Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:45
@off-peak
off-peak schrieb:Ich sehe allerdings Grund, die nächste, wietaus schlimmere, Wahnidee, den Islam, unbedingt zu verhindern.
Hört sich sehr radikal und rechts an...


melden
Anzeige

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:46
off-peak schrieb:Ich sehe allerdings Grund, die nächste, wietaus schlimmere, Wahnidee, den Islam, unbedingt zu verhindern.
"DEN Islam" gibt es genausowenig wie "DAS Christentum".

Und beide Bücher schenken sich nichts.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:48
Koman schrieb:Du kannst keinen Gott um Hilfe bitten, denn es eigentlich nicht gibt.
Klar kann ich das. Ich habe als Kind das Christkind um Geschenke gebeten. Mal hat es geklappt, mal nicht.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:48
AtheistIII schrieb:Eine ausführliche Diskussion darüber was Freiheit ist würde wohl zu weit ins OT führen, daher nur ein kurzer Satz dazu:
Freiheit ist immer die Freiheit zu wählen.
@AtheistIII

Das ist deine Definition von Freiheit. Wenn du auf einer Kreuzung stehst und es gibt nur zwei Wege nach links und rechts, geradeaus ist Abgrund. Gibt es hier viel Freiheit? Fast 50 % gehen nach links, fast 50 % gehen nach rechts und Selbstmörder gehen geradeaus. Die Weisung Gottes ist dazu da vor einem Selbstmord zu schützen. Und den können wir Menschen jede Minute begehen. Frag die Leute, die die Macht haben, die Nuklearwaffen abzufeuern.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:48
@Nerok
Nerok schrieb:"DEN Islam" gibt es genausowenig wie "DAS Christentum".
Wiki Christentum:
Das Christentum ist eine Weltreligion, die aus dem Judentum hervorging. Ihre Anhänger werden Christen genannt, die Gesamtheit der Christen wird auch als die Christenheit bezeichnet.
Wikipedia: Christentum

Wiki Islam:
Der Islam ist eine monotheistische Religion, die im frühen 7. Jahrhundert n. Chr. in Arabien durch den Propheten Mohammed gestiftet wurde. Mit über 1,7 Milliarden[1][2] Anhängern ist sie nach dem Christentum (ca. 2,2 Milliarden Anhänger)[3] heute die zweitgrößte Weltreligion
Wikipedia: Christentum

Hmm alles nur Lügenmedien oder?


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:49
@kleinundgrün
kleinundgrün schrieb:Klar kann ich das. Ich habe als Kind das Christkind um Geschenke gebeten. Mal hat es geklappt, mal nicht.
Und bist du noch ein Kind?


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:49
@Koman

Deine Antwort hört sich sehr fundamentalistisch und intolerant an. Dir sollte allmählich klar sein, dass nicht jeder gläubig ist, und dass viele Gotteslehren alelr Art als Unsinn empfinden. Und, wie man sieht, bedroht eine gläubige Einstellung Toleranz und Demokratie.
Merke, eine andere Meinung als die Deine ist nicht unbedingt rechts, aber ziemlich sicher richtig.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:49
Koman schrieb:Und bist du noch ein Kind?
Nö. Du?


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:50
@John_Atarash
John_Atarash schrieb: Von Anfang an hat Mohammed Kriege im Namen des Islam geführt, um den Islam überall wo er kann zu installieren.
Die Zwangschristianisierung war mal in der Vergangenheit.
Hört sich seltsam an?
Ist es auch.
Eins deiner heiligen Bücher lieber Jedi-Christ ist wohl die Bibel. Ein Teil davon ist das Alte Testament. Die Schlachtplatte, die dein Gott da anrichtet, ist vom Allerfeinsten.
Da wird zum Abschlachten und zur Schändung aufgerufen und, wenn gerade Not am Mann oder die geforderten Stückzahlen zu gross sind, legt er auch gerne selbst Hand an.
Da wird noch nicht einmal nach Schuld oder Unschuld gefragt, hauptsache Blut.
Dagegen war Mohammed doch wie ein kleiner Schulbub.
Kannst dir ja bei Gelegenheit Moses einmal anschauen.

Wie schon einer meiner Vorredner bemerkte, das Problem sind die radikalen Fundamentalisten nicht die Religion.
Die überwiegende Mehrheit der Gläubigen zeigt doch, dass sie in Ruhe ihr Leben leben wollen und nicht danach trachten auf der Welt das Unterste zuoberst zu kehren .
John_Atarash schrieb:Außerdem bevor die Islamisten irgendwann mir oder unseren Nachkommen das Messer an die Kehle setzen und sagen entweder sagst du das heilige Gebet (Konversion zum Islam) oder ich schneide dir den Kopf ab, und das werden Sie mit Sicherheit tun, das lehrt die Vergangenheit, dann werde ich lieber selbst aktiv und christianisiere ihn bevor er mich islamisiert.
Ah ja.
Du bemängelst (oder befürchtest), dass deine Nachfahren irgendwann vielleicht islamisiert werden und willst zur Vermeidung das tun, was du bei anderen kritisierst.
 Iovi licet, non bovi decet?
John_Atarash schrieb:Ich bin bereits bedroht, da ich in aller Öffentlichkeit weder den Koran noch den Propheten Mohammed kritisieren darf, ohne um mein Leben zu fürchten.
Oh furchsamer Jedi.
Auch hier sind es wohl am ehesten die Fundamentalisten, die deine Angst schüren und nicht die Religion selbst.
Den Anspruch die allein richtige Religion zu sein haben beide.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:50
Koman schrieb:Hmm alles nur Lügenmedien oder?
Stellst du dich so blöd oder tust du nur so?

Sind für dich die Lehren der Lords Resistance Army die gleichen wie die der Katholiken?
Die der Protestanten?
Des Ku Klux Klans?
Der Orthodoxen?

Sind die Lehren des IS die gleichen wie die der Sunniten?
Der Shiiten?
Der Wahabiten?


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:52
@Nerok
Nerok schrieb:"DEN Islam" gibt es genausowenig wie "DAS Christentum".
Da bin ich tolerant. Ich lehne jeden Gottglauben ab und möchte von jedem verschont bleiben - persönlich so wie politisch/gesllschaftlich.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:56
@off-peak
Deine Antwort hört sich sehr fundamentalistisch und intolerant an
Und deine hört sich sehr inhuman und fundamental an.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:56
@kleinundgrün
Nö. Du?
Klar, deswegen glaube ich ja auch an Jesus Christus:)


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 15:58
@Nerok
Nerok schrieb:Stellst du dich so blöd oder tust du nur so?
Und was ist mit dir?
Nerok schrieb:DEN Islam" gibt es genausowenig wie "DAS Christentum".
Fällt es dir schwer deine eigenen Antworten zu verstehen?
Es gibt beides und was du dir denkst, dass kannst gerne weiter denken, aber bitte nicht verbreiten^^


melden
Labor-Ratte
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 16:04
@John_Atarash
Da wäre ich mir aber nicht so sicher. Die Zahl der Angehörigen beider Religionen ist steigend und von Islam noch mehr als von Christentum
Das mag ja zur Zeit so sein. Das ist aber viel zu kurz gedacht. Ich hatte da eher längere Zeitspannen im Blick. Kulturen kommen und gehen. In ein paar tausend Jahren werden wahrscheinlich nur noch archäoligische Relikte vom Christentum und Islam übrig bleiben.
Da ist auch nicht richtig. Vergleiche Jesus mit Mohammed dann wirst du sehen welche Religion besser abschneidet. Die christlichen Werte sind tief verwurzelt in der westlichen Welt. z.B. die 10 Gebote in der Bibel sind findet man in abgewandelter Form fast in jeder Verfassung.
Man findet längst nicht alle 10 Gebote in jeder Verfassung. In unserer Verfassung steht z.B. nicht das Gebot, dass man keinen Gott neben den christlichen Gott haben darf. Die Religionsfreiheit ist sogar das genaue Gegenteil dieses Gebots.

Solche Gebote wie du sollst nicht töten, stehlen etc. haben ihren Ursprung auch nicht exklusiv im Christentum, sondern man findet diese in so ziemlich jeder Kultur.


melden
John_Atarash
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 16:05
kleinundgrün schrieb:Nur hat die Ausübung der Religion wenig mit Gründern oder Grundlagen zu tun. Wäre das geschriebene Wort entscheidend für die "Qualität" einer Religion, gäbe es Deiner These nach keine christlich-religiösen Perversitäten, wie es sie nun mal zweifelsfrei gab.
Doch schon, es geht mir um das Christentum und Christen, die es in Liebe ausleben, alles andere ist Heuchelei! Dürfen die Moslems in Deutschland oder USA ihre Religion frei ausleben? Ja nicht wahr? Dürfen es Christen im gleichen Maße in Syrien, Saudi Arabien oder angeblich demokratisckem Türkei? Nein! Nicht wahr? Erst vor kurzem habe ich gelesen, dass in einem christlichen Kindergarten in der Türkei es verboten wurde Weihnachten zu feiern. Warum fordern die radikalen Moslems mit aller Frechheit von uns ihnen die demokratischen Rechte wie Freiheit und religiöse Toleranz zu gewähren und krümmen keinen Finger, um es für uns auch in Ihren Ländern zu ermöglichen.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 16:05
John_Atarash schrieb:z.B. die 10 Gebote in der Bibel sind findet man in abgewandelter Form fast in jeder Verfassung.
Das kannst du sicherlich belegen?
Wo im GG findet sich genau das Verbot von Ehebruch?
Oder das Verbot von Samstagsarbeit?
Vielgötterei?
Fluchen?
Ist man Verfassungsmaeßig dazu verpflichtet seine Eltern zu mögen?
Die drei Gebote die sich in praktisch jeder Verfassung bzw Gesetz befinden (Verbot von Mord, Meineid und Diebstahl) stammen nicht aus dem AT, sondern sind einfach Ergebnis eines gewissen Denkprozesses und sind wesentlich älter.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 16:12
@John_Atarash
Das erste Gebot Ich bin der Herr, dein Gott. Du sollst keine anderen Götter haben neben mir.
Nope. Wir haben Religionsfreiheit...so wie viele andere Länder auch.
Das zweite Gebot Du sollst den Namen des Herrn, deines Gottes, nicht mißbrauchen.
Nope. Ich darf Gottes Namen vom Gesetz her soviel mißbrauchen wie ich lustig bin.
Das dritte Gebot Du sollst den Feiertag heiligen.
An Feiertagen wird nicht gearbeitet..okay. In der Originalversion heisst es aber "Sabbat" und damit Samstag..also halb / halb.
Das vierte Gebot Du sollst deinen Vater und deine Mutter ehren.
Nope. Das Gesetz zwing mich nicht dazu.
Das fünfte Gebot Du sollst nicht töten.
Yupp. Aber eher gesunder Menschenverstand.
Das sechste Gebot Du sollst nicht ehebrechen.
Nope. Ist nicht gesetzlich Verboten.
Das siebte Gebot Du sollst nicht stehlen.
Yupp. Aber wieder gesunder Menschenverstand.
Das achte Gebot Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
Yupp. Aber schonwieder gesunder Menschenverstand.
Das neunte Gebot Du sollst nicht begehren deines Nächsten Haus.
Nope. Ich darf so viel begehren wie ich lustig bin.
Das zehnte Gebot Du sollst nicht begehren deines Nächsten Weib, Knecht, Magd, Vieh noch alles, was dein Nächster hat.
Nope. Wie schon zuvor.

https://www.ekd.de/glauben/zehn_gebote.html

(Zehn Gebote nach Luther)

3 1/2 von 10...keine gute Quote.


melden

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 16:16
@Nerok
Das dritte Gebot hat sich auch erledigt, zumindest was das Arbeiten angeht.
An Sonn- und Feiertagen wird auch gearbeitet.
Die Gesetze des Zusammenlebens haben alle Kulturen gefunden, auch die, die weit vor Christus existierten oder noch nie etwas mit ihm zu tun hatten.


melden
Anzeige

Wie kann man das Christentum vor einer drohenden Islamisierung retten?

08.03.2017 um 16:17
tröti schrieb:Das dritte Gebot hat sich auch erledigt, zumindest was das Arbeiten angeht.
An Sonn- und Feiertage wird auch gearbeitet.
Die gesetze des Zusammenlebens haben alle Kulturen gefunden, auch die, die weit vor Christus existierten oder noch nie etwas mit ihm zu tun hatten.
Jaa okay..ich wollte mal im Zweifel für den Angeklagten sein..da an staatlichen Feiertagen bis auf Ausnahmen nicht gearbeitet werden darf.


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt