Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben nach dem Tod

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Sterben, Leben Nach Dem Tod
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 20:21
@Obrien

>>>Ich habe ein reines Gewissen. Mein Motto lautet,Leben und Leben lassen. Deswegen hab ich mir nichts vorzuwerfen,falls es ein Leben nach dem Tod gibt und ich meinem wie auch immer gearteten Schöpfer gegenüber trete.

...du irrst dich,denn du wirst dir vorzuwerfen haben,daß du die frage nach dem schöpfer und die frage wie es nach dem tod weitergeht.....mit "falls" beantwortet haben wirst.
du hast kein recht diese frage unbeantwortet zu lassen .
und du wirst nach göttlichem recht gerichtet werden.
also höre nie auf zu suchen....bis du die wahren antworten gefunden hast.
überlieferungen und falsche darstellungen anderer ,sowie mangelnde beweisbarkeit aus wissenschaftlicher unfähigkeit heraus >sind keine alibis<
denn du verfügst über weitaus bessere und feinere instrumente als es die wissenschaft je entwickeln wird können. es liegt an dir sie zu erkennen und zu nutzen . oder sie tiefer zu vergraben und sie zu vergessen so wie es eben die meisten heutzutage tun.
ich denke schon daß du im grunde sehnsucht nach der wahrheit in dir trägst,aber
das labirinth daß dir die religionen aufgestellt haben,muß erst überwunden werden.
denke nur nicht gott hat es aufgestellt.
und die wissenschaft ? auch sie sind in der regel krämerseelen denen nichts an der erkenntnis und selbständigkeit der menschen liegt , es ist bei ihnen ähnlich wie bei den kirchen , sie wollen als mittler für die wahrheit angesehen werden.
deshalb versuchen sie alles andere lächerlich und klein zu machen.
aber da mußt du selbst durch.
ich kann dir nur sagen wie es ist.als wahrheit erkennen mußt du es selbst.


schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Anzeige
bx440
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 20:26
"Science is but a perversion of itself unless it has as its ultimate goal the betterment of humanity." - Nikola Tesla


melden
blackprince_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 20:32
Achja.... sry ich hab ja vergessen das du dich für was besseres hältst... Aber nur ER ist allmächtig und nur ER ist ewig, denn ER hat die Erde und alles Leben darauf erschafen... ABER WARUM ZU HÖLLE SOLL !!!ER!!!SEINE!!! GESCHÖPFE(UNS) VERGESSEN??? ER achtet auf ALLES was hier passiert und er wird euch vergeben... DENN ER HAT DIE MEISTE MACHT UND WER MACHT HAT MUSS VERGEBEN!!! ODER WARUM HAT ER UNS MIT UNSEREN FEHLERN ERSCHAFFEN??? OK einige stellen davon sind entweder aus der Bibel(Heilige Schrift) oder onderen Büchern... Und alles voraus gesetzt das es ihn gibt, ABER ICH GLAUBE NICHT AN IHN, ALSO AUCH NICHT DARAN DASS ES IHN GIBT!!!
By
[00]
BP

PS: wer mein moto wissen möchte ... siehe Signatur

Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 21:16
@ blackprince

du solltest dir angewöhnen, den den du anschreibst am anfang deines post zu erwähnen.
was du da zitierst , hat keinen anspruch auf wahrheit,es sind vorstellungen die eben andere über gott haben.
ob du glaubst oder nicht,ändert nichts daran ,daß es ihn gibt und du es eben noch nicht herausgefunden hast.
vielleicht solltest du dich erstmal ver"gewisse"rn ob es ihn gibt,bevor du dich mit ihm anlegst.
und lass deine blöden unterstellungen,von wegen ich halte mich für etwas besseres.so etwas habe ich weder behauptet noch angedeutet.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 21:19
@ bx440

da kann man tesla nur zustimmen.
er wollte es anders machen und es spricht vieles dafür,daß es ihm auch gelungen wäre. aber leider...haben denen seine ansichten nicht gepasst...

du kennst vermutlich die geschichte.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
blackprince_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 07:17
@taothustra1

OHja..... ich lege mich grade mit "dem NICHTS" an... als wenn ich angst vor ihm haben sollte... wenn!! aber nur wenn es ihn gibt, dann währe ich schpon lange tot....
By
[00]
BP

PS: Das ist meine Meinung.!.!

Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!


melden

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 09:26
@taothustra1

So,so,das ganze entwickelt sich nun zu einer Diskussion über Gott und seiner angeblichen Existenz...Schön,warum auch nicht.
Wenn ich denn dann eines fernen Tages Tot bin, passiert Deiner These folgend sowas wie eine Gerichtsverhandlung.Alle Guten und schlechten Taten werden in die Waagschale geworfen.Davor hätte ich eigentlich keine Angst,denn so ganz schlecht bin ich dann doch nicht.(Mit der Ausnahme das ich weder an Gott,die Kirche,die Bibel oder sonstigem christlichen Humbug glaube)
Ist ja auch egal,denn Gott vergiebt ja seinen sündigen Schäfchen.Wenn ich also dann wirklich nach meinem Ableben vor dem christlichen Gott stehe(oh jeh,was passiert eigentlich mit den Millionen von Hindus,Buddhisten,Shintoisten usw.??)werde ich sagen:"Autsch Gott,jetzt haste mich erwischt,es gibt Dich wirklich und ich hatte unrecht" Deiner Logik folgend müßte er dann ja sagen:"Tja Alter,angeschmiert,aber Du siehst Deinen Irrtum ein,also Flügel umschnallen und rein mit Dir ins Paradies.."
Trotzdem,bisher sieht es so aus,das das ganze Gerede von Gott nicht mehr als ein Wunschdenken ist.Religion machte und macht seit Jahrtausenden die Menschheit gefügig.Der geflügelte Satz "Religion ist Opium fürs Volk" hat auch heute (leider) noch Berechtigung.
Hm,Du schreibst auch das ich aka wir für Gott nicht wichtig sind.Sind wir doch,denn wenn niemand mehr an ihn glaubt oder von ihm redet hört er auf zu existieren,Jedenfalls vordergründig.Die Naturvölker in Afrika oder Südamerika haben noch nie was von einem Gott oder Jesus gehört und trotzdem leben sie gut damit.Es macht sie auch nicht zu schlechteren Menschen.
Übrings habe ich Gott um nichts gebeten.Nicht einmal um meine Existenz.Dein Gott lies mir keine Wahl...
Ich lebe schon immer ohne die "liebe" Deines Gottes.Außerdem bin ich nach Deiner Aussage ja auch nicht wichtig für ihn.Warum sollte er mich dann lieben?Ich liebe meine Familie und kein Wunschdenken von einer höheren Macht. Macht mich das zu einem schlechten Menschen? Warum sollte ich einen Götzen anbeten,für den ich unwichtig bin,der mir in keinster weise irgendeinen Grund gibt an ihn zu glauben? Das ist doch alles Blödsinn.Es gibt keinen Gott,keinen Jesus und kein Paradies.Es ist überliefertes Wunschdenken aus einer Zeit die längst vergangen ist,aber auch heute noch Geld kostet und Leben fordert!


melden
gently
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 09:30
@picard
Zustimmung.
"Flügel umschnallen..." find ich gut!


melden
scatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 09:56
@picard
du sagst dass ein kein gott gibt, genauso wenig wie es jesus gegeben hat....
nun, was macht dich da so sicher? andere menschen die dich zulaberten die ebenfalls keinen glauben haben?

Gott würde dir auch nicht einfach so verzeihen, dass wäre ja schwachsinn. Du müsstest es von ganzem herzen bereuen müssen damit er verzeiht, er muss nämlich garnix. Manchmal erfordert das etwas nicht so schöne mittel, damit du endlich anfängst doch mal zu suchen.
Nunja, ich brauch dir das eigentlich nicht sagen denn du glaubst ja eine familie zu haben und materieller reichtum sei das hächste was man erreichen kann. Denk mal an meine Worte, irgendwann!

Ciao

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...


melden

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 12:27
at picard

kleiner Nachtrag :

" Die Naturvölker in Afrika oder Südamerika haben noch nie was von einem Gott
oder Jesus gehört und trotzdem leben sie gut damit. "

Sie LEBTEN gut damit. Als Jesus Christus und die Botschaft Gottes in ihre
Länder einzogen began das Unheil !

Und einen CHRISTlichen Gott möchte ich auch nicht begegnen. Das wäre eher
eine
Begegnung der teuflichen Art.

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 12:38
@picard
Einen christlichen Gott - so, wie ihn die Kirche beschreibt und für ihre Taten
benutzt bzw. sie damit rechtfertigt, gibt es nicht.
Und wenn Du mit der Religion ein Problem hast und mit dem durch sie
überlieferten Bild Gottes, dann ist das zwar begründet, heißt aber nicht, daß es
Gott nicht gibt.
Und es bedeutet auch nicht, daß es diesen Tag - das jüngste Gericht, nicht
geben wird, nur eben nicht so, wie die Kirche es gerne hätte.
Dieses Denken(wollen) ist der reinste Selbstschutz, aus Angst darüber, was
denn wäre, wenn sie all die Zeit Unrecht gehabt und das falsche gelehrt
hätten.
Was wäre denn das für ein Gott, der jedem alles vergeben würde?
Es ist nicht seine Sache, sondern die eines jeden Menschen, für schlechte
Taten auch gradezustehen.
Jeder Mensch hat einen freien Willen, das heißt aber nicht, daß die Folgen
dessen auch frei wären - das Ursache-Wirkungs-Prinzip findet auch hier seine
Erfüllung.

@nemo
Nicht Jesus zog in ihre Länder ein, sondern das Bild, daß die Kirche aus ihm
gemacht hat - eine Herabzerrung zum eigenen Nutzen.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:03
at Isis

Ich weiß, wie sollte er auch ? Denn es geschah ja alles ein paar Jahrhunderte
später ! Jesus selbst hätte erkannt, das dort alles seine Richtigkeit hat und keine
Gottesverkündungen notwendig seien !

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:08
@nemo
Na so war´s dann auch wieder nicht.
Verkündigungen, wie Du es nennst, gab es dort, wo eine gewisse geistige
Reife vorhanden war und waren immer auch dieser Reife angemessen.
Und auch, wenn Jesus der höchste war, so gab es auch Menschen, die dazu
ersehen waren, bestimmte Dinge zu lehren - LaoTse, Buddha, Mohammed ...
Ihre Lehren waren zwar unterschiedlich aber immer ein Teil des Ganzen,
zumindest so, wie sie ursprünglich waren - es erging ihnen in vielem, wie Jesu
auch: sie wurden verfälscht, falsch überliefert oder auch gewollt falsch
interpretiert.

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:21
@scatman: Woher nimmst Du eigentlich Deine Weisheit?? Alles was Du schreibst,sind doch nur die Thesen,die die Kirchen seit Jahrhunderten rauf und runter beten um die Menschen einzuschüchtern.Ich suche bestimmt nicht nach einem Gott.Ich habe mein Leben soweit im Griff,das ich nicht an irgendwelche Heilslehren glauben muß und mich vor der Realität hinter irgendwelchen Göttern,Mystikern und dubiosen Lehren von Leuten verstecke,die irgendwann mal durch die Wüste gerannt sind...
Aber um Deine These mal zu Ende zu führen: Natürlich würde er mir "verzeihen" (wobei ich mich eigentlich frage,was er mir verzeihen soll? Das ich als Individium mit eigener Meinung und freiem Willen gelebt habe??)In seine unendliche Güte,liebe zu den Menschen,Weisheit(bla,bla,bla) würde er es tun,denn wie ich schon schrieb:Stünde ich vor ihm,würde ich meinen Fehler akzeptieren und einsehen.Wenn also die Lehre des Nazarehners stimmt,wäre die logische Schlussfolgerung,das er mir "vergiebt"(was auch immer..)

@isis: Das jüngste Gericht? Ich bitte Dich...eigentlich fehlen an dieser Stelle nur noch die 4 apokalyptischen Reiter.Was soll denn bei meinem persönlichem jüngsten Gericht so passieren?? Zb. meine guten Taten gegen meine schlechten aufgerechnet werden? Das muß sich aber ebenso jeder Bibelfeste Christ genauso gefallen lassen.Auch die von mir schon angesprochenen Moslems und Hindus stünden vor dem gleichen Problem!

Ich denke alle hier sind sich einig,das die christliche Lehre und besonders die Bibel viele Ungereimtheiten aufweist. Das fängt bei Adam u. Eva an,geht über die Erde ist eine Scheibe bis zu der Mensch ist die Krönung der Schöpfung(wie vermessen!) Man fragt sich daher,woher kommt dieses ganze religiöse Zeugs? Wenn sich die Christenheit hier und da irrt,wo irrt sie noch??
Dieser ganze religiöse Unsinn enstand zu einer Zeit als sich die Menschen Naturphänomene nicht erklären konnten und von der herrschenden Kaste unterdrückt wurden.Was liegt da näher als sich in Religion zu flüchten und irgendwelche "göttlichen" Rituale zu zelebrieren?
Fazit:Die Idee von Gott ist ganz nett,aber in keinster weise irgendwo und irgendwie belegbar.Gott ist das was er immer war:Hoffnung auf bessere Zeiten und Wunschdenken in den Köpfen von Phantasten!


melden
scatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:33
@picard
und was hast du für beweise gegen die existenz gottes? und woher hast DU die Weisheit so etwas zu behaupten?! Bist du wirklich der meinung dass alles einfach so entstanden ist und wir menschen es irgendwann mit dem verstand begreifen? Das glaube ich nicht.

Ich habe keine Weisheit, nur ich bin auf der suche nach der Wahrheit, und habe schon dinge gelernt, die ich dir im letzen Beitrag z.b. gezeigt habe.

Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...


melden

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:47
@scatman: Warum sollte ich hier den Gegenbeweis für irgendwas erbringen?Es ist aber typisch für alle christlichen Lehren, das Querdenken nicht erwünscht ist!
Es ist ja wohl Fakt,je aufgeklärter die Menschheit wird,desto weniger "Wunder" passieren von der "göttlichen" Seite.
Im übrigen reden die Kirchen und natürlich ihr No1 Bestseller ständig von GLAUBEN.Das heißt,eigentlich wissen sie garnix. Sie berufen sich auf nicht belegbare Ereignisse aus grauer Vorzeit.
Hm,wenn Du wirklich auf der Suche nach Wahrheit bist,wirst oder besser kannst Du sie in der Religion nicht finden.Wissenschaft ist Wahrheit,Mathematik ist Wahrheit und Beweise sind Wahrheit!
Religion ist angenehmes Dope für die Seele und manche finden dort sicherlich eine (wenn auch altertümliche) Grundeinstellung für ihr Leben,aber wirkliches WISSEN kann Religion nicht vermitteln.


melden
blackprince_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:51
Ich sage, Jeder vobn euch wird eine andere meinug zum theama haben aber hier ist MEINUGSFREIHEIT!!! und ich sage über (deinen scheiß) Gott was ich willl!!!! ich brauche keine Angst vor dem NICHTS zu haben und ich stimme picard zu, Gott war nur das was den Menschen Hoffnung auf bessere zeiten gegeben hat... aber die Biebel, Wer von euch weiß genau was dadrinnen steht??? denn sie wieder spricht sich, also wird es keiner wissen...
Und wie er sich anmaßen kann soetwas zu sagen? Soll ich es dir sagen? ES IST IHM SCHEIß EGAL WAS IHR DENKT, FÜR IHN GIBT ES KEINEN GOTT!!! .......... das heißt nicht das nicht jeder denken dasrf was er will...


By
[00]
BP

Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!

Bitte Mich Um Rettung, Und Ich Werde Dich Retten, Dann Sollst Du Mich Preisen.
(Biebel - Geändert)


melden
blackprince_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:54
Ich hatte deinen letzten eintrag noch nich gelesen.... hab erst geschriebebn bevor ich ihn gesehen hatte....

Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!

Bitte Mich Um Rettung, Und Ich Werde Dich Retten, Dann Sollst Du Mich Preisen.
(Biebel - Geändert)


melden

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 13:57
ups,da habe ich in einem Deiner Postings noch was überlesen...
Was soll das heißen,ich glaube eine Familie zu haben? Die habe ich in der Tat und in dieser starken Gemeinschaft gibt es die Liebe,Aufopferung und Zusammenhalt die die Leute suchen,die sich in die Religion flüchten müssen um das Gefühl von Liebe,Verständnis und Anerkennung zu erfahren!
Was das Materielle betrifft: Niemand wird ernsthaft behaupten wollen,das man sich mit Geld das Leben nicht angenehmer gestalten kann.Es ist übrigens erneut typisch für ALLE Religionen im Diesseits verzicht zu predigen.Die Belohnung gibts ja im Jehnseits...Wo wir mal wieder bei Hoffnung und Wunschdenken wären!
Ich lebe heute und im jetzt.Ich will das Leben geniessen und meiner Familie ei angenehmes,friedliches Leben bereiten. Dazu brauche ich aber bestimmt keinen Gott oder Theorien eines durchgeknallten Zimmermanns.
Tenor aller Religionen:Wasser predigen Wein saufen!! Nö,danke auch!


melden
Anzeige

Leben nach dem Tod

04.02.2004 um 14:11
at Blackprince

Jetzt hast du es dir aber verbockt. Jetzt bist du der ewigen Höllenqualen
ausgeliefert. Das hast du jetzt davon, du bist jetzt von Gott getrennt für alle
Ewigkeit. Du hast dich gegen ihn versündigt. Zum Teufel mit dir ! Und für
Picard gilt dasselbe.

Nun...Scherz beiseite ! ;)

So würde es ein eingefleischter Christ formulieren !

Wie fühlt sich sowas an ? Wenn man sich so eine Scheiße erzählen lassen muss !
Hin und wieder kommt dann der Gedanke, vielleicht ist es doch so und man
bekommt gewissermaßen Angstanfälle.

Begibt man sich auf einen Gottespfad wenn man Angst verbreitet ?

Sorry aber picards Aussagen und Fragen sind berechtigt.


Und wie ich es schonmal in diesen Thread erwähnte:
Sollte ich vor einem Gericht stehen werde ich zum Richter die Antwort geben:
" Deine Allmächtigkeit lässt es auch zu dich in mein Leben zu Inkanieren. Und
zwar von meinen ersten Gedanken und Handlungen bis hin zu meinen letzten in
meiner physichen Existenz. Und dann wird der Richter vor mir, ich selbst sein !
Und das lässt Anlaß zur These das Gott dies tatsächlich tut. Er geht durch jedes
unserer Leben und erfährt einen Teil von sich selbst durch unsere Leben.
Und durch eine Verdammung würde er sich ins eigene Fleisch schneiden !

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt