Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Falsche & echte Meister

374 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Spiritualität, Erleuchtung, Meister ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Falsche & echte Meister

29.09.2006 um 19:13
Ich denke auch, ein Meister ist der, der sich selbst gemeistert hat.


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 01:19
@LuciaFackel

Bingo! Und zwar als Resultat eines inneren Kampfes. Die wichtigeFrage ist, wie er dahin gekommen ist.


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 05:14
@doncarlos
<"Die wichtige Frage ist, wie er dahin gekommen ist.">

Ich darfmal spekulieren?: "Durch Nacht zum Licht"?


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 06:18
Mal etwas dazu aus islamischer ( ! ) Sicht:

Im Tassavuf (Sufismus) wird der"Meister" des Tarikats "Scheich" genannt. Tarikat ist wohl auf Deutsch noch amtreffendsten als Orden zu bezeichnen. Wortwörtlich heisst es eher "der Weg" oder "derspirituelle Weg".
Gerade in den heutigen Zeiten führen viele falsche Meister, oderScheichs dazu, dass sich Gruppen gebildet haben, die absolut gegen den Sufismus sind undihn als etwas nichtislamisches deklarieren. Wenn man eine Statistik aufstellen und anhanddieser den Sufismus bewerten würde, so müsste man ihnen ( hauptsächlich Wahabiten ;) )recht geben. Heutige echte Tarikatscheichs sagen, dass 80% der Tarikat nicht Tarikat,sondern Barrikaden sind. ( Achtung Wortspiel! :D )

Und da kommen wir auch zumThema des Threads. Wie erkennt man, ob ein Scheich und damit das Tarikat das er anführt,auch "echt" ist? Dass es islamisch ist und auf dem rechten Weg ist. Nun, es lässt sicheigentlich auf einen Satz minimieren, kann dann aber natürlich weiter ausgeführt werden.Das wichtigste worauf man ein Tarikat "prüfen" muss, bzw worauf man achten muss ist, obsie Schariat einhalten. Wenn sie das Schariat schon nicht einhalten, so sind die Details,der spirituelle Weg und das Ziel, dass das Tarikat und damit alle Schüler und derTarikatsuchende verfolgt, schon verloren.
Wenn sie Schariat einhalten, so isteigentlich das Wichtigste schon geklärt und man kann guten Gewissens Schüler werden.

Aber im Detail gibt es natürlich eigentlich noch viele weitere wichtige Punkte andenen man ein authentisches Tarikat erkennt. Der Scheich des Tarikat muss eine, Silsile,eine Lehrerkette haben, die bis zum Propheten sallAllahu aleyhi ve sellem zurückgeht.D.h. der jetzige Scheich lernte von Soundso, welcher von Soundso lernte, welcher vonSoundso lernte,.....,welcher vom Propheten sallAllahu aleyhi vesellem lernte. Im Grundeheisst das, dass man schauen sollte von wem der Scheich, bzw ob er überhaupt, Idschazethat. Diese erhält man, wenn man bei einem Scheich gelernt hat und nun in der Lage ist,selbst zu lehren.

Also bisher waren die Kriterien Schariat und die Kette derLehrer des Scheichs.
Weiter im Detail: Der jetzige Nakschibendi Scheich aus Türkei,Istanbul, Scheich Mahmud Efendi Hz. el-Ofi sagt z.B.: "Es gibt mehr als 4000 Sunnat-iSaniyyah. Wenn ich drei davon nicht einhalte, so folgt mir nicht."
Erklärung: WirMuslime halten zunächst das göttliche Gesetz ein, die Scharia. Dann, als zusätzlichen undauch extrem wichtigen Aspekt, streben wir danach, so zu handeln, wie der ProphetsallAllahu aleyhi vesellem handelte, dies ist die Sunna. Und es gibt sehr kleine, feineund fast vergessene Sunnas, wie z.B., dass man vor den Mahlzeiten eine kleine Menge Salzzu sich nimmt, oder wie man korrekt das Besteck hält, oder sich kleidet, etc etc.
Dererwähnte Scheich aus Istanbul sagt nun, dass wenn er 3 von diesen Sunnas nicht einhält,seine Schüler ihn verlassen sollen, da er sich dann selbst als Heuchler sehen würde.Welch Liebe zum Propheten und seinem perfekten Beispiel als Diener Allahs!

Einkleines Beispiel, wie einer der Imame in diesem Nakschibendi Orden in Istanbul , alsoauch Schüler, aber schon selbst in der Lage zu lehren, so lebten.
Der kürzlichverstorbene Schehid Bayram Ali Öztürk Hoca Efendi, Allah möge ihn als Schehid akzeptierenund in Cennet eintreten lassen, hatte eine "kleine" private Bücherei (die des Ordensnichtmal dazugezählt) aus 20.000 Büchern und hat am Tag 8 Stunden gelesen. Wenig gegessenund getrunken und 2-3 Stunden am Tag geschlafen. Er konnte osmanisch, persisch, arabisch,englisch und französisch.

Dieses Tarikat aus Istanbul was ich beschreibe istnatürlich recht erfolgreich darin, die Türken in Istanbul wieder näher an den Islam zubringen und sind deswegen natürlich auch im Fadenkreuz einiger Gegner des Islams.Deswegen ist er, Bayram Hoca, vor einigen Wochen ermordet worden. Ein gigantischerVerlust für den Islam, insbesondere in Türkei und Istanbul.
Ich hoffe ich konnteeinen kleinen Überblick verschaffen. :)


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 07:55
Ist sallAllahu aleyhi ve sellem vor oder nach Mohammed gekommen?


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 08:09
Mit "Prophet" ist Mohammed gemeint. SallAllahu aleyhi vesellem ist ein kleines Gebet,dass man spricht/schreibt wenn man ihn erwähnt. (In etwa Frieden und Segen Allahs seienauf ihm)


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 08:46
@lerem: Geh, wenn du solche Texte verfasst, doch einfach mal davon aus, dass der Leserkeine Ahrnung hat, von dem was du schreibst. Du wirfst da mit Wörten rum die ich nichtkenne, wie auch bin dem Arabischen ja auch nicht mächtig.


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 15:34
"Ich darf mal spekulieren?: "Durch Nacht zum Licht"? "

denk ich auch, durchdunkel zum licht. ;)


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 19:03
also ein echter Meister hat nen Meisterbrief, und wenn er dann auf seinem Gebiet auchnoch herausragendes leistet,dann ist er ein wahrer Meister.


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 19:09
Noch etwas, was mir zu einem "echten" Meister einfällt !

Er leitet an zumeigenen Nachdenken und zwängt einem nicht seine Sicht der Dinge auf, sondern lässt denSchüler sich frei entfalten, denn daran lernen dann beide, Meister wie Schüler *ggg*


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 19:32
ja, ein meister mag zB ratschläge geben, aber verlangt er nicht, das diese eingehaltenwerden, da es dem schüler selbst zusteht zu entscheiden, welchen weg er nimmt.


melden

Falsche & echte Meister

30.09.2006 um 19:34
euch beiden kann man wirklich nur recht geben


melden

Falsche & echte Meister

02.10.2006 um 01:27
>>>Ich darf mal spekulieren?: "Durch Nacht zum Licht"?<<<

@jafrael

Kannsein. Aber der Typ, den ich erwähnte, kam wohl schon so zur Welt. Offenbar ein echtesNaturtalent.


melden

Falsche & echte Meister

02.10.2006 um 09:21
@LuciaFackel
29.09. Ich bin kein zweites Mal zudieser Gruppe gegangen, war enttäuscht, fühlte mich über den Tisch gezogen undabgezockt.


Aber die Erkenntnis, die ich aus diesem Abend dann dochnoch zog, war mir doie 30 Mark wert, nämlich, daß ich so eine Gruppe auch schon anleitenkönnte, viel besser, als er!

LuciaFackel 29.09

Ich denkeauch
, ein Meister ist der, der sich selbst gemeistert hat.

@..sagtmal lest Ihr mit den Augen oder ?/dateien/rs30782,1159773669,zwinker

>Sie können uns noch so über ANDERE ärgern,
aufregen und schimpfen - Sieerleben immer SICH SELBST !

Besten Gruss .



melden

Falsche & echte Meister

12.10.2006 um 11:56
einer der von anderen Geld verlangt und noch sagt ,er oder sein Weg ist der Richtiegekann nicht gut sein,ist bei im das nach Ruhm und Reichtum strebendes herz entstanden.
manche sehen sich als meister oder als erleuchtet haben aber nur den Geldbeutel derandern im kopf ,und sind dann noch sauer wenn man ihn zuwenig gibt was haben sieeigentlich entdeckt ,wollten sie sich eigentlich nicht davon trennen ?
was hat Geldmit erleuchtung zu thun ?nicht's
vieleicht haben sie etwas entdeckt.
gruß


melden

Falsche & echte Meister

14.10.2006 um 18:09
@magus
>"Sie können uns noch so über ANDERE ärgern,
aufregen und schimpfen - Sieerleben immer SICH SELBST"<

Ist das der Grund, warum du hier soviel Verbalgiftabkriegst?
Was auch immer ich in den letzten Monaten an Dich gerichtet schrieb, Dufühltest Dich davon angegriffen. Dieses Mißverstehen kann ja dann nur ein Hinweis aufDeine eigene Gehässigkeit sein, nicht?
Freut mich, daß ich Dir bei dieser Erkenntnishelfen konnte. :)


melden

Falsche & echte Meister

14.10.2006 um 18:13
@gustus
Ich hab kürzlich von einem spirituellen Heiler gehört, daß er auch umsonstoder zu sehr geringen Preisen gearbeitet hat. Das hat er dann wieder sein gelassen, weiler feststellte, daß die Leute, die die Heilungssitzungen umsonst bekamen, diese Arbeitnicht ernst nahmen und ihren Entwicklungsprozeß nicht motiviert fortführten. Das tatenund tun nur die, die einen ("handelsüblichen") Preis zahlen.
Ich glaube, solange wirden Wert einer Sache mit Geld bemessen, sollten wir auch mit Geld bezahlen, solange, biswir Wert auch ohne Kosten erkennen und anerkennen können.


melden

Falsche & echte Meister

14.10.2006 um 19:10
da ist was wahres dran.


melden

Falsche & echte Meister

15.10.2006 um 01:24
/dateien/rs30782,1160868285,zwinker


melden

Falsche & echte Meister

04.12.2006 um 02:47
Wahr und falsch-da kann ich mich nur auf meine innere Stimme verlassen. So wie ich jedemMenschen zwar mit Offenheit und Respekt gegenüber zu treten versuche, aber doch auch eingewisses Maß an Vorsicht-Wachsamkeit dabei ist.
Und meine Handlungen bauen doch aufmeinen Erfahrungen und Erkenntissen und einer intuitiven Komponente auf-ich nenne dasalles gerne die Herzenssicht. (Das Herz sitzt ja so ziemlich in der Mitte!) Ich glaubeaber doch, daß wir wohl von geistigen Kräften gelenkt werden, im Sichtbaren wie imUnsichtbaren. Dieser Beeinflussung kann man sich nicht entziehen, sondern nur bewussterden Kanal wählen kann. So wie jeder in gewissen Sinne auch von unserer geliebtenBundesregierung profitiert-ob er will oder nicht-so werden wir auch im Unsichtbarenbeeinflusst. Das glaube ich. Hat man einen Lehrer, kann man sich wenigstens direkt aufihn beziehen. Das halt ich für einen grossen Vorteil. Und schliesslich gibt es auchLehrer zum Lesen-lernen etc.-davon war uns der eine oder andere näher oder nicht. Hatnicht jeder wenigstens einen Lehrer geliebt oder wenigstens seine Mutter oder den Vater,die unsere ersten Lehrer waren? Es spricht, so finde ich nichts dagegen, sich zurweiteren Entwicklung jemanden nach entsprechender Prüfung anzuvertrauen. Autodidaktenwerden ja auch beeinflusst! Warum dann nicht gleich richtig ran! Und ein Meister wirdschon seine Meisterschaft beweisen(oder nicht), wenn ich es wirklich ernst meine.


melden