Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Reinkarnation infrage stellen

226 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Gott, Seele ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Reinkarnation infrage stellen

11.02.2021 um 11:22
@sarevok

Ja das Informationsparadox scheinst du aus den schwarzen Löchern Thesen von Hawkings entlehnt zu haben.

Der Informationsbegriff ist jedoch nicht einheitlich. Und der Part ist in der Wissenschaft kein Fakt sondern strittig.

Dazu gebe ich zu bedenken das wenn man ein Buch schütteln könnte und die Buchstaben neu angeordnet wären und der Text nun keinerlei Sinn mehr hätte, das dennoch der Informationsgehalt erhalten geblieben wäre.
Nur eben nicht im semantischen Sinn. Das zeigt das es verschiedene Informationsbegriffe gibt. ;)


1x zitiertmelden

Reinkarnation infrage stellen

11.02.2021 um 11:47
Zitat von jimmybondyjimmybondy schrieb:Dazu gebe ich zu bedenken das wenn man ein Buch schütteln könnte und die Buchstaben neu angeordnet wären und der Text nun keinerlei Sinn mehr hätte, das dennoch der Informationsgehalt erhalten geblieben wäre.
Nur eben nicht im semantischen Sinn. Das zeigt das es verschiedene Informationsbegriffe gibt. ;)
Ein sehr schönes Beispiel. Energie ist das eine, die bleibt erhalten, aber die Strukturen die sie vielleicht mal (nach)geformt hat - Neuronen und Synapsen in einem menschlichen Gehirn zum Beispiel - die muß dafür nicht erhalten bleiben. Und es ist die Struktur, die entscheidend ist für das, was menschliche Individualität ausmacht. Nicht das Material an sich. Das Material ist bei allen menschlichen Gehirnen das gleiche, aber was hineingeprägt ist, nicht. Das geschüttelte Buch ist immer noch das gleiche, aber der Inhalt ergibt keinen Sinn mehr.
Deswegen ist das mit der Energieerhaltung sinnlos, denn Energie ohne Strukturen hat nichts individuelles. Kein Wissen, keinen Verstand, keine Fähigkeit zur (Selbst)Erkenntnis oder zu Gefühlen. Nichts von dem, was einen Menschen von einem Stein oder einer Wasserpfütze unterscheidet.


melden

Reinkarnation infrage stellen

11.02.2021 um 12:38
Sehe ich auch so. Und Statements a la "alles ist Energie und Energie bleibt erhalten" tue ich längst als naiv-abstruses esoterisches Geschwafel ungebildeter Laien ab, dem keinerlei Bedeutung beizumessen ist.

Ansonsten fällt mir zur Thematik ad hoc nur ein, dass das Konzept einer Art von Reinkarnation oder überhaupt einer Art von "Leben nach dem Tod" (über deren genaue Ausgestaltung bzw. Details weitere Aussagen zu treffen, man sich lieber hüten sollte...) eigentlich nur dann Sinn macht, wenn...

...es etwas gibt, das sich daran erinnern wird, ich gewesen zu sein.

Mehr als diese Forderung braucht es im Prinzip nicht, um in sinnvoller Weise von dem sprechen zu können, was sich eigentlich nur schwer in Worte fassen lässt und worüber man bis dato auch nur spekulieren kann. Man könnte aber bspw. sagen: Mehr als diese Forderung braucht es im Prinzip nicht, um in sinnvoller Weise davon sprechen zu können, dass wir nicht nur dieses eine Leben erleben.
Ich ziehe hier - eher zu Anschauungszwecken - auch gerne Vergleiche mit alltäglichen Erfahrungen wie etwa der Tatsache, dass ich mich an den gestrigen Tag erinnern kann... oder - im Wachzustand - an vergangene Träume (auch wenn ich es im Traum nicht kann). Das zeigt mir dann, dass ich nicht nur einen einzigen Tag erlebe, nicht nur einen einzigen Traum erlebe usf. -- Und in Analogie dazu bedarf es dann auch schon etwas mehr als bloßes "alles ist Energie und bleibt erhalten"-Geschwurbel, um davon zu überzeugen, dass wir nicht nur dieses eine Leben erleben.


1x zitiertmelden

Reinkarnation infrage stellen

11.02.2021 um 13:08
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:Sehe ich auch so. Und Statements a la "alles ist Energie und Energie bleibt erhalten" tue ich längst als naiv-abstruses esoterisches Geschwafel ungebildeter Laien ab, dem keinerlei Bedeutung beizumessen ist.
das können sie ja sehen wie sie möchte

darüber negativ urteilen ist eine andere Sache wissen sie?

das Materie eine Form von Energie ist können sie ja wohl kaum leugnen oder?

naiv sind menschen die dinge als absurd abtun die sie nichtmal ansatzweiße verstehen
Wer nichts weiß und weiß nicht, daß er nichts weiß, ist ein Tor
Wer nichts weiß und weiß, daß er nichts weiß, ist bescheiden
~ Sokrates ~
mir kommt der harte Atheismus genau wie der harte Theismus immer vor wie pubertierende Kinder

die sich um dinge zanken die sie nicht verstehen

eine vernünftige Haltung ist dagegen der Agnostizismus
Zitat von NoumenonNoumenon schrieb:alles ist Energie
alle Materie ist eine form von Energie wissen sie ?

das war Einstein schon klar e=mc²


melden

Reinkarnation infrage stellen

11.02.2021 um 13:54
Kommt bitte zum Thema zurück, bleibt sachlich und stellt den Userbezug ein.


melden

Reinkarnation infrage stellen

13.02.2021 um 10:02
@NAtsuu und @ All

Es gibt da eine Hypnotiseurin, Frau Demarmels aus Österreich.
Die hatte eine Sendung bei RTL, wo sie Rückführungen durchführte.
Bitte jetzt nicht über RTL stolpern als Unterhaltungssender.

Naja, das war schon sehr interessant. Die angeblichen vorherigen Leben nebst Aussagen der Probanden wurden durch Journalisten nachverfolgt und da waren durchaus Treffer dabei.
.
Man kann Reinkarnation infrage stellen und das alles als Humbug auslegen.
Persönlich glaube ich daran. Es geht mm um die Konsequenzen, was eine erfolgreiche Rückführung auslösen könnte und das gegenwärtige Leben beeinflussen könnte?
Nichts für schwache Nerven, würde ich mal sagen.

Leider kann ich keine Lösung, als auch Beweise für Reinkarnation bieten, als nur der Glaube daran.


1x zitiertmelden

Reinkarnation infrage stellen

13.02.2021 um 11:21
Zitat von AgathaChristoAgathaChristo schrieb:Naja, das war schon sehr interessant. Die angeblichen vorherigen Leben nebst Aussagen der Probanden wurden durch Journalisten nachverfolgt und da waren durchaus Treffer dabei.
Was sich aber durchaus auch dadurch erklären lässt, daß bestimmte Informationen zu historischen Orten und/ oder Begebenheiten von den Probanden schon im Vorfeld (etwa über diverse Medien oder persönliche Erzählungen) aufgenommen und im (Unter)Bewusstsein zwar verdrängt, aber dennoch noch abgespeichert wurden, die dann via Hypnose wieder ins Bewusstsein hervorgeholt und während der "inneren Reise" als vermeintlich eigene biographische Daten "erlebt" bzw. uminterpretiert werden.

Mal abgesehen davon, daß darauf aufbauende "Reinkarnationstherapien", insbesondere für psychisch labile Menschen, auch nicht ganz ungefährlich sind, da sie zum einen keine anerkannte Methode der Psychotherapie sind und zum anderen häufig von Leuten angeboten werden, die gar keine ausreichenden Kenntnisse bzw. keine medizinische oder psychologische/ psychotherapeutische Ausbildung besitzen.

Es sollte daher allein schon deshalb mehr als gut überlegt sein, ob man sich auf sowas überhaupt einlassen will und ob man dadurch auch wirklich das erhält, was man sich von solchen Sitzungen verspricht.


1x zitiertmelden

Reinkarnation infrage stellen

13.02.2021 um 14:44
Ich halte solche Rückführungen eher für Humbug. Ist jetzt aber auch schon 'ne Weile her, dass ich mich damit eingehender beschäftigt hatte. Am Vielversprechendsten fand ich den Ansatz bzw. die Arbeiten von Ian Stevenson, der wohl so um die 1000 Berichte von Kindern an (vermeintlich) frühere Leben ausgewertet und untersucht hatte. Auch das ist jetzt aber schon wieder ein paar Jahre her und endete, soweit ich mich erinnern kann, mit einem eher ernüchterndem Fazit. Ich weiß aber nicht mehr, welches es war - vielleicht sollte ich noch einmal meine Beiträge auf AllMy nach dem Stichwort "Stevenson" durchforsten... :D


melden

Reinkarnation infrage stellen

13.02.2021 um 18:02
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Was sich aber durchaus auch dadurch erklären lässt, daß bestimmte Informationen zu historischen Orten und/ oder Begebenheiten von den Probanden schon im Vorfeld (etwa über diverse Medien oder persönliche Erzählungen) aufgenommen und im (Unter)Bewusstsein zwar verdrängt, aber dennoch noch abgespeichert wurden, die dann via Hypnose wieder ins Bewusstsein hervorgeholt und während der "inneren Reise" als vermeintlich eigene biographische Daten "erlebt" bzw. uminterpretiert werden.
Auf jeden Fall kann man das nicht ausschließen.
Ein Fall ist mir in Erinnerung geblieben. Ein Proband meinte, im Mittelalter als schwer verunglückter Obdachloser von Mönchen aufgenommen und gepflegt wurde.
Er schaffte es aber nicht mehr und beschrieb seinen eigenen Tod, auf den ich hier nicht näher eingehen möchte, weil es zu schön war, um wahr zu sein.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Mal abgesehen davon, daß darauf aufbauende "Reinkarnationstherapien", insbesondere für psychisch labile Menschen, auch nicht ganz ungefährlich sind, da sie zum einen keine anerkannte Methode der Psychotherapie sind und zum anderen häufig von Leuten angeboten werden, die gar keine ausreichenden Kenntnisse bzw. keine medizinische oder psychologische/ psychotherapeutische Ausbildung besitzen.
Da pflichte ich dir bei. War mal bei einer Rückführerin, die genau auf die Minute ihre Sitzung mit mir abhielt, nämlich ca. 2 Stunden.
Das Hypnotisieren, als auch entspannen, hat bei mir schon eine Stunde gedauert. Danach zwar so einiges bei geschlossenen Augen wahrgenommen, aber die Zeit war zumindest für mich zu kurz, als nur bruchstückweise Bilder auftauchten.

Vorher fragte sie mich, wofür ich mich interessiere, wo ich von meiner Ufo-Sichtung sprach.
Das ich dann im Orbit umher geflogen bin, verschieden farbige Planeten, Seelen aussehend wie kleine Fischlein in schwarz oder hell glitzernd gesehen habe, ist dann wohl meiner Fantasie entsprungen.
Zitat von LibertinLibertin schrieb:Es sollte daher allein schon deshalb mehr als gut überlegt sein, ob man sich auf sowas überhaupt einlassen will und ob man dadurch auch wirklich das erhält, was man sich von solchen Sitzungen verspricht.
Ich würde da von abraten. Erstmal ist das sauteuer, dann der Effekt der Wiederholung, um mehr zu erfahren. Da kann man viel Geld für ausgeben. Für mich war das eine einmalige neugierige Aktion, um mal mitreden zu können.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Spiritualität: Die Seele der Welt - Was seht / fühlt / erlebt ihr?
Spiritualität, 128 Beiträge, am 30.04.2017 von Ladyghrian
Dr.Manhattan am 29.05.2012, Seite: 1 2 3 4 5 6 7
128
am 30.04.2017 »
Spiritualität: Würdet ihr für Gott alles tun?
Spiritualität, 63 Beiträge, am 26.05.2020 von Wurstsaten
Ramiremas191 am 24.05.2020, Seite: 1 2 3 4
63
am 26.05.2020 »
Spiritualität: Ja zum Leben sagen
Spiritualität, 170 Beiträge, am 21.05.2019 von Doors
Dr.Manhattan am 11.08.2013, Seite: 1 2 3 4 5 6 7 8 9
170
am 21.05.2019 »
von Doors
Spiritualität: Bibelverse, Psalmen die euch inspirieren
Spiritualität, 33 Beiträge, am 19.12.2018 von woertermord
Dini1909 am 24.11.2013, Seite: 1 2
33
am 19.12.2018 »
Spiritualität: Entsteht mein Zorn durch Dämonen?
Spiritualität, 34 Beiträge, am 09.05.2018 von Viz16
xnder am 18.04.2018, Seite: 1 2
34
am 09.05.2018 »
von Viz16