Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge, Schlüsselwörter: Gott, Glauben
die23
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 12:52
Ich weiß, das es eine ziemlich freche Behauptung ist, aber ich stehe trotzdem hinter dieser Behauptung.
Ich glaube nicht an Gott ! Ich kann genau erklären warum.
Meine Mutter ist vor drei Jahren im Alter von 50 Jahren an Krebs gestorben. Wenn es Gott gäbe, hätte er dies nie zugelassen. Meine Mutter hat drei Kindern das Leben geschenkt. Sie hat uns mit sehr viel Liebe erzogen. Sie hat nie jemandem etwas böses getan.
Es wurde mir nie das Gegenteil bewiesen. Es konnte mir nie jemand plausibel erkären wer oder was Gott ist. Und allein der Spruch "Du musst an Gott glauben, dann weißt Du das er existiert" reicht mir nicht wirklich.
Ich glaube an das, was ich sehe. Und Gott habe ich noch nicht gesehen. Genauso unwahrscheinlich ist der Spruch das Gott den Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hat. Es gilt als bewiesen, das alles Leben im Wasser entstanden ist. Das der Mensch vom Affen abstammt.
Allein die Tatsache, das die Erde mehrere Milliarden Jahre alt ist widerlegt meiner Meinung nach die Ansicht Gott hätte all das erschaffen.
Und die Bibel ?? Ein Witz !!


melden
Anzeige
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 12:56
cool das wird ein interesanter tread



ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 13:32
Tja das wird wohl recht fetzig hier zugehen. Nur soviel: Es muß jeder für sich selber
wissen. Ich glaube an Gott, weil er bewiesen hat das es ihn gibt. Für mich. Und die
Frage zu stellen: Warum hat er das zugelassen ist eine der naivsten. Entschuldige aber
es ist so. Kannst Du jede Deiner Handlungen 100% belegen und begründen? Nein.
Und Du handelst nur für Dich, nicht für Mill. von Menschen. In dem Film Bruce
Allmighty ist ein recht lustiger Ansatz zu finden.
Warum hat Gott meinen Opa (ein Gottesgläubiger Mensch der viel im sozialen Bereich
gemacht hat) sterben lassen? Warum stirbt überhaupt ein Mensch? Das sind müssige
Fragen.
Wie gesagt ICH glaube an Gott, aber ich verachte, oder setzte niemanden herab der
nicht an Gott glaubt. Es muß jeder für sich selber wissen, das ist alles und sollte auch
alles sein. (Das Gegenteil hat man ja bei diversen Missionierungen gesehen und/oder
gelesen). Und die Bibel ist nur ein Buch. Das muß nichts mit Glauben zu tun haben den
ein Mensch hat. Genausowenig wie die Kirche (die ich auch nicht leiden kann).


melden
gently
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 13:34
Da kann ich dir nur Zustimmen.

Die Erschaffung einer Person (Gott) war letztendlich auch nur ein Versuch, alles auf der WElt zu erklären, was unerklärbar für die Menschen war. Mancher möge sagen, warum eine Person, für viele ist Gott oder diese Macht alles mögliche, doch wo ist eigentlich ein Beweis dafür, das es einen Gott gibt?

In der Bibel findet dman doch auch nur ERzählungen und Geschichten, wo man gar nicht weis, ob der jeweilige Autor selber glaubte was er da schreibt. Und Menschen, ihre Lebensweisheiten aus der Bibel schöpfen, müssten eigentlich auch irgenwann einmal einsehen, dass diese Lebensphilosophie nicht mehr der heutigen Zeit entspricht. Wir können zwar Teile aus der Bibel als Methaphern ansehen, welche in unserer Zeit vielleicht auch noch Anhörung finden(...auge um auge... ), doch Sachen wie die SChöpfungsgeschichte sind dan doch eher ain Märchen.
Jeder Christ sollte iensehen, dass alles eine wissenschaftliche ERklärung hat, auch wenn wir manchmal noch nicht auf den Stand sind alles zu erklären.

Und solche fanatischen Gläubigen, die sich dauernd im Namen Gottes in die Luft sprengen, die können wir wirklich nicht gebrauchen. Doch da versagt nicht der einzelen Mensch. Es ist die Gesellschaft, die ihm zu dem macht was er ist. Und die Dummheit und das Naive denken, derjenigen, die in dieser Gesellschaft sozusagen gefangen sind.

An etwas zu glauben ist nichts schlimmes, das ist menschlich. Doch an etwas zu glauben, was alles kontrolliert, und erschaffen hat ist wie Glaube daran, dass Busch den Friedensnobelpreis bekommt.


melden
chester1216
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 13:54
Ich glaube nich an Gott!!!
wollt ich nur mal erwähnen bis dann

mfg
Chester1216


melden
gently
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 14:04
Meine Zustimmung galt "die23" nur zur verständnis.


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 14:12
Es gibt keinen Gott.Dinge passieren einfach,das ist der Lauf der Zeit. Irgendwann wird der ganze Götterglaube verschwunden sein und dorthin gehen wo er her kommt:Ins Reich der Fantasie!


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 14:16
...Im übrigen wird das Thema gerade heftigst im "Leben nach dem Tod" Threat diskutiert*ggg*


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 15:02
die23@

>>>Meine Mutter ist vor drei Jahren im Alter von 50 Jahren an Krebs gestorben. Wenn es Gott gäbe, hätte er dies nie zugelassen. Meine Mutter hat drei Kindern das Leben geschenkt. Sie hat uns mit sehr viel Liebe erzogen. Sie hat nie jemandem etwas böses getan.<<<

- So denken nur Leute die das jetzige Leben als die einzige betrachten. Daher sehen solche Leute die Welt als den einzigen ort wo man existieren, sie denken das wenn man hier stirbt das man nicht mehr existiert.
Zuerst mal sollte man sich daher im klaren sein das das jetzige Leben nicht die einzige ist.
Es spielt auch eine rolle wieso deine Mutter krebst bekommen hat, war sie selber schuld, denn viele Menschen leben heute auf eine art und weise wo sie doch wissen was die folgen sein können.
Und das zweite welchen Grund gibt es das Gott deine Mutter unbedingt hier halten sollte ?.
Du musst verstehen diese Welt ist vergänglich, ich schildere es dir vom Islam aus.
Denn jeder wird mal sterben ob gut oder böse.
Am jüngsten Tag wird jeder sterben da selbst das Universum zersört wird indem es sich in einem Punkt sammelt.
Wenn du dann noch leben könntest würdest du auch darüber klagen wieso Gott nun alles zerstört hat, selbst die Guten dinge und Menschen.
Die Antwort ist ganz leicht, wir leben in dieser Welt damit wir lernen das richtige zu tun, damit wir sehen was falsch und richtig ist, und damit über uns entschieden werden kann ob wir in die Hölle oder in den Paradies gehen.
Das Ende dieser Welt ist also der das alles sterben wird um im wirklichen Leben wieder aufzuwachen, wie von einem Traum werden wir aufwachen.
Daher ist es zimmlich relativ ob Gott deiner Mutter hilft oder nicht.
Z.b. ein Prophet könnte nicht sterben, da Gott es nicht zulassen würde, aber aus dem grunde weil er gebraucht wird weil er als Weiterleiter Gottes Wort dient.
Das heißt aber nicht das Gott keinem Menschen bei Krankheit hilft.
Wenn man um seine Hilfe sucht und ihm um die heilung bitet, und wenn man wirklich ein guter Mensch war dann kann Gott einen vor dem tod retten.
Aber muss nicht, da Gott entscheidet ob dein leben jetzt ein ende findet oder ob du weiter leben kannst.
Denn das leben hier dient nur einem zweck, deshalb ist ein tod für einen Menschen nicht die absulute vernichtung, die Seele deiner Mutter wird nur inaktiv gesetzt und von dieser Dimmension transpotiert.
Ich will jetzt nicht behaupten das der Islam für dich das richtige ist.
Aber für mich ist es so.
Ich sage das weil es eine große rolle spielt welcher Relligion man gehört,
denn nur dadurch kann entschieden werden ob ein Mensch gut oder oder nicht.
Du sagst deine Mutter war ein guter Mensch, aber hast du mal die Regeln in einigen Relligionen beachtet,. wie sehr folgte deine Mutter denen ?. und war sie überhaupt gläubig ?.
Das alles spielt eine rolle.
Am im endeffekt entscheidet Gott ob es für einem zu ende ist oder nicht.
Man darf keine angst vor dem tod haben und auch nicht sehr traurig sein wenn man einen durch den tod verliert.
Man ist sicher traurig, man sollte aber eher deshalb traurig sein weil man sie lange zeit nicht sehen wird, aber wenn der eigene leben dann auch zu ende ist, hat man keine zeitgefühl mehr, und mann wird die Augen am Jüngsten Tag wieder öffnen, dann , endweder kommst du und deine Mutter in die gleichen Ort, endweder Hölle oder Paradies oder aber getrennt, da der urteil bei jedem einzelnen anders sein kann. (Ich bezweifele aber das man in der Hölle zusammen sein wird) denn dort ist alles unmöglich was freude macht.

Nur weil aber Gott deine Mutter bor dem tod nicht bewahrt hat heißt das noch lange nicht das es ihn deshalb nicht gibt. Da wie schon gesagt, wäre das einzige leben hier dann würde Gott alle vor der vernichtung bewahren, aber es ist nur eine prüfung, von daher ist der tod hier sehr relativ zu sehen.



>>> Es konnte mir nie jemand plausibel erkären wer oder was Gott ist<<<

- Auch das ist kein Grund, wie könnt ihr nur solche Argumente als Beweise für Gottes nicht existenz sehen.
Denn solche Argumente sind sehr betrügerisch.
Denn konnte mir jemand vor 1000 Jahren plausibel erklären wer oder was der Raum ist ?.
Niemand könnte den leeren Raum mir beschreiben, selbst heute hat man nur einige zweifelhafte theorien über den Raum.
In der Vergangenheit dachte man das der Raum die mit Luft gefühlt ist leer sei, ja man spührte die Wirkung usw. aber man behauptet es sei leer.
Dann irgendwann wurde der gegenteil bewiesen aus dem leeren Luftraum wurde ein Raum mit voller Gasmaterie.
Der leere Luftlose Raum hat auch seine Wikungen, undwas für welche (Gravitation). Allmälich fangen die Wissenschaftler an den Materieleeren
Raum zu verstehen, und es deutet nahezu alles darauf das der Raum aus einer unbekannten Materieform besteht. (Stichwort Gravitonen).

Was ich damit sagen kann etwas nicht erklären zu können heißt nicht das es so ist wie man in dem moment darüber denkt.
Man dachte das der Materieraum leer ist. aber jeder sah die unglaubliche Wikrung von dem ausgehen, wie kann so etwas vom leeren nichts kommen.
Denkt mal darüber nach, das hat noch weit reichende folgen.
Denn der Mensch behauptet nahezu immer das etwas nicht existiert weil man es nicht messen kann, und wenn man es messen kann dann weiß man nicht was es ist.
So mit auch mit der Existenz, es wird behauptet das Universum kämme aus dem Nichts.
Das ist genau so wie bei dem Raum, wieder einmal weiß der Mensch nicht wie es ist und meint "aus dem Nichts", Die Gläubigen meinen aber das Gott dahinter steckt.

Der Schöpfer der Himmel und der Erde aus dem Nichts... (Quran, 6:101)

Den Himmel erbauten Wir mit (Unserer) Kraft und seht, wie Wir ihn (ständig) ausdehnen! (Sure 51:47 - adh-Dhariyat)

Kommen wir also wirklich vom Nichts ?.
Oder kann die Wissenschaft mal wieder nicht erklären wie alles überhaupt enstanden ist, und meint daher "aus dem nichts" ?.
Naja ich wette das das Nichts sich wieder nicht halten wird und es für die existenz einen grund geben wird, nämlich Gott.




>>>Und allein der Spruch "Du musst an Gott glauben, dann weißt Du das er existiert" reicht mir nicht wirklich.<<<

- Weißt du eigentlich das Gott bei den Ungläubigen die Gotterkennung verhindert ?. Es ist sogar so das bei einigen es unmöglich ist das sie an Gott glauben da Gott absichtlich ihre Herzen nach einer gewissen Zeit dafür verschlossen hat.
Für die ist es zu spät, bei den geht das einfach nicht.
Bei mir war es doch auch so, bevor ich nichtein bischen an Gott glaubte sah ich auch nichts das Gottes Existenz überzeugend befürworten würde.
Erst nachdem ich ein bischen glaubte bekamm ich mehr und je stärker dein Glauben ist und dein gehorsam gegenüber Gottt desto mehr stärker wirst du Gott erkennen. Du brauchst erst nicht anfangen zu suchen, bevor du nichtmal in betracht ziehst das es einen Gott gibt.
Daher kommt der spruch:
Du musst an Gott glauben, dann weißt Du das er existiert"
Dahinter steckt die Wahrheit, denn Gott sagt im Koran das er ständig seine Zeichen sendet, aber nur die können es verstehen und wahrnehmen, die an ihn glauben. Anders brauchst du es auch garnicht zu versuchen, da ich dir sagen kann das dein ergebnis der Unglaube sein wird.



>>>Ich glaube an das, was ich sehe<<<

- Hast du jemals den Gehrn deines Freundes gesehen ?, hast du es jemals angefasst ?(ich meine nichtden Kopf sondenr sein Gehirn) hast du es jemals gerochen ? hast du es das Gehirn deines Freundes jemals gehört ? (nicht sein mund, sein gehirn) hast du es jemals geschmeckt ?, hast du es jemals angefasst ?.
WOHL KAUM, hmmmm nach deiner Aussage nach aber müsste das bedeuten das dein Freund kein Gehirn hat, denn du hast es nicht gesehen, und anscheinend glaubst du ja an das was du siehst, demnach hat kein Mensch den du kennst ein Gehirn. Sehr verwirrend !.

Sicher, du weißt das dein Freund ein Gehirn in seinem Schädel hat.
Aber bis jetzt hast du es niemals wahr genommen.
Du hast dein Freund sprechen gehört, du hastdein Freund sprechen gehört.
Du hast also nur die Wikrungen des Gehinr wahrgenommen und nicht das Gehinr selbst.
Glaubst du nicht das du Gott nicht sehen kann aber seine Schöpfung ?.
Denk nach, du siehst eine Galaxie in ca. 30 Mrd. Lichtjahren nicht, aber dort irgendwoe existiert trotzdem eine Galaxie.
Du hast vieles nicht mit deinen Sinnen wahrgenommen die aber denoch existieren. Hast du den Raum gesehen oder gehört ?. nein aber es hat eine unglaubloche wirkung auf dich, denn ohne ihm würdest du jetzt nicht vor deinem Bildschirm sitzen.


>>>Und Gott habe ich noch nicht gesehen.<<<

- So das Gehirn deines Freundes und die Galaxie in ca. 30 Mrd.Lichtjahen entfernt.


>>>Genauso unwahrscheinlich ist der Spruch das Gott den Menschen nach seinem Ebenbild erschaffen hat.<<<

- Der Islam behauptet so was nicht. Niemand gleicht Gott.



>>>Es gilt als bewiesen, das alles Leben im Wasser entstanden ist.<<<

- Und das ist grund genug für dich zu glauben das dies Gott wiederlegt ?.
Dann sehe ml hin was im Koran steht:

Sehen die Ungläubigen nicht, dass die Himmel und die Erde
vereint waren[vor dem Urknall] (als eine Einheit der Schöpfung), bevor Wir sie
auseinander spalteten?[der Urknall] Wir schufen aus Wasser jedes lebende
Wesen. Wollen sie denn nicht glauben?
(Quran21:3)0


Und Allah erschuf alle Tiere aus Wasser. (Quran24:45)

Es ist Er, der den Menschen aus Wasser erschuf; dann gründete Er Beziehungsverhältnisse
von Abstammung und Heirat, denn dein Herr hat Macht über alle Dinge.(Quran25:54)


Und sandte Wasser vom Himmel. Mit ihm erzeugen Wir Paare verschiedener Pflanzen. (Quran20:53)



>>>Das der Mensch vom Affen abstammt.<<<

- Schaue mal auf folgende Seite:
http://www.evolutionsschwindel.com/
(We nn der Link nicht funktioniert dann in die Adresszeile kopieren)
Einige Argumente auf der Seite machen es der Evolutionstheorie ganz schön zu schaffen, bisher konnte niemand gegenargumente hervorbringen, die gegen einige sehr gute Argumente von Harun Yahya stoßen.
Und ist dir schon mal der gedanke gekommen das Gott die Menschen durch solche dinge prüfen kann ?.
Ja wir leben hier um geprüft zu werden, und die prüfung ist hart.
Was ein irrglaube ist ist das die Evolutionstheorie bisher nicht 100% bewiesen wurde, und Evolution in der Natur an sich muss nicht Ungöttlich sein.


>>>Allein die Tatsache, das die Erde mehrere Milliarden Jahre alt ist widerlegt meiner Meinung nach die Ansicht Gott hätte all das erschaffen.<<<

- Glaubst du das wir die einzigen in diesem Universum sind ?.
Im Koran steht das es auch anderes Leben irgendwo anders gibt, als nur auf der Erde. Es geht nicht nur um den Menschen, Gott ist alles auch ein Künstler, der dinge erschafft, sei es nur schöne Materie oder leben oder Pflanzen.
Nur Gott weiß wann es soweit istden Menschen auf die Erde zu setzen.
Du musst wissen das Universum hatsich ständig verändert und verändert sich auch jetzt. Auch die Dinosaurier auf der Erde sind kein Beweis dafür das Gott nicht existieren soll. Das leben auf der Erde enstanden ist und wieder vergangen ist gehört alles zum plan, gäbe es keine Planzen vor dem Menschne würden wir heute keine Rohstoffe haben, denn die Kohle das Öl usw. kommt von ausgestorbene Planzen und Tieren.

>>>Und die Bibel ?? Ein Witz !!<<<

- Gemäß dem Koran sind in der Bibel auch Wahrheiten entahlten aber man hat es verfälscht, der Koran dient als letzte berichtigung, als eine aktualisierung, und dieses mal aber steht in der Offenbarung das Gott es jetzt nicht zulassen wird das der Koran verändert wird, daher ist der Koran bis heute unverändert geblieben, was man durch seine Mahtematischen Wunder erkennen kann.
Denn veränderungen im Koran könnten keine Mathematischen Wunder hervorbringen.









Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
freshpl
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 15:13
Naja ich behaupte das gegenteil von euch, nämlich das man erklären kann das es Allah (gott) gibt. Und ich hoffe das ihr etwas drüber nachdenkt.
Also sehen wir uns doch mal unsere Universum an, dass so perfeckt ist und alles mit alles hamoniert. Wenn es Allah nicht geben würde, glaubst du das alles in dieser perfektion aus zufall erschaffen würde. Wenn wir jetzt unsere Erde nehmen die in ihrer Umlaufbahn liegt, würde sie sich um 3mm verschieben würde es auf der welt gar kein leben können !?!?! Es ist so wenn du sagst es gibt kein gott, muss alles aus zufall entstanden sein. Das ist so als ob ich sagen würde die pyramiden sind durch einen Wirbelsturm entstanden der über eine vielzahl von steinen überweckte.
Man kann es als Ursache und wirkunsprinzip ansehn. Für alles was passiert (wirkung) kann man eine Ursache finden, z.B. wenn man in der Wüste läuft und man sieht vor sich plötzlich kamel-spuren, dann weiss man doch das irgendwann hier ein kamel vorbeigelaufen sein muss. Oder behauptet ihr dann, ne die spuren sind von alleine hier aufgetretten dafür gibt es keinen grund ?
Wenn man sich auf der erde umschaut. findet man diese Perfektion die es im unisverum gibt auch auf der erde wieder. Wenn es wiederrum kein gott gibt, wie kann so eine perfektion aus zufall passieren, besonders wir Menschen.
Es ist unmöglich das wir aus zufall entstanden sind, den dann würden wir auch menschen und tiere finden die sich unterschiedlich zu einander entwickeln würden.
Dann würde es Tiere geben die keine richtige aufgabe hätten. Oder Menschen die wie Affen aussehn.
Nur weil wir durch unsere Sinne an die Matiere gebunden sind und kein kontakt von selber zu Allah aufnehmen können, heisst es nicht das es ihn nicht gibt. Denn wir sehen allein schon an der schöpfung das es ihn geben muss.


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 15:21
Hallo

@ die23

Nun..du irgendwie muß ich sagen...das dein Avatar(im Moment) zu dir passt, also deinen inneren Zustand wiederspiegelt!!

Dein Herz wird sinnbildlich von schwarzen Flammen umzüngelt!!
Deine Seele oder dein Herz ist noch verletzt! Du hast das oder anderes noch nicht verwunden!!

Deine Mama hatte ihre Aufgabe hier auf Erden erfüllt und durfte oder mußte heimgehen!!
Gerade der Tod sollte dir zu Denken geben, dass diese Welt und Realität, in der wir, ich und auch du leben nicht das Non-Plus-Ultra ist!!

Jetzt könntest du dich, wenn du deine Trauer oder deine Disharmonie beenden möchtest, der Sinn-Frage deines Lebens zuwenden, denn mit dem Normalen-Verstand kann man so ein Erlebnis nicht schlüssig oder befriedigend erklären!!

Ein JEDER Mensch muß sterben und das zeigt auf, dass dieses Leben hier nicht der Grund-Pfeiler des Seins sein kann!!


Chiau du...und ich wünsche dir alles Gute......:)


melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 15:42
ich würde sagen, dass man mal die religion vom glauben unterscheiden sollte. Die kirche verzapft sicher ne menge unsinn. ich für mich glaube, dass es gott gibt, weil ich viele erfahrungen gemacht habe, die ich mir so erkläre. man könnte auch alles als zufall erklären, wobei sich dann die frage stellt, ob gott nicht der zufall ist. Man sollte gott nicht als person oder individium sehen, sondern als etwas anderes, halt als zufall oder schicksal. daher kann es sein, dass gott garnicht weiß, dass es ihn selber gibt.

ich hoffe ihr könnt mir folgen

http://www.ey0815.de.vu (UFOs, Mysteries und Verschwörungen...)


melden
blackprince_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 16:45
Ich muss sagen ich glaube nicht an Gott, Und ich stehe dazu!!!
[00]
BP

Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!

"Rufe mich an in der Not, so will ich dich erretten, so sollst du mich preisen."


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 16:48
@Rafael
>>Deine Mama hatte ihre Aufgabe hier auf Erden erfüllt und durfte oder mußte heimgehen.<<

glaubst du an bestimmung, und vorallem daran dass jedes individuum eine aufgabe im leben zu erfüllen hat...um dann sterben zu "dürfen"???...hmm...
das wäre ja nicht sehr freundlich der menschheit gegenüber...irgendwie höchst grotesk...
wo sind wir menschen zuhause...??????

@attila
>>daher kann es sein, dass gott gar nicht weiß, dass es ihn selber gibt<<
hey, das ist doch mal ein echt cooler ansatz...sowas sag ich doch auch immer...
warum soll denn "gott" ein wesen sein was wie ein mensch denkt...hört denn die intelligenz der menschen da auf, wo etwas nichts mehr mit vernunft, mut,
wut, gefühlen (im allgemeinen), und wahrnehmung zu tun hat...man kann ja viel diskutieren ob gott das schicksal, die unendlichkeit etc. ist...man sollte sich aber erst mal die frage stellen: muss denn gott wirklich einem primitiven
menschen so ähnlich sein ? meine antwort: nein !

ich glaube an einen gott...ich sehe das wahrscheinlich ähnlich wie du attlia,
doch die bibel würde ich auch nicht gleich ablehnen...jesus hat existiert
das ist eine tatsache und er hat menschen geheilt und von dämonen (u.a)
befreit...außerdem glaub ich net dass es eine über-2000-jahre-lange
glaubensbewegung gab, wenn jesus nur ein schwindler gewesen wäre...!


melden
blackprince_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 17:00
Aber Gott ist etwas was aus Hoffnung besteht... er hhat den Menschen im 1500 geholfen weiter zu leben.. denn die Steuern, Jude,n Bauernkrieg und ähnliches haben dazu geführt das die Leute in Geld(Hungersnöten) waren(Sry ich meine es mit den Juden nicht so aber es wurde damals als "Seuche" oder so betrachtet Jude zu sein(Von den cristen)) und sie bracuhten etwas woran sice sich halten konnten wie auch die reichen... die reichen hatten alles... die armen nichts - Also nahm man gott heute ist es zwar meistens besser aber wiwe ist es jetzt z.b im iraq?
Sie brauchen ihren Gott!!!

Und zu meinem recht schlechten eintrag davor... ich habe von nem lied beidem der text recht genau auf das trifft was ich von der Kirche halte abgetippt... (mir was langeilig)


Kirche
(Melodie1) Du bezahlst ihr ihren Segen, für die Angst vor dem Tod, dein Geld hält sie am Leben gibt ihn ihr Täglich Brot, Du hängst an ihren Lippen und du glaubst, dass du Sie brauchst, dann klammer dich an sie bis du verfaulst! Bis du verfaulst! Bis du verfaulst! Bis du verfaulst! Bis du verfaulst! Ich scheiße auf die Kirche, den Papst und seinen Segen, ich brauch ihn nicht als Krücke ich kann alleine Leben, falls du das nicht kannst und falls du ihn brauchst werde mit ihm glücklich, doch zwing mir nicht deinen glauben auf! (Melodie2) Zensuren, Moralismus ist alles was sie bringt, eine halbe Erlösung, der Himmel stinkt. Und du willst für sie sterben in ihrem Namen, für die Kirche, für ein Amen! Für ein Amen! Für ein Amen! Für ein Amen! Für ein Amen! Ich pisse auf den Papst, und seine römische Zentrale, auf den Watikanen seine Sklaven, ich glaube nicht an eure Worte, ich bin doch nicht bekloppt denn wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott! (Melodie2) Ich scheiße auf die Kirche! Ihren Papst und seinen Segen, ich brauch ihn nicht als Krücke ich kann alleine Leben, falls du das nicht kannst und falls du ihn brauchst werde mit ihm glücklich, doch zwing mir nicht deinen glauben auf! ich pisse auf den Papst, und seine römische Zentrale, auf den Watikanen seine Sklaven, ich glaube nicht an eure Wort, ich bin doch nicht bekloppt denn wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott! Braucht auch keinen Gott! Braucht auch keinen Gott! (Du bezahlst für ihren Segen)! Braucht auch keinen Gott, (Du bezahlst für ihren Segen)! Braucht auch keinen Gott, (Du bezahlst für ihren Segen)! Braucht auch keinen Gott, (Du bezahlst für ihren Segen)! Wer keine Angst vorm Teufel hat, braucht auch keinen Gott! (Ende)


Die Musik datei ist zu groß zum anhänmgen... und sry wegen meiner ausdrucks weise aber es s wird so im lied gesungen(boehse onkelz)
BY
[00]
BP



Kurz vor dem Tod spürst du das Leben erst richtig!



melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 17:19
@silith: Ich leugne ja auch nicht die bibel, in ihr wird nur sehr viel durch bilder erklärt, die wir heute nichtmehr richtig verstehen (können). Ich denke so, wie die Muslimen: Jesus hat gelebt und war eine Art Prophet.

http://www.ey0815.de.vu (UFOs, Mysteries und Verschwörungen...)


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 17:22
Huj, da glaubt wieder ein Userlein, würde das ungestraft äußern können :)
Tja, das habe ich schon öfters gemacht, die folge waren lange Diskussionen. Hauptsächlich mit @Ligtstorm, aber muss sagen, diese Diskussionen waren sehr interessant.

Du hast jetzt schonmal ein paar Anfangsfehler gemacht.
Deine Begründungen sind kindlich und bieten sehr viel Angriffsfläche. Naja, aber trotzdem werd ich vermutlich einer der User sein, die Usern wie Lightstorm erbitterte wiederstand leisten, das hatten wir ja schon sehr oft :)


Nun zu deinem Post:
>>>Ich glaube nicht an Gott ! Ich kann genau erklären warum.
Meine Mutter ist vor drei Jahren im Alter von 50 Jahren an Krebs gestorben. Wenn es Gott gäbe, hätte er dies nie zugelassen. Meine Mutter hat drei Kindern das Leben geschenkt. Sie hat uns mit sehr viel Liebe erzogen. Sie hat nie jemandem etwas böses getan. <<<

Das ist deine erklärung? Ziemlich mager.
Ich kann auch sagen, Gott gibt es nicht, hat meinen Opa sterben lassen. Was nützt es mir? Trotzdem kommt er nicht zurück.

Das Leben es eben ein geben und nehmen. Damit der eine Leben kann, muss der andere sterben, so ist und war es immer. Gott ist da total ausgeschlossen, denn er ist nicht Richter über Leben und Tod!

>>>Es wurde mir nie das Gegenteil bewiesen. Es konnte mir nie jemand plausibel erkären wer oder was Gott ist. Und allein der Spruch "Du musst an Gott glauben, dann weißt Du das er existiert" reicht mir nicht wirklich. <<<

Du willst das nichts Erklären? Na viel Spaß :)

Was nicht existiert, wie kann man das erklären?



Gut, lassen wir den Kinderkram. Auf zum wahren Ansichtsfeind, @lighstorm :)
Sei gerüstet auf mich, ich komme! :)


Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
spuky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 17:23
@blackprinz


ein absolut geiler song doch bedenke lese den text zwischen den zeilen will heisen (für mich) glaub nicht alles was du von sogenanten gläubigen hörst sorry da gehört für mich die kirche dazu man sollte denen nicht blind vertrauen wer keine angst vorm teufel hat braucht auch keinen gott ist für mich die botschaft wer gelernt hat das der teufel nicht als person existent ist sondern in jedem von uns steckt der brauch keinen gott um den teufel zu besigen oder angst vor ihm zu haben das muss und kann jeder selbst schaffen


ignorant ist euer leben ,
und mit aroganz geschmückt


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 17:26
@freshpl:
Ich finde deine Erklärung nicht plausibel. Ja, die Welt ist ein verdammter Zufall. was kein Grund ist, an Gott zu glauben, denn Zufälle gibt es sehr viele. Und das es so ein unvorstellbarer Zufall ist, lässt mich nur noch mehr auf das Leben achten.
Ich empfinde alles als Zufall, deswegen macht es keinen Sinn, sich über schlimme Dinge zu ärgern und zu fragen, wieso. Es ist Zufall. jeder mensch muss sterben, und wann, wird weder von Gott, noch vom Schicksal bestimmt, es ist zufall.

ich denke, in der bibel stehen einige sehr gute sachen. würen sich alle dran halten, wäre die welt schön. und an jesus glaube ich auch ^^ allerdings war er nicht gottes sohn. und die anderen heiligen sind auch märchen.

gott wurde als erklärung geschaffen von menschen. (ich weiß, das steht hier irgnedwo schon mal, sry). aber ich sehe kein bedürfnis, mir etwas mit göttlichkeit zu erklären, es geht auch einfacher...
Ein englischer Mönch (den Namen habe ich vergessen, aml gucken, ob ichs finde)hat gesagt, dass die einfachste erklärung immer auch die wahrscheinlichste ist.

so weit.

Das Leben ist simpel: Wir werden geboren, rennen hin und her und eines Tages sind wir TOT!


melden

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 18:08
@dragonmike
>>Gott ist da total ausgeschlossen, denn er ist nicht Richter über Leben und Tod!<<

naja...dann scheinst du ja nicht sehr überzeugt von der bibel zu sein...
jesus (der von gott gesandte (verkündigung)) konnte viele menschen durch
seine macht heilen...manchen menschen konnte er das leben wieder schenken
und manche konnte er vor dem tod bewahren...diese phänomene des heilens
sind durch verschiedene schriften deutlich als wahr anzusehen...die übereinstimmung in den berichten und erzählungen (wie bei josephus etc...)
beweisen dies...nur...gott kann sich nicht um jeden einzelnen menschen kümmern, schon gar nicht nachdem er am eigenen leib erfuhr in welcher weise die menschen ihren gott empfangen...


melden
Anzeige

Es gibt keinen Gott!

04.02.2004 um 18:09
DragonMike@

Komm nur :)

Der größte Erfolg eines Kriegsherrn ist die Vermeidung des Krieges (Sun Tzu)


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt