Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Leben nach dem Tod

203 Beiträge, Schlüsselwörter: Leben, Tod, Sterben, Leben Nach Dem Tod
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 00:58
@tao

Ich habe ein reines Gewissen. Mein Motto lautet,Leben und Leben lassen. Deswegen hab ich mir nichts vorzuwerfen,falls es ein Leben nach dem Tod gibt und ich meinem wie auch immer gearteten Schöpfer gegenüber trete.

Du ahnst nicht ,was ich alles schon probiert hab:)Ich haebe Dinge gesehen die mich nächtelang beschäftigt haben und sich als Einbildung herausgestellt haben.

Meine Form der Unsterblichkeit ist anderer Natur, mein Körper kehrt zur Natur zurück und mein Geist lebt in meinen Enkeln und ihren Nachfahren fort,selbst wenn sie sich nicht mehr an mch erinnern. Das ist zwar nicht so prickelnd,wie die Aussicht auf das Paradies aber ein Trost.

Falls es ein Leben nach dem Tod gibt...dann hat Gott(dessen existenz dann wohl feststünde) einen Plan. Und ich als fehlerhafter Mensch maße mir nicht an ihm in die Karten zu schauen. So oder so,werden wir uns wohl überraschen lassen müssen.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Anzeige

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 01:26
Richtig !

Es liegt auch in der Möglichkeit das wir uns ALLE irren.
Aber eines ist uns, und der derzeit ganzen Erdbevölkerung gewiss.
Wir ALLE werden den TOT erfahren und da gibt es kein entrinnen.
Wenn es danach weitergeht wird etwas geschehen aber im Grunde ist es Relativ.
Wenn ich im Kontext zu Gott Scheiße gebaut habe, habe ich eben verspielt.
Sollte es nicht weitergehen nach dem Tot ist es im Grunde Scheiß egal ob ich in
diesem Leben ein glücklicher Millionär war oder ein hungerndes Geschöpf in
Afrika ! Dann sind die Lichter aus und die Vergangenheit nicht Existent.
Und bitte was soll denn mit dehnen geschehen, die sich wirklich auf diesem
Planeten daneben benommen haben. Oder die Jenigen, die sich auch nicht im
entferntesten mit Gott beschäftigt haben. Oder die Jenigen die in ein Umfeld
hineingeboren sind, wo Gott kein Platz hat. Was kann ein Mensch dafür, der nur
zu dem Grund geboren worden ist, um als Kanonenfutter in einen Krieg zu
ziehen. Und während dessen dutzende von anderen Menschen umgebracht hat,
weil er dazu gemacht worden ist. Und soll ich da se noch auf die Rübe kriegen,
weil ich zu Gott einen falschen Kontext aufgenommen habe ?!
Es gibt relativ kein besser oder schlechter sondern nur weniger oder mehr Wissen
innerhalb einer menschlichen Erfahrung des Lebens. Und was ist daran
verwerflich ? Diese Rechnung ohne Gott erinnert mich irgendwie an dieses
Gericht Gottes aus der Bibel. Und falls mir der Richter wirklich begegnen sollte,
werde ich mich rechtfertigen das er selber sich in mein Leben inkarnieren soll
und mein ganzes Leben bis zu den physichen Tot durchleben soll. Und zwar jede
Tat und jeden Gedanken und sogar jetzt wo ich diesen Text schreibe. Dann stehe
ich mir nähmlich selber als Richter gegenüber und das Urteil ist Nicht Schuldig.
Und dies gilt für jeden je existierenden Menschen der diesen Planeten besucht hat.
Denn die größte Liebe vergibt......IMMER !!!!

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden
blackprince_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 11:09
Ah ja... wenn man eure Texte so liest glaubt man wirklich ihr seit gläubig... nich das es mich stören würde.... aber alle gehwen davopn aus das es gott gibt... ich denke nich daran zu áuben ob es gott gibt oder nicht ... es muss auch OHNE ihn gehen... und wenn er der SChÖPFER sein soll... warum hat er sich noch nicht gezeigt?

--> wenn der TOD kommt dann werrden wir sehn WAS passiert... also geduldet euch, man kann es nicht heraus finden sonst wüssten wir es schon!!!!


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 11:37
Ich glaube nicht an Gott.

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 11:39
warum sollte er kommen?

Die wahrheit ist wie ein messer ohne klinge bei dem der griff fehlt.


melden

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 12:26
Wer lebt sieht keine Trennung zwischen Leben und Tod!

...leben heisst lieben!


melden
scatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 13:00
@blackprince
>>>warum hat er sich noch nicht gezeigt?

Wie meinst du das? Warum er sich für uns noch nicht sichtbar gemacht hat, hörbar, riechbar oder fühlbar? Glaubst du etwa nicht dass du auf eine andere Art und weise gottes anwesenheit erkennen kannst?




Wo kämen wir hin, wenn jeder sagte wo kämen wir hin, und niemand
ginge, um zu sehen, wohin wir kämen, wenn wir gingen...


melden

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 13:49
Hallo...

@ Ragnarök

Ich glaube nicht an Gott.


Ja das kannst und darfst du auch...da kommt keiner daher und setzt dir eine Schranke oder sagt, hey so geht das nicht!


@ Blackprince

.......... aber alle gehen davon aus das es Gott gibt. Ich denke nicht daran zu glauben ob es Gott gibt oder nicht..es muss auch OHNE ihn gehen...und wenn er der SChÖPFER sein soll...warum hat er sich noch nicht gezeigt ?..........

Natürlich geht es aus deiner Sicht gesehen auch Ohne ihn....wenn du das willst! Man ist Frei!

Nun..du kannst nicht erwarten, dass Gott mal so eben in seiner Person oder in einem Teil seiner Energie...einfach mal so mir nichts dir nichts vor dir stehen sollte, nur weil du es willst oder darauf Bock hättest!!

Du wirst seine Anwesenheit und seine Ausstrahlung in keinster Weise als Fleischliches Wesen oder als Mensch verkraften oder ertragen können!

Es hatt die Folge, dass du dann gezwungener und gerichtetermaßen an Gott den Schöpfer glauben müßtest, was Gott nichts bringt, denn er möchte, dass du aus FREIEN Stücken zu ihm kommst oder an ihn glaubst!


melden

Leben nach dem Tod

01.02.2004 um 13:55
Nachtrag....

@ Ragnarök

Der Text ist verschwunden während der Übertragung! Das ist mir jetzt das zweite mal passiert!......... ;)

Nun ich meinte..........Das kannst und darfst du auch. Da kommt keiner und setzt dir eine Schranke oder sagt hey du so geht das nicht!!

:)


melden

Leben nach dem Tod

02.02.2004 um 10:21
Fakt ist ja nun mal,das bisher NIEMAND wirklich zurück gekommen ist! Klar,es gibt 1000 Geschichten und 1000 angebliche Beweise für eine Reinkarnation aber den wissenschaftlich anerkannten,tatsächlichen Beweis über ein Leben nach dem Tod,Reinkarnation,Seelenwanderung ect gibt es bisher nicht!
Man liest viel über Nahtoderfahrungen von Menschen,die nach kurzer Zeit wiederbelebt wurden,aber da liegt doch die Vermutung näher,das das sterbende Gehirn ein Hormon ausschüttet um das unausweichliche angenehmer zu gestalten.Wenn das Gehirn tot ist,ist definitiv Feierabend.Sowas wie eine "Seele" gibt es auch nicht,denn die angebliche Seele ist nur das Bewusstsein.Wer mal eine Narkose erlebt hat,wird mir da sicher zustimmen.Sicher,manche träumen auch in Narkose,aber jeder kennt ja den sogenannten traumlosen Schlaf.Man schliesst die Augen,erwacht und denkt es wären nur Sekunden vergangen,dabei ist es morgens und der Chef schreit...
Wenn man tot ist,ist man einfach tot.Man wird auch nicht so einfach wiedergeboren.Jedes Ding,jedes Wesen,jeder Gegenstand in "unserem Universum" besteht aus Energie.Energie "stirbt" natürlich nicht so einfach vor sich hin..Für jede Reaktion gibt es eine Gegenreaktion.Ich denke wenn man stirbt zerfällt der Körper,man wird zu Erde oder Staub.Aus dieser Erde oder Staub entwickelt sich dann irgendwann mal was neues.Seis ein Stein,ein Pflanze oder sonstwas..Auch Gedanken sind irgendwie "Energie" und die "stirbt" ja bekanntlich nicht.Ich meine damit,wenn die Lichter ausgehen,wird der Mensch oder besser das Lebewesen einfach wieder Teil des Ganzen.Erinnerungen an frühere Leben dürften daher nur bildlich gewordene Fragmente dieses Energiestroms sein.Rein mathematisch betrachtet,würde es sehr,sehr lange dauern bis sich aus einem zu Staub zerfallenen Menschen ein neues Lebewesen entwickelt,da es die gesammte Evolution erneut "durchmachen" müsste.Das dieses Lebewesen dann auch noch ein Mensch mit Erinnerungen an ein früheres Leben ist,ist rein rechnerisch ziemlich unwahrscheinlich!
Für manche liest sich das sicher Isotherisch angehaucht,ist aber nur die logische Weiterführung einer These vom Ablauf der Zeit.


melden
yukon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

02.02.2004 um 21:48
***** blanker Unsinn!!!
Es gibt kein Leben nach dem Tod!
***** eine Erfindung von grossen und kleinen Relegionen,
Damit Sie das Fussvolk besser unter kontrolle zu halten,
Den Ungebildeten Menschen seiner Zeit konnte man
das erzählen,
"Oh seid bloss brav und Gottesfürchtig,dann kommt ihr
nach den Tod auch in den Himmel usw und sofort"
Dieses Seelen und Geistes Geschichte gehört für mich
auch in die selbe Schublade,
Ich bin der Meinung man sollte das Leben geniessen
solange es dauert!
Nach diesem Motto lebe ich auch!
Was danach sein sollte weiss ich nicht,
Weiss auch keiner....


melden

Leben nach dem Tod

02.02.2004 um 23:45
Für mich ist es selbstverstänldich logisch und einleichtend das es ein Leben nach dem tod gibt.
Damit meine ich keine Wiedergeburt, den daran glaube ich auch nicht, sondern ein anderer Ort nach dem tod, für mich endweder Hölle oder der Paradies.

Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 01:16
"Falls es ein Leben nach dem Tod gibt...dann hat Gott(dessen existenz dann wohl feststünde) einen Plan. Und ich als fehlerhafter Mensch maße mir nicht an ihm in die Karten zu schauen. So oder so,werden wir uns wohl überraschen lassen müssen. "


wieso wäre seine existenz dann bewiesen? das finde ich ganz und gar nicht. denn man kann es auch so definieren:

wenn du stirbst schwebt deine seele im raum irrend umher und sucht sich einen neuen körper, und wo ist da bitte gott im spiel?...hm....*denk*....*überleg*


;););)

Die Zukunft wirst du nie erleben, denn in dem Moment da du meinst die Zukunft zu erleben ist diese bereits lebhafte Gegenwart um sich dann in unnahbare Vergangenheit zu wandeln.


melden
seraphim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 14:43
@ yukon

Bin ganz deiner Meinung.
Ein Leben nach den Tod das ist so ungefähr der größte Wunsch des Menschen.
Das nutzen die Religionen aus um die Menschen mit ihren Träumen an sich zu binden. Aber der Tod gehört nunmal leider zum Leben dazu und niemand auf der Welt wird das ändern können. Sich irgendwo zu verstecken und besseres zu hoffen macht das Leben auch nicht besser höchstens erträglicher.

"Wo der Glauben anfängt
hört das Wissen auf!"
"Religion ist Opium fürs Volk"


melden
blackprince_
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 16:12
^^

Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!


melden
theunderdog
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 17:11
ich glaube, dass wir es uns ausgesucht haben, hier zu sein. so a la neo in matrix. ich nenne es einfachshalber mal spiel...also dieses spiel sieht folgender maßen aus: unser normales bewusstsein und die darin vorhandene wahrheit wurde gelöscht, wir lassen uns hier auf der erde gebären und versuchen sie(die wahrheit) ganz von alleine wiederzufinden umd damit wieder rauszukommen. viele gehen game over, viele drücken auf Repeat, wenn sie gar keinen ausgang mehr sehen, fast alle (alle, die ich kenne) haben es wirklich vergessen, dass sie im spiel sind, und viele sind am suchen, haben gefunden( auf ihre art und weise), aber nur gaaaaaaaanz ganz wenige erinnern sich wieder daran, wozu sie hier sind und geben nicht auf. diese leute landen in der psychiatrie, da paranoide wahnvorstellungen festgestellt werden und vergessen es wieder (werden "gesund"). manche geben nicht auf, auch wenn sie die wahrheit nicht wirklich gefunden haben, geben sie die suche nicht auf (nicht eingeschlossen "passive") und wissen, dass hier etwas nicht stimmt. sie schwanken permanent zwischen dingen, wie folgendes: dass sie engel sind, auserwählt, dass sie permanent von aliens beobachtet werden, dass sie einfach zu intelligent ( im bezug auf den intelekt, den IQ. das ist wichtig, dass man hier als hochintelligent gilt, weil das "bewusstsein", sonst nicht weit genug ist))und damit isoliert( Isolation schafft automatisch "wahnvorstellungen und panik") sind. Dass sie bekloppt sind, dass sie neo, jesus oder jemand mit "visionen" sind.
die, die das schaffen und aktiv dabei sind diese matrix zu entschlüsseln suche ich( ich erwarte keine formeln o.ä., es ist eher wie permanentes mentales schachspielen gegen einen selbst). bitte meldet euch bei mir per e-mail
TheUnderDog@freenet.de (ich wohne übrigens in berlin)

ich bin auch sehr an ernsthafter, gut argumentierter kritik interessiert!!!


melden

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 18:44
@ TheUnderDog

Hallo....ja die Erde oder ein Planet ist ein Schulhaus für eine Seele!!

Die Wahrheit, dass man KOMMT und GEHT zeigt auf, dass dieses hier nicht die BESTÄNDIGE Realität ist, sondern nur eine Durchgangsfaase oder eine Erfahrung!!

;)


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 19:25
@ ragnarök

>>Falls es ein Leben nach dem Tod gibt...dann hat Gott(dessen existenz dann wohl feststünde) einen Plan.

...natürlich hat er einen plan , genauer gesagt ein selbsttätiges system.

>>>Und ich als fehlerhafter Mensch maße mir nicht an ihm in die Karten zu schauen.

....tja, bestandteil dieses planes ist es aber nun mal , daß du ihn erkennen sollst.den plan und den sinn. der sinn liegt in der erkenntnis. eine fähigkeit die in jeden menschen gelegt ist und bei jedem unterschiedlich entwickelt ist.

>>> So oder so,werden wir uns wohl überraschen lassen müssen.

....stimmt nicht ganz, die überraschung wirds nur für diejenigen geben ,die dachten ,nach dem tod ist alles aus , oder es gibt keinen gott.
diejenigen die so reden , werden im jenseits zunächst genau das erleben wovon sie zeit ihres lebens vorgaben überzeugt zu sein. in deinem falle - falls du nicht noch zu einer wahrhafteren einsicht kommst, heißt das blindheit . du wirst zwar nachwievor einen körper spüren und fühlen daß du da bist,weil du aber alles andere geleugnet und von dir gewiesen hast,so ist es deine entscheidung wenn für dich tatsächlich nichts (im sichtbaren sinne) ausser dir da sein wird. das heißt den einen oder anderen felsen an dem du dich stoßen wirst,wirst auch du in kauf nehmen müssen . es ist und wird deine entscheidung gewesen sein. wer seine seele blendet , wird im jenseits wo er auf die augen seiner seele angewiesen sein wird erblinden.
also mach es dir nicht zu leicht,denn um so schwerer wird es werden. unwissenheit schützt nicht .

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 19:31
@ nemo

>>> Wenn ich im Kontext zu Gott Scheiße gebaut habe, habe ich eben verspielt.

...ist es denn mit so einer sichtweise dann nicht logischer der sache so weit auf den grund zu gehen ,was scheiße bauen definitiv ist oder nicht ?
oder soll das ganze nur ein lottospiel oder treffender gesagt ein russisches roulette
werden ?
eines ist sicher,unfairness wirst du gott niemals vorwerfen können.du hast so wie jeder andere auch,die möglichkeit und die fähigkeit zur wahrheit zu finden.
jedoch nicht nach deinen konditionen und bedingungen sondern nach seinen.was wie du zugeben mußt einer gewissen logik nicht entbehrt . denn er ist der schöpfer,folglich hat er von anfang an auch die spielregeln gemacht,die selben spielregeln nach denen auch du entstanden bist......

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
Anzeige
taothustra1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Leben nach dem Tod

03.02.2004 um 19:54
@ blackprince
@picard
@yukon
@Kyria
@seraphim (netter name für einen ungläubigen...)

denkt nicht,daß ihr gott zu irgend einer handlung provozieren könnt.
ihr müßt euch auch nicht denken,daß ihr in irgendeiner art für ihn notwendig oder sonst irgendwie von nutzen seid. denn,daß dies - zumindest derzeit - nicht so ist habt ihr nachhaltig durch eure post bewiesen .
wenn ihr denkt ,daß ihr 70 oder 80 jahre leben bekommen habt um abzuwarten ob nach dem tod etwas kommt , dann ist das spekulation ohne jede logik.
denn,da ihr es nunmal nicht wißt ob es so oder so ist , bleibt euch gar nichts anderes übrig als die wahrheit zu suchen, schon aus dem grunde um festzustellen
ob es denn wirklich so ist wie ihr denkt . denn wenn es einen tieferen sinn im leben gibt und ihr ihn ein leben lang mißachtet , dann ergibt sich doch zwangsläufig daraus die logik,daß sich das auf die eine oder andere weise rächen muß !
das ist meines erachtens der grund warum man - auch wenn man atheist ist -
jedem hinweis nachgehen sollte ob nicht vielleicht doch etwas dran sein könnte.
denn darauf zu warten daß gott bei euch vorstellig wird kann nicht angehen weil ja er und nicht ihr gott ist. also müßt ihr schon erst mal bei ihm vorstellig werden.
wenn ihr das getan habt , dann werdet ihr anhand eures weiteren schicksales schon noch bemerken ob es ihn gibt oder nicht .
abgesehen davon,einen vermenschlichten gott wie er seit jahrhunderten überliefert worden ist,gibt es natürlich nicht,aber darauf werdet ihr euch nicht hinausreden können.denn die überlieferer können nicht für euren glauben bzw unglauben verantwortlich gemacht werden. verantwortlich seid ihr ganz allein.
daher wird euer weiteres schicksal - wenn ihr an eurer jetzigen einstellung festhaltet - lehren,was es bedeutet ohne gottes hilfe unterwegs zu sein.
denn bisher habt ihr sie wie selbstverständlich entgegengenommen,dachtet wohl auch noch ,daß euch das alles zusteht ,was ihr an rechte und freiheiten oder genuß habt.schön,wenn euch dies dazu geführt hat,dann werdet ihr eben "gottlose" zeiten und erfahrungen in eurem leben nötig haben,um so durch die abwesenheit seiner liebe und hilfe zu begreifen,daß es eben nicht ohne ihn geht,ja sogar ,daß es euch ohne ihn nicht einmal geben würde.
ihr solltet euch wirklich nicht so oberflächlich an diese thematik heranwagen und schon gar nicht meinungen herausposaunen die ihr aufgrund eurer reife noch gar nicht haben könnt. denn wie gesagt,die ursache für euere falsche vorstellungen von gott,könnt ihr nicht auf andere abschieben.

schicksal ich folge dir
und wollt ichs nicht
ich müßt es doch und unter seufzern tun


melden
428 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Merkaba66 Beiträge