Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

765 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Atheismus
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:04
@Micha007
Jo und für was Steht den das S? Sollen wir der Idee des S auch so skeptisch gegenüber stehen wie wir dem I gegenüberstehen nur weil sie Ideen missbrauchen?


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:08
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Homöopathie ist in meinen Augen ein ebenso irrationales Glaubenssystem wie Religionen.
Ein weiterer Fakt eint die Glaubenssysteme.
Beide sind bis heute den Beleg für den Realitätsbezug schuldig geblieben.
Du hast diesen Post wiedermal nicht verstanden :(
wichtelprinz schrieb:Der IS steht für mich nicht für eine Religion sondern eine Ideologie.
Und ihr Praktizieren ist für mich der Zenit menschlicher Respektlosigkeit.
Respeklos gegenüber menschlichem Leben, respektlos gegenüber fremden Kukturen, respektlos gegenüber anderen Weltanschauungen, reslektlos gegenüber anderen Religionen, respektlos gegen menschliche Kultur, respektlos gegenüber menschlicher Geschichte, respektlos gegenüber kulturellen Vermächnissen ect pp.

Und für was genau plädierst Du?
Homöopathie? Gleiches mit gleichem zu behandeln?
Die Frage stellt sich ja eben genau am Schluss, wieso plädierst den Du dafür Gleiches mit Gleichem zu behandeln?


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:34
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Du hast diesen Post wiedermal nicht verstanden :(
Ja, wir wurde schon mitgeteilt, dass du hier so eine Art "Monopol des Begreifens" hast.
wichtelprinz schrieb:...wieso plädierst den Du dafür Gleiches mit Gleichem zu behandeln?
Wo habe ich das denn gemacht?
Ob es sinnvoll ist Gleiches mit Gleichem zu vergelten oder zu behandeln " Auge um ein Auge, Zahn um Zahn" muss sowieso von Fall zu Fall entschieden werden.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:38
@Zyklotrop
Jo der IS zelebriert die Respektlosigkeit gegen alles was er selber nicht für richtig empfindet.
Jetzt soll man Respektlos gegenüber Religion sein weil sie einem nichts sagt, ja sie im eigenen Weltbild einfach kein platz hat.

Und nein, Auge um Auge, Zahn um Zahn muss nicht mehr von fall zu fall entschieden werden sondern es zeichnet eine moderne Gesellschaft aus dies eben nicht meht zu postulieren.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:42
@wichtelprinz
Du scheinst in deiner Deutungshoheit da Einiges durcheinander zu werfen.
Wenn ich keinen Respekt für Religionen an sich empfinde, dann ist das mit dem, was der IS abzieht, noch nicht einmal im Ansatz zu vergleichen.
Wenn du ernsthaft versuchen möchtest das zu vergleichen, dann wäre dir mit ein wenig frischer Luft wahrscheinlich mehr gedient als mit einer weiteren Stunde vor dem Rechner.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:44
@Zyklotrop
Nein nochmals es geht um Respektlosikeit gegenüber anderen Weltbildern und der IS ist der Zenit in der heutigen Zeit diese Respektlosigkeit auszuleben. Wo ist den für Dich die Grenze von Respektlos, keinem Respekt?


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:48
@wichtelprinz

Plonk!

Sorry, ich lass mich oder meine Handlungsweise hier nicht mit dem IS vergleichen. Noch nicht einmal ansatzweise.
Für solche Spässchen suchst du dir besser einen Anderen.
Schönen Tag noch.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 11:51
@Zyklotrop
Aber Du darfst hier die methaphisischen Ansichten von anderen mit Blutritualen vergleichen?

Du fragtest mich da auch nach einer Grenze dazwischen. Also solltest Du auch eine Grenze nennen können von ein wenig kein Respekt zu haben, bis zur totalen Respektlosigkeit.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 12:03
@Zyklotrop
Es wurde schon verstanden, er kommt aber aus der argumentatorischen Sackgasse nicht raus^^


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 12:56
@Dusk
Welcher Sackgasse den? Das ihr schon nicht versteht das es sich beim Wort Respekt um einen methaphisischen Begriff handelt und nicht um ein messbares Naturgesetz?

Das ihr nicht begreift das es keine Regeln für Respekt gibt sondern nur Argumente und das es sehr sehr gut Argumentiert sein muss um etwas pauschal Respekt abzusprechen?


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 13:40
Schon die Idee, auf dem der Thread aufbaut ist in sich paradox.

Es wird angemommem das der Mensch die Freiheit besässe willentlich etwas (namentlich die Religion) zu respektieren.
Und woher kommt die Idee des freien Willens? Genau, aus religiösen Gedanken. Sophokles autonomos beschreibt die höchste sittliche Freiheit die das Göttliche als eigenes Gesetz tut.

Und jetzt will man also mit einem religiösen Postulat die Religion als unwichtig abtun.
Heureka -.-


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 14:11
wichtelprinz schrieb:Und woher kommt die Idee des freien Willens? Genau, aus religiösen Gedanken. Sophokles autonomos beschreibt die höchste sittliche Freiheit die das Göttliche als eigenes Gesetz tut.
Ehm..nur weil das mal irgendwer behauptet hat muss das heute nichtmehr so sein.
Der Freie Wille kann komplett ohne jeglichen Gott existieren.

Du sagst gerade: "Weil irgendeine Religion oder ein Philosoph sagt das der Freie Wille einen Göttlichen Ursprung hat kann sie nicht existieren wenn es keine Religion gäbe".

Das ist wie als wenn ich sagen würde: "Da in dem Colarezept Zucker erwähnt wird könnte Zucker ohne Cola nie existieren".

Beide Male ist das faktisch falsch...aber das wirst du natürlich wieder nicht einsehen wollen.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 14:27
@Nerok
Faktisch falsch ist zu behaupten es sei faktisch klar so wie mit der Cola.

Fakt ist nur eines, die Idee des freien Willens ist eine Religiöse Idee und in den Religionen immer neu erdacht worden.

Wie Du aber entgegen den Heutigen Erkenntnissen für einen nicht erwiesenen Freien Willen aber gegen einen nicht erwiesenen Gott argumentieren kannst bleibt wohl Dein geheimnis.

Entweder zählen nur Erkenntnisse die nachgewiesen werden können oder eben nicht.
So das Lust und Laune Prinzip soll ja was religiöses sein also sollte man nicht mit dem selber argumentieren.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 14:38
@Nerok
Brauchst du die Religion um bewusste Entscheidungen zu treffen?
Ich nicht.
Bei manchen Mitmenschen hab ich eher das Gefühl, dass Religions(zuge)hörigkeit den freien Willen weiter einschränkt.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 14:46
@Zyklotrop
Zu erst müsste man den freien Willen nachweisen bevor man behauptet Entscheidung gründen auf ihm.

Das postulat ist krude, genau so wie sein Erdenker, Dawkins.
Wenn man davon ausgeht das die Wissenschaft nachweislich bestimmt das der Mensch ein Produkt aus chemischen Prozessen ist und keinen Freien Willen besässe erübrigt sich jegliche weitere Diskussion darüber ob:
- Der mensch einfach nur vernünftig Denken muss und dann wirds besser.
- Der Mensch mit Willen sich seiner Vernunft stellt und Religionen ablehnt
- es allgemein beeinflussbar wäre durch Argumente und Bücher darüber.
- Es richtig oder falsch ist einer Idee Respekt zu zollen.

Nichts von dem folgt einem Willen sondern ist nur ein Prozess der Natur.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 16:24
wichtelprinz schrieb:Und ich erinnere mich an das Dementi als ich sagte es wird alles auf die Natur zurückgeführt. Und das hat eben nichts mit Religion zu tun. Eben nicht. Es ist nicht die Lehre des Materiellen sondern des Spirituellen des Geistigen.
Welches Dementi?
wichtelprinz schrieb:Oben stehts wieder mal. Eines der Argumente. Nicht mein Problem wenns nicht durchdringt.
Also wie erwartet nichts mit Substanz, trotzdem danke für diesen Versuch.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 17:14
@Libertin
ja klar weil Spiritualität nichts ist mit Substanz. Oder denkst Du das es sowas gibt? Oder ob es sich einfach um chemische Prozesse im Menschen handelt?


melden
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 17:43
wichtelprinz schrieb:Oder ob es sich einfach um chemische Prozesse im Menschen handelt?
Um was sollte es sich sonst handeln?


melden
Anzeige
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 18:00
@alphaC
alphaC schrieb:Um was sollte es sich sonst handeln?
danke :D


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt