Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

12.05.2019 um 10:28
woertermord schrieb:Ich glaube zunächst würde es mir reichen, die unterschiedlichen Bewusstseinszustände,
welche ich durch Übung auch willentlich herbeiführen kann, noch schneller und effizienter
nach Bedarf wechseln zu können.
Du willst also effizienter werden. Weniger an unbewussten Gedanken anhaften um dadurch flexibler auf verschiedene Situationen reagieren zu können. Da hat der altbewährte Buddhismus gute Ansätze. Oder falls es weniger umschmückt sein soll, die heutige Psychologie.
woertermord schrieb:Das ist aber nicht das, was ich mir von dem Buch erwarte.
Was ist es dann?
woertermord schrieb:Und du?
Zur Zeit keine wirklichen... Vielleicht etwas mehr Enthusiasmus für verschiedene Dinge nochmal zu finden. Ansonsten fand ich wieder die Mnemotechnik in letzter Zeit interessant und hatte mich etwas eingelesen.


melden
Anzeige

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

12.05.2019 um 10:37
Flitzschnitzel schrieb:Du willst also effizienter werden. Weniger an unbewussten Gedanken anhaften um dadurch flexibler auf verschiedene Situationen reagieren zu können.
Jein. Ich bin schon sehr viel effizienter geworden. Nur gibt es Situationen, in denen ich manchmal wieder gerne unbewusster wäre. Ich brauche beides.
Aber das ist, glaube ich, missverständlich. Ich will nicht an unbewussten, oft destruktiven Gedanken anhaften.
Aber ich will manchmal weniger wahrnehmen. Dafür ist der Gedankenzirkus ganz hilfreich.
:D
Flitzschnitzel schrieb:Was ist es dann?
Einfach neuer Input und dann gucken wohin die Reise geht. An sich bin ich sehr zufrieden.
Flitzschnitzel schrieb:Mnemotechnik
Das hört sich auch interessant an, könnte auch was für mich sein.


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

12.05.2019 um 10:53
woertermord schrieb:Jein. Ich bin schon sehr viel effizienter geworden. Nur gibt es Situationen, in denen ich manchmal wieder gerne unbewusster wäre. Ich brauche beides.
Aber das ist, glaube ich, missverständlich. Ich will nicht an unbewussten, oft destruktiven Gedanken anhaften.
Aber ich will manchmal weniger wahrnehmen. Dafür ist der Gedankenzirkus ganz hilfreich.
Ähnlich ging es mir auch mal. Ausgelöst weil ich mich zum ersten mal mit stark verkopften Themen länger auseinandersetzte. Ist mit der Zeit vorbei gegangen als ich das Ganze erstmal länger auf Eis gelegt hatte. Es halt zwar immerwieder Echo mäßig mal ins Leben, aber die Hürde ist bei weitem nicht mehr so groß. Es bleiben eben Themen die mich immer mal wieder intressieren.
woertermord schrieb:Einfach neuer Input und dann gucken wohin die Reise geht.
Ja why not... Pass auf dich auf. Bei solchen Büchern ist es ähnlich einer Religion. An manchen Ecken lauern öfter Gedankengänge die versuchen den Verstand zu catchen.^^


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

12.05.2019 um 11:12
dedux schrieb am 08.05.2019:Wenn es eine Mischung aus beidem wäre, dann hätte man immer nur entweder/oder, selbst wenn man weiter reinzoomt. Das ist die Welt der Dualität, Maya.
So wie das verstehe:
Eine Mischung aus beidem (Gut + Böse) = 5.
1x Das Gute führt zum Gutem.
1x Das Böse führt zum Bösem.
1x Das 1. Gemischte aus der Mitte: Die gute Seite hat eine wachsenden Tenzenz zum Bösen hin und nix wird daran verändert.
1x Das 2. Gemischte aus der Mitte: Die böse Seite hat eine wachsenden Tenzenz zum Guten hin und nix wird daran verändert.
1x Das Bessere entsteht durch mitdenken und ist zu erreichen indem die Situationen rechtzeitig umgelenkt WERDEN. Veränderung entsteht.
DAS Werden ist das wesendliche Merkmal des lebendigen Leben., dem gesamten Sein.
Werden = Bewegung = ständiger Aktion.
Da es im lebendigen Leben sehr viele Erlebnisse gibt, wird es richtig bunt.
Das Bunte ist ein Gemisch in dem die Farben nicht vermischt sind, sondern jede Farbe für sich erhalten bleibt und das Bunte bildet.
Das Gemisch ist eine Vermischung, bei der nur eine Farbe herauskommt.
Es gibt 3 Grundfarben die die Farben bilden.
Schwarz ud Weiß ergeben viele Grautöne, von sehr hell bis sehr dunkel. Also besteht aus 2 Mehrere.

Schwarzweißdenker sind Menschen die nicht erkennen, dass 2 immer die 3 beinhaltet und alles aus der Mitte heraus kann und so Tendenzen/Grade entstehen.
Oder: Minimum -- Mittelwert -- Maximum
Schwarzweißdenker bewegen ihr Denken nur von einer Seite zu Anderen und merken nicht dass es die eine Seitenverbindende Mitte gibt und so zählen sie die Mitte nicht mit.
_
Dualität = das EINE Doppelte und Wandelbare/Bewegliche. Dualsein bedeutet, dass das eine entweder so oder so ist, aber nie gleichzeitg sein kann. Aber es hat Wandelfähigkeit, also kommt abwechselnd.

Polarität = 2 gegenteilige Feste und sich ergänzende.
Beispiel: Der Kuchen ist das Gegenstück oder Gegensätzlche der Kuchenform. Beide sind Eigenständiges "Einzelteile" die sich ergänzen, also 2 Polare.

Beides, Dualität und Polariät bilden eine Dreiheit.
Da das Duale im Grunde seines Seins 1 ist, und die Polare im Grunde ihres Seins 2 sind, gibt es also 3.
2 Extreme (Polare) + 1 Mitte (Duales) incl. Wandlungsfähigkeit. = 3
dedux schrieb am 08.05.2019:Siehe auch das vierte hermetische Prinzip:

Das Prinzip der Polarität: „Alles ist zweifach, alles ist polar; alles hat seine zwei Gegensätze; Gleich und Ungleich ist dasselbe. Gegensätze sind ihrer Natur nach identisch, nur in ihrer Ausprägung verschieden; Extreme begegnen einander; alle Wahrheiten sind nur Halb-Wahrheiten; alle Paradoxa können in Übereinstimmung gebracht werden.“
Du schreibst einmal von Dualität und hier von Polarität.
Bitte erkläre mir dein Verständnis vom Unterschied zwischen Dualität und Polarität.


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

12.05.2019 um 11:23
@woertermord
Siehe @Feuerseele.

@Feuerseele
Ist es eine positive oder negative Entwicklung für den Menschen, wenn eigentlich einfache Selbst-verständliche Bewegungen im Menschen nicht mehr mit Hilfe der normalen Sprache miteinander kommuniziert werden können?
Ab wann wirkt Kategorisieren mehr destruktiv als aufbauend, auf einen selbst?


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

13.05.2019 um 04:42
@blueavian

Moin

Eben drum habe ich genau das geschrieben.
Es ist ja aus dieser Sichtweise mindestens beides möglich.Und was soll der "Seelenspiegel" denn bitteschön NICHT mit dem persönlichen Schicksal zu tun haben?Wie kann man denn da überhaupt trennen wollen?Denn Sinn dabei sehe ich für mich nicht.

Ich finde ja eben, das man so gesehen,am verkehrten Ende anfängt wenn man fragt:
blueavian schrieb:Wie willst du selbst mal Erkenntnis und Wissen bekommen, wenn du nicht weißt, warum wie
gehandelt wird.
Taten sind doch Wirkkräfte.Ob Gedanklich, gefühlt oder letztendlich ausgeführt.Von oben herab.Das eine soll weniger ins Gewicht fallen als das andere.(Eine Wertigkeit wie sie in der introspektion auch beschrieben ist, wo es ganz klar darum geht wie MAN (Mensch) selbst ehrlich zu sich steht!Frage: Wer kann das schon?)
blueavian schrieb:Die Frage die ich mir stelle ist aber, ob Karma etwas mit dem Seelenspiegel zutun hat oder nicht undes mit Taten zutun hat.

Bei der Tatenkarmalehre wird das Karma manchmal so erklärt: Wenn man beispielsweise, jemanden umbringt. Dann wird man auch umgebracht. Also Karmaausgleich.

Wenn man aber jemanden umbringt, kann man es aber aus Hass machen oder um andere
zu schützen, da der, den man ermordet z.b. noch mehr Menschen umgebracht hätte.
Entschuldigung aber diese Beispiele sind so doof und Tod.( kannst du ja nichts für) Trotzdem könnte dein erstgenanntes tatsächlich so ablaufen ohne im Widerspruch mit dem zweit genannten zu sein.Und ist auch in dem was ich schreib, vielleicht nur schwer wiederzufinden.
Es "Weiß" jedenfalls eine Geschichte zu erzählen; eine Mutter welche "Ameisen" zertreten hat, im nächsten Leben viele ihrer eigenen Kinder darum willen verloren haben soll.( eine Story aus der Bahakvagita ) Hier scheint aber der Sinn zu sein... egal wie oder was, es gibt eine Rückmeldung und für die wird gerade gestanden!Wenn auch Etappen weise.
blueavian schrieb:Also ich dachte das Einigkeit besteht, dass der Magier sein Karma selbst beeinflussen kann, da auch Hohenstätten es so sieht, dass man Herr über das Karma werden kann. Das schreibt er z.b. in dem gelben Buch auch Seite 99 unten über Bardon: "Er konnte ja sein Schicksal ändern wie er wollte."

Also der Magier sieht in der Zukunft sein Schicksal und ändert es, wenn er will. So sehe ich es.

Und so steht es auch im Adepten:
Solch ein Volt hat eine derart starke magische
Wirkung, daß es nach Wunsch sogar das Karma ändern kann. Ein Magier, der dies
fertigbringt, unterliegt nicht mehr dem üblichen Karma, über ihm waltet nur noch die
Göttliche Vorsehung.
(Magische Körperschulung (IX)
Magische Ladung von Talismanen, Amuletten und Edelsteinen
Zu 9.: Ladung mittels einer elektromagnetischen Kugel Volt )
Der Magier, der den harten Weg bis hierher gegangen
ist, hat durch die anstrengenden Übungen, die mehr als Askese waren, sein Karma
soweit ausgeglichen, daß es ihm nichts mehr anhaben kann. Der Magier unterliegt nicht
mehr den üblichen Schicksalseinflüssen, er ist Herr über sein Schicksal geworden, und
nur die Göttliche Vorsehung ihn ihrem höchsten Aspekt kann seinen Willen beeinflussen.
(Magische Körperschulung (IX)
Wunschverwirklichung durch elektromagnetische Kugeln im Akasha, das sogenannte
Voltieren)

@Amanon
Amanon schrieb am 08.05.2019:
Ja ich glaube mich zu errinnern..
Warum es of nicht möglich ist ist so, dass diese Wirkungen nicht einfach verschwinden können, sondern manchmal "abgetragen" werden müssen.. Aber eigentlich müsste es auch diese Person machen, da man ihr ansonsten ihr "Schicksal" aber auch ihre Erkenntnischance wegnimmt
Ja ich denke auch, dass das der Grund ist.

Mir kam die Intuition, dass das vielleicht deswegen ist, da z.b. Bardon zwar sein eigenes
Karma zwar ausgleichen kann, aber bei fremden Karma es so abtragen muss, wie wenn er die
Person selbst wäre. Also da er das Karma von Nichtmagiern angenommen hat, muss er es wie
Nichtmagier abtragen. Also das erscheint mir plausibel.
Ehrlich,Wer bestimmt denn wirklich sein eigenes Schicksal und wo fängt es an? ( Zudem würde diese Erklärung oberflächlich ja auch zur Christus Story passen.Aber auch hier scheint mir das negative auszuhebeln versucht.Weil manch spirituelle Seite nicht einsehen mag, das das negative Prinzip hier was zu sagen hat und sogar Götter ans Kreuz bringt.Das ist ja der Witz, gerade befindet Integration.Es ist hier und es handelt, weil es das Gesetz selbst ist und tut was es muss UND was es will!Weil es hier Gott ist.)

Der Anfang ist tatsächlich beim "Seelenspiegel" doch selbst.(Den ersten Willen dazu,mal von abgesehen)So das war es aber auch.Jetzt der Spagat wieder zum integrieren der "Schatten".
Erkenntnis Liebe dich selbst, nimm dich wie du
bist, akzeptiere.( Sei das,was ich einfordere, könnte es aus dem dunklen inneren kommen) Wenn dass alles was in dir ist, ein Teil von deinem Mikrokosmos ist, dann sei dir sicher das das auch sonst überall in der Welt zu finden ist und eine tragende wertvolle Säule der Kraft darstellt.Wir können im Grunde wirklich mit Vertrauen in diese Welt gehen.

Christus geht mit diesem "Vertrauen" wohlwissend (er wusste ja was passiert, bedeutet auch das dies eine bewusste Handlung von ihm war, welcher er überdies zugestimmt (wahl) hat) in den Tod.Wobei man Karma scheinbar auch splitten kann, denn wie wäre es sonst gleich auch möglich die GESAMTEN "Sünden" der Welt gleich mitauszugleichen ( er trägt die Last/Sünd der Welt) ?!
Demnach hätte Jesus ja etwas "schlechtes" getan da er uns von allen möglichen Erfahrungen ja quasi alle (ab-)genommen hat.
Ein Trugschluss.Natürlich ist damit etwas anderes gemeint.Christus hat offenbar etwas ausgeglichen,in jeder Hinsicht.+/- und erst ohne diese "Faktoren" scheint nun erstmals wirklich eine Freiheit vorhanden zu sein, welche ohne sein Tun niemals möglich gewesen wäre.Nur hat Christus kein Karma/Sünde "abgenommen" sondern die Ursache von Karma Faktoren "dezimiert" .Diese Ursachen gibt es dank Christus (da erlösend) nicht mehr!( in der Nacht auf dem Ölberg, schliefen alle seine lieben, Jesus erkannte alle Dämonen und befand sich im Gebet, innenschau)Somit einfacher für uns da es diese Anlage nicht mehr existiert.Dafür starb er unter Qualen wie ein Niemand.Begab sich in die Hände der Dämonen.Auch wurde sein Tod beschlossen.Zum Glück ist er ein Gott und ist nicht nur einfach wieder auferstanden sondern schöpfte sich zuvor auch mal eben selbst wieder neu.( das karmische Gesetz erfüllt in jeder Hinsicht, mental, seelisch, körperlich ) Somit können auch wir in der Innenschau erkennen, "sterben" und "auferstehen" "Schöpfen" und "Gottes Sohn" sein.insgesamt also das tun NEU herleiten, das Sein anders als zuvor, für sich definieren.Nur Christus selbst sein, das geht so in der Form nicht.( Somit könnte man den Schluss ziehen durch Innenschau, Seelenspiegel, Charakter Veredelung sich selbst und seine Welt zu er -lösen, indem man sich seine Dämonen stellt, und von der Wahrheit zerrissen wird.Die Gründe für Karma könnte es danach für sich selbst nicht mehr in dieser Form geben)

Wer belehrt/straft/ rügt den Menschen?(Damit meine ich die wirkende Kraft, nicht eine Institution) Ich denke durch unser tun geben wir dem Gott der Materie allem Grund zum Handeln.Das aber funktioniert auch genau entgegengesetzt.Weshalb ich sage, das diese Erkenntnis nur bis zu einem Punkt weit funktioniert bzw. Weiterbringt.Denn wer hat allein die Kraft da einsam,weiterzumachen?!Niemand ! Punkt!
Weil niemand die Kraft allein von sich aus aufbringen kann.Wer das Kann, den dürfte man zurecht als Gott bezeichnen.Wer wird das ohne "Gott " schaffen wollen?

(Diese persönlichen Zuordnungen bedürfen diese "Mächte" aber im Grunde nicht.Das dient wohl nur uns als Rahmen.Ebenso auch Bezeichnungen
"Mächte" )

Also, was schert mich die Motivation oder die Folge einer undurchsichtigen Handlung mit karmischen Folgen von einem "Fremden" ? Was wir darin sehen, könnte tatsächlich so sein wie es war.Ich könnte darin etwas sehen, erkennen was für meine persönliche Handlungsweise ggf. Wichtig wäre.
Hinzu kommt aber auch noch die Reife welche bestimmt,was wir darin zu sehen imstande sind.Eine individuelle von grundcharakter her sehr wandlungsfähige feine Wahrheit, welche in diesem Moment richtig ist und doch nicht erschöpft.


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

13.05.2019 um 05:44
Flitzschnitzel schrieb:@Feuerseele
Ist es eine positive oder negative Entwicklung für den Menschen, wenn eigentlich einfache Selbst-verständliche Bewegungen im Menschen nicht mehr mit Hilfe der normalen Sprache miteinander kommuniziert werden können?
Die Sprache selbst ist nicht der Beweger.
Flitzschnitzel schrieb:Ab wann wirkt Kategorisieren mehr destruktiv als aufbauend, auf einen selbst?
Ich selbst kategoriesiere nur in 3 einfachen Grundgruppenn. Da diese in allen Dingen sind, muss man sie m.E. sogar beachten, denn sonst kann man nicht vollständig mitdenken. Es is tunmöglich vollständig mitdenken zu können, wenn man diese 3 HAUPTkategierien nicht kennt oder wegläßt.
Es IST wichtig, DARUM stelle ich mich seit mind. 5 Jahren selber öffendlich an den Branger und lasse mich von Usern beleidigen, und leider sogar von Humanisten und Freimauerern.
Leider kann ich derartige angebliche Freiheits und REcht unw. nur mit einbem extrem müdenb Auge belächeln.
Ich bin 100% zu Rechgtt UND 100% logisch innerlich aggressiv.
Und wenn mir im Außen einber dahewrkommt und mein mir seine Dumheit aufdrücken zu könnne, dann kann ich logisch aus vernunftsgründen mich tdem der Dummheit des Nächsten nicht beuigen,m sindern muss um der Vernbunft zu dienen, sagen dass ER, er mein Nächgster, der Dumme ist und nich tich.

Ha, das fällt mir frisch gedeacht ein:
Das Heilkraut gegen Dummheit und so mit gegen Unvernunft ist die reine einfache Logik.
ABER leider will sie keiner Einnehmen.
Hihihihi hex hex hex...ich finde meinen "frisch aus dem Hirn gepressten" Spruch saugut :-) und werfe ihn gleich mal vor die w.w.User.

Ich muss leider erkennen, dass das logische einer Sache/Angelegenheit nicht zählt.
Wenn ich etwas logisches mitteile REAGIERT keine Sau darauf und im schlimmsten Fall, werde ich noch saudoof angemacht und man sagt mir ichh sei egoistisch, besserwisserisch usw..
Ich bin nicht sehr gescheit im Sinne von schulgebildet, aber ich bin definitv deswegen nicht dumm. Vorallem weil ich weiß, wie man denken kann UM überhgaupt an MEHR denken zu können.
Würdenn die Politker das auch können, so würden sie ihre unlogischen Handlungen alle sofort schockartig einstellen und sich schämen.
Das extrem logische wurde leider noch nie berücksichtigt.
Ich weiß, dass ich nichts wiß, aber ich weiß auchg, dass ich etwas extrem wichtiges weiß.
Mein Wissen ist bei mir am FALSCHEN Platz.
Ich WILL es loswerden! Loslassen.. KEINER WILL es!
Und jetzt?...
Ich nerve solange bis es vielleicht einer checkt.
Die EINZIGE Chance die ich habe!
Keiner will das Logische ERKENNEN und so bin ich halt allein auf mich gestellt.
Ich habe meine LEISTUNG incl.Kraft, meine MÜHE incl.Liebe und meine extrem wertvolle ZEIT, vor die "Säue" geworfen wie Perlen.

Üben, üben, übern..... und DANN ERST könnt ihr es AUCH. ...und hoffendlich BESSER ALS ICH.
IHR sollt die Besserwisser sein! .....nicht ich!
Ich gab nur! Ich gab was ich entdeckte. MEHR wollte ich nicht TUN, mehr mache ich bis heute nicht!
Keiner versteht MEIN TUN.
...weil keiner erkenne WAS ich gebe!
Geben und Nehmen...und 2 glotzen doof?..-.
Leute: ALLE bitte endlich AUFWACHEN!
_
Unsortierter Text...da keine Zeit.... muss leider arbeiten und darf nicht denken...
Der Mensch ist ein Zufallsfaktor.
Kein Mensch weiß, wann einer "vor der Tür steht und klingelt".
Der freie Wille macht es möglich von A nach B zu gehen, doch kein Mensch kann vorhersagen ober der Nächste kommt oder nicht kommt.
Wird es sosein oder wird es nicht so sein, dass ist die Frage des Zurünftigen im Lebendigen, und hängt davobn ab was DAVOR passiert.
Ob es so kommt oder ob es nicht so kommt, bestimmen überwiegend die Reichen und mächtigen Menschen. Sie legen das Damokles Schwert oder das Heil über ALLE.
Die Menschenmehrheit hat NUR Meinungen. = Theorie
= OHNE WIRKUNG = Ergebnis: Nichtveränderung.
+ Die Häufigkeit: Dann kann!...eine -Situation sogar PLÖTZLICH umkippen.
Ergebnis: SCHOCK-Zustand. Der Schockzustand ist die Starre der Seele. Wie Eis geforen steht der Mensch da und erkennt.... "X"... <--je nach Situation/Theme/Schulidoder nich tSchuldfrage.. USW... GEdanken nicht gertig denkbar weil die WELTereignisse ZU viel e sind unnd dieser VORgang unumgstößlich in allem lebendigen Seoin vorkommt, also drin ist.

Unfertiger Text da ich mein DENKEN unterbrechen MUSS. DAZU bin ich leider geZwungen.
Ergebnis: = Mein Leben IST NICHT FREI!


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

13.05.2019 um 13:09
Feuerseele schrieb:Die Sprache selbst ist nicht der Beweger.
Nein aber sie ist Medium um die Bewegung auf andere zu übertragen und man schöpft sie aus den eigenen inneren Bewegungen.
"Nur wer selber ruhig bleibt, kann zur Ruhestätte all dessen werden, was Ruhe sucht."

Es geht dabei nicht um Dummheit. Nicht um einen Pranger. Es geht darum welche Kämpfe man mit sich führt. Innerliche Kämpfe die man auf seine Umwelt überträgt. Ein Verstand der sich auf alles Negative in der Welt fokussiert, wird ähnlich jedem Krieg, am Ende vom eigenen Feuer und dem was zu einem zurückkommt, verbrannt am Boden liegen.
Und wie bei jedem Krieg, ist dadurch weder dir, noch anderen geholfen. Man kann bekanntlich auch nicht für die Jungfräulichkeit kopulieren.

Das größte Problem des Menschen als Ganzes, liegt in seinen Vorstellungen die sich verselbstständigen, welche zu Weltbildern werden, zu Feindbildern, welche einander spalten und/oder ihn stetig durch das Leben peitschen.
Frage dich selbst, braucht es wirklich hier auf dem blauen Ball, noch mehr Bewegungen durch das Wort, welche den scheinbaren Unterschied durch das Kategorisieren der Menschen unterstreichen und das Feuer nur immer weiter anstacheln? Willst du zusammenfügen was getrennt wurde, oder Teil der Trennung sein?


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

15.05.2019 um 06:06
Flitzschnitzel schrieb:@Feuerseele
Ist es eine positive oder negative Entwicklung für den Menschen, wenn eigentlich einfache Selbst-verständliche Bewegungen im Menschen nicht mehr mit Hilfe der normalen Sprache miteinander kommuniziert werden können?
Ab wann wirkt Kategorisieren mehr destruktiv als aufbauend, auf einen selbst?
Kannst du den Satz mit andern Buchstabenpäckchenketten eine Neuformulierung geben? Ich versteh diese Kombination leider nicht.

Welche pos. od. neg. einfache selbstverständliche Bewegungen im Menschen, können mit Hilfe der Sprache nicht kommuniziert werden?
Was meinst du?

Ich bitte um Verzeihung, ich glaube meinem eigenem Gehirn ist deine künstlerische Buchstabenkombinationsfähigkeit gänzlich unbekannt, und so kann ich deinen Satz leider nicht geistig auffassen und somit nicht richtiggenug NACHvollZiehen.

Kann es sein, dass Sprache eine Art höchstpersönlichen individuellen Code hat, den der Nächste erstmal knacken muss? ...UM sodann erstamal DIE CHANCE zu erÖffnen, überaupt, ansatzweise verstehen zu können?
UND, dann wenn der Nächste, wenigstens a biserle versteht, kommt die Frage OB der Andere/Nächste versteht worum es wirklich geht.
Ob jemand versteht oder nicht versteht, ist nnicht nur eine Frage der Sprache und deren Übermittlung sweg.

Das Nichtverstehen, und das Verstehen, hängt m.E. nicht nur von der Sprache, der Bildung und den erkannten Begiffen ab.
Wem die Sache fremd IST, ist kein einzges gutes Wort zugänglich.
Die Zugänglichkeit. ....die Begriffstutzigkeit gibt es auch unter Hochbegabten und Studierten. ...nicht nur unter den weniger Gebildeten.

Hochwichtige gesellschaftliche Frage, z.B. bezüglich dem Wert des Menschen:
Warum sind die interlektuellen Begriffsstutziegen Menschen MEHR WERT, in Geld und Geldtung, als die ungebildeten Begriffsstutzigen? (siehe Löhne) Bildung = MEHR Geld = mehr Sicherung im Alter.
Dumm wem GOTT dumm lies?
Humanismus? WerteErhaltung, Gleichheit usw.? Wo? Wo? Wo?
Also ich sehe nicht, dass die G esellschaft im Großen und Ganzen in die bestMögliche Richtung ver-läuft.
Warum sehe ich das nicht?--> weil es nicht so IST ..nicht existiert, nicht produziert wird. ...
Was nicht ist, das kann, soll, muss, darf WERDEN.
FREI-WILLIG.
Der Wille bestimmt, was zählt.
Armut wächt in Deutschland. ..es sei denn..... die ZEIT wird endlich richtig vestanden.
Wo sind den mathematischlogischhe Philosophen? Gibt es die eigendllich auch?
Flitzschnitzel schrieb:Feuerseele schrieb:
Die Sprache selbst ist nicht der Beweger.

Nein aber sie ist Medium um die Bewegung...
Was, wie ...kann sie, wodurch usw., bewegen?
M.E. kann sie nur den Geist bewegen und diese sodann die Signale die den Körper in Schwingung/Bewegung versetzt oder nicht in Bewegung versetzt.
Das Angekommene Wort kommt nicht an.
Die interlektuelle Formulierung. ... ...

Sprache ist m.E. ein "Zaubertrank" und schöpft aus dem Unerschöpflichen, dem Unsterblichen Tank.
HexHexHEx Trickertrickklick... MACHT es Klick heut oder nit.
DIE ZEIT... ... Die BeDenkZeit... ... RealktionsZeitz.. usw....
Aktion + REaktion IN DER jeweiligen Langsamkeit ODER Geschwindigkeit.... der Geschöpfe.
Die Reichen sind reich WEIL sie die Zeit ihres Nächsten stehlen.
Der Tag hat für alle Menschen GLEICHzeitig und GLEICHwertig die SELBEN Stunden.
Es sind zuviele ZeitDiebe auf dem Arbeitsmarkt in hoher POSITION.
Die Position. ...

Wer nicht oder nicht rechtzeitg hören will (Sprache), muss fühlen."
Der Wille allein macht überhaupt nichts, null Bewegung.
DIE reale Chance/Wahrheit oder Nichtchance/Wahrheit/Realität usw., ist der Beweger.
Wer schiebt schon seinen Allerwertesten für Unsinn in der Welt herum?
UNkostenvermeidung. ...
Flitzschnitzel schrieb:Nein aber sie ist Medium um die Bewegung auf andere zu übertragen und man schöpft sie aus den eigenen inneren Bewegungen.
Der Phantominenkünstler bewegt/führt uns wortlos zum Lachen.
((Über was lacht man eigendlich im Himmel/Jenseits"? ..über Dumme nicht, oder?))
Flitzschnitzel schrieb:"Nur wer selber ruhig bleibt, kann zur Ruhestätte all dessen werden, was Ruhe sucht."
Die Ruhe ist der Tod der Bewegung.
Alles hat 2 Seiten und ein Maß. ...Zeitmaß.. ...
Schlafen + Wachen im Wechsel. = ZeitEinheiten.
Ruhezeit... AktionsZeit.... WerdeZeit... die 3fa...<--nö, das Wort schreibe ich lieber mal nicht hierher.. .

LG


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

15.05.2019 um 06:44
Feuerseele schrieb:Kann es sein, dass Sprache eine Art höchstpersönlichen individuellen Code hat, den der Nächste erstmal knacken muss? ...UM sodann erstamal DIE CHANCE zu erÖffnen, überaupt, ansatzweise verstehen zu können?
Ja natürlich. Aber die Sprache ist auch nicht so kompliziert individuell kodiert, dass man sich nicht verständlich machen könnte, wenn man sich Mühe gibt.

Mühe geben heißt für mich, dass man keine Wortklauberei betreibt.

Oft kann man sich aus dem Zusammenhang erschließen, was der andere meint, ohne beim Kommunizieren darauf angewiesen zu sein, dass jedes Wort in seiner 100 prozentig korrekten Bedeutung verwendet wird.

Nicht zulassen, dass die Sprache uns trennt, das war glaube ich das Thema. Und das ist auch mein Anliegen.

Wenn Menschen nicht permanent aneinander vorbeireden würden, gäbe es bestimmt 50% weniger an Gesprächsbedarf - aber das ist nicht immer schlimm, Hauptsache: man ich sich dessen bewusst, dass es schwierig ist hundertprozentig auf den Punkt zu bringen, wovon man spricht, da es hierzu ein Gegenüber braucht, welches die Wörter gleichermaßen zuordnet.

Ein wirkliches "Richtig" gibt es da nicht, da die Sprache von Doppeldeutigkeiten nur so wimmelt (was ich als Wörtermord bezeichne)


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

15.05.2019 um 08:26
Feuerseele schrieb:Kannst du den Satz mit andern Buchstabenpäckchenketten eine Neuformulierung geben? Ich versteh diese Kombination leider nicht.

Welche pos. od. neg. einfache selbstverständliche Bewegungen im Menschen, können mit Hilfe der Sprache nicht kommuniziert werden?
Was meinst du?
Ok vergiss meinen Satz ich versuche es mal mit einem Beispiel:

"Ich liebe dich"

und

"1 - 10 = Bewegungen, wobei:
1 = Bewusste Wahrnehmung des Körpers
5 = Sympathische Wahrnehmung
10 = Wichtigkeit mehr als das Selbst
Alle Zahlen, demnach alle Werte vorhanden und mit sich selbst MULTIpliziert = Außerhalb der 10, registrierte Bewegung und somit übersteigen der rationalen Wahrnehmung...
Wobei Faktor "ICH" bei jedem Zuwachs der WERTE dieser Skala KLEINER wird,
obwohl Reaktionen aus dem eigenen Körper heftiger werden...
Ergo, PARAdoxien welche manche Ergebnisse in Hinblick auf 1 = mich ---> 2 = dich
sich ab einem gewissen GRAD nicht mehr miteinander RATIONAL messen lassen...
Wenn nun 2 eine Erwiderung der über 10 erreicht,
wird 1 und 2 NEGIERT und es entsteht eine 3 welche eine 4 erzeugen KANN!"

Beide Aussagen haben als Auslöser die selbe Bewegung und wollen scheinbar das gleiche sagen, aber beide haben unterschiedliche Potenziale wie sie verstanden werden können Verstehst du jetzt worauf ich hinaus wollte?
-------------
Feuerseele schrieb:Hochwichtige gesellschaftliche Frage, z.B. bezüglich dem Wert des Menschen:
Natürlich gibt es Defizite in jeder Gesellschaft. Natürlich sollte man diese auch nicht gänzlich verschweigen. Natürlich braucht es den kritischen Verstand. Aber es ist eben nur eine Facette der Gesellschaft. Genauso wie die Kritik nur eine Facette des Verstandes ist. Sich auf eines gänzlich zu versteifen, lässt die Gesellschaft paranoid werden (siehe immer abstrusere Verschwörungen) und der Einzelne sieht sich nurnoch im Krieg mit den scheinbaren Anderen. Was ist wohl das Endergebnis beider Dinge?
Feuerseele schrieb:Die Ruhe ist der Tod der Bewegung.
Was, wenn nicht einen geistigen Tod, einen Reset von all den Vorstellungen die sich gegenseitig bekämpfen und nach Raum schreien, braucht der Mensch heutzutage mehr denn je? Krieg aber keiner geht hin...


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

15.05.2019 um 14:07
blueavian schrieb am 11.05.2019:Die Wesen, die "das Karma" überwachen sind nahezu allwissend, so wie ich gehört habe.
Wie willst du selbst mal Erkenntnis und Wissen bekommen, wenn du nicht weißt, warum wie
gehandelt wird.
Also, ich halte die Sache mit dem Karma für sehr fragwürdig.
Ich glaube daran nicht bzw.will daran nicht glauben.
Meiner Meinung nach dient der Karmaglaube genauso wie der Glaube anderer Religionen dazu,menschenverachtenes Verhalten zu rechtfertigen und herrschenden Eliten ihre Macht aufrecht zu erhalten.
Bei den Christen der Klerus, in Indien die Bramahnen...

Mir kann doch keiner erzählen,wenn es so etwas wie Reinkarnation gibt, das mein Ich - Bewusstsein,welches nicht einmal Spinnen tötet,sondern sie fängt und draussen aussetzt,dafür büßen soll ,was ein anderes Ich - Bewusstsein in einem vorherigen Leben tat. Mord z.B. Der oder Diejenige kommt zu Lebzeiten ungestraft davon,während ich für dessen Taten bluten muss.^^
Womöglich auch noch jeden lieben muss um Karmapunkte zu sammeln.^^
No Way! An solch ein unfaires und perverses Allbewusstsein glaube ich nicht.
Menschen aus der sogenannten 1.Welt,die im Überfluss leben ,die hier über Karma sprechen,kann ich mit Verlaub nicht ernst nehmen.
Erklärt doch mal einer armen Inderin,warum sie in einem Slum geboren wurde, ihre Kinder ,die z.B durch eine Vergewaltigung entstanden sind ,von Müll ernähren muss.
Weil irgendjemand im vorherigen Leben Mist gebaut hat?
Wieso wurde der denn nicht gestraft und musste im Müll leben?
Und was ist mit den Tieren?
Wie kann ein Schwein ,welches absolut keine Moralvorstellungen kennt,für gutes Karma sorgen um in der Liga wieder aufzusteigen?

Karma ist nichts als auf die Spitze getriebene und mystifizierte Kausalität.
Von Menschen erfunden.
"Wenn ich gegen den Wind spucke, dann...."^^
Da hat man dann gleich eine Religion draus gemacht.
Aber die Rotze ,bekommt dann derjenige im nächsten Leben ab.
Ja, genau...
Dann muss ich mir ja keine Sorgen machen und kann zukünftig wie die Axt durch den Wald gehen,muss ja ein anderer ausbaden.


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

17.05.2019 um 21:31
woertermord schrieb am 12.05.2019:Ich kann euren Ausführungen zwar nicht mehr ganz folgen, da viele "Fachbegriffe" gefallen sind, welche mir nur oberflächlich geläufig sind. Denke, das ist auch nicht unbedingt notwendig für die Schattenintegration. Für die geistige Entwicklung könnte das angesprochene Buch von Bardon allerdings eine Bereicherung sein. Hört sich sehr interessant an und habe ich mir bestellt. Danke!
Die Fachbegriffe brauchst du nicht wissen. Die sind im Buch von Bardon auch recht einfach erklärt.

Wenn du zu dem Buch fragen hast, kannst du hier im Forum fragen. Da gibts einige, die das Buch kennen und viele User, die die Introspektion allgemein kennen. Man könnte natürlich auch einen Extrathread aufmachen, der andere Thread dazu wurde geschlossen.

@pagan

Danke erstmal für die Antwort.
pagan schrieb am 13.05.2019:Und was soll der "Seelenspiegel" denn bitteschön NICHT mit dem persönlichen Schicksal zu tun haben?Wie kann man denn da überhaupt trennen wollen?Denn Sinn dabei sehe ich für mich nicht.
Den Sinn darin sehe ich auch nicht. Ich habe es nur irgendwo im Netz mal so gelesen und das nicht nur einmal.
pagan schrieb am 13.05.2019:Aber auch hier scheint mir das negative auszuhebeln versucht.Weil manch spirituelle Seite nicht einsehen mag, das das negative Prinzip hier was zu sagen hat und sogar Götter ans Kreuz bringt.
Ich habe das so erklärt. Das steht auch in dieser Lehre Lawofone. Aber die musst du jetzt nicht kennen:

Man braucht den Egoismus bzw. das Negative um zu überleben.
Man muss denken, sich bewegen, mit anderen kommunizieren etc. Alles verbraucht Energie.

Und die muss man sich von Außen nehmen z.b. durch essen, trinken oder aus dem Universum etc.

Das ist das negative Prinzip für mich.

Also die Energie, die man selbst braucht um die einzelnen Chakren (die bei Bardon den Elementen entsprechen) am laufen zu halten.
Ohne Ego bzw. negatives Prinzip erreicht man nichts, da man stirbt.

Darüber hinaus kann man anderen die restliche Energie abgeben, die man nicht mehr braucht,wenn man denn will.
pagan schrieb am 13.05.2019:Denn wer hat allein die Kraft da einsam,weiterzumachen?!Niemand ! Punkt!
Weil niemand die Kraft allein von sich aus aufbringen kann.Wer das Kann, den dürfte man zurecht als Gott bezeichnen.Wer wird das ohne "Gott " schaffen wollen?
Ja das ist mir klar und habe ich auch schon erfahren, dass man irgendwann mal keine Lust hat.
Aber das hat dann mit diesen Wesen ( Erdvorsteher) zutun, denke ich mir, die nicht wollen das Bardons Lehren gelehrt werden und die Leute verwirren, da die viel zu früh veröffentlicht wurden. Hohenstätten schreibt glaube ich, 200 oder 300 Jahre.
pagan schrieb am 13.05.2019:Jetzt der Spagat wieder zum integrieren der "Schatten".
Erkenntnis Liebe dich selbst, nimm dich wie du
bist, akzeptiere.
Ja sehe ich auch so.

Ich habe ja 9, 10 Bücher von diesem Verlag von deinem Freund.
Deswegen wollte ich fragen wie du das siehst:
"Liebe ist der Aspekt mit dem man am meisten Karma beheben kann. Wohingegen beim Hass das genaue Gegenteil erreicht wird." (Das Leben und die Erfahrungen eines wahren Hermetikers von Seila Orienta S.63 Z.2-3)

Das sehe ich auch so. Das wäre dann mMn, dass man die Schatten das negative Prinzip in sich akzeptiert und deswegen weniger Karma hat. Und beim Hass akzeptiert man das wiederum nicht.

So wie ich es verstanden habe, dürfte es dasselbe sein, wie du es meinst.


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

17.05.2019 um 21:44
blueavian schrieb:Das sehe ich auch so. Das wäre dann mMn, dass man die Schatten das negative Prinzip in sich akzeptiert und deswegen weniger Karma hat. Und beim Hass akzeptiert man das wiederum nicht.
blueavian schrieb:"Liebe ist der Aspekt mit dem man am meisten Karma beheben kann. Wohingegen beim Hass das genaue Gegenteil erreicht wird."
Wie und aus was, entsteht Hass?


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

17.05.2019 um 21:47
@Nimmermehr
Nimmermehr schrieb:Meiner Meinung nach dient der Karmaglaube genauso wie der Glaube anderer Religionen dazu,menschenverachtenes Verhalten zu rechtfertigen und herrschenden Eliten ihre Macht aufrecht zu erhalten.
Das ist mir klar, dass Religionen menschenverachtendes Verhalten rechtfertigen. Die Karmalehre auch je nachdem wie man die Lehre sieht.
Nimmermehr schrieb:Erklärt doch mal einer armen Inderin,warum sie in einem Slum geboren wurde, ihre Kinder ,die z.B durch eine Vergewaltigung entstanden sind ,von Müll ernähren muss.
Weil irgendjemand im vorherigen Leben Mist gebaut hat?
Das wäre dann die Tatenkarmalehre.

Ich glaube, dass es mit dem Seelenspiegel also den Charaktereigenschaften zu tun hat. Und nicht, dass,das mit irgendwelchen Taten im Außen zutun hat.

Du bist z.b. wütend auf einen Menschen bis du ihm vergibst und durch das Vergeben hast du
die Wut also das Karma gegenüber dem Menschen abgebaut.

Also so in etwa sehe ich es im Moment.


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

17.05.2019 um 21:54
Flitzschnitzel schrieb:Wie und aus was, entsteht Hass?
Für mich entsteht aus starker Wut Hass. Also das schaukelt sich auf.
Wut entsteht oft aus Kränkung und Demütigung.

In Wiki sind diese Sachen meist recht gut erklärt:
Hass ist ein „intensives Gefühl der Abneigung gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen“
Ursache ist meist die Bedrohung oder Kränkung des eigenen Selbstwertgefühls.
Wikipedia: Hass


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

17.05.2019 um 22:02
@blueavian
Hmm... Würdest du sagen, die Liebe ist das Gegenteil von Hass? Jeweils beides eigenständige Grundkräfte?


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

18.05.2019 um 07:56
Feuerseele schrieb am 13.05.2019:Mein Wissen ist bei mir am FALSCHEN Platz.
Ich WILL es loswerden! Loslassen.. KEINER WILL es!
Und jetzt?...
Ich nerve solange bis es vielleicht einer checkt.
Die EINZIGE Chance die ich habe!
Keiner will das Logische ERKENNEN und so bin ich halt allein auf mich gestellt.
Ich habe meine LEISTUNG incl.Kraft, meine MÜHE incl.Liebe und meine extrem wertvolle ZEIT, vor die "Säue" geworfen wie Perlen.
das ist normal,denn dein wissen ist dein wissen und nicht das des anderen.
der andere muss selbst erkennen,das muss man erstmal begreifen.
man muss also geschehen lassen und den anderen selbst erkennen lassen,das einzige was man tun kann ist,
hinweise geben ,oder sich dem geschehen selbst annehmen und lenken,was wiederum mehr durcheinander verursachen kann und man sich selbst damit auch durcheinander bringt und andere noch dazu verwirrt und dann muss man den kram auch noch wieder richten ,in seinen eigenen kreis


melden

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

18.05.2019 um 08:27
blueavian schrieb:Hass ist ein „intensives Gefühl der Abneigung gegen eine Person oder eine Gruppe von Personen“

Ursache ist meist die Bedrohung oder Kränkung des eigenen Selbstwertgefühls.
um mal etwas darüber nachzudenken,kann man mal die personen weglassen.

bezieht man den hass auf einen gegenstand,also zb. ich hasse dieses auto...
was bleibt dann übrig ?

man selbst mit dem eigenen konflikt.


melden
Anzeige

Schattenintegration/Geistige Entwicklung und was dazu gehört

18.05.2019 um 17:49
Okay Hass ist eine wirklich unschöne Emotion.
Aber hat nicht auch Hass eine Existenzberechtigung?
Meistens vergeht er von selbst wieder,ihn zu unterdrücken oder als etwas Böses zu erkennen,verstehe ich als nicht richtig.
Man sollte ihm eher die Chance geben um sich durch ihn selbst zu verstehen.
Ich habe Menschen kennen gelernt die behauptet haben,Hass nicht empfinden zu können.
Das glaube ich denen nicht.Hass ist eine normale Emotion,wie jede andere.
Vllt haben diese Menschen einfach noch keine Situation erlebt,die Hass auslöste.
Ich hasse z.B Tierquäler,ja ich hasse sie wirklich und habe da kein Problem mit.
Wenn ich diese Emotion in Verachtung umwandeln würde,würde es das nicht besser machen.^^
Ich gestehe anderen Menschen Hass zu, wenn ihnen ein großes Leid zugefügt wurde.
In der Hoffnung das dieser Mensch irgendwann seinen Frieden damit schließen kann.
Dort aber Verzeihung zu fordern (weil das ja der rechte Weg wäre) ,wäre als würde man das Opfer fast schon vergewaltigen.
Aber ist nur meine Ansicht dazu....


melden
224 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt