Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Es gibt keinen Gott!

2.091 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Gott, Glauben ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:01
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Denk mal nach. Denkst Du in Wörtern? Oder vlt. sogar in Bildern? Oder in Emotionen? Oder doch nur in "Sprache" ? Dein Denken wird von vielen Reizen beeinflußt. Nicht nur von "Wörtern".
aus was besteht den sprache....wenn nicht aus wörtern:)
wir sind das vollendete wort gottes...


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:03
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:@der-Ferengi hat wahrscheinlich keinen "Bock" auf diesen Wortkreisel hier. Er sieht es wie ich.
Am Anfang war der Urknall. Nicht das Wort. Das Wort kam erst mit dem Menschen. Tiere unterhalten sich nicht mit Worten und sind daher schon ausgenommen von dem ganzen Zinnober.
Wie @baalzebul oben bereits erwähnt hat:

Worte sind Prozesse.

Und ein Universum entsteht möglicherweise auch in Prozessen.
Es kommt darauf an, wo du den Anfang des Prozesses siehst.
Du siehst den Anfang aller Dinge im hiesigen Universum.
Ich sehe den Anfang davor.

Ob es je einen Anfang gegeben hat, das weiß ich nicht. Ich bin überzeugt davon.
Ich bin auch überzeugt davon, daß Gott seinen "Anfang" hatte. Und wenn ER sich nur seiner "Kraft" bewußt war. Irgendwie muß es einen Grund/Anbeginn für Gottes Schöpfung gegeben haben.

In den Religionen gibt es nicht nur einen Anfang, sondern auch eine Ewigkeit.
Diese beiden "Zeit-Begriffe" schließen sich nicht aus.


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:05
@Koman

ich verstehe, das hört sich klar an. Also wenn ich das richtig verstanden habe, denn gibt es ja nicht viel zu Fragen und zu verstehen weil wir schon so perfekt sind wie wir sind. Es gilt denn nur wirklich zu verstehen wie perfekt man ist? Ist vll gleich zu setzen mit Erleuchtung wobei ich hier kein Fass aufmachen will, ich versuche nur mich verständlich auszudrücken.

@2Elai

Was du im letzten Teil schreibst finde ich interessant. Erklärt gelesen habe ich das zu letzt in der Bhagavad Gita.
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:Für mich muß ein Gott OHNE seine Schöpfung existieren können. Er muß sich selbst aus sich selbst erschaffen haben - und damit seine ganze Schöpfung.

Alles was aus dieser Schöpfung hervorgeht, kann nicht Gottes alleinige Ur-Schöpfung sein.
Da spielen eben die Individuen auch noch eine Rolle.



1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:06
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Denk mal nach. Denkst Du in Wörtern? Oder vlt. sogar in Bildern? Oder in Emotionen? Oder doch nur in "Sprache" ? Dein Denken wird von vielen Reizen beeinflußt. Nicht nur von "Wörtern".
So ist es, und weil der Mensch so komplex ist, hat er selbst Probleme das alles
1. unter einen Hut zu bringen
2. das eine vom anderen zu unterscheiden.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:06
@2Elai
@Koman

Hier wird über das " Wort " diskutiert, weil es halt in der Bibel steht.

Die Entwicklung des Menschen wird wohl anders gelaufen sein. Aus Lauten wie Grunzen, Knurren ect. entwickelten sich gewisse Gesetzmäßigkeiten ( z. B. ein bestimmter Schrei bei Gefahr, Ein spezielles Grunzen für den Jagderfolg ) und daraus.. letztenendes Wörter und einhergehend damit die Sprache.

Wenn Am Anfang das Wort war.. dann wohl sogar in zigtausend verschiedenen Sprachen. Oder wie erklärt man sich die Sprachvielfalt? Tote Sprachen nicht einmal mit einbezogen.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:08
@2Elai
Zitat von 2Elai2Elai schrieb:So ist es, und weil der Mensch so komplex ist, hat er selbst Probleme das alles
1. unter einen Hut zu bringen
2. das eine vom anderen zu unterscheiden.
"Ich denke, also bin ich". Und weil ich "denke", kann ich wohl auch unterscheiden. Wenn ich mich eines mathematischen Problems annehme, denke ich in Zahlen, Formeln. Nicht in Wörtern. Diese schwirren vlt. im Hintergrund mit, weil wenn ich z.B. an die Zahl 2 aktiv denke.. ich auch zwei im Kopf habe. Gleichzeitig jedoch auch das Symbol der Zahl.


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:10
@baalzebul
Zitat von baalzebulbaalzebul schrieb:Es gilt denn nur wirklich zu verstehen wie perfekt man ist? Ist vll gleich zu setzen mit Erleuchtung wobei ich hier kein Fass aufmachen will, ich versuche nur mich verständlich auszudrücken.
ganz genau...
wenn der mensch wissen würde, das er schon im paradies ist, würde er sich dann noch den kopf darüber zerbrechen?...
dann wüsste er ja auch, das er kein mensch ist, sondern ein teil von gott...
solange es aber die evolution gibt...ist der mensch nur "ein unfall"...
und du siehst ja, wie man mit ihm umgeht "heut zutage"...
denkst du wirklich, das jemand gott anerkennen würde?
dann müssten sie auch zugeben, das sie schon milliarden von gottes geschöpfen hingerichtet und getötet haben...weil sie selber götter spielen wollten....


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:11
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:dann müssten sie auch zugeben,
Wer müßte das zugeben? Also ich habe noch nicht einmal 1 Geschöpf hingerichtet. Vlt. ne Fliege..


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:14
@Koman

Ich freu mich echt, das ich jetzt wenigestens weiss wo von du und Elai sprechen.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:14
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wenn Am Anfang das Wort war.. dann wohl sogar in zigtausend verschiedenen Sprachen. Oder wie erklärt man sich die Sprachvielfalt? Tote Sprachen nicht einmal mit einbezogen.
sprachvielfalt....
ist wie wortvielfalt...

du kannst alles so oft und so verschieden "bennenen" wie du willst...
es wird trotzdem das gleiche bleiben...

bevor die sprache entsteht muss erstmal "das wort" her...
erst als viele wörter entstanden, enstanden auch mit der zeit eigene sprachen...


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:15
@baalzebul schrieb:
Was du im letzten Teil schreibst finde ich interessant. Erklärt gelesen habe ich das zu letzt in der Bhagavad Gita.


2Elai schrieb:
Für mich muß ein Gott OHNE seine Schöpfung existieren können. Er muß sich selbst aus sich selbst erschaffen haben - und damit seine ganze Schöpfung.

Alles was aus dieser Schöpfung hervorgeht, kann nicht Gottes alleinige Ur-Schöpfung sein.
Da spielen eben die Individuen auch noch eine Rolle.
Es ist eigentlich ganz einfach, wenn man sein komplexes Vorstellungsvermögen zur Hand nimmt.

Die Bhagavad Gita soll eine der ältesten Schriften sein. Doch immer noch gut verständlich. Selbst in unserer modernen Zeit. Man könnte sie "reformieren", doch ich finde es nicht vonnöten, da sich i. d. R. alles immer wiederholt. Auch in der Geschichte die Geschichten der Menschheit.

Interessant wird es erst, wenn sich die Geschichten nicht mehr wiederholen und die Menschheit einen freien Willen entwickelt.

Wir wissen nicht, was die Menschen - Du, @Koman und ich z. B. - wirklich uns vorstellen würden.
Wir wissen nicht, was wir machen würden, wenn wir wirklich "Freie Auswahl" hätten.
Was würden wir dann "denken" (uns vorstellen)?

Ein Wort? Ein Gefühl? Einen Menschen? Eine Form? Einen Duft? Ein Universum?
;), gute Frage!


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:15
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Wer müßte das zugeben? Also ich habe noch nicht einmal 1 Geschöpf hingerichtet. Vlt. ne Fliege..
ich habe eigentlich niemanden "hier" gemeint...
das war an die gerichtet die es machen...


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:16
@baalzebul
Zitat von baalzebulbaalzebul schrieb:Ich freu mich echt, das ich jetzt wenigestens weiss wo von du und Elai sprechen.
und ich freue mich, das ich dir helfen konnte:)


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:17
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:bevor die sprache entsteht muss erstmal "das wort" her...
Und vor dem "verflixten Wort" erst einmal Grunz- Knurr- oder andere Laute. Denn es muß sich erst einmal ein Sprachzentrum entwickeln. Sonst nutzt das feinste Wort nichts.


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:18
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Hier wird über das " Wort " diskutiert, weil es halt in der Bibel steht.
Ja, über manche Worte der Bibel wird diskutiert. Doch nicht weil sie in der Bibel stehen, sondern auch, weil es möglicherweise einen Sinn ergibt.

Alle Überlieferungen der Menschheit haben eine Geschichte. So auch die Bibel. Wir haben gehört, daß die Bibel nicht der Ur-Wahrheit entspricht, sondern vom "Zeit-Geist" der Menschheit auch zugunsten Weniger abgeändert wurde.


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:20
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:"Ich denke, also bin ich". Und weil ich "denke", kann ich wohl auch unterscheiden. Wenn ich mich eines mathematischen Problems annehme, denke ich in Zahlen, Formeln. Nicht in Wörtern. Diese schwirren vlt. im Hintergrund mit, weil wenn ich z.B. an die Zahl 2 aktiv denke.. ich auch zwei im Kopf habe. Gleichzeitig jedoch auch das Symbol der Zahl.
Da gehörst du zu den glücklichen Aufmerksamen.
Vielen ist das nicht bewußt.


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:21
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und vor dem "verflixten Wort" erst einmal Grunz- Knurr- oder andere Laute. Denn es muß sich erst einmal ein Sprachzentrum entwickeln. Sonst nutzt das feinste Wort nichts.
du brauchst kein sprachzentrum um das "wort" zu verstehen...
du denkst, das es hier ums geredete wort handelt...das ist ein irrtum...
du kannst auch ein wort hören...oder sehen...
die ägypter hatten die zeichen sprache...


1x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:24
@Gwyddion
Zitat von GwyddionGwyddion schrieb:Und vor dem "verflixten Wort" erst einmal Grunz- Knurr- oder andere Laute.
ein wort besteht aus ton....
vielleicht versteht man jetzt: warum der mensch aus ton gemacht wurde:)


2x zitiertmelden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:25
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:ganz genau...
wenn der mensch wissen würde, das er schon im paradies ist, würde er sich dann noch den kopf darüber zerbrechen?...
dann wüsste er ja auch, das er kein mensch ist, sondern ein teil von gott...
solange es aber die evolution gibt...ist der mensch nur "ein unfall"...
und du siehst ja, wie man mit ihm umgeht "heut zutage"...
denkst du wirklich, das jemand gott anerkennen würde?
dann müssten sie auch zugeben, das sie schon milliarden von gottes geschöpfen hingerichtet und getötet haben...weil sie selber götter spielen wollten....
Dieses zu erkennen tut "weh".

Eigentlich sollte die Wahrheit nicht weh tun, diesbezüglich ist es besser, sich an das
Zitat von KomanKoman schrieb: ein teil von gott...
zu erinnern.

Wenn es einen Gott gibt, dann sind wir zwangsläufig ein Teil von ihm. Auch wenn Er uns nicht braucht um zu sein, oder um glücklich und zufrieden zu sein.

Wer in sich hineinhört, der wird wissen, ob Gott grausam ist oder liebevoll.


melden

Es gibt keinen Gott!

28.12.2012 um 19:25
@Koman
Zitat von KomanKoman schrieb:du kannst auch ein wort hören...oder sehen..
In einer Zeit wo der Mensch selbst noch nicht sprechen konnte.. sondern nur knurrte und grunzte, wird ihm ein Wort noch nichts genutzt haben, da er damit genauso wenig anfangen konnte, wie Vogelgezwitscher. Er hört nur die Laute...

Vlt. sah er auch Höhlenmalereien.. das waren aber Zeichnungen, keine (Schrift) Zeichen.


1x zitiertmelden