Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

747 Beiträge, Schlüsselwörter: Reinkarnation, Karma, Inkarnation
gf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 16:09
Ich finde das toll dass man immer wieder auf der Erde oder im Universum inkarnieren kann.
So wie ich bin habe ich das ausgehebelt die Sperre mit einer Hypnose und mich in ein früheres Leben zurückversetzen lassen.


Nur den Sinn warum man das hier alles durchmachen muss habe ich noch nicht verstanden.

Aber das hat auch ein gutes, man braucht keine Angst mehr haben.


melden
Anzeige
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 17:18
@ replay
Die Spanne zwischen Tod und neuer Inkarnation, also der jeweilige Aufenthalt im Jenseits, betrug bis vor noch nicht allzu langer Zeit eine gewisse Zeitspanne.



welche Belege gibt es hierfür? AmmaEra
Es gibt eine ungefähre statische Zahl an Seelen, die zu unserem derzeitigen Entwicklungszyklus zählen, so daß man unter Bedingung der Wiedergeburt davon ausgehen muß, daß diese Anzahl sich nicht einfach so vergrößert haben kann, sondern in ihrer Quantität öfter gleichzeitig auf Erden auftritt. Das ist der Schluß daraus.







@ gf
gf schrieb:So wie ich bin habe ich das ausgehebelt die Sperre mit einer Hypnose und mich in ein früheres Leben zurückversetzen lassen.
dann hast Du einen Fehler gemacht der Dich von nun an negativ beeinflussen wird.
Es hat seine guten Gründe, warum man sich normalerweise nicht erinnern kann, nur so wird die Chance zur bestmöglichsten Entwicklung gegeben und die Hypnose ist immer ein Eingriff in den freien Willen.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 18:59
Sidhe schrieb:dann hast Du einen Fehler gemacht der Dich von nun an negativ beeinflussen wird.
Es hat seine guten Gründe, warum man sich normalerweise nicht erinnern kann, nur so wird die Chance zur bestmöglichsten Entwicklung gegeben und die Hypnose ist immer ein Eingriff in den freien Willen.
das man menschen immer fehler nterstellt und ihnen angst machen muss -.-


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 19:01
lesslow,

nicht Angst machen, aufklären.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 19:05
naja, einem ohne vorwarnung an den kopf zu knalle, man habe einen fehler gemacht, der von nun an negative folgen haben wird, find ich nicht grad einfühlsam ausgedrückt.

es muss kein fehler sein, so meine menung.


melden
gf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 19:18
@Sidhe

Ich habe kein Fehler gemacht mir hat das geholfen, das werde ich auch immer mal wieder machen in Hypnose gehen umzuschauen was ich in meinen früheren Leben so gemacht habe.


Wenn ich in Hypnose gehe ist das ja mein freier Wille.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 20:49
Das kannst das auch anders rausfinden. Außerdem solltest du die prüfen, bevor du Schritte in diese Richtung gehst.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 21:17
@ gf

Aber durch die Hypnose werden Eingriffe vorgenommen die Du nicht kontrollieren kannst und die Dich eben schädigen können, über Leben hinweg.
Kein Hypnotiseur weiß, was er da eigentlich macht, sonst würde er nämlich die Finger davon lassen. Seelische Eingriffe bleiben nie ohne Folgen, und der nur vermeintliche Nutzen überwiegt keineswegs.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

29.08.2008 um 21:33
@gf
Ich muss AmmaEra da Recht geben(was eher selten passiert)

Obs nun die Seele oder nur das Menschliche Gehirn ist man sollte nicht unnoetig mit Dingen rumpfuschen die man im Grundegenommen kaum versteht.
Und Hyphnose gehoert dazu.

wenn du an reinkarnation glaubst nun vielleicht gibt es ja einen Grund das man sich nicht erinnert.
Vielleicht sollte man sich nicht erinnern?

wenn es keine Reinkarnation gibt hat dir dein Hypnotisuer erfolgreich ein Wahnvorstellung verschafft.
Auch ganz toll


melden
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 10:06
Die Spanne zwischen Tod und neuer Inkarnation, also der jeweilige Aufenthalt im Jenseits, betrug bis vor noch nicht allzu langer Zeit eine gewisse Zeitspanne.



welche Belege gibt es hierfür? AmmaEra


Es gibt eine ungefähre statische Zahl an Seelen, die zu unserem derzeitigen Entwicklungszyklus zählen, so daß man unter Bedingung der Wiedergeburt davon ausgehen muß, daß diese Anzahl sich nicht einfach so vergrößert haben kann, sondern in ihrer Quantität öfter gleichzeitig auf Erden auftritt. Das ist der Schluß daraus.
welche Belege gibt es für eine Wiedergeburt, AmmaEra?
Das ist doch nur eine geglaubte Annahme, welche es nach objektiven Gründen schon nicht geben kann!
Zum einen weil dies ein genaue Definition des freien Willen voraussetzt und zum anderen, weil der freie Wille nicht möglich ist, da das Individuum in Wechselwirkung zu seiner Mitwelt steht, welche selbst unterschiedliche Zwänge ausübt.

Ein Beispiel dafür, die 30.000 Kinder, die täglich an Unterernährung sterben ??!!
oder sind das alles nur Fehlgeburten?


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 12:47
@randaji:

du schreibst:

1.)"Und was die heiligen Kühe in Indien betrifft, so kannst du dir auch denken, dass es dort, wo auf das Töten einer Kuh hohe Strafe steht, keine Schlachthöfe gibt.

...das eine und das andere stimmt:
es gibt schlachthöfe , auch unter hindus....umso trauriger!
und es gibt auch buddhisten, die meinen: "ach, das tier lasse ich nun von moslems oder hindus schlachten, damit ich meine eigenes karma nicht beflecke..."
traurig, aber wahr.


2.)"...du wirfst hier vieles durcheinander
Und es ist schon ein selbstloses Opfer, 'reine' Milch dem Gotte zu opfern, anstatt sie eben selbst zu trinken."

...ein geniales opfer: ich hole mir etwas, was jemanden anderen zugeordnet ist, und dann sage ich ich opfere deins????"
wie geht denn das vor sich???
wie gesagt, ein opfer in ideeller und glaubwürdiger form ist:
etwas noch sich zu opfern, zB arbeitseinsatz, lebenszeit, mithilfe, mittun, ohne anspruch auf entgeltung.
milchopferungen sind für mich ebenso absurch, wie vertrocknete herzen eines papstes anzubeten, um dadruch erhörung der götter zu erlangen!
ob es funktioniert, mit der anhörung weiss ich nicht, jedenfalls von
-solchen göttern- die fragwürdige opfer erwarten, möchte ich auf keinen fall
erhört werden.


3.)"(Stell dir vor, ein Bayer gießt seinen Kasten Bier für unseren Herrn in die Isar:
Lluja, welch ein Opfer!)"
...den vergleich versteh ich nicht.
was hat muttermich mit bier zu tun???
noch dazu muss ich das bier ja nicht aus einer zwangsgeschwängerten kuh entnehmen????( in weiterer folg werden nämlich auch die kälber geopfert, aber auf einer schlachtbank, darüber schweigen aber die meisten hindus, die sich ihre milchopfer im supermark kaufen)


4.)"Sollte auch zu denken geben, dass gerade in diesen älteren Kulturen, die nie von einer 'Machtkirche' bestimmt waren, die Reinkarnation bis heute ein selbstverständlicher Begriff ist. "

....eine ältere kultur zu sein, bedeutet nicht unbedingt, auch fehler weiterzutragen,
insbesonders, werden religiös motivierte traditionen viel weniger hinterfragt, als jene motive, die gerade erst entstanden sind.

siehe zB neu entstandene sekten: die werden auf herz und nieren geprüft, tradierte, obskure religöse handlungen, wie zB milch opfern, mumifizierte papstherzen anbeten,
götterbildchen als heilig und personifiziert zu erklären, einen sterbenden jesus/menschen in schulklassen anzubeten, etc.....werden übereinstimmend, unhinterfragt, akzeptiert. (mich davon auszuschliessen)

all dass kommt kommt aus einer ecke:
verblendung, und...ich lass mal das hirn beiseite und in der hoffnung, dass sich doch mein herz noch regt.
hauptsache, in mir steigen ein paar religiöse gefühle empor.

möchte, dass bewusst so drastisch ausdrücken, weil religionen nicht per se als schlecht zu werten sind, nur überall dort, wo sie andere lebewesen tatsächlich
ignoriert, ausmärzt, unterdrückt, schlachtet, mordet, tötet, etc,, indem mensch seinen verstand zur seite legt,
sind religiöse motive mehr als bedenklich.

hast du dir mal überlegt, wieviele menschen in kriegen, aufgrung unterschiedl. religiöser anschauungen ermordet wurden????

gahndi war nun zwar hindu,
aber er hat auch erkannt, "gott hat keine religionen".
warum nun denn würde ein gott denn keine religionen wollen???
meint er denn damit:
ach ich bin so allmächtig, kein bedarf, aber ihr menschen, braucht sie schon,
damit ihr einen berechtigung habt euch gegenseitig die köpfe einzuschlagen, euch anzufeinden, euch auszugrenzen, etc.....
dies zitat lässt zwar interpretationspielraum, viel eher hat er damit aber gemeint:
religion ist kein erfordernis, kein dogma, keine pflicht, kein kult.
befreiung von tradierten motiven (vor allem jener motive, die gewalt, zwang, tod, ausgrenzung, faschismus) hervorbringen hingegen könnte zieführend sein.




ich bin sicher, du hast dich mit ghandi auseinandergesetzt.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 13:15
Reinkarnation lösst den Widerspruch der göttlichen Gerechtigkeit, denn wer in einem anderen Leben für seine Taten bezahlt wird, gut und schlecht, ist in seinem Leben nicht über- oder untervorteilt. Eine Gerechtigkeit Gottes gibt es nicht ohne die Reinkarnation.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 14:47
@ replay
replay schrieb:welche Belege gibt es für eine Wiedergeburt, AmmaEra?
Das ist doch nur eine geglaubte Annahme, welche es nach objektiven Gründen schon nicht geben kann!
Zum einen weil dies ein genaue Definition des freien Willen voraussetzt und zum anderen, weil der freie Wille nicht möglich ist, da das Individuum in Wechselwirkung zu seiner Mitwelt steht, welche selbst unterschiedliche Zwänge ausübt.

Ein Beispiel dafür, die 30.000 Kinder, die täglich an Unterernährung sterben ??!!
oder sind das alles nur Fehlgeburten?
Es gibt mittlerweile genügend überzeugende Literatur, Erlebnisberichte in Form von Erinnerungen der Menschen die die Reinkarnation schlüssig erklären, ganz zu schweigen davon, daß diese Lehre schon in den alten Kulturen vieler Völker ihren festen Platz hatte. Zumal viele Menschen diese Beweise gar nicht benötigen, weil sie intuitiv darum wissen.
Wie mitras schon sagte, ist die allumfassende Gerechtigkeit Gottes nur durch die Existenz der Reinkarnation möglich, zumal es keine andere Erklärung für die scheinbaren Ungerechtigkeiten auf diesem Planeten gibt.

Wenn Du also objektiv betrachten möchtest, ist die Reinkarnation unumgänglich.
Was an einem freien Willen zu definieren ist, weiß ich nicht, der Begriff beschreibt sich doch bereits selber - was die Interaktion mit unserer Umwelt keinesfalls ausschließt, aber auf uns immer nur das in der gerechten Wechselwirkung zurückbringt, was wir durch freie Willensentschlüsse 'gesät' haben. Diese Wechselwirkungen sind lebenübergreifend und nur durch die Reinkarnation gewährleistet.

Ich denke nicht, daß der Mensch nur die von seiner Umgebung geformte Masse ist.
Wieso sonst entwickeln sich Menschen mit gleichen Ausgangspositionen ganz unterschiedlich?
Einen freien Willen zu verneinen heißt vor allem im Kern, sich seiner Verantwortung zu entziehen und alle Geschehnisse die einem widerfahren auf Andere zu schieben.
Freier Wille und Wechselwirkungen schließen sich nicht aus, sondern ergänzen sich.


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 14:48
replay schrieb:Ein Beispiel dafür, die 30.000 Kinder, die täglich an Unterernährung sterben ??!!
oder sind das alles nur Fehlgeburten?
Die Unverantwortlichkeit der Eltern schafft solche Zustände.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 14:53
Nicht die scheinbare Ungerechtigkeit Gottes? :D


melden
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 15:05
Ein Beispiel dafür, die 30.000 Kinder, die täglich an Unterernährung sterben ??!!
oder sind das alles nur Fehlgeburten?


Die Unverantwortlichkeit der Eltern schafft solche Zustände.
dem kann man aber nach objektiven Fakten auch ganz andere Ursachen gegenüberstellen:

Eine Ausbeutung der Lebensgrundlage dieser Eltern seit Jahrhunderten
und eine Selbstgerechte Lebensweise unsererseits, welche sich ausschließlich vom billigsten Anbieter ernährt, werte AmmaEra

sicher kann man keine Kinder in die Welt setzen, wenn man nicht mal weis, wie man sich morgen selbst ernährt - aber dabei wird vergessen, dass Kinder die einzige Altersvorsorge dieser Menschen sind und sie sich auch auf Grund unserer ICHegozentrik mit all ihren sich immer wieder selbstliebenden Wünschen keine andere Versicherung leisten können - das ist der wahre Hauptgrund hierfür.

Unsere Götter mit all unseren abstrakten Glaubensvorstellungen kosten unendlich viel Geld, so dass wir gezwungen sind, dies weiterhin mit der Beute aus Raubzügen zu finanzieren..

Mensch Leute, wann kommt ihr endlich zu Verstand?
Von wegen wiedergeboren, weil es Bücher und Fantastereien gibt !!!??? und weil ich glaube...


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 15:49
AmmaEra,

“ Die Unverantwortlichkeit der Eltern schafft solche Zustände.“

Nein, das ist eine bequeme und einfache Entschuldigung, welche so nicht zutrifft AmmaEra und der Eindruck der Selbstbeweihräucherung hinterlässt. ~^

All diese Menschen in der dritten Welt lebten Jahrhunderte, ja Jahrtausende mit ihrer Umwelt zusammen, bis die christl. Missionare und der Kolonialismus, all diese Kulturen zerstörte, ihre kostbaren Ressourcen ausbeuten, das Land enteigneten und zu teurem Grundbesitz umwandelte –bis zum heutigen Tage- und unsere „zivilisierten“ Gesellschaften darauf aufgebaut haben und immer noch durch diese Ausbeutung (noch) aufrecht erhalten wird.

Ebenso ist es dekadent die Regierungen der 3. Welt dafür verantwortlich machen zu wollen, denn eine ehrliche Geschichtsbetrachtung zeigt uns aber, dass viele dieser Regimes nur Marionettenregierungen sind, Teil eines postkolonialen multinationalen Systems, welches unsere andauernde Ausbeutung der Dritten Welt verschleiert.

Korrupte Staatsmänner und Diktatoren sind uns dienlich, indem sie ihre Länder willig in die Schuldenfalle der Industrienationen treiben. Und so bekommen wir ihre Ressourcen zu lächerlichen Preisen und machen ganze Nationen von unserem Wirtschaftssystem abhängig, wodurch natürlich u.a. auch Konflikte für unsere Kriegsindustrie herausspringen.

Somit erzeugt ein Netzwerk globaler Machenschaften grossen Überfluss für die Menschen der Industrieländer und grosses Elend für Milliarden von Menschen. Doch aufgrund unserer eigenen Interessen sind wir nicht wirklich bereit, diese Zustände zu ändern, und übersehen gerne unsere eigene Beteiligung an diesem System.

Eigentlich wissen wir all dies schon, aber da wir nicht auf unseren Anteil verzichten wollen, leben und lehren wir unsere eigene Version der Wahrheit.

Diese eigene -schöngefärbte- Version der Wahrheit, dient dann ebenso als ideale Grundlage, um im bequemen Sessel in der 1. Welt, die abstrusesten und unlogischsten Ideologien/Glauben zu fantasieren und sich daran festzuklammern, welche sich aber sofort in Luft auflösen, wenn nur der IST- Zustand betrachtet wird.

Was ist denn z.B. mit den 6 Mio. Juden, sind diese denn lediglich reinkarniert, um im Gasofen/KZ ihr Karma, respektive ihre Strafe abzutragen?!?

Hat da der allerhöchste und unendlich barmherzige Gott nun befunden, dass 6 Mio. „perfekte Bösewichte“ nun in einem Sammelpack, als geborene Juden nun ihr Karma erfahren, respektive abtragen können? ~^

Ich kann mich nur den Worten unseres Freundes replay anschliessen und ergänzen:

Mensch Leute, wann kommt ihr endlich zu Verstand und Vernunft?!


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 17:06
Hier werden doch zwei Ebenen vermischt. Natürlich stimmt das, was Coelos sagt, mit der Ausbeutung der Dritten Welt durch die Erste Welt. Geld regiert die Welt.

Aber ich glaube, es gibt ein großes Mißverständnis bzgl. der Reinkarnation: Sie liefert eben keine Rechtfertigung für Mißstände und Ungerechtigkeiten, sondern nur einen Ursachenerklärung.
Dieser wichtige Unterschied Rechtfertigung und Ursachenkette wird von den Gegnern der Reinkarnation nicht gesehen und sie werfen den Anhängern der Reinkarnation vor, die Reinkarnationstheorie zu instrumentalisieren: "Geschieht den Leuten recht, dass sie leiden, das haben sie ja in einem Vorleben sich aufgeladen".

Natürlich müssen die Mißstände behoben werden, dies werden sie aber nicht durch unser Geschwätz, noch dadurch, dass man an Reinkarnation glaubt oder nicht. Ein Alibi verschafft sich jeder, der im Reden groß ist, aber dessen Handlungen nur bis zu den Ausprägungen seines persönlichen Selbstverständnisses führen. Bequem ist die Welt.


melden
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 17:33
mitras schrieb:Reinkarnation lösst den Widerspruch der göttlichen Gerechtigkeit, denn wer in einem anderen Leben für seine Taten bezahlt wird, gut und schlecht, ist in seinem Leben nicht über- oder untervorteilt. Eine Gerechtigkeit Gottes gibt es nicht ohne die Reinkarnation.
Was sich Menschen alles für krude Theorien ausdenken, um das Vorhandensein eiens gerechten , guten Gottes für sich selbst plausibel zu machen.


melden
Anzeige

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 18:30
Ein Beispiel dafür, die 30.000 Kinder, die täglich an Unterernährung sterben ??!!
oder sind das alles nur Fehlgeburten?

"Die Unverantwortlichkeit der Eltern schafft solche Zustände."
meint AmmaEra


....dem möchte ich ebenso wie coelus hinzufügen,
dass wir ebenso eine globale einflussnahme und mitverantwortung für diese zustände tragen.

wie können eltern aus sog. 3 welt dafür sorgen, dass ihre kinder ernährt werden, wenn wir "1. welt länder" 50% der globalen weltgetreideernte aus sog. 3 welt holen,
....um damit sog. nutztiere zu füttern, die wir zu sog. fleisch veredeln.

43.000 kinder sterben täglich, dadurch, dass man ihre nahrungsressourcen, wie mais, getreide, soja, etc.... wegkart (mundraub nennt sich sowas)

UN ernährungs- und sonderkomissionsbeauftragter Jean Ziegler, thematisiert das seit langem.


wozu all die politiker anlasten, das regime oder gar die selbst sterbenden eltern....,
wenn wir hier keine einflussnahme erzielen können.


ist doch viel leichter, selbst diese kreisläufe zu unterbrechen, indem wir die qualprodukte der konzerne nicht mehr unterstützen.


ich nehme an, wir sind alle keine politikerInnen hier,
sehr wohl aber konsumentInnen und ev. wählerInnen.


das kausalitätsprinzip der kamralehren, war noch nie so einfach zu durchschauen.
wozu zu all die komplizieren verfahren von rückführung, hypnose , alterbilderchen,
wenn man täglich an seinem "karma" mitwirken kann,
indem man statt ignoranz, herz und hirn walten lässt.


melden
114 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden