weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Atheismus

823 Beiträge, Schlüsselwörter: Atheismus, Realismus, Ungläubig

Atheismus

06.11.2008 um 22:13
Man kann eine Erfahrung als Gott bezeichnen. Und dahinter steht ein Punkt. Ist das nun so, Betonmischer, oder ist das nicht so?

Die Behauptung das man durch eine angebliche Erfahrung mit Gott dessen Existenz bestätigen kann ist für alle "Aussenstehende" zum einen irrelevant da es sich letztlich nur um eine persönliche subjektive Erfahrung handelt von der letztlich jeder behaupten kann das er sie gemacht hat und zum anderen dazu diesbezüglich bisher nichts "handfestes" vorgetragen werden konnte.

@Topic

Das der Atheismus besonders von vielen Gläubigen falsch interpretiert wird sieht man ja bereits regelmäßig hier auf Allmy, von wegen ein Leben ohne Sinn führen, den Sinn geben wir uns immer selber, sei dieser unabhängig oder von einer Religion übernommen aber "sinnlos" in dem Sinne ist das Leben auch als Atheist nicht, im Gegenteil.

Ich selber sehe mich eher als Agnostiker mit atheistischen Grundzügen.
Die Existenz von Gott oder mehreren Göttern sind sehr unwahrscheinlich und selbst wenn es ihn/sie doch geben sollte sind er/sie völlig irrelevant für unser Leben denn das bleibt schließlich so wie es ist, ob es ihn/ sie nun gibt oder nicht.


melden
Anzeige

Atheismus

07.11.2008 um 08:02
hätte ich nicht bereits ein tiefes vertrauen zum großen blubb, universum oder wie man es nennen mag....

spätestens beim lesen in dieser rubrik und diesem forum, wäre ich atheist geworden....


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

07.11.2008 um 08:20
nicht mal im eigenen Denken werden die gelegten Schlingen erkannt, etwa wenn man etwa als handfest bezeichnet, was davon herrührt, daß man es anfassen und sehen kann.
Dennoch bleiben diese Erkenntnisse schwammig, da niemand die sogenannten kleinsten Teilchen handfest berührte noch sah.
Ich gebe zu, daß die Annäherungsmethoden mehr als handfest sind, selbst wenn man sich um Details bemüht und meint, es sei eine natürliche Nachbildung vom Entstehen des Universum, wenn man z.B. Cern entwickkelt, aber die eigene Mitwirkung dabei vergißt zu erwähnen, als grundlegend bestimmend, schon in der Idee der Ausführung, etwa von Versuchsreihen, seien sie nun theoretisch oder praktisch, welche nun die von den unwissend Gläubigen angenommene Schöpfungskraft Gottes, als Abziehbild ersetzt.


melden
adonim
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 14:51
Atheisten sind Menschen die sich von ihrem eigenen Wesenskern entfernt haben und als Ersatz die Behauptungen von Außerhalb als absolute Realität annehmen um nicht in ein schwarzes Loch zu fallen und Jahrelang nach ihrem Glauben suchen zu müssen.


melden

Atheismus

11.11.2008 um 15:10
@adonim:
ganz toll pauschalisiert.


melden
spiegelquell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 15:21
Sind Atheisten nicht das Salz in der Glaubenssuppe?
Ich mag vermuten, sie denken freier als die Horden der Gebetsbrüder.
Ob ihre Gedanken immer eine gute Richtung finden sei dahingestellt.
Das echte Übel nennt sich Materialismus, nun gut, kommt derweil noch ein Atheist hinzu ist die Büchse Pandoras perfekt. Differenzierung ist nichtsdestotrotz angebracht.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 15:22
Hey, lasst den armen Materialismus doch mal in ruhe.

Hast du die Feuerbachthesen gelesen?


melden

Atheismus

11.11.2008 um 16:37
adonim schrieb:Atheisten sind Menschen die sich von ihrem eigenen Wesenskern entfernt haben und als Ersatz die Behauptungen von Außerhalb als absolute Realität annehmen um nicht in ein schwarzes Loch zu fallen und Jahrelang nach ihrem Glauben suchen zu müssen.
Das ist alles, was Du zum Thema "Atheisten" beizutragen hast ?
Jämmerlich, ich würde sagen, such schnell wieder einen Gebetstempel auf, lass Dir Dein Gehirn mal richtig schön durchficken und probiers nochmal, und dann hoffentlich mehr als 3 Zeilen...


melden
spiegelquell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 17:14
@Shionoro

Gelesen wohl, für im Ansatz gut jedoch in Weiterführung/Schlussfolgerung als falschen Weg befunden.


melden
Shionoro
Diskussionsleiter
Profil von Shionoro
anwesend
dabei seit 2008

Profil anzeigen
Private Nachricht
Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 17:19
Ist ja schonmal viel Wert das du weißt was MAterialismus ist, was die meissten Leute die ihn kritisieren nicht tun.

Was hast du denn daran auszusetzen?


melden
stonewall
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 17:22
Atheismus ist auch ein Glauben.Nur nicht an die Pracht und Herrlichkeit in Ewigkeit.Als Atheist lehnt man die Lehre der Kirche und der Religion im Allgemeinen ab.Für mich ist das Leben rein biologisch und nicht von Gott/Göttern erschaffen.
Es fällt mir schwer mir vorzustellen,das ich all die Menschen,die ich liebe und Achte später in irgendeinem Paradies wiederfinde.
Wenn ich hier auschecke ist es aus.Bumms! Kein Geist wird meinem Körper entsteigen.Weder in die einer noch in die andere Richtung.


melden
spiegelquell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 17:24
@Shionoro

Ich glaube viel eher, dass der Materialismus durch Feuerbach'sche Thesen ein wohltuendes Angesicht bekam, das ihm nicht gehört. Er tarnt sich nun in scheinbarer Existenzberechtigung unter falschen Ausgangspunkten und Deutungen.
Materialismus ist per definitionem des Wortes nach materielle Ausrichtung ohne anderweitigen Horizont. Und das ist abzulehnen, meiner bescheidenen Meinung nach.


melden

Atheismus

11.11.2008 um 17:26
Gläubige glauben, Atheisten wissen :}


melden
Chris0815
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 19:18
@moredread

Man weiß, dass es den Weihnachtsmann nicht gibt, oder den Osterhasen, das gleiche gilt für einen Atheisten im Bezug auf Gott, eine Phantasiegestalt, Märchen, von Menschen erfunden ! Wie bitte soll ein Atheist also glauben, dass es keinen Gott gibt, für ihn ist er doch das selbe, wie der Osterhase...

Also ist die Definition einfach falsch, was Atheismus anbelangt.


melden

Atheismus

11.11.2008 um 20:00
GilbMLRS schrieb:Gläubige glauben, Atheisten wissen
das ist so nicht ganz richtig GilbMLRS
Auch Atheisten Glauben. Sie wissen nicht was nach dem TOd passiert. sie Glauben das nichts passiert.


melden
spiegelquell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 20:28
@GilbMLRS

Was wäre wohl schlimmer, zu wissen dass man glaubt,
oder zu glauben, dass man weiss? ;-))


melden

Atheismus

11.11.2008 um 20:30
Was wäre wohl schlimmer, zu wissen dass man glaubt,
oder zu glauben, dass man weiss?


Reziprokes Wischiwaschi


melden

Atheismus

11.11.2008 um 20:31
GilbMLRS schrieb:Reziprokes Wischiwaschi
Nö. Find ich ganz und gar nicht.


melden
coglione
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 20:38
Wahrscheinlich ist die Welt weder schwarz noch weiß
aber ganz sicher ist sie farbig und vielschichtig.

Man kann an Gott glauben oder an den Zufall
aber zu ignorieren dass es dazwischen noch viel mehr Möglichkeiten gibt, liegt wohl
daran dass weder die eine noch die andere Partei in der Lage ist, ohne Stolz, Eitelkeit und Glaube ihr Dasein zu akzeptieren.

Das Leben dieser Welt wird von Mikroorganismen gesteuert, die sich weder nach Gott noch nach dem Zufall richten.


melden
Anzeige
spiegelquell
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Atheismus

11.11.2008 um 20:41
@GilbMLRS
GilbMLRS schrieb:Reziprokes Wischiwaschi
Da diese zwei Worte ohne direkten Satzbau für sich stehen nehme ich an, dass es sich dabei um die Option deiner Wahl handelt. Dass heisst, du glaubst nicht zu wissen, weisst nicht, dass du glaubst, sondern hast dich für eben Genanntes entschieden.
Meine Aufwartung!


melden
85 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden