Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Zeugen Jehovas

36.543 Beiträge, Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte, Zeugen Jehovas

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 20:32
@stenten

Hallo!
stenten
schrieb:
Aber nur innerhalb deiner Sekte.
Nein, innerhalb der Bibel!

Ein Prophet des wahren Gottes konnte nichts falsches prophezeien, das ist biblische Selbstverständlichkeit!

Und diese Haltung ist auch wahrhaftig!

Wenn einige behaupten, biblische Prophetie liege falsch, dann liegt es nachweislich an deren Interpretation, die falsch ist oder von falschen Vorraussetzungen ausgeht, jedoch niemals an der Prophezeiung selbst!

Das wurde hier schon zuvor zu Genüge diskutiert! Ich erwarte allerdings nicht, dass alle Diskutanten diese biblisch begründbare Tatsache anerkennen!
Selbst Jesus mit all seinen berichteten Wundertaten im Bibelbericht wurde von seinen religiösen Gegnern angezweifelt und seinen Wunder als Dämonenwerk hingestellt!

Offenbar ist die Anerkennung des wahren Gottes und die Wahrhaftigkeit seines prophetischen Wortes eine Herzensangelegenheit!
Jemand der das nicht anerkennen will, findet immer irgendwelche ausreden!

Gruss, Tommy


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 20:45
@AngelSanctuary

Hallo!
AngelSanctuary
schrieb:
Nein Tatsächlich glauben sie nicht das Jesus Gottes (jehovers) Sohn ist sondern ein Prophet .
Ich befürchte du verwechselst die JZ mit den Moslems?


Was die JZ selbst in ihrer Literatur über Jesus sagen:
Jesus Christus
Definition: Der einziggezeugte Sohn Gottes, der einzige Sohn, den Jehova allein erschuf. Dieser Sohn ist der Erstgeborene aller Schöpfung. Durch ihn wurden alle anderen Dinge im Himmel und auf der Erde erschaffen. Er ist die zweitgrößte Persönlichkeit im Universum. Diesen Sohn sandte Jehova zur Erde, damit er sein Leben als Lösegeld für die Menschheit dahingebe, um so all denen unter Adams Nachkommen, die Glauben ausüben würden, ewiges Leben zu ermöglichen. Derselbe Sohn regiert jetzt in himmlischer Herrlichkeit als König und ist ermächtigt, alle Bösen zu vernichten und den ursprünglichen Vorsatz seines Vaters in Verbindung mit der Erde zu verwirklichen. Die hebräische Form des Namens Jesus bedeutet „Jehova ist Rettung“; Christus entspricht dem hebräischen Maschíach (Messias), was „Gesalbter“ bedeutet.
Quelle: https://wol.jw.org/de/wol/d/r10/lp-x/1101989240?q=jesus+christus+ist+der+sohn+gottes&p=par

Gruss, Tommy


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 20:49
Tommy57
schrieb:
Nein, innerhalb der Bibel!

Ein Prophet des wahren Gottes konnte nichts falsches prophezeien, das ist biblische Selbstverständlichkeit!
Nope, dass ist direkt deine Sekte die sowas macht.

Rationale selbstständig denkende Menschen sehen das anders.
Tommy57
schrieb:
Selbst Jesus mit all seinen berichteten Wundertaten im Bibelbericht wurde von seinen religiösen Gegnern angezweifelt und seinen Wunder als Dämonenwerk hingestellt!
(Ich argumentiere hier innerhalb der Geschichte und nicht als historischen Tatsachenbericht, weil das NT kein historische Tatsache ist)

Einer der wenigen Stellen in den die Bibel tatsächlich eine gut geschriebene Geschichte ist.
Es kommt jemand, wirkt wortwörtlich Magie vor den Augen von Leuten und sagt das der jüdische Gott sich jetzt ganz anders verhält und er der fleisch gewordene Gott ist.

Die Reaktion ihm dämonische Eigenschaft zu unterstellen ist praktisch normal, innerhalb der Geschichte.

Die Leute hatte praktisch keinen Grund anzunehmen, dass seine Aussagen der Wirklichkeit entsprechen.
Das waren super normale Menschen, die meisten davon nicht sonderlich krass gebildet, die wenigen die es waren haben kaum verstanden was da passiert.
Sie sind ungefähr alle mit den Geschichten von Bösen Geistern groß geworden und das AT macht ziemlich deutlich klar, dass sich Gott um die meisten Juden nicht kümmert, sondern hier und da mal was macht, was alles gegen den Freien Willen verstößt durch aktives Eingreifen, aber das AT ist noch mal so viel schlechter als Geschichte geschrieben...

So oder so haben die Juden zu der Zeit reinen Punkt um etwas anderes anzunehmen, als das Jesus mit Dämonen im Bunde ist oder vielleicht selbst einer ist.

Das dir sowas schrecklich offensichtliches nicht einfach so automatisch klar ist, zeigt einfach wie wenig du noch im Stande bist, außerhalb der fanatische Doktrin der Sekte der ZJ zu denken.
Tommy57
schrieb:
Offenbar ist die Anerkennung des wahren Gottes und die Wahrhaftigkeit seines prophetischen Wortes eine Herzensangelegenheit!
Jemand der das nicht anerkennen will, findet immer irgendwelche ausreden!
Das ist an Lächerlichkeit nicht zu übertreffen.
Du hättest nur noch mit dem Fuß aufstampfen müssen wie ein trotziges Kind sagen müssen: "Ich hab aber Recht!"

Tommy jeder her sieht, wie du in fast allen Punkten jedes mal die Diskussion verlierst.
Ob Evolution, Bluttransfusion, Kindesmissbrauch bei den ZJ, Auslegung der Bibel oder andere Bereiche.

Besonders klar wird es, wenn du mal wieder Tagelang zu einem Thema schweigst.

@Zyklotrop Frage ob die Zwei Zeugen Regel bei Kindesmissbrauch gilt, hast du bis heute nicht richtig beantwortet. @Kybela hat sogar das aktuellste dazu auf raus gesucht und da steht nichts von deiner Behauptung.
Auch dieses mal wirst du wieder dazu schweigen. Im übrigen sage ich damit sehr klar, dass du Kindesmissbrauch bei den ZJ unterstützt mit deinem Schweigen zu dem Thema ob die zwei Zeugen Regel auch bei Kindesmissbrauch gilt. Und ja ohne direkten Quellen Nachweis von den ZJ bist du wort wörtlich mitschuldig bei jedem Kindesmissbrauch. Einfach für dich zu lösen. Quelle damit @Zyklotrop endlich seine Antwort dazu bekommt.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 20:55
Tommy57
schrieb:
Ich befürchte du verwechselst die JZ mit den Moslems?
Nein , ich verwechsel sie nicht mit den Moslems ....
ich gebe nur das weiter was mir meine Oma gesagt hat und die ist seit über 30 Jahre ZJ.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 20:56
@thedefiant

Hallo!
thedefiant
schrieb:
Du wiederholst die INTERPRETATION der ZJ in Bezug auf die Bibelstellen.
Das Tommy ist etwas komplett anderes als Beweisen, dass ist pure ZJ Propaganda.
Du bist lustig, was gibt es an der Endzeit- Prophetie und den Zeichen, die Jesus erwähnte, zu deuteln?

Was gibt es an der gegenwärtigen Weltlage zu deuteln?

Jeder, der die Bibel in Matthäus, Markus und Lukas liest und das Weltgeschehen ab dem 1. Weltkrieg bis heute beobachtet, erkennt die Erfüllung, es sei denn jemand will das nicht wahrhaben!

Das ist keine Auslegung der JZ, denn viele andere christliche Bibelleser erkennen das genauso!

Gruss, Tommy


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:06
@AngelSanctuary

Hallo!
AngelSanctuary
schrieb:
Nein , ich verwechsel sie nicht mit den Moslems ....
ich gebe nur das weiter was mir meine Oma gesagt hat und die ist seit über 30 Jahre ZJ.
Na, dann hast du dir vielleicht nicht alles genau gemerkt, was dir deine Oma gesagt hat!?😊

Des weiteren lautet auch Gottes Namen in der Bibel nicht,.... wie du schriebst, ich zitiere:
AngelSanctuary
schrieb:
... und Gott heißt bei ihnen Jehover .
Sondern JEHOVA, so wie es z. B. aucb in Psalm 83:18 ( NW ) in der Bibel steht:
Damit man erkenne,+ daß du, dessen Name JEHOVA ist,+

Du allein, der Höchste bist+ über die ganze Erde.+
Quelle: https://wol.jw.org/de/wol/b/r10/lp-x/Rbi8/19/83


Gruss, Tommy


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:08
@perttivalkonen

Ich danke dir für deine ausführlichen Erklärungen. Hast du einen Literaturtipp wo ich mich über die Apokryphen und die Ansichten dazu besser informieren kann als bei Wikipedia?

@Tommy57
Tommy57
schrieb:
Nein, innerhalb der Bibel!

Ein Prophet des wahren Gottes konnte nichts falsches prophezeien, das ist biblische Selbstverständlichkeit!

Und diese Haltung ist auch wahrhaftig!
Nein, dass ist ZJ-Ideologie. Die Bibel selbst gibt ja einige Beispiele für nicht erfüllte Prophezeiungen. Daher ist deine Vorstellung, dass sich Prophezeiungen erfüllen müssten unbiblisch. Wie so vieles bei den ZJ.
Tommy57
schrieb:
Wenn einige behaupten, biblische Prophetie liege falsch, dann liegt es nachweislich an deren Interpretation, die falsch ist oder von falschen Vorraussetzungen ausgeht, jedoch niemals an der Prophezeiung selbst!
Also bis jetzt ist es dir noch nicht gelungen irgendetwas in dieser nachzuweisen. Von dir kommen immer unbelegte Behauptungen und Zirkelschlüsse, während die Fakten meist dagegen sprechen.
Tommy57
schrieb:
Offenbar ist die Anerkennung des wahren Gottes und die Wahrhaftigkeit seines prophetischen Wortes eine Herzensangelegenheit!
Jemand der das nicht anerkennen will, findet immer irgendwelche ausreden!
Eher ist es ein ideologisches Problem, dass du nur solche Interpretationen und Fakten akzeptierst, die deinen vordefinierten ideologischen (Wunsch-)Vorstellungen entsprechen und alles andere grundlos bestreitest. Jede Abweichung von den Dogmen der ZJ wird von der Führung ja auch nicht gedultet, weshalb du auch niemals einen diesen Dogmen widersprechenden Fakt akzeptieren darfst.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:18
Tommy57
schrieb:
Na, dann hast du dir vielleicht nicht alles genau gemerkt, was dir deine Oma gesagt hat!?
Mir relativ .... kann sein das es so ist ... aber ich mag die ZJ auch nicht ;D
oder sagen wir es so ... ich mag ihre Ansichten nicht.

Laut meiner Oma wäre ich schon 5 mal in der Hölle gewesen
Tommy57
schrieb:
Sondern JEHOVA, so wie es z. B. aucb in Psalm 83:18 ( NW ) in der Bibel steht:
Ja ich habe mich verschrieben ... mir sei es verziehen


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:19
AngelSanctuary
schrieb:
Laut meiner Oma wäre ich schon 5 mal in der Hölle gewesen
die ZJ glaube nicht an die Hölle, ein Konzept was die Bibel auch nicht wirklich vertritt.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:20
thedefiant
schrieb:
die ZJ glaube nicht an die Hölle, ein Konzept was die Bibel auch nicht wirklich vertritt.
Hahaha , was ? Natürlich glauben die ZJ an die Hölle genauso wie sie an das Paradies glauben .
Aber gut ab der stelle bin ich hier raus ... um ehrlich zu sein ist es mir doch etwas zu blöd .
Viel spaß noch ;D


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:24
@AngelSanctuary
AngelSanctuary
schrieb:
Hahaha , was ? Natürlich glauben die ZJ an die Hölle genauso wie sie an das Paradies glauben .
Ich zitiere einfach mal die offizielle Seite der ZJ, weil ich es hasse wenn falsche Informationen verbreitet werden, auch wenn es von einer Sekte ist, die ich ablehne.
Tod. Wer stirbt, hört auf zu existieren (Psalm 146:4; Prediger 9:5, 10). Keiner wird in einer Hölle gequält.

Gott wird aber Milliarden Menschen wieder auferwecken (Apostelgeschichte 24:15). Doch wer dann nicht auf Gott hören will, wird für immer vernichtet — ohne Hoffnung, jemals wieder zu leben (Offenbarung 20:14, 15).
Quelle: https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/faq-oft-gefragt/was-glauben-zeugen-jehovas/

Und jetzt kommst du. Ich glaube die ZJ wissen besser voran sie glauben, als du.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:26
thedefiant
schrieb:
Und jetzt kommst du. Ich glaube die ZJ wissen besser voran sie glauben, als du.
Wie gesagt mir egal *schulter zuck*
Ich habe keine Ahnung davon , ich gebe nur das weiter was mir mehrere ZJ gesagt haben .
Ich rege mich nicht darüber auf ... denk was du willst ... ließ was du willst.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:27
Tommy57
schrieb:
Ein Prophet des wahren Gottes konnte nichts falsches prophezeien, das ist biblische Selbstverständlichkeit!
Dein Sektenglaube ist keine Selbstverständlichkeit.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:28
AngelSanctuary
schrieb:
Wie gesagt mir egal *schulter zuck*
Ich habe keine Ahnung davon , ich gebe nur das weiter was mir mehrere ZJ gesagt haben .
Ich rege mich nicht darüber auf ... denk was du willst ... ließ was du willst.
Was ist das den für eine seltsame Reaktion?

Wenn du falsch liegst ist es ein what ever? Du wirst kein Spaß auf Allmy haben mit der Geisteshaltung.


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:28
AngelSanctuary
schrieb:
Und jetzt kommst du. Ich glaube die ZJ wissen besser voran sie glauben, als du.
Wie gesagt mir egal *schulter zuck*
Ich muss eine Aussage zurücknehmen , du hast recht ... sie glauben tatsächlich nicht an die Hölle .
Sondern nach dem Tod an das nichts und sie werden wieder auferstehen wenn der Herr sie ruft.
Oder so ...
Aber sie glauben an den Teufel ... so rum meinte ich das

zu dem ist es keine seltsame Reaktion , ich rege mich nur nicht auf ...~
Jeder darf das denken was er möchte und wenn andere damit nicht zurecht kommen ist es nicht mein Problem ;)


melden

Die Zeugen Jehovas

28.07.2020 um 21:47
Zyklotrop
schrieb:
Mir als Laien fällt es schwer fehlerhafte Prophezeiungen als göttlich inspiriert anzusehen.
Anders rum. Was wäre denn daran göttlich inspiriert, wenn ich voraussage, daß morgen um 15:35 im Berliner Botanischen Garten nahe dem Nordeingang Königin-Luise-Platz eine der dortigen Buchen umfallen wird? Außer, daß Du dann weißt "der Pertti, der kann das" bringt das schlicht nix. Wozu soll sowas gut sein? Ja wenn ich voraussagen könnte, wo sich ein Unfall ereignet, wo ein Bankraub stattfindet usw., könnte man das zur Prävention nutzen. Das heißt, der Nutzen meiner Zukunftsansage ist nicht der: zu wissen, was irgendwann passiert, sondern der: jetzt Folgen daraus zu ziehen. Eine Prophezeiung ohne "Gegenwartsbezug" hat recht eigentlich keinen Sinn. Auch das Voraussagen der Lottozahlen hätte nur dann einen Nutzen, wenn ich mir am besten gleich jetzt (zumindest rechtzeitig vorher) ein entsprechendes Los besorge. Einfach nur zu wissen, was morgen ist, ist putzig, aber ohne Belang. Was soll daran göttlich sein?

Und wenn ich nen Unfall voraussage, und der wird dadurch verhindert, dann ist meine Ankündigung nicht wirklich eingetroffen.

Genau das schildert das Buch Jona. Gott beschließt, die große und böse Stadt Ninive zu vernichten, die späte Hauptstadt des neuassyrischen Reiches. Zu groß sind deren Sünden. Er gibt dem Propheten Jona den Auftrag, nach Ninive zu gehen und dies den Bewohnern mitzuteilen: "Noch soundsoviel Tage, dann seid Ihr Geschichte, Ihr Opfer!" Jona will nicht und flieht, doch Gott zwingt ihn. Und so tut Jona seinen Job, zieht durch alle Straßen und über alle Plätze Ninives und verkündet des Herrn Wort. Anschließend sucht er sich außerhalb der Stadt ein kuscheliges Plätzchen unter ner Rizinusstaude, um dem Spektakel zuzusehen.

Die Einwohner der großen und bösen Stadt Ninive nun denken über das, was dieser judäische Penner ihnen da unermüdlich entgegengeschrien hat. "Naja, eigentlich war'nwa wirklich nicht gar so lieb und freundlich. Wenn man's genau sieht sogar richtige Kotzbrocken." Und irgendwie warense alle plötzlich ziemlich schuldbewußt und sagten sich, werden wir wenigstens ab jetzt ein bißchen besser.

Die Frist verstrich, der Prophet sah auf die Uhr, sah auf die Stadt - nix passiert. Die Leute gingen weiter zur Arbeit, gingen weiter zum Feierabend nach Hause, besuchten sich gegenseitig, machten Urlaub aufm Land. "Na suuuper, und wie steh ich jetzt da?" schimpfte Jona. "Deswegen wollt ich den Job nicht. Ich kenn Dich doch, Gott: Sobald Du die Leute einknicken siehst, nimmst Du Dein Unheil zurück, und ich steh da wie'n Falschprophet!" Jona ging grummelnd zu Bett. Am nächsten Morgen wollt er sich wieder unter den Rizinusstrauch setzen, doch der hatte Raupenbefall und war komplett hinüber: kein Schatten nirgends! Jetzt war Jona so richtig angepißt. Doch Gott sagte zu ihm: "Na, findeste es doof, daß der Rizinusstrauch hin ist? So groß und stark und schattenspendend - und nu isser hin? Dabei haste den nicht mal selber gepflanzt - dann wärrste erst richtig betrübt gewesen. Die Leute von Ninive aber sind meine Kinder, meine Schöpfung. Sollte ich mir nicht ebenfalls wünschen dürfen, sie lieber zu erhalten als plattzumachen?"

Sollte Jona nun also eine Zukunft ansagen oder eine Gegenwart beeinflussen? Wird der Prophet daran zu messen sein, ob seine Ankündigung eintraf?
Zyklotrop
schrieb:
Der Ansatz der ZJ scheint mir da aber völlig verschieden zu sein.
Genau das ist ihr Manko. Wie auch bei Kreationisten und anderen, die meinen, die Bibel erzähle uns was über Physik, Biologie, Erdgeschichte usw. Dabei wollen die Schöpfungeberichte uns nicht über die Chronologie der Entstehung von Universum, Erde und Leben belehren, sondern was über uns Menschen mitteilen, über unser Potential zum Guten wie Schlechten, über unsere Stellung in der Natur und unsere Beziehungen zu ihr, über unsere Beziehung zu Gott usw.

Es geht ums Entdecken der eigentlichen Botschaft, aber einige lesen was anderes heraus und übersehen dabei ggf. das Eigentliche.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt