Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wo hat sich Gott versteckt?

3.142 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wo hat sich Gott versteckt?

27.05.2021 um 22:50
Zitat von LeiseWorteLeiseWorte schrieb:Ich denke, dass Gott sich ganz in deiner Nähe versteckt hält. Je intensiver du Ihn sucht, umso größer die Wahrscheinlichkeit, dass du ihn auch finden wirst!
Welcher von all den tausenden Göttern? :D


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.05.2021 um 06:41
(konnte den obigen post schon nach kurzer zeit nicht mehr bearbeiten, daher folgt ein doppelpost mit verbesserungen)

vorab, ich möchte nicht auf eine simulationstheorie hinaus oder behaupten wir leben in einer matrix. genausowenig will ich darauf hinaus, ob "gott" existiert oder nicht... es ist ein gedankenspiel, um eine bestimmte _perspektive_ auf die frage zu beleuchten:

auf einem hochleistungs-quanten-computer der zukunft läuft minecraft 5.0
die neueste version zeichnet sich vor allem durch die hervorragende ki und simulation physikalischenr gesetze aus, die es ermöglichen, daß das "gameplay" nicht strikt voregeben werden muss, sondern sich aus den kombinierbaren mechaniken und gesetzen "ergibt". die npc's zeigen individualität und charakter - sie unterscheiden sich teilweise stark voneinander und treffen (daran angepasst) täglich ihre "eigenen" entscheidungen. einer dieser npc's heißt jan. jan gehört zu der "nachdenklicheren sorte" und fragt sich eines tages, wie groß seine realität eigentlich ist und was am ende des universums wartet? im internet und in bibliotheken sucht er nach wissenschaftlichen artikeln, videos und fachliteratur und lernt immer mehr über die errungenschaften und erkenntnisse anderer intelligenter npc's kennen: wie die naturgesetze (scheinbar) funktionieren, das die welt ein würfel ist, das die welt um einen noch größeren würfel namens "sonne" kreist und diese wiederum ihr eigenes system aus planeten hat, das irgendwie dafür sorgt, das die erde genau an der "richtigen" position steht, um nicht zu nah und nicht zu weit weg zu sein, ermöglicht durch etwas, das man gravitation nennt.
"richtig" ist im grunde der falsche ausdruck, letztlich "ermöglicht" dieses system erst das leben auf dem planeten, denn von einem "gott", der das system auf genau diese weise geschaffen hat, damit leben "by design" entsteht, fehlt jede spur. auch in die "tiefe" sind die wissenschaftler gegangen und haben letztlich sogenannte "pixel" entdeckt - die kleinste einheit, aus denen voxel und letztendlich _alles_ zusammengebaut ist. es gibt verschiedene pixel und voxel und je nach zusammensetzung kommen dabei die unterschiedlichsten "dinge" mit verschiedensten eigenschaften (und regeln) heraus. aber nirgendwo finden sich erkenntnisse dazu, was sich am ende des universums befindet... hypothesen, ja, zuhauf sogar, einige "seriös" und andere weniger. wenns nach jan geht, so erscheint ihm die these, das alles durch zufall entstanden ist am seriösesten (die sogenannte "urflackern"-theorie, nach der das universum, aus dem nichts, plötzlich aufflackerte) und das es aufgrund der "renderinggeschwindigkeit" (3.000.000 voxel/s) unmöglich ist, über einen bestimmten punkt im universum hinweg zu "sehen".
das jans "realität" auf einer völlig anderen "ebene" stattfindet, ist ihm natürlich nicht bewusst, wo die pixel ihre "regeln" eigentlich hernehmen und wie diese erzeugt werden.
das auf einer ganz anderen ebene ein system aus transistoren, schaltkreisen, platinen, kabeln, etc die simulation am laufen hält und stetig neu berechnet, findet absolut außerhalb von jans wahrnehmung statt, der in der "software" "gefangen" ist - die selbst auf einem betriebssystem läuft, das die interaktion zwischen "spiel" und "computer", die übersetzung und steuerung, wechselwirkend übernimmt.
potenziell wirft dies natürlich noch weitere fragen auf, z.B. wer hat die software entwickelt und wer hat den computer gebaut, aber die tatsache das jan der unendlichkeit des spiels bzw der software nicht entfliehen kann, weil er selbst teil dessen ist, und diese als "absolut" wahrnimmt (von seiner perspektive aus), verhindert, das er die "vollständige architektur" begreifen kann...


ist "gott" der architekt des computers? für jan vielleicht schon, da er die "regeln gemacht hat", aber im grunde müssen wir an dieser stelle nachhaken: wo kommt dieser "gott" her und was bedeutet "allmacht" in diesem sinne? ist der hochleistungs-quanten-computer, auf dem minecraft 5.0 läuft, das "perfekte design", das seine "allmacht" bestätigt oder ist es lediglich eine "maschine", deren archtitektur selbst an regeln gebunden ist, an die sich "gott" in seiner "realitäts-ebene" halten musste, damit seine software letztlich lauffähig ist (was seine "allmacht" stark relativieren würde)?


selbstverständlich finden sich auf solche fragen, jetzt mal weg vom gedankenspiel, keine antworten, sondern nur meinungen... und man könnte mit fug und recht behaupten, das dies müßig wäre, vor dem hintergrund, das solche überlegungen letztlich keine "handfesten" probleme lösen. unabhängig davon, inwieweit sich dieses gedankenspiel auf unsere realität übertragen lässt (das weiß ich nicht und werde es wohl auch nie), macht es (für mich) zumindest eines deutlich: letztlich weiß keiner der npc's "was wirklich abgeht" und im grunde genommen liegt _jeder_ falsch, daher ist jeder streit/konflikt in bezug auf dieses thema überflüssig, egal wie "überzeugt" jeder von seiner meinung ist - letztlich sind wir alle ahnungslos, egal ob "gläubig" oder "ungläubig". beide parteien liegen (wahrscheinlich) falsch.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

28.05.2021 um 13:45
Gott braucht sich nicht zu verstecken weil es ihn gar nicht gibt!


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

09.06.2021 um 13:15
Zitat von UnikUnik schrieb am 27.05.2021:Warum ihn finden wollen oder müssen. Warum kann er sich nicht einfach zeigen? Warum versteckt er sich denn?
In welcher Form soll "Gott" sich dir denn zeigen?
Egal wie Gott sich dir zeigen würde, du würdest ihn immer auf das reduzieren wozu du ihn zu sehen fähig bist.
Was lässt dich annehmen, dass Gott sich jemals versteckt hat?
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb am 28.05.2021:anwesend
Gott braucht sich nicht zu verstecken weil es ihn gar nicht gibt!
Gott kann sich nicht verstecken, weil er in allem und alles vorhanden ist.


2x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

09.06.2021 um 13:47
@OstapBender

Du redest aber von einem gänzlich anderem "Gott" Konzept als zB die sogenannten Hl Schriften. In denen wird Gott sehr wohl als personifiziertes Wesen, inklusive menschlicher Nachkommen, dargestellt. Also, als ein Gott, der demnach durchaus zu sehen sein müsste, und zwar als er selbst. Nicht als Konzept.

Und die Gott-Konzept Idee ist gar nicht zu belegen, da hier ja "Gott" einfach nur ein anderes Wort für zB "Leben" oder "Existenz" oder "Manifestation", etc wäre. Ein Gott, von dem nichts erwartet wird, der aber auch nichts befiehlt, der sich aber null von anderen Begriffen dieser Art unterscheidet.

Nur ist das, wie gesagt, nicht jener Gott, der in den abrahamistischen Religionen und somit hierzulande generell gemeint ist. Der macht ja Vorschriften, droht mit Ewigem Leiden für Ungläubige und verspricht seinen Fans Paradiese.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

09.06.2021 um 14:00
@off-peak
Die Idee, das Gott sich in seiner Schöpfung offenbart gibt es ja bei den Christen, das kommt dem zumindest sehr nahe. Muss also kein entweder / oder sein.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

09.06.2021 um 14:08
@paxito

Aber Jesus soll ein Geschöpf aus Fleisch und Blut sein. Also, eigentlich kaum zu übersehen.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

09.06.2021 um 21:49
Zitat von OstapBenderOstapBender schrieb:Gott kann sich nicht verstecken, weil er in allem und alles vorhanden ist.
Ich habe soeben in meine Keksdose geschaut -- leer. ​🤔

(scnr)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

10.06.2021 um 08:31
@OstapBender
Zitat von OstapBenderOstapBender schrieb:In welcher Form soll "Gott" sich dir denn zeigen?
Gott könnte sich a la Vogonen in ‘Per Anhalter durch die Galaxis’ bemerkbar machen.
Also alle Oberflächen zu Lautsprechern machen und dann weltweit verkünden das es ihn gibt.

Aber falls es einen Gott gibt, dann würde der schon wissen was jeden einzelnen Menschen überzeugen würde das er sich nicht versteckt.
Zitat von OstapBenderOstapBender schrieb:Was lässt dich annehmen, dass Gott sich jemals versteckt hat?
Gott verhält sich nicht nur wie ein versteckter Gott, sondern wie ein Gott der gar nicht existiert.
Er hat sich also nicht versteckt, es gibt keinen Hinweis darauf das es ihn gibt.
Zitat von OstapBenderOstapBender schrieb:Gott kann sich nicht verstecken, weil er in allem und alles vorhanden ist.
Wenn Gott in allem ist und alles ist, dann ist er genau so versteckt. Denn dann gibt es nichts was nicht Gott ist.
Es gibt also nichts womit man diesen Gott von etwas was nicht Gott ist unterscheiden kann.
Wieder kann man also Gott nicht entdecken, er ist noch genauso versteckt.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

10.06.2021 um 09:24
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Wenn Gott in allem ist und alles ist, dann ist er genau so versteckt. Denn dann gibt es nichts was nicht Gott ist.
Es gibt also nichts womit man diesen Gott von etwas was nicht Gott ist unterscheiden kann.
Wenn du in einem Traum dir eine Welt erschaffst, dann ist alles darin aus, durch und von dir. Du als Individuum bist aber trotzdem darin enthalten und unterscheidest dich von deinen Kreationen.
Das eine, sofern es Gott gibt, muss also nicht zwangsweise das Andere ausschließen.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

10.06.2021 um 17:45
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Du als Individuum bist aber trotzdem darin enthalten und unterscheidest dich von deinen Kreationen.
Das eine, sofern es Gott gibt, muss also nicht zwangsweise das Andere ausschließen.
In dem von mir zitierten ist aber Gott alles, also gibt es nichts was nicht Gott ist.
Wie soll man also Gott entdecken?
Es ist ja schon alles Gott.
Die Aussage Selber ist ja schon absurd, das ja alles Gott ist, denn dies kann man dann nicht herausfinden, da kein Kontrast.

In deinem Traum Beispiel gibt es einen unterschied im von mir zitierten nicht.


2x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

10.06.2021 um 18:58
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:Es ist ja schon alles Gott.
Ich finde es immer wieder total lustig! Da man nichts erklären kann was es gar nicht gibt, wird dann immer flugs behauptet, Gott sei eben überall und oder in Allem oder in Jedem. Das ist ein derartiger Unsinn, dass man nicht weis, ob man weinen oder lachen soll. Man kann aber wirklich nur den Kopf schütteln und sich seinen Teil denken.


2x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

10.06.2021 um 20:06
Zitat von Snowman_oneSnowman_one schrieb:In deinem Traum Beispiel gibt es einen unterschied im von mir zitierten nicht.
Ja der Unterschied liegt darin, dass in meinem Beispiel noch dazu eine Entität vorhanden ist. Aber wenn eine Person in deinem Traum sagen würde, alles was ist, alles was ihn umgibt usw, sei Snowman_one, dann hätte diese Person nicht ganz unrecht. Da ja alles von dir erträumt wäre.
Diese Person könnte zwar niemals Snowman_one vollumfänglich entdecken/begreifen, aber sie könnte durch dass was sie umgibt, als auch durch sich selbst, etwas über Snowman_one entdecken/sich bewusst machen. Natürlich sofern du ihr die Möglichkeiten dafür gegeben hättest.

Klar wenn jetzt jemand sagt, alles ist Gott ohne eigenständige Entität, dann wäre es eigentlich unsinnig weil wir dafür schon völlig ausreichend den Begriff des Universums haben.
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Das ist ein derartiger Unsinn, dass man nicht weis, ob man weinen oder lachen soll. Man kann aber wirklich nur den Kopf schütteln und sich seinen Teil denken.
Naja wir reden über Glauben. Vorstellungen. Meinungen.
Das Problem ist meist dort wo jemand behauptet, es sei unumstößlich tatsächlich so, obwohl dieser nur Worte von anderen Menschen anhängt oder schlicht seinen eigenen Gedanken mehr Raum gibt.
Dabei macht deine Aussage keinen wirklichen Unterschied, welche das tatsächlich Gegebene beschreiben will, ohne vollumfängliches Wissen über das Tatsächliche ehrlicherweise zu haben.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

11.06.2021 um 03:02
Zitat von FlitzschnitzelFlitzschnitzel schrieb:Klar wenn jetzt jemand sagt, alles ist Gott ohne eigenständige Entität, dann wäre es eigentlich unsinnig weil wir dafür schon völlig ausreichend den Begriff des Universums haben.
Wer ist wir? Und wo ist das? Wem reicht was? In dem "Universum" ist nichts von dem, was dir teuer ist. Noch müsste es sich dazu herablassen.

A man said to the universe:
“Sir, I exist!”
“However,” replied the universe,
“The fact has not created in me
A sense of obligation.”



Baba hat gesagt, der einzige Ort an dem du Gott findest ist in deinem Herzen. Aber Gott ist auch schüchtern, und scheu gegenüber Fremden und dein Herz ist voller Fremder. Das ist alles, was nicht Gott ist. Sind Ängste, Wünsche, Ansprüche, Erwartungen, sind Sehnsüchte, Bindungen, Glauben, ja sogar Erinnerungen, und die eine große Leere. Das alles in seiner Begrenztheit und Falschheit ist Gott fremd und dein Herz so voll davon, dass du ihn an seinem eigenen Platz nicht mehr wiederfindest. Er versteckt sich nicht, er wurde verschüttet. Verkannt. Versteckt sich nicht mehr als sich Wasser versteckt, in dem ein Verdurstender watet und verzweifelt nach Goldstücken sucht, um sich zu Trinken zu kaufen. Versteckt sich nicht mehr als jemand im Supermarkt, dem du mit deinem reichlich gefüllten Wagen freundlich einzuholen gedenkst, weil dir auf dem Boden eine Mehlspur in's Auge fiel. Und dabei doch nur im Kreis läufst, die Spur am Boden immer dicker werdend. Es spielt keine Rolle wie oft du um die Regale laufen musst, entscheidend ist, dass du irgendwann stehen bleibst und realisierst, wo die Spur beginnt und endet.

Fast alle laufen irgendwann auf's Neue los. So tückisch ist das mit den Bindungen, sie sind wie Super-Klebstoff, Pattex. Das allein konnte einen ganzen, geistigen Riesen-Kontinent über Jahrtausende hinweg beschäftigen. Viel Erfolg beim Aufholen. ;)


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

11.06.2021 um 08:03
@scumspawn
Du scheinst eben Gott mit einem Erlebnis von dir zu verbinden. Magst du dieses Erlebnis hier näher beleuchten?


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

11.06.2021 um 12:36
Zitat von -VOLLSTRECKER--VOLLSTRECKER- schrieb:Da man nichts erklären kann was es gar nicht gibt, wird dann immer flugs behauptet,
Das ist ja das Prinzip eines jeglichen Schwurbels. Gerade ohne Belege/Beweise kan man ja einfach Alles behaupten. Der zweite Trick besteht dann darin, diejenigen, denen diese Unsinnigkeit auffällt, dann anzugreifen. Je nach Regime nur verbal bis hin zur Gewaltanwendung.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

11.06.2021 um 18:41
Wozu nach einem Gott suchen oder versuchen ihn zu beweisen? Wenn er existiert, aber nicht gefunden werden will, gibt's sowieso nichts zu finden. Doch dann stellt sich die Frage, warum er sich nicht einfach zeigt? Jedenfalls ist es gegen den rationalen Verstand ohne zumindest Hinweise/Indizien an etwas zu glauben, denn dann könnte man ja an alles glauben. Es ist nur schön für manche Menschen, wegen positiver Gefühle die so ein Gottglauben auslösen kann. Da er sich aber nicht zeigt oder wissenschaftlich valide Indizien hinterlässt, kann er auch nicht verlangen, an ihn zu glauben, oder irgendwelche Lehren, die angeblich von ihm stammen sollen zu befolgen, da es ja gegen den rationalen Verstand ist. Und würde er solche Indizien hinterlassen, die einen rationalen Glauben an ihn begründen, dann könnte er sich ja auch gleich ganz zeigen. Nur wegen schönen Gefühlen an ihn zu glauben? Schwachsinn.


melden

Wo hat sich Gott versteckt?

12.06.2021 um 11:16
Vielleicht sollte man doch nochmal genauer (für sich) definieren, was man unter Gott (Götter) versteht...
Soviel wie ich verstanden habe, kann man Gott wie folgt sehen:

Alles-was-ist/allmächtig
Gemeinschaft
Vater von Jesus/guter Gott (gute Wesen)
Herrscher
(Seele) in einem...

Also einen allmächtigen/guten Gott würde ich persönlich ausschließen (aufgrund meiner Erfahrungen und bei dem, was alles so in der Welt passiert)...
Hat Jesus nicht auch gesagt: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt"? In diesem Zusammenhang gefällt mir der Begriff der "Dichotomie" auch ganz gut (siehe dazu auch "Gespräche mit Gott") und das der Teufel/Satan "Gott/Fürst dieser Welt" sein soll...

Meine Vorstellung (persönlich) davon (nur gesponnen):
Luzifer (Erzengel/Untergott oder was auch immer) hat seine eigene Welt (Universum/Matrix) mit mehreren Engeln erschaffen, die im Gegensatz zu der ursprünglichen Welt nicht perfekt und isoliert/eigenständig ist.
Dadurch (oder durch die Entwicklung) haben sich einige Engel/Seelen für das böse entschieden bzw. sind aufgrund der der Umstände böse geworden (z. B. durch Herrschaftsansprüche/egoistisches Verhalten usw.).
Somit hat meiner Meinung nach Luzifer das böse (und damit den Teufel und Satan) erst ermöglicht....
Jesus kam daher mMn aus der ursprünglichen Welt, um uns (die gefallenen Engel, die mittlerweile auf ein erschreckendes Niveau gefallen sind) sozusagen aufzuklären...was aber wahrscheinlich niemand so richtig verstanden hat...
Und der Herrscher dieser Welt hat Jesus dann durch die Menschen gekreuzigt, um seine Macht zu demonstrieren...

Vielleicht hat Jesus ja einen Deal ausgehandelt und mit dem Tod gelangen wir wieder ins ursprüngliche Reich (das zweite kommen Jesu?) und somit wäre er der Erlöser!?


2x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

12.06.2021 um 12:47
Zitat von paradoxyz1976paradoxyz1976 schrieb:Hat Jesus nicht auch gesagt: "Mein Reich ist nicht von dieser Welt"?
Da es keine echten Zeitzeugen dafür gibt, weiß man das nicht. Aber falls, hätte er ja wohl deutlich gesagt, dass er kein Gott ist, auf alle Fälle nicht der, der die Erde geschaffen haben soll.


1x zitiertmelden

Wo hat sich Gott versteckt?

12.06.2021 um 23:48
Zitat von off-peakoff-peak schrieb:Da es keine echten Zeitzeugen dafür gibt, weiß man das nicht. Aber falls, hätte er ja wohl deutlich gesagt, dass er kein Gott ist, auf alle Fälle nicht der, der die Erde geschaffen haben soll.
Ach ja, "Schöpfer" fehlt in der Liste auch noch... ;-)


melden