Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

747 Beiträge, Schlüsselwörter: Reinkarnation, Karma, Inkarnation
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 19:11
ijan schrieb:das kausalitätsprinzip der kamralehren, war noch nie so einfach zu durchschauen.
wozu zu all die komplizieren verfahren von rückführung, hypnose , alterbilderchen,
wenn man täglich an seinem "karma" mitwirken kann,
indem man statt ignoranz, herz und hirn walten lässt.
Es war stehts der Glaube welcher das Recht geschaffen hat unrecht zu tun,
egal welcher Richtung!!

Der Glaube an den Nationalsozialismus hat diesen erst zur Tragödie geführt. Der Glaube an Gott hat hat fürchterliches Unrecht in diese Welt
gebracht, Der Glaube an den Kommunismus hat 20 Millionen unmittelbare Tote und
mindestens ebenso viele mittelbare Tote gebracht!!
Der Glaube an die Notwendigkeit des wirtschaftlichen Wachstums bringt Milliarden Hungrige und den Tod von täglich zigtausenden Menschen mit sich

Ach wie schön, dass wir den Glauben als heilige Wahrheit verteidigen dürfen,
denn damit finden wir immer jemanden, der dies auch mit bestialischer Gewallt
für uns tun wird und dafür auch noch als Märtyrer in Paradies eingehen wird

Die Verblendung durch den Glauben an die Reinkarnation, hat dieser Welt noch gefehlt!!
weil die Seelenwanderer, die das wahre Karma des Glaubens noch immer nicht begriffen haben - scheinen jene zu sein - welche schon in den früheren Leben gerne den Glauben als Machtwerkzeug missbraucht haben !!!!!????


melden
Anzeige

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 19:40
Du hast überhaupt keine Ahnung Replay, ließ die Veden, beschäftige dich mit Dingen die außerhalb deiner Realität liegen. Der Glaube, ja das Wissen um Reinkarnation ist Jahrtausende alt.

Ich verstehe auch nicht, warum Glaube per se zur Machtausübung führen soll, was ist denn das für ein gehirngewaschener Schwachsinn? Jeder konstruiert doch ein Weltbild in seinem Kopf, jeder Materialist ist ein zutiefst Gläubiger. Und Kommuniksten waren Materialisten, war es bei ihnen besser? Nein, du hast das Machtprinzip mitnichten verstanden.


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 19:46
Wir alle sind inkarnierte Wesen!

Sind wir alles inzucht, nunJA!


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 19:47
Ich empfehle euch "Das Buch der Geister" zu lesen. Es ist sehr interessant und beinhaltet alle Fragen und Antworten bezüglich des Daseins. :)

Lg Grey


melden
replay
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 19:58
mitras schrieb:Ich verstehe auch nicht, warum Glaube per se zur Machtausübung führen soll, was ist denn das für ein gehirngewaschener Schwachsinn? Jeder konstruiert doch ein Weltbild in seinem Kopf, jeder Materialist ist ein zutiefst Gläubiger. Und Kommuniksten waren Materialisten, war es bei ihnen besser? Nein, du hast das Machtprinzip mitnichten verstanden.
Werter Mitras, beruhige Dich

und wenn Du den Beitrag unseres Freundes Coelus mit der Aufmerksamkeit gelesen hättest, mit der Du den meinen auch nicht verstanden hast.. dann ist Dir nicht zu helfen
mitras schrieb:Du hast überhaupt keine Ahnung Replay, ließ die Veden, beschäftige dich mit Dingen die außerhalb deiner Realität liegen. Der Glaube, ja das Wissen um Reinkarnation ist Jahrtausende alt.
Wer hier keine Ahnung hat sind einzig die, die noch immer nicht begriffen haben, dass wir mit 6.7 Milliarden unendlich vielen Gläubige mit zu wenig Siherheitsabstand sind und hier kurz vor einer Katastrophe und Leidensgeschichte stehen, wie sie diese Welt seit Millionen Jahren noch nie gesehen hat...


...soso werter Mitras
du glaubst also, dass die Wiedergeborenen keine Materialisten sind und nur Kommunisten und Kapitalisten hier alles bis zur "Unerträglichkeit" vollkacken ;)

Ich behaupte sogar, dass die Reinkarnierten laut eigener Aussage das sogar mehrmals hintereinander tun *gg*


melden
fuzzy
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 19:58
Dat zolte ein Zitat werden....


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 21:06
@ replay und auch @ coelus


Diese Mißstände in der Welt sind offensichtlich und bedauerlicherweise nichts Neues.
Daß die Welt bzw. die meisten auf ihr lebenden Menschen krank, eigensüchtig und habgierig sind, ist ebenfalls nichts Neues.
Auch, daß ärmere und ganz arme Länder darunter leiden und dennoch seit vielen Zeiten systematisch ausgebeutet, abhängig gehalten und "angepaßt" werden sollen, ist unbestritten.
replay schrieb:Von wegen wiedergeboren, weil es Bücher und Fantastereien gibt !!!??
Weil es die einzig logische und in sich gesamt schlüssige Erklärung der Welt ist.
Der Mensch ist in einer inneren Entwicklung inbegriffen die sich unmöglich innerhalb eines einzigen Lebens vollenden kann, ebenso wenig wie die körperliche Evolution die neuen und/oder veränderten Arten innerhalb eines Jahres erzeugen konnte.
Derartige Vorgänge der Entwicklung, sowohl Innen als Außen, bedürfen sehr viel Zeit. Würden die Menschen nur ein einziges Leben haben, ließen sich die Ungerechtigkeiten dieser Welt niemals erklären.
Die Wiedergeburt ist aber nicht nur die Gewährleistung der jahrtausende dauernden inneren Entwicklung, sondern auch immer eine helfende Stütze, weil sie ALLEN die Chance zum Wiedergutmachen der Fehler und eigenem Lernen sowie daraus resultierendem Wachsen gibt.
coelus schrieb:“ Die Unverantwortlichkeit der Eltern schafft solche Zustände.“

Nein, das ist eine bequeme und einfache Entschuldigung, welche so nicht zutrifft AmmaEra und der Eindruck der Selbstbeweihräucherung hinterlässt. ~^
Ich lese wohl nicht recht, Selbstbeweihräucherung? Wenn das Dein Eindruck ist, coelus, mache ich mir Sorgen um deine Wahrnehmung, allen Ernstes ..... bequem ist diese Aussage ebenfalls keineswegs, Du mußt nur beachten, wie alleine Du darauf reagierst, es gibt gewisse Themen und dieses gehört dazu, die wie Tretminen auf die Gemüter der Menschen wirken.
Man täte gut daran, sich zu fragen, wieso bloß? Weil es eine unbequeme Wahrheit ist?
Ich gehe einfach mal davon aus, daß Du mich falsch verstanden hast. Bzw. hoffe ich es.
Angesprochen wurde nur diese eine Situation des Kinderbekommens. Daß diese Dramatik mit der kompletten katastrophalen Situation zusammenhängt steht außer Frage.
Trotzdem behaupte ich, ein Mensch, der nur einen Funken Liebe und Fürsorge seinen Kindern gegenüber empfindet, überlegt sich in derartigen Hungerkesseln der Welt 10x, ob er noch ein Kind in die Welt setzt und dies dem potentiellen Tod im frühesten Kindesalter, wenn nicht schon als Säugling, aussetzt. Denkst Du ernsthaft, diese Menschen zeugen ihre Kinder aus Liebe? Größtenteils kaum, Kinder sind Ware die erschaffen wird um zu arbeiten, und sterben mal welche dabei, na gut, dann wird gleich das nächste produziert. DAS ist ebenso menschenunwürdig und abscheulich und gerade die herrschenden Umstände, ungeachtet dessen wer nun Schuld daran trägt, sollten allergrößte Mahnung sein, auch an sich selber zu arbeiten. Denn selbst Armut und Elend sprechen niemanden davon frei.

Ich unterstelle Dir hier eine zu oberflächliche Sicht, die durch Deine langen Formulierungen inhaltsreich erscheinen soll, aber auf ein paar Sätze gekürzt werden könnte und dabei den wichtigen Aspekt der Eigenverantwortung eines jeden Menschen außer Acht läßt. SO ETWAS ist das Verdrängen eines Teils der Wahrheit.

Bliebe vor allem aber die Frage, was das mit dem Thema zu tun haben soll.
coelus schrieb:Was ist denn z.B. mit den 6 Mio. Juden, sind diese denn lediglich reinkarniert, um im Gasofen/KZ ihr Karma, respektive ihre Strafe abzutragen?!?

Hat da der allerhöchste und unendlich barmherzige Gott nun befunden, dass 6 Mio. „perfekte Bösewichte“ nun in einem Sammelpack, als geborene Juden nun ihr Karma erfahren, respektive abtragen können? ~^
Seit wann hast Du es nötig, auf einer solchen unsachlichen und polemischen Schiene zu fahren, coelus?
Man merkt, daß Du Dich nie ausführlich mit diesem Thema auseinandergesetzt haben kannst, denn sonst wäre Dir die Oberflächlichkeit in Deinem Denken hierbei aufgefallen.
Was ist hingegen mit den Nazis und deren zahlreichen Helfershelfern, die alle nie erkannt wurden? Gäbe es keine Wiedergeburt, würde es auch bedeuten, daß diese Menschen niemals die Konsequenzen ihrer Taten erfahren müßten.
Ich hielt Dich immer für einen aufgeklärten Menschen, coelus, und nicht nur das, sondern auch für weise.
Nun beginne aber daran zu zweifeln, denn eine solche Weltsicht, die mit Subjektivität und persönlichen Gefühlen gemischt ist, hätte ich Dir nicht zugetraut. Mmh.

Gottes universale Gesetze zu denen auch die Reinkarnation gehört, wirken völlig selbsttätig und gerecht bis in das allerfeinste Detail, viel genauer als es ein Mensch jemals könnte, sie sind so vollkommen wie er selbst und in ihrem Wirken neutral.
Der Mensch bestimmt was er tut und ist dann den daraus folgenden Wirkungen ausgesetzt. Das ist Gerechtigkeit.
Ein Eingriff Gottes in das Weltgeschehen würde bedeuten, daß er die Regulation des Lebens nicht mehr seinen Gesetzen überlassen könnte und diese unvollkommen wären.
Aber Gott = Vollkommenheit und das schließt solche Widersprüche von vorne herein aus.
coelus schrieb:Mensch Leute, wann kommt ihr endlich zu Verstand und Vernunft?!
So wie 'Ihr'? *gg*


melden
Sidhe
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 21:09
@ replay
replay schrieb:Es war stehts der Glaube welcher das Recht geschaffen hat unrecht zu tun,
egal welcher Richtung!!
Es gibt kein Recht, Unrecht zu tun.
Solche Menschen bilden sich dieses Recht ein, und da sie in der Überzahl sind, geschehe ihr Wille.

Ich möchte Dich wiederholt um eine Differenzierung bitten.
Glaube ist nicht automatisch etwas Schlechtes.
Du siehst die Menschen dieser Welt wie sie sich zu Millionen Gläubige nennen und siehst ihre Taten ... an ihren Früchten sollt ihr sie erkennen.
Eben daran, daß sie soviel Schlechtes taten und tun, kannst Du unterscheiden, ob es sich um wahrhaftige Gläubige, die wirklich Gutes tun, oder nur um Pseudogläubige handelt.
Der Begriff Glaube an sich kann nichts für seinen Mißbrauch.
Und wer sich gläubig nennt, ist es darum noch lange nicht.
Ich werde auch nicht zu einem Pferd, nur weil ich es vielleicht gerne würde ;)


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 21:47
@replay:
Da du nicht ernsthaft diskutiert, diskutiere ich mit dir auch nicht ernsthaft. Dein "werter sowieso" in Doppelpackung kannst du getrost in deiner Gedanken-Deponie entsorgen. Anscheinend hast du dich sowieso ins Aus gekickt. Drück einfach auf: REPLAY. Vielleicht bist du aber auch nur ein geschickt programmierter BOT, wer weiß das schon.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 22:53
Hier ist ein Internet-forum.Hier kennt keiner den anderen persönlich.Ja manchmal scheint es eine "grössere"Verbindung mit jemanden zu geben,doch auch das ist fast nie so oder Ansichtssache.

Die Sache über die ich mir Gedanken mache,sind Dinge wie diese Diskussionen hier.
Hier werden einem oft viele Wörter auf den Kopf geschmissen,oder man wirft selbst mal.Den Sinn dabei gilt es zu finden,natürlich viele wollen was bewegen oder informieren(oder informiert werden),oder sonstiges,ja ist doch gut.

Aber hier sind allerhand verschiedenste Menschen,mit verschiedensten Eigenschaften und Ansichten,wo es fast zu einer Reiberei kommen muss.
Die Frage ist nur,kann man verstehen,den Sinn dabei??
Oder ist es nur Wortgefetze,wo es um austeilen und nicht einstecken wollen geht?

Ich denke es gibt viele hier die versuchen hohe Anforderungen an sich selbst zu stellen,auch im Umgang mit allen Menschen,auch ist es schwer.
Es gibt ja wie gesagt alles mögliche an Menschen.

Wenn man den "Glauben" wirklich in sich hat,muss man wirklich versuchen nur die Früchte zu ernten,nur mit Gutherzigkeit vorgehn egal was auch passiert,so ist es,denn obwohl man das nicht verlangen kann ist es das einzige was wirklich Chancen hat Hier ,Jetzt und überall.Man wird es sehen auch wenn man angegriffen wird,und das aufs schärfste,aber das ist für mich der Grund warum Menschen überhaupt inkarnieren,eben um diese Misstände überhaupt aufzuzeigen,und dabei geht es nicht um Religion,klar kann auch sie das vollbringen bei einem,nur geht es um Menschen und wie der Mensch eigentlich ist und sein sollte.Im Grunde ist er schon gutherzig.

Man sehe sich ein Kind an in seinen frühen Jahren,eine solche Art von Reinheit und Schönheit ist in den meisten Gesichtern der "Erwachsenen"nicht wenig oft gar nicht mehr zu sehen.

Der Kosmos wenn man sichs ansieht,wirklich mal hinaufschaut,und all die Wunder und Schönheiten begutachtet,ist alles andere dann nicht soo klein.Der Kosmos ist barmherzig und gutherzig nun sollte das nicht auch in allen was lebt sein??

Auch wir sind ein Teil davon!

Wenn einer nicht an die Reinkarnation/Wiedergeburt und mit all den Zusammenhängenden verschiedenen Darstellungen von Leben,Kosmos und so weiter glaubt,dann ist es ok,und wenn sich einer damit befasst sich damit auseinandersetzt oder nur eben daran einfach glaubt ist das auch ok.Das was einer bekommt,kriegt er bestimmt nicht umsonst,und so ist das bei allem!

Also sollte es eigentlich im Grund genommen gut sein!:-)


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 23:16
@coelus

"(Deja vu’s, Rückführungen suf) -welche Roman als Beweislage anführen möchte-, ebenso einleuchtend erklären, einfach ohne das ICH/Ego in seiner abgeschlossenen Vorstellungen mit seinen imaginierten Grenzen, um ein eigenständiges „Etwas“ zu sein. "

coelus mein Freund,.ich hab mir schon gedacht,das irgendwas zu hoch ist... nun mein Freund kann ich dir sagen ,nein das diente nicht zu meiner "Beweislage"wie du es nennst,wobei ich nun aber auch nicht mehr weiter drauf eingehn möchte.

Die Gründe liegen für die,die es wissen auf der Hand,alles andere hat sich somit für mich erledigt.Nicht bös gemeint,aber das beeinhaltet ein wenig mehr,vorallem ein wenig mehr Anfang!Wenn du verstehst was ich meine..^:-)


melden
alderan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

30.08.2008 um 23:59
Sri_vatsa schrieb:Man sehe sich ein Kind an in seinen frühen Jahren,eine solche Art von Reinheit und Schönheit
Kleinkinder können nicht fair sein
Meins, meins, meins: Kinder im Vorschulalter können nicht teilen. Forscher aus Deutschland und der Schweiz haben nun herausgefunden, dass erst mit sieben bis acht Jahren der Gerechtigkeitssinn einsetzt.

http://www.spiegel.de/wissenschaft/mensch/0,1518,574807,00.html

ja ,diese wunderbare Reinheit der Kleinkinder, die du aus deren Gesicht glaubst ablesen zu können, ist wohl nur in deiner Phantasie entstanden


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 12:00
@alderan

Das mag ja stimmen,und jeder weis das Kinder eben bis zu einem gewissen Alter eine lausbübische Natur haben.Doch ist auch das nicht absolut so.

Nur im noch früheren Alter ist auch das wieder anders.Und da sind sie meiner Meinug auch noch nicht so durchsogen von der Gesellschaft und der Erziehung,und all den noch möglichen Einflüssen.

Ich meine Kinder nehmen in den frühen Jahren am meisten auf,da ist buchstäblich alles geöffnet,also was willst du mit deiner Aussage tätigen,das ein Mensch schon als Bösewicht auf die Welt kommt und töten,Gier,Hass,Neid,und all die negativen Sachen in seinen Adern fliessen und als Baby man das schon sieht und merkt??

Ich denke das ist Phantasie!

Kinder sind eben Anfangs noch sehr weit entfernt von dem was sie dann schlussendlich werden in der Gesellschft.Und wenn sie Mörder sind in Zukunft,oder sonst irgendwelche Psychopaten,oder die Welt auf dem Gewissen haben,ist das nicht schon im Babyalter zu ersehen,das ist hoffentlich klar.

Es hängt mit viel mehr zusammen für was man bestimmt ist,als unsere Vorstellung davon!


melden
coelus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 13:03
mitras,

“Hier werden doch zwei Ebenen vermischt.“

Welche zwei Ebenen SOLLen vermischt und welche Ebenen meinst Du denn überhaupt genau, mitras?

Der Glaube an etwas was sein SOLLe –z.B. dass die Unverantwortlichkeit der Eltern solche Zustände schaffen SOLLe-, ist schlicht nicht DAS (der Glaubensinhalt und nicht der Glaube an solches) was eben tatsächlich IST und das was tatsächlich IST –der Ruf der Welt- braucht nicht im Geringsten geglaubt zu werden, weil es ja IST (evident).

Problematisch wird es durchaus, wenn nun das was sein SOLL, anstelle vom dem was IST, erkannt werden will, respektive das was IST daher ausgeblendet/ignoriert wird, dann ergeben sich daraus durchaus Überschneidungen und eine Vermischung, respektive Verwechslung, was dann auch als eine Flucht aus der Wirklichkeit darstellt –die Kreation der eigenen Seifenblase- und einem der IST- Zustand (der Ruf der Welt) als willkürlich empfunden wird, was meistens aber nicht mit Wohlsein einher geht, bei direkter Konfrontation mit dem was IST Hier und Jetzt, dem sowieso kein einziger lebender Mensch wirklich auszuweichen in der Lage ist, ohne tot zu sein.


“Natürlich stimmt das, was Coelos sagt, mit der Ausbeutung der Dritten Welt durch die Erste Welt. Geld regiert die Welt.““

Ja, doch die Ausbeutung der dritten Welt, ist eben nicht einfach so ein naturgegebenes Phänomen, sondern diese Ausbeutung hat ganz klare Ursachen, welche ebenso klar und zusammenhängend benannt werden kann.

Denn solange wir Gewalt konsumieren, andere beschuldigen und gleichzeitig ihre Länder ausbeuten, unsere Geschichte beschönigen, in Massenkonsum vertieft sind und unsere Annehmlichkeiten auf Kosten anderer leben, mögen wir zwar fantastisch neue Versionen des „Überleben des Stärkeren“ erreichen, aber niemals wahren Frieden erleben können.

Und aufgrund unserer eigenen Interessen sind wir nicht wirklich bereit, diese Zustände Hier und Jetzt zu ändern, und übersehen gerne unsere eigene Beteiligung an diesem System und vor allem WIE es tatsächlich dazu gekommen IST.

Dieses Übersehen rührt schlicht daher, wenn eben das was sein SOLL, als das was IST absichtlich/unabsichtlich vermischt oder treffender ver- wechselt wird, was wiederum dazu führt, dass wir nicht wirklich bereit sind diese Zustände und unsere eigene Beteiligung daran zu ändern.


“Aber ich glaube, es gibt ein großes Mißverständnis bzgl. der Reinkarnation: Sie liefert eben keine Rechtfertigung für Mißstände und Ungerechtigkeiten, sondern nur einen Ursachenerklärung.“

Wir sind ja hier in einem öffentlichen Forum mitras und grundsätzlich darf jede/r glauben was er will, für sich persönlich und ist somit eine ganz reine persönliche Angelegenheit desjenigen.

Wenn nun aber ein persönlicher Glaube Anspruch auf eine vernünftige Wahrheit erheben will –wie hier geschehen mit der Behauptung, dass wir alle inkarnierte Wesen sein SOLLen und es Reinkarnation tatsächlich geben SOLLe, welche auch noch gerade für Alle gelten SOLLe, dann wird es problematisch für den/diejenigen, welcher eine solche Behauptung in einen öffentlichen Raum wirft und sowieso, wenn keine oder nur unplausible/unzutreffende/unlogische Antworten auf die einfachsten Fragen gegeben werden können.

Wie wird nun also die Tatsache der bereits erwähnten 6 Mio. Juden, welche ja gemäss der Reinkarnations- Hypothese auch alle reinkarniert sind, denn plausibel erklärt, ohne dass sich diese Hypothese selbst ad absurdum führt?

Hast Du darauf auch ein ebensolche klare Antwort bereit, mitras -mal abgesehen von der Thodizee, welche beim Erklärungsversuch der Religion selbst schon bei der ersten Stufe scheitert und sich deshalb totale und unlösbare Widersprüche selbst generiert?


Alderan

“Was sich Menschen alles für krude Theorien ausdenken, um das Vorhandensein eines gerechten , guten Gottes für sich selbst plausibel zu machen.“

Der Punkt ist Alderan, eine Theorie ist es noch lange nicht, es handelt sich hier höchstens um Hyphothesen, respektive um ein Dogma, wenn man dieses Konstrukt für wahr und allgemeingültig halten möchte.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 13:44
@Sidhe schreibt:

"Denkst Du ernsthaft, diese Menschen zeugen ihre Kinder aus Liebe? Größtenteils kaum, Kinder sind Ware die erschaffen wird um zu arbeiten, und sterben mal welche dabei, na gut, dann wird gleich das nächste produziert. DAS ist ebenso menschenunwürdig und abscheulich und gerade die herrschenden Umstände, ungeachtet dessen wer nun Schuld daran trägt, sollten allergrößte Mahnung sein, auch an sich selber zu arbeiten. Denn selbst Armut und Elend sprechen niemanden davon frei."

...genau solche Überlegungen finde ich mehr als fragwürdig und menschenverachtend, sorry.
bissl differenziertere äusserungen würde ich mensch hier schon zugestehen.
eltern von "3.welt ländern" auf fortpflanzungsmaschinen zu reduzieren, halte ich mehr als menschenverachtend!!!!!!!!!!
hast denn schon mal gesehen/geschwiege denn erfahren, wie betroffen und erschütternd mütter von sterbenden kindern tatsächlich sein können.


sollte der inhalt von karmalehre tatsächlich sich auf das beurteilen und verurteilen von leidgeprüften menschen reduzieren, kann mensch gut und gern darauf verzichten.


das prinzip von "ursache und wirkung" -an sich selbst- zu erfahren, ganz undogmatisch, ev. sogar unreligiös, halte ich ebenso für möglich,
und sinnvoll ebenso, insbesonders dann, weil mensch das leid anderer nicht mehr
per karma rechtfertigt.


hier widersprichen sich eine anschaungen, AmmaEra, gewaltig,
du schreibst und wirfst coelus vor:


berrechtigte frage von coelus:
"Was ist denn z.B. mit den 6 Mio. Juden, sind diese denn lediglich reinkarniert, um im Gasofen/KZ ihr Karma, respektive ihre Strafe abzutragen?!?
Hat da der allerhöchste und unendlich barmherzige Gott nun befunden, dass 6 Mio. „perfekte Bösewichte“ nun in einem Sammelpack, als geborene Juden nun ihr Karma erfahren, respektive abtragen können? ~^"

du meinst nun allerdings dazu:
"Seit wann hast Du es nötig, auf einer solchen unsachlichen und polemischen Schiene zu fahren, coelus?.....
allerdings glaubst du dann doch, eine begründung für den holocaust erkannt zu haben:
Gottes universale Gesetze zu denen auch die Reinkarnation gehört, wirken völlig selbsttätig und gerecht bis in das allerfeinste Detail, viel genauer als es ein Mensch jemals könnte, sie sind so vollkommen wie er selbst und in ihrem Wirken neutral."


Arg, arg, wenn jemand da meint, eine spirituelle gerechtigkeit bei "3.welt"betroffenen, und holocaust betroffenen erkannt zu haben.


viell. lehnen sich deswegen soviele leut zurück unsd meinen,
"ach, der herr wird's schon (per karma) richten."
sorry, für den zynismus.
aber das erscheint mir als nebenwirkung, so wie bei einer schulmed. psychopille.
hauptsache sie "wirkt", nebenwirkungen ausser acht gelassen.


wie wäre es denn, anstatt spirituell über andere zu urteilen, nun doch -vor der eigenen türe zu kehren-, und da zu schauen, warum nicht alles klappt???


sind demnach jene menschen die besseren, die keine geldsorgen mehr, haben, die kinder aus "reiner liebe" zeugen, die keine verfolgungen durch den holocaust erlitten haben???? - unsere neuen vorbilder???
wenn bei brat pitt und angelina jolie nun alles so gut klappt, sind das dann jene typen menschen, die unbescholten waren in ihren vorherigen leben???(kinder aus liebe gezeugt, adoptiert, wohlfahrt, "ansehen", etc...)
demnach müsste jeder karmalehren anhägerIn ein "fan" dieser menschen sein.

irgendwann sind wir dann bei elitärem denken angelangt....
aufgrund von religiösen anschauungen.


karmalehre, kann(!) mensch ebenso in eine verblendung oder menschenverachtenden haltung hineinführen, insofern, dass mensch dann menschen (zB in 3welt) ingnoriert und in hunger und armut belässt, und meint:
"Gottes universale Gesetze zu denen auch die Reinkarnation gehört, wirken völlig selbsttätig und gerecht bis in das allerfeinste Detail" (zit AmmaEra)


Ist es ein gerechtes Gesetz gottes, wenn eine frau oder ein kind vergewaltig wird? ist es ein gerechtes gesetz gottes, wenn tierkinder zu einer schlachtbank geführt werden? ist es ein gesetz gottes, all das so anzuerkennen, weil es eben "universale gesetze" sind?


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 13:49
Ich glaube nicht an Reinkarnation. Denn ich sehe darin absolut keinen Sinn.

Was soll es bringen, wenn ich nochmals auf der Welt lande, aber alles Erlebte vergesse? Bin das dann überhaupt noch ich? Ne, denn entsteht doch eine neue Persönlichkeit. Wieso kann ich nicht einfach in/auf einer anderen Welt/Sphäre landen, und dort weitermachen? Wieso soll ich wieder hier landen und von null anfangen?

Also die Gedanken, von diesen New-Age-Exoterikern (what ever), kann ich nicht nachvollziehen.

Wenn man hier reinkarniert und alles vergisst, dann ist das eher eine Strafe, als (wie nennen die das doch so schön?) ein "Lernprozess". Folglich hat eher der Buddhismus Recht, und nicht dieser New-Age-Mumpitz...^^


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 14:55
@Arikado
"Was soll es bringen, wenn ich nochmals auf der Welt lande, aber alles Erlebte vergesse? Bin das dann überhaupt noch ich? Ne, denn entsteht doch eine neue Persönlichkeit. Wieso kann ich nicht einfach in/auf einer anderen Welt/Sphäre landen, und dort weitermachen? Wieso soll ich wieder hier landen und von null anfangen?"

Du fängst nicht von Null an, wenn du was im Leben Lernwille zeigst.

Dann ein wichtiger Punkt: Die meisten Menschen müssen inkarnieren, sie suchen es sich nicht aus, sie werden dazu gezwungen durch den Magnetismus der Seele mit den materiellen Formen und Gedanken. Die meisten Menschen wollen andere bestimmen und ihre Leidenschaften auf Kosten ihrer Mitwelt ausleben, sie sind noch nicht bereit, an sich zu arbeiten und den Grundsatz der Gleichheit zu leben.

Du bist auch kein vollständig anderer Mensch wenn du neu inkarnierst. Außerdem ändert sich der Mensch beständig, er ist auch der Schöpfer selbst. In jedem Leben ändert sich der bewusste Mensch, der unbewusste bleibt stehen und identifiziert sich mit dem Bild, das er von sich selbst geschaffen hat. Der unbewusste Mensch wird von Schicksalsschlägen überrascht, ist das Opfer seines Denkens, der bewusste Mensch nutzt geistige Kräfte, um sein Leben zu verbessern.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 14:56
Korrektur: ... er ist auch der Schöpfer seine selbst.


melden

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 15:17
@coelus
Bei deinen Ausführungen zur Dritten Welt bin ich auf deiner Seite. Was du ständig ansprichst und predigst mit dem Unterschied zwischen eingebildeter Realität (sollen) und wirklicher Realität (sein) ist nicht falsch, aber auch nicht ganz richtig, weil Gedanken zu Realitäten werden und insofern jede Phantasie Auswirkungen auf die Realität haben kann. Weiterhin gebe ich dir auch (teilweise) Recht, dass die Menschen unseres Kulturkreises sich mit dem "es sollte so sein" abgeben und sich bessere Zustände simulieren, anstatt es zu leben. Das ist für mich aber nur eine Verlagerung in die Wunschwelt, ein passives Teilnehmen, weil man nicht gelernt hat eigenverantwortlich zu handeln.

Dich hat niemand aufgefordert, auch ich nicht, die Thesen oder meinetwegen Hypothesen über die Reinkarnation ernst zu nehmen. Es ist ein öffentliches Forum, da können wir darüber sprechen. Du lehnst dies ab, das ist auch in Ordnung.

Dein Beispiel mit den 6 mio Juden verstehe ich nicht. Jede Seele kann in verschiedenen Inkarnationen in verschiedene Völkern inkarnieren. Vor Atlantis gab es große Reiche, da waren auch Mrd von Menschen inkarniert, danach war erstmal Ebbe mit der Menschheit und es ging mit den Sumerern weiter.
Überliefert wurde der Untergang von Atlantis in verschiedenen Kulturen (Sintflut). Wenn Völker andere ausrotten, so macht sich jeder im Volk mitschuldig und baut an einem Gruppenkarma, wenn er nicht dagegen entschieden angeht. Das mag mancher nicht gerne hören, aber so sehe ich und sehen andere das nun mal.

Zu Atlantis:
http://www.science-explorer.de/pyramiden.htm


melden
Anzeige

Wir alle sind inkarnierte Wesen!

31.08.2008 um 15:20
Hinzufügen möchte ich noch zum Karma: Sehr viel Karma wird durch Tiermißbrauch aufgebaut. Was ich nicht weiß und was ich ausblende, wird trotzdem zu meiner Belastung.


melden
226 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden