Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

765 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Atheismus
alphaC
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 18:04
@wichtelprinz
Keine Ursache. :)
Keine Antwort ist auch eine Antwort.


melden
Anzeige

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

17.03.2016 um 22:19
wichtelprinz schrieb:ja klar weil Spiritualität nichts ist mit Substanz. Oder denkst Du das es sowas gibt? Oder ob es sich einfach um chemische Prozesse im Menschen handelt?
Der Mensch ist ein spirituell veranlagtes Wesen. Das liegt darin dass es seine Natur ist in allem irgendwo auch eine bestimmte Sinnhaftigkeit zu suchen selbst in Dingen die er (noch) nicht zu verstehen vermag. Ob hier also etwas "Substanz" hat oder nicht liegt ganz im Auge des Betrachters, das unterscheidet auch essentiell die Geistes- von den Naturwissenschaften da mit Letzterem mit klar standardisierten Methoden verfahren wird.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

18.03.2016 um 07:52
@Libertin
Ok veranlagt/dazu (be)fähig(t). Für mich ist die Spiritualität so Substanzlos wie es der Determinismus ist, nicht im Sinne von falsch sondern im Sinne einer nicht Substanz sonder einer wirkenden Gegebenheit.
Für mich stellt sich eigentlich nur noch die Frage wie die verschiedenen Religionen die Spirituelle Welt beschrieben.
Im Grunde halte ich aber die Debatte für die genau die Selbe. Und dies in den religiösen Werken auch immer antreffbar. Da ist was, was Allwirkend ist und für die Zukunft unumgänglich bestimmend. Die Freiheit darin beschränkt sich darauf die Wirkungen zu erkennen und dem entsprechend entscheidungen zu treffen.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

03.04.2016 um 16:25
Religion und Spiritualität ist eigentlich überhaupt nicht mein Thema. Jedoch ist mir etwas eingefallen und möchte gerne wissen,was Ihr darüber denkt.
Kann es nicht sein, dass es die Religion an sich eigentlich gar nicht gibt und die Menschheit nur etwas vorgegaukelt wird bzw. dass irgendeine böse und unbekannte Macht (welche auch immer),diese verschiedene Religionen und verschiedenen Glauben auf der Welt verteilte,damit es innerhalb der Menschheit dadurch Spannungen existieren?
Das die Religion eigentlich nur eine Illusion ist? Etwas,was es gar nicht gibt und doch an etwas was wir glauben sollten,von unserer Geburt an,Generationen zu Generationen?
Nicht umsonst heißt es, der "Glaube an Gott".
Fakt ist das,dass es auf der Welt eigentlich die meisten Kriege und Spannungen,Schlachten und Tode nur durch die verschiedenen Religionen existiert. Evangelien gegen Katholiken,Moslems gegen Christen etc...
Für was braucht man eigentlich Religionen? Welchen Nutzen hat es? Was kann man daraus positives gewinnen?
Mir fällt nichts ein. Existiert es nur, damit wir an etwas "glauben", ein Treibstoff unseres Lebens,das wir brauchen (oder auch nicht), um Kraft zu geben,wenn etwas negatives passiert um zu beten und zu hoffen und uns durch die Religion vorgaukeln lassen,dass uns geholfen wird (dass Gott uns hilft?). Der Glaube macht stark,gibt Kraft,heisst es doch manchmal,...haben wir das alles nicht,wenn wir an nichts glauben würden? Haben dann Atheisten keine Kraft,wenn sie im Leben schwierige Zeiten haben? Doch haben sie,genauso wie andere,die an Gott glauben,an eine Religion glauben.
Das zeigt uns doch mal wieder,dass wir eigentlich keine Religion brauchen. Höhen und Tiefen gibt es sowieso und entweder man geht deswegen drauf oder es geht weiter...so oder so. Eine Religion hilft uns dabei nicht. Gott hilft uns doch nicht,oder doch?
Gäbe es auf der Welt keine Religionen,kein Gott der überall anders genannt wird, so würde es damals keine Kreuzritter
geben,keine Schlachten gegen Moslems oder nun keine islamischen Terroristen,die gegen Ungläubige (Christen) kämpfen ,die Welt wäre sicherer,wir wären alle gleich,die Menschheit ist doch gleich,nur die Religion teilt uns.

Wie gesagt,das ist eigentlich nicht mein Fachgebiet und wenn Ihr jetzt denkt, der Myrmecia spinnt wohl,tja,dann ist es nun mal so ^^.


melden
clas
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

03.04.2016 um 16:38
@Repto
Cyclocosmia schrieb:Das zeigt uns doch mal wieder,dass wir eigentlich keine Religion brauchen. Höhen und Tiefen gibt es sowieso und entweder man geht deswegen drauf oder es geht weiter...so oder so. Eine Religion hilft uns dabei nicht. Gott hilft uns doch nicht,oder doch?
Davon abgesehen ,dass alle Religionen versagt haben brauchen wir in der Tat heute keine Religionen mehr.
Die sind heute durch den Humanismus,den sogenannten Gutmenschen und die Menschenrechte überholt.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

03.04.2016 um 22:55
@Repto

Doch, Religionen gibt es: Christentum, Islam, ...

Vorgegaukelt wird den Gläubigen in den Religionen, bzw sie machen es sich selbst vor, allerdings, dass es so etwas wie Götter, Engel, Geister, Himmel & Hölle [*], Jungfrauen in der Ewigkeit, etc gebe. [*] Nicht zu verwechseln mit dem gleichnamigen, hier auf Erden sehr wohl existierendem, Spiel.[/*]


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 00:07
Spätestens wenn der Europäer sein Arsch ins Flugzeug setzt und in fernen Ländern Kultstätten und Rituale besucht wird es sich zwangsweise wieder respektvoll gegenüber Religionen verhalten müssen.
Dieser Respekt, so scheint es mir, wird wohl bei einigen dann lokal begrenzt sein und nur auf Zeit seine Gültigkeit besitzen.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 01:43
wichtelprinz schrieb:Spätestens wenn der Europäer sein Arsch ins Flugzeug setzt und in fernen Ländern Kultstätten und Rituale besucht wird es sich zwangsweise wieder respektvoll gegenüber Religionen verhalten müssen.
Braeuche, Rituale und Kultur allgemein zu respektieren setzt nicht voraus, dass man realen Glauben an nicht reale Elemente im Speziellen respektieren muss. Wuesste auch wirklich nicht wieso das so sein sollte. Unsinnige Behauptung.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 07:18
@VirtualOutrage
jojo mit kurzen Hosen oder als Frau mit Hosen die verschiedenen Tempel betreten - alles klar.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 15:13
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:jojo mit kurzen Hosen oder als Frau mit Hosen die verschiedenen Tempel betreten - alles klar.
Na so klar scheint es offensichtlich nicht zu sein, denn genau das habe ich eben *nicht* gesagt.

Warum du dafuer ueberhaupt auslaendische Tempel als Beispiel anfuehren musst, wird ohnehin ein Raetsel bleiben. Siehst du denn irgendwelche Atheisten in Deutschland Erwachsenenfilmchen in Kirchen drehen? Nein? Na sieh mal einer an.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 16:19
@VirtualOutrage
Weil Respekt einem hilft sich auch mit anderen Weltansichten auseinanderzusetzten.
Mit Respekt vor einer frenden Religion wurde auch schon mal ein Kreuzug unblutig gewonnen.
Respekt vor anderen Weltvorstellungen hat also etwas mit Verstand zu tun.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:01
wichtelprinz schrieb:Weil Respekt einem hilft sich auch mit anderen Weltansichten auseinanderzusetzten.
Mit Respekt vor einer frenden Religion wurde auch schon mal ein Kreuzug unblutig gewonnen.
Respekt vor anderen Weltvorstellungen hat also etwas mit Verstand zu tun.
Und du wirfst schon wieder "Respekt" als voellig generalisierten Begriff in den Raum und glaubst, du wuerdest damit irgendetwas aussagen.
Nochmal: Um sich in einer Kulturstaette mit religioesem Hintergrund respektvoll zu verhalten, braucht man vor der Religion selbst keinen Respekt zu haben. Das eine hat mit dem anderen nichts zutun, schlicht weil "Respkekt" kein generelles Ding ist, wozu du es hier aber zu machen versuchst.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:13
@VirtualOutrage
Ah Du meinst so vorgeheuchelten respekt um etwas zu bekommen was man gerne hätte - alles klar.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:23
@wichtelprinz
Warum so negativ?
Es reicht doch Rücksicht auf die Hirngespinste der Gläubigen zu nehmen.
Das heisst doch nicht gleich dass einem das Fantasieprodukt als Solches Respekt abnötigt.
Nicht gleich von geheucheltem Respekt ausgehen, Rücksicht ist doch auch was Feines.
Wo und wann man die gewährt entscheidet jeder selbst von Fall zu Fall.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:31
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Ah Du meinst so vorgeheuchelten respekt um etwas zu bekommen was man gerne hätte - alles klar.
Hier waeren wir dann wieder bei religioesem Extremismus angelangt: Man fordert "alles", ohne Wenn und Aber, ohne Ruecksicht. Der Glaube ist in vollem Umfang zu "respektieren".

Was genau Un- oder Andersglaeubige mit diesem angeblich vorgeheuchelten Respekt (was natuerlich mal wieder eine voellig unsinnige Behauptung ist) "bekommen" oder "gerne haetten", erschliesst sich wahrscheinlich niemandem ...


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:44
@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Es reicht doch Rücksicht auf die Hirngespinste der Gläubigen zu nehmen.
ist das Deine Form des Respekts? wow beeindruckend -.-
Zyklotrop schrieb:Nicht gleich von geheucheltem Respekt ausgehen, Rücksicht ist doch auch was Feines.
Du nennst das Rücksicht. Deine Position ist eher überheblichem Gehabe zuzuordnen.

@VirtualOutrage
VirtualOutrage schrieb:Hier waeren wir dann wieder bei religioesem Extremismus angelangt: Man fordert "alles", ohne Wenn und Aber, ohne Ruecksicht. Der Glaube ist in vollem Umfang zu "respektieren".
jo klar ist schon extrem diese orthodoxen Griechen bei denen Du Dich umziehen musst für die Besichtigung der Kirche, was für Extremisten und Fanatiker das auch sind, poa eh. -.-
VirtualOutrage schrieb:Was genau Un- oder Andersglaeubige mit diesem angeblich vorgeheuchelten Respekt (was natuerlich mal wieder eine voellig unsinnige Behauptung ist) "bekommen" oder "gerne haetten", erschliesst sich wahrscheinlich niemandem ...
na, zB sich bilden wie so eine Hagia Sophia von innen aussieht. Aber am besten bleibt man zu Hause, da braucht man gar nichts respektieren. -.-


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:50
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:jo klar ist schon extrem diese orthodoxen Griechen bei denen Du Dich umziehen musst für die Besichtigung der Kirche, was für Extremisten und Fanatiker das auch sind, poa eh. -.-
Mmmhm, du verstehst natuerlich mal wieder exakt null von dem, was da steht.
Ich werfe Menschen, die erwarten, dass in ihren Haeusern / Kultstaetten auch ihre Regeln befolgt werden, keinen Extremismus vor. Ich werfe ihn dir vor. Denn du erwartest grenzenlosen Respekt des gesamten Glaubenskonstruktes.

Wie es sich verhaelt, wenn du als Christ zu einem Tempel kommst, der deiner Religion widerspricht, wird natuerlich interessant. Freilich wirst du hier jetzt behaupten, dass du tiefsten "Respekt" empfinden und vorleben wirst, aber ... ich glaube wir wissen, wo die Heuchelei dann tatsaechlich zu suchen ist.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:51
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:Deine Position ist eher überheblichem Gehabe zuzuordnen.
Das kannst du gerne glauben bzw. so bewerten.
Damit habe ich kein Problem.


melden
wichtelprinz
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 17:53
@VirtualOutrage
VirtualOutrage schrieb:Denn du erwartest grenzenlosen Respekt des gesamten Glaubenskonstruktes.
aja tue ich das. Und Du denkst tatsächlich mich verstanden zu haben?
VirtualOutrage schrieb:Wie es sich verhaelt, wenn du als Christ zu einem Tempel kommst, der deiner Religion widerspricht, wird natuerlich interessant. Freilich wirst du hier jetzt behaupten, dass du tiefsten "Respekt" empfinden und vorleben wirst, aber ... ich glaube wir wissen, wo die Heuchelei dann tatsaechlich zu suchen ist.
ah ich bin Christ und müsste Respekt vorheucheln. ja nee was Du alles zu wissen glaubst über Leute die Du überhaupt nicht kennst geht auch schon recht ins esotherische.

@Zyklotrop
Zyklotrop schrieb:Das kannst du gerne glauben bzw. so bewerten.
Damit habe ich kein Problem.
hätte mich auch gewundert wenn Du an Dir selber keine Freude hättest.


melden
Anzeige

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

04.04.2016 um 18:03
@wichtelprinz
wichtelprinz schrieb:aja tue ich das. Und Du denkst tatsächlich mich verstanden zu haben?
Nein, ich denke, dass mir dafuer die fachliche Qualifikation fehlt ...
wichtelprinz schrieb:ah ich bin Christ und müsste Respekt vorheucheln. ja nee was Du alles zu wissen glaubst über Leute die Du überhaupt nicht kennst
a) Ob du Christ bist, ist fuer die Aussage absolut nicht entscheidend. Du kannst von mir aus ein tibetanischer Moench sein, das tut der Aussage nicht weh
b) "du kennst mich ja garnicht" -> Typisch ...


melden
118 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt