Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keuschheit (bei Mann und Frau)

469 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 02:34
moin

hier in deutschland ist die ehe säkular,
eine knebelung desstaates,
bei euch hat der religiöse aspekt der ehe mehr bedeutung.
ich lehne jedebevormundung
meiner sexualität ab

buddel


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 02:39
@buddel

Grenzen gibs überall, denen bist auch du unterworfen, auch in derAusübung deiner Sexualität gibs Grenzen auch wenn diese hierzulande gesetzlich ziemlichweitgehend ungeregelt sind, denoch Grenzen lassen sich finden.

Die Frage isteher wie gestaltet man die Reglung der Sexualität richtig in der Gesellschaft alsführender Mann der dem Volk erlauben und verbieten soll mit der Absicht für sie gutes zutun.

Und nach islamischer Ansicht ist natürlich der Schöpfer selbst obersterRechtleiter dessen Gebote man befolgen will.

Für mich existiert eigentlich nichtwirklich eine Säkularität (damit auch nicht in der Ehe) sondern eher die Herrschaft vonsolchen und solchen die bestimmen. Und das eigene Verhalten ist dadurch bestimmt welcheLeitung man sich aussucht.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 02:44
moin

lightstorm,
das war das erbärmlichste
was ich je von dir gelesenhabe.

sei weiter knecht

buddel


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 02:51
@buddel

Ist es nicht die Tatsache? Wer ist schon frei auf dieser Welt. Wenn mehrals zwei Seelen freie Meinung haben ist diese Gerechtigkeit (das beide Freiheit haben)der den beiden Freiheit nehmen kann und auch nimmt.

Und du lebst ja auch nichtim Wald sondern in einer Stadt mit Recht und Gesetz wo deine Meinung nur einen kleinenProzensatz der Wirkung ausmacht auf die Gestaltung der Gesellschaft.

Wo ist dranbitte das erbärmliche?


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 02:58
moin

dass du und deine leute nur fressen was ihnen hingeworfen wird und sichnicht selber was suchen.
der unterschied zu meinem führungsangebot ist,
dass ichprinzipiell in der lage bin, daran etwas zu ändern.

für mein empfinden istdieses freiwillige unterjochen erbärmlich,
zeugt von angst vor eigener courage

buddel


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:01
@buddel

Das kann man sicher so interpretieren, ist aber unterschiedlich.Immerhin ist es auch couragiert sich gewissen Regeln zu unterwerfen. Ich finde dasbeachtenswert, wenn auch für mich nicht annehmbar.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:02
(Unterschielich heißt; von Mensch zu Mensch verschieden.)


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:03
moin

ich halte es für äusserst bequem,
sich irgendwelchen willkürlichenregeln zu unterwerfen

buddel


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:04
@ Lightstorm

Ist es nicht so, daß maßlose Sexualität dort entsteht und gedeiht,wo Sexualität unterdrückt wird (wie eben in bestimmten Religionen)?


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:05
Sicher ist es das, das stimmt schon. Oder eben sehr beherrscht. Je nachdem in wie weitsich der einzelne damit auseinander gesetzt hat.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:09
@buddel

>>>der unterschied zu meinem führungsangebot ist,
dass ichprinzipiell in der lage bin, daran etwas zu ändern.<<<

- Und ein Muslim kann dasnicht? Es ist ja so das befolgen islamischer Gebote erfolgt aus der Überzeugung Gott alsLeitender zu nehmen, wenn man denkt Gott weiß es richtig und ich vertraue Gott dann folgtman seinen Regeln.
Wenn diese Überzeugung aber fehlt dann brauchst du nicht überVeränderungen seiner Gebote nachdenken, denn wenn du ihm nicht vertraust stellst du seineRechtleitung in Frage. Da ist das beste wenn man den Islam verlässt und sich fürVeränderungen einssetzt die nicht islamisch sind.

Vergleichbar mit demVerhältnis von Chef und Arbeiter, von Offizier und Soldat, von Politiker und Bürger oderwas weiß ich. Wenn du den Führungsanspruch von jemanden annimmst wirst du ihm auch folgenweil du der Überzeugung bist für den richtigen zu dienen, wenn du es in Frage stellstbitte verlasse diese Dienstschaft und nehme eine andere an oder folge allein dir, alleingegen die ganze Welt.

Steht jedem frei, auch einem Moslem.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:13
@Lightstorm

Also Spiritualität mir einem Arbeitsverhältniss gleich zu setzenfinde ich grade etwas profan ehrlich gesagt.

Und Polititker und Bürger... Hm...meinst du wie die Geschwister Scholl?


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:14
@Avatarxtc17

>>>Ist es nicht so, daß maßlose Sexualität dort entsteht undgedeiht, wo Sexualität unterdrückt wird (wie eben in bestimmten Religionen)?<<<

- Könnte man glauben aus dem denken heraus das was unterdrückt wird immer mehr Druckmacht. Aber gedeiht Kriminalität am besten dort wo sie bekämpft und unterdrückt wird?
Der Druck steigt nur wenn dieser kein Ventil hat.
z.B. jemand der etwas klauenwill der will etwas haben. Wenn ich ihm alles verbiete bis auf das klauen wird erversuchen es zu klauen. Aber verbiete ich ihm das klauen und biete ihm den Verdienst undden Kauf an wird er diese nutzen und damit sein Verlangen durch dieses Ventil stillen.Wobei es natürlich welche gibt die das Verbot gerne ignorierieren aber die Mehrheit willlieber keinen ärger und ist vernünftig und geht den Weg der ihm erlaubt ist.

ImIslam kann nicht die Rede von sexueller Unterdrückung sein, es ist ja nicht verbotensondern der Islam sagt klar und deutlich es ist so und so verboten aber so und so erlaubtalso gibs ein Ventil, damit gedeiht maßlose Sexualität keinesfalls.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:15
Aber das Klauen ist ja kein angeborenenes menschliches Grundbedürfniss, wie Sexualität.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:18
@marquis

Angeboren ist die Gier die der Mensch hat, sei es das Verlangen nachmaterielem Besitz oder der Sexualtrieb, das verlangen nach Befriedigung.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:20
Ne, aber der Sexualtrieb ist nicht mit dem Begehren nach Besitz zu vergleichen. Da kannman sagen was man will.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:21
@ Lightstorm

genau das meinte ich mit unterdrückt: "so und so verboten, aber(nur) so und so erlaubt"

Jede(r) kann natürlich seine eigene Meinung vertreten(ob man sich bestimmten Regeln unterwirft, weil man die für sinnvoll erachtet, oder obman lieber etwas liberalere Einstellungen hegt).

So lange man die anderen nichtaufzwingt, ist das ok.

Früher hätte man zu einem Linken, der den Kapitalismuskritisiert, gesagt "Geh nach Moskau".


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:23
@marquis

Er sagte ja wo Sexualuität unterdrückt wird würde mehr maßloseSexualität entstehen.

Das kann aber nicht stimmen weil:

1. Es nur eineReglung der Sexualität gibt und keine Unterdrückung.
2. Und damit ein Ventilexistiert der den Menschen ihr natürliches Verlangen befriedigt.

Folglichentsteht keine maßlose Sexualität.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:25
@ Lightstorm / Marquis

Die Gier ist eben nicht angeboren.

Gierbezeichnet überzogenes Verlangen.

Der Mensch wird mit (natürlichen,biologischen) Bedürfnissen geboren.

Wenn diese Bedürfnisse nicht erfüllt werden,pervertieren sie, und Gier entsteht...


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

29.10.2006 um 03:28
@Avatarxtc17

Naja Begriffe hin und her. Im Islam existiert keine Unterdrückungvon sexuellen Bedürfnissen sondern es regelt die nach islamischer Ansicht richtigenUmgang mit dieser Bedürfnis.

Und ist doch so das viele oder alle Bedürfnisse desMenschen von Gesetzen und Moralvorstellungen geregelt werden.


melden