Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gott und Religion sind Unsinn?

843 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Religion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gott und Religion sind Unsinn?

01.04.2021 um 19:40
Die Wissenschafts- und Säkularismus-Ära sogar mit zunehmendem Atheismus ist aus meiner Perspektive eigentlich ein gefundenes Fressen und großes Potenzial für meine Religion bzw die Richtung in der ich gehe. Hier profitieren definitiv nicht nur Atheisten, sondern auch manche Religionen.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 13:39
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Hier profitieren definitiv nicht nur Atheisten, sondern auch manche Religionen.
Ja, z.B. die Pastafari


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 15:31
Zitat von T.RickT.Rick schrieb am 29.03.2021:Für mich liest sich die Jesus-Geschichte so, daß man ihn gezielt als "Messias", also als Volksheld und Befreier von den Römern, aufgebaut hat
Nur wurde er ja nicht zum Befreier der römischen Fremdherrschaft (genau dies wurde ihm ja von seinen Kritikern vorgeworfen, es nicht geschafft zu haben, wie man es von einem jüdischen Messias seiner Zeit eigentlich erwartet hatte), sondern durch sein Sühneopfer am Kreuz als Erlöser stellvertretend für die Welt und Befreier von der Sünde an sich erklärt.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb am 29.03.2021:Ihm wurde aber klar, daß ein Vorgehen gegen die damals praktisch allmächtigen Römer reiner Selbstmord war, und weigerte sich ("mein Königreich ist nicht von dieser Welt" - "gebt dem Kaiser was des Kaisers ist" und weitere Sprüche), und daher wurde er als angeblicher Zelot den Römern ausgeliefert, weil er seiner Rolle nicht entsprechen wollte.
Woher entnimmst Du, daß er den Römern explizit als Zelot ausgeliefert wurde? Im Bericht über die Verhandlung vor Pilatus nach Jesus' Festnahme ist etwa der Vorwurf aus Lukas, daß Jesus "unser Volk aufhetzt und verbietet, dem Kaiser Steuern zu geben" letztlich auf die antijüdische Umdeutung der Evangelienschreiber zurückzuführen, der so übrigens noch nicht mal im ältesten Bericht (Markus) zu finden ist. Aber selbst dort findet keine derartige Zuordnung statt. Die genauen Umstände, die zu Jesus' Festnahme und Auslieferung führten, sind historisch zwar nicht ganz eindeutig geklärt, anders aber beim Grund, der letztlich zu seiner Hinrichtung führte, denn der stand bekanntlich auf der Kreuzesinschrift "INRI":
Iesus Nazarenus Rex Iudaeorum – „Jesus von Nazaret, König der Juden“
Ein Titel, der aus römischer Perspektive formuliert wurde und daher geschichtlich als ziemlich gesichert gilt und gemäß Matthäus 21,1 am heute bekannten Palmsonntag zum kommenden Passahfest Jesus sogar von den Massen selbst mit eben einem solchen verhießen und einem freudigen "Hosianna" gefeiert wurde, was den Römern als Event freilich nicht entgangen sein dürfte.
Zitat von T.RickT.Rick schrieb am 29.03.2021:Was besonders peinlich ist, wenn man überlegt, daß das römische Weltreich ein paar Jahrhunderte später von selber in sich zusammenbrach, wenn die Juden zur Zeit von Jesus nicht wie hirnlose Halbstarke zwecklose Aufstände angezettelt hätten, wäre ihnen ein paar hundert Jahre später die Freiheit ihres Landes auf dem Silbertablett zugeflogen.
Keine Weltmacht und kein noch so mächtiges Regime hält sich ewig. Macht es deshalb jetzt jeden Widerstand (egal welcher Art) gegen Unterdrückung und Menschenrechtsverletzungen durch solche zu etwas "Peinlichem", wenn diese nicht gleich direkt zum Sturz solcher Systeme führen?


melden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 19:41
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Ja, z.B. die Pastafari
Sind das keine satirische Atheisten?


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 19:45
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Sind das keine satirische Atheisten?
Zumindest nehmen die ihre "Religion" ernst :D

Nee, es gibt so viel neureligiösen Schrott und ich denke, dass man nur vom Regen in die Traufe kommt. Wenn man nur Kult braucht, dann ist man bei den Pastafaris genau richtig, ich brauche allerdings keinen Kult.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 19:51
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Nee, es gibt so viel neureligiösen Schrott und ich denke, dass man nur vom Regen in die Traufe kommt. Wenn man nur Kult braucht, dann ist man bei den Pastafaris genau richtig, ich brauche allerdings keinen Kult.
Das denke ich auch, wobei ich ja im Grunde auch neureligiös bin, es ist nämlich so gut wie unmöglich meine alte Religion zu rekonstruieren weshalb ich mich so wie alle anderen reorientieren mussten, auch wenn man hierbei trotzdem die alten Gebräuche von denen man was weiß übernehmen kann.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 20:22
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:...es ist nämlich so gut wie unmöglich meine alte Religion zu rekonstruieren weshalb ich mich so wie alle anderen reorientieren mussten auch wenn man hierbei trotzdem die alten Gebräuche von denen man was weiß übernehmen kann.
Was willst du dann damit erreichen, selbst wenn du Berichte von alten Gebräuchen und Namen von Gottheiten kennst, das, was wirklich dahinterstand, ist nicht mehr rekonstruierbar. Wenn man sich an anderen alten Religionen bzw. deren Rekonstruktionen orientierst, kommt ein nichtssagender synkretistischer Mix heraus, der auf Cosplay und Hokuspokus hinausläuft.

Ich war Ende 2019 in Salem Massachusetts, weil mich das wirklich interessierte, wie es zu so einem Wahnsinn kommen konnte, stattdessen Werbung für den Wicca Kult im Museum, grenzdebile Erwachsene die als Löwe oder Zinnfäller und lesbische Pärchen, als Hexe aus dem Wizard von Oz kostümiert waren.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 21:10
@Wurstsaten
Du hast jetzt einmal Salem besucht und urteilst damit alle neuheidnischen Bewegungen ab? Das ist armselig. Und natürlich ist das Synkretismus, war Religion schon immer. Das das nicht ident ist mit irgendwelchen Religionen vor etlichen Jahrhunderten ist auch klar, nur hast du damit ein größeres Problem als die Neuheiden.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

02.04.2021 um 21:20
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Wenn man sich an anderen alten Religionen bzw. deren Rekonstruktionen orientierst, kommt ein nichtssagender synkretistischer Mix heraus, der auf Cosplay und Hokuspokus hinausläuft.
Ich gehe nicht 1:1 nach alten Traditionen. Und Synkretismus und Eklektizismus machen einen Glauben nicht per se unglaubwürdig. Ich selbst „forsche“ an mehreren Theorien und auch Religionen innerhalb des Heidentums. Hexerei ist übrigens auch ein Bestandteil unserer Vergangenheit, Gegenwart und Urreligion. Daher gucke ich mir unter anderem sogar Wicca an. Das Gebiet wo ich herkomme ist tatsächlich vor allem für Hexerei bekannt vor der sich viele fürchten.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 10:59
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Du hast jetzt einmal Salem besucht und urteilst damit alle neuheidnischen Bewegungen ab?
Ich urteile nicht über neuheidnische Bewegungen, sondern über eine gewisse Praxis, die sich hier und in den USA eingeschliffen hat. Man sucht sich einen spirituellen Baukasten, packt da alles rein, was einem gefällt und sucht dann Formen das auszuleben. Das kann für einen Selbst funktionieren, wenn sich das eigene Wahnpotential in Grenzen hält.
Wenn man dabei so richtig in die Kacke greift und anfängt zu missionieren, dann gibts auf einmal einen weiteren Destruktiven Kult.

Ich hatte einen afrikanischen Arbeitskollegen, der war Christ in einer charismatischen Freikirche. Der war aber nicht wirklich überzeugt und hat an seinem Animistischen Glauben festgehalten. Ich denke in so einem Fall, ist afrikanisches Heidentum das kleinere Übel, zumal er sich von Voodoo und ähnlichen Praktiken distanziert hat.

Die Freikirche, der er abgehörte, hatte irgendwie ein Problem mit AMORC, wahrscheinlich Konkurrenz, und hat den afrikanischen Konvertiten wohl richtig die Hölle heiß gemacht, dass das böse Leute sind die anderen die Seele stehlen.

Dem hab ich gesagt, das ist wie bei Voodoo, das wirkt nur, wenn man daran glaubt.
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Das Gebiet wo ich herkomme ist tatsächlich vor allem für Hexerei bekannt
Passive und aktive Hexerei basiert auf irrationalem magischen Denken. Gerade in Salem kann man sehen, wie Christen ihre irrationale Angst in Gewalt umgesetzt haben. Wahrscheinlich spielte da auch Ergotismus und Inzucht eine Rolle, aber auch die rauschhafte Machtausübung des Erweckungspredigers Samuel Parris.

Salem ist nicht der Normalfall, sondern Exzess und in diesem Fall waren die vermeintlichen Hexen Opfer eines offensichtlich geisteskranken Pastors.

Auch der Fall Henk Heithuis, den die pädophilen Mönche kastrieren ließen sowie
die aktuell in der Kritik stehenden Missbrauchsfälle oder die Vorfälle in der Odenwaldschule sind Exzess.
Alle die Religion oder Ideologie über den Menschen stellen, sind bereit Menschen um ihres Glaubens/Ideologie willen zu missbrauchen, im Normalbetrieb und im Exzess.


Deshalb lehne ich Religionen und Ideologien ab.


3x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 13:37
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Passive und aktive Hexerei basiert auf irrationalem magischen Denken.
Ob man an die hexerische Werke glaubt oder nicht, es ist mindestens psychologisch sehr effektiv, siehe Flüche. Das bleibt aber alles einem selbst überlassen.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Wenn man dabei so richtig in die Kacke greift und anfängt zu missionieren, dann gibts auf einmal einen weiteren Destruktiven Kult.
Ob Missionieren gleich destruktiv ist sei mal dahingestellt.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 13:45
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Ob Missionieren gleich destruktiv ist sei mal dahingestellt.
Missionieren für einen destruktiven Kult halte ich für destruktiv.

Beispiel aus dem neureligiösen Bereich:
Satanist oder Glücksbringer?

■ Erfahrungen einiger ehemaliger Schüler mit dem Orden Thelema und seinem „Guru“ Michael D. Eschner

Wenn man sich die Mühe macht, einige ehemalige Thelemiten zu besuchen, erfährt man Erstaunliches über die Praktiken von Michael D. Eschner. Übereinstimmend sagten alle, daß Eschner der „absolute Boss“ dieses Vereins ist. Der „Orden“ sei hierarchisch strukturiert wie das Militär. Eschner ist der „Oberbefehlshaber“, unbedingter Gehorsam unter seine Gesetze ist unabdingbar; wem das nicht paßt, der kann gehen; nur ist das für die meisten gar nicht so einfach. Nach einiger Zeit bei diesem Orden ist es nach Meinung der „Ehemaligen“ extrem schwierig, wieder in der „normalen“ Gesellschaft zurechtzukommen. Einige standen nach ihrem Austritt aus dem „Orden“ kurz vor dem Irrenhaus, da Eschner jegliche Verantwortung für die Auswirkungen seines Tuns bei Schülern ablehnt. Das ging soweit, daß eine Frau „freiwillig“ ihr Kind zur Adoption freigeben mußte.
Der ganze Artikel ist lesenswert :D
Quelle:

https://taz.de/Satanist-oder-Gluecksbringer/!1833638/


2x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 17:00
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Ich urteile nicht über neuheidnische Bewegungen, sondern über eine gewisse Praxis, die sich hier und in den USA eingeschliffen hat. Man sucht sich einen spirituellen Baukasten, packt da alles rein, was einem gefällt und sucht dann Formen das auszuleben.
Und das ist jetzt kein Urteil über neuheidnische Bewegungen? Was denn dann? Du stellst das ja nicht einfach fest, du be- und verurteilst das. Warum auch immer. Ist eine Religion mit nem tausend+ Jahre alten Buch wo alles drinsteht für dich irgendwie überzeugender? Den Eindruck hatte ich bislang nicht.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Das kann für einen Selbst funktionieren, wenn sich das eigene Wahnpotential in Grenzen hält.
Was ist denn ein "Wahnpotential"? Und was hat Wahn mit synkretistischen oder ekletischen Religionen zu tun?
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Wenn man dabei so richtig in die Kacke greift und anfängt zu missionieren, dann gibts auf einmal einen weiteren Destruktiven Kult.
Ich kenne keine Neuheiden mit Missionierungsdrang und ich kenne einige. Aber klar, Leute die dir erzählen wollen wie die Welt funktioniert sind immer unangenehm.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Ich hatte einen afrikanischen Arbeitskollegen, der war Christ in einer charismatischen Freikirche. Der war aber nicht wirklich überzeugt und hat an seinem Animistischen Glauben festgehalten.
Okay, hat jetzt mit Neuheiden nix zu tun, aber gut.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Die Freikirche, der er abgehörte, hatte irgendwie ein Problem mit AMORC
AMORC?
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Beispiel aus dem neureligiösen Bereich:
Was zum Geier hat ein Thelema Orden mit Neuheiden zu tun? Achja... wieder mal: nix. Find doch wenigstens passende Beispiele, die gibt es ja tatsächlich. Gibt auch durchgeknallte Wiccaner, Druiden, Neopagane oder Asentreue.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 19:23
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Missionieren für einen destruktiven Kult halte ich für destruktiv.
Ja gut, aber ich dachte zuerst du beziehst dich allgemein auf Religionen.

Auch Dinge wie Okkultismus sind nicht gleich destruktiv.


melden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 20:49
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Was ist denn ein "Wahnpotential"? Und was hat Wahn mit synkretistischen oder ekletischen Religionen zu tun?
Wahnpotenzial ist z.B. wenn man Visionen hat und Stimmen hört, oder an irgendeine Verschwörungstheorie glaubt und alle anderen davon überzeugen will. Die Mormonen sind z.B. eine synkretistische Religion und ein Teil davon lebt noch in Polygamie:
Joseph Smith, der Gründer und Prophet der Kirche der Mormonen, der "Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage", führte in seiner Gemeinschaft in den 1830er Jahren die Vielehe, die Polygamie, gewissermaßen als Glaubensgrundsatz ein. In den 1890er Jahren allerdings sagte sich der damals amtierende Mormonenprophet Wilford Woodruff von der Polygamie los. Das wurde nicht von allen Gemeindemitgliedern akzeptiert, ein Teil der Anhänger gründete eine eigene Gemeinschaft, die sich "Fundamentalistische Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage" nannte und weiterhin das Prinzip der Polygamie beibehielt.

Der Großteil dieser Abtrünnigen siedelte sich im Grenzgebiet zwischen den beiden US-Bundesstaaten Utah und Arizona an und gründete dort die Niederlassung Short Creek. 2003 wurde Warren Jeffs dort als Prophet ordiniert. Nach seinem Amtsantritt riss er alle Macht an sich. Er hatte nicht nur die alleinige Verfügungsgewalt über den gesamten Besitz der Gemeinde, er bestimmte auch, welche und wie viele Frauen ein Mann zu heiraten hatte. Wenn sich Männer seinem Führungsanspruch widersetzten, wurden sie aus der Gemeinschaft ausgeschlossen, ihre Frauen und Kinder wurden einem anderen Mann zugeteilt. Jugendliche, die nicht Warren Jeffs' Vorstellungen entsprachen, wurden verstoßen. Außerdem soll Jeffs in einigen Fällen minderjährige Mädchen mit wesentlich älteren Männern zwangsverheiratet haben. Deshalb wurde er im Jahr 2011 von einem texanischen Gericht zu lebenslanger Haft verurteilt.
Quelle: https://programm.ard.de/TV/arte/flucht-aus-der-polygamie/eid_2800710395320503?print=1
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:AMORC?
AMORC ist eine rosenkreuzlerische antiaufklärerische Freimaurerloge, die ähnlich wie einige Freikirchen in Afrika missioniert.
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Was zum Geier hat ein Thelema Orden mit Neuheiden zu tun?
Das ist ein typischer Fall vom Griff in das neureligiöse Klo
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Find doch wenigstens passende Beispiele, die gibt es ja tatsächlich. Gibt auch durchgeknallte Wiccaner, Druiden, Neopagane oder Asentreue.
Stimmt, einen durchgeknallten Druiden gab es auch.

https://osthessen-news.de/n11550457/rhoener-druide-burgos-von-buchonia-wurde-festgenommen.html


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 21:14
@Anti_Venom
Ich halte missionieren übrigens grundsätzlich für eine dumme Idee. Zumindest wenn es über ein reines Informieren hinausgeht. Jedwede Überzeugungsarbeit um anderen das eigene Weltbild aufzudrängen lehne ich ab, egal ob religiös motiviert oder nicht.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Wahnpotenzial ist z.B. wenn man Visionen hat und Stimmen hört
Also wenn du im Wahn Stimmen hörst und Dinge siehst, ist das Wahn. Und nicht mehr "Wahnpotential". Gleiches für paranoide Verschwörungstheorien.
Kann alles wahnhaft sein, muss es aber nicht. Ich versteh dein "Wahnpotential" jetzt echt nicht besser. Ich würde tippen, dass du meinst bestimmte Menschen wären anfälliger für Wahnvorstellungen als andere?
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Die Mormonen sind z.B. eine synkretistische Religion und ein Teil davon lebt noch in Polygamie:
Polygamie stört mich nicht, Kinderehen schon eher. Sag nicht du bist jetzt Verfechter der christlich monogamen Ehe?
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:ist eine rosenkreuzlerische antiaufklärerische Freimaurerloge, die ähnlich wie einige Freikirchen in Afrika missioniert
Oh, interessant. Aber wie kommst du auf Freimaurer? Scheint mir nix mit Freimaurern zu tun zu haben, aber fragen wir doch @Masterofarch
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Das ist ein typischer Fall vom Griff in das neureligiöse Klo
Hm, naja. Weil sie nicht tausend Jahre alt sind, sind Thelema und Wicca jetzt irgendwie vergleichbar? Gilt dir das Protestantentum als neureligiös? Wie alt muss denn eine Religion so sein um nicht mehr so betitelt zu werden?
Ne du, das es ziemlich dusselige Religionen, Sekten usw. gibt stellt ja niemand in Frage. Mit neu-, alt- oder mittelreligiös hat das aber nix zu tun.
Eher damit:
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Alle die Religion oder Ideologie über den Menschen stellen, sind bereit Menschen um ihres Glaubens/Ideologie willen zu missbrauchen
Und bei manchen Sekten ist das eben immanent.
Zitat von WurstsatenWurstsaten schrieb:Stimmt, einen durchgeknallten Druiden gab es auch.
Kurioser Fall. Sein Druidentum ist da aber völlig unproblematisch, das Problem war sein Antisemitismus und seine Islamfeindlichkeit - die er laut Artikel nicht mal selbstständig entwickelte.


3x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 21:27
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Jedwede Überzeugungsarbeit um anderen das eigene Weltbild aufzudrängen lehne ich ab, egal ob religiös motiviert oder nicht.
Für mich ist missionieren nicht gleich jemandem in die Fresse reinzukommen und zu belästigen bis er ausrastet. Wie mein Cousin für sein Christentum missioniert und wie ich mit meinem Glauben missioniere sind zwei unterschiedliche paar Schuhe, ich muss nicht mal direkt für meine Religion missionieren, ich missioniere auch und vor allem für gewisse Grundsätze...zum Beispiel Umwelt- und Naturschutz. Gut, der Unterschied ist unter anderem, dass sein Christentum weit verbreitet ist aber auch langsam verkrüppelt, meine Religionsausrichtung die überbegrifflich halt Neopaganismus ist ist noch "neu", auch wenn wir schon ziemlich in den Mainstream reingerutscht sind (gerade Wicca und Druidismus, aber vor allem Wicca)

Ps: Also viele Neureligionen sind gar keine Sekten. Gerade naturgebundene Religionen und Glaubensrichtungen sind "meistens" keine Sekten. Sekten sind je nach Definition etwas spezifisches. Wicca ist keine Sekte zb. Manche verbinden Wicca alleine schon wegen Okkultismus mit Sekten.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 21:33
@Anti_Venom
Was verstehst du denn darunter, wenn du sagst du "missioniert für den Umweltschutz"? Klingelst du an Türen und fragst, ob man mal über die Natur reden könne?
Und wo sortierst du dich da überhaupt ein? Slawischer Paganismus?
Zitat von Anti_VenomAnti_Venom schrieb:Ps: Also viele Neureligionen sind gar keine Sekten. Gerade naturgebundene Religionen und Glaubensrichtungen sind "meistens" keine Sekten. Sekten sind je nach Definition etwas spezifisches. Wicca ist keine Sekte zb. Manche verbinden Wicca alleine schon wegen Okkultismus mit Sekten.
Richtig, das antiautoritäre vieler neuheidnischer Bewegungen macht die jetzt nicht gerade zu klassischen Sektenideologien. Gibt aber auch Wiccasekten, glaub es mir, alles schon erlebt.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 21:50
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Was verstehst du denn darunter, wenn du sagst du "missioniert für den Umweltschutz"? Klingelst du an Türen und fragst, ob man mal über die Natur reden könne?
Ich gehe NIE von Haustür zu Haustür und werde das auch nie machen. Ich würde sagen ich mache das etwas subtiler als direkt mit "Ja, du musst jetzt unbedingt ein Umwelt- und Naturschützer werden! Du, du, du!" ranzugehen.
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Und wo sortierst du dich da überhaupt ein? Slawischer Paganismus?
Ich bin eigentlich noch aufm Weg, ich sagte nicht umsonst dass für mich mehrere Theorien existieren. Grundsätzlich aber verbinde ich Gott oder Götter zwangsweise mit der Natur. Slawischer (und in meinem Fall aufgrund meiner Herkunft die aber auch umstritten ist) Paganismus ist für mich zumindest von spiritueller und kultureller Bedeutung, religiös gesehen bin ich noch nicht ans Ende gekommen.
In meinem Fall ist die Sache auch ziemlich schwierig wenn man bedenkt, dass ich sowohl slawische, als auch romanische Wurzeln habe und es hier gut möglich nicht nur eine Sorte von Paganismus gegeben hat auch wenn in Serbien natürlich slawischer Paganismus vorherrschte...ich jedoch aber gut möglich Vorfahren habe die schon vor den Slawen da waren und die zu dem Zeitpunkt von Römern romanisierte Bürger auf dem heutigen Gebiet Serbiens waren. In unserem Gebiet gibt es die sogenannte walachische Magie was viele Hexen da praktizieren und ich weiß bis heute nicht welchen Ursprung das genau hat, auch wenn das eindeutig paganistisch ist. Wicca wirds vermutlich nicht sein, ich glaube nicht dass man hier überhaupt weiß was Wicca ist.

Ps: Ich bin übrigens der Meinung, dass Technologie eine fundamentale Bedeutung hat und haben wird, auch bezüglich Natur- und Umweltschutz und dementsprechend auch eine wichtige Rolle einnimmt in meinem Glauben.


1x zitiertmelden

Gott und Religion sind Unsinn?

03.04.2021 um 22:20
Zitat von PaxitoPaxito schrieb:Sag nicht du bist jetzt Verfechter der christlich monogamen Ehe?
Freiwillig kann jeder machen, was er will, bei den fundamentalistischen Mormonen ist das aber schon Missbrauch und hat nicht mit fröhlichem Rudelbums zu tun.


melden