Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

145 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Jesus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 18:00
@keenan

Hier, das ist von Dir:
Zitat von NicolausNicolaus schrieb:Niemand ist höher oder tiefer als ich. :)
Also bist du der Höchste und der Tiefste zugleich, nach dieser deiner Aussage.


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 18:25
@keenan
Zitat von keenankeenan schrieb:Im Herzen kindlich zu sein, ist nicht das selbe im Versatand wie ein Kind zu funktionieren. :)
Ein interessanter und dennoch passender Verschreiber deinerseits..

"Ver-satan-d" statt Verstand..

Das passt gut,denn Satan steht für die reine Logik ohne Gefühl,das Verkopfte und das kalte Denken. Der Herr der Materie dieser Welt..

Und jetzt überleg mal,was das mit deinem Schreibstil zu tun hat.. da kommt nämlich recht wenig Gefühl rüber (milde ausgedrückt). Das soll jetzt keine Abwertung sein, sondern ein Aufmerksam machen. :) Macht ja nix.

Luzifer steht für das Illusorische,das Verwischende,Grenzenlose..

Und in der Mitte dieser beiden Extreme.. steht der Mensch. Kann sich entscheiden für das Eine oder das andere (Extrem) - oder eben beides betrachten und mittig bleiben. :)

Das Herz verbindet Verstand und Gefühl. Das ist die Mitte.


Und bei Jesus Lehre geht es um die Liebe (das Herz),aus der heraus man handelt.
Das hat nichts mit Philosophie oder Textgefummel und Theoretischem zu tun,sondern mit dem Leben an sich,der Praxis.. so wie man handelt. Worte können Worte sein,aber ob man danach handelt,das ist die Frage der Integrität. :)


1x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 19:28
@Nicolaus


Das steht da aber nicht nicolaus. Da steht....niemand ist höher oder tiefer als ich. Du dolltest schon genau lesen, denn ansonsten hätte ich genau das geschrieben, das ich der höchste und tiefste zugleich bin.

So wie ich es schrieb bedeutet es genau das, was es wirklich aussagt......wort für wort. Keiner ist höher oder tiefer als ich.....ergo.....jeder ist (in wirklichkeit) gleich :)

Hast du das nun gelernt.....die Wörter so zu lesen und anzunehmen, wie sie da stehen?

@DschenLi


Dem stimme ich voll und ganz zu. :)


2x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 20:36
Zitat von keenankeenan schrieb:..ergo.....jeder ist (in wirklichkeit) gleich :)
glaub ich nich ! :D


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 23:04
Bei Wörtern ist das so eine Sache..benutzt man ein ähnliches,aber nicht gleiches,ist das Ergebnis beim Gegenüber ähnlich,aber nicht gleich,wie man es gemeint hat.
Ist schon eine Kunst und Üben,die Dinge,die man meint,mit Wörtern so gut wie möglich zu beschreiben und gelingt doch dennoch oft genug nicht. Ich nehme mich da nicht aus.. Dennoch ist es nur eine Beschreibung der Sache an sich und nicht die Sache selbst.
Je weniger Wörter man benutzt,desto weniger kann man "falsch" beschreiben..^^ :D
@keenan schrieb:
..ergo.....jeder ist (in wirklichkeit) gleich :)

@pere_ubu schrieb:
glaub ich nich ! :D
Das ist ein prima Beispiel..
Natürlich hat pere_ubu Recht mMn,dass wir nicht alle gleich sind..jeder ist ein Individuum und hat andere Stärken und Schwächen.
Der Ausdruck von keenan ist vlt. nicht ganz so gewählt,wie er es gemeint hat,das liegt aber an den gewählten Wörtern. Ich verstehe jedoch,wie es gemeint ist hinter den Worten. (in dem Sinne seiner Aussage mit dem höher und tiefer)
So wie ich das verstehe,ist das so gemeint,um es mal mit meinen Worten etwas umständlicher zu beschreiben,dass man egal welches Gegenüber auf einer "Ebene" mit sich selbst sieht,also niemand anderes "höher" (im Sinne von vorgesetzt, z.B. ein Herr steht höher als sein Sklave oder ähnliches) oder "tiefer" (im Sinne von,dass man niemandes Herr ist und den anderen als Sklave oder ähnliches betrachtet). So ist niemand höher oder tiefer als man selbst.

Jetzt ist die Frage..wie ist das mit den "höheren Wesen"? Weil von Mensch zu Mensch macht die Aussage Sinn,aber wenn es höhere Wesen gibt,dann unterscheidet sich Mensch von "anderem Wesen",da sie eh nicht gleich sind,da die einen Menschen sind und die anderen nicht..


@pere_ubu
@keenan
@Nicolaus


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 23:08
@pere_ubu


Die Wirklichkeit hat ja auch nichts mit dem Glauben zu tun. :D

Scheinbare Unterschiede bedeuten nicht wirkliche unterschiede. @DschenLi


1x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 23:11
Uhh..was ist denn die Wirklichkeit für dich?
Das was du siehst mit materiellen Augen oder auch die unsichtbaren Dinge,die manche nicht sehen?
Gehört der astrale Bereich für dich zur Wirklichkeit? Die feinstoffliche Welt?


@keenan


1x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 23:17
@keenan
Zitat von keenankeenan schrieb:Die Wirklichkeit hat ja auch nichts mit dem Glauben zu tun. :D
das was wir wirklichkeit nennen ist ja auch nur eine mehrheitlich bzw. verordnete ( :D ) akzeptierte übereinkunft .
wirklichkeit ist zudem eine "weltlich-materialistische " sicht.

glauben hingegen ,der wahre glaube , hängt eher mit WAHRHEIT zusammen.

aber zwischen wirklichkeit und wahrheit vermögen manche nicht mal zu trennen.


1x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

18.05.2015 um 23:36
@DschenLi


Es gibt kein "für mich" dabei. Die Wirklichkeit ist das, was gleich wirkt. Persönlichkeiten wirken nicht gleich, sie wirken nur scheinbar.

@pere_ubu

Ist es das? Niemand hat hier bestimmt, das ein Samen wächst, wenn man ihn gießt.....oder.....:)


1x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 00:17
@pere_ubu
..ergo.....jeder ist (in wirklichkeit) gleich :)


glaub ich nich !
Glaube ich schon. Allerdings muß man an die Herzen der Menschen kommen. Solange man nicht an die Herzen kommt ist der Mensch verschieden.


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 00:51
@keenan
Zitat von keenankeenan schrieb:Es gibt kein "für mich" dabei. Die Wirklichkeit ist das, was gleich wirkt. Persönlichkeiten wirken nicht gleich, sie wirken nur scheinbar.
Sicher ist es für dich so.. denn niemand sonst definiert die Wirklichkeit so,wie du sie definierst.

Für mich ist die Wirklichkeit wirklich (echt),aber ehrlich gesagt finde ich es auch nicht sooo interessant über die Wirklichkeit zu diskutieren.

Persönlichkeiten sind persönlich. Alles,was ist,wirkt auf etwas anderes (ein),das haben nicht nur Menschen an sich.

Definiert man die Wirklichkeit,beschreibt man sie.
Um zu leben,braucht man das,was ist,aber nicht zu beschreiben.
Was auch immer man erlebt,für mich ist auch etwas anderes als das Sichtbare wirklich.


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 03:08
@DschenLi


Es ist nixhtmeine definiton con wirklichkeit, wenn ich einen Samen erde, damit es wachsen kann, wenn ich es gieße.

:)


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 05:15
@keenan


Ah.. verstehe,was gemeint ist. Danke für das treffende Beispiel. :)


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 06:57
@DschenLi
Zitat von DschenLiDschenLi schrieb:Das passt gut,denn Satan steht für die reine Logik ohne Gefühl,das Verkopfte und das kalte Denken.
Das ging zwar nicht an mich, aber:
Dann muss ich, der kleine Mr. Spocky, der ja immer gerne alles mit Logik erklärt und mit seinem klaren, nüchternen Verstand, was man durchaus verkopft nennen kann, ja noch ganz schön viel Satan in sich haben?

Was nicht heißt, dass ich keine Gefühle hätte :)


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 07:04
@keenan
Zitat von keenankeenan schrieb:Keiner ist höher oder tiefer als ich.....ergo.....jeder ist (in wirklichkeit) gleich :)

Hast du das nun gelernt...
Ja, jetzt habe ich es verstanden :)


1x zitiertmelden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 08:30
@Nicolaus

Ich habe Verständnis.. ;) -wo wir grad schon in der Verständniswelle sind. :)
Frag mich mal..^^ Bin ja nicht außerhalb des Kreises.

Es geht immer um Ausgleich. Zu erspüren,wo und wie die Energien verteilt sind in sich selbst und durch den Spiegel im Außen..


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 08:49
@Nicolaus

Wenn man die Extreme (also explizit hier den Verstand und das Gefühl) nicht wertend betrachtet oder aus einer übernommenen Perspektive,sondern neutral,kann es quasi wirklich wirken und somit besser verstanden werden.


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 08:59
@DschenLi
Zitat von DschenLiDschenLi schrieb:Die feinstoffliche Welt
Wie definierst du "feinstofflich"?


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

19.05.2015 um 12:39
@Nicolaus
Zitat von NicolausNicolaus schrieb:Ja, jetzt habe ich es verstanden
:)


melden

Wer mit dem Schwert schlägt, geht durch das Schwert unter

20.05.2015 um 07:03
@pere_ubu
@keenan
Zitat von pere_ubupere_ubu schrieb:wirklichkeit ist zudem eine "weltlich-materialistische " sicht.

glauben hingegen ,der wahre glaube , hängt eher mit WAHRHEIT zusammen.

aber zwischen wirklichkeit und wahrheit vermögen manche nicht mal zu trennen.
Habe ein interessantes Zitat gefunden,dass thematisch dazu passt..


Wer sich über die Wirklichkeit nicht hinauswagt, der wird die Wahrheit nie erobern.

Johann Christoph Friedrich von Schiller

(1759 - 1805), deutscher Dichter und Dramatiker

Quelle: »Prosaische Schriften«, 1793-1802



@Zyklotrop

Das Thema feinstofflich war eigentlich nur relevant im Sinne meines Austauschs mit @keenan und hat sich inzwischen erledigt. Ich möchte hier nicht noch weiter OT gehen damit,zumal du doch auf eine Diskussion darüber aus bist,oder? (schließlich bist du hier hereingeschneit mit der Frage darüber) Das Thema feinstoffliche Welt ist an sich nichts, was man mit einem Satz abhandeln kann. (du kannst ja einen Thread dazu aufmachen)
Wenn du jetzt dagegen schreibst,dass ich ja damit angefangen hatte,dann kann ich nur sagen,dass ich nicht deshalb es erwähnt hatte,um es als Hauptthema zu behandeln,sondern um Keenans Aussage zu verstehen.

Ich antworte dir also der Höflichkeit wegen noch kurz,werde aber darauf nicht rumreiten und habe eigentlich auch keine Lust,das Thema ausgiebiger zu behandeln,denn manches kann man halt nur erfahren (erleben) und nicht theoretisch weitergeben oder erklären.

Hoffe du verstehst..

Also mit feinstoffliche Welt meine ich unter anderem die Astralwelt mit Körpern aus verdichteter Energie,die jedoch nicht so verdichtet sind,dass man sie physisch sehen kann.
Dazu gehört der Astralkörper und Ätherkörper sowie quasi "Geisterscheinungen" usw.

Alles klar?^^ :D

Als Mensch mit rein materialistischer Sichtweise unmöglich nachzuvollziehen..deshalb bringen Diskussionen darüber auch recht wenig.

:)


melden