Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeugen Jehovas

37.908 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 21:12
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Und wer verkündet weltweit Gottes Königreich allen Nationen zu einem Zeugnis, bevor das Ende kommt?
die katholische Kirche?


3x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 21:14
Zitat von kybelakybela schrieb:die katholische Kirche?
:D wieder den Schalk im Nacken? :D
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Und meine Gemeinde geht nach der gleichen Methode wie die ZJ vor, nämlich thematisches Bibelstudium.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Leider wendet ihr das thematische Studium nicht auf die gesamte Bibel gleichwertig an, sondern ihr gebt dem sogenannten NT den Vorzug!
ja und ich denke auch, dass das nicht falsch ist. Denn für Christen geht es nicht mehr um den alten, sondern nur um den neuen Bund. Und dieser neue Bund wird nur im NT thematisiert.
Für Christen gehts um die Nachfolge Jesu. Was zu dieser alles gehört, wird hauptsächlich (oder vielleicht sogar nur) im NT thematisiert.

Und hier bestätigst du es ja im Grunde so bisschen:
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Als er die Nation Israel im 1. Jahrhundert als sein besonders erwähltes Volk verwarf, erwählte er einen gläubigen Überrest aus den Juden und später aus den Heiden und gründete die gesalbte Christenversammlung des 1. Jahrhunderts als sein " nun auserwähltes Volk"!
Hier hast du zum Ausdruck gebracht, dass Gott die Erwählten aus dem AT verworfen hatte, natürlich bis auf diejenigen welche sich bekehrt hatten und dann Christen wurden.
Auch das zeigt doch, dass für Christen das NT relevanter ist.
Damit ist ja nicht gesagt, dass das AT deswegen wertlos wäre, aber für die Jesu-Nachfolge ist es eben nicht so primär, halt mehr sekundär.
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Die Zeugen kommen auf diese Sichtweise wegen ihres thematischen Bibelstudiums (also wegen ihrer Methodik). Nur was mich und meine Gemeinde betrifft, wir kommen - trotz methodischem Bibelstudiums zu einer anderen Interpretation.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Nenn mir mal bitte einen Schriftbeweis, dass die hebräischen Schriften nicht mehr gleichwertig zum NT zu betrachten sind!?
dafür wirds wohl keinen Schriftbeweis geben, jedoch gibt es der Gesamtkontext der Bibel in meinen Augen her, es so zu sehen wie ich oben beschrieb.
Hat Jesus das gesagt, gelehrt oder getan ? Worauf hat er sich bezogen, wenn er die Schriften zitierte?
Natürlich hatte Jesus sich nur auf die Schriften beziehen können, welche zu diesem Zeitpunkt existierten. Andere gabs ja noch nicht ;) - es gab halt die Bibel noch nicht und somit auch noch nicht das NT.
Ich bin aber immer noch der Meinung dass für Christen das NT maßgeblicher ist, denn erst darin wurde von Christen erzählt und was diese sollten und wollten, im AT konnte dazu noch nichts stehen.
Zitat von CachalotCachalot schrieb:Gibt es zwei Lösungen und nich nur eine(1)2=1
und(-1)2=1
wenn ich das jetzt richtig verstehe, ergibt -1 mal -1 = +1 (also minus mal minus = plus) ? Dann war das also mein Gedankenfehler (bin schon zu lange raus aus der Schule ;) )

Tommy, weil du die Metapher mit der Mathematik gebracht hattest - wie wir sehen, gibts demnach sogar in in Mathe 2 Lösungen. Und da soll es bei der Interpretation der Bibel nur eine einzige geben? Der Bibelinhalt ist nicht so klar und eindeutig definiert wie die Gesetze der Mathematik.


3x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 22:05
@Tommy57
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Die Bibel wurde zwar von Menschen niedergeschrieben, die Schreiber erwähnten aber immer wieder, dass sie unter göttlicher Inspiration standen. Somit ist der eigentliche Autor der Bibel der unsichtbare Gott der Bibel!
Ist nur ein Behauptung, die noch nie bewiesen werden konnte.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Welche religiöse Gruppe passt in das von Gott in seinem Wort vorgegebenen Muster und war bereit sich reinigen und läutern zu lassen?
Alle christlichen Gruppierungen glauben von sich, dass sie im Einklang mit der Bibel leben und die Art von Christentum verkörpern, die Gott im Sinn hatte.


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 22:11
Zitat von SpaceDemonSpaceDemon schrieb:Alle christlichen Gruppierungen glauben von sich
Whow, ich hab da grad das Stück von Tommy gelesen, das Du zitiert hast.

Versteh ich das richtig? Daß die Zeugen die richtige Interpretation der Schrift haben, belegt Tommy damit, daß die Zeugen die einzigen sind, die exakt nach der Schrift leben - und zwar nach der Aussage der Schrift gemäß der Interpretation der Zeugen???


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 22:13
Zitat von perttivalkonenperttivalkonen schrieb:Versteh ich das richtig? Daß die Zeugen die richtige Interpretation der Schrift haben, belegt Tommy damit, daß die Zeugen die einzigen sind, die exakt nach der Schrift leben - und zwar nach der Aussage der Schrift gemäß der Interpretation der Zeugen???
ja hast du so ziemlich auf den Punkt gebracht.

Nennt man das Zirkellogik?


melden

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 22:15
Nein. Das ist DIE WAHRHEITTM


melden

Die Zeugen Jehovas

13.02.2021 um 22:52
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Hast du dich eventuell schon einmal gefragt, was die Bedeutung des Namens Jesus ist?
Es geht nicht um die Bedeutung eines Namens, viele Namen haben Bedeutungen und es ist garantiert kein „Zufall“, dass dem Namen Jesu eine solche Bedeutung zugrunde liegt.

Aber was du probierst ist die heilsentscheindende Lehre mit einem Aufsatz über die Bedeutung eines Namens zu relativieren und zu verwischen. So funktioniert das nicht, und das ist ein großer Teil der von dir so gepriesenen wichtigen und systematischen Bibellehrmethodik der ZJ. Denn auch ich kann sagen: in Jehova ist das Heil, ohne das andere über Board zu werfen.

Und mal nebenbei, dir sollte auch zu denken geben dass das neue Testament auf Griechisch und nicht auf Hebräisch verfasst wurde.

Die Lehre, um die es mir geht, ist hier gut zusammengefasst. Und da geht es eben um Jesus. Das musst du sehen und verstehen.
Denn wenn du mit deinem Munde bekennst, dass Jesus der Herr ist, und glaubst in deinem Herzen, dass ihn Gott von den Toten auferweckt hat, so wirst du gerettet. 10 Denn wer mit dem Herzen glaubt, wird gerecht; und wer mit dem Munde bekennt, wird selig. 11 Denn die Schrift spricht (Jesaja 28,16): »Wer an ihn glaubt, wird nicht zuschanden werden.« 12 Es ist hier kein Unterschied zwischen Juden und Griechen; es ist über alle derselbe Herr, reich für alle, die ihn anrufen. 13 Denn »wer den Namen des Herrn anruft, wird selig werden« (Joel 3,5). 14 Wie sollen sie aber den anrufen, an den sie nicht glauben? Wie sollen sie aber an den glauben, von dem sie nichts gehört haben? Wie sollen sie aber hören ohne Prediger? 15 Wie sollen sie aber predigen, wenn sie nicht gesandt werden? Wie denn geschrieben steht (Jesaja 52,7): »Wie lieblich sind die Füße der Freudenboten, die das Gute verkündigen!«
Quelle: https://www.bibleserver.com/LUT/R%C3%B6mer10
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Leider wendet ihr das thematische Studium nicht auf die gesamte Bibel gleichwertig an, sondern ihr gebt dem sogenannten NT den Vorzug!
Wir geben nicht dem neuen Testament den Vorzug, sondern dem neuen Bund. Das NT selber setzt doch voraus dass das AT von Gott inspiriert ist, und Jesus macht das in seiner Bergpredigt auch deutlich.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Was nicht verwunderlich ist, denn ihr habt nicht die gleiche Grundlage! Nenn mir mal bitte einen Schriftbeweis, dass die hebräischen Schriften nicht mehr gleichwertig zum NT zu betrachten sind!?
Das behauptet doch niemand. Sie sind alles Gottes Wort.

Dass wir nicht auf die gleichen Ergebnisse kommen liegt also nicht daran, sondern an dem Wachtturm und an eurer Bibelübersetzung. Und wenn sich an der Grundlage nichts ändert, dann selbstverständlich auch an der Lehre nichts.

Allein die Schrift und die gesamte Schrift, oder eben nicht.


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 01:28
@Tommy57

Glaubst du wirklich, dass Jesus und die Apostel das Evangelium predigten im Sinne von: „ach und übrigens, um das alles zu verstehen, solltest du die Bedeutung des Namens kennen, pass auf..“? Und das in einer Welt, in der nichtmal die Juden wirklich Hebräisch gesprochen haben.

Nein, die Nachricht war schon immer dieselbe: Kehrt um von euren Sünden und glaubt an den Sohn Gottes, an das Werk, das er vollbracht hat, damit eure Sünden ausgetilgt werden.


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 05:11
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Nein, die Nachricht war schon immer dieselbe: Kehrt um von euren Sünden und glaubt an den Sohn Gottes, an das Werk, das er vollbracht hat, damit eure Sünden ausgetilgt werden.
ganz genau. Und ergänzend:
Es zieht sich durch das gesamte NT auch die Botschaft wie ein roter Faden, dass man Jesus nachfolgen soll. Von JHWH ("Jehova", wie dies die Zeugen aussprechen) steht da nichts, sondern nur vom Vater.


2x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 08:43
@Tommy57

das was @perttivalkonen geschrieben hat, lässt mich gerade nicht los.

Weil es quasi im 101 Grundkurs für Sekten gelehrt wird und vielleicht, nur vielleicht erkennst du das generelle Problem.

Wenn eine Gruppe sagt, dass sie die korrekte Methode hat um etwas raus zu finden und sie sagen, man kann es nur korrekt mit der Methode rausfinden, bleibt eigentlich nur eine Sache übrig.

Belegen das die Methode besser funktioniert, als die anderen Methoden.

Im Moment hast du mit viel zu viel Text nur eine Sache ausgesagt.

Die JZ haben die korrekte Methode, weil die JZ die korrekte Methode haben.

Warum haben sie die korrekte Methode? Wer hat das festgelegt? Worauf basiert das?

Und ich habe als Antwort nur gefunden, dass sie diese durch den Heiligen Geist haben, also Gott hat ihnen die Methode gegeben...
Hm... Ich habe diese Begründung in gleicher oder ähnlicher Form schon gelesen und gehört, dass es quasi der Hauptgrund ist, warum ich die Richtigkeit von Religionen auf der Erde massiv anzweifle.

Und damit kommen wir zum 101 Grundkurs für Sekten.
Behauptung, dass die Führung persönlich von Gott auserkoren ist, um die Wahrheit zu verbreiten.
Und das jede andere Methode oder abweichende Interpretation falsch ist und eventuell sogar böse,


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 10:51
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Es zieht sich durch das gesamte NT auch die Botschaft wie ein roter Faden, dass man Jesus nachfolgen soll. Von JHWH ("Jehova", wie dies die Zeugen aussprechen) steht da nichts, sondern nur vom Vater.
Ja, wobei ich nochmal deutlich ausdrücken möchte, was denn genau das Problem ist. Das Problem ist nicht, dass sie Jehova nachfolgen, denn das tue ich auch, sondern dass ihr Jehova eben nicht auch mit Jesus gleichzusetzen ist. Und dann ergeben Bibelstellen wie die oben von mir zitierte aus dem Römerbrief eben einen ganz anderen Sinn, obwohl ausdrücklich von Jesus die Rede ist. Und genau da greift auch ihre Bibelübersetzung an. Da wird mit dem griechischen Begriff für „Herr“ eben so umgegangen, sodass es letztendlich mit den ihren vorgegebenen Grundlehren im Einklang ist. Da steht also: wer den Namen Jehovas anruft, wird gerettet werden (und ihr Jehova ist nicht Jesus). Und da kann man auch noch so oft behaupten, für alle AT Zitate benutze man den Namen Jehova, für alle anderen nicht. Das wurde in ihrer letzten Übersetzung nämlich eben nicht konsequent durchgezogen, ich gehe davon aus dass es bei der neuen auch nicht der Fall ist. Und nochmals, das NT ist in Griechisch verfasst, und auch die von Gott inspirierten Schreiber haben Texte und Personen interpretiert. Und das wird in ihren Übersetzungen ebenfalls nicht berücksichtigt, sie selber wissen es also besser als die uns gegebenen Schriften, von denen sie sagen, es sei ihre Grundlage.
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Belegen das die Methode besser funktioniert, als die anderen Methoden.
Und das geht, wie in allen anderen Dingen, nur dadurch, indem man versucht die Methode zu finden, die Sinn aus allen gegebenen Texten macht. Da gibt es bekannterweise nicht die Antwort, aber gewisse Stellen so deutlich, dass man eben auch gewisse Methoden komplett streichen kann, und gehört die ihre eben dazu. Ein Interpretationsspielraum ist immer vorhanden.


2x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 11:18
@kybela
@Optimist
Zitat von kybelakybela schrieb:Tommy:Und wer verkündet weltweit Gottes Königreich allen Nationen zu einem Zeugnis, bevor das Ende kommt?
Kybela:die katholische Kirche?
Zitat von OptimistOptimist schrieb:die katholische Kirche?
:D wieder den Schalk im Nacken? :D
Ja, leider.....und dabei ist bei diesem von Gott geleiteten globalen Werk nicht zu spassen, wie zum Beispiel die zu Herzen gehende Lebenserfahrung von der einst katholischen Jay Harrigan aus Irrland deutlich macht!🤔

Man kann sich ihr interessantes 5 minütiges Video zu ihrer Erfahrung unter folgendem Link einmal anschauen und wird feststellen, welche Befreiung von geistiger Knechtschaft die gute Botschaft der Bibel, so wie sie die JZ verkünden und leben, für viele Menschen bedeutet!

https://www.jw.org/finder?srcid=share&prefer=content&applanguage=X&locale=de&item=pub-jwb_202009_7_VIDEO&docid=1011214

Ja, Jehova erschüttert die Nationen durch das Predigtwerk, damit das Begehrenswerte aller Nationen herauskomme
( alle Menschen mit einer gottgefälligen Herzenseinstellung ) und Millionen erkennen und leben heute die christliche Wahrheit!

Haggai 2:6,7 ( Elberfelder 1905 ):
Denn so spricht Jehova der Heerscharen: Noch einmal, eine kleine Weile ist es, da werde ich den Himmel erschüttern und die Erde und das Meer und das Trockene. (Hebräer 12.26) 7 Und ich werde alle Nationen erschüttern; und das Ersehnte aller Nationen wird kommen, und ich werde dieses Haus mit Herrlichkeit füllen, spricht Jehova der Heerscharen.
Quelle: https://www.bibel-online.net/buch/elberfelder_1905/haggai/2/#1



Gruss, Tommy


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 11:57
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Ja, wobei ich nochmal deutlich ausdrücken möchte, was denn genau das Problem ist. Das Problem ist nicht, dass sie Jehova nachfolgen, denn das tue ich auch, sondern dass ihr Jehova eben nicht auch mit Jesus gleichzusetzen ist
darin würde ich auch nicht mal so sehr das Problem sehen, sondern darin:
Aus ihrer Warte ist Jehova und Jesus nun mal nicht gleich.
Aber wenn sie Jehova nachfolgen sollten (ich weiß jetzt gar nicht so genau ob sie das tun oder so kommunizieren), dann wäre das biblisch direkt bisschen falsch. Denn nicht Jehova ist der Weg sondern Jesus.
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Und dann ergeben Bibelstellen wie die oben von mir zitierte aus dem Römerbrief eben einen ganz anderen Sinn, obwohl ausdrücklich von Jesus die Rede ist. Und genau da greift auch ihre Bibelübersetzung an.
ja, deine Bibelstelle gibt mir auch sehr zu denken, wo man quasi rauslesen kann, dass Jesus und Jehova eine Person sind.
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Und wer verkündet weltweit Gottes Königreich allen Nationen zu einem Zeugnis, bevor das Ende kommt?
Zitat von kybelakybela schrieb:die katholische Kirche?
Zitat von OptimistOptimist schrieb::D wieder den Schalk im Nacken? :D
Zitat von Tommy57Tommy57 schrieb:Ja, leider.....und dabei ist bei diesem von Gott geleiteten globalen Werk nicht zu spaßen...
Jehova erschüttert die Nationen durch das Predigtwerk, damit das Begehrenswerte aller Nationen herauskomme ( alle Menschen mit einer gottgefälligen Herzenseinstellung ) und Millionen erkennen und leben heute die christliche Wahrheit!
aber mal ernstlich, das Predigtwerk von der guten Botschaft (Evangelium) wird doch nicht nur durch die ZJ verkündet.
Das tun so viele andere Glaubensgemeinschaften - ja und auch die KK.

Dies z.T. sogar durch Predigten im Fernsehen und Internet - also eine sehr große Reichweite.
Sicherlich muss man da auch skeptisch sein, ob alles was verkündet wird, biblisch gesehen korrekt wieder gegeben wird.
Jedoch die Grundaussage - dass Jesus rettet usw. - da gibts kaum Unterschiede.
Und das ist doch mit das Wichtigste am Evangelium.


2x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:01
@Tommy57

Eine Frage.
Wieviel Auserwählte, die, die das Abendmahl nehmen dürfen, gibt es mittlerweile?


melden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:03
Zitat von Capuet31Capuet31 schrieb:Und das geht, wie in allen anderen Dingen, nur dadurch, indem man versucht die Methode zu finden, die Sinn aus allen gegebenen Texten macht. Da gibt es bekannterweise nicht die Antwort, aber gewisse Stellen so deutlich, dass man eben auch gewisse Methoden komplett streichen kann, und gehört die ihre eben dazu. Ein Interpretationsspielraum ist immer vorhanden.
Aber woher weiß man, das man sie streichen kann?

Und genau hier fängt das Problem von Textdeutung an. Wenn ich genug Leute zusammen bekomme, dann kann jede Deutung korrekt sein, für die Gruppe.

Gerade in der Christlichen Geschichte sieht man perfekt was passiert, wenn Leute mit unterschiedlichen Lebenserfahrungen und generellem Wissen wie Sprache(eigene oder Original Sprache der Texte) und der Historische Kontext der Texte anfangen etwas zu interpretieren.

Plus noch ein paar generelle Schwachpunkte in unser Psyche, die uns Wort wörtlich blind machen können oder wenigstens ablenken.

Das erzeugt eine Ansammlung von Interpretationen in einem so komplexen und vielschichtigen Text wie der Bibel.

Was im übrigen ihre Stärke ist um auch noch heute fleißig interpretiert zu werden.


2x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:06
Zitat von OptimistOptimist schrieb:ob alles was verkündet wird, biblisch gesehen korrekt wieder gegeben wird.
warum ist das wichtig?
steht in der Bibel, dass man biblisch ein Christ sein muss?


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:08
Zitat von thedefiantthedefiant schrieb:Das erzeugt eine Ansammlung von Interpretationen in einem so komplexen und vielschichtigen Text wie der Bibel.
Was im übrigen ihre Stärke ist um auch noch heute fleißig interpretiert zu werden.
richtig, das sehe ich als Stärke und Schwäche zugleich.
Aber eigentlich mehr als Stärke, weil sich dadurch wahrscheinlich viel intensiver mit der Bibel beschäftigt wird, als es getan würde, wenn die Bibel eindeutig wäre.

Vielleicht war gerade das die Absicht der Bibelschreiber bzw. des Geistes der ihnen das alles eingab? ;)

Und dennoch - trotz aller Interpretationsmöglichkeiten - geht aus der Bibel bzw. dem NT eine entscheidende Aussage ganz eindeutig hervor (muss ich jetzt sicher nicht wiederholen :) )
Zitat von kybelakybela schrieb:warum ist das wichtig?
steht in der Bibel, dass man biblisch ein Christ sein muss?
weiß ich nicht.
Wie gesagt, auf die wichtigste Botschaft kommts wohl hauptsächlich an - welche mMn nicht falsch interpretierbar ist. Alles weitere findet sich dann - je nach den jeweiligen Menschen und Gruppen.


3x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:09
Zitat von OptimistOptimist schrieb:weiß ich nicht.
das ist jetzt für einen bibeltreuen Christen eine überraschende Antwort ... 🤔


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:10
Zitat von OptimistOptimist schrieb:weiß ich nicht.
Zitat von kybelakybela schrieb:das ist jetzt für einen bibeltreuen Christen eine überraschende Antwort ... 🤔
ich hatte mich in Nicht-Christen reinversetzt.
Da weiß ich es nicht.
Für mich persönlich habe ich natürlich meine Überzeugung und von dieser gehe ich auch nicht ab :)


1x zitiertmelden

Die Zeugen Jehovas

14.02.2021 um 12:11
Zitat von OptimistOptimist schrieb:Für mich persönlich habe ich natürlich meine Überzeugung
ist halt die Frage, ob das biblisch ist.
Müsste doch drin stehen`?


1x zitiertmelden