Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

169 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Religion, Glaube, Böse, GUT, Atheismus, Vernunft
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 18:50
Labor-Ratte schrieb:Seltsamerweise gehört Atheismus zu den Schlüsselwörtern des Spiritualitätsbereichs.
Da sieht man mal wieder wie Leute sich was zurecht biegen.

Einmal Inhaltsverzeichnis reicht.


melden
Anzeige

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 18:57
@TangMi
TangMi schrieb:Da sieht man mal wieder wie Leute sich was zurecht biegen.

Einmal Inhaltsverzeichnis reicht.
Was hat das mit zurechtbiegen zu tun? Ist zumindest eine mögliche Erklärung für dieses Missverständnis.

Vielleicht sollte man den Thread eher verschieben oder aber die Administration bitten die Schlüsselworte zu ändern. Ich bin da mit dir einer Meinung, dass Spiritualität eher der falsche Ort für die Dsikussion ist.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:08
Labor-Ratte schrieb:Vielleicht sollte man den Thread eher verschieben oder aber die Administration bitten die Schlüsselworte zu ändern. Ich bin da mit dir einer Meinung, dass Spiritualität eher der falsche Ort für die Dsikussion ist.
Klar ist der Bereich falsch - weil es eine Provokation ist. Man kann auch nicht im Wissenschaftsbereich sagen es gibt keine Wissenschaft - wenn Du verstehst was ich meine.
Der Thread gehört auch nicht nach Philosophie - sondern nach "Menschen" - weil der Diskussionsleiter unbewiesene Aussagen als Diskussionsgrundlage diskutieren will - und auf Hinterfragung damit reagiert anderen zu sagen sie wären im falschen Thread.
Labor-Ratte schrieb:Was hat das mit zurechtbiegen zu tun?
Wenn Du sagst...
Labor-Ratte schrieb:Seltsamerweise gehört Atheismus zu den Schlüsselwörtern des Spiritualitätsbereichs.
...dann hast Du nicht verstanden was Spiritualität ist.

Natrürlich wird im spirituellen Bereich auch über Atheismus diskutiert - aber man kann dort nicht einen Thread aufmachen, und sich spirituellen Fragen entziehen. Und das genau macht der Diskussionsleiter.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:33
TangMi schrieb:weil der Diskussionsleiter unbewiesene Aussagen als Diskussionsgrundlage diskutieren will
Ganz im Gegenteil ich würde hier gern nur Aussagen Diskutieren, deren Wahrheitsgehalt überprüfbar ist!
Ich hab lediglich gesagt das mir keine weitere Existenz bekannt ist, außer dieser.
Wenn du allerdings schlüssig eine weitere Existenzebene beweisen kannst, dann nur zu.

Aber einfach zu sagen das es eine Weitere Existenz gibt, da keiner das Gegenteil beweisen kann, ist etwas einfach.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:35
Negev schrieb:Wenn du allerdings schlüssig eine weitere Existenzebene beweisen kannst, dann nur zu.
...Du hast es also immer noch nicht gerafft das du in der Beweispflicht bist. Wird mir echt zu dumm mit Dir.


melden

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:38
TangMi schrieb:weil der Diskussionsleiter unbewiesene Aussagen als Diskussionsgrundlage diskutieren will
Ich dachte das ist hier die Normalität in der Spiritualitätsabteilung?


melden

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:40
TangMi schrieb:Klar ist der Bereich falsch - weil es eine Provokation ist. Man kann auch nicht im Wissenschaftsbereich sagen es gibt keine Wissenschaft - wenn Du verstehst was ich meine.
Der Thread gehört auch nicht nach Philosophie - sondern nach "Menschen" - weil der Diskussionsleiter unbewiesene Aussagen als Diskussionsgrundlage diskutieren will - und auf Hinterfragung damit reagiert anderen zu sagen sie wären im falschen Thread.
So wie ich ihn verstanden habe hat nur an Atheisten die Frage gestellt, wie sie mit dem Glauben einer möglichen Nichtexistenz nach dem Tod umgehen. Ob es wirklich eine Nichtexistenz oder aber ein Leben nach dem Tod gibt spielt für die Diskussion doch überhaupt keine Rolle. Wenn die Diskussion hier falsch sein sollte, weil unbewiesene Aussagen Diskussionsgrundlage sein soll, dann kann man den gesamten Spiritualitätsbereich gleich ganz dicht machen. Denn unbewiesene Aussagen sind das Kernthema dieses Bereichs.

Man kann auch übrigens freundlich darauf hinweisen, dass die Diskussion verschoben gehört. Da musst du nicht gleich frech werden.
TangMi schrieb:...dann hast Du nicht verstanden was Spiritualität ist.
Ich habe gesagt, dass Atheismus zu den Schlüsselwörtern dieses Bereichs gehört. Ich habe nur das wiedergegeben, was ich auf dieser Seite lesen konnte und sogar deutlich gemacht, dass ich das anders sehe und die Schlüsselworte geändert werden sollten. Wo ich damit Spiritualität falsch verstanden haben sollte ist mir ein Rätsel. Wenn ich dem widerspreche muss ich die Bedeutung ja wohl richtig verstanden haben. Dabei habe ich mich übrigens verlesen. Atheismus gehört zu den Schlüsselworten dieses Theads und nicht des ganzen Bereichs. Das mit den Schlüsselworten ist mir nunmal hier zum ersten mal richtig aufgefallen. Also vergiss diesen Punkt wieder.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:40
Nerok schrieb:Ich dachte das ist hier die Normalität in der Spiritualitätsabteilung?
...da geb ich Dir Recht. Nur ist es halt die Sparte Spiritualität - und da kann man nicht das Gegenteil ohne Beweis behaupten und dann anderen sagen sie wären hier nicht erwünscht - wenn man diese Thesen hinterfragt.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:41
@TangMi
Was bin ich den in der Beiweißpflicht?
Ich hab doch nix behauptet! Ich hab lediglich gesagt das "mir keine weitere Existenz bekannt ist". Das ist ein Unterschied.

Und Vorsicht mit solchen Beschreibungen wie "dumm"...


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:44
Labor-Ratte schrieb:Wenn die Diskussion hier falsch sein sollte, weil unbewiesene Aussagen Diskussionsgrundlage sein soll, dann kann man den gesamten Spiritualitätsbereich gleich ganz dicht machen. Denn unbewiesene Aussagen sind das Kernthema dieses Bereichs.
Du hast es nicht verstanden. Es dreht sich nur darum das er mich aus dem Thread verweisen wollte weil ich seine These hinter fragt habe.
Das darf er genauso wenig - wie ein anderer der behauptet es gäbe Gott. Hoffe Du verstehst jetzt was ich meine.


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:47
Negev schrieb:Was bin ich den in der Beiweißpflicht?
...was willst Du denn jetzt von mir? Wirst du unverschämt?

Ich hatte Dich gefragt was Nichtexistenz ist - und Du hast darauf geantwortet das ich wohl im falschen Thread bin wenn ich über Gott diskutieren will.

Stimmt mit dir was nicht?


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 19:51
Leider arten solche Diskussionen immer aus, war eine Bagatelle. Trotzdem gehört der Thread in den Bereich Menschen - wenn der Diskussionsleiter keine spirituellen Fragen anerkennt. Ende.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 20:01
@TangMi
Warum dein eigentlich jetzt so harsch werden?
TangMi schrieb:Ich hatte Dich gefragt was Nichtexistenz ist
Für "uns", die nun mal an nichts Glauben zählt nur das, was bewiesen werden kann! Das hab ich auch so im Eingangsthread klar gemacht! Dann kamst du mit deiner Frage. Ich gebe zu darauf vielleicht falsch reagiert zu haben. Denn ich habe meine Klarstellung in Gefahr gestehen - nur beweise zu zulassen!

Sehs doch wie eine Frage!

Gibt es eine weitere Existenz?

Ich denke Fragen sind nicht Verboten!


melden
TangMi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 20:11
Du @Negev , kapierst immer noch nicht das Du Dich bereits in Deiner Thread-Fragestellung festlegst, das es Nichtexistenz gibt.

Hinterfragt man das - kommen nur Gegenfragen - oder Nónsens - anstatt eines Gedankenaustausches.

Wenn Du nicht merkst worum es mir geht - dann hast Du Dich als Diskussionspartner für mich sowieso erledigt.

Mehr als mehrfach darauf hinweisen, das Du im spirituellen Bereich die Gegenseite einnimmst - ohne Hinterfragungen zu akzeptiern, kann ich nicht.

Seltsamerweise hinterfragen die meisten Atheisten - die keine Gegen-Argumente zulassen, so wie Du - sehr gerne spirituelle Menschen.

Auf solche Typen - die nie gelernt haben sachlich zu diskutieren - verzichte ich gerne.


melden
Negev
Diskussionsleiter
Profil von Negev
anwesend
dabei seit 2005

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 20:21
@TangMi
Dir war also von Anfang an klar, das der Fred aus deiner Sicht auf einer Falschen Fragestellung gründet? Wieso fühlst du dich dann überhaupt genötigt hier zu schreiben? Ist doch Quatsch... sowas kommt dem trollen gleich!


melden

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 20:29
Kann man die Frage ob es ein Leben nach dem Tod gibt oder nicht gibt, nicht woanders diskutieren? Gibt doch hier genug Diskussionen zu dem Thema. Die Frage ist ja durchaus berecht. Hier ist sie aber nunmal irgendwie fehl am Platz, da hier eher die Gefühlswelt von Atheisten diskutiert werden soll und ein Meinungsaustausch über genau diese Ansichten. Es ist durchaus das Recht von @Negev vorzugeben, worüber er diskutieren möchte und worüber nicht. Immerhin hat er das Diskussionsthema eröffnet und ist Diskussionsleiter. Falscher Bereich hin oder her. Man kann ja ruhig um Verschiebung bitten. Aber dieses Rumgetrolle und absichtliche Torpedieren eines sehr interessanten Themas aufgrund einer überpingeligen Kleinigkeit geht dann doch zu weit.


melden

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 23:05
Imo gibt es nur 2 logische Möglichkeiten, das Leben zu leben, wenn uns alle die Nichtexistenz erwartet.

1. Tun was man will (auch gegen die gängigen Moralvorstellungen handeln, wenn es vorteilhaft ist), und sich selbst umbringen, wenn das Leben nicht mehr geniessbar ist.
2. Sich direkt selbst umbringen.

Diese Absurdität führte mich zum Glauben. Das Leben ist zu schön, um so absurd, sinnlos und wertlos zu sein. Es ist natürlich keine Widerlegung des Atheismus, aber ein genügender Grund sich zu weigern daran zu glauben.


melden

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 23:38
@Onlyonecansave
Genügt denn nicht der Gedanke, was man anderen Menschen antun könnte, um gewisse Dinge nicht zu tun, auch ohne den Glauben an ein Jenseits? Warum muss denn immer eine Drohung mit irgendeinem erbosten Gott (wahlweise, je nach Religion, auch einem schlechteren weiteren Leben) dahinterstecken, um die Menschen zum Friedlich-Sein zu zwingen?
Es gibt schließlich so etwas wie Empathie. Und die ist vom Glauben (an irgendetwas) vollkommen unabhängig.


melden

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 23:42
Onlyonecansave schrieb:Imo gibt es nur 2 logische Möglichkeiten, das Leben zu leben, wenn uns alle die Nichtexistenz erwartet.

1. Tun was man will (auch gegen die gängigen Moralvorstellungen handeln, wenn es vorteilhaft ist), und sich selbst umbringen, wenn das Leben nicht mehr geniessbar ist.
2. Sich direkt selbst umbringen.
Der einzige Grund für dich sich Moralisch und nicht wie ein komplettes Arschloch zu verhalten ist also der Gedanke das du eventuell nach deinem Tod dafür bestraft wirst?

Das ist ziemlich schwach..
Onlyonecansave schrieb:Das Leben ist zu schön, um so absurd, sinnlos und wertlos zu sein
Und hier merkst du überhaupt nicht das du dir widersprichst..

Wenn es etwas nach unserem Tod gibt und dies hier nur ein Test ist..GENAU DANN ist es wertlos.

Wenn es nach dem Tod nichts gibt..dann ist das hier das einzige was wir haben und damit unendlich wertvoll.


melden
Anzeige

Wie kommt ihr mit der Nichtexistenz zurecht?

12.03.2016 um 23:56
@Nerok
Nerok schrieb:Der einzige Grund für dich sich Moralisch und nicht wie ein komplettes Arschloch zu verhalten ist also der Gedanke das du eventuell nach deinem Tod dafür bestraft wirst?

Das ist ziemlich schwach
Nö, es ist auch nicht richtig sich wie ein Arschloch zu verhaöten wenn man nicht bestraft wird.
Nerok schrieb:Wenn es nach dem Tod nichts gibt..dann ist das hier das einzige was wir haben und damit unendlich wertvoll.
Nein wir haben nichts wenn es nach dem Tod nichts gibt. Wir sind dann ewig nichtexistent. Ich und meine Taten würden ewig nichtexistent sein.

Es ist dann vollkommen egal ob ich einen Menschen rette oder umbringe. Der Endeffekt ist immer der selbe. Ich und dieser Mensch sind ewig nichtexistent. Dem Menschen wird es ewig egal sein was ich gemacht habe. Darum ist alles was ich tue absurd sinnlos und Wertlos.
AlteTante schrieb:Genügt denn nicht der Gedanke, was man anderen Menschen antun könnte, um gewisse Dinge nicht zu tun, auch ohne den Glauben an ein Jenseits? Warum muss denn immer eine Drohung mit irgendeinem erbosten Gott (wahlweise, je nach Religion, auch einem schlechteren weiteren Leben) dahinterstecken, um die Menschen zum Friedlich-Sein zu zwingen?
Es geht nicht um die Drohung sondern die Logik. Wenn ich nach Instinkten und Emotionen handele, dann gelten meine Aussagen nicht. Ich würde wahrscheinlich nichts sehr schlimmes machen wenn ich sicher wäre dass alles vorbei sein wird. Weil ich ein Mensch bin und ein soziales Verhalten natürlich für mich ist.

Aber so ein emotionales Verhalten wäre unlogisch. Welchen Wert hat ein Mensch oder eine Tat, wenn sie ewig nichtexistent sind? Unendlichkeit trumpft die endlichkeit.

Unendlich = unendlich
70 Jahre + unendlich = unendlich

Die 70 jahre in die 2te Gleichung zu schreiben ist sinnlos und absurd. Und genauso sind unsere 70 Lebensjahre sinnlos und absurd und vollkommen wertlos wenn wir unendlich lang nichtexistent sind.

Weil im endeffekt das selbe rauskommt egal was wir machen. Die nichtexistenz. Wenn immer das gleiche Ergebnis rauskommt dann ist es egal wad ich mache und somit gibt es kein richtig und kein falsch. Alles ist neutral und führt zum selben Ergebnis. Sogar wenn man hitler ist.


melden
320 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt