Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 11:44
@ tao

tut mir leid, aber ich halte das keineswegs für oberflächlich.
Gib mir ein Gegenargument, das mir plausibel macht,
dass es ohne uns Menschen; die ihn auf jeden Fall erfunden haben;
einen Gott gäbe. Wenn sich auf diesem Planeten niemals irgend eine
Form von Leben entwickelt hätte, bin ich mir aber ganz sicher, dass es
sowas wie einen Gott auch nicht geben würde.

Der Mensch braucht so etwas...das kannst du nicht bezweifeln...und
da kam doch ein Gott gerade recht. Eine allmächtige Kraft, mit der man
vieles Erklären und auch vieles Entschuldigen kann.

Wie viele Menschen haben sich im Lauf der Zeit von dem Gott "eine Bresche schlagen" lassen.

Und egal, ob es nun der Gott im biblischen Sinne, oder der spirituelle, mystische Gott ist. Es ist und bleibt im endeffekt für jeden der gleiche Gott. Nur eben von einem anderen Standpunkt aus betrachtet.

Das kann mich aber trotzdem nicht überzeugen.

Und natürlich zeifel ich Gott und nicht die Bibel an und ich verwende ihn keineswegs als Synonym für die Bibel...vielleicht hast du einfach zu schnell gehandelt und sofort getextet, ohne auch mal zwischen den Zeilen zu lesen.
Bist nur sofort davon ausgegangen, das ich den biblischen Gott meinte.

Aber das is doch völlig irrelevant, welcher gemeint ist. Für mich zählt bei allen
"Erscheinungsformen", was ich gesagt habe.


greeez

c.C

Looks like i´m not working...but on cellular lvl i´m really busy ;)


melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 12:23
Link: www.reikiakademiemuenster.com (extern) (Archiv-Version vom 11.02.2004)

at Isis

Ich denk es wäre besser wenn du mal in ´ne Bücherei gehst und dir die ganzen
Bücher mal in ihrer gesamten Fassung betrachtest als nur in Teilstücken.
Du bist du so ´nen Bücherwurm oder nicht ?! ;)

Aber trotzdem, hier ist noch mal der Link....

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 12:56
@nemo
Danke, guter link :)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 16:53
Es gibt keinen Gott?

Tief durchatme...

UND ES GIBT IHN DOCH... *röchel* *andieBrustfass* *zumletztenAtemstossansetz* *todumfall*

leider muss man immer erst sterben, damit man ernst genommen wird... auch wenn es hier nur virtuell geschah... ;)

Liebe Grüße Euch allen... Volker


Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 16:54
tus nicht *ISIS* *g*

Liebe Grüße Euch allen... Volker


Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 19:17
Grüss dich ISIS!

Ich würde gerne deinen Post lesen...wo soll der genau sein? Kannst du mir
den vielleicht hierher verlinken?!
thx


...leben heisst lieben!


melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 19:39
buhuhuhuhuuuuuuu- jetzt müssen alle weinen :-( ;-)

Sich selbst zu verwirklichen ist reine Wahrheit des gegenwärtigen Darseins. Sich aufzugeben, die Flucht in Welten der Trance und Illusion!!!
Wania



melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 20:24
" Leider muss man immer erst sterben, damit man ernst genommen wird... auch
wenn es hier nur virtuell geschah.. " ....hehe, der ist gut ! :) :) :) :)

In der 0 steckt des Rätsels Lösung !


melden

Es gibt keinen Gott!

18.02.2004 um 21:11
*looool*

Liebe Grüße Euch allen... Volker


Ein Krieger des Lichts glaubt.
Weil er an Wunder glaubt, geschehen auch Wunder.
Weil er sicher ist, daß seine Gedanken sein Leben verändern können,
verändert sich sein Leben.
Weil er sicher ist, daß er der Liebe begegnen wird,
begegnet ihm diese Liebe auch.
Manchmal wird er enttäuscht, manchmal verletzt.
Aber der Krieger weiß, daß es sich lohnt zu glauben.

Coelho / Brangs



melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 06:51
Volker,

"Gib mir ein Gegenargument, das mir plausibel macht,
dass es ohne uns Menschen; die ihn auf jeden Fall erfunden haben;
einen Gott gäbe."

Ich habe dass schon einmal im Zusammenhang mit angeblichen Geitsterbesuch versucht. Gäbe es also ohne Mensch auf dem Planeten Erde einen Gott?

Dafür ein plausibles, also einleuchtend, verständlich, begreiflich, glaubhaft, denkbar, stichhaltig, triftig, Gegenargument, also Beweisgrund- mittel.

Das ist schwer, zumal ich ja deiner Theorie nach nicht vorraussetzten darf, dass Gott auch ohne den Menschen existiert.

Du schreibst aber "gäbe" was nicht heisst gibt, also es geht hier lediglich um die Existenz Möglichkeit, was wiederum heisst, dass es einen Gott auch ohne Mensch Geben könnte, also dass seine Existenz nicht gänzlich von dir ausgeschlossen wird. Dein Glück.

Aber das Gegenargument.

Du schreibst weiter, dass du sogar die Existenz jedweden Lebens auf der Erde gedanklich negiert haben möchtest.

"Wenn sich auf diesem Planeten niemals irgend eine
Form von Leben entwickelt hätte, bin ich mir aber ganz sicher, dass es
sowas wie einen Gott auch nicht geben würde."

Also dass heisst auch, die Spiritualität von Tieren z.B. das betreuen von verstorbenen Artgenossen nach dem Tod, sichtbare scheinbare oder wahre Trauerarbeit, galt also auch nicht.

Gut, der Beweis für die Existenz Gottes ohne die Existenz des Menschen, oder irgend eines Lebewesen auf der Erde, ist der "Quantensprung".

Die Quantelung von Energie. Energie an oder aus, plus ein Punkt Energie dazu.

Aus dem nichts ist plötzlich etwas dazu oder weg, nicht linear, nicht Stufenlos,
nahtlos, sondern sprunghaft, wankelmütig, willkürlich.

Die Existenz hängt deiner Ansicht nach also an etwas das willkürlich ist, somit aber einer Willkür unterliegt.

Willkür: "Eigenmächtigkeit, Selbstherrlichkeit, Anmassung, Tyrannei, Despotie"
Willkür auch: "Gewalt, Zwang, Terror, Militärgewalt, Waffengewalt."

Dass hört sich so ziemlich nach dem an, was alle nicht Gottgläubigen so als Argument gegen Gott anführen, bekanntestes "Warum liess Gott den Holocaust zu", wenn es einen Gott gäbe hätte er den Holocaust nicht zu gelassen.

Dies aber bedeutet in seiner Existenz das Gott entweder nicht existiert, oder sich so verhält wie ein Despot, Tyrann, der Willkürlich sprunghaft und Wankelmütig agiert.

Da ja nun schon mal etwas gefunden wurde, was dem Entspricht, und nicht Lebensform ist, nämlich die Quantelung, sowie, nicht zu vergessen, die heisenbergsche Unschärfe Relation, bliebe zudem das unbestimmbare wankelmütige, schicksalhafte, Zufällige, unbestimmbare.

Die Wege des Herrn sind unergründlich, Die Wege des Elektron sind unergründlich, schaut man hin ist es nicht dasselbe.

Die reine Existenz der Physik wird unabhängig von dem Ort als universal also allgemeinumfassend vorausgesetzt, es wird eine Allgemeingeltung, angenommen, dies heisst aber auch, dass sie existiert wenn der Mensch nicht existiert, also auch nicht über diese nachdenken kann.

Es gibt also etwas was allgemeingültig ist und Überall da ist alles durchwirkt selbst wenn der Mensch nicht existiert.

Diese Physik erlaubt die Entstehung von Planeten, Sonnen, Atomen, und Chemische Verbindungen Moleküle.

Sie ist Information und enthält Information.

Bedenke die "Selbstorganisation", die aber nur so funktioniert weil das
Willkürliche und Schicksalhafte wirkt und arbeitet.

Was also nach dem ich hier schon die rein Göttlichen Begriffe ab geleitet habe,
hin zur Schöpfung, hindert dich nun daran zu glauben, dass nicht da irgendwo mehr als Zufall und Physik steckt.

Nämlich ein Gedanke ein Plan Willkür, z.B. die Hoffnung.

Welche Hoffnung? Nun in einem Pott mit chemischen Substanzen unter Einwirkung von Elektroschocks Stoffe zu finden die auch in Lebewesen zu finden sind.

Wie der Biologe, den es ja nicht gibt, hat da etwas auf die Zufällige/Willkürliche Kombination von Chemischen Substanzen gesetzt und... hier gehts nicht weiter, da ja kein Lebewesen exitsieren darf.

Nun Bewisesn ist gäbe es keinen Menschen, keine Tiere wäre dass was Gott wäre mit sich allein, das wäre die Physik, die Naturgesetze, Chemie.

Da dies für sich allein wäre wären sie Alleinherrscher und Allmächtig ,

Das sind die Atribute die Gott zu geschrieben werden.

Wer aber sollte dann wenn es keinen Menschen gibt, diesem zugestehen zu denken was es will wie es will und überhaupt ob zu denken?

Niemand da ja keiner da ist, und wenn keiner einem das Denken verbieten kann oder zugestehen kann kann es mache was es will oder sein wie es will.

Also göttlich.

Gott existiert also unabhängig vom Menschen, egal wie so wie er will.

Somit ist dies nun bewiesen.

Doch Gott hatte Langeweile und wollte intelligentes kommunikationsfähiges Spielzeug.

Einen Tamagotchi.

Der hat sich aus dem Staub gemacht und denkt nun für sich.



Dem gegenüber stünde, hättest du Lebewesen zu gelassen, die Theorie der Evolution: "Entfaltung, allmälich fortschreitende Entwicklung,"



"Der Mensch braucht so etwas...das kannst du nicht bezweifeln...und
da kam doch ein Gott gerade recht. Eine allmächtige Kraft, mit der man
vieles Erklären und auch vieles Entschuldigen kann."


Das stimmt nicht was du nun ja oben gelesen hast, Gott wollte ein Speilzeug, und wenn es nun nicht mehr Huldigen will, was stört ihn dass er schaut auf dich und amüsiert sich über deine Bemühungen durch ihn hindurch zu sehen.


melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 07:07
?....war das jetzt alles an Volker gerichtet?

...leben heisst lieben!


melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 07:09
Somit sind die Vorrausssetzungen erfüllt, es wurde Beweisn, dass gerade dann wenn kein Mensch, keine Lebewesen auf der Erde existierten, es einen Gott gäbe, also geben könnte.

Darüber hab ich aufgeszeigt das es dann sogar einen Gott gibt.


melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 09:40
Wenn es wirklich einen ( oder mehrere ) Schöpfer gibt, was man ja nicht ausschließen kann, hat das sicher nichts mit einem " Gott " zu tun wie ihn sich die Menschen vorstellen. Selbst der Mensch ist mittlerweile in der Lage Leben zu erschaffen. Ist der Mensch deswegen ein Gott ? Sicher nicht, die Folgen die für seine " Produkte " und oft auch für seine Mitmenschen enstehen sind ihm völlig egal. Warum sollte unser " Hersteller " eine andere Mentalität haben ?
Gott, wie er in spirituellen Kreisen dargestellt wird, diente früher nur zu unterjochung und einschüchterung des einfachen Volkes und ansonsten als Trostkrücke für die menschliche Psyche um Schicksalsschläge besser verarbeiten zu können. Da kann ich den Glauben vieler Naturvölker an " Mutter Erde " schon wesentlich besser nachvollziehen. Schließlich bringt uns die Erde hervor, ernährt uns, wir leben auf ihr und irgendwann werden wir wieder zu Erde. Mit dem " Himmel " der ja Gottes Sitz seien soll, haben wir eigentlich gar nichts zu tun. Also wenn es eine art " Gott " gibt, dann schon Mutter Erde.


NICHTS lebt ewig !


melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 09:50
@lexa

Hm...sehr ausführlich und interressant, was du da gepostet hast...aber überzeugt hat es mich dennoch nicht :))

"Nun Bewisesn ist gäbe es keinen Menschen, keine Tiere wäre dass was Gott wäre mit sich allein, das wäre die Physik, die Naturgesetze, Chemie.

Da dies für sich allein wäre wären sie Alleinherrscher und Allmächtig ,

Das sind die Atribute die Gott zu geschrieben werden. "

Das ist mir ehrlich gesagt ein bischen "dünn". Nur weil die Naturgesetze, die Chemie und die Physik auf dem Planeten "alleine" existieren, heißt es doch nicht, dass sie somit "Alleinherrscher" und "Allmächtig" im Sinne einer Gottähnlichen Existenz sind...Ist wirklich über sehr viele Ecken gedacht.

Sie sind wohl zweifellos das alleinig existierende, aber keineswegs als Gott anzusehn. Is mir zu weit hergeholt ehrlich.
Physik und Chemie...Formeln und Gleichungen. Reaktionen. Also bitte.

"Doch Gott hatte Langeweile und wollte intelligentes kommunikationsfähiges Spielzeug. "

?? Das im Zusammenhang mit der Geschichte davor ?! Auf einmal ist diese nicht wirklich erfassbare, allmächtige "Kraft" (oder was auch immer), personifiziert und langweilt sich??? Für mich ist das eine leicht eigenartige Vorstellung.

Also falls ich dich nur falsch verstanden haben sollte. Sorry und klär mich bitte auf. Aber prinzipiell kann mich das nicht überzeugen. Vielleicht bin ich zu rational...keine ahnung

so ersma


greeez


Looks like i´m not working...but on cellular lvl i´m really busy ;)


melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 11:23
@rebornspecies
http://www.allmystery.de/system/forum/data/pr2820-8.shtml

War sogar an Dich gerichtet :)

Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.



melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 14:15
@leopold
ähhhh seit wann können wir leben schaffen???
wir können aus dem nichts nichmla ne einzige zelle herstellen


melden

Es gibt keinen Gott!

19.02.2004 um 14:50
Warum Volker?

Weil ich in der Späte c.Cox überlesen hab.

"Das ist mir ehrlich gesagt ein bischen "dünn". Nur weil die Naturgesetze, die Chemie und die Physik auf dem Planeten "alleine" existieren, heißt es doch nicht, dass sie somit "Alleinherrscher" und "Allmächtig" im Sinne einer Gottähnlichen Existenz sind...Ist wirklich über sehr viele Ecken gedacht."

Was fehlt dir denn da genau?

"Auf einmal ist diese nicht wirklich erfassbare, allmächtige "Kraft" (oder was auch immer), personifiziert und langweilt sich???"

"Da sprach Gott: "Lasst uns Menschen machen
nach unserem Bilde, uns Ähnlich."

Uns? Das müsste noch geklärt werden, aber für mich hört sich dass an wie:
"Och ich hab grad nichts besseres zu tun, lass uns mal Spielzueg machen dass uns ähnlich ist, so ne art Roboter Aufpassser über die Viehcher"


Ich geb ja zu dass es schwer ist, aber ich, bat dich ja, les mal oben nach, einen Standpunkt von dir zu Beweisen.

Du sagst ja das: "Der gute Gott ist eine Erfindung der Menschheit. Ohne uns
Menschen gäbe es den wehrten Gott nicht."

Dann Beweis mal das Gegenteil, dass er "dies und dass nicht getan" hat ist aber nicht erlaubt zulässig, weill du ja sonst die Bewegründe kennen müsstest.


melden

Es gibt keinen Gott!

20.02.2004 um 16:08
@isis

ach das meintest du, dann hätten wir uns das ganze auch sparen können.

Seit wann trennt man denn die Chaostheorie vom Abbild des Kosmos?

Was ich mit dem Apfel verdeutlichen wollte ist dass es für das gesamte
Universum den Zustand des Apfels in beider Richtung gibt wenn er fällt. Wir
sehen ihn fallen, und das System der Erde spürt ihn fallen, aber wenn er fällt
gibt es auch das nicht erfassbare. Und genau das unfassbare ist es doch was
uns erst zu dem macht was wir sind, oder bist du da etwa anderer Meinung?

Allgemein gilt für mich:
...wenn ich das göttliche in mir nicht verwirkliche dann kann es für mich auch
keinen Gott o. "Schöpfer" geben. Denn die Schöpfer (es sind mehrere!) warten
nur daruf in mir zu erwachen, nur aus diesem Grunde haben sie sich zu
meinem Wesen ("Mensch") vereinigt um ihrer Sache gerecht zu werden. Doch
worum handelt es sich bei dieser Sache?
Wenn sich jeder Mensch seiner Göttlichkeit bewusst wird, vielleicht werden
wir es dann erfahren, alle anderen Wege führen in eine Sackgasse!
Man kann keinem Menschen etwas von Gott erzählen oder im gar "fundierte
Beweise" für seine Existenz vorlegen. Man kann den Menschn bloss von sich
selbst erzählen, und daraus muss zu erkennen sein dass das göttliche aus
einem spricht. Im Grunde bauen darauf alle Religionen auf, aber zuviele
Menschen verfangen sich in den Worten ohne jemals über deren Sinn
nachgedacht zu haben.
An Gott zu glauben, das göttliche zu leben, ich will nicht leugnen dass dies
der einzige Sinn in unserem dasein ist, doch weit mehr Sinn macht es sein
Leben so zu leben als sei es das einzige welches jemals auf diesem Planeten
gelebt wurde, das macht das göttliche in uns aus, der Wille zu leben!
Und dieser geht von jeder einzelnen Zelle aus, und jede einzelne hat soviel
Energie wie das gesamte. Wenn wir jede Zelle in uns für wahr nehmen werden
wir uns unserer Göttlichkeit bewusst, denn wir herschen seit dem Beginn
unserer Geburt über abermilliarden von Lebewesen, das ist es was jeden von
uns göttlich macht. Jeder einzelne von uns herscht über sein eigenes "Volk",
wer dieses Volk in Frieden zusammen führen kann, kann davon ausgehen
dass sich dies in allen weiteren Welten "rumspricht".

...soviel wollte ich eigentlich nicht tippen... :)

...leben heisst lieben!


melden

Es gibt keinen Gott!

21.02.2004 um 11:39
es gibt einen und das wisst ihr alle in eurem tiefsten innerem

sogar die die ihn nicht wahrhaben möchten bzw.nicht können wissen das es ihn gibt.

??????????????????????
????????????????????
????????????????
????????????
??????????
???????
???
??
?



melden

Es gibt keinen Gott!

21.02.2004 um 21:31
Es gibt vielleicht jemanden, der für unsere Existenz verantwortlich ist. Aber er wird nicht das sein für das ihr Gott haltet ! Vielleicht sind wir ein Experiment, Spielzeug, oder eine Züchtung die für einen bestimmten Zweck gemacht wurde. Aber am wahrscheinlichsten ist, das wir zu den 6 Richtigen mit Zusatzzahl im Universum gehören. Die Wahrscheinlichkeit eines Gottes wie ihn die Kirche darstellt, ist noch geringer wie Wahrscheinlichkeit das wir einfach Glück haben das es uns gibt. Außerdem wäre dieses Verhalten eines Gottes, so wie es der Geld und Machtgierige Klerus darstellt, völlig unlogisch und würde eher dem Verhalten eines Kindes gleichen. Also glaubt an euch selbst ! Denn auf Gott könnt ihr euch wahrscheinlich nicht verlassen.



NICHTS lebt ewig !


melden