Spiritualität
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Zeugen Jehovas

37.908 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Religion, Glaube, Sekte ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Die Zeugen Jehovas

14.07.2004 um 23:16
Wieso genau sind Blutkonserven verboten?

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

Die Zeugen Jehovas

14.07.2004 um 23:48
Sie sind verboten weil die bibel klar und deutlich sagt, enthaltet euch des Blutes.
Blut ist für gott etwas heiliges und er möchte, das man sich jeder form von verzehr oder einnahme von blut enthält. Deswegen sollten geschlachteten tieren nach mosaischem gesetz stets die kehle durchgeschnitten werden um sie ausbluten zu lassen (allein das zu schreiben ist ekelhaft...)

Derjenige vom hause israel der sich nicht an diese bestimmung und richterliche entscheidung hielt, sollte vom Volk Gottes abgeschnitten werden.
Mir hat das mal jemand folgendermaßen veranschaulicht: "Wenn du von jemandem z.B. einem Arzt gesagt bekommst das du dich von alkohol fernhalten sollst und sollst es nicht trinken weil es für dich vielleicht sogar lebensgefährliche folgen haben könnte, dann kann ich mir nicht vorstellen das es gut wäre diesen sich statt ihn zu trinken lieber in die venen geben zu lassen..." oder irgendwie so in der art. ist zwar ein bisschen seltsam das beispiel, aber es trifft die Sache recht gut.

Mein bruder sollte als er klein war auch mal bei einer operation (bei der wie sich im nachhinein herausstellte garkein Blut nötig war) Blut bekommen.
Meinen Eltern wurde gesagt das er es ohne bestimmt nicht überleben würde (dabei hatte er nur einen Leistenbruch, eine op bei der normalerweise ein arzt nicht einmal im traum darauf käme Blut zu geben.)
Jedenfalls haben sich meine Eltern dann schweren herzens entschlossen abzulehnen und einen anderen weg zu finden.

Ein telefonat mit dem Zweigbüro, und meine Eltern hatten die auswahl zwischen einigen sehr guten Ärtzten, welche sich auf das Operieren ohne Blut spezialisiert hatten. Mein Vater war ziemlich sauer als er erfahren hat, das bei einem Leistenbruch gewöhnlich NIE blut verwendet wird. dieser eine doc hatte meinen eltern umsonst panik gemacht.

In dem selben krankenhaus, in dem mein bruder hätte (mit blut) operiert werden sollen, waren einige monate später 4 oder 5 Fälle bekannt, bei denen Kleinkinder durch Blutkonserven mit dem HIV-Virus infiziert wurden.
Vielleicht wäre mein Bruder auch auf der Liste. Vielleicht auch nicht. Ich will nicht sagen das es in jedem fall so glücklich ausgeht, aber der überwiegende teil aller Fälle in denen eine Bluttransfusion angeblich die einzige Möglichkeit zum Überleben ist stellt in wirklichkeit ein NICHT UNüberwindbares hindernis für darauf spezialisierte ärzte dar.

Wir möchten nach dem wort gottes leben, und wir ordnen uns unter. Nicht einer gesellschaft oder einem verein, sondern dem wort gottes.

Ich kann aber auch verstehen, dass das auf unverständnis trifft. ihr könnt mir glauben, ich bin weder masochistisch noch lebensmüde sondern ich hänge am leben und ich kann mir angenehmeres vorstellen als diese entscheidung zu treffen wenn man mir sagen würde: "entweder... oder..."

hoffe ich konnte deine frage beantworten. wenn nicht dann sag was du vermisst



"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

14.07.2004 um 23:57
@ sebulon

sag mal, bist du ein zeuge??

interessehalber.

---" checked by admin "--- at 6:17 am


melden

Die Zeugen Jehovas

14.07.2004 um 23:59
@sebulon

Wenn dein kleiner Bruder nun, Gott bewahre, ein Autounfall mit starken
Blutverlust erlitten hatte. Oder er sich einfach boese schneidet und viel Blut
verliert bevor er zu einem arzt kommt. Was macht ihr dann? Lasst
er ihn eher sterben bevor ihr eines eurer wichtigen Gebote brecht?!
Wie weit gehst du denn in deinem Glauben?

PS: wie lange bist du schon ein Zeuge Jehovas?


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 01:12
Ich bin einer. *g das hast du aber geschickt rausgefunden Fahnder. du hast einen echten detektiv im blut *lol*

ja ich bin wirklich einer.

was diese sache mit meinem kleinen bruder angeht, sie ist natürlich brutal. Ich persönlich lehne blut für mich ganz klar ab. aber wie das ein kleines kind sieht ist was ganz anderes. Das leben des kindes gehört mir nicht sondern ihm und ich würde, wenn ich ein kind hätte das ganze in einem alter mit ihm besprechen in dem es fähig ist entscheidungen über sich selbst zu treffen. nämlich mit 14.

Es soll sich selbst entscheiden. dafür oder dagegen. vor diesem hirnlich reifen alter, würde ich es -aber nur wenn wirklich keine andere möglichkeit bestehen würde - zulassen das es Blut bekommt.

(Ich für meinen teil würde mein vertrauen auf Gott setzen und seine Entscheidungen respektieren. Sie haben den Menschen immer nur zum guten gereicht und ich habe vollstes vertrauen zu gott. wenn er hilft wird alles glattgehen. wenn nicht werde ich meine lieben bestimmt wiedersehen. darum würde ich alles in seine vaterhände geben und mich auf ihn stützen)

sollte es mir als vergehen angerechnet werden, so bin ich bereit diese sich ergebenden Konsequenzen um der entscheidungsfreiheit des kindes willen zu tragen. Das ist eine Entscheidung die jeder für sich alleine treffen muss, und Zeugen Jehovas lieben ihre kinder genauso wie irgendjemand sonst auch.

Was die frage angeht wie lange ich es bin, das ist schwer zu sagen.
Ich habe als Kind oft von gott erzählt bekommen und im geschichtenbuch wurde die gesamte biblische geschichte kindergerecht behandelt.
ich habe auch gebetet. sogar viel.
ich wollte mehr wissen und gott näher kommen. ich habe damals nicht einmal annähernd die zusammenhänge so verstanden wie heute, aber eine sache wusste ich. es muss gott geben.

(hehe, zumindest war "oh gott!" immer der ausruf meiner lehrer wenn sie meine hausaufgaben kontrollierten *g)

jedenfalls habe ich weniger gebetet und wegen fehlender kommunikationsfreudigkeit Gottes in der 2. Klasse völlig damit aufgehört. ich habe dann erst anfang der fünften wieder angefangen und diesmal noch mehr wie vorher. aber nichts. garnichts. nicht ein wort.
Ich kann euch sagen, als knirps, ist das verdammt entmutigend und verwirrend im ungewissen zu sein.

ich habe gebettelt, geflucht, gedroht es half alles nichts. stille.
Dann bin ich abgefallen und habe bis anfang der 8. klasse keinerlei interesse mehr für irgendwelche Religiösen sachen gezeigt.
An gott habe ich nicht mehr geglaubt, aber an die Evolution auch nicht, weil ich ihre Schwachpunkte mir gut bekannt waren.

Kurzer sprung zurück.

bereits von der 1. schulklasse an wurde ich gehänselt und geärgert wegen meinem glauben. obwohl nichts falsches daran war, ganz im gegenteil.
Einmal, ich werde es nie vergessen, hat der lehrer zu mir gesagt: "na wo ist er denn? hast du ihn schon mal gesehen? Schau mal was ich hier habe!" mit paranoider geste holte er eine tafel schokolade aus seiner tasche.
"schau!" er brach ein stück ab. legte es auf meinen tisch und trat einen schritt zurück. ich habs nicht angefasst. er ist dann durch die klasse und hat jedem kind ein stück gegeben. dann ist er wieder nach vorne vor meinen tisch und hat zu mir gesagt: "ich kann dir ein stück schokolade geben! Was kann gott? kann gott dir ein stück schokolade geben?"

das war der tag an dem ich als grundschulkind die größte wut hatte. sie hat mir förmlich die kehle zugeschnürt. ich wusste das es schwachsinn war was er sagte, aber ich hatte nicht die sprachlichen fähigkeiten um mich auszudrücken. darum schwieg ich.

als ích den glauben an gott aufgab, war ich wie gesagt in der 5. zu dieser zeit hatte ich noch nicht einen nennenswerten freund gehabt.

(ich will hier nicht rumjammern also fast das nicht negativ auf. *g es hat letzten endes scheinbar zu einem positiven ergebnis geführt)

ich habe mich jeden tag in der schule geprügelt (bessergesagt wurde verprügelt) und musste mir für den heimweg fluchtrouten ausdenken.

Bis zu dem tag an dem mir der kragen geplatzt ist und ich mich in der 6. klasse mit dem Schulmacker gegenseitig so geprügelt habe das wir danach beide bei Frau Grundel im sogenannten Krankenzimmer (kahler raum mit bett und erste hilfe kasten) gelandet waren um unsere wunden zu reinigen und uns dann was draufzumachen.

Auslöser war das mein gegenüber mir ohne jeden grund ein brennesselblatt ins gesicht gedrückt hatte. im verlauf der auseinandersetzung wurden auch dornensträucher als waffe benutzt was die wunden erklärt.

jedenfalls hab ich seit diesem ereignis mit dem Kampfsporttraining angefangen und schnell fortschritte gemacht. Ich habe viel zeit aufgewendet und hatte fleißig trainiert. jedenfalls kann ich ruhigen gewissens behaupten das ich gut war und das mich von dem tag an dem ich mich mit dem einen kerl prügelte nie wieder jemand belästigt hat.

Aber wie das so ist hat zunehmende körperliche kraft zwei seiten der Medallie.
Ich wurde arroganter, lügnerisch, illoyal, habe schulkameraden sachen geklaut.
Jedenfalls hab ich unbewusst nichts ausgelassen was meiner mutter kummer machte.

Von ihr kamen oft bibelzitate oder der bibel zu grunde liegende tipps um situationen zu meistern ohne zu gewalt oder ungerechten mitteln zu greifen.
ich muss wirklich zugeben das ich mich heute dafür schäme, aber ich hab meiner mutter geantwortet das sie mich mit ihrem Bibelscheiss in ruhe lassen soll und das es mich einen dreck interessiert was in der bibel steht.

ich habe anfang der 7. klasse einen freund bekommen mit dem ich noch jetzt mehr als gut befreundet bin.
er und verschiedene (manche nennen "schicksalsschläge") haben mich zum rasten gebracht, so das ich mich von meiner wut erst einmal lösen konnte.

Und dann anfang der achten, musste ich auf einen kongress der zeugen jehovas zwangsweise mitkommen, weil wir in den urlaub fuhren und auf dem weg zum reiseziel den Kongress mit eingeplant hatten.

Dann irgendwann, ich glaube am letzten der 3 tage, mittags, wurde ein interview einer Jugendlichen gemacht, während ich gerade dabei war lustige geschichten zu schreiben. "ich bete zu gott und er antwortet mir.." ich weiss noch das ich in dem moment ein schnaufendes lachen ausgestoßen hab, so auf die art 'aber sicher antwortet dir gott! es wird alles wieder gut!'.

"ich bete und er antwortet mir durch die Bibel."

Das war ein aspekt den ich bis zu diesem zeitpunkt so noch nicht gehört oder
in betracht gezogen hatte. da wurde etwas wieder wachgerüttelt das mich nicht mehr los ließ und ...hier bin ich.

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 11:16
das ende war zwar doch etwas verzwickter, aber mein vater hat mich aus dem büro rausgeworfen, deswegen musste es schnell gehen *hehe

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 13:32
Frag doch einfach mal einen Zeugen jehovas die kommen doch auch immer an der Haustür vorbei.

Damals wurde ich zu Mehl verarbeitet.Und jetzt bin ich ein leckeres Brot,Roggenbrot.


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 13:42
"Frag doch einfach mal einen Zeugen jehovas die kommen doch auch immer an der Haustür vorbei."

ist das an mich gerichtet?

wenn ja, dann brauche ich niemanden zu fragen, ich bin selbst einer von denen die an den türen vorbei kommen


"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 14:35
Schlimm genug @Sebulon.
Egal jeder hat seinen Spleen.

Wir möchten nicht von euch belästigt und schon garnicht bekehrt werden !!!
Ihr könnt meinetwegen gerne machen und glauben an was ihr wollt, aber lasst bitte die normalen Menschen in Frieden.
Es lebt sich auch ohne euch wunderbar.

Ich spreche da aus schlechen Erfahrungen. Erst kürzlich wieder...

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deine Träume



melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 15:40
deswegen sind wir äußerst sensibel mit unseren mitmenschen und wenn sie "nein danke" sagen sind wir die letzten die uns um jeden preis aufdrängen. sondern wir kommen dann einfach noch mal in einem halben oder dreiviertel jahr in etwa. denn in einer solchen zeit kann sich viel verändern.

Wir predigen, weil es ein gebot von jesus ist.
Ich predige (und nicht nur ich) weil mir meine mitmenschen am herzen liegen. und ich ihnen die tröstende Botschaft vom königreich gottes zu überbringen suche.

du kannst damit übrigens nur für dich sprechen. millionen von menschen haben ein offenes ohr für gottes wort und hören die wahrheit gerne. Manchmal kommen wir zu menschen die total down sind und wir haben die herrliche möglichkeit (wenn auch psychische anstrengung damit verbunden ist manchmal zuzuhören) unsere mitmenschen aufzubauen und ihnen durch gottes hilfe trost zuzusprechen.

dieses vorrecht zu denjenigen zu gehören, die statt ständig schlechter nachrichten eine gute nachricht öffentlich verkündigen, werde ich sicher nicht aufgeben nur weil du dir zu schade bist 3 sekunden deines lebens zu opfern und zu sagen: "nein das interessiert mich nicht!"

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 15:55
Ich weiss nicht ob das jemand schon erwähnt hat.

Die Tennis Schwestern Venus und Serena Williams, sowie Oliver Pocher sind Zeugen Jehova.

Wie passt das?


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 15:57
Ich habe schon mehr als 3 Sekunden Zeit genommen, allerdings nur 1 mal, das 1. mal. Ich habe keine Probleme, nur ihr scheint sie zu haben.

Achso, ihr seid die letzen die sich aufdrängen? Warum kommt dann dieses Ehepaar immer und immer wieder bei uns vorbei und klingelt trotz mehrmaligen NEIN!.
Es war übrigens nicht das erste. Das geht die ganzen Jahre schon so.
Bekommt ihr dafür Provision?

Warum wird mir und Freunden der Weg auf der Strasse von "Wachturm-Verteilern" versperrt und erst durch Androhung von Gewalt freigegeben. ;-)

Von der Belästigung will erst garnicht anfangen...

Für mich seid einfach ihr eine kommerzorientierte hierarchisch streng strukturierte Vertriebs-Sekte, welche auch noch Werbung auf die aufdringlichste Art für sich macht um neue "Jünger" zu gewinnen.

Entweder ich bin freiwillig überzeugt von etwas oder nicht.
Aber so wie ihr euch präsentiert und vorgeht, kann es nicht seriös sein.

Davon abgesehen, das niemand sich als "Auserwählter" sehen sollte.
Das ist für mich ganz einfach vermessen.

Was ist den die Wahrheit? Eure Wahrheit. Man wacht endlich auf. Der Wachturm scheint wohl leider dabei nicht zu helfen, eher zu hypnotisieren.

Nur Satan wird euch erlösen. So ich habe fertig.


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deine Träume



melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 16:07
du bekommst den weg versperrt? wenn das so war dann ist das sicher nicht die regel. ich kenne hunderte und keiner würde passanten den weg versperren.

wir stehen bei wind und wetter draussen. wir werden nicht bezahlt. unsere bezahlung ist es unseren mitmenschen zu helfen und gott einen dinst zu tun.

Ich bin nicht auserwählt, du könntest es auch wenn du von der bibel lernen würdest. ich halte mich für nichts besseres als jeder andere, sondern ich steige jedes mal auf die hausschwelle mit der innerlichen Vorstellung, das jetzt gleich mein Bester Freund die tür öffnet und ich ihm helfen kann.

Was für ein vertrieb? verkaufen wir irgendwas??? "kostenfrei habt ihr empfangen, kostenfrei gebt." an diese biblische aufforderung halten wir uns und das wir irgendwen ausnutzen würden ist eine lüge.

die sache mit satan will ich überhört haben. sie ist einfach nur lächerlich.

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 16:08
Na, also ich sachmal, lieber Bibelforscher (oder Zeuge Jehova, wie das jetzt viel theatralischer heisst) als Neonazi. Letztere sind nicht so freundlich & trinken einem nur den Kaffee weg, wenn sie an der Tür aufmarschieren.

Die haben auch alle meist beklagenswerte Einzelschicksale hinter sich, aber wo die Zeugen ja an einen festen Platz im Paradies nach dem Leben glauben, glauben die Neonazis ja lieber an einen festen Platz in der Hölle auf Erden. Da sind doch Erstere weitaus sympathischer.


Letzte Aktualisierung 00:56 Uhr.



melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 16:31
Ach ich wäre dann auserwählt, wenn ich auch fest an eure Bibelauffassung glauben würde? Immer diese Wortspiele.
Wer Tiere schächtet hat für mich sowieso schon verloren. Damit meine ich nicht unbedingt die Zeugen. Gibt dennoch Gemeinsamkeiten.
Der Mensch steht für mich übrigens nicht über dem Tier. Er ist ein Mitbewohner dieser Erde, nicht mehr und nicht weniger.

Wenn wir schon dabei sind ein Übel mit dem anderen zu vergleichen:

Neonazis klopfen bei mir selten an die Tür. Die klopfen mir höchstens auf den Kopf. Dann weiss ich aber wenigstens woran ich bin. ;)

Nee mal Ernst beiseite. Soll ja jeder glauben was er mag. Ich glaube ja auch.
Im Prinzip wird nicht nur die Bibel oft fehlinterpretiert. Wer weiss das schon so genau.
Die Zeugen. Ach ja, die waren ja alle dabei.

Ich bin halt in Zeuge, nicht überzeugt und will es auch nicht.
Der Himmel wird dennoch auch für mich offen stehen. Vielleicht offener als bei manch anderem... Und wenn nicht, ja mei, dann eben nicht.

Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deine Träume



melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 16:41
Link: www.daserste.de (extern) (Archiv-Version vom 22.08.2004)

@lexa
Oliver Pocher z.b. ist inzwischen kein Zeuge Jehovas mehr.
Er ist geheilt davon. (siehe Link)

Dennoch bleibt er bibeltreu. Das eine hat ja nicht unbedingt was mit dem anderen zu tun.


Alle Menschen sind klug: Die einen vorher - die anderen nachher.
Träume nicht Dein Leben - Lebe Deine Träume



melden

Die Zeugen Jehovas

15.07.2004 um 19:32
ich schick euch morgen meine antwort. die wird nämlich etwas länger.
und ich hoffe ihr schaut sie euch alle an

"Und er wird jede Träne von ihren Augen abwischen..." (Offenbarung 21:4)


melden

Die Zeugen Jehovas

19.07.2004 um 00:11
@sebulon

>>>"Wenn du von jemandem z.B. einem Arzt gesagt bekommst das du dich von alkohol fernhalten sollst und sollst es nicht trinken weil es für dich vielleicht sogar lebensgefährliche folgen haben könnte, dann kann ich mir nicht vorstellen das es gut wäre diesen sich statt ihn zu trinken lieber in die venen geben zu lassen..."<<<

Nicht ganz treffend, das Beispiel. Blut hat man auch so in den Adern - Alkohol nicht.

>>>hoffe ich konnte deine frage beantworten.<<<

Ja, vielen Dank.

Glaube was du willst - aber wundere dich nicht wenn du erfährst, dass das, was du glaubst, falsch ist!


melden

Die Zeugen Jehovas

19.07.2004 um 00:20
Hey, Sebulon,
ist deine Antwort von "Morgen" (=16.07.04) gelöscht worden?

War wohl hammerharter Tobak, der den Administrator zu eisenhartem Einschreiten gezwungen hat...oder hat dich bei den Wochenendstürmen ein Blitz getroffen, weil dein Avatar so aussieht, als habe es sich nen ganzen Eimer Blutkonserven in die hohle Birne geschüttet?


Letzte Aktualisierung 00:56 Uhr.



melden

Die Zeugen Jehovas

19.07.2004 um 17:59
Hallo zusammen,

lieber Sebulon, ich schreibe dir mal meine Probleme mit eurer Organisation
auf.

1. Die Zj haben schon mehrere mal das Weltende mit Datum vorausgesagt.
Dabei sagt das Wort Gottes, die Bibel, nur Gott selbst weiß den Zeitpunkt der
Wiederkunft von Jesus.

2. Ihr Zj habt keine persönliche Beziehung zu Jesus Christus! Und das ist das
größte Problem, was ihr habt. Euch ist es verboten, mit ihm zu reden.
Und mir sagte eine Zj das Jesus nicht ihr Herr sei, er hätte ihr nichts zu
sagen.

3. Jesus ist bei euch nicht Gottes wirklicher Sohn, sondern der erste und
höchste Engel. Ihr denkt, Jesus wäre der Erzengel Michael.

4. Ihr glaubt nicht mehr daran, das Gott heute noch Wunder auf dieser Erde
wirkt. Was ist das für ein Glaube an Gott, wenn man IHM abspricht heute
noch Wunder zu wirken? Jesus sagte doch, wenn man um etwas bittet und
nicht zweifelt, dann bekommt man es auch von Gott. Doch die Zj sagen, wenn
jemand todkrank ist, dann wird Gott diesen Menschen nicht heilen, da kann
man beten wie man will, da es keine Gottgewirkten Wunder mehr gibt.

5. Das nur 144 000 Menschen ins Reich Gottes kommen. Und der Rest der
Gläubigen wird auf Erden leben. Und um zu den 144 000 zu gehören muss
man Zj sein. Das ist so haltlos diese Irrlehre. Mir wurde gesagt, das noch
8000 der 144 000 Menschen leben, das sind die, die himmlische Hoffnung
haben und nur die dürfen am Abendmahl teilnehmen. Das ist echt hart, einige
wenigen dürfen das Brot brechen und die meisten anderen sehen zu.
Dabei sagte doch der Herr Jesus zu seinen Nachfolgern ( Aposteln ), das tut
zu meinem Gedächtnis und trinket alle daraus.

Außerdem erscheint mir der Wachturm fast genauso wichtig zu sein wie die
Bibel bei den Zj. Habe von einem anderen Christen erfahren, das sie Sonntags
eine Stunde Bibel studieren und danach eine oder sogar zwei Stunden den
Wachturm durchpauken.
Irgendwie kommt es mir vor als werden die Zj richtig geschult, außerdem
prüfen die meisten nicht mal Argumente gegen ihre Irrlehren. Dabei sagt das
Wort Gottes, die Bibel, prüfe alles und das gute behalte.
Bei den Zj scheint es mir, ist manchmal die Lehre oder Meinung der Zj
wichtiger als das was die Bibel sagt, wenn es sich wiederspricht.

Die Zj sagen mir regelmäßig, das sie weltweit einig in der Lehre sind, dennoch
erzählen mir die verschiedensten Zj immer was anderes. Und wenn ich darauf
hinweise, das es mir letztens noch anders gesagt wurde, dann kommt das
Argument, "da müssen sie was falsch verstanden haben".

Und das alles viel zu komplex ist um auf der Straße darüber zu diskutieren,
das doch mal Zj zu mir nach Hause kommen sollten um mir alles zu erklären,
habe ich auch schon öfters gehört, wenn sie nicht mehr weiter wissen.

Lieber Sebulon, werdet ihr irgendwie beurteilt für eure Gespräche auf der
Straße? Denn eine Zj sagte mal beiläufig, als sie etwas sagte, was man auch
missverstehen konnte, "schon wieder ein Minus in der Gesprächsführung".

Und die Zj wissen meiner Meinung nach nie ob sie gerettet sind oder nicht. Ich
denke, darum stehen sie auch oft auf der Straße und gehen von Haus zu
Haus, sie wollen sich mit Werken in den Himmel einkaufen. Aber das geht
nicht, nur Jesus führt in den Himmel zu Gott, aber die Zj versuchen sich am
guten Hirten vorbeizuschleichen. Eine persönliche Beziehung zu Jesus ist
heilsnotwendig. Siehe Johannes 10 ( der gute Hirte ).
Die Bibel sagt, jeder der den Namen des Herrn anrufen tut, ist gerettet.
Aber die Zj haben keine Sicherheit ob sie angenommen sind oder nicht.

Außerdem sagt der Sohn Gottes, das er am Ende der Zeit zu vielen sagen
wird, die zu ihm sagen: " Herr, Herr, " und ins Reich Gottes wollen, "ich kenne
euch nicht".

Lieber Sebulon, kannst du von dir sagen, das du Jesus, den Sohn Gottes
persönlich kennst?
Ich fürchte nicht, ich weiß, das die Zj alles nur gut meinen aber sie gehen den
falschen Weg, am guten Hirten vorbei und das könnte ein böses erwachen
geben.

Gottes Segen

Johannes 3,16:
Denn so sehr hat Gott die Welt geliebt, daß er seinen eingeborenen Sohn gab, damit alle, die an ihn glauben, nicht verloren werden, sondern das ewige Leben haben.

Dreieinigkeitslehre ist eine teuflische Irrlehre!



melden