Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

773 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion, Atheismus ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 19:50
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Du kannst nicht die Religion nicht respektieren,
den der Religion angehörenden Menschen aber schon.
Wenn, dann musst Mensch und Religion miteinander nehmen,
so wie wenn man die Familie des/der Partner(s)/in irgendwie mitheiratet.
Vestehst du, wie ich das meine?
Und so ist das auch beim IS Henker?
Beim militanten Rechtsextremisten?
Na dann viel Spass in deiner Welt.


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:05
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Du kannst nicht die Religion nicht respektieren,
den der Religion angehörenden Menschen aber schon.
Wenn, dann musst Mensch und Religion miteinander nehmen,
so wie wenn man die Familie des/der Partner(s)/in irgendwie mitheiratet.
Vestehst du, wie ich das meine?
Öhm..ne danke.
Ich kann einen Menschen ohne Problem für seine Art etc. respektieren.

Das bedeutet aber in keinster Weise das ich den Glauben an die heiligen Teletubbies respektieren muss nur weil er dort Mitglied ist.


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:13
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb:Du schlaegst also vor, dass restlos jeder Aspekt des Charakters eines Menschen fest mit seiner Religion verdrahtet ist?
Das habe ich nicht gesagt und nicht gechrieben und nicht gemeint @VirtualOutrage
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Denen zolle ich keinen Respekt.
Ansonsten müsste ich auch dem IS Respekt zollen.
Naja @alphaC die IS halte ich auch nicht für gut,
aber "normale" Muslime/Moselms (stimmt das so geschrieben?) schon.
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Ich respektiere einen gläubigen Menschen.
Ich würde mich demgegenüber auch nicht lächerlich machen.
Aber den jeweiligen Glauben respektiere ich nicht.
Egal welcher Art.
Ich gehe mal davon aus, du hast vielleicht einen dem Islam angehörigen Freund oder Bekannten. Wenn der zu dir zum Essen käme, dann würdest du ihm kein Schweinefleisch servieren. Oder?
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Und so ist das auch beim IS Henker?
Beim militanten Rechtsextremisten?
Wie eben schon erklärt... @Zyklotrop
Natürlich muss man dem Terror entgegensetzen, des Friedens wegen.
Zitat von NerokNerok schrieb:Öhm..ne danke.
Ich kann einen Menschen ohne Problem für seine Art etc. respektieren.

Das bedeutet aber in keinster Weise das ich den Glauben an die heiligen Teletubbies respektieren muss nur weil er dort Mitglied ist.
Von Teletubbies habe ich nicht gesprochen und auch nicht geschrieben @Nerok


4x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:18
@Niselprim
Da es die Menschen deinen Ausführungen zufolge ja nur als Gesamtpaket gibt, wie genau verfährst du denn jetzt mit dem Anspruch das jeder Mensch den gleichen Respekt verdient?


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:23
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Das habe ich nicht gesagt und nicht gechrieben und nicht gemeint @VirtualOutrage
Das freut mich sehr, denn natuerlich waere das voelliger Unsinn gewesen.
Nur koennen wir die Sinnwolke so nicht im Raum haengen lassen.
Du sagtest, es ist unmoeglich, einen Menschen zu respektieren, aber seine Religion abzulehnen / nicht zu respektieren.
Du sagst auch, dass du damit nicht meinst, dass jeder Aspekt des Menschen mit der Religion verdrahtet ist.

Nun ... was ist nun mit den Aspekten des menschlichen Charakters, die nichts mit seiner Religion zutun haben? Warum koennen diese fuer mich denn nicht so wertvoll sein, dass ich aufgrund dieser den Menschen respektiere, waehrend ich seinen Glauben an Fabelwesen fuer Unfug halte?

//edit:
Was, wenn ich einen Menschen kennen lerne und anfange zu respektieren, noch bevor ich etwas von seiner ablehnenswerten Religion erfahre, die voellig der Realitaet widerspricht?


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:29
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Naja @alphaC die IS halte ich auch nicht für gut,
aber "normale" Muslime/Moselms (stimmt das so geschrieben?) schon.
Ich auch.
Trotzdem muss ich ihren Glauben nicht respektieren.
Ich lehne jeden religiösen Glauben ab.
Nichts als Mord und Totschlag haben sie uns gebracht.
Bis heute.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ich gehe mal davon aus, du hast vielleicht einen dem Islam angehörigen Freund oder Bekannten. Wenn der zu dir zum Essen käme, dann würdest du ihm kein Schweinefleisch servieren. Oder?
Natürlich nicht, wenn ich wüsste er wäre religiös.
Ich habe aber schon mit Türken eine Currywurst gegessen. ;)


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:33
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ich gehe mal davon aus, du hast vielleicht einen dem Islam angehörigen Freund oder Bekannten. Wenn der zu dir zum Essen käme, dann würdest du ihm kein Schweinefleisch servieren. Oder?
Jepp.
Aber genausowenig würde ich meiner Vegetarischen Freundin ein Rindersteak auf den Teller legen oder meinen Veganen Freunden ein Frühstücksei und ein Glas Kuhmilch hinstellen.

Das Bedeutet aber in keinster Weise das ich die Gründe warum sie es tun respektiere.


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:51
Zitat von ZyklotropZyklotrop schrieb:Da es die Menschen deinen Ausführungen zufolge ja nur als Gesamtpaket gibt, wie genau verfährst du denn jetzt mit dem Anspruch das jeder Mensch den gleichen Respekt verdient?
Wie meinst das jetzt? @Zyklotrop
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Natürlich muss man dem Terror entgegensetzen, des Friedens wegen.
Auf deine Einwände bezogen, muss man sich vor dem Terror in Acht nehmen (das ist auch eine Art des Respekts) und dagegen angehen.
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb:Nun ... was ist nun mit den Aspekten des menschlichen Charakters, die nichts mit seiner Religion zutun haben? Warum koennen diese fuer mich denn nicht so wertvoll sein, dass ich aufgrund dieser den Menschen respektiere, waehrend ich seinen Glauben an Fabelwesen fuer Unfug halte?

//edit:
Was, wenn ich einen Menschen kennen lerne und anfange zu respektieren, noch bevor ich etwas von seiner ablehnenswerten Religion erfahre, die voellig der Realitaet widerspricht?
Du wirst immerwieder mit dieser ablehnenswerten Religion konfrontiert werden. Und du wirst dich entscheiden müssen, es so zu akzeptieren, wie es ist, die Kultur und seine Weltanschauung zu beachten, diesen Menschen so anzunehmen wie er ist oder du wirst dich gegen diesen Menschen entscheiden. @VirtualOutrage Oder du versuchst, diesem Menschen seinen Glauben auszureden :(
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Trotzdem muss ich ihren Glauben nicht respektieren.
Ich lehne jeden religiösen Glauben ab.
Nichts als Mord und Totschlag haben sie uns gebracht.
Bis heute.
Ich verstehe, wie du das meinst @alphaC
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Natürlich nicht, wenn ich wüsste er wäre religiös.
Ich habe aber schon mit Türken eine Currywurst gegessen. ;)
Dass du einem eingestanden Moslem kein Schweinefleisch anbieten würdest,
zeugt davon, dass du seine Religion sehr wohl respektierst ;) um seines Willen.
Jetzt verstehst aber schon, was ich vorhin gemeint habe?
Zitat von NerokNerok schrieb:Jepp.
Aber genausowenig würde ich meiner Vegetarischen Freundin ein Rindersteak auf den Teller legen oder meinen Veganen Freunden ein Frühstücksei und ein Glas Kuhmilch hinstellen.

Das Bedeutet aber in keinster Weise das ich die Gründe warum sie es tun respektiere.
Wennst meinst @Nerok


2x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 20:57
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Jetzt verstehst aber schon, was ich vorhin gemeint habe?
Nein, Du verstehst mich nicht.
Wenn ich einem religiösem Moslem, kein Schweinefleisch anbiete,
heißt das, dass ich dem Menschen respektvoll begegne.
Nicht aber seinem Glauben.


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 21:09
@Niselprim
Du wirst immerwieder mit dieser ablehnenswerten Religion konfrontiert werden. Und du wirst dich entscheiden müssen, es so zu akzeptieren, wie es ist, die Kultur und seine Weltanschauung zu beachten, diesen Menschen so anzunehmen wie er ist oder du wirst dich gegen diesen Menschen entscheiden. @VirtualOutrage Oder du versuchst, diesem Menschen seinen Glauben auszureden
D.h. deiner Meinung nach ist jeder Mensch ein Missionar?
Warum widerspricht dir denn die Realitaet da draussen vor der Tuer? Ich mein ... Menschen, deren Religionen sich deutlich widersprechen, leben Tuer an Tuer und sind miteinander befreundet. Beim Grillen wird auch mal ein Atheist eingeladen. Und wenn der Moslem kein Schwein auf dem Grill haben will, dann bringt der eben das mit, was er halt gerne will. Es versucht ihm auch niemand Schwein aufzudruecken - genauso wie man einem Allergiker keine Erdnuesse in den Salat mischt.
Beluegen sich diese Menschen? Respektieren die sich in Wahrheit garnicht? Wissen die vielleicht garnicht, was Respekt ist? Oder sind die einfach nicht wirklich glaeubig und leben ihre Religion falsch aus? Schueren sie vielleicht sogar Mordplaene? Ich wuesste das gerne, denn ich renne morgen mal wieder in eine solche Situation.


2x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 21:24
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb:D.h. deiner Meinung nach ist jeder Mensch ein Missionar?
Das habe ich nicht gesagt und nicht geschrieben @VirtualOutrage
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Nein, Du verstehst mich nicht.
Wenn ich einem religiösem Moslem, kein Schweinefleisch anbiete,
heißt das, dass ich dem Menschen respektvoll begegne.
Nicht aber seinem Glauben.
Wenn er aber doch, aufgrund seiner Religion, kein Schweinfleisch ist @alphaC
Vor deinem Vorgesetzten hast du doch auch Respekt, aufgrund seiner Autorität.


2x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 21:43
@Nerok
Zitat von NerokNerok schrieb:Wenn ich zu einer Beerdigung mir einen Priester anhören und Still in der Kirche sitzen muss dann tue ich das nicht aus "respekt vor den religiösen Inhalten" sondern weil ich kein Arschloch bin und mich dort an die Regeln halte...und die individuellen Personen die dort auch anwesend sind respektiere und auf sie Rücksicht nehme.
Nett von Dir. Was daran ist jetzt genau eine religiöse Regel zu respektieren wie in meinem Beispiel?


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 21:59
@Niselprim
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Das habe ich nicht gesagt und nicht geschrieben @VirtualOutrage
Na was wolltest du denn sagen? Warum muss man euch alles aus der Nase ziehen?

Sehen wir uns doch mal an, was du genau geschrieben hast:
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb:Du wirst immerwieder mit dieser ablehnenswerten Religion konfrontiert werden.
Ich werde also immer wieder mit der Religion konfrontiert.
Ja wie denn, wenn die Menschen garkeine Missionare sind und einem ihren Glauben nicht immer auf die Nase binden wollen?
Oder sprichst von Aspekten wie "kein Schweinefleisch essen"? Das kollidiert doch in keiner Weise.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Und du wirst dich entscheiden müssen, es so zu akzeptieren, wie es ist, die Kultur und seine Weltanschauung zu beachten, diesen Menschen so anzunehmen wie er ist
Na und "wie" "ist" der Mensch nun? Wir haben jetzt schon festgestellt, dass nicht alle Teile des Characters mit der Religion verbunden sind.
Du hast noch immer nicht erklaert, warum es unmoeglich sein soll, diese Teile hoeher zu priorisieren und den Menschen aufgrund eben dieser
Teile zu respektieren.
Als Erklaerungsversuch hast du eingeworfen, man wuerde staendig an die religioesen Aspekte stossen, bist aber schon im naechsten Post zurueckgerudert
und erklaert, dass du ja garnicht vom Missionieren gesprochen hast.
Warum Menschen trotz widerspruechlicher Religionen und Weltanschauungen mit einander befreundet sind, hast du gleich ganz ausgelassen. Diese scheinen sich ja zu akzeptieren. "Respektieren" die nun die fremde Religion, die ihrer eigenen klip und klar widerspricht?

Ja was denn nun? Fuehren wir nun den naechsten Eiertanz, bei dem wir nach ewiger Diskussion wieder da ankommen, wo wir angefangen haben, wie nur wenige Seiten
vorher schon mit dem letzten User? Was sollen immer diese Nebelwoelkchen, mit denen alles moegliche gemeint sein soll, nur nicht das, was sie defakto implizieren?


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:03
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Wenn er aber doch, aufgrund seiner Religion, kein Schweinfleisch ist
Dann isst er es nicht.
Ich esse trotzden gleichzeitig eine Wurst.
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Vor deinem Vorgesetzten hast du doch auch Respekt, aufgrund seiner Autorität.
Ne, bestimmt nicht. :)


1x zitiertmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:06
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Ne, bestimmt nicht. :)
Ach soo @alphaC
Zitat von alphaCalphaC schrieb:Dann isst er es nicht.
Ich esse trotzden gleichzeitig eine Wurst.
Ja klar, mache ich auch so.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:30
Zitat von VirtualOutrageVirtualOutrage schrieb:Warum Menschen trotz widerspruechlicher Religionen und Weltanschauungen mit einander befreundet sind, hast du gleich ganz ausgelassen. Diese scheinen sich ja zu akzeptieren. "Respektieren" die nun die fremde Religion, die ihrer eigenen klip und klar widerspricht?
Ja. Man kommt nicht drum herum, die Weltanschauung des Freundes ihm anzuerkennen. Und man toleriert seine persönliche Einstellung. Und man wird in vielen Situationen, wenn tatsächlicher Umgang mit diesem Freund besteht, mit seiner Religion konfrontiert.


3x zitiert1x verlinktmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:34
Nachschub @VirtualOutrage
Zu Weihnachten macht man seinen Feunden eine Freude.
Das tue ich auch bei Andersgläubigen - und sie freuen sich :)
- auch wenn sie nicht an das Jesuskindlein glauben, wissen sie, warum ich das tue
- und sie respektieren das --- umgekehrt ebenso.


3x zitiert1x verlinktmelden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:37
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ja. Man kommt nicht drum herum, die Weltanschauung des Freundes ihm anzuerkennen. Und man toleriert seine persönliche Einstellung.
Anerkennen?
Tolerieren?
Und man wird konfrontiert?
Und Du fordest aber Respekt gegenüber deinem Glauben an?


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:44
Ja @alphaC Mit Anerkennung, Tolerierung, Akzeptanz etc. zeigt man seinen Respekt.


melden

Respekt vor Religionen, mit welcher Begründung?

08.04.2016 um 22:57
@Niselprim
Ganz genau.
Wenn ich aber das lese:
Zitat von NiselprimNiselprim schrieb:Ja. Man kommt nicht drum herum, die Weltanschauung des Freundes ihm anzuerkennen. Und man toleriert seine persönliche Einstellung. Und man wird in vielen Situationen, wenn tatsächlicher Umgang mit diesem Freund besteht, mit seiner Religion konfrontiert.
Habe ich den Eindruck, dass Du dich gerade mal dazu herablässt, dem Anderen deine Anerkennung zu gewähren.


1x zitiertmelden