Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das ägyptische Totenbuch

124 Beiträge, Schlüsselwörter: Ägypten, Totenbuch, Zeitgeistfilm
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 18:49
Demnach haben die griechen unter Alexander die Ägypter erobert und konnten somit diese Bibliothek welches aus Übersetzungen stammt gründen, und sich auf dem Wissen eine eigene Hochkultur zusammen züchten?

Frank D erlaube mir diese Frage, die einzige Hochentwickelte Kultur zur damaligen Zeit die alles vereinte, welches Staatswesen, Baukunst, Religion und Wissen beherbergte oder waren die Asiaten die ersten hoch entwickelten und beassasen dergleichen wie ein Totenbuch?


melden
Anzeige

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 18:57
Nein, die Bibliothek wurde im neu gegründeten Alexandria erbaut und mit griechishen Schriften gefüllt.

Es gibt ekeinen Hinweis auf eine ägyptische Bibliothek, und auch keine Beschreibung, daß sie Hieroglyphenschriften in der Bibliothek befanden.

Zudem war Ägypten um 320 v. Chr. schon lange am Ende seiner Macht. Der Phyrrus-Sieg von Ramses III über die Seevölker um 1050 v. Chr. hat Ägypten ruiniert, und als Dank dafür, daß er diese Bedrohung des östlichen Mittelmeerraums vernichtet hat, überfielen und eroberten die geschützten Staaten in lockerer Reihenfolge ihre alte Schutzmacht.

Alexander wollte auch eigentlich nur die ihm verhaßten Perser aus dem Land werfen.

Daß es sowas wie gesammeltes ägyptisches Wissen nicht gab zeigt sich am deutlichsten daran, daß nichts davon von Griechen, Römern oder Arabern überliefert wurde. Was man für ägyptische hielt (z.B. die Smaragdtafeln) hat sich später als mittelalterliche Erfindung herausgestellt, und erst durch unsere Neuerlernung der Hieroglyphen und durch archäologische Funde kommen wir wieder in den besitz des untergegangenen Wissens.


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 18:58
Link: atara.net (extern)

azxxkct1tpr38fe6z


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:00
Link: www.crystalinks.com (extern)

Ist die andere Seite des Wissens, und die Weiterentwicklung von Wissenschaft.
Kam von Herzen, was Du daraus machst, ist deine Sache. Würd mal Tippen Horizont erweitern.


melden
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:01
ich weiß nicht ob ich darin Ironie verstehen soll, aber ich schwanke beim Lesen zwischen Zustimmung und Verwirrung. Das mit der Symbolik ist richtig und ich will schon seit einer Weile die alten Texte zurate ziehen und alternative Übersetzungen erproben, leider fehlte mir jedoch bisweilen die Zeit sowie die Kenntnis über ältere Sprachen als die lateinische und die griechische.

Die Wikinger hielten sich in Amerika nicht, weil sie nicht konnten.
Die antiken Händler hielten sich in Amerika schon allein daher nicht, dass sie gar nicht wollten, sofern mündliche Überlieferungen der Stämme nicht auf Fiktion und archäologische Funde nicht auf Fälschung beruhen.

Wir benötigen für die Erklärung der Ansiedlung auf dem Kontinent Amerika keinen Verweis, der zur Theorie des menschlichen Lebens vor der Teilung Pangeas beinhaltet, sondern lediglich einen Blick auf die bereits von der Schulwissenschaft akzeptierte Kolonisation des Doppelkontinents über die Beringstraße und die Fähigkeit der Menschen, offensichtlich bereits in dem Abschnitt, den wir als Steinzeit bezeichnen, einen Ozean zu überqueren. Falls es jemand anzweifeln möchte, dass man in Südamerika Zeugnisse menschlicher Siedlungen gefunden hat, die aus der selben Epoche stammen wie jene, welche man in Alaska fand - was berechtigt ist - sollte er sich die Kolonisation Australiens durch die Aboriginies ansehen. Wie sind sie da bloß hingelangt?

Ob die Ausrichtung der Pyramiden etwas mit Astronomie zu tun hat, ist umstritten.


melden

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:01
Schön, von dem numerologischen Schwachsinn gibts Tausende. Und jeder behauptet, das richtige modell gefunden zu haben :D

Wenn Du wissen willst, wie es um die Sternausrichtung bestellt ist, schau auf meiner Seite vorbei:

<a href="http://www.doernenburg.alien.de/alternativ/orion/ori00.php">Die Orion-Pyramiden</a

Aber nicht nur die Startseite lesen :-)


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:03
Und dann verneinen, das haben wir gerne ;)


melden

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:04
Crystalinks ist mir bekannt, iat aber kein Wissen sondern lediglich inhaltsloses Technobabble. Aber wer auf hohle Phrasen steht, wird sicherlich seinen Gefallen dran finden :D

Ich halt mich lieber an Fakten.


melden

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:04
Die Ureinwohner Australiens sind einfach Richtung Süden gewandert, eventuell Insel-Hopping, mehr war gar nicht nötig.


melden

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:05
Was verneinen? Ich versteh nicht (außer, Du hast lediglich die Startseite gelesen)


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:06
Ist in Ordnung, weiss doch was ich gebaut habe und erlassen musste damals, also echtmal, denkst solch ein Wesen kommt mit den Namen wieder zurück, und kann sich dann nicht an die alten Zeiten erinnern?


melden

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:06
Ja, und man vermutet ja auch für Südamerika eine Einwanderungswelle von Mikronesien.


melden

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:07
???????????


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:12
Initialien sind RE, Thot gibts hier im Forum, weiss vieles ueber Dinge, uhhh, Isis schon getroffen und Bastet im Freundeskreis gehabt. Kleiner Scherz am Rande, muss die anderen Deckmantel wahren. Gebe zu viel Preis, Verbindung bricht ab, werd abgeholt.

Spass bei seite ich lass euch wieder Reden und staune was ihr alles über Geschichte wisst, ist hoch interessant und das ist in der Möglichkeit und im Wahrheitsgehalt ernst gehalten.


melden
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:17
@ramthar
verstehe ich dich falsch, oder meinst du, du wärst ein Herrscher oder Gott in der Vergangenheit gewesen?

@FrankD Zwar hatte ich von diesem Inselgebiet zuvor noch nie etwas gehört, aber natürlich ist eine Kolonisation von Westen her auch nicht ausgeschlossen.


melden
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 19:17
ach so, war nurn Scherz : )


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 20:03
Im übrigen besitze ich alle Meinungen und ob das war kann ich wissen, jedoch nicht glauben, denken oder meinen, denn Wissen ist das was man bedarf um sich weiterzuentwickeln. Wissen wohl beide, dass jenes in einer Distanz zu wahren ist, die man in der heutigen Gesellschaft besitzen muss, wenn man eben nicht diese alten Schriften kennt und sich mit etwas befasst, welches mit Alltag bezeichnet wird. ;)


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 20:20
Übrigens, FrankD, hab Däniken schonmal was geschrieben, dass solch Wesen wohl nicht Per Fluggeräte auf die Erde gekommen sind, und damals ein Wenig langeweile hatten, und in dieser Zeit seine Funde geschnitzt oder anfertigen lassen haben, weil sie sich an etwas erinnert haben, dass sogar in ein Forum geschrieben, in welches sein ganzer Clan ist, und was ist passiert der Beitrag wurde gelöscht und ich wusste, dass er dagegen nichts machen konnte, ausser jetzt einen Feind zu besitzen. :D

Senedjemib, mit zweitem Namen Inti, war Wesir unter Pharao Djedkare-Isesi. Er trug die Titel Vorsteher der Königlichen Aktenschreiber und Vorsteher aller Arbeiten des Königs und war als solcher Oberbaumeister des Königs.

Dazu dreht sich das Universum in dieser Form, welches oben als Bild dargestellt ist.


melden
ramthar
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 20:20
Galaxie, mist, aber auch, der Name bin nich ich, btw..


melden
Anzeige
Aineas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das ägyptische Totenbuch

29.06.2008 um 22:01
Ich weiß zwar nicht, was für einen Belang die Information über diesen Wesir hat und in welchem Zusammenhang sie mit dem restlichen Text steht, allerdings ist die Lösung, an der wir kratzen, weder mit unglaublich frühen Menschen noch mit Außerirdischen, noch mit einer übersinnlichen Gewalt noch mit der Beschränkheit der humanen Wahrnehmung zu erklären, sondern lediglich mit einer frühen und mittlerweile vergessenen Hochkultur, von der Ägypter und Sumerer profitierten. Die Menschen, die dem Volk dieser Hochkultur angehörten, mussten den Einwohnern der Gegenden, in denen diese Hochkulturen entstanden, tatsächlich wie höhere Wesen vorgekommen sein (ähnliches lässt sich bei der Kolonisation der Südseeinseln feststellen als man Feuerwerkskörper benutzte, um den Ureinwohnern eine ihnen unbekannte Stärke zu demonstrieren, deren Bekämpfung keinen Sinn macht) wie Götter eben. Und wäre das nicht auch eine logische Ursache für die Personifizierung der Schöpfergewalt oder treibenden Kraft, die nebenbei gesagt bereits bei den Ägyptern ziemlich menschlich ausfällt. Stellt sich nur noch die Frage, warum diese überlegene Hochkultur, deren Abkömmlinge für die restliche Menschheit die Positionen eines höheren Wesens einnahmen, keine Zeugnisse hinterlassen hat, womit wir bei Atlantis und Co wären. Natürlich wird gern behauptet, Platos Geschichte sei fiktiver Natur und lediglich zum Propagieren der Athener Tugenden genutzt, allerdings spricht vieles (wie etwa obiges) für die ehemalige Existenz einer solchen Hochkultur, obgleich der alte Grieche sich vielleicht nicht auf die eigentliche bezogen hat.


melden
270 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Religionsunterricht134 Beiträge
Anzeigen ausblenden