Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Keuschheit (bei Mann und Frau)

469 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Sexualität ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 01:07
...ja ja, die beiden "Weltreligionen"...Menschenverachtend ist noch geschmeichelt...


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 02:32
@Nachbar

Definiere mal Menschenverachtend.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 03:17
Ich versuch es mal.

Alles was gegen die menschliche Natur ist.
Regeln dieneneiner bestimmte Ordnung und werden allgemein dann hinterfragt oder verworfen wenn sienicht funktionieren.

Ordnung ist variabel und baut sich stetig neu auf.
Sieentwickelt sich, mit allen Menschen.

Menschenverachtend ist- stillzustehen,Stagnation ist menschenverachtend,
Frauen auf das Wertbild von Mohammedzurückzuführen ist menschenverachtend.


Ordnung ist Logik , und Logik passtsich an.

Geht in eins mit Evolution. Evolution des menschlichen Geistes.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 03:38
>>>Alles was gegen die menschliche Natur ist.<<<

- Ist schwer, Anarchie kannauch menschliche Natur sein und damit das Gesetz Menschenverachtend aber so leicht istdas nicht.

>>>Regeln dienen einer bestimmte Ordnung und werden allgemein dannhinterfragt oder verworfen wenn sie nicht funktionieren.<<<

- Oder wenn manandere besser findet. Viele verschiedene Gesetz das gleiche betreffend könnenfunktionieren.

>>>Stagnation ist menschenverachtend<<<

- Was verursachtz.B. im Islam Stagnation?



Wenn du mich fragst ist Menschenverachtenddas was dem Menschen schadet, kurzfristig oder langfristig.
Daher sollte man konkreteDinge nennen und nicht Menschenverachtend schreiben, das ist keine Grundlage für eineDiskussion.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 05:10
"Wenn du mich fragst ist Menschenverachtend das was dem Menschen schadet, kurzfristigoder langfristig. "

Prima, da hast Du´s Dir doch selbst schonbeantwortet...*respect*


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 06:40
Deine Ansichten sind Menschenverachtend.
Ha! Jetzt hab ich jeden davon überzeugtgell :D


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 06:57
Das Wort "Menschenverachtend" gilt für die meisten Reiligionen durchaus.

WennMenschen z. B. aufgrund von Religionseifer als "Ungläbuige" dargestellt werden, wenn dieFrau lt. Religion sich dem Manne zu fügen hat, wenn die Menschen zwangsverheiratetwerden, wenn zu Selbstmordattentaten aufgerufen wird, wenn Kreuzzüge stattgefunden haben,Hexenjagden, Inquisition ect... pp. die Liste ist schier endlos.


Ja... mankann Religionen und hierbei ausdrücklich die beiden Weltreligionen Christentum und Islam,durchaus als Menschenverachtend bezeichnen.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 07:15
>>>Wenn Menschen z. B. aufgrund von Religionseifer als "Ungläbuige" dargestellt werden<<<

- Kurz wenn man gewisse Menschen als schlechte Menschen bezeichnet hat, und duwillst ernsthaft behaupten das sei eine Eigenschaft ausschließlich religiöserWeltanschaungen?
Spontan fällt mir da der kalte Krieg an, oh du böser Kommunist, ohdu gieriger Kapitalist... etc.

>>>wenn die Frau lt. Religion sich dem Manne zufügen hat<<<

- Weißt du was ich Menschenverachtend finde? Das heutige Frauenbildvon sehr vielen Menschen, weil sie als Sexobjekte betrachtet werden und dies von ihnengefordert wird.

>>>wenn zu Selbstmordattentaten aufgerufen wirdwenn Kreuzzügestattgefunden haben,<<<

- Um ein Killer sich selber mit inden Tod reist odernicht ist irelevant, ich sehe heute wie viele Staaten Kriege führen des Machtes wegen mitallem was Macht auszeichnet. Es sind die heutigen stärksten Industrienationen der Weltdie oft den meisten Dreck am stecken haben, typisch weil ihr Macht sie verführt.

>>>Ja... man kann Religionen und hierbei ausdrücklich die beiden WeltreligionenChristentum und Islam, durchaus als Menschenverachtend bezeichnen.<<<

- Wenn dumich fragst, das sind die typischen Vorwürfe die gegen Religionen gemacht werden ohne zumerken das von derartigen Erscheinungen nicht religiöse Weltanschaungen genau sobetroffen sind.

Allein die zwei vergangenen Weltkriege gehen auf nicht religiöseMotivationen zurück.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 11:45
Ach ja, der Glaube versetzt Berge...

... von Menschen unter die Erde!


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 12:28
is mir gleichgültig, ob jemand keusch lebt oder nicht.
is jedem seine sache, jederwie er will. da haben andere nicht drüber zu urteilen. auch nicht eltern oder freunde.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 13:38
Wie schrieb schon Wilhelm Busch:

Mein lieber Sohn, du tust mir leid.
Dirmangelt die Enthaltsamkeit.
Enthaltsamkeit ist das Vergnügen
An Sachen, welchewir nicht kriegen.
Drum lebe mäßig, denke klug.
Wer nichts gebraucht, der hatgenug!

aus: Die Haarbeutel (1878) - Einleitung

Frohen Verzicht allendenen, die freiwillig verzichten. Was immer auch ihre Motive sein mögen. Aber bitte nichtvon allen anderen behaupten, sie seien unmoralische Schlampen, denen die Hölle gebührto.ä., wie von KeuschheitspredigerInnen gern getönt wird.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

26.10.2006 um 16:51
"Deine Ansichten sind Menschenverachtend.
Ha! Jetzt hab ich jeden davon überzeugtgell "

...nein, nur religionsverachtend...


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

27.10.2006 um 23:39
@Nachbar:
Und zwischen Religion und Menschlichkeit klaffen manchmal schonerschreckende Abgründe!


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 00:43
- Kurz wenn man gewisse Menschen als schlechte Menschen bezeichnet hat, und du willsternsthaft behaupten das sei eine Eigenschaft ausschließlich religiöser Weltanschaungen?
Spontan fällt mir da der kalte Krieg an, oh du böser Kommunist, oh du gierigerKapitalist... etc.


Nein, ich behaupte auch, das sehr oft die Politikmenschenverachtend betrieben wird. Der Kommunismus ist genauso über Leichen gegangen wieheute der Kapitalismus teilweise über Leichen geht (allerdings werden diese heute alsArbeitslose bezeichnet). Dennoch, auch Religionen sind teilweise menschenverachtend.

- Weißt du was ich Menschenverachtend finde? Das heutige Frauenbild von sehrvielen Menschen, weil sie als Sexobjekte betrachtet werden und dies von ihnen gefordertwird.

Die Betrachtungsweise von Frauen differiert von Mann zu Mann. Nichtjeder Mann betrachtet eine Frau als Lustobjekt. Und mal eben eine Frau nur für den dieeigene Befriedigung der Lust zu gewinnen, ist doch recht schwierig. ;). Da magst Du wohleher ein falsches Bild der heutigen Frau haben. Nein. Mir geht es mehr darum, das dieFrau dem Manne gleichgestellt sein sollte. Das Dogma von "Frau am Herd" dürftezumindestens in den westlicheren Nationen mitlerweile gekippt sein.

- Um einKiller sich selber mit inden Tod reist oder nicht ist irelevant, ich sehe heute wie vieleStaaten Kriege führen des Machtes wegen mit allem was Macht auszeichnet. Es sind dieheutigen stärksten Industrienationen der Welt die oft den meisten Dreck am stecken haben,typisch weil ihr Macht sie verführt.

Es schwillt mir der Kamm, die Tateneines Terrorbombers sind nicht irrelevant, sondern extrem blutig und tödlich. Verharmlosenicht die Macht der Selbstmordattentäter... und auch nicht die Macht derjenigen, die denheiligen Suizid predigen... und damit bei mir an gleicher Stelle wie Hitler stehen, imSinne der Menschenverachtung. Und ja... die Industrienationen haben ihren Reichtum auchmit dem Blut anderer erwirtschaftet. Da gebe ich Dir durchaus recht.

- Wenndu mich fragst, das sind die typischen Vorwürfe die gegen Religionen gemacht werden ohnezu merken das von derartigen Erscheinungen nicht religiöse Weltanschaungen genau sobetroffen sind.

Das sind typische Vorwürfe, weil sie auf Tatsachen beruhen.Keine Fantasieprodukte. Und die Frage nach dem Eroberungsgelüsten einiger Personen ausder Geschichte, die vom Wahnsinn gezeichnet wurden, stellt sich durchaus... Kriege sindvon Natur aus Menschenverachtend... aber der Beweggrund für einen Krieg ist mehr dieLandbesitznahme oder Ressourcengewinnung, gewesen. Sicherlich spielte bei einemSerbien-Kosovo Krieg, der Rassismus eine Rolle.

Dennoch kann man an dem hierdiskutierten Beispiel von Religionen, durchaus einen Schnurschlag in RichtungMenschenverachtung, schlagen.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 02:05
@Gwyddion

>>>Da magst Du wohl eher ein falsches Bild der heutigen Frau haben.Nein. Mir geht es mehr darum, das die Frau dem Manne gleichgestellt sein sollte. DasDogma von "Frau am Herd" dürfte zumindestens in den westlicheren Nationen mitlerweilegekippt sein.<<<

- Du sprachst von es gibt solche Männer und solche, dann seheauch ein das z.B. nicht jeder Moslem der nach dem Islam lebt der Frau es verbietet zuarbeiten und sie ins Haushalt zwingt. Meine Frau wird beispielsweise arbeiten wenn siedas möchte ohne ihre Hausfrauenpflichten zu vernachlässige und ich werde sie dabei auchunterstützten und nicht nach der Arbeit auf dem Sofa legen. Und so sind viele Moslems.Dann zu behaupten Religion sei Menschenverachtend ist doch pauschalisiert.
Und soeinige Denkanstöße, wusstest du das die Mehrheit der Studtenden in dem als radikalbezeichneten Iran Frauen sind?
Oder das in Saudi Arabien durchschnittlich es mehrFrauenlehrkräfte gibt als z.B. in Deutschland?
Das ist eine Folge derGeschlechtertrennung was dafür sorgt das für die Mädchen weibliche Lehrkräfte benötigtwerden. Wenn die Geschlechtertrennung da mal nicht Frauenfreundlich ist ;)

>>>Verharmlose nicht die Macht der Selbstmordattentäter... und auch nicht die Machtderjenigen, die den heiligen Suizid predigen... und damit bei mir an gleicher Stelle wieHitler stehen, im Sinne der Menschenverachtung.<<<

- Also ich sehe da keineMacht wenn jemand sich der gegen andere kämpft selber dezimiert weil er ins Paradieswill, denn für Zeit und Fernzünder sind die wohl nicht zu dumm.
Naja Hitler? Dasgleiche kann man auch von den Videos behaupten die z.B. in den USA gemacht werden womitSoldaten geworben werden oder dass das Militär extra Kriegsspiele entwickeln lässt unddiese auf der Straße kostenlos verteilt damit die Leute töten wollen und kämpfen wollen.
Ist im Prinzip genau wie das auffordern zum Selbstmordattentat. Insofern sehe ich dawieder keine extra Eigenschaft der Religion.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 10:01
Light...

Menschenverachtend ist, wenn ohne mit der Wimper zu zucken, Mitmenschengefoltert, getötet, gedemütigt, vergewaltigt oder geschlagen werden, wenn Mitmenschennach Regeln leben müssen, die ihre Freiheit beschränkt, wenn Menschen aus Angst zuabscheulichen Dingen gezwungen werden.

Kurz gesagt, da kann sich keine Religion,keine Staatsmacht, kein Hooligan oder Nazi, kein Terrorist usw. herrausreden.... das istpure Menschenverachtung.

Gebe es mehr Menschlichkeit, würden wir keine Grenzenbenötigen und Waffen würden verstauben. Aber solange es vielen Menschen egal ist,wieviele Mitmenschen auf der Strecke bleiben, bei der Umsetzung der eigenen Ziele,solange werden wir Waffen brauchen....


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 10:16
- Du sprachst von es gibt solche Männer und solche, dann sehe auch ein das z.B. nichtjeder Moslem der nach dem Islam lebt der Frau es verbietet zu arbeiten und sie insHaushalt zwingt. Meine Frau wird beispielsweise arbeiten wenn sie das möchte ohne ihreHausfrauenpflichten zu vernachlässige und ich werde sie dabei auch unterstützten undnicht nach der Arbeit auf dem Sofa legen. Und so sind viele Moslems. Dann zu behauptenReligion sei Menschenverachtend ist doch pauschalisiert.
Und so einige Denkanstöße,wusstest du das die Mehrheit der Studtenden in dem als radikal bezeichneten Iran Frauensind?
Oder das in Saudi Arabien durchschnittlich es mehr Frauenlehrkräfte gibt alsz.B. in Deutschland?
Das ist eine Folge der Geschlechtertrennung was dafür sorgt dasfür die Mädchen weibliche Lehrkräfte benötigt werden. Wenn die Geschlechtertrennung damal nicht Frauenfreundlich ist


Es ehrt Dich, das Du Deine Ehefrau auch imHaushalt unterstützen möchtest und sie auch arbeiten gehen kann. Übrigens..Hausfrauenpflichten .. das Wort solltest Du noch einmal überdenken... auch derMann hat Pflichten im Haushalt... so zumindestens im Sinne der Gleichberechtigung.

Und die Geschlechtertrennung mag aus Deiner Sicht für weibliche Arbeitskräfte anSchulen sorgen, wobei es hier im Westen aber genauso ist. Frauen lehren.. es gibtvielleicht sogar mehr weibliches Lehrpersonal, denn männliches. Das kann ich als Argumentdann nur bedingt akzeptieren.



melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 10:20
- Also ich sehe da keine Macht wenn jemand sich der gegen andere kämpft selberdezimiert weil er ins Paradies will, denn für Zeit und Fernzünder sind die wohl nicht zudumm.
Naja Hitler? Das gleiche kann man auch von den Videos behaupten die z.B. inden USA gemacht werden womit Soldaten geworben werden oder dass das Militär extraKriegsspiele entwickeln lässt und diese auf der Straße kostenlos verteilt damit die Leutetöten wollen und kämpfen wollen.
Ist im Prinzip genau wie das auffordern zumSelbstmordattentat. Insofern sehe ich da wieder keine extra Eigenschaft der Religion.


Die blutrünstigen Videos, die Du ansprichst, mag es geben. Keine Frage. Ich gebeauch durchaus zu, das in den USA ein Hang zur Gewalt existiert. Wild West eben. Aber esentbindet dadurch nicht den Selbstmordbomber von seiner Schuld. Und diesen Wahnsinn,bekommen sie durch Haßprediger eingeimpft, die in menschenverachtender Art und Weise denKoran lehren. Was interessiert es schon den Islamischen Fundi, wenn Ungläubigeabnippeln..


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 12:50
@Gwyddion

aber der Beweggrund für einen Krieg ist mehr die Landbesitznahmeoder Ressourcengewinnung, gewesen. Sicherlich spielte bei einem Serbien-Kosovo Krieg, derRassismus eine Rolle.

Was den Krieg auf dem Balkan betrifft, muss ich dichberichtigen. Primär gab es den Krieg, weil Serbien Land wollte.Dazu wurde der Glaube derVölker auch mißbraucht. Die christliche Kirche (die Serben) gegen den Islam (dieKosovo-Albaner). Daraus wurde dann regelrecht Genozid.
Männer wurden getötet, damitsie keine Nachkommen zeugen, die sich rächen können. Frauen wurden vergewaltigt, damit inder nächsten Generation nur Serben geboren werden.
Mit Rassismus hat das nichts zutun.


melden

Keuschheit (bei Mann und Frau)

28.10.2006 um 13:00
Nunja... Wodan... für mich ist die ethnische Säuberung genauso ein Akt von Rassismus wiees auch die Judenverfolgung unter Hitler war.

Ansonsten stimme ich Dir zu.


melden