselt und ab­fällt, ohne dass man weiß, was – oder ob überhaupt etwas – an seine Stelle treten wird." (S. 43)
Jack Kornfield, ein zeitgenössischer buddhistischer Lehrer der Vipassana Einsichts-Meditation und Psychologe benennt das so: "Alle spirituellen Entwicklungsprozesse ... haben immer mit einem Loslassen unserer alten Identität und der Wiedergeburt in Form eines neuen Selbstgefühls zu tun." Er bezeichnet diesen Prozess als allumfassend: "er bezieht unser ganzes Sein mit ein. Nachdem wir unsere spirituelle Identität verlassen haben, führt uns die Meditation durch die völlige Auflösung unseres Selbstgefühls, durch eine so >tiefe Nacht< wie der Tod selbst" (S.186) Und später: "Dieser Prozess von Tod und Wiedergeburt kann sich in jedem denkbaren Zeitraum vollziehen" (S. 191).
Nach Robert Kegan, Universitätsprofessor und Erforscher von Entwicklungsprozessen im Erwachsenenalter, kann sich (meist in der zweiten Lebenshälfte), das persönliche Ich-Erleben von einer als individuell empfundenen Identität zu einer über-individuellen Identitätserfahrung umwandeln. In diesem Transformations-(Umformungs-)prozess tritt immer vorübergehend ein Bedeutungsvakuum (Übergangsstadium) auf. Er erklärt das dadurch, dass die alten Bedeutungszusammenhänge erst auseinanderfallen müssen, bevor neue entstehen können.
@Venom
Venom schrieb:somit kommen wir nur durch Jesus zum Gott.
Wenn Du den kleinen Jesus in Dir endeckst, sein (Christi)Bewusstsein in Dir erwacht kommst Du aufjedenfall zu Gott und das schon zu Lebzeiten

@Koman kann das immer so schön beschreiebn :lv:

Das ist mit jedem Glauben möglich, das ist der Grundgedanke bei jeder Religion, sich zu Lebzeiten mit dem Göttlichen zu verbinden, nur ist das irgendwie bei der Auslegung der mod. Religionen total auf der Strecke geblieben.

Ob Du Dich nun Jesus oder Buddha oder sonst wem annimmst, das Ziel ist immer das selber nur jeder Weg sieht halt anders aus.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:06
@cucharadita
Wenn ich nur wüsste wie ich Jesus finden soll mit all den Problemen und Sorgen die ich im Alltag habe.


melden

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:14
@Venom

Also mich hat er von allein gefunden, gesucht habe ich nicht wirklich.

Es ist ja auch die Frage wie Du mit Deinen Alltagssorgen und Problemen umgehst, wie Du über sie denkst, wie Du über Dich denkst.
Ist 96 Dein Geburtsjahr?
Wenn ja, schau Du bist noch so jung und wenn ich Dich richtig verstehe sucht Du ja auch einen ganzen Sinn hinter allem, oder?
Wenn ja, dann wird es auch irgendwann zu Dir kommen, ist halt die Frage wie Du vorgehen möchtest, bei mir war es punkrock und Drogen, hab mir da echt nen harten Weg ausgesucht und gelitten ohne Ende, erwachen ist manchmal sehr schmerzhaft.

Hatte letztens ein paar Punkte aufgeschrieben die einem Gott und sich selber näher bringen, vielleicht kannst Du damit was anfangen.

Gott = Liebe

-behandle jedes Tier, jede Pflanze, jedes von Natur und Mensch Geschaffene wie einen Teil von Dir, liebevoll wie einen Freund, sie werden es Dir 1000fach Danken

- sei mit Deinen Gedanken immer genau bei dem was Du tust, wenn Du Geschirr wäscht tue nur das, denke an nichts, außer das Geschirr schön sauber zubekommen oder wenn Du jemandem zuhörst, lausche nur seinen Worten, denke nichts, lass ihn reden...

- richte Deinen Blick und Deine Handlungen wohlwollend auf alles und jeden, sei urteilsfrei, gebe jedem die Chance das beste aus sich rauszuholen und das jeden tag aufs Neue.
Lass jeden so sein wie er ist

- sei zornig und wütend, dann lass los, vergebe Dir und den anderen und finde in die Liebe zurück

-Behandle Dich und Deinen Körper mit so viel Liebe wie es möglich ist

-......(Bitte ausfüllen!)

Das bedarf viel Übung, das macht man nicht mal einfach so!


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:15
@Satansdrache
Satansdrache schrieb:oder sogar "mit dem gesamten Universum eins werden".
Weil die Menschen, die das damals sagten/schrieben, nicht die leiseste Ahnung davon hatte, wie groß das Universum ist. Auch wußten sie nicht, das die Sterne da oben ganze Galaxien sind, die ebenfalls Leben (evtl. humanoide Formen) enthalten können. Deren Welt sich vielleicht ganz anders entwickelt (z.B. ohne Götterglauben).

Von daher hatten die damaligen Menschen nur die kurzsichtige Sichtweise auf die Erde bezogen. Heute - im 21. Jh. - sind wir da schon viel aufgeklärter und haben eigentlich keine Götter mehr nötig, da sie in früheren Zeiten halt nur Lückenbüßer für Phänomene darstellten, die sie sich SO nicht erklären konnten.

Je aufgeklärter die Menschen wurden, desto mehr Götter sind weggefallen. Zum Beispiel glaubten die Menschen, das Thor das Donnern verursacht, in dem er seinen Wagen über das Himmelsgewölbe zog. Heute glaubt wohl Niemand mehr an Thor, da wir wissen, wie der Donner entsteht. Und auch an den christlichen Gott wird früher oder später niemand mehr glauben.

Von daher sind diese (als heilig deklarierte) Schriften längst überholt und entsprechen längst nicht mehr dem, was wir heute über unsere Umwelt und unsere Persönlichkeit wissen.


melden

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:22
@Satansdrache

Mich würde interessieren ob Du Dich der These von Micha anschließt?
Micha007 schrieb:Heute - im 21. Jh. - sind wir da schon viel aufgeklärter und haben eigentlich keine Götter mehr nötig, da sie in früheren Zeiten halt nur Lückenbüßer für Phänomene darstellten, die sie sich SO nicht erklären konnten.
So habe ich als junger Mensch auch gedacht, jetzt haben wir die Wissenschaft und brauchen an nichts mehr glauben.
Ein gefährlicher Trugschluß, denn trennst Du Dich vom geist Gottes, bleibt oft nur Verwirrung und Verbitterung über. Verbindest Du Dich wieder mit ihm wird er Dir Sinn schenken und Dich aufleben lassen.
Satansdrache schrieb:oder sogar "mit dem gesamten Universum eins werden".
Sich zumindestens wieder mit ihm verbinden, so wie es früher war, dieses sich getrennt von allem betrachten macht unglücklich.
Es ist möglich diese Verbundenheit mit Allem wieder zu erfahren.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:22
@Micha007
Micha007 schrieb:Und auch an den christlichen Gott wird früher oder später niemand mehr glauben.
Nicht böse sein aber woher willst du das wissen? Ihr Atheisten könnt manchmal ganz egoistisch sein mit euren Behauptungen. Lasst uns Gläubigen einfach in Frieden und hört auf uns wegen unserem Glauben zu verurteilen.


melden

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:32
@Micha007

An den BibelGott vieleicht nicht, aber an den christlichen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:35
@cucharadita
cucharadita schrieb:Ein gefährlicher Trugschluß, denn trennst Du Dich vom geist Gottes, bleibt oft nur Verwirrung und Verbitterung über.
Och, wenn ich mir da so andere Länder ansehe, die keinen christlichen Glauben haben oder gar nicht gläubig sind, so herrscht dort weniger Krieg und Unmut als in streng "gläubigen" Ländern (Stichworte: Afghanistan/Irak, Gazastreifen).
cucharadita schrieb:Verbindest Du Dich wieder mit ihm wird er Dir Sinn schenken und Dich aufleben lassen.
Seit vielen Jahrzehnten lebe ich schon ohne einen Glauben und werden von meinen Mitbürgern immer als freundlich, zuvorkommend und hilfsbereit wahrgenommen. An ein Fehlen an Glauben kann es also nicht liegen, das ich so wahrgenommen werde.


@Venom
Venom schrieb:Nicht böse sein aber woher willst du das wissen?
Weil es die logische Konsequenz ist, betrachtet man den geschichtlichen Lauf der Götter.


@cucharadita
cucharadita schrieb:An den BibelGott vieleicht nicht, aber an den christlichen.
Welchen Unterschied macht die Herkunft, wenn es sich eh um eine Fantasiegestalt handelt?


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:35
Venom schrieb:Ihr Atheisten könnt manchmal ganz egoistisch sein mit euren Behauptungen. Lasst uns Gläubigen einfach in Frieden und hört auf uns wegen unserem Glauben zu verurteilen.
Hier wird niemand wegen seinem Glauben an Jesus verurteilt. Persönlich kann ich euch nur Unverständnis entgegenbringen. Wenn das alles aber dann doch zu viel für dich ist, dann bist du hier falsch. Ggf mache eine Gruppe auf wo nur Auserwählte zu Wort kommen dürfen.


melden

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:44
@Micha007
Micha007 schrieb:Welchen Unterschied macht die Herkunft, wenn es sich eh um eine Fantasiegestalt handelt?
Da jegliche gemeinsame Basis fehlt, erübrigt sich für mich eine weitere Diskussion mit Dir hier.

Egal woran die Menschen glauben, wie ihr/ihre Götter heissen, ob sie einer Religion angehören oder nicht, es steht die "eine Kraft" dahinter.

Und genau das erkennen immer mehr Menschen, auch wenn euer eins das nicht wahrnehmen mag und will.
Dier wird niemand wegen seinem Glauben an Jesus verurteilt. Persönlich kann ich euch nur Unverständnis entgegenbringen. Wenn das alles aber dann doch zu viel für dich ist, dann bist du hier falsch. Ggf mache eine Gruppe auf wo nur Auserwählte zu Wort kommen dürfen
Och nö, bitte nicht wieder die Leier.
Wir wollen einfach einen respektvollen Umgang.
Wir sind hier in Religion und Spiritualität, das setzt für viele die hier schreiben, den Glauben an etwas vorraus und man ist dann einfach verwundert und irgendwann auch extrem genervt wenn solche aussagen kommen, wie die von Dir oder der Fantasiegestalt.

Weil wir Gläubigen dann überhaupt nicht zum Zuge kommen und auf PNs zurück greifen müssen und das ist echt nicht Sinn der Sache uns aus dem Spiriforum von Ungläubigen vertreiben zu lassen.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:46
@Venom
Venom schrieb:Ihr Atheisten könnt manchmal ganz egoistisch sein mit euren Behauptungen
Wo habe ich denn eine Behauptung aufgestellt?

Es war für Dich anscheinend nicht so schlimm, als ich erzählte, daß der Glaube an den Donnergott Thor nicht mehr vorhanden ist, weil wir nun wissen, wie der Donner entsteht.
Es scheint aber (für Dich) eine Beleidigung zu sein, das ich dargelegt habe, das früher oder später auch der christliche Gott wegfallen wird, eben weil wir wieder was dazu gelernt haben und uns einiges besser erklären können, was diesen Gott nicht benötigt.

Was ist so schlimm am Fortschritt?
Hätten sich Menschen wie Unsereins nicht durchgesetzt, hättest Du heute nicht mal ein eine Wohnung mit fließend Wasser für die Klospülung, (ganz zu schweigen von TV, PV oder iPhone) so sieht's doch aus.


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:47
@cucharadita
cucharadita schrieb:Och nö, bitte nicht wieder die Leier.
Und die Bibel ist eine 2.800 Jahre alte Leier ............


melden
Satansdrache
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:47
@cucharadita

Der Götterglaube von früherer Zeit war anders als heute. Heute weiß eigentlich jeder, dass der Donner und viele andere naturwissenschaftliche Phänomene nicht von den Göttern kommen.

Warum "brauchen" wir dann aber noch die Götter?
Die meisten Menschen spüren einfach, dass da draußen noch irgendwas ist, und seien es Aliens. Erich von Däniken glaubt sogar, dass die alten Götter in Wirklichkeit Aliens waren, und ich find seine Theorie nicht mal blöd.

Ich vergleich das manchmal mit der Entwicklung von Computerspielen in meinem Kopf:

Die Götter sind Grafiker, Programmierer usw. und haben mit einer "göttlichen" Game Engine ein Spiel programmiert. Das Universum ist die Spielumgebung, die Naturgesetze sind die Programmcodes und wir Menschen bzw. die Seelen überhaupt, sind Dateien, in denen sehr viele, spezielle Programmcodes "verpackt" sind. Manchmal erweitere ich meinen Vergleich noch damit, dass die Götter mit uns spielen: Ihr Spiel ist ein Massive Multiplayer, sie suchen sich ein paar ihrer Geschöpfe bzw. Dateien aus und arbeiten, während die Dateien "aktiv" sind, d.h. während die Geschöpfe leben, an einer Weiterentwicklung ihrer Geschöpfe. Ich hab mir sogar gedacht, dass die Seelen verschiedene Dateiendungen haben, je nachdem, welcher Gott sie ausgesucht hat.

Beispiele:
Für mich: "Satansdrache.sat", weil Satan mein Gott ist,
Für dich: "Cucharadita.chr", weil Jesus dein Gott ist,
Für den Dalai Lama: "Dalai_Lama.budh", weil Buddha sein Gott ist.

Das klingt jetzt alles ziemlich weit hergeholt, und das ist es auch. Aber ich verwende diese Gedanken gerne als Vergleich, um dieses wunderbare, äußerst rätselhafte, faszinierend komplexe Universum mit etwas Alltäglichen vergleichen zu können.

Außerdem: Bewiesen ist an meinem Vergleich rein gar nichts, aber wer weiß schon alles über das Universum und die Götter?


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:48
@Micha007
Damit willst du sagen dass der Glaube an Gott verschwinden wird obwohl das nicht stimmt. Das kann niemand wissen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:50
Micha007 schrieb:Was ist so schlimm am Fortschritt?
Sie könnten sich an nichts mehr festhalten und müssten alleine laufen. Sprich, es ist die Angst.


melden
Venom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:51
@pokpok
Und spätestens dann wenn es zu einem Flugzeugabsturz kommt betten die Atheisten den Gott an...


melden
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:53
@cucharadita
cucharadita schrieb:Und genau das erkennen immer mehr Menschen,
Ein guter Christ sollte aber nicht lügen und Du lügst hier ganz offensichtlich!!!
Im ersten Halbjahr 2014 gab es noch nie so viel Kirchenaustritte wie jemal davor.


melden
Anzeige
Micha007
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Ego wird schlechtgeredet!

06.09.2014 um 01:55
@Venom
Venom schrieb:Damit willst du sagen dass der Glaube an Gott verschwinden wird obwohl das nicht stimmt. Das kann niemand wissen.
Kann Niemand wissen, das ist richtig, ist aber - wie gesagt - die logische Konsequenz.


melden
285 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt